Schätzungen zufolge werden mithilfe von Powerpoint täglich rund 30 Millionen Präsentationen weltweit zusammengeschustert – allen voran von Consultants, PR-Agenten und Werbern. Und was dabei entsteht! Überfrachtete Folien, grelle Überblendeffekte, Bulletpoint-Orgien, 200-Slide-Daumenkinos, Copy-and-paste-Katastrophen, Phrasendreschflegel.

Nun nutzen viele Präsentäter dazu auch diverse Zeigehilfen, wie Zeigestock, Mauspfeil oder Laserpointer, um Informationen auf einer Folie zu betonen. Dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden, allerdings haben sich in der Praxis dabei einige Unarten etabliert, die Sie besser vermeiden sollten:

  1. Betonen, nicht aufzählen. Es ist völlig okay mit dem Laserpointer eine oder zwei Passagen auf einer Folie hervorzuheben. Aber bitte nicht jeden einzelnen Bulletpoint. Ein Laserpointer ist wie ein Textmarker. Fucheln Sie damit über jeden Punkt, könnten Sie genauso gut die ganze Folie anmarkern.
  2. Umkreisen, nicht punkten. Auch wenn der (meist) rote Punkt recht auffällig ist, kann er in den hinteren Reihen leicht übersehen werden. Versuchen Sie daher nicht einfach nur auf ihren Punkt zu zeigen, sondern umkreisen Sie ihn mit dem Laserpointer. Das fällt mehr auf und wird garantiert erkannt.
  3. Nah ran. Versuchen Sie beim Benutzen des Laserpointers möglichst nah an der Projektionsfläche zu stehen (so wie bei einem Zeigestock auch). Der simple Grund: Je näher Sie zum Publikum stehen, desto größer die Gefahr, dass Sie dabei jemandem die Sicht versperren. Und versuchen Sie beim Aufzeigen immer eine Schulter in Richtung Publikum gedreht zu lassen. Sie sehen sonst aus als würden Sie mit der Wand sprechen.
  4. Sparsam einsetzen. Nutzen Sie den Laserpointer nicht bei jeder Folie. Dies hat sonst einen psychologischen Effekt: Damit sagen Sie indirekt, dass es auf jeder Folie eigentlich nur ein bis zwei wichtige Informationen gibt, der Rest aber im Grund irrelevant bleibt. Spätestens ab Folie 5 fragt sich der Zuschauer, ob Sie Ihre Folien vielleicht nicht besser gleich auf eben jene Highlights hätten beschränken sollen.