Guten Morgen: Mehr als 60 Sprüche, Bilder & Wünsche

„Guten Morgen!“ – Wenn es schon so losgeht, steht einem schönen und erfolgreichen Tag nichts mehr im Weg. Die nette Begrüßung zum Tagesstart klingt so einfach, hat es aber faustdick zwischen den Zeilen. Tatsächlich kann ein freundliches „Guten Morgen“ enorm viel Positives bewirken. Bei unserem Gegenüber sowieso (es sei denn, Sie treffen auf einen veritablen Morgenmuffel). Bei uns selbst aber auch. Hier erfahren Sie, wie Sie nicht nur „Guten Morgen“ wünschen, sondern gleich noch einen guten Morgen haben. Mit vielen Sprüchen, Bildern und Grüßen, um in den Tag zu starten…

Guten Morgen: Mehr als 60 Sprüche, Bilder & Wünsche

Anzeige

Guten Morgen Grüße: Wenige Worte, große Wirkung

Ein freundlicher Gruß am Morgen kann den gesamten Tag versüßen. Es beeinflusst die Stimmung für die nächsten Stunden, ob Sie mit einem schlecht gelaunten „Morgen“ angeraunzt oder mit netten Worten in den Morgen geschickt werden. Dabei braucht es gar nicht viel. Schon mit wenigen Worten können Sie einen guten Morgen wünschen und dem Empfänger den Tagesbeginn verschönern.

Wir haben schöne Sprüche und Wünsche für einen guten Morgen zusammengestellt:

Schönen guten Morgen wünschen

  • „Beginne jeden Tag mit einem positiven Gedanken und deine Welt verändert sich.“
  • „Möge dein Kaffee stark und der Montag kurz sein.“
  • „Wer den Tag mit dem Herzen begrüßt, macht ihn zu seinem Freund.“
  • „Guten Morgen! Der Tag freut sich schon auf dich.“
  • „Ich wünsche dir einen sonnigen und glücklichen Tag!“
  • „Vor dir liegt ein guter Tag. Wach auf und lächle!“
  • „Gut geschlafen? Dann wünsche ich dir einen tollen Start in den Tag.“
  • „Ich weiß, dass du eigentlich kein Frühaufsteher bist, aber heute früh raus musst. Deshalb umso mehr: Hab einen guten Morgen und guten Start in den Tag!
  • „Vor dir liegen 24 Stunden voller Möglichkeiten. Nutze Sie.“
  • „Einen lieben Morgengruß für dich. Möge der Tag Glück und Freude für dich bereithalten.
  • „Mach dir bewusst, welcher Reichtum es ist, jeden Morgen gesund aufzuwachen.“
  • „Du selbst entscheidest, ob heute ein guter Tag wird.“
  • „Ein neuer Morgen, ein neues Glück – schaue nach vorne, nicht mehr zurück.“
  • „Zu früher Stunde sollte man mir keinen guten Morgen wünschen, sondern schweigend einen starken Kaffee reichen.“
  • „Der Satz Ich habe dir Kaffee mitgebracht ist der größte Freundschaftsbeweis.“
  • „An jedem Morgen hast du die Wahl: Weiter mit schönen Träumen zu schlafen oder aufzustehen und die Träume zu leben.“

Guten Morgen Lustige Bilder Spruch 04

Guten Morgen Lustige Bilder Spruch 02

Guten Morgen Grüße für Whatsapp

  • „Heute ist mal wieder so ein Tag, an dem selbst mein Kaffee erst noch einen Kaffee braucht.“
  • „Das F in Montag steht für Freude. Na dann, guten Morgen!“
  • „Gähnen ist ein stummer Schrei nach Kaffee.“
  • „Der schönste Satz, mit dem man geweckt werden kann: Du kannst noch liegen bleiben, ich bringe dir Kaffee ans Bett.“
  • „Morgenstund hat Gold im Mund, wer lange schläft bleibt auch gesund.“
  • „Das einzige, das hier heute läuft, ist die Kaffeemaschine.“
  • „Wenn ich morgens nicht aufstehen müsste, wäre die Tageszeit gar nicht so schlimm.“
  • „Warum ist das Bett morgens um 7 Uhr so viel gemütlicher als abends um 21 Uhr?“
  • „Nur keinen Stress am frühen Morgen. Der kommt später ganz von alleine.
  • „Vor dem ersten Kaffee des Tages bin ich wie ein übergroßes dreijähriges Kind mitten in einem Trotzanfall.“
  • „Mein Körper und meine Aufstehzeit sind einfach nicht kompatibel.“
  • „Ich wünsche dir einen schönen Donnerstagmorgen. – „Aber es ist Montag?!“ – „Ach so, ja dann lass mich einfach in Ruhe bis die Woche rum ist.“
  • „Kennst du dieses Gefühl, richtig ausgeschlafen mit dem ersten Klingeln des Weckers aufzustehen und sich auf den Tag zu freuen? Ich auch nicht.“

Guten Morgen Spruch: Früher Vogel

Guten Morgen Freche Bilder Spruch 01

Guten Morgen Duden: Groß oder klein?

Bei einem mündlichen Gruß ist diese Frage natürlich hinfällig, doch wenn Sie im Job eine E-Mail schreiben, sollten Sie wissen: Wird guten Morgen nun groß oder klein geschrieben? Erstaunlich oft werden hier Fehler gemacht. Deshalb hier die Erklärung, die der Duden für die Groß- und Kleinschreibung vorgibt:

  • Großschreibung
    Handelt es sich bei „Morgen“ um ein Substantiv, mit dem Sie den Beginn des Tages, die Tageszeit beschreiben wollen, wird es groß geschrieben. In diesem Fall ganz klar: „Ich wünsche dir einen guten Morgen!“ Oder auch: „An diesem Morgen scheint die Sonne besonders hell.“
  • Kleinschreibung
    Wollen Sie ausdrücken, dass etwas am nächsten Tag stattfindet, hat das Wort „morgen“ die Funktion eines Adverbs. Sie drücken damit etwas aus, dass ein Ereignis in absehbarer Zukunft stattfindet. Also: „Das Meeting findet morgen um 10 Uhr statt.“ Oder auch: „Lass uns das Meeting auf morgen Nachmittag verschieben.“


Anzeige

Bilder für einen guten Morgen

Mit lustigen oder gar frechen Guten-Morgen-Sprüchen, Bildern und Grußkarten beweisen Sie für Humor, können Freunde oder Kollegen zum Schmunzeln bringen und gegen den typischen Montagsblues ankämpfen.

Genau dafür sind die folgenden Bilder, die Sie per Whatsapp oder E-Mail teilen können – egal ob Montag, Mittwoch oder Freitag kurz vor dem Wochenende.

Guten Morgen Lustige Bilder Spruch 01

Guten Morgen Schoene Bilder Spruch 01

Guten Morgen Lustige Bilder Spruch 03

Guten Morgen: Von Montag bis Sonntag

Zum Durchblättern bitte auf die Pfeile klicken.

Guten Morgen Montag Spruch

Guten Morgen Dienstag Spruch

Guten Morgen Mittwoch Spruch

Guten Morgen Donnerstag Spruch

Guten Morgen Freitag Spruch

Guten Morgen Samstag Spruch

Guten Morgen Sonntag Spruch

Anzeige

Guten Morgen: Lustige Sprüche

  • „Ein guter Morgen beginnt nicht mit einem grünen Spinat-Smoothie, sondern mit zwei Tassen Kaffee.“
  • „Früh aufstehen ist bereits der erste Schritt in die falsche Richtung.“
  • „Natürlich bin ich motiviert, gut drauf und genieße den Tag. Nur halt nicht morgens.“
  • „Mein größtes Ziel für den Tag ist es, am Schreibtisch nicht einzuschlafen.“
  • „Kaffee wurde erfolgreich hinzugefügt. Körper.exe kann jetzt gestartet werden. Error! Benötigt zum Start mehr Koffein.“
  • „Mir egal, welcher Wochentag ist. Wenn es draußen noch dunkel ist, ist es zu früh für mich.“
  • „Der Volksmund sagt: Früh zu Bett und Frühaufstehen macht gesund, reich und klug. Niemand spricht davon, dass Frühaufstehen auch sehr, sehr müde macht.“
  • „Ich bin noch ein einziges „Ist das nicht ein wundervoller Morgen?“ auf dem Büroflur von einer fristlosen Kündigung entfernt!“
  • „Der frühe Vogel soll mich ja in Ruhe lassen, sonst jag‘ ich die Katze auf ihn.“
  • „Jeden Morgen geht die Sonne auf. Die Motivation hätte ich auch gerne.“
  • „Selbst Morgenmuffel sind mir vor 9 Uhr zu freundlich.“
  • „Ich mag Ironie, aber Menschen, die direkt nach dem Aufstehen lächeln – das ist dann doch übertrieben.“
  • „Der Wecker und ich liefern uns jetzt morgen ein Duell, das ich bisher noch nie gewonnen habe.“
  • „Wenn mir noch einmal jemand einen guten Morgen wünscht, nehme ich mein Einhorn und laufe vor diesen Verrückten davon.“
Anzeige

Früh Aufstehen: Zitate zum guten Morgen

  • „Es ist schwer, vor dem Klingeln des Weckers zu erwachen, noch schwerer, nachdem er geklingelt hat.“ (Stanislaw Afanasjew)
  • „Zu den köstlichen Freuden des Junggesellenlebens zählt jeder Mann die Unabhängigkeit des Aufstehens.“ (Honoré de Balzac)
  • „Wer spät aufsteht, muss den ganzen Tag auf Trab sein und bis in die Nacht seine Geschäfte betreiben.“ (Benjamin Franklin)
  • „Dreimal früh aufstehen macht einen ganzen Tag.“ (Chinesisches Sprichwort)
  • „Wer den Fuchs fangen will, muss mit den Hühnern aufstehen.“ (Deutsches Sprichwort)
  • „Aber schön ist auch die Zeit des Erwachsens, wenn man nur zur Unzeit uns nicht weckt.“ (Friedrich Hölderlin)
  • „Wer spät zu Bett geht und früh heraus muss, weiß, woher das Wort Morgengrauen kommt.“ (Robert Lembke)
  • „Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen?“ (Georg Christoph Lichtenberg)
  • „Fang den Tag von heute nicht mit den Scherben von gestern an.“ (Phil Bosmans)
  • „Man steht (auf dem Land) so früh auf, weil man so viel zu tun hat, und man legt sich so früh ins Bett, weil man so gar nichts zu denken hat.“ (Oscar Wilde)

Guten Morgen wünschen: 4 einfache Regeln

Die Betonung macht den Unterschied. Das „Guten Morgen“ kann ehrlich und freundlich gemeint sein. Wünschen Sie es aber einem Kollegen, der deutlich verspätet zum Meeting erscheint, ist das alles andere als nett gemeint. Im Subtext halt der Vorwurf noch lange nach. So korinthisch das auch klingt: Man kann auch falsch „Guten Morgen!“ wünschen. Die freundliche und förmliche Begrüßung am Morgen will richtig formuliert und verpackt sein. Vor allem im Job. Damit Sie damit gleich einen Volltreffer und positiven ersten Eindruck landen, zeigen wir die wichtigsten Begrüßungs-Regeln.

1. Nehmen Sie Rücksicht

Der Morgen als Tageszeit spaltet die Gemüter: Auf der einen Seite die Morgenmuffel, auf der anderen die Morgenmenschen. Wer morgens um 6.30 Uhr schon fit wie ein Turnschuh am Schreibtisch sitzt, kommt Ihnen mit der Begrüßung vielleicht sogar zuvor. Allen anderen begegnen besser behutsam. Echten Nachtmenschen etwa. Selbst wenn es nett gemeint und grundsätzlich sympathisch ist, bleibt Rücksicht zielführender.

2. Achten Sie auf die Uhrzeit

Bis wann darf man „Guten Morgen“ eigentlich noch wünschen? Die Faustregel sagt: Bis 11 Uhr ist das noch völlig okay. Allerdings hängt das auch ein bisschen von der Jahreszeit ab. Im Winter, wenn es morgens noch länger dunkel ist, sieht 11 Uhr noch ziemlich nach Morgen aus. Ist es, wie im Sommer, morgens schon lange hell, ist 10 Uhr eine gute Richtlinie für den Gruß. Nach 12 Uhr ist es damit aber vorbei. Das ist definitiv „Mittag“.

3. Halten Sie die Reihenfolge ein

Tatsächlich gibt es im Job eine Reihenfolge, die bei der Begrüßung zu beachten ist. Entscheidend sind dabei grundsätzlich zwei Faktoren: Die Hierarchie im Unternehmen sowie die Frage, wer bereits im Raum ist und wer hinzu kommt. So gilt im Arbeitsleben: Zuerst begrüßt wird immer der Ranghöchste. Begegnen Sie auf dem Weg zum Büro Ihrem Chef, sagen Sie als Erster guten Morgen. (Ausnahme: das Vorstellungsgespräch. Hier begrüßt der Gastgeber den Bewerber zuerst). Die zweite Regel besagt, dass immer derjenige zuerst guten Morgen wünscht, der den Raum betritt. Kommt jemand in Ihr Büro, während Sie am Schreibtisch sitzen, grüßt diese Person Sie zuerst – ganz gleich, ob es sich dabei um einen Kollegen oder den Chef handelt.

4. Sorgen Sie für einen guten Morgen

„Guten Morgen!“ – Das sagt sich so leicht und bleibt oft nur eine hohle Phrase. Warum den Worten nicht gleich Taten folgen lassen? Zeigen Sie, was Sie meinen, mit kleinen Gesten: Bringen Sie zum Beispiel eine Tasse Kaffee mit. Oder nehmen Sie dem gestressten Kollegen eine Aufgabe ab. Kaum etwas sorgt im Arbeitsalltag so sehr für einen guten Morgen wie wahre Aufmerksamkeit.

Tipps für einen guten Morgen

Welche positiven Effekte hat ein Guten-Morgen-Wunsch?

Einen „Guten Morgen“ zu wünschen, ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit und gehört guten Manieren dazu. Entsprechend wird dem freundlichen Gruß wenig Beachtung geschenkt. Ein Fehler! Oft sind es die kleinen Dinge, die große Wirkung haben. So ist es auch bei der (morgendlichen) Begrüßung. Ein einfaches „Guten Morgen!“, wenn Sie ins Büro kommen oder einem Bekannten in den frühen Tagesstunden begegnen, hat gleich mehrere Effekte:

  • Sympathie

    Ein freundliches „Guten Morgen“ muntert nicht nur auf – es macht auch sympathisch. Es kann sogar helfen, schlechte Laune zu vertreiben. Gute Laune zu verbreiten, steckt an.

  • Gesprächsöffner

    Ein „Guten Morgen! Ach, wo ich Sie gerade treffe…“ ist ein wunderbarer Gesprächseinstieg. Mit einem freundlichen Lächeln kommen Sie sofort in den Smalltalk und können sich austauschen.

  • Reputation

    Freundlich statt griesgrämig – ein solcher Ruf erleichtert die Zusammenarbeit und den Kontakt zu Kollegen. Niemand will als Miesepeter wahrgenommen werden.

Wie wünscht man guten Morgen in anderen Sprachen?

Wer interkulturelle Kompetenz beweisen möchte, der sollte „Guten Morgen“ auch in einer Fremdsprache sagen können. Dazu finden Sie nachfolgend in alphabetischer Reihenfolge die Übersetzung in elf Sprachen nebst Aussprache:

  • Arabisch: „Sabah alkhyr“ ➠ gesprochen wie: „sabba alcheri“
  • Chinesisch: „Zǎo ān“ ➠ gesprochen wie: „za(o) ann“
  • Englisch: „Good morning“ ➠ gesprochen wie: „gud morning“
  • Französisch: „Bonjour“ ➠ gesprochen wie: „bo(n)dschur“
  • Griechisch: „Kaliméra“ ➠ gesprochen wie: „kalimehra“
  • Italienisch: „Buongiorno“ ➠ gesprochen wie: „bondschorno“
  • Niederländisch: „Goedemorgen“ ➠ gesprochen wie: „chudemorche“
  • Polnisch: „Dzień dobry“ ➠ gesprochen wie: „dschin dobri“
  • Russisch: „Dobroye utro“ ➠ gesprochen wie: „dobre utra“
  • Spanisch: „Buenos dias“ ➠ gesprochen wie: „buenos dias“
  • Türkisch: „Günaydın“ ➠ gesprochen wie: „Gün eiden“
Wann wünscht man guten Morgen?

Wenn Ihr Arbeitstag erst um 14 Uhr beginnt, ist es für einen „Guten Morgen“ reichlich spät. Aber bis zu welcher Tageszeit wird der Gruß genutzt? Zwar gibt es keine strikten Regeln, als Richtlinie können Sie sich an 11 Uhr vormittags orientieren. Vorher ist ein „Guten Morgen“ angebracht, später darf es bereits ein „Guten Tag“ sein.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Karrierebibel.de, Shutterstock.com]

Bewertung: 4,93/5 - 7173 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite