Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar

Regelverstoß: Knigge für Individualisten!

Jirsak/shutterstock.comBraucht man eigentlich die Knigge-Regeln? Sind sie überhaupt noch zeitgemäß? Knigge und Benimmregeln – das klingt nach starrem Korsett. Dabei hatte Adolph Freiherr von Knigge etwas ganz anderes im Sinn, als er Ende des 18. Jahrhunderts seine Ausführungen veröffentlichte. Ihm ging es darum, das Miteinander mithilfe der Benimmregeln zu erleichtern. Genau auf diesen Ursprungsgedanken besinnt sich Elisabeth Bonneau in ihrem Knigge für Individualisten. Sie fordert sogar zum dosierten Regelverstoß auf. Das mussten wir uns genauer ansehen… mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Social Media für Bewerber: Alle Vor- und Nachteile im Überblick

Sergey Nivens/shutterstock.comSocial Media gehören heute ganz selbstverständlich zum kommunikativen Alltag tausender Menschen weltweit. Auch im Bereich der Mitarbeiter- und Jobsuche haben die sozialen Netzwerke heute einen festen Platz und werden von Unternehmen und Bewerbern eingesetzt. Wenn Sie sich die Vorteile dieser Kanäle zunutze machen wollen, sollten Sie auch die Nachteile und Risiken im Blick behalten. Unsere Übersicht hilft Ihnen bei der Abwägung. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Wedgies: Umfrage-Tool für Blogs und Social Media

Wedgies-Umfrage-ToolGerade entdeckt: Wedgies – ein neues Umfrage-Tool für Blogs, Twitter, Facebook und Tumblr. Die Anwendung ist einfach: Anmelden, Umfrage entwerfen und auf der eigenen Seite per Code einbinden oder auf Sozialen Netzwerken teilen. Dazu generiert das Wedgies für die einzelnen Antwortoptionen jeweils kurze Links, sodass diese auch als Text-Post zum Beispiel auf Facebook funktionieren. Das Tool ist zunächst kostenlos – bis 100.000 Pageviews… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

10 kreative Instagram-Accounts, die Sie inspirieren werden

Smartphone-Foto-InstagramMan kann viele Worte machen – und doch nichts sagen. Bei Bildern ist das meist genau anders herum: Ohne Worte erzählen Sie ganze Geschichten, wecken Emotionen und lösen das aus, was viele in den Social Media so oft vergeblich suchen: den Impuls, die (Bilder-)Geschichten zu teilen. Längst hat sich das Foto-Netzwerk Instagram zu einer solchen veritablen und einflussreichen Größe entwickelt – nicht zuletzt seit der Übernahme durch Facebook. Ich selbst habe dort auch einen Account, der ist aber eher noch ein Sammelsurium diverser Erinnerungen und Experimente. Doch finden sich auf Instagram längst zahlreiche Beispiele, wie sich die Bilder-Profile auch professionell und nicht nur als Schnappschussalbum nutzen lassen… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Karrieremythen: 10 Ratschläge, auf die Sie nicht hören sollten

Sergey Nivens/shutterstock.comWie macht man Karriere? – diese Frage stellen sich viele Arbeitnehmer im Laufe ihres Berufslebens. Besonders Berufsanfänger suchen nach Orientierung. Und was finden sie? Ratschläge, wie “Der MBA ist ein Karriereturbo” oder “Ohne Auslandsaufenthalt geht es heute gar nicht mehr”. Nach diesen richten Sie Ihren Werdegang und sind bitterlich enttäuscht, wenn der erhoffte Erfolg ausbleibt. Höchste Zeit über die gängigsten Karrieremythen zu diskutieren… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

So ist’s Recht: Urteile aus dem Arbeitsrecht

Grolls Arbeitsrechtskolumne

kuzma/123rfPeter Groll ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt. Für die Karrierebibel analysiert und kommentiert er regelmäßig wichtige und aktuelle Urteile aus dem deutschen Arbeitsrecht. So bleiben Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Fach- und Führungskräfte stets über ihre Rechte und rechtliche Fallstricke informiert. mehr

Von Svenja Hofert // 7 Kommentare

Total durchleuchtet: Was taugen Persönlichkeitstests?

Gwoeii/shutterstock.comBeratern und auch Bewerbern begegnen sie immer wieder: Fragebögen, die der Persönlichkeit auf den Grund gehen wollen. Sie sollen Jobcoaching oder Personalauswahl und -Entwicklung erleichtern, indem sie ein klareres Bild vom Mensch vermitteln. In den vergangenen Jahren habe ich mehr als 100 Tests an mir selbst getestet sowie verschiedene Verfahren in der Beratung eingesetzt. Was bringen diese wirklich? mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Sprachlos: Wege die Schreibblockade zu überwinden

Brian A Jackson/shutterstock.comDie Schreibblockade – für Schreibende ist sie der blanke Horror. Das leere Blatt Papier liegt vor einem und will gefüllt werden. Die Zeit drängt, doch es will einem partout nichts einfallen. Man schreibt ein paar Sätze und löscht sie wieder. Noch vor kurzem hatte man die Worte vor sich und jetzt sind sie weg. Diese Schreibunfähigkeit frustriert und macht wütend. So sehr, dass Stephen King dem Gefühl ganze Bücher widmete. Doch was ist, wenn man irgendetwas zustande bringen muss? Die Deadline lässt sich nicht verschieben. Was dabei hilft, die Schreibblockade zu überwinden… mehr

Von Christian Mueller // 5 Kommentare

Lebenslauf Check: Kennen Sie alle Fallstricke?

joingate/ShutterstockAnschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse – dieses Dreigespann bildet die Basis jeder Bewerbung, enthält alle wichtigen Daten und Aussagen – und kann Bewerber viel Zeit und Nerven kosten. Dem Anschreiben wird dabei in der Regel am meisten Aufmerksamkeit und Energie gewidmet. Der Lebenslauf wird in vielen Fällen jedoch schnell und nach Schema F abgehakt. Ein Fehler, denn hier steckt der Teufel im Detail und dem Lebenslauf kommt mehr Bedeutung zu, als vielen Bewerbern klar ist. Individuelle Anpassung und gezielte Überarbeitung können Sie sich hier auszahlen. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Gehaltsgespräch: 10 Dinge, die Sie NIE sagen sollten

Mehr Gehalt
Vielleicht denken Sie: Die Urlaubszeit ist die beste Zeit, um nach einer Gehaltserhöhung zu fragen. Alle sind so entspannt… Das Zweite mag stimmen, das Erste nicht. Denn wenn es um mehr Gehalt geht, spielt Ihre Leistung eine entscheidende Rolle. Je präsenter dem Chef Ihre Erfolge und Ihr Einsatz ist, desto bessere Karten haben Sie. Nach dem Urlaub erinnern die meisten Manager zwar so manches, jedoch nur selten, wie sehr Sie sich im ersten Halbjahr reingehängt haben… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Selbsttest: Können Sie Nein sagen?

IVY PHOTOS/shutterstock.com“Nein” – ist so ein kurzes und einfaches Wörtchen und doch tun sich viele Arbeitnehmer schwer damit, es zu sagen. Sie wollen gemocht werden. Das funktioniert auch ganz wunderbar. Nette und hilfsbereite Kollegen mag jeder. Allerdings vor allem, weil sie das eigene Leben leichter machen. Jemand, der immer “Ja” sagt, ist in gewisser Weise unersetzlich, doch dafür zahlt er einen hohen Preis. Ein Arbeitnehmer, der keine Grenzen setzt, läuft Gefahr, sich zu überlasten und seine Arbeit unter Wert zu verkaufen. Es ist das Gesetz von Angebot und Nachfrage: Was leicht zu haben ist, hat automatisch weniger Wert. Hand aufs Herz: Wie sieht es bei Ihnen aus? Sagen Sie auch mal Nein zu Ihrem Chef? Finden Sie es heraus… mehr

Von Karolina Warkentin // 3 Kommentare

Motivationskick: So läuft Ihr Team zur Höchstform auf

baranq/shutterstock.comSie leiten ein Team und wollen, dass jeder sein Bestes gibt. Doch Höchstleistungen zu fordern reicht nicht aus. Durch eine bloße Forderung, fühlt sich niemand verleitet zur Höchstform aufzulaufen. Ihr Team will begeistert und motiviert werden. Keine leichte Aufgabe. Wie schaffen Sie es das Feuer in Ihren Mitarbeitern zu entfachen? Reichen die Aussicht auf einen Firmenwagen und eine Gehaltserhöhung? Wege, die Motivation Ihrer Mitarbeiter zu steigern… mehr

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Was will ich? 33 Fragen, mit denen Sie Ihre Leidenschaft erkennen

Diego Cervo/123rfEgal ob Student, Arbeitnehmer oder Freelancer: Pläne stellen für viele Menschen die Grundlage ihrer Handlungen und Entscheidungen dar. Studenten planen den Berufseinstieg, Arbeitnehmer ihrer Karriere und Freelancer befassen sich mit Businessplänen und der Entwicklung des nächsten Produkts. Die Grundlage für all diese Pläne sollte jedoch der richtige Antrieb sein. Genau hier setzt unserer heutige Frage an: Kennen Sie Ihre Leidenschaft? mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Must have: 5 Mitarbeiter, auf die kein Chef verzichten kann

amasterphotographer/shutterstock.comDas Verhältnis zwischen Mitarbeitern und ihren Chefs ist oft kompliziert. Die Mitarbeiter ärgern sich über die Entscheidungen des Chefs, fühlen sich zuweilen über- oder unterfordert. Der Chef ärgert sich über Fehler und ist frustriert, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden. Missverständnisse und sich ständig ändernde Anforderungen an beide Seiten machen das Miteinander oft schwierig. Doch die Wahrheit ist: In einem funktionierenden Betrieb kann der Chef nicht auf seine Mitarbeiter verzichten und die Mitarbeiter nicht auf ihren Chef. Dennoch machen Sie sich als Arbeitnehmer das Leben deutlich leichter, wenn Sie wissen, was Ihr Chef braucht. Auf diese fünf Mitarbeiter kann kein Chef verzichtenmehr

Seite 10 von 544Erste...6789101112131415...3040...Letzte

Die perfekte Bewerbung

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln