135 tiefsinnige Fragen zum Nachdenken + zur Selbstreflexion

Wie oft beschäftigen Sie sich mit wichtigen, ernsthaften Fragen zum Nachdenken? Vermutlich selten oder gar nicht. Ein Fehler! Tiefsinnige und spannende Fragen regen nicht nur zum Nachdenken an, sondern inspirieren, helfen zu reflektieren und fördern das persönliche Wachstum. Das hat nichts mit endlosem Sinnieren und Philosophieren zu tun. Ziel ist es, dass Sie sich selbst und wichtige Themen analysieren. Dafür haben wir mehr als 135 Fragen zum Nachdenken für Sie aufgelistet…

135 tiefsinnige Fragen zum Nachdenken + zur Selbstreflexion

Anzeige

Über 135 Beispiele für Fragen zum Nachdenken

Nachfolgend haben wir für Sie mehr als 135 Fragen zum Nachdenken aus verschiedenen Bereichen zusammengestellt. Sie müssen nicht jede einzelne sofort beantworten. Suchen Sie sich einige Fragen heraus, die Sie besonders ansprechen – und nehmen Sie sich die Zeit, wirklich darüber nachzudenken. Es geht nicht um eine richtige oder falsche Antwort. Entscheidend ist eine ehrliche Auseinandersetzung mit der Frage.

Anzeige

Fragen zur Persönlichkeit

Ihre Persönlichkeit ist das, was Sie ausmacht. Ihre Eigenschaften, Einstellungen, Denk- und Verhaltensweisen. Grund genug, häufiger darüber nachzudenken. Zum Beispiel mit diesen Fragen zum Nachdenken:

  • Was für ein Mensch bin ich?
  • Was ist meine größte Stärke?
  • Was ist meine größte Schwäche?
  • Welchen Traum möchte ich verwirklichen?
  • Wer (oder was) inspiriert mich?
  • Was würde ich an mir selbst gerne verändern?
  • Finde ich Menschen, die mir ähnlich sind, sympathisch?
  • Mit welchem Verhalten stehe ich mir selbst im Weg?
  • Bin ich Teil der Lösung oder eher Teil des Problems?
  • Was ist meine größte Leidenschaft?
  • Wie beschreibe ich mich selbst in einem Satz?
  • Möchte ich alleine oder unter Menschen sein?
  • Wofür bin ich dankbar?
  • Was macht mich besonders?
  • Liebe ich mich selbst?
  • Rede ich zu viel oder zu wenig?
  • Wann rede ich anders, als ich es von mir gewohnt bin?
  • Was bringt mich zum weinen?
  • Wie lähmend ist Selbsterkenntnis?
  • Welche schlechte Gewohnheit möchte ich ablegen?
  • Was würde ich niemals tun?
  • Bin ich mit meinem Äußeren zufrieden?
  • Bin ich mit meiner Persönlichkeit zufrieden?
  • Aus welchen Fehlern habe ich etwas gelernt?
  • Wo vergleiche ich mich selbst mit anderen?
  • Sehe ich die Dinge optimistisch oder pessimistisch? Warum?
  • Wer bin ich wirklich?
Anzeige

Fragen zu Werten

Was sind Ihre Werte? Was ist Ihnen wichtig? Die folgenden Fragen zum Nachdenken gehen darauf ein und helfen, die eigenen Wertvorstellungen besser zu verstehen.

  • Was ist leichter: Jemanden mögen oder jemanden hassen?
  • Was macht mich glücklich?
  • Was will ich?
  • Womit würde ich mich gerne mehr beschäftigen?
  • Wie oft setze ich mich für etwas ein, dass mir nicht hilft?
  • Wie kann ich ein Vorbild für andere sein?
  • Was ist schlimmer: Scheitern oder es nicht versucht zu haben?
  • Welche Entscheidungen fallen mir besonders schwer?
  • Was würde die Welt zu einem besseren Ort machen?
  • Worauf bin ich wirklich stolz?
  • Wofür nehme ich mir zu wenig Zeit?
  • Was bedeutet Freiheit für mich?
  • Was macht mir die größte Angst?
  • Worüber rege ich mich am meisten auf?
  • In welchem Jahrhundert hätte ich gerne gelebt?
  • Welche Gedanken habe ich vor dem Einschlafen?
  • Was ist wichtiger: Geduld oder schnelles Handeln?
  • Welche Werte haben meine Eltern mir vermittelt?
  • Sind Lügen in Ordnung? Was ist mit Notlügen?
  • Was ist wichtiger: Intelligenz oder emotionale Intelligenz?
  • Gibt es etwas, das perfekt ist?
  • Kann ich mich auch mal gehen lassen? Wenn Nein – warum nicht?
  • Was macht Schönheit aus?
  • Welche Eigenschaften sind bei Menschen besonders wichtig?
  • Was würde sich ändern, wenn ich im Lotto gewinnen würde?
Anzeige

Fragen zum Erfolg

Erfolg ist für viele ein wichtiger Teil des Lebens. Umso wichtiger, sich damit zu beschäftigen – die folgenden Fragen zum Nachdenken helfen:

  • Was ist Erfolg für mich?
  • Wie viel Erfolg brauche ich persönlich?
  • Wenn man Erfolg hat: Hat man dann Recht?
  • Wäre das Leben besser, wenn alle Erfolg hätten?
  • Ist es Arbeit, wenn es Spaß macht?
  • Ab welchem Betrag wird Geld für mich uninteressant?
  • Woraus lerne ich mehr: Fehler oder Erfolge?
  • Mit wem möchte ich gerne zusammenarbeiten?
  • Würden ich für mehr Geld mehr arbeiten?
  • Würde ich mir selbst einen Job geben? Wenn ja, welchen?
  • Würde ich mein eigener Chef sein wollen?
  • Bin ich zufrieden in meinem Beruf?
  • Würde ich weiter arbeiten, wenn Geld keine Rolle spielen würde?
  • Was würde ich tun, wenn ich wüsste, dass ich nicht scheitern kann?

Fragen über das Leben

Das Leben ist mit unzähligen Fragen verbunden, denen wir uns gerne entziehen – weil sie unangenehm und teilweise schwer zu beantworten sind. Umso wichtiger, mit den folgenden Fragen zum Nachdenken genau diese Punkte anzugehen.

  • Welchen Ratschlag würde ich mir selbst in der Vergangenheit geben?
  • Welches Ereignis aus meine Leben würde ich gerne ändern?
  • Wird das Leben vom Schicksal bestimmt?
  • Was ist meine schönste Erinnerung?
  • Was würdest du tun, wenn du Morgen sterben würdest?
  • Was bereue ich am meisten?
  • Was ist wichtiger: Die Dinge richtig zu tun oder die richtigen Dinge zu tun?
  • Wie stelle ich mir die Zukunft vor?
  • Was ist der Sinn des Lebens?
  • Wie definiere ich Sinn für mich?
  • Gibt es ein Leben nach dem Tod?
  • Was ist das Ziel der Menschheit?
  • Was ist der Höhepunkt meines Lebens – oder liegt er noch vor mir?
  • Was war der peinlichste Moment meines Lebens?
  • Habe ich Angst vor dem Tod?
  • Wenn ich mein Leben nochmal leben könnte: Was würde ich anders machen?
  • Welche Erfahrung in meinem Leben was besonders wichtig?
  • Was möchte ich für meine Kinder hinterlassen?
  • Würde ich meinen Kindern mein Leben wünschen?
  • Was würde mein Leben verbessern?
  • Welches Ziel verfolge ich im Leben?
  • Was hält mich davon ab, das Leben zu führen, das ich haben möchte?
  • Welche Dinge verlieren im Laufe des Lebens an Bedeutung?
  • Wann habe ich ein erfülltes Leben?
  • Wie sollen die Menschen mich in Erinnerung behalten?

Fragen zur Reflexion

Fragen zum Nachdenken sollen die Reflexion anregen, das kritische Hinterfragen von sich selbst. Zu oft nehmen wir Dinge einfach an. Akzeptieren statt Reflektieren. Die folgenden Fragen dienen der tieferen Reflexion:

  • Woran – oder an wen – denke ich, wenn ich an etwas Schönes denken möchte?
  • Wäre ich lieber intelligenter oder sympathischer?
  • Wann verlasse ich mich lieber auf meine Intuition als auf Gewissheit?
  • Was sind die Vor- und Nachteile der Wahrheit?
  • Was fällt mir leichter: Denken oder Nachdenken?
  • Habe ich Ziele, die mir nicht gefallen?
  • Welche Superkraft hätte ich gerne?
  • Ab welchem Alter ist man alt?
  • Was weiß ich mit Sicherheit?
  • Habe ich Angst vor der Bedeutungslosigkeit?
  • Wen belüge ich häufiger: andere oder mich selbst?
  • Was war die beste Ausrede meines Lebens?
  • Welchen Ruf habe ich bei anderen?
  • Was würde ich Sokrates fragen?
  • Gibt es einen Gott?
  • Was hätte ich gerne vor 10 Jahren schon gewusst?
  • Was war mein allererstes Gefühl?
  • Wann komme ich an meine Grenzen?
  • Auf welche Antworten hätte ich gerne eine Frage?
  • Welche Entdeckung hätte ich lieber nicht gemacht?
  • Welche Gedanken würde ich lieber nicht haben?

Fragen zu Beziehungen

Der Mensch als soziales Wesen ist auf Beziehungen angewiesen. Aber wonach beurteilen Sie Beziehungen und worauf achten Sie bei anderen Menschen? Diese Fragen zum Nachdenken beleuchten Ihre Beziehungen genauer:

  • Was erwarte ich von der Liebe?
  • Wen liebe ich mehr als mich selbst?
  • Welche Eigenschaft schätze ich an anderen Menschen am meisten?
  • Mit wem würde ich gerne mehr Zeit verbringen?
  • Wem vertraue ich zu 100 Prozent?
  • Welche Komplimente verunsichern mich?
  • Was wünsche ich mir von einer Beziehung?
  • Beurteile ich Menschen fair und ohne Vorurteile?
  • Welche Beziehung würde ich gerne wieder aufbauen?
  • Weiß ich, wer wirklich mein Freund ist?
  • Weiß ich, wer mein Freund wirklich ist?
  • Behandle ich andere so, wie ich selbst behandelt werden möchte?
  • Gibt es Liebe auf den ersten Blick?
  • Gibt es Hass auf den ersten Blick?
  • Von wem habe ich am meisten gelernt?
  • Wie oft genügt mir der kleinste gemeinsame Nenner?
  • Wer kann mich zum Lachen bringen – und womit?
  • Wer macht mich zu einem besseren Menschen?
  • Halte ich Versprechungen, die ich anderen mache?
  • Was würde ich für meine Freunde / meinen Partner tun? Und was nicht?
  • Wen würde ich dafür bezahlen, dass er mein Freund ist?
  • Kann ich anderen Menschen verzeihen?
  • Auf wen bin ich neidisch – und warum?
  • Ohne wen kann ich mir das Leben nicht mehr vorstellen?

3 Vorteile von Fragen zum Nachdenken

Fragen zum Nachdenken sind mehr als ein reiner Zeitvertreib. Sie sind hilfreiche Denkanstöße, fördern die Selbstreflexion und machen Sie zu einer gefestigteren Persönlichkeit. Hinzu kommen drei Vorteile:

  • Sie lernen sich selbst besser kennen.
    Sie kennen sich selbst gut – aber es gibt noch mehr, worüber Sie sich bisher nicht bewusst sind. Durch Fragen zum Nachdenken lernen Sie sich selbst besser kennen und hinterfragen Aspekte zu Ihrer Person, die Sie bisher einfach angenommen haben.
  • Sie können sich entwickeln.
    Die Auseinandersetzung mit tiefsinnigen, kritischen und teilweise schwierigen Fragen lässt Sie persönlich wachsen. Vielleicht ändern sich einige Ansichten, in anderen Punkten sehen Sie sich selbst bestätigt und gehen gestärkt aus der Analyse der Fragen zum Nachdenken hervor.
  • Sie kommen auf neue Ideen.
    Fragen zum Nachdenken können eine veritable Kreativitätstechnik sein. Eben weil sie dazu anregen, die Dinge zu hinterfragen und möglicherweise anders zu sehen. So kommen Sie auf neue Ideen.

Schwierigkeiten mit Fragen zum Nachdenken

Vielen Menschen fällt es zunächst schwer, sich mit den oben genannten Fragen zum Nachdenken ernsthaft zu beschäftigen. Stattdessen sträubt man sich davor, zieht das Ganze ins Lächerliche oder spricht den Antworten jede Relevanz ab. Wenn es Ihnen auch so geht, steht dahinter wahrscheinlich eine der folgenden Probleme:

  • Festgefahrenes Selbstbild
    Eine tiefe Auseinandersetzung mit ernsthaften Fragen zum Nachdenken ist nicht leicht – und liefert nicht nur angenehme Antworten. Einige bringen sogar das bisherige Selbstbild ins Wanken. Manche Menschen wollen sich selbst nicht kritisch hinterfragen und gehen den Fragen lieber aus dem Weg.
  • Angst vor Veränderung
    Angst vor Veränderung ist weit verbreitet. Die kritischen Fragen lösen häufig Veränderungsprozesse aus. Wer sich nicht verändern will, ignoriert die Fragen.
  • Falsche Einstellung
    „Ein paar Fragen zum Nachdenken machen doch keinen Unterschied…“ Das stimmt, es ist aber auch die falsche Einstellung. Erst wenn Sie aus den Antworten Schlüsse ziehen und diese in die Tat umsetzen, entfalten die Fragen ihre volle Wirkung.

Lassen Sie sich von diesen Hindernissen nicht aufhalten. Das Nachdenken über tiefsinnige Fragen lohnt sich. Probieren Sie es aus!

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]
★★★★★ Bewertung: 4,92/5 - 1783 Bewertungen.
3. Dezember 2020 Nils Warkentin Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Weiter zur Startseite