Lachen ist gesund: Gründe & Vorteile + 55 lustige Bürowitze

Schon der Volksmund weiß: Lachen ist gesund. Auch Studien belegen, dass humorvolle Menschen gesünder und sogar intelligenter sind. Hinzu kommt: Bei einem langen Arbeitstag werden Sie beliebter, wenn sie die richtigen Witze erzählen und immer noch ein paar lustige Sprüche auf den Lippen haben. Wir erklären, warum Lachen gesund und so wichtig für uns ist. Und falls Sie gerade etwas Aufmunterung benötigen: Wir haben für Sie die 55 besten Bürowitze ausgewählt…

Lachen ist gesund: Gründe & Vorteile + 55 lustige Bürowitze

Anzeige

Was bewirkt ein Lachen?

Bei einem Witz so richtig aus vollem Halse zu lachen, verändert nicht nur Ihre Mimik, sondern bringt den ganzen Körper in Wallung. Genau deshalb gilt: Lachen ist gesund! Die Muskeln werden angespannt, der Körper besser mit Sauerstoff versorgt und Glückshormone werden ausgeschüttet. All das wirkt sich positiv auf den Körper aus.

Damit nicht genug! Es gibt weitere gute Gründe, warum Lachen gesund ist und Sie häufiger einfach laut loslachen sollten:

  • Lachen stärkt das Immunsystem
    Wenn Sie lachen, werden Antikörper gebildet, die bei der Abwehr von Bakterien und Viren helfen. Wer regelmäßig lacht, wird somit seltener krank, weil der Körper besser mit den Krankheitserregern umgehen kann.
  • Lachen reduziert Stress
    Dies liegt in erster Linie an den ausgeschütteten Glückshormonen, den Endorphinen. Werden diese freigesetzt, fühlen wir uns entspannter, glücklicher, sind besser drauf und weniger angespannt. So lassen sich viele negative Folgen von Stress vorbeugen, indem Sie in stressigen Situationen die Anspannung weglachen.
  • Lachen reduziert das Herzinfarktrisiko
    Lachen ist gesund – das weiß auch die Medizin und so kann es sogar eingesetzt werden, um bei Herzinfarktpatienten das Risiko für einen erneuten Anfall zu verhindern. Das geschieht natürlich nur unter ärztlicher Aufsicht.
  • Lachen kann Schmerzen lindern
    Wer ausgiebig lacht, produziert im Körper vermehrt schmerz- und entzündungshemmende Stoffe. So kann das Schmerzempfinden beeinflusst oder leichter Schmerz sogar gänzlich gelindert werden. Selbst bei chronischen Schmerzen zeigt sich eine deutliche Verbesserung.

Lachen ist gesund – auch ohne gut drauf zu sein

Das wirklich Faszinierende ist: Um von der positiven Wirkung von Witzen beziehungsweise Lachen zu profitieren, müssen Sie gar nicht in Stimmung sein. Ein Grund übrigens, warum manche Forscher Lachen in der Psychotherapie einsetzen und als Mittel gegen Depressionen befürworten. Lachen lässt sich problemlos künstlich herbeiführen und ist trotzdem gesund:

  1. Sie schauen oder hören etwas Witziges
    Humor ist individuell. Sie lachen über Witze von Mario Barth am lautesten? Dann schnell ein Ticket gekauft. Sie stehen auf Klassiker? Ob Dick & Doof, Otto, Mr. Bean oder die Simpsons – auf DVD können Sie sich die besten Witze immer wieder anschauen. Selbst an tristen Tagen können Sie so ein Lachen provozieren und die Vorteile kommen von allein.
  2. Sie lassen sich durchkitzeln
    Das können Sie schlecht allein machen, ist aber zu zweit eh netter: Sich den besten Freund oder Freundin beziehungsweise Partner schnappen und kitzeln, zum Beispiel an den Fußsohlen. Das herzhafte Lachen kann sofort für bessere Laune und auch Gesundheit sorgen. Aber bitte auch rechtzeitig wieder aufhören.
  3. Sie machen Lach-Yoga
    Klingt komisch und ist es auch, und zwar im besten Sinne: Es gibt verschiedene Lachclubs, die Lachen fördern. Wenn Sie den Mund für nur 30 Sekunden wie beim Lachen nach oben ziehen, werden bereits Glückshormone ausgeschüttet – und nebenbei tun Sie etwas Gutes für Ihre Gesichtsmuskulatur. Das Ganze geschieht gemeinsam mit anderen Menschen, so dass sich hier eine gute Gelegenheit ergibt, neue Kontakte zu knüpfen und gemeinsam über Witze – oder auch ganz ohne Grund – zu lachen.


Anzeige

Gründe: Warum lachen wir?

Lachen ist gesund, ist aber in erster Linie die Reaktion auf einen Witz oder eine lustige Situation. Was als lustig empfunden wird, ist dabei sehr unterschiedlich. Der eine mag Flachwitze, der andere liebt Sarkasmus, wieder andere lachen über schwarzen Humor.

Wir lachen aber auch in unterschiedlichsten Situationen und aus verschiedenen Gründen. Nicht nur, wenn ein guter Witz erzählt wird:

  • Lachen als Kommunikation
    Lachen ist ein Kommunikationsmittel. Evolutionsforscher meinen, dass das Lachen ursprünglich aus dem Zähnefletschen entstanden sei. Mit gesunden, kräftigen Zähnen signalisierte man seinem Gegenüber: „Pass bloß auf!“ – heute zum Glück nicht mehr. In der Gruppe schweißt Lachen zusammen, weckt Sympathien und ist für zwischenmenschliche Beziehungen sehr wichtig.
  • Lachen als Entschuldigung
    Hat jemand Mist gebaut und beichtet das mit einem entschuldigenden Lächeln, fällt es gleich viel schwerer, dieser Person noch böse zu sein – denn sie lacht uns ja an, kann also nicht falsch sein. Natürlich funktioniert das nicht unendlich oft, aber vom Prinzip her sind wir lächelnden Menschen wohlgesinnt.
  • Lachen aus Verlegenheit
    Manche Menschen sind völlig selbstsicher, vielen Menschen sieht man Nervosität jedoch an. Ein Lachen aus Verlegenheit zeigt sich beispielsweise bei Nervosität im Vorstellungsgespräch. Meist wird dann zu viel und auch unnatürlich gelacht.
  • Lachen aus Schadenfreude
    Dies ist wohl die unsympathischste Form des Lachens. Wer aus Schadenfreude über das Missgeschick oder sogar ernsthaftes Unglück anderer lacht, zeigt mangelnde Empathie. Oder aber die andere Person ist einem dermaßen unsympathisch, dass man insgeheim denkt: Geschieht ihm recht! Nicht selten zeigt sich hier mangelndes Selbstwertgefühl.
  • Lachen als Erleichterung
    Lachen kann auch aus purer Erleichterung entstehen – wenn Sie bis gerade noch dachten, dass Sie den Geburtstag eines engen Freundes vergessen hätten und dann feststellen, dass Sie sich im Datum geirrt haben. Oder wenn Sie voller Panik in eine Prüfung gehen, beim Blick auf die Aufgaben aber merken, dass genau das abgefragt wird, was Sie können.
Anzeige

Lachen ist gesund: Die 55 besten Bürowitze

Sicher kennen Sie den Spruch: „Fragt der Bewerber den Abteilungsleiter: Wie viele Menschen arbeiten hier eigentlich?“ Sagt der Leiter: „Ach, ich schätze so etwa die Hälfte!“ Das ist bitter, zynisch – aber auch ziemlich lustig. Humor ist eben, wenn man trotzdem lacht. Für ein wenig Spaß haben wir 55 der besten Bürowitze zusammengestellt:

Lachen ist gesund: Hallo-wach-Witze

  • „Ich habe heute meinen Wecker mit auf die Arbeit genommen. Damit er mal sieht, wozu er mich jeden Tag zwingt.“
  • „Wenn du nicht weiter weißt, trink einfach einen Kaffee. Du weißt dann zwar immer noch nicht weiter, aber Kaffee ist toll!“
  • „Schatz, du bist der Grund, warum ich jeden Morgen aufstehe! War ein Scherz. Ich muss zur Arbeit.“
  • „Wenn ich nicht sofort Kaffee bekomme, schlafe ich hier Amok!“
  • „Letzte Nacht von der Arbeit geträumt. Werde dafür drei Überstunden berechnen.“
  • „Ich wäre gerne abends mal so müde wie morgens.“

Lachen ist gesund: Wochenend-Witze

  • „Früher war alles besser. Gestern zum Beispiel war Sonntag.“
  • „Zwischen Weihnachten uns Silvester arbeiten ist nicht schlimm. Zwischen Silvester und Weihnachten arbeiten, das ist schlimm!“
  • „Kennst du die kürzeste Horrorgeschichte der Welt? Sie geht so: Montag.“

Lachen ist gesund: Wortspiele

  • „Wie nennt man jemanden, der DIN A4-Blätter scannt? Skandinavier.“
  • „Mein Elan-Empfang ist heute wieder so schlecht. Und mein Tatenvolumen ist auch schon aufgebraucht.“
  • „Wie nennt man einen Bergarbeiter, der nicht gerade ein Intellektueller ist? Schlicht im Schacht.“
  • „Ich bewege mich immer öfter am Rande der Egalität.“

Lachen ist gesund: Sarkasmus und Co.

  • „Aus Langeweile hätte ich eben fast gearbeitet. Man muss aber auch höllisch aufpassen.“
  • „Mein PC macht nur noch Großbuchstaben.“ „Hast du mal die Feststelltaste gedrückt?“ „Haha, nein, das habe ich ganz alleine bemerkt.“
  • „Der Blick auf meine Gehaltsabrechnung sagt mir eins: Ich habe meinen Beruf zum Hobby gemacht.“
  • „Wir suchen einen Mann, der sich vor keiner Arbeit scheut und niemals krank wird.“ „Ok, stellen Sie mich ein, ich helfe Ihnen suchen.“
  • „Ich war so stolz auf die Lösung. Leider passte sie nicht zum Problem.“
  • „Wir müssen Ihnen leider absagen, wir haben momentan keine Arbeit für Sie.“ „Ach, das wäre kein Problem, solange das Gehalt regelmäßig kommt.“
  • „Manchmal sitze ich stundenlang in Meetings und überlege, wie sie wohl den großen Tisch ins Zimmer bekommen haben.“
  • „Wer täglich arbeitet wie ein Pferd, fleißig wie eine Biene und abends müde ist wie ein Hund, der sollte mal zum Tierarzt gehen – vielleicht ist er in Wahrheit ein Kamel!“
  • „Was, wenn etwas mit Google passiert und wir nicht googeln können, was mit Google passiert ist?“
  • „Ich habe mir das nochmal überlegt. Ich brauche eigentlich gar keine Arbeit, Geld würde vollkommen reichen.“
  • „Ich brauche ein Attest, dass ich krank bin.“ „Was fehlt Ihnen denn?“ „Na, das Attest.“

Lachen ist gesund: Kollegen-Witze

  • „Heute hatte ich im Büro Tinnitus im Auge. Ich sah nur Pfeifen.“
  • „Schlechte Quartalsergebnisse unserer Firma. Mein Vorschlag, einen Kollegen zu opfern, um die Götter gnädig zu stimmen, wurde abgelehnt.“
  • „Bald ist ja wieder das mit den gruseligen Gestalten.“ „Halloween?“ „Nö, Meeting.“
  • „Wo ist denn dieses Ding zum Lochen und Abheften von Unterlagen?“ „Der Praktikant macht gerade Mittagspause.“
  • „Einen wunderschönen guten Morgen! Wie ich sehe, hat der Auftragskiller versagt.“
  • „Manchmal fühlt man sich wie eine Kuh auf der Wiese. Die ist auch den ganzen Tag von Pfosten umgeben.“
  • „Wenn wir den Leuten erzählen, dass das Gehirn eine App ist, fangen sie vielleicht an, es zu benutzen.“
  • „Willst du wissen, warum ich im Büro abnehme? Ich verbrauche allein durch Kopfschütteln 500 Kalorien täglich.“
  • „Drei Beamte sitzen im Büro. Wer arbeitet? Der PC.“

Lachen ist gesund: Chef-Witze

  • „Meine Mama hat immer gesagt, ich würde beim Schlafen süß aussehen. Mein Chef ist da anderer Meinung.“
  • „Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluss machen? Meine Frau will mit mir einkaufen gehen.“ „Kommt ja überhaupt nicht in Frage, Meyer!“ „Vielen Dank Chef, ich wusste, Sie würden mich nicht im Stich lassen.“
  • „Hast du schon gemerkt? Kollege Müller arbeitet heute überhaupt nicht. Der sitzt den ganzen Tag nur rum und guckt aus dem Fenster.“ „Ach so, doch! Er vertritt diese Woche den Chef, der im Urlaub ist.“
  • „Was ist Meinungsaustausch? Wenn ich mit meiner Meinung zum Chef gehe und mit seiner wieder zurückkomme.“
  • „Der Chef will meinen Urlaub nur bewilligen, wenn ich für eine gleichwertige Vertretung sorge. Ich hab‘ jetzt so eine chinesische Winkekatze gekauft.“
  • „Atemlos stürzt Herr Müller ins Büro: „Entschuldigen Sie, Chef, ich habe verschlafen!“ Der Vorgesetzte: „Ja wie? Zuhause schlafen Sie auch noch?“
  • „Herr Meier, Sie sind unser bestes Pferd im Stall.“ „Wirklich?“ „Ja, Sie machen den meisten Mist!“
  • „Ich hab‘ heute Morgen meinen Chef gefragt, ob ich auch ein bisschen später zur Arbeit kommen darf. Er hat gemeint: „Träum weiter!“ Voll nett von ihm!“
  • „Mein Chef meinte, ich wüsste nie, wann ich meine Kompetenzen überschreite. Daraufhin habe ich ihn gefeuert.“
  • „Werden Sie endlich mal fertig mit dem Projekt?“ „Sorry Chef, Gehaltsvolumen aufgebraucht. Ich arbeite jetzt mit reduzierter Geschwindigkeit.“
  • „Der Chef zum faulen Mitarbeiter: „Heute will ich mal Geschäft und Vergnügen miteinander verbinden. Sie sind entlassen.“
  • „Was trinkt ein Firmenchef im Büro? Leitungswasser.“
  • „Verärgert blickt seine Chefin auf die Uhr und sagt „Sie hätten um 9 Uhr hier sein sollen!“ Antwortet der Angestellte: „Oh mein Gott, erzählen Sie! Was ist um 9 Uhr passiert?“
  • „Chef, mein Gehalt steht in keinem Verhältnis zu meinen Leistungen!“ „Das stimmt, aber wir können Sie doch nicht verhungern lassen.“

Lachen ist gesund: Beamten-Witze

  • „Was sagt ein Beamter, wenn er auf dem Büroflur einen anderen trifft? – Kannst du auch nicht schlafen?“
  • „Für Beamte ist Urlaub wie Arbeitsalltag: Rumsitzen, nichts tun und aufs Essen warten.“
  • „An welchem Tag arbeiten Beamte am meisten?“ Montags, da müssen gleich drei Seiten im Kalender umgeblättert werden.“
  • „Unterhalten sich zwei Beamte: „Warum regen sich die Leute eigentlich immer über uns auf?“ „Verstehe ich auch nicht, wir tun doch gar nichts.“
  • „Beamte funktionieren nach der 0815-Formel: 0 Ahnung, 8 Stunden nichts tun, nach Besoldungsgruppe A15 bezahlt werden.“
  • „Morgens ärgert sich der Beamte beim Frühstück: „Schatz, du darfst den Kaffee nicht immer so stark kochen. Gestern saß ich stundenlang wach im Büro herum und habe kein Auge zubekommen.“
  • „Der erste Satz, den jeder Beamte lernt: Das fällt nicht in meine Zuständigkeit.“
  • „Beamte dürfen nicht streiken. Aber das würde sowieso niemand merken.“

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Labib Retroman by Shutterstock.com]

Anzeige
Bewertung: 4,99/5 - 8293 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite