Flipchart Präsentation: Tipps für den Einsatz

Mit dem Siegeszug von Powerpoint und Keynote sind Flipcharts ein wenig außer Mode geraten, obwohl sie – wie ich finde – in kleineren Gruppen oft die bessere Präsentations-Alternative darstellen. Hierbei gibt es mehr Interaktion mit dem Publikum beziehungsweise den Workshopteilnehmern, die zudem den Entstehungsprozess von Thesen und Grafiken (etwa bei Brainstormings oder Umfragen) live mitverfolgen können. Überdies erlauben Flipcharts mehr Spontaneität, da Sie in Ihrem Vortrag damit auch schnell mal etwas einbauen können, was nicht schon vorbereitet war. Das wiederum erhöht die Aufmerksamkeit und nicht selten auch den Erinnerungswert des dort Gehörten und Gesehenen…

Flipchart Präsentation: Tipps für den Einsatz

Flipchart Präsentation: Die wichtigste Regel

Eine Flipchart Präsentation gehört wohl zum kleinen Einmaleins der Vorträge. Zwar werden diese zunehmend durch technische Gestaltungsmöglichkeiten verdrängt, sollten aber nicht aus dem Werkzeugkasten verschwinden (warum, zeigen die Vorteile weiter unten).

Wie bei allen Werkzeugen gilt aber auch beim Flipchart: Ohne Übung und etwas Know-how über den richtigen Einsatz, bleibt das Instrument ineffektiv bis unwirksam.

So ist etwa die wahrscheinlich wichtigste Flipchart-Regel, die gerne ignoriert wird: Erst sagen, dann schreiben! Niemals sollten Sie fertige Flipchartblätter einfach nur ablesen beziehungsweise kommentieren. Erstens beleidigt das die Intelligenz der Zuhörer (die können selber lesen); zweitens hört sowieso keiner zu. Besser ist, die Punkte (oder Grafiken) zuerst verbal zu erarbeiten, dann aufzumalen.

Das sichert Ihnen die Aufmerksamkeit der Zuhörer und stellt für alle Teilnehmer die spannendere Variante eines Vortrags dar. Geht es nur darum, geschriebene Inhalte zu lesen, müsste schließlich die gesamte Flipchart Präsentation nicht sein – die Lektüre einer Zusammenfassung würde dann reichen.

Vorteile: Darum lohnt sich die Flipchart Präsentation

Flipchart Präsentation Tipps Vorteile gestaltenEinfach ist einfach besser. Das gilt für Präsentationen generell, aber natürlich auch für die Illustration von Inhalten. Diverse Programme bieten die Möglichkeit, Vortragsinhalte durch unterschiedlichste Gestaltungsmöglichkeiten zu präsentieren – mit Stift und Papier noch selber zu malen, sieht aber nicht nur nach ehrlichem Handwerk aus, es ist auch authentisch.

Es muss nicht jedes Mal der Vortrag mit Powerpoint sein. Eine Flipchart Präsentation bietet einige Vorteile, die Sie nutzen können:

  • Flipcharts eignen sich für die kleine Runde

    Gerade in kleinen Gruppen, Seminaren und Workshops mit bis zu 20 Teilnehmern ist das Präsentieren mit dem Flipchart viel spannender als mit Beamer und Laptop. Durch den Einsatz eines Flipscharts entsteht eine persönlichere Atmosphäre, die gerade in der kleinen Runde als sehr angenehm empfunden wird.

  • Flipcharts ermöglichen Anpassungen

    Die Seiten einer Powerpointpräsentation sind fest gespeichert. Für eine Flipchart Präsentation sollten Sie natürlich auch wissen, wie die einzelnen Seiten aussehen sollen, Sie haben dabei jedoch mehr Spielraum für Spontaneität. Ein plötzlicher Einfall, den Sie noch einbauen wollen? Ein Einwand der Teilnehmer? Auf dem Flipchart kein Problem.

  • Flipcharts zeigen die Entstehung

    Für die Erklärung von Grafiken oder Modellen kann es hilfreich sein, die genaue Entstehung Schritt für Schritt nachvollziehen zu können. Am Flipchart können Sie jede Phase genau erklären und falls erforderlich Strich für Strich auf die Gestaltung eingehen.

  • Flipcharts können nebeneinander aufgehangen werden

    Bei Präsentationen über den Laptop wird sehr häufig hin und her gesprungen. Es soll noch einmal etwas gezeigt werden, was fünf Folien zurück liegt, dann noch einmal die vorletzte und wieder zur aktuellen Seite. Wichtige Flipcharts, auf die Sie sich immer wieder beziehen, können Sie für alle sichtbar aufhängen, während Sie eine andere Seite erklären.

  • Flipcharts binden Teilnehmer ein

    Ein weiterer Vorteil: Nicht nur Sie selbst können Flipcharts gestalten, sondern Sie können die Teilnehmer einbinden. Hängen Sie einige Blätter auf, um Ideen zu sammeln. Oder reichen Sie Stifte herum, mit denen jeder eigenen Input festhalten kann. Die Möglichkeiten zur Interaktivität sind nahezu unbegrenzt.

Flipchart Tipps: So nutzen das Werkzeug zur Präsentation

Um all diese Vorteile nutzen zu können, müssen Sie die Flipchart Präsentation entsprechend beherrschen. Da hilft vor allem Übung – und eine Reihe von Tipps und Regeln, wie sich das Flipchart optimal einsetzen lässt:

  • Position

    Stellen Sie das Flipchart nie in die Mitte der Bühne oder des Raumes. Das ist IHRE Position, Sie sind der Mittelpunkt und das Aufmerksamkeitszentrum der Präsentation. Das Flipchart steht immer daneben. Achten Sie beim Schreiben oder Zeichnen auch darauf, dass Sie Ihre Zeichnungen oder Bulletpoints nicht verdecken.

  • Papier

    Wählen Sie die optimale Oberfläche zum Beschreiben: Linien oder Karos eignen sich nur, wenn Sie diese Hilfslinien benötigen und einbauen, ansonsten irritieren sie nur das Auge. Die Mehrheit der Flipchart-Profis arbeitet mit blanken Blättern.

  • Spickzettel

    Zeichnen Sie die Diagramme vor – entweder daheim zum Üben oder mit Bleistift klein in eine Ecke des Flipchart-Blattes. Das sieht kein Mensch, aber für Sie ist es ein prima Merk- und Spickzettel zum Abmalen. Sind die Zeichnungen aufwendiger, können Sie diese natürlich auch schon vorbereiten und während der Präsentation nur noch die Linien oder Werte darin vervollständigen.

  • Index

    Wenn Sie jeder Seite eine eigene Überschrift geben, bekommen der Vortrag, aber auch die Blätter automatisch Struktur. Die Überschriften können Sie ebenfalls schon vorher auf die Flipchart-Seiten schreiben – so entsteht mit jedem Umblättern etwas Spannung.

  • Patchwork

    Das analoge Pendant zu Überblend-Effekten oder Folienanimationen bei Powerpoint oder Keynote sind bunte Karten, die Sie mit (wiederabziehbaren) Klebestreifen an eine Flipchartsseite heften können. So nutzen Sie das Flipchart wie eine Pinnwand. Dabei lassen sich dann etwa Organigramme oder Flussdiagramme erarbeiten und laufend korrigieren. Indem Sie den Karten verschiedene Formen geben, bringen Sie noch mehr Abwechslung in den Vortrag.

  • Service

    Bieten Sie Ihren Teilnehmern oder Zuhörern an, die Ergebnisse der Flipcharts später zuzuschicken. Entweder Sie tippen diese dazu hinterher ab und mailen Sie Ihrem Publikum als PDF zu – oder aber Sie machen Fotos davon und stellen diese auf Ihre eigene Website zum Herunterladen. Solange darauf keine konkreten Namen von Personen oder Unternehmen stehen, können damit nur Eingeweihte etwas anfangen.

Flipcharts gestalten: Tipps für die Präsentation

Neben diesen Tipps ist es wichtig, die Inhalte bei der Flipchart Präsentation richtig darzustellen. Für Profis scheinbar eine Leichtigkeit, für viele ein Problem. Sollten Sie Schwierigkeiten haben, Inhalte am Flipchart richtig zu präsentieren, haben wir abschließend Tipps zum Einsatz von…

  • Stiften und Farben
  • Schrifarten und Texten
  • Zeichnungen und Grafiken
  • Figuren und Gesichtern

Jetzt weiterlesen für weitere Tipps zur Gestaltung von Flipcharts…

[Bildnachweis: nd3000 by Shutterstock.com]
1. August 2019 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.



Mehr von der Redaktion und aus dem Netz


Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close