Weihnachtskarten schreiben: 40 Sprüche + Text für Firmenkarten

Mit dem ersten Advent beginnt die Zeit der Weihnachtswünsche. Wer jetzt Weihnachtskarten schreiben und verschicken will, sollte ein paar Punkte beachten und den richtigen Text wählen. Ob Sie fertige Weihnachtskarten kaufen oder eigene stilvolle Sprüche für Weihnachtskarten formulieren: Geschäftliche Weihnachtsgrüße sollten Sie anders gestalten als private. Wir zeigen Ihnen wie – inklusive passender Texte, Zitate und Beispiele, mit denen Sie anderen eine Freude machen…

Weihnachtskarten schreiben: 40 Sprüche + Text für Firmenkarten

Anzeige

Sprüche für Weihnachtskarten: Frohe Botschaft im Business

Typische Wünsche zu Weihnachten sind Gesundheit, Glück, Freude, besinnliche Feiertage, Ruhe, Liebe, Entspannung, Heiterkeit, Zeit mit den Lieben, Zufriedenheit, Erfolg und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Falls Sie sich mit dem Formulieren und Schreiben Ihrer (Firmen-) Weihnachtskarten schwer tun: Hier ein paar Sprüche, Texte und Beispiele für die Karteninhalte im Advent. Abwandeln und umformulieren erwünscht!

  • „Deshalb möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für Ihren Einsatz in diesem Jahr bedanken und hoffe weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich geruhsame Feiertage.“
  • „Dass wir im vergangenen Jahr so erfolgreich waren, liegt auch an Ihnen! Dafür möchte ich mich ganz persönlich bei Ihnen bedanken.“
  • „Ich hoffe, dass Sie sich an den kommenden Weihnachtstagen ganz Ihrer Familie widmen können und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Start ins neue Jahr! Daher: Genießen Sie die Festtage und verbringen Sie harmonische und erholsame Tage im Kreis Ihrer Lieben. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen im neuen Jahr die nächsten Herausforderungen zu meistern!“
  • „Vor Weihnachten sollte der Stress der Arbeit auch einmal ruhen. Genießen Sie die Feiertage, haben Sie ein besinnliches Fest und erfreuen Sie sich an der Zeit mit Ihren Liebsten.“
  • „Zum Ende des Jahres möchte ich Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen sowie für unsere harmonische Zusammenarbeit danken. Ihnen und Ihren Mitarbeitern wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest, kommen Sie gut ins neue Jahr!“
  • „Wir wünschen Ihnen und Ihrem gesamten Team: Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und erfolgreiche Geschäfte im kommenden Jahr. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!“
  • „Für ein weiteres Jahr vertrauensvoller Partnerschaft danke ich Ihnen herzlich. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ins neue Jahr. Gesegnete Weihnachten wünscht Ihnen…“
  • „Am Jahresende möchte ich Ihnen für die gute Zusammenarbeit danken und besinnliche Weihnachtstage wünschen. Ich hoffe, Sie können sich in den nächsten Tagen erholen, und ich freue mich auf die Fortsetzung unserer Geschäftsbeziehung im neuen Jahr!“
  • „Wir wünschen Ihnen eine schöne und ruhige Adventszeit und ein entspanntes Weihnachtsfest. Für das neue Jahr Gesundheit und weiterhin viel Erfolg.“
  • „Zu Weihnachten wünscht Ihnen das gesamte Team der ABC GmbH viel Ruhe und Freude und viel Zeit für die Familie. Kommen Sie gut ins neue Jahr!“
  • „Zu dieser besinnlichen Jahreszeit wünsche ich Dir, dass Du ein wenig zur Ruhe kommst, die Tage mit Deiner Familie genießen und Kraft tanken kannst. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!“
  • „Advent steht für Ankunft und so wünschen wir auch Euch, dass Ihr immer dort ankommt, wo Ihr im Leben hinwollt. Frohe Weihnachten und dass Euch im neuen Jahr alle Wünsche in Erfüllung gehen.“
  • „Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen und schon wieder steht das Weihnachtsfest vor der Tür. An Weihnachten gehen Wünsche in Erfüllung und so wünsche ich mir, dass wir weiterhin gute Freunde bleiben und noch viele weitere Feste gemeinsam feiern. Frohe Weihnachten.“
  • „Von Friedrich Nietzsche stammt der schöne Satz: Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden. Hoffentlich wird dieses Weihnachten für Dich ein solch stilles und besinnliches Ereignis. Wir wünschen Dir und Deiner Familie ein frohes Fest.“
  • „Zum Fest der Liebe habe ich natürlich auch an Dich gedacht und wollte Dir mit dieser kleinen Karte eine Freude machen. Ich wünsche Dir von Herzen frohe Weihnachten, viel Wärme, Glück und Liebe, wovon auch das kommende Jahr erfüllt sein soll.“
  • „Zu dieser Zeit des Jahres sollte es nicht ums Geschäft, sondern um Familie und Zusammenhalt gehen. Ihnen und all Ihren Lieben frohe Weihnachten.“
  • „Zu Weihnachten möchte ich die Gelegenheit nutzen, um Dir für Deine Liebe und den festen Halt zu danken, den Du mir zu jeder Zeit gibst. Frohe Weihnachten und danke, dass es Dich gibt.“
  • „Jetzt leuchten die Kerzen überall, doch ich wünsche Dir, dass deren Wärme und Geborgenheit Dich durch das gesamte Jahr begleitet. Hab ein frohes Weihnachtsfest!“
  • „Nehmen Sie sich Zeit, um mit Ihrer Familie die Feiertage zu genießen und zur Ruhe zu kommen. Frohe Weihnachten und auf ein ebenso frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!“
  • „An der Schwelle zum neuen Jahr möchte ich Dir und Deiner Familie von Herzen die besten Wünsche schicken. Möge Dir und Deinen Lieben das neue Jahr viel Freude bringen. Mit weihnachtlichen Grüßen…“
  • „Nutze das Weihnachtsfest, um Dich mit Deinen Lieben zu umgeben, Sorgen zu vergessen, Streitigkeiten zu verzeihen und Liebe zu empfinden.“
  • „Die Besinnlichkeit und der Frieden der Weihnachtszeit lässt sich mit keinem Geld der Welt kaufen. Konzentriere Dich auf das, was wirklich wichtig ist. Ich wünsche Dir gesegnete Weihnachten.“
  • „In der dunklen Jahreszeit bist Du mit deiner Güte und deiner Lebensfreude ein wahrer Lichtblick. Behalte Dir diese Art. Frohe Weihnachten!“
  • „Jetzt wünsche ich Dir von Herzen ein heiteres Weihnachtsfest sowie viel Zuversicht und Energie für das kommende Jahr. Mit großem Dank für unsere besondere Freundschaft.“
  • „Der Zauber von Weihnachten ist immer etwas ganz Besonderes und hebt sich vom Rest des Jahres ab. Genieß‘ diese einzigartige Jahreszeit und mach das, was Dich glücklich macht. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen eine frohe Weihnachtszeit und ein glückliches neues Jahr.“
  • „Das Fest der Weihnacht steht vor der Tür. Zu diesem Anlass wünsche ich Dir alles Liebe der Welt, Wärme und immer eine geliebte Person an deiner Seite.“
  • „Ich möchte diese Weihnachtskarte nutzen, um mich bei Ihnen für die gute und angenehme Zusammenarbeit im vergangenen Jahr zu bedanken. Ihnen und natürlich auch Ihren Mitarbeitern wünsche ich eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.“
  • „Ein weiteres erfolgreiches Jahr geht zu Ende – und Sie waren ein Teil davon. Vielen Dank dafür! Nicht nur deshalb wünschen wir Ihnen und Ihrer gesamten Belegschaft frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr.“
  • „Das gesamte Team von ABC bedankt sich bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern für die tolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und wünscht Ihnen einen guten und gesunden Start in das neue Jahr.“
  • „Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal für die vertrauensvolle und gewinnbringende Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken und wünschen Ihnen ein erfolgreiches neues Jahr 20XX.“

Weihnachtsgruesse Spruch Zitat Karte

Zitate für Weihnachtskarten geschäftlich

Auch Zitate können Sie nutzen, wenn Sie Weihnachtskarten schreiben. Diese wirken allerdings immer etwas unpersönlich. Die Gefahr ist, dass andere Geschäftspartner denselben Spruch verwenden. Der Vollständigkeit halber, haben wir auch hierzu passende Text für geschäftliche Weihnachtskarten herausgesucht:

  • „Zusammenkommen ist ein Anfang, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein echter Erfolg.“ (Henry Ford)
  • „Bäume leuchtend, Bäume blendend, überall das Süße spendend, in dem Glanze sich bewegend, alt und junges Herz erregend – solch ein Fest ist und bescheret, mancher Gaben Schmuck verehret; staunend schau’n wir auf und hier, hin und her und immer wieder.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
  • „Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.“ (Blaise Pascal)
  • „Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft.“ (William Turner Ellis)
  • „Weiß sind Türme, Dächer, Zweige, und das Jahr geht auf die Neige, und das schönste Fest ist da!“ (Theodor Fontane)
Anzeige

Weihnachtskarten Text: Stilvolle Firmenkarten schreiben

Die gute Nachricht für alle, die sich lieber kurz fassen: Bei Weihnachtsgrüßen und -wünschen im Business dürfen Sie sich auf das Wesentliche beschränken. Lange Texte und eloquente Prosa erwartet niemand. Die Geste zählt. Und dass Sie an Ihre Kunden, Klienten und Partner gedacht haben. Entsprechend knapp können Sie Ihre Weihnachtskarten schreiben und formulieren. Entscheidend sind drei Bestandteile einer Firmenkarte:

1. Anrede

Ob Sie siezen oder duzen, hängt vom jeweiligen Verhältnis zum Adressaten ab. Geeignet sind:

  • „Sehr geehrte(r) Frau / Herr“
  • „Liebe Frau / lieber Herr“
  • „Liebe Petra / Lieber Klaus“

2. Weihnachtsgruß

Der Weihnachtsgruß bildet den Kern der Weihnachtskarte. Erlaubt sind Sprüche, Zitate und Gedichte. Besser sind aber immer persönliche Worte, individuell geschrieben und mit Bezug zum Adressaten. Dazu kommt in der Regel noch…

  • ein Dank für die bisherige Zusammenarbeit.
  • Wünsche für das neue Jahr und noch mehr Erfolg.

3. Grußformel

Weihnachtskarten beenden Sie passend mit einer klassischen Grußformel. Achtung: Das beliebte Komma nach der Grußformel ist laut Duden falsch! Zudem sollte die Grußformel zum Rest passen. Bewährt haben sich:

  • „Mit freundlichen Grüßen“
  • „Mit den allerbesten Grüßen“
  • „Mit herzlichen Grüßen“
  • „Mit festlichen Grüßen“
  • „Mit schönen Adventsgrüßen“
  • „Mit weihnachtlichen Grüßen“
  • „Mit winterlichen Grüßen“
  • „Wünscht Ihnen…“
Anzeige

Weihnachtskarten ohne religiösen Bezug verschicken?

Die größte „konfessionelle“ Gruppe in Deutschland ist die der Konfessionslosen. Auch bei internationalen Geschäftsbeziehungen stehen die Chancen gut, dass der Empfänger der Weihnachtskarte kein Christ ist. Viele fragen sich daher, ob sie überhaupt eine Weihnachtskarte mit religiösen Bezug verschicken sollten.

Wer interkulturelle Kompetenz mit Wertschätzung beweisen möchte, fährt mit einer neutralen Formulierung meist besser. Oder Sie stehen bewusst zu Ihrer christlichen Überzeugung. Dann sollten Sie darauf aber auch eingehen.

Wer niemanden verprellen will oder sich der Religionszugehörigkeit des Empfängers unsicher ist, der kann statt einer Weihnachtskarte auch einfach „Grüße zum neuen Jahr“ oder einen Neujahrsbrief verschicken. Darin können Sie zum Beispiel diese Formulierungen verwenden:

  • „Ich/wir wünsche/n Ihnen und Ihrer gesamten Belegschaft einen guten Start ins neue Jahr mit viel Erfolg und bester Gesundheit.“
  • „Ich/wir wünsche/n Ihnen schöne und erholsame Feiertage und viel Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr.“

Die zweite Formulierung eignet sich nur dann, wenn der Empfänger in einem Land lebt, in dem es über Weihnachten gesetzliche Feiertage gibt.

Die Vorweihnachtszeit beginnt global übrigens zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Ebenso die Bescherung (in Deutschland: am 24. Dezember): In den Niederlanden, Belgien und der Ukraine überreicht man sich schon am Nikolaustag (der übrigens am 5. Dezember ist) die Präsente. In Russland wiederum wird zwar ab dem 25. Dezember Weihnachten gefeiert. Die Geschenke gibt es aber erst am 7. Januar – von „Väterchen Frost“. Achten Sie beim Kaufen, Gestalten und versenden Ihrer Weihnachtskarten auf diese Feinheiten.

Anzeige

Weihnachtskarten gestalten: Tipps für das Design

Geschäftliche Weihnachtskarten müssen zuerst einen seriösen und professionellen Eindruck machen. Sie machen nichts falsch, wenn Sie sich für klassische Motive wie Weihnachtsbaum, Weihnachtskugel, Glocken oder Sterne entscheiden. Kreativer ist zum Beispiel Foto der gesamten Belegschaft oder etwas Selbstgebasteltes.

Nikolaus Tag 6 Dezember Lustig Spruch Grafik

Grundsätzlich gilt bei Weihnachtskarten in Papierform: Nehmen Sie lieber etwas mehr Geld in die Hand und setzen Sie auf hochwertige Verarbeitung und Qualität. Die Gestaltung der Weihnachtskarte ist immer auch Ausdruck der Wertschätzung des Empfängers. Kostenlose Weihnachtskarten sehen meist auch so aus.

So erhält die Weihnachtskarte einen persönlichen Touch

  • Extras
    Stechen Sie mit Ihrer Weihnachtskarte aus der Masse hervor: durch eine ansprechende Haptik (Weihnachtskarten sollten sich gut anfühlen) oder durch kleine Extras, die Sie ergänzen oder ankleben: Strohsterne, Schleifen, Glitter, Lametta, …
  • Bezug
    Teilen Sie mit dem Empfänge ein besonderes Erlebnis? Dann erwähnen Sie das. Hat der Mitarbeiter einen Kunden nach einer Panne wieder besänftigt? Eine tolle Gelegenheit, sich mit der Karte dafür zu bedanken. Ein persönlicher Bezug macht jede Weihnachtskarte besonders.
  • Humor
    Wenn Sie wissen, dass der Adressat Ihrer Weihnachtskarte gerne lacht und Humor hat, dann würzen Sie diese damit. Vor Jahren machte unter Juristen eine Weihnachtskarte die Runde, auf der Nikolaus und Rudolf das Rentier im Gerichtssaal gegenüber sitzen.
  • Unterschrift
    Die persönliche, handschriftliche Unterschrift ist Pflicht auf der Weihnachtskarte. Am besten mit Füller und blauer Tinte. Alles andere wirkt weggetippt und abgedruckt.
  • Briefmarke
    Wenn Sie Ihre Weihnachtskarte per Post verschicken, nutzen Sie bitte nicht die Frankiermaschine. Individueller ist eine saisonale Sonderbriefmarke. Das verleiht den Weihnachtswünschen einen stimmigen Gesamteindruck mit persönlicher Note.

Weihnachtskarten per Mail oder per Brief und Papier?

Ein moderner Trend sind digitale Weihnachtskarten per Mail. Manche halten sie für die bessere Alternative zur analogen Postkarte, weil sie Papier und Porto sparen. Wie alle Dinge haben auch Weihnachtskarten per E-Mail Vor- und Nachteile. Die Entscheidung liegt natürlich bei Ihnen.

Weihnachtskarten per Mail: Vorteile

  • Kaum Kosten.
  • Umweltfreundlich: kein Papier, Transport, Müll.
  • Große Motiv-Auswahl, oft in HD-Qualität.
  • Korrekturen unproblematisch.
  • Große Reichweite dank Massenversand.
  • Geringer zeitlicher Aufwand.

Weihnachtskarten per Mail: Nachteile

  • Wirkt billig, Massenwurfsendung.
  • Kein haptischer Eindruck.
  • Unsichtbar: E-Cards stellt keiner auf.
  • Verwechslungsgefahr mit Spam.
  • Missbrauch von persönlichen Angaben.

Tipps für digitale Weihnachtskarten

Falls Sie Ihre Weihnachtskarten elektronisch schreiben und verschicken, achten Sie bitte auf diese Punkte:

  • Seriöse Anbieter nutzen
    Weihnachtspost ist ein beliebter Vorwand, um an E-Mail-Adressen zu kommen. Achten Sie darauf, dass Sie nur bekannte und seriöse E-Card-Anbieter auswählen. Im Umkehrschluss bedeutet das: Nie X-Mas-Mails von unbekannten Absendern öffnen! Im schlimmsten Fall steckt darin ein Virus.
  • Einfache Darstellung wählen
    Manche E-Cards lassen sich per Klick im Browser öffnen. Andere werden nur in der Mail angezeigt. Je komplizierter das Verfahren, desto größer das Risiko an der Firewall zu scheitern. Deshalb möglichst simple Formate wählen!
  • E-Mail selber schreiben
    Am sichersten ist, die E-Mail selbst zu gestalten. Persönlicher wirkt der Weihnachtsgruß so sowieso. Ideen dafür: ein eigenes Bild im Anhang. Oder Sie nutzen Sonderzeichen, um daraus ein Bild zu malen – sogenannte Buchstabenbilder (oder: „Ascii-Art“).

    Ein Beispiel für die Signatur:

    *´¨)
    ¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
    (¸.•´ (¸.•` HIER STEHT IHRE GRUSSFORMEL

    Ein Beispiel für einen Weihnachtsbaum:

    …………..(¯`O´¯)
    …………..*./ | \ .*
    …………….*♫ *
    …………*•, *♥* ,•*
    ………. ‚*• ♫♫♫ •*‘
    ……….’*• • .♫. • •*‘
    ……..’*• • ♫*♥*♫ • •*‘
    ………’*• • Frohe • •*‘
    ……’*• • ♫♫*♥*♫♫ • •*‘
    …..’*• • Weihnachten • •*‘
    ….’*• • ♫♫♫*♥*♫♫♫ • •*‘
    …………….x♥x
    …………….x♥x
★★★★★ Bewertung: 4,98/5 - 7751 Bewertungen.
12. Januar 2021 Jochen Mai Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Der Autor mehrerer Bücher doziert an der TH Köln und ist gefragter Keynote-Speaker, Coach und Berater.

Weiter zur Startseite