Frohe Weihnachten wünschen: Tipps für Texte

Lieben Menschen, Kollegen wie Freunden und Familie, wollen wir frohe Weihnachten wünschen. Das Fest zum Ende des Jahres steht symbolisch für Liebe, Frieden und Harmonie. Gleichzeitig bietet sich an, einen guten Rutsch zu wünschen – Silvester steht ebenfalls vor der Tür. Aber was schreibt man am besten in eine Weihnachtskarte? Wir zeigen Ihnen, wie Sie gute Wünsche formulieren und geben Ihnen zahlreiche – natürlich kostenlose – Beispiele dafür an die Hand…

Frohe Weihnachten wünschen: Tipps für Texte

Anzeige

Was schreibt man zu Weihnachten?

Zu Weihnachten schreibt man nur Gutes: Wir wünschen Gesundheit und Glück, Erholung und Zeit für Besinnung und richten den Blick in die Zukunft: Möge das neue Jahr (noch mehr) Erfolg für den Adressaten bereithalten. Viele zermartern sich das Gehirn auf der Suche nach der richtigen Formulierung. Klassischerweise enthält ein Schreiben zu Weihnachten vier Bestandteile:

  1. Anrede
  2. Weihnachtswünsche
  3. Wünsche zum Jahreswechsel
  4. Grußformel des Verfassers

Was viel aussieht, kann – je nach Bekanntheitsgrad und Zuneigung – entsprechend minimalistisch oder wortreich ausfallen:

  • „Sehr geehrter Herr XY,
    frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen
    Ihr Max Mustermann vom Optikerteam Brillen Mustermann“
  • „Liebe Dorothea,
    so schnell neigt sich das Jahr wieder dem Ende!
    Hoffentlich kannst Du das Weihnachtsfest in Ruhe mit Deinen Lieben genießen.
    Wir wünschen Dir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Sabine und Michael“

Tipps fürs fehlerfreie Schreiben

Die liebevollen Weihnachtswünsche kommen noch viel besser an, wenn Sie die Rechtschreibung beachten. Vor allem bei geschäftlichen Weihnachtsgrüßen kann ein Flüchtigkeitsfehler peinlich sein. Manche Besonderheiten sind aber schlichtweg unbekannt, da sie vor allem im Briefverkehr beziehungsweise für E-Mails gelten:

Wie schreibt man „Ich wünsche Euch“?

Personalpronomen wie ich, du, er, sie… schreibt man für gewöhnlich klein – so lesen Sie es auch in Büchern oder Artikeln. Eine Ausnahme bildet die direkte Anrede. Vielen Menschen ist das für das Siezen bekannt, aber auch das direkt adressierte „Du“ können Sie großschreiben. Wenn Sie sich dafür entscheiden, sollten Sie allerdings „Euch“ ebenfalls großschreiben, also: „Ich wünsche Dir/Euch ein wundervolles Weihnachtsfest.“ Oder: „Ein wundervolles Weihnachtsfest wünscht euch beiden euer Max.“

Wie schreibt man „neu“, „froh“…

Adjektive wie „neu“, „froh/fröhliche“ und dergleichen werden grundsätzlich kleingeschrieben. Ausnahmen sind Eigennamen und namensähnliche Fügungen wie beispielsweise „Heiliger Abend“ (statt Heiligabend) und „Neue Welt“ (Synonym für Amerika). Allerdings tauchen Weihnachts- und Neujahrswünsche häufig zusammen auf, so dass viele die Regel für namensähnliche Fügungen auf die Neujahrswünsche übertrugen. Im Endeffekt erlaubt der Duden seit einigen Jahren neben der korrekten, kleinen Schreibweise zusätzlich die Großschreibung. Sie können also schreiben: „Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.“ Oder „Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.“

Frohe Weihnachten wünschen: Ab wann?

Großes Rätselraten: Ab wann darf man eigentlich korrekterweise frohe Weihnachten wünschen? Heiligabend oder am ersten Weihnachtsfeiertag? Zwar ist Heiligabend offiziell kein Feiertag, de facto feiern ihn die Menschen in Deutschland. Nachmittags sind die meisten Geschäfte geschlossen und Bahn- und Busverkehr fahren reduziert.

Ginge man nur nach den Bezeichnungen, wäre „frohe Weihnachten“ für den 25. und 26. Dezember reserviert. Früher endete ein Tag jedoch schon mit dem Sonnenuntergang, nicht erst (wie heutzutage) um Mitternacht. So kommt es, dass bereits der Vorabend – in dem Fall Heiligabend – zum Weihnachtsfest zählt. Mit Anbruch der Dunkelheit können Sie also frohe oder fröhliche Weihnachten wünschen. Übrigens gilt das auch, wenn Sie in den Tagen zuvor sich von Kollegen oder Bekannten verabschieden, bei denen Sie wissen, dass man sich erst im neuen Jahr wiedersieht.


Anzeige

Art und Weise: Wie Weihnachtswünsche formulieren?

Ursprünglich ist Weihnachten ein christliches Fest, bei dem die Geburt Jesu im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht. Je nachdem, wem Sie frohe Weihnachten wünschen wollen, bieten sich religiöse, neutrale oder sogar lustige Weihnachtswünsche an.

Religiöse Weihnachtswünsche

Statt „frohe“ oder „fröhliche“ können Sie „gesegnete Weihnachten“ wünschen. Ebenfalls eignen sich hier Bibelverse und Zitate, um einen religiösen Bezug herzustellen:

  • „Frohe Weihnachten und besinnliche Weihnachtsfeiertage – auf das Euch Friede und Gottes Segen an Weihnachten und darüber hinaus begleiten!“
  • „Ich wünsche Dir ein verschneites, segensreiches, frohes, erholsames, friedliches und besinnliches Weihnachtsfest.“
  • „Christus steht nicht hinter uns
    als unsere Vergangenheit,
    sondern vor uns
    als unsere Hoffnung.“
    (Friedrich von Bodelschwingh)
  • „Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird.“ (Lukas 2:10) Gesegnete Weihnachten wünscht/wünschen…
  • „Denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.“ (Lukas 2:11)
  • „Jesus ist als das Licht in die Welt gekommen, damit keiner, der an ihn glaubt, länger in der Dunkelheit leben muss.“ (Johannes 12:46)
  • „Ich wünsche euch, dass Gott, der Hoffnung schenkt, euch in eurem Glauben mit großer Freude und vollkommenem Frieden erfüllt.“ (Römer 15:13)
  • „Jesus sagt: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, bleibt nicht im Dunkeln, sondern folgt dem Licht, das ihn zum Leben führt.“ (Johannes 8:12)
  • „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.“ (Lukas 2:14)

Neutrale Weihnachtswünsche

Neutrale Weihnachtswünsche eignen sich, wenn Sie nicht ganz sicher sind, ob der Adressat christlich-religiös ist. Gute Wünsche an den Feiertagen sind dennoch erlaubt, schließlich gelten die für jeden:

  • „Ich wünsche Dir ein ruhiges und harmonisches Weihnachtsfest mit Deinen Lieben sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Dein/Deine…“
  • „Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht/wünschen…“
  • „Zu Weihnachten wünsche ich Euch angenehme Stunden in fröhlicher Runde, aber auch Ruhe und Zeit zum Entspannen. Viele liebe Grüße…“
  • „Wir wünschen Dir ruhige, besinnliche und erholsame Weihnachtstage sowie einen fröhlichen Jahreswechsel.“
  • „Die besten Weihnachtsgrüße an Euch und Eure Lieben sowie ein gutes Jahr im Anschluss wünscht/wünschen…“
  • „Erholsame Feiertage und eine besinnliche Zeit mit vielen schönen Stunden im Kreise der Familie wünscht/wünschen…“
  • „Weihnachten, die schönste Zeit, soll bringen Freude, Glück und Zufriedenheit.“
  • „Besinnliche Weihnachtsfeiertage und alles Gute für ein gesundes und erfolgreiches Jahr.“
  • „Ein frohes Fest und eine schöne Zeit im Familienkreis wünscht/wünschen…“
  • „Schöne Feiertage und eine ruhige Zeit wünscht … Bis nächstes Jahr!“
  • „Erholsame Feiertage, Frieden auf Erden und die besten Wünsche für das neue Jahr.“

Lustige Weihnachtswünsche

Lustige Weihnachtswünsche sollten Freunden oder Leuten vorbehalten sein, von denen Sie mit Sicherheit wissen, dass Sie denselben Humor teilen. Diese können wahlweise in Reimform oder als Witz formuliert sein. Sie eignen sich auch dann, wenn Sie per Whatsapp frohe Weihnachten wünschen und sind meist entsprechend kurz:

  • „Essen, Geschenke und Glühwein bis in die Nacht,
    So wird’s Weihnachten bei uns gemacht!
    Plätzchen, Musik und viel Freude,
    Feiern gemeinsam, sind so viele Leute.
    Jedes Jahr freu’ ich mich auf diese Zeit
    und jedes Jahr gibt’s ein neues Weihnachtskleid.“
  • „Noch 364 Tage bis Weihnachten. Trotzdem hängt überall schon die Weihnachtsbeleuchtung. Man kann’s auch übertreiben!“
  • „Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht. (Joachim Ringelnatz) In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!“
  • „Ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest, und dass Ihr nicht meine Lebkuchen esst!“
  • „Wenn’s alte Jahr erfolgreich war,
    dann freue Dich aufs neue.
    Und war es schlecht,
    ja dann erst recht.“
    (Albert Einstein)
  • „Ich bin der kleine Nikolaus, steh‘ leider nicht vor Deinem Haus. Drum schick ich Dir aus weiter Ferne eine Handvoll Zaubersterne. Frohe Weihnachten!“
  • „Der Schnee fällt nieder in dichten Flocken,
    prall gefüllt die Weihnachtssocken,
    die Gans tat ihren letzten Hauch,
    isst Du zu viel, geschieht’s Dir auch.
    Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr!“
    (Albert Einstein)

Internationale Weihnachtsgrüße in 20 Sprachen

Frohe Weihnachten wünschen auf Polnisch? Kein Problem – und in 19 weiteren Sprachen:

  • Albanisch: „Gezur Krislinjden!“
  • Argentinisch: „Felices Pasquas!“
  • Bulgarisch: „Tchestita Koleda!“
  • Dänisch: „Glædelig Jul!“
  • Englisch: „Merry Christmas / Happy Christmas!“
  • Finnisch: „Hyvää Joulua!“
  • Französisch: „Joyeux Noël!“
  • Griechisch: „Kala Christouyenna!“
  • Italienisch: „Buon Natale / Buone Feste Natalizie!“
  • Niederländisch: „Zalig Kerstfeest!“ / „Vrolijk Kerstfeest!“
  • Norwegisch: God Jul!
  • Polnisch: „Wesolych Swiat Bozego Narodzenia!“
  • Portugiesisch: „Boas Festas!“
  • Rumänisch: „Craciun Fericit!“
  • Spanisch: „Feliz Navidad!“
  • Schwedisch: „God Jul!“
  • Tschechisch: „Veselé Vánoce!“
  • Türkisch: „Noeliniz Kutlu Olsun!“
  • Ungarisch: „Boldog karácsonyt!“
  • Vietnamesisch: „Chung Mung Giang Sinh!“
Anzeige
Kb Instagram Werbung

Was schreibt man in der Weihnachtskarte?

Weihnachtskarten sind praktisch und zugleich eine Herausforderung: Einerseits können Sie (im Gegensatz zur Mail) hier nicht unendlich viel schreiben. Andererseits bringt es das Format mit sich, dass die Worte mit Bedacht gewählt sein sollten. Weihnachtskarten sind etwas Besonderes; wer postalisch frohe Weihnachten wünschen will, signalisiert damit Wertschätzung.

Auf diesem Wege Weihnachtsgrüße zu übermitteln, ist nicht nur teurer als auf virtuellem Wege, sondern erfordert auch mehr Organisation: Schließlich müssen Sie die Transportzeit und etwaige dazwischenliegende Wochenenden berücksichtigen, damit Ihr Schreiben pünktlich beim Adressaten ankommt. Kein Wunder also, dass Weihnachtskarten oft guten Freunden, Familie und geschätzten Geschäftspartnern vorbehalten sind. Schreiben können Sie Ihre Weihnachtswünsche beispielsweise so:

  • „Der Geist der Weihnacht liegt in der Luft
    mit seinem zarten lieblichen Duft.
    Wir wünschen Euch zur Weihnachtszeit
    Ruhe, Liebe und Fröhlichkeit.“
    (Unbekannt)
  • „Tannen, Lametta, Kugeln und Lichter
    Bratapfelduft und frohe Gesichter.
    Freude am Schenken, das Herz wird weit.
    Ich wünsche Dir: Eine fröhliche Weihnachtszeit!“
    (Unbekannt)
  • „Strahlend hell und wunderbar,
    so sei für Euch das nächste Jahr!
    Freude und Besinnlichkeit,
    das wünschen wir in der Weihnachtszeit!“
    (Unbekannt)
  • „Ein gemütliches Zuhause,
    ein Gläschen Wein,
    ein guter Braten bei Kerzenschein.
    Im Überfluss Zufriedenheit,
    wir wünschen eine frohe Weihnachtszeit!“
    (Unbekannt)
  • „Des Jahres Hektik schwindet
    und Ruhe endlich Einkehr findet.
    Die Tage können kaum schöner sein –
    als Weihnachten im Kerzenschein.“
    (Unbekannt)

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Gluiki by Shutterstock.com]

Anzeige
Bewertung: 4,72/5 - 131 Bewertungen.

Hol dir DEINEN verdienten Traumjob!

Kennst du schon die Karrierebibel-Akademie? Wir coachen dich zur erfolgreichen Bewerbung: Jobsuche, Anschreiben, Lebenslauf, Bewerbungsvideo, eMail- und Online-Bewerbung - 4 Stunden Videos, 200 Seiten geniale Workbooks, exklusive Insider-Interviews + Vorlagen und Checklisten. Der beste moderne Online-Kurs zur Bewerbung. Jetzt hier kennenlernen: Akademie Button Kasten Transparent
Kostenloser E-Mail-Kurs zur perfekten Bewerbung!
Jetzt gratis für Sie: Ein 7-teiliger, kostenloser E-Mail-Kurs, in dem wir genau zeigen, wie Sie ganz einfach Ihre persönliche + professionelle Bewerbung schreiben. Jetzt anmelden!
Success message

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter erhalten Sie in den nächsten 7 Tagen täglich eine neue Folge zu unserem kostenlosen E-Mail-Kurs. Danach senden wir nur noch unregelmäßig Newsletter mit Hinweisen zu neuen Services oder Angeboten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mails genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über Activate Campaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weiter zur Startseite