Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Job & Psychologie

Existenzgründer Firmenname: Fantasie ist nicht alles

Stuart Jenner/shutterstock.com


Viele Existenzgründer geben sich – vor allem bei der ersten Gründung – viel Mühe, um ihrem Unternehmen einen fantasievollen und wohlklingenden Namen zu geben. Dabei vergessen sie nicht selten, dass der potenzielle Kunde damit gleichzeitig erfahren muss, was er unter der originellen Bezeichnung bekommen kann. Ein Fantasiename, und sei er auch noch so ausgefallen, braucht also eine Ergänzung, um die Geschäftstätigkeit der Firma möglichst klar zu beschreiben… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Youtube Bewerbung: Tipps zur Jobsuche

Youtube Bewerbung Bild


“Facebook hat Youtube als führende Video-Plattform abgelöst” – diese Meldung verbreitete sich 2014 in den einschlägigen Blogs und Netzwerken und sorgte für einigen Wirbel. Wie belastbar die zugrundeliegenden Zahlen tatsächlich sind, steht auf einem eigenen Blatt, doch eines zeigt die Meldung: Videos spielen in den sozialen Netzwerken und der Online Kommunikation eine entscheidende Rolle. Youtube ist in Sachen Sichtbarkeit und Reichweite von Videos immer noch der Platzhirsch im Social Web – und damit eine hervorragende Plattform für Bewerber, die sich positionieren und Arbeitgeber erreichen wollen. Doch die Bewerbung via Youtube ist nicht ohne Risiken… (mehr …)

Job & Psychologie

Vom Praktikanten zum Geschäftsführer: Wie geht das?

150205_R&S_Dirk Czepluch_Geschäftsführer & CTO_ipoque GmbH_2_neu2

Als Praktikant ein- und innerhalb von zehn Jahren zum Geschäftsführer aufsteigen – so schnell und steil erklimmen nur wenige die Karriereleiter im Debüt-Unternehmen. Dirk Czepluch hat es geschafft. 2004 absolvierte der frischgebackene Entwicklungsingenieur ein Praktikum beim Münchener Elektronikkonzern Rohde & Schwarz. Zehn Jahre später ist er Geschäftsführer und Chief Technical Officer (CTO) der Tochtergesellschaft Ipoque in Leipzig. Vom Praktikanten zum Geschäftsführer: Wie geht das? Karrierebibel hat Czepluch gefragt.
(mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltsfrage: Besser erst im zweiten Gespräch

Gehaltserhöhung-Jobwechsel-Gehaltsvorstellungen


Wann ist der beste Zeitpunkt über Geld zu sprechen und die Gehaltsfrage zu stellen? Ganz klar, sagt fast jeder zweite Personaler (47 Prozent): Es ist das zweite Bewerbungsgespräch. Spätestens dann gehört das Thema Gehaltsvorstellungen auf den Tisch (wenn es nicht schon vorher in der Stellenanzeige verlangt war). Und: Die Bewerber sollten dabei selbstbewusst auftreten und die Gehaltsfrage von sich aus initiieren. Nur vier Prozent der befragten Personaler sind der Ansicht, Gehaltsdiskussionen sollten immer vom Unternehmen ausgehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Managerhaftung: So sichern Sie sich ab

Bacho/shutterstock.com

Manager schwimmen im Geld, fahren teure Autos, leben in Saus und Braus – soweit das Klischee. Aber es ist eben nur genau das: ein Klischee. Denn neben dem enormen Arbeitspensum, das täglich bewältigt werden muss, gerät oft auch in Vergessenheit, dass Manager extreme Risiken tragen. Eine falsche Entscheidung bringt für sie im Zweifel den wirtschaftlichen Totalschaden mit sich. Denn sie haften mit ihrem Privatvermögen – für ihre eigenen Fehler, aber auch für die ihrer Mitarbeiter. Aber es gibt Versicherungen in punkto Managerhaftung. Wie Manager sich absichern können… (mehr …)

Job & Psychologie

Fremdgeher? Hängt vom Job ab

Voyagerix/shutterstock

Der Beruf wirkt sich aufs Familienleben aus. Diese These wird wohl kaum Widerspruch erzeugen. Ist er zu stressig oder zeitraubend, gibt’s auch zuhause Krach. Oder eine ernstzunehmende Ehekrise. Oder gar einen Seitensprung. Eine neue US-Studie widerlegt dabei die gängige These, dass es vor allem die Gutverdiener mit den tollen Jobs sind, die sich außerehelich engagieren(mehr …)

Job & Psychologie

Eigenverantwortung: Warum sie so wichtig ist

Goodluz/shutterstock.com

Der Beruf kann helfen, die eigene Persönlichkeit zu entfalten, er kann sie aber auch einengen. Zum Beispiel in Situationen, die Arbeitnehmer übermäßig fordern: Was den einen anspornt, löst beim Kollegen am Nachbartisch ein Gefühl der Bedrohung aus. Das kann an der eigenen Einstellung liegen. Ein gesundes Maß an Eigenverantwortung ist die nötige Voraussetzung, um in schwierigen Situationen in Balance zu bleiben. Warum sie so wichtig ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Optimaler Arbeitsplatz: Von wegen!

Pressmaster

Liebe Kollegen, ein verständnisvoller Chef, gutes Gehalt und ein sicherer Arbeitsplatz — das muss der perfekte Job sein. Oder? Nicht unbedingt. Viele Vorstellungen, die wir vom optimalen Arbeitsplatz haben, sind zumindest frag- und diskussionswürdig. Wir stellen Ihnen fünf Irrtümer vor, die Sie über den optimalen Arbeitsplatz haben – und vielleicht noch einmal überdenken sollten. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Geschäftsreise nach Indien: Ermutigen statt kritisieren

Thomas Engel-Interview


Geschäftsreisen gleichen mitunter kleinen Abenteuern – erst recht wenn die Reise in ein Land geht, das uns und unserer Kultur völlig fremd ist. Beispiel Indien: Hier lauern für Deutsche zahlreiche Fallstricke und Missverständnisse. Thomas Engel (Foto), Absolvent der HHL-Leipzig Graduate School of Management, war in der Fahrzeugindustrie unter anderem für den Anlauf des Volkswagen-Werkes in Indien vor Ort mitverantwortlich. Wir haben ihn zu seinen Erfahrungen mit indischen Geschäftspartnern interviewt. Hier seine Tipps für die Geschäftsreise nach Indien(mehr …)

Reputation & Branding

Social Recruiting: Tipps und Strategien

Jirsak by shutterstock.com


Es ist in aller Munde, gehörte mehrfach zu den Buzzwords des Jahres und polarisiert nach wie vor. Die Rede ist vom Social Recruiting, der Mitarbeitersuche und Mitarbeitergewinnung via Social Media. Zwar setzt sich die Erkenntnis, dass soziale Netzwerke fürs Recruiting notwendig und nützlich sind, langsam in allen Branchen durch. Doch der Weg von der Erkenntnis zur Umsetzung kann lang, mühsam und risikobeladen sein. Damit Sie den Ansatz für Ihr Unternehmen sinnvoll nutzen und einsetzen können, haben wir die wichtigsten Tipps und Strategien zum Social Recruiting zusammengestellt… (mehr …)

Job & Psychologie

New Work: Vorschau auf die neue Arbeitswelt

Sergey Nivens

New Work, Arbeitswelt der Zukunft – dieses Thema ist in aller Munde: Wie wird die Digitalisierung die Büro- und Industrielandschaft verändern? Diese Frage lässt sich noch nicht hinlänglich beantworten. Fest steht nur, dass der rasante technologische Fortschritt das Arbeitsleben komplett umkrempeln könnte. Gewisse Entwicklungen ermöglichen jedoch schon jetzt eine vorsichtige Vorschau auf die neue Arbeitswelt. Los geht’s: Schauen wir uns an, wie die nächste Generation arbeiten wird… (mehr …)

Job & Psychologie

Zu Wort kommen: Tipps für Introvertierte im Meeting

Meeting-Introvertierte-Gruppe-Reden


Das Meeting im Betrieb – die große Bühne für Selbstdarsteller. Wer die Kunst der großen Geste nicht beherrscht, hält hier ganz schlechte Karten in der Hand. Und wer vor dem Reden zu lange nachdenkt, geht im Meeting leider ebenfalls unter. Wir haben die besten Tipps zusammengetragen, wie Sie im Meeting auch ohne Getöse auftrumpfen. Die 8 besten Tipps für Introvertierte im Meeting. (mehr …)

Job & Psychologie

4 Wege, in jedem Meeting zu brillieren

Monkey Business Images


Nicht nur, dass zahlreiche Meetings unnötig sind und zur Schwafelrunde entarten. Manche Kollegen geben dabei auch noch regelmäßig eine schlechte Figur ab: Entweder, weil sie Ahnungslosigkeit und mangelnde Substanz durch große Verve und Vehemenz auszugleichen versuchen – oder weil sie die Konferenz schlicht als Ego-Bühne missbrauchen und die anderen nonchalant in Geiselhaft nehmen. Dabei geht es auch anders: kommunikativ, kompakt, kompetent… (mehr …)

Job & Psychologie

Kontrollverlust fördert Illusionen

Kontrollverlust-Face-Palm


Satz Dieser Beitrag keinen zu diesem ergibt Gegensatz Sinn im. – Das fanden Sie verwirrend? Anregend? Inspirierend? Die meisten Menschen geraten in Stress, wenn sie mit Situationen konfrontiert werden, die sie nicht verstehen. Kurz: Sie erleben einen Kontrollverlust. Wenn auch nur einen vergleichsweise kleinen. Ein völlig entstellter Satz ist dabei noch die harmloseste Variante. Allerdings mit einer unterschätzten Wirkung auf unsere Wahrnehmung. Oder anders formuliert: Es könnte sein, dass Sie nun Muster erkennen, wo keine sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Candidate Experience: Ist das toll hier!

Andresr/shutterstock.com

Wow! Ist das toll hier! Wenn ein Bewerber nach einem Vorstellungsgespräch mit solcher Begeisterung nach Hause fährt, kann sich der Arbeitgeber auf die Schulter klopfen. Bis hierhin hat er alles richtig gemacht und dem Jobanwärter eine optimale Candidate Experience beschert. Grob gesprochen lassen sich unter dem Anglizismus alle Eindrücke subsumieren, die sich der Kandidat bis hierin vom Unternehmen gemacht hat. Doch leider gefriert vielen Kandidaten schon an einem früheren Punkt des Bewerbungsprozesses das Lächeln im Gesicht… (mehr …)

Job & Psychologie

Bitte keine Mails mehr nach 20 Uhr!

wavebreakmedia

Der technologische Fortschritt ist ein guter Freund. Aber ein Freund mit Macken. Großen Macken. So können wir heute nahezu immer und überall unsere Mails abrufen und auch abends noch scheinbar mühelos auf Anfragen von Kollegen reagieren. Nur dass diese Praxis unser Leben in Wahrheit nicht erleichtert, sondern es schwerer, anstrengender, manchmal sogar unerträglich macht. Deshalb: Bitte keine Mails mehr nach 20 Uhr! (mehr …)

Bewerbung & Interview

Social Media Jobsuche: Bewerbung 2.0

everything possible by Shutterstock.com


Die besten Stellen werden über Vitamin B – also gute Kontakte – und/oder aufgrund einer hervorragenden Reputation besetzt. Bewerber tun daher gut daran, ihr Netzwerk aktiv auszubauen und Social Media für ihre Jobsuche zu nutzen. Neu ist diese Erkenntnis nicht (mehr), doch nach wie vor unterschätzen viele Bewerber die notwendige Arbeit, die in aktivem Networking und ebenso aktiver Kommunikation steckt. Denn eine strategische Social Media Jobsuche – gerne auch Bewerbung 2.0 genannt – ist viel mehr als die Nutzung von Facebook und anderen Netzwerken… (mehr …)

Job & Psychologie

Pomodoro Technik: Produktiver arbeiten

Pomodoro-Technik-Francesco-Cirillo

Wer produktiver werden will, muss Pausen machen. Regelmäßige. Am besten alle 25 Minuten. So jedenfalls empfiehlt es die sogenannte Pomodoro-Technik, die seit ihrer Erfindung in den Achtzigerjahren viele Anhänger gefunden hat. Die Selbstmanagement-Methode verdankt den Namen ihrem Erfinder, dem italienischen Unternehmer Francesco Cirillo. Der nutzte dazu einst eine Küchenuhr in Tomaten-Form – eine Pomodoro eben. Doch was macht die Tomaten-Technik heute noch so interessant und warum lohnt sie sich gerade im Joballtag? (mehr …)

Studium & MBA

Triales Studium: Ausbildung hoch drei!

racorn/shutterstock.com

Eine Lehre machen, parallel den Meisterbrief und gleichzeitig studieren – das ist unmöglich. Weit gefehlt! Im Trialen Studium ist genau das der Fall: Die studierenden Lehrlinge absolvieren sozusagen eine Ausbildung hoch drei. Damit will das Handwerk den dringend benötigten Führungskräftenachwuchs ausbilden. Das Triale Studium soll Abiturienten anlocken, die mit der Dreifachqualifikation bestens gerüstet ins Berufsleben starten. Theoretisch. Aber ist das zu meistern? (mehr …)

Job & Psychologie

Angst im Job: Wie Sie diese überwinden

Angst-im-Job-überwinden


Jetzt bloß keinen Fehler machen! Schon die Vorstellung, einen Fehlschlag zu erleiden, eine falsche Entscheidung zu treffen, zu scheitern und sich zu vor den Kollegen zu blamieren, löst bei vielen Angst im Job aus. Ängste gehören zum Leben, auch wenn Emotionen wie Scham oder Ohnmacht zunächst furchtbar unangenehm sind. Treten derlei Angstgefühle aber häufiger auf und geraten sie außer Kontrolle, können sie regelrecht zum Karrierekiller mutieren. Wie Sie es dennoch schaffen, angstfrei zu arbeiten… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Lebenslauf: Familienstand und Kinder erwähnen?

Familienstand-Lebenslauf-angeben-Kinder


Die Frage wird uns immer wieder gestellt, zuletzt auch in unserem Schwesterportal Karrierefragen: Sind Familienstand oder vorhandene Kinder Pflichtangaben im Lebenslauf, und falls nicht: Sollte ich diese erwähnen oder besser nicht? Gute Frage – aber leider alles andere als leicht zu beantworten. Tatsächlich geht es dabei weniger um die Angaben selbst, als vielmehr um die damit verbundenen Interpretationen(mehr …)

Job & Psychologie

Blackout überwinden: Nie mehr Aussetzer

Blackout-überwinden-Tipps


Und dann ist er da: der gefürchtete Blackout. Mitten in der Prüfung, kurz vor der Rede oder beim Rendezvous mit einem wichtigen Menschen streikt das Gehirn. Die Oberstube fühlt sich an wie Watte, vor dem Kopf klebt ein dickes Brett, nichts geht mehr. Vielen ist das unangenehm und peinlich. Fehler! Denn der sicherste Weg zu einem Blackout ist die Angst davor. Tatsache ist: Meistens ist so ein Aussetzer nur halb so wild. Die gefühlte Ewigkeit ist keine, oft bleibt der Aussetzer sogar unbemerkt. Hauptsache, Sie lassen sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Wie Sie Blackouts ganz leicht überwinden(mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitsunfähigkeit: Rechte und Pflichten

Arbeitsunfähigkeit-Krankschreibung


Der Mensch ist keine Maschine: Jeder Arbeitnehmer wird irgendwann mal krank. Und wer krank ist, gehört nicht mehr ins Büro – zu groß ist die Ansteckungsgefahr für Kollegen, zu groß aber auch das Risiko für die eigene Gesundheit und Genesung. Kurz: So jemand ist arbeitsunfähig und gehört vom Arzt krank geschrieben. Mit der Diagnose Arbeitsunfähigkeit sind allerdings nicht nur Rechte für Arbeitnehmer verbunden, sondern auch ein paar Pflichten, die Sie kennen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Umschulung: Tipps für Arbeitsamt & Co.

Bundesagentur für Arbeit


Umschulung – bei manchen Arbeitnehmern weckt dieses Wort unangenehme Assoziationen, wird eine Umschulung doch oft als letzte Chance und Notnagel wahrgenommen. Das kann zwar der Fall sein, ist jedoch nicht die Regel. Statt einem Notnagel handelt es sich meist um einen notwendigen Karriereschritt. Das zeigt sich auch darin, dass die meisten Umschulungen in Deutschland von Rentenversicherung, Jobcenter oder Arbeitsagentur getragen werden. Wer eine Umschulung angeht, will sich dadurch neue berufliche Möglichkeiten eröffnen. Und kann das – mit etwas Engagement – auch schaffen… (mehr …)

Job & Psychologie

Zeitmanagement: 10 Dinge, die Sie erfolgreicher machen

Zurijeta/shutterstock.com

Zum erfolgreichen Zeitmanager kann jeder aufsteigen. Ganz ohne Abschluss und Zeugnis. Der Aufstieg aber ist hart und beschwerlich, stellt uns die Uhr doch jeden Tag wieder vor neue Herausforderungen. Wie teile ich mir meine Arbeitszeit sinnvoll ein? Wie nutze ich sie möglichst effektiv, ohne mich dabei komplett abzuhetzen? 10 Dinge, die erfolgreiche Zeitmanager tun. (mehr …)

Job & Psychologie

FuckUpNights: Scheitern als Spaß?

suradach/shutterstock.com

Wer als Junggründer ein Unternehmen an die Wand gefahren hat, durch eine unbedachte Äußerung in der Öffentlichkeit einen Shitstorm auf den Social Media-Kanälen seines Arbeitgebers losgetreten oder einen Studiengang nach dem anderen hingeworfen hat, redet nicht gerne. Zumindest nicht über diese schwarzen Löcher im Lebenslauf. Bei den FuckUpNights machen Betroffene hingegen aus ihren Tiefschlägen eine Show. Scheitern als Spaß präsentieren sie dabei indes nicht… (mehr …)

Job & Psychologie

Mobiles Büro: Tipps für das mobile Arbeiten

VGstockstudio by shutterstock.com


Laptop, Smartphone, Tablet, Strom und WLAN – mit diesen fünf Komponenten lassen sich heute viele Arbeiten ortsunabhänig und flexibel erledigen. Das mobile Büro – eins Traum vieler Arbeitnehmer – wird heute für immer mehr Mitarbeiter zur Realität. Diese Realität ist allerdings nicht immer so einfach, wie sich Arbeitnehmer das vorstellen. Das Arbeiten unterwegs klingt zwar nach einem Traum, doch ohne einige bewährte Strategien und die individuell passende Vorbereitung kann dieser Traum schnell zum Albtraum werden. Wir zeigen, wie Sie auch im mobilen Büro produktiv sein können… (mehr …)

Job & Psychologie

Betriebsrat gründen: Wann und wie das geht

OPOLJA/shutterstock.com

Der Betriebsrat ist Ihre kleine Kampfeinheit für Arbeitnehmerrechte – martialisch ausgedrückt. Allerdings nur, wenn es ihn in Ihrem Betrieb überhaupt gibt. Denn nicht jeder Betrieb verfügt automatisch auch über einen Betriebsrat, Sie müssen ihn im Zweifel schon selbst gründen. Davor schrecken viele zurück. Wir sagen Ihnen, wie Sie einen Betriebsrat gründen und was Sie dabei besonders beachten müssen. (mehr …)

Job & Psychologie

Hyperhidrose: Wenn Schwitzen zur Hölle wird

Hyperhidrosse-Schwitzen-Schweiß-Hemd

Schweißperlen. Überall. Aber nicht nur ein paar Tröpfchen, sondern richtig große und viele davon. Alles ist klatschnass vom Schwitzen. Diagnose: Hyperhidrose. So bezeichnet man das übermäßige Schwitzen, das in der Regel örtlich begrenzt auftritt. Am häufigsten betroffen sind davon Achseln, Hände, Füße, Kopf oder der Rumpf. Für die Betroffenen ist das die Hölle: Wer so schwitzt, erlebt noch zusätzlich enormen psychischen Druck. Steht der sichtbare Schweiß doch für Schwäche oder mangelnde Hygiene. Viele isolieren sich deshalb aus Scham, nicht selten auch privat – oder lassen sich behandeln… (mehr …)

Social Media & Webtools

Youtube nutzen: Die besten Tipps für den Kanal

rvlsoft / Shutterstock.com


Videos sind aus den sozialen Netzwerken und Blogs heute nicht mehr wegzudenken. Die Bedeutung des Mediums zeigt sich nicht zuletzt am erbitterten Wettstreit von Facebook und Youtube und die Vorherrschaft im Videobereich. Beide Plattformen veröffentlichen in schöne Regelmäßigkeit Zahlen, die die jeweilige Dominanz belegen sollen. Sollen Videos jedoch über Google gefunden werden und so für Reichweite außerhalb Facebook sorgen, ist die Plattform aus dem Hause Google das Mittel der Wahl. Youtube bietet Unternehmen enormes Potenzial und zahlreiche Chancen, allerdings auch einige Risiken… (mehr …)