Werbung
Werbung

Römische Zahlen umrechnen: Rechner + Ziffern Übersetzer

Mit römischen Zahlen kommen viele im Geschichtsstudium in Berührung. Aber wie war das nochmal: Was bedeuten die einzelnen Buchstaben? Wie lassen sich die lateinischen Symbole in Ziffern übersetzen? Tatsächlich lassen sich römische Zahlen oder ein Datum nicht einfach so lesen – man muss es umrechnen. Alle Regeln dazu einfach erklärt – plus Liste und Tabelle mit den römischen Zahlen von 1 bis 100…



Römische Zahlen umrechnen: Rechner + Ziffern Übersetzer

Anzeige

Römische Zahlen und Bedeutung der Symbole

Das römische Zahlensystem basiert auf Buchstaben – nicht auf den arabischen Ziffern, die wir heute kennen. Die Römer nutzten sieben Symbole, um ihre Zahlen darzustellen. Das sind die Buchstaben und deren Bedeutung:

I = 1
V = 5
X = 10
L = 50
C = 100
D = 500
M = 1000

Das Besondere an den römischen Zahlen: Eine Null existiert nicht und Werte zwischen den Symbolen werden durch Addition beziehungsweise Subtraktion dargestellt. Eine 7 ist demnach VII (5+1+1), eine 9 dagegen IX (10-1). Diese Schreibweise erfordert nicht nur schnelles Kopfrechnen, sondern die Kenntnis bestimmter Regeln.

Anzeige

Regeln: Wie römische Zahlen umrechnen und übersetzen?

Um römische Zahlen verstehen und übersetzen zu können, müssen Sie ein paar Regeln beachten. Das römische Zahlensystem ist eine additive Zahlschrift, bedeutet: Die Wert werden von links nach rechts aufsummiert – die 1 entspricht römisch I; 2 wäre römisch II; 3 = III (1+1+1).

Als erste Regel können Sie sich merken: Römische Zahlen beginnen immer mit dem höchsten Wert: Zehner sind größer als Fünfer, die wiederum größer als Einer, also wird 27 korrekt so geschrieben: XXVII.

Subtraktionsregel

Bei der 4 kommt aber schon die erste Ausnahme: Hier wird die 1 von der 5 abgezogen – entspricht in römischer Schreibweise: IV. Das liegt an der sog. Subtraktionsregel: Es dürfen nie mehr als 3 gleiche Buchstaben oder Symbole hintereinander stehen.

Deshalb entspricht 30 zwar römisch „XXX“, „XXXX“ für 40 wäre aber falsch. Richtig wird 40 als römische Zahl als „XL“ (50-10) dargestellt. Wobei die zu subtrahierende Zahl der größeren vorangestellt wird.

Weitere Regeln

Die Zahlzeichen I (1), X (10) und C (100) dürfen den jeweils nächstgrößeren Zahlzeichen vorangestellt und damit vom größeren Wert abgezogen werden. Für die Zahlzeichen der Fünferbündelung – V (5),L (50), D (500) – gilt das aber nicht: Sie dürfen niemals vor einem Zahlwert stehen!

Zusammengefasst als Eselsbrücken:

  • I steht nur vor V und X
  • X steht nur vor L und C
  • C steht nur vor D und M
AnzeigePodcast Ohmyjob Karrierebibel Teaser

Tabelle: Römische Zahlen von 1 bis 100

1 = I
2 = II
3 = III
4 = IV
5 = V
6 = VI
7 = VII
8 = VIII
9 = IX
10 = X
11 = XI
12 = XII
13 = XIII
14 = XIV
15 = XV
16 = XVI
17 = XVII
18 = XVIII
19 = XIX
20 = XX
21 = XXI
22 = XXII
23 = XXIII
24 = XXIV
25 = XXV
26 = XXVI
27 = XXVII
28 = XXVIII
29 = XXIX
30 = XXX
31 = XXXI
32 = XXXII
33 = XXXIII
34 = XXXIV
35 = XXXV
36 = XXXVI
37 = XXXVII
38 = XXXVIII
39 = XXXIX
40 = XL
41 = XLI
42 = XLII
43 = XLIII
44 = XLIV
45 = XLV
46 = XLVI
47 = XLVII
48 = XLVIII
49 = XLIX
50 = L
51 = LI
52 = LII
53 = LIII
54 = LIV
55 = LV
56 = LVI
57 = LVII
58 = LVIII
59 = LIX
60 = LX
61 = LXI
62 = LXII
63 = LXIII
64 = LXIV
65 = LXV
66 = LXVI
67 = LXVII
68 = LXVIII
69 = LXIX
70 = LXX
71 = LXXI
72 = LXXII
73 = LXXIII
74 = LXXIV
75 = LXXV
76 = LXXVI
77 = LXXVII
78 = LXXVIII
79 = LXXIX
80 = LXXX
81 = LXXXI
82 = LXXXII
83 = LXXXIII
84 = LXXXIV
85 = LXXXV
86 = LXXXVI
87 = LXXXVII
88 = LXXXVIII
89 = LXXXIX
90 = XC
91 = XCI
92 = XCII
93 = XCIII
94 = XCIV
95 = XCV
96 = XCVI
97 = XCVII
98 = XCVIII
99 = XCIX
100 = C

Römische Zahlen von 1 bis 100 (PDF)

Was ist die höchste römische Zahl?

Die höchste römische Zahl ist 3999 (MMMCMXCIX). Warum? Weil M (=1000) das höchste Symbol für eine Zahl ist. Gleichzeitig greift die Regel, dass nie mehr als drei identische Zahlen hintereinander stehen dürfen. „MMMM“ ist daher ausgeschlossen. Somit existiert die Zahl 4000 nach herkömmlicher römischer Rechnung nicht.

Für das Umrechnen höherer Zahlen gab es zwei Möglichkeiten: Entweder definierte man neue Zeichen, etwa ↁ oder IↃↃ für 5000. Dies nennt sich „Schreibweise mit Apostrophus“. Oder man multiplizierte die Anzahl der M, zum Beispiel V∙M = 5000 (5×1000).


Anzeige

Römische Zahlen Datum

Aus ästhetischen und traditionellen Gründen sind römische Zahlen bis heute beliebt. Zahlreiche Zifferblätter von Uhren und Inschriften tragen die Zahlzeichen. Bei der Angabe von Adelsgeschlechtern nummeriert man ebenfalls „römisch“ durch – zum Beispiel bei König Charles III., dem König von England.

Oder beim Segen am 3-Königs-Tag und der Hausinschrift an Tür oder Türstock: Auch hierbei wird das Datum bzw. die aktuelle Jahreszahl in römischen Zahlen geschrieben.

Das römische Datum für das Jahr 2024: MMXXIV

Richtig kompliziert wird es, wenn Sie den 29. Februar 2024 in römischer Schreibung darstellen wollen. Das Datum sähe dann so aus: XXIX.II.MMXXIV.

Weil die Berechnung bei großen Zahlen einfach umständlich wird, hat sich bereits ab dem Hochmittelalter das System der arabischen Zahlen durchgesetzt.

Römische Zahlen 1 100 Liste Tabelle Umrechnen übersetzen Datum 0 Null

Übung: Römische Zahlen umrechnen

Wenn Sie Lust auf etwas Kopfrechnen haben, können Sie mit den folgenden Übungen ein paar arabische Zahlen in römische Zahlen umrechnen beziehungsweise übersetzen – die Lösung gibt es gleich dazu, einfach auf das Augen-Symbol klicken…

Arabische in römische Zahlen übersetzen

  • 19 als römische Zahl?
    Lösung: XIX (10 + 10 – 1 = 19)
  • 42 als römische Zahl?
    Lösung: XLII (50 – 10 + 1 + 1 = 42)
  • 91 als römische Zahl?
    Lösung: XCI (100 – 10 + 1)
  • 125 als römische Zahl?
    Lösung: CXXV (100 + 10 + 10 + 5 = 125)
  • 496 als römische Zahl?
    Lösung: CDXCVI (500 – 100 + 100 – 10 + 5 + 1)

Was andere dazu gelesen haben