Smileys :-9 Bedeutung ist oft variabel

Smileys sind aus der modernen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Diese winzig kleinen Bildchen und Symbole werden tagtäglich mehrfach genutzt – ob im Chat am Laptop, am Smartphone oder in der E-Mail. Vor allem in der elektronischen, schriftlichen Kommunikation können sie das Gesagte untermalen. Zumindest, wenn ihre Bedeutung klar ist. Genau das ist bei Smileys wie :-9 nicht immer der Fall. Das birgt natürlich die Gefahr von Missverständnissen oder gar Konflikten. Wir bringen Licht ins Dunkel und erklären den Unterschied zwischen Smileys, Emojis und Emoticons…

Smileys :-9  Bedeutung ist oft variabel

Smileys: Punkt, Punkt, Komma, Strich…

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – hinter dieser Volksweisheit steckt letztlich das Erfolgsgeheimnis von Smileys, Emojis und Emoticons. Kleine Bildchen und Symbole, die aus der schriftlichen Kommunikation einfach nicht mehr wegzudenken sind. Statt umständlich zu schreiben, dass man die andere Person liebt und an sie denkt, wird ein Herzchen verschickt.

Laut Statistischem Bundesamt waren 2017 95,5 Prozent aller Haushalte mit einem Mobiltelefon ausgestattet, besaßen also Handy oder Smartphone. Gerade in sehr beliebten Messengerdiensten wie Whatsapp sind die Konversationen ohne Smileys kaum vorstellbar. Noch bevor es solche Möglichkeiten gab, war allerdings mehr Kreativität vom Schreiber gefragt.

Wurden früher auf den Taschenrechnern mit den Zahlen 3537 unglaublich kreative Wörter wie „ESEL“ (erkennbar, wenn der Taschenrechner auf den Kopf gestellt wird) gebildet, kamen einige gewitzte Schreiber nun auf die Idee, mit einer bestimmten Zeichenabfolge Gesichter zu imitieren.

Und das ist die ursprüngliche Bedeutung von Smileys: Mit den Grundkomponenten Augen, Nase, Mund wird „experimentiert“, so dass bestimmte Emotionen erkennbar sind. Natürlich braucht es dafür etwas Fantasie und eine schräge Kopfhaltung. Üblicherweise ist das Gesicht dann erkennbar, wenn Sie sich nach links neigen.

Der Doppelpunkt ist ein häufiges Symbol für die Augen, der Bindestrich stellt die Nase dar, die runde Klammer klassischerweise den Mund. Ursprünglich wurden sie benutzt, um Witz und Ironie besser kennzeichnen zu können.

Dem Ideenreichtum mit Sonderzeichen sind kaum Grenzen gesetzt – aber genau das macht die Bedeutung von Smileys so schwer. Denn es sind immer noch aneinandergereihte Sonderzeichen, für deren Symbolik eine Transferleistung erbracht werden muss, die nicht bei jedem zum selben Ergebnis führt.

Was bedeutet :-9 unter den Smileys?

Selbst Chaterfahrene blicken teilweise bei der Vielzahl an Deutungsmöglichkeiten kaum durch, denn abhängig ist die Bedeutung nicht nur vom Wissen oder Nichtwissen des Empfängers und Absenders verschiedener Sonderzeichen. Auch persönliche Vorlieben und die Tatsache, dass jemand Linkshänder ist, können sich entsprechend auswirken.

Ein Beispiel dafür sind die verschiedenen Realisierungsmöglichkeiten der Bedeutung „lächelndes Gesicht“.

  • Der Klassiker

    :-) Dieses Smiley besteht aus Doppelpunkt, Bindestrich und schließender Rundklammer.

  • Die Variante

    :o) Dieses Smiley hingegen verwendet statt Bindestrich den Buchstaben „o“ in klein als Nase.

  • Der Faule

    :) Hier stellt sich nicht die Frage nach Buchstabe oder Bindestrich – das Smiley besitzt einfach keine Nase, ähnlich wie im letzten Beispiel.

  • Der Insider

    ^_^ Dieses Smiley verwendet untypischerweise keinen Doppelpunkt für die Augen, sondern zweimal das Zirkumflex und dazwischen einen Grundstrich. Während alle anderen Smileys das Lachen durch den Mund darstellen, wird es hier durch die Augen symbolisiert.

Kein Wunder, dass also auch das :-9-Smiley mehrere Bedeutungen haben kann:

  1. Unabsichtliches :-9

    Der Verfasser der Nachricht hat sich vertippt. Er hat vergessen, die Umschalttaste zu drücken und statt der geschlossenen Rundklammer die Zahl neun gesetzt, die sich auf derselben Taste befindet. Statt :-9 sollte also eigentlich ein lächelndes Smiley, also :-) herauskommen.

  2. Absichtliches :-9

    Der Verfasser hat sich nicht vertippt. Die Zahl neun soll Mund und Zunge symbolisieren, der Absender leckt sich über die Lippen. Häufig findet sich dieses Smiley, wenn über Essen oder etwas wirklich Leckeres geredet wird.

Smiley, Emoticon oder Emoji?

Was bedeutet Smiley Emoji EmoticonDie Begriffe Smiley (das oder der), Emoticon (das) und Emoji (das) werden häufig synonym verwendet. Ursprünglich wird die oben beschriebene Abfolge von Sonderzeichen als Emoticon bezeichnet.

Bei dem Begriff Emoticon handelt es sich um ein sogenanntes Kofferwort, eine Wortverschmelzung aus englisch emotion und icon, also Gefühl und Bild. Emoticons sind auf der Seite liegende Bildchen, die ein Gefühl ausdrücken.

Wird diese Zeichenkombination bei der Texteingabe in eine Grafik umgewandelt, wird sie als Smiley (von englisch to smile = lächeln) bezeichnet. Seit den 90er Jahren gibt es Emojis.

Das Wort Emoji erinnert nur akustisch an Emoticons. Im Unterschied zu diesen können Emojis eine Vielzahl an Grafiken darstellen, die überhaupt nichts mit Gesichtern oder Emotionen zu tun haben müssen, so beispielsweise Pflanzen, Autos, Essen.

Emoticons sind hingegen Strichmännchengesichter, dementsprechend sieht der Betrachter meist schwarze Sonderzeichen auf weißem Grund.

Nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Darstellung

Smileys und Emojis sind reich an Farben und Ausdrucksmöglichkeiten. Klassischerweise waren in den Anfängen des Internets Smileys knallgelbe Grafiken. Die später entwickelten Emojis waren ebenfalls oft gelb, selbst wenn sie Menschen oder Körperteile darstellten.

Mittlerweile lässt sich im Browser und bei Whatsapp sogar oft eine ähnliche Hautnuance einstellen. Das heißt, der Nutzer kann einen gelben Daumen verschicken, um seine Zustimmung zu signalisieren oder aber von hellrosa bis dunkelbraun verschiedene Hautschattierungen wählen.

Emoticons sind im Übrigen älter als das Internet und alles, was damit zusammenhängt.

Experimentierfreudige Schriftsetzer haben bereits in früheren Jahrhunderten Abbildungen anhand von Schriftzeichen in Zeitschriften veröffentlicht. Deren Gestaltung hängt übrigens auch von kulturellen Aspekten ab.

Während die amerikanischen Emoticons eher auf die Gestaltung des Mundes abzielen, variieren asiatische vor allem bei den Augen.

Häufige Smileys für die Website und ihre Bedeutung

Alles dreht sich um die Bedeutung von Smileys. Wie kann ich etwas bildlich ausdrücken, ohne viele Worte zu verwenden? Aber auch: Wie kann ich entschlüsseln, was mein Gegenüber gemeint hat?

Daher hier häufigsten Smileys nebst HTML-Code für Ihre Website in der klassischen Variante, deren offizielle Bedeutung nebst deutscher Bedeutung in Klammern steht…

  • Starke Gefühle

    • :P — HTML-Code: 😛 wird zu 😛 (face with tongue, Zunge herausstreckendes Gesicht)
    • :O — HTML-Code: 😲 wird zu 😲 (astonished face, überraschtes Gesicht)
    • 3:) — HTML-Code: 😈 wird zu 😈 (smiling face with horns, symbolisch für „bin kein Engel“)
  • Negative Gefühle

    • :-( — HTML-Code: 🙁 wird zu 🙁 (slightly frowning face, etwas betrübtes Gesicht)
    • :‘-( — HTML-Code: 😢 wird zu 😢 (crying face, weinendes Gesicht)
    • :-/ — HTML-Code: 😒 wird zu 😒 (unamused face, traurig-enttäuschtes Gesicht)
    • >:( — HTML-Code: 😠 wird zu 😠 (angry face, wütendes Gesicht)
    • >:@ — HTML-Code: 🤬 wird zu 🤬 (face with symbols on mouth, wütendes und schimpfendes Gesicht)
  • Positive Gefühle

    • :-) — HTML-Code: 🙂 wird zu 🙂 (slightly smiling face, leicht lächelndes Gesicht)
    • :D — HTML-Code: 😀 wird zu 😀 (grinning face, offen lachendes Gesicht)
    • ;-) — HTML-Code: 😉 wird zu 😉 (winking face, zwinkerndes Gesicht)
    • XD — HTML-Code: 😆 wird zu 😆 (grinning squinting face, lachendes, Augen zusammenkneifendes Gesicht)
    • B) — HTML-Code: 😎 wird zu 😎 (smiling face with sunglasses, lachendes Gesicht mit Sonnenbrille – „cool“)
    • :-9 — HTML-Code: 😋 wird zu 😋 (savouring delicous food, köstliches Essen zu sich nehmend – „lecker“)
    • :-* — HTML-Code: 😘 wird zu 😘 (face blowing a kiss, Gesicht mit Luftkuss)

Gerade beim letzten Beispiel scheiden sich offenbar die Geister. Häufig wird als Kuss-Smiley auch diese Grafik verwendet: 😗 (😗). Allerdings soll die im asiatischen Raum eigentlich keinen küssenden, sondern einen flötenden Smiley darstellen.

Eindeutiger ein anderes Bildchen. Wer wissen will, was der Smiley mit Herzaugen bedeutet – ganz einfach: Wir lieben etwas oder jemanden 😍 (&#128525;) und ganz wichtig dabei dieses Smiley: <3 alias 💜 (&#128156;).

Beliebte Smileys fürs Handy, Facebook und ihre Bedeutung

Der wohl beliebteste Messenger, der auf Smartphones häufig zur Anwendung kommt, ist Whatsapp. Für längere Nachrichten oder wenn Sie nicht immer aufs Smartphone schielen wollen, gibt es seit 2015 auch die Möglichkeit, Whatsapp Web oder Whatsapp Desktop zu nutzen.

Hier ist letztlich die gleiche Nutzung der Smileys und Emoticons möglich wie am Handy. Dem Ideenreichtum sind letztlich keine Grenzen gesetzt – die Liste der Smileys wächst von Mal zu Mal.

Ging es anfangs hauptsächlich um Emotionen, werden nun ebenso Piktogramme für alles verwendet, was von Interesse sein könnte. Das Unicode-Konsortium, dem auch große Konzerne wie Apple und Facebook angehören, veröffentlicht im März mit dem neuen Update Emoji 12.0 knapp 60 absolut neue Emojis.

Berücksichtigt man die Variationen beim Geschlecht und der Hautfarbe, kommt man sogar auf insgesamt 230 Emojis, darunter Bildchen wie:

  • Axt
  • Badeanzug
  • blinde, gehörlose und im Rollstuhl sitzende Figuren
  • Flamingo
  • gähnender Smiley
  • Knoblauch
  • Stinktier
  • Tauchmaske
  • Waffel

Wie aus dieser Auswahl ersichtlich, gibt es Smileys aus verschiedensten Kategorien:

  • Klassische (gelbe) Smileys und solche, die Gesichter, Personen und Emotionen abdecken,
  • Emojis aus der Natur, die Tiere, Pflanzen und Wetter umfassen,
  • Emojis fürs Essen und Trinken und Gegenstände, die das erleichtern, sowie
  • Sportutensilien, Orte, Gebäude, Fahrzeuge, Flaggen und allgemeine Symbole.

Da Emojis ursprünglich aus Japan stammen, gibt teilweise kulturell bedingt unterschiedliche Intentionen, was mit dem jeweiligen Smiley ausgedrückt werden soll. Auf der anderen Seite kommen auch innerhalb eines Kulturkreises unterschiedliche Interpretationen und somit Missverständnisse vor.

Die häufigsten Symbole und Smileys und ihre Bedeutung für den Chat haben wir daher hier zusammengetragen:

  • HTML-Code: &#128563; wird zu 😍 (flushed face, errötetes Gesicht; Bedeutung: Oh wie peinlich. Beispielsweise bei unangebrachten Komplimenten.)
  • HTML-Code: &#128556; wird zu 😬 (grimacing face, Grimassen schneidendes Gesicht; Bedeutung: Steht für eine unangenehme Situation. Mir ist ein Fehler unterlaufen.
  • HTML-Code: &#128579; wird zu 🙃 (upside-down face, umgedrehtes Gesicht; Bedeutung: Jemand macht Spaß oder ist sehr beschwingt.)
  • HTML-Code: &#128561; wird zu 😱 (face screaming in fear; völlig verängstigtes/geschocktes Gesicht; Bedeutung: Grusel oder Entsetzen angesichts negativer Nachrichten: Ach du Sch…)
  • HTML-Code: &#129326; wird zu 🤮 (face with open mouth vomiting; sich übergebender Smiley; Bedeutung: Der Kotz-Smiley gibt entweder reale Übelkeit an oder illustriert – vermutlich häufiger -, was man von einer Situation wirklich hält.
  • HTML-Code: &#128580; wird zu 🙄 (face with rolling eyes; Gesicht mit verdrehten Augen; Bedeutung: Dies ist die milde Variante des Smileys, der ausdrückt, wie genervt oder gelangweilt jemand ist.)
  • HTML-Code: &#128529; wird zu 😑 (expressionless face, ausdrucksloses Gesicht; Bedeutung: Dieser Smiley ist die schärfere Variante: Etwas ist wirklich so sterbenslangweilig, nervtötend oder unmöglich, dass einem die Worte fehlen.
  • HTML-Code: &#129296; wird zu 🤐 (zipper-mouth face; Gesicht mit einem Reißverschluss anstelle des Mundes; Bedeutung: Meine Lippen sind versiegelt, dein Geheimnis ist bei mir sicher. Wahlweise auch, wenn jemandem die Worte fehlen.)
  • HTML-Code: &#129320; wird zu 🤨 (face with one eyebrow raised; Smiley mit hochgezogener Augenbraue; Bedeutung: Jemand will so seine Skepsis, Unglauben oder Missbilligung ausdrücken.
  • HTML-Code: &#128169; wird zu 💩 (pile of poo; Kothäufchen; Bedeutung: Ach du Scheiße! Kann für das Schimpfwort stehen oder beispielsweise als Kritik an der Aussage eines Kollegen gemeint sein.)

Die Faszination von Emojis und Co.

Niemand käme auf die Idee, in einen Geschäftsbrief noch Smileys einzubauen. Und auch für andere förmliche Anlässe wie die Gratulation zum Geburtstag eines Geschäftspartners sollte ohne auskommen.

Das liegt einerseits am Medium, denn bestimmte Anlässe erfordern immer noch den Einsatz von Papier und Tinte. Fragt sich, warum sich Smileys dennoch so großer Beliebtheit erfreuen? Die schriftliche Kommunikation – und dazu gehören eben auch Nachrichten via Smartphone – birgt genügend Potenzial für Missverständnisse.

Weil das Medium für den (vermeintlich) unkomplizierten Einsatz reserviert ist, wird gerne mit Abkürzungen gearbeitet und auch sonst gerne etwas verkürzt dargestellt. Damit beim Gegenüber klar ist, was gemeint ist, wird auf Smileys zurückgegriffen.

Leider sind die wie ausgeführt dennoch in ihrer Bedeutung nie restlos eindeutig und können Gestik und Mimik eines realen Gegenübers nur bedingt ersetzen. Aber sie sind ein Anfang und geben einer uneindeutigen Nachricht im Zweifel eine freundliche Note. 🙂

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]
27. März 2019 Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie arbeitete danach beim Bürgerfunk und einem Münsteraner Verlag. Bei der Karrierebibel widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.



Mehr von der Redaktion und aus dem Netz


Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close