Lebensmotto: Welches passt zu mir?

Nicht wenige Menschen sind davon überzeugt, dass es ein Lebensmotto braucht, um sein Leben daran auszurichten. Einen Wahlspruch, der ihnen dabei hilft, die Orientierung nicht zu verlieren und zielgerichtet zu handeln. Es gibt ganz unterschiedliche Wege, um zu so einem Lebensmotto zu kommen. Als Mitglied der evangelischen Kirche bekommen Sie beispielsweise einen Taufspruch oder einen Konfirmationsspruch nach der Zeremonie mit auf den Weg. Andere finden erst im Laufe ihres Lebens zu einem geeigneten Lebensmotto. Wie Sie ihr persönliches Lebensmotto entdecken…

Lebensmotto: Welches passt zu mir?

Definition: Was ist ein Lebensmotto?

Lebensmotto Zitate Sprüche Karriere ErfolgDas Wort Motto stammt aus dem Italienischen, motto, und bedeutet dort so viel wie Denkspruch, Wahlspruch oder auch Wort. Gleichermaßen sind die Synonyme im Deutschen für Motto:

  • Devise
  • Leitgedanke
  • Leitspruch
  • Maxime
  • Parole
  • Slogan
  • Wahlspruch

Wer den korrekten Plural von Lebensmotto bilden will, sollte übrigens Lebensmottos sagen. Motti wäre die korrekte Endung im Italienischen, aber da es sich bei Motto um ein Lehnwort und in Kombination mit Leben- um ein deutsches Kompositum handelt, sind Sie mit der Endung auf -S auf der sicheren Seite.

Was ist ein Lebensmotto und wofür braucht man es? Mit Lebensmotto lässt sich ein ein zentraler Gedanke beschreiben, nach dem jemand sein Leben führt und ausrichtet. Es ist sozusagen sein Leitfaden, eine Orientierungshilfe. Daraus ergibt sich Folgendes:

  • Ein Lebensmotto kann ein Ziel sein.

    Je nachdem, welches Lebensmotto eine Person wählt, kann es eine Art Bestärkung sein. Ganz so wie positive Affirmationen Glaubenssätze darstellen, die dabei helfen können, ein Ziel zu erreichen. Solche Ermutigungen können helfen, auch in schwierigen Zeiten wieder aufzustehen. Von Nelson Mandela ist beispielsweise folgendes Lebensmotto überliefert:

    Das Größte, was man erreichen kann, ist nicht, nie zu straucheln, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.


  • Ein Lebensmotto kann Werte vermitteln.

    Ein Lebensmotto ist etwas Persönliches. Eine Maxime, nach der Sie leben möchten, die aber nicht unbedingt jedem Ihrer Freunde bewusst ist. Beispielsweise könnten Sie beschlossen haben, fortan mehr Dankbarkeit zu zeigen. Vielleicht ist Ihnen bewusst geworden, wie viel Glück Sie im Vergleich zu anderen Menschen haben. Unzählige Aphorismen und Zitate berühmter Leute drücken teilweise pointiert aus, was man selbst empfindet oder sich wünscht, beispielsweise wie das folgende Lebensmotto von Mark Twain:

    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.


  • Ein Lebensmotto ist wandelbar.

    Sie mögen einen Taufspruch bekommen haben, mit dem Sie sich 30 Jahre später überhaupt nicht mehr identifizieren können oder der für Sie eher nichtssagend ist. Vieles im Leben ist einem Wandel unterworfen und nicht zuletzt auch prägende Ereignisse können dazu führen, dass jemand fortan ein neues Lebensmotto wählt. Oft sind es herausragende Persönlichkeiten und Idole, deren Erfolg, Größe und Taten andere inspirieren und in Ihrem Lebensweg bestätigen, wie etwa Barack Obama:

    Wir sind der Wandel, auf den wir gewartet haben.

Welches Lebensmotto passt zu mir?

Es ist bereits alles gesagt worden: So viele kluge Menschen haben sich bereits Gedanken zu essentiellen Themen gemacht, dass man selbst sie kaum besser und ebenso pointiert erfinden könnte. Das ist vermutlich auch der Grund für die große Beliebtheit diverser Kalendersprüche und Lebensweisheiten.

Manche Lebensmottos scheinen immer zu passen: Carpe diem etwa, das ursprünglich kein Aufruf dazu war, den Tag durchzutakten, um möglichst viel zu erledigen. Vielmehr gilt es den Tag zu genießen, denn es können immer Ereignisse passieren, es deutlich schwerer machen, den nächsten Tag zu genießen.

Oftmals spiegeln Sprüche die menschliche Natur wider. Ein Lebensmotto wie Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen zeigt, dass die Tendenz zur Prokrastination bei jedem angelegt ist. Der Verfasser dieses Spruchs hat diese Erfahrung offenbar gemacht und gleich einen Tipp dagegen entwickelt.

Wer ein gutes Selbstmanagement betreibt, wird sich so einen Spruch kaum als Lebensmotto wählen, denn er hat ihn bereits verinnerlicht.

Darüber hinaus sind solche Lebensmottos wenig individuell und manchmal schlichtweg falsch. Ein Spruch wie Es gibt nichts Gutes, außer man tut es mag gut gemeint sein. Wird er interpretiert als Motivationsschub gegen Prokrastination, stimmt er sicherlich.

Aber als Lebensmotto ist er dann doch etwas unkonkret und erfasst einfach nicht die Komplexität des Lebens. Sicherlich hat jeder schon einmal rückblickend feststellen müssen, dass er sich an einem Punkt in seinem Leben nicht mit Ruhm bekleckert hat. Oder schlichtweg vorschnell gehandelt hat, statt zu überlegen.

Wie finde ich ein Lebensmotto?

Und dennoch brauchen Sie ein Lebensmotto, das exakt auf Sie und Ihre Situation passt. Das klappt ganz gut, wenn Sie sich überlegen, worauf Sie den Schwerpunkt legen wollen. Welches Thema begleitet Sie schon seit längerem, welches liegt Ihnen besonders am Herzen?

Das Leben steht – je nach Definition – auf mehreren Säulen, von denen vier Beziehungen, Gesundheit, Beruf und Haltung darstellen. Je nachdem, welcher Bereich besonders wichtig für Sie ist, wird das Lebensmotto sehr wahrscheinlich etwas ausdrücken, mit dem Sie sich identifizieren können.

Dieses Lebensmotto wird Ihnen in den Sinn kommen, wenn es vielleicht etwas schwerer wird. Oder es wird eine Bestätigung dafür sein, dass Sie alles richtig machen.

Lebensmotto: Zitate berühmter Personen

  • Erfolg

    Vielleicht beschäftigen Sie sich momentan mit Ihrem beruflichen Erfolg. Es gibt viele Sprüche von erfolgreichen Menschen wie etwa Steve Jobs, Richard Branson oder Mark Zuckerberg. Oder Sie möchten mit einem Lebensmotto den Blickwinkel auf Ihren Job verändern, indem Sie die positiven Dinge hervorheben.

    • Die Zukunft hängt von dem ab, was Du heute tust. Mahatma Gandhi
    • Man muss mit den richtigen Leuten zusammenarbeiten, sie achten und motivieren. Dauerhafter Erfolg ist nur im Team möglich. Klaus Steilmann
  • Volition

    Nicht immer läuft alles glatt. Und dennoch haben Sie für sich beschlossen, dass Sie nach vorne schauen wollen. Ein Lebensmotto aus dem Bereich der Volition gibt Ihnen die Kraft für Kämpfe, die noch ausgefochten werden müssen.

    • Ich bin nicht gescheitert. Ich habe bloß 10.000 Wege gefunden, wie es nicht funktioniert. Thomas A. Edison
    • Du kannst den Wind nicht ändern, aber Du kannst die Segel anders setzen. Aristoteles
  • Mut

    Ein anderes Lebensmotto kann sein, alte Ängste zu überwinden und zu neuen Ufern aufzubrechen. Wenn das andere vorher auch schon geschafft haben, hilft das, den nötigen Mut aufzubringen. Und es hat etwas ungemein Beruhigendes zu erfahren, dass auch prominente Persönlichkeiten Angst haben, obwohl man es ihnen nicht anmerkt.

    • Tue jeden Tag eine Sache, die dir Angst macht. Eleanor Roosevelt
    • Wenn Deine Träume Dir keine Angst machen, sind sie nicht groß genug. Ellen Johnson-Sirleaf
  • Authentizität

    Sei du selbst ist ein weit verbreitetes Lebensmotto. Denn es ist absolut sinnlos, sich ständig zu verbiegen, nur um anderen zu gefallen. Authentizität fällt gerade den Leuten schwer, die sich selbst für gering erachten und stark von der Meinung anderer abhängig sind. Ein Lebensmotto aus diesem Bereich kann helfen, sich daran zu erinnern, was wichtig ist.

    • Deine Zeit ist begrenzt. Also verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben. Steve Jobs
    • Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist. Kurt Cobain
  • Werte

    Für einige Menschen gibt die Religion Halt und die Gewissheit, dass sie den richtigen Werten folgen. Lebensmottos können ebenso motivierend sein und einen besseren Zugang zu anderen Menschen ermöglichen. Hierzu zählen vor allem die, welche persönliche Werte beinhalten, die einen positiven Blick in die Zukunft haben.

    • Humanität ist der Sinn für das Gute in der Gemeinschaft mit anderen. Immanuel Kant
    • Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die Du für Geld bekommst. Albert Einstein
[Bildnachweis: Borysevych.com by Shutterstock.com]
16. Februar 2018 Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie arbeitete danach beim Bürgerfunk und einem Münsteraner Verlag. Bei der Karrierebibel widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!