Werbung
Werbung

Trauerkarte schreiben: Kurze Vorlagen + Beispiele für Texte

Sie wollen eine Trauerkarte schreiben, persönlich Trost spenden und Mitgefühl für den Verlust eines geliebten Menschen zeigen. Doch gerade in dieser Situation fehlen oft die Worte. Wir erklären, wie Sie eine Trauerkarte schreiben und geben Ihnen zahlreiche Vorlagen, Beispiele und Formulierungen für tröstende Worte – kurz, modern, herzlich und einfühlsam…



Trauerkarte schreiben: Kurze Vorlagen + Beispiele für Texte

Anzeige

Was ist eine Trauerkarte?

Die Trauerkarte (auch „Beileidskarte“ oder „Kondolenzkarte“) spendet trauernden Angehörigen und Hinterbliebenen Trost und ist Ausdruck von Anteilnahme in einer schwierigen Zeit. Sie ist eine kurze Form des Kondolenzschreibens (synonym: „Beileidsbrief“ oder „Trauerbrief“). Eine Trauerkarte hat die Größe einer Postkarte (DIN A6).

Trauerkarten sind meist schwarzweiß und in gedeckten Farben gehalten. Sie werden nur auf der rechten Innenseite beschrieben und in einem Umschlag verschickt. Für eine Trauerkarte mit Beileidsbekundungen reichen kurze und persönliche Trauersprüche sowie tröstende Worte für die Trauerfamilie.

Wem schreibt man eine Trauerkarte?

Empfänger von Kondolenzkarten oder einem Trauerbrief können Hinterbliebene, Verwandtschaft, Freunde, Arbeitskollegen, Vereinskameraden sowie Nachbarn sein, denen Sie Ihr Mitgefühl ausdrücken wollen. Je näher Sie den Angehörigen eines Todesfalls stehen, desto persönlicher sollten Sie Ihr Beileid übermitteln – telefonisch oder mit einem persönlichen Besuch.

Zeitpunkt: Wann schreibt man eine Trauerkarte?

Eine persönliche Trauerkarte schreiben und verschicken Sie idealerweise am selben Tag, an dem Sie vom Todesfall erfahren. Spätestens aber am darauffolgenden Tag. Gerade jetzt benötigen Angehörige Trost, Zuspruch und das Gefühl, dass sie – trotz Verlust – nicht alleine sind. Durch Ihre Karte, die Beileidsbekundung und tröstende Worte helfen Sie über den ersten Schmerz und Schock hinweg.

Trauerkarte Schreiben Vorlage Beispiel Spruch Pietätvoll

Anzeige

Persönliche Trauerkarte schreiben: Aufbau + Inhalt

Beim Schreiben einer Trauerkarte können Sie dem typischen Aufbau folgen. Die Beileidskarte kann aus diesen Teilen bestehen – wenn Sie es kurz halten wollen, können Sie aber auch einige Punkte auslassen.

  1. Anrede
  2. Einleitung
  3. Kondolenz
  4. Persönlicher Bezug (optional)
  5. Angebot zur Unterstützung (optional)
  6. Zukunftswünsche
  7. Schluss

Für die einzelnen Abschnitte haben wir zahlreiche Vorlagen, Beispiele und Texte für Sie zusammengestellt:

1. Anrede der Trauerkarte

Je näher Sie sich den Angehörigen fühlen und je besser Sie den Verstorbenen kannten, desto persönlicher formulieren Sie die Anrede. Zur Auswahl stehen Formulierungen wie:

  • „Liebe(r) Martina/Thomas,“
  • „Liebe Frau / Lieber Herr Muster,“
  • „Liebe Familie Muster,“
  • „Liebe Trauerfamilie,“
  • „Sehr geehrte Frau / Sehr geehrter Herr Beispiel,“
  • „Sehr geehrte Familie Muster,“

TIPP: Das Komma nach der Anrede nicht vergessen und danach klein weiterschreiben!

2. Einleitung der Trauerkarte

Der erste Satz ist oft der schwerste. Zwei Tipps helfen dabei, die richtigen Worte zu finden: Sie starten mit einem stilvollen und tröstenden Trauerspruch als Einleitung. Oder Sie schildern Ihre Gefühle und wie Sie vom Tod des Verstorbenen erfahren haben. Beispiele und Vorlagen:

  • „ich bin tief betroffen und möchte Dir mein aufrichtiges Beileid aussprechen.“
  • „die Nachricht vom Tode Deiner Mutter hat mich ins Mark getroffen.“
  • „ich ringe um Worte. Mir will nichts Passendes einfallen, seit ich von Pauls Tod erfahren habe.“
  • „noch immer sprachlos über die unendlich traurige Nachricht schreibe ich Dir.“
  • „ich kann noch immer nicht glauben, dass __ von uns gegangen ist.“
  • „unter Tränen habe ich vom Tod Deiner/Deines __ erfahren.“
  • „Mit großer Bestürzung habe ich vom tragischen Tod Ihres Sohnes erfahren.“

Trauerkarte Schreiben Vorlage Beispiel Kostenlos

3. Beileid und Kondolenz in der Trauerkarte

Kern einer Trauerkarte ist die Beileidsbekundung. Die sogenannte „Kondolenz“ drückt Ihre aufrichtige Anteilnahme und Trauer über den Verlust aus – in kurzen Worten. Beispiele:

  • „Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei Euch.“
  • „Wir teilen Deine Trauer über den schweren Verlust.“
  • „Zum Tode Ihres Ehemanns möchte ich Ihnen mein tiefstes Mitgefühl aussprechen.“
  • „Wir sind unendlich traurig über den Verlust Deiner lieben Mutter.“
  • „Mein tief empfundenes Mitgefühl zu Deinem schweren Verlust.“
  • „Zu dem unermesslichen Verlust möchte ich Dir mein tief empfundenes Beileid ausdrücken.“
  • „Unser herzliches und aufrichtiges Beileid zum Tode Ihres Vaters.“

4. Persönlicher Bezug und Erinnerungen in der Trauerkarte

Wenn Sie eine persönliche Trauerkarte schreiben, können Sie Ihren Bezug zum Verstorbenen hervorheben und eine gemeinsame Erinnerung nennen. Solch pietätvolle und tröstende Worte machen oft den Unterschied zwischen einem kopierten Vordruck und echtem Mitgefühl. Beispiele:

  • „Wir alle verlieren einen wundervollen Menschen, ich persönlich einen ganz besonderen Freund.“
  • „Ich weiß noch, wie Ihr nebenan eingezogen seid und wir das erste Mal gemeinsam gegrillt haben.“
  • „Ich werde in unserem Büro die offene und freundliche Art Ihrer Frau sehr vermissen.“
  • „Seine unerschütterlich positive Ausstrahlung werde ich für immer in Erinnerung behalten. Es waren jedes Mal großartigen Stunden, die ich mit Euch gemeinsam erleben durfte.
  • „Ich werde ihn als einen ausgesprochen humorvollen und liebenswerten Menschen in Erinnerung behalten.“
  • „Einen so hilfsbereiten Menschen findet man selten! Ich werde ihn sehr vermissen.“
  • „Er hat sich in der Gemeinde mit Herzblut für viele Belange eingesetzt. Wir werden ihn sehr vermissen. Ich erinnere mich noch gerne an unsere lehrreichen und unterhaltsamen Gespräche.“

5. Angebot zur Unterstützung

Angehörige sind mit dem Verlust und der Situation oft überfordert. Sie können Ihre Hilfe anbieten – bei Organisation von Trauerfeier oder Beerdigung, Kinder betreuen oder Besorgungen erledigen. Hinterbliebene wollen nicht um Hilfe bitten, sind aber dankbar. Gute Formulierungen sind:

  • „Wenn ich irgendetwas für Dich tun kann, gib mir einfach Bescheid.“
  • „Zögere nicht, mich anzusprechen, wenn Du Hilfe brauchst.“
  • „Wenn Du jemanden zum Reden brauchst – ich bin für Dich da!“
  • „Falls Sie Hilfe im Haushalt oder für Einkäufe benötigen, zögern Sie nicht, mich anzusprechen.“
  • „Solltest Du in dieser schwierigen Zeit Hilfe benötigen, bin ich jederzeit da.“
  • „Ganz gleich, ob Du eine Schulter zum Ausweinen oder Unterstützung brauchst: Gib mir ein Zeichen.“
  • „Geben Sie mir bitte Bescheid, wenn Sie sich einsam fühlen oder jemanden zum Zuhören brauchen.“

6. Zukunftswünsche in der Trauerkarte

Der Blick nach vorne ist im Trauerfall schmerzlich. Verzichten Sie deshalb auf lockere Sprüche oder Verharmlosungen wie „Kopf hoch, es muss weiter gehen…“ Finden Sie stattdessen tröstende Worte, die Zuversicht signalisieren. Zum Beispiel mit diesen Texten:

  • „Wir wünschen Dir viel Kraft und Zuversicht trotz des schmerzlichen Verlustes.“
  • „Für die schwere Zeit wünschen wir Ihnen viel Trost, Kraft und Zuversicht.“
  • „Wir wünschen Dir viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.“
  • „Ich hoffe, dass Du dennoch Trost in den vielen wundervollen Erinnerungen findest.“
  • „Mögen Dich Glaube, Liebe und Hoffnung durch die schwere Zeit der Trauer begleiten.“
  • „Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie die Kraft, dass Sie in aller Traurigkeit auch Trost finden und sich dankbar an die schöne Zeit erinnern.“
  • „Kraft, Liebe und Zuversicht sollen Dich jetzt begleiten!“

7. Schluss der Trauerkarte

Den Abschluss der Trauerkarte bilden ein mitfühlender Gruß und Ihre Unterschrift. Hier einige Vorlagen und Formulierungen:

  • „In stillem Gedenken“
  • „In tiefer Trauer“
  • „In tiefem Mitgefühl“
  • „In aufrichtiger Anteilnahme“
  • „In liebevoller Verbundenheit“
  • „Mit stillem Gruß“
  • „Wir trauern mit Dir“
  • „Mein herzliches Beileid“
  • „Wir weinen mit Dir“

TIPP: An das Ende der Grußformel kommt formal weder Punkt noch Komma!

AnzeigePodcast Ohmyjob Karrierebibel Teaser

Trauerkarte schreiben: Sprüche und Zitate

Neben persönlichen und tröstenden Worten können Sie die Trauerkarte mit pietätvollen Trauersprüchen oder stilvollen Zitaten ergänzen. Hier eine Auswahl an Formulierungen, wie Sie Ihr Beileid ausdrücken können:

Trauerkarte schreiben: kurz

  • „Der Tod ist nicht das Ende, sondern eine weitere Tür.“
  • „Dem Auge fern, dem Herzen ewig nahe.“
  • „Wenn die Zeit endet, beginnt die Ewigkeit.“
  • „Wir lassen nur die Hand los, nicht den Menschen.“
  • „Trauern ist liebevolles Erinnern.“
  • „Jedes Wort – zu viel und doch zu wenig.“
  • „Ein Leben mag enden, doch Erinnerungen sind für die Ewigkeit.“
  • „Das Sichtbare ist vergangen, es bleibt nur die Liebe und Erinnerung.“
  • „Aus dem Leben bist Du uns genommen, aber nicht aus unseren Herzen.“

Trauerkarte schreiben: modern

  • „Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.“
  • „Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung.“
  • „Du bist nicht fortgegangen, sondern nur vorausgegangen.“
  • „Wenn wir dort sind, wo du jetzt bist, werden wir uns fragen, warum wir geweint haben.“
  • „Wer einen geliebten Menschen verliert, gewinnt einen Schutzengel.“
  • „Der Tod kann zwei Menschen trennen, aber er kann ihnen nicht die Verbindung nehmen.“
  • „Es ist die Zeit gekommen, die Hand loszulassen – doch niemals den Menschen.“

Trauerkarte schreiben: liebevoll

  • „In Liebe geboren. In Liebe gelebt. In Liebe gestorben.“
  • „Vergangen ist nur, was man sehen kann. Es bleibt für immer, was gefühlt wird.“
  • „In schönen Erinnerungen lächelt die Vergangenheit.“
  • „Trauer ist grenzenlos. Trost spendet die Hoffnung auf ein Wiedersehen.“
  • „Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.“
  • „Deine Schritte sind verstummt, doch die Spuren Deines Lebens bleiben bestehen.“
  • „Es ist egal, zu welchem Zeitpunkt man einen Menschen verliert, es ist immer zu früh und es tut immer weh.“

Trauerkarte Schreiben Beispiel Vorlage Trauer Beileid

Christliche Zitate für Trauerkarten

  • „Von guten Mächten wundersam geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag.“ (Dietrich Bonhoeffer)
  • „Für jene, die in Gott verbunden sind, gibt es keinen Abschied.“ (Papst Pius XII.)
  • „Die Liebe höret nimmer auf.“ (1. Korinther 13,8)
  • „Gott spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“ (Jesaja 43,1)
  • „Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.“ (Johannes 11,25)

Schöne Zitate für Trauerkarten

  • „Sprich nicht voller Kummer von meinem Weggehen, sondern schließe deine Augen, und du wirst mich unter euch sehen, jetzt und immer.“ (Khalil Gibran)
  • „40 Kerzen haben wir in unserem Herzen, für den, den wir lieben. Wenn er geht, erlischt die erste Kerze. Mit jedem Lächeln von uns, die nächsten. Die allerletzte brennt aber, bis wir zu ihm gehen.“ (Persische Volksweisheit)
  • „Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume: Ich leb‘ in euch und geh‘ durch eure Träume.“ (Michelangelo)
  • „Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus.“ (Freiherr von Eichendorff)
  • „Du bist nicht mehr dort, wo du warst. Aber du bist überall, wo wir sind.“ (Victor Hugo)
  • „Die Bande der Liebe werden mit dem Tod nicht durchschnitten.“ (Thomas Mann)
  • „Danke für den Weg, den Du mit uns gegangen bist. Danke für die Hand, die uns so hilfreich war. Danke, dass es Dich gab.“ (Rainer Maria Rilke)
  • „Trennung ist unser Los, Wiedersehen ist unsere Hoffnung. So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden.“ (Augustinus)
  • „Es ist eine Ferne, die war, von der wir kommen. Es ist eine Ferne, die sein wird, zu der wir gehen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
Anzeige

Trauerkarte schreiben: Umschlag beschriften

Schreiben Sie ins Adressfeld entweder die klassische Anschrift wie bei einem offiziellen Schreiben oder richten Sie die Trauerkarte an „Familie Muster“ und die Adresse. Nutzen Sie dazu möglichst einen schwarzen Stift oder Füllfederhalter. Verzichten Sie auf die Beschriftung „An das Trauerhaus Fam. Muster“. Das ist veraltet und nicht mehr üblich.

Der Umschlag der Trauerkarte ist heute schlicht und weiß. Manchmal finden sich Umschläge mit christlichen Symbolen wie Kreuze oder betenden Händen. Als neutrale Alternative bieten sich Blüten, Blätter und Ranken an. Etwas hochwertigere Umschläge für Beileidskarten sind zudem auf der Innenseite mit Schwarz gefüttert.

Schwarzer Rand für Briefpapier und Umschläge?

Achten Sie darauf, dass Ihre kurzen Zeilen, Beileidsbekundungen und Trauerkarten sowie Umschläge KEINEN schwarzen Rand haben. Dieser ist ausschließlich der Familie und Verwandten vorbehalten, die damit Freunde, Nachbarn und Bekannte über den Todesfall informieren oder diese zur Beerdigung und Trauerfeier einladen.



Trauerkarte schreiben Spruch Umschlag Vorlage

Trauerkarte Text: Vorlagen und Beispiele

Unsere Trauerkarten Vorlagen, Beispiele und Texte dienen als Formulierungshilfe für Ihr Mitgefühl und ein herzliches Beileid. Idealerweise finden Sie immer noch ganz persönliche Worte dazu.

Trauerkarte schreiben: Kurz

Sehr geehrte Familie Muster,

die Nachricht vom Tod unseres Kollegen hat uns erschüttert und überrascht. Seien Sie unserer tiefen Anteilnahme in dieser schweren Stunde versichert.

Wir sind in Gedanken bei Ihnen und Ihrer Familie.

In stillem Gedenken.
UNTERSCHRIFT

Trauerkarte für einen Nachbar

Liebe Claudia,

die Nachricht vom Tod Deiner Mutter macht uns unendlich traurig. Unser herzliches und aufrichtiges Beileid – unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei Dir.

Wir erinnern uns noch gut daran, wie wir nach unserem Einzug mit euch gemeinsam gegrillt haben. Deine Mutter war ein echter Herzensmensch und immer gut gelaunt!

Bitte zögere nicht, wenn wir dich in der schweren Zeit unterstützen können. Gerne übernehmen wir Einkäufe oder sonstige Erledigungen. Bitte melde dich!

Wir wünschen dir viel Kraft und dass du etwas Trost in den vielen schönen Erinnerungen findest.

In aufrichtiger Anteilnahme
Thomas und Uschi

Trauerkarte für einen guten Freund

Liebe Lena,

Ich ringe um Worte und kann es immer noch nicht fassen. Es traf mich ins Mark, als ich von Pauls Tod erfahren habe. Wir kannten uns schon im Sandkasten, sind durch dick und dünn gegangen. Kein Pferd, dass wir nicht gemeinsam geraubt hätten! Er war ein treuer und aufrichtiger Freund, wie ich ihn so nie wieder finden werde!

Meine Gedanken sind in dieser schweren Zeit ganz bei dir – ebenso mein tief empfundenes Beileid. Ich wünsche Dir viel Kraft in dieser schwierigen Zeit. Falls ich helfen kann – melde dich bitte!

In tiefer Trauer
Lars

Trauerkarte: Mann verstorben

Liebe Elisabeth,

ich kann kaum in Worte fassen, wie unglaublich traurig mich die Nachricht vom Tod deines Mannes gemacht hat. Meine Gedanken sind bei dir, auch wenn ich deinen Schmerz und deine Trauer nur erahnen kann.

In dieser unsagbar schweren Zeit möchte ich dir mein aufrichtiges und tiefempfundenes Mitgefühl aussprechen. Den Humor deines Mannes und seine selbstlose Hilfsbereitschaft werde ich nie vergessen.

Wenn ich etwas für dich tun kann, um dich zu unterstützen oder nur da zu sein, sag bitte Bescheid. Du kannst mich Tag und Nacht anrufen! Aus tiefstem Herzen wünsche ich dir Trost und Kraft.

Mein herzliches Beileid
Silvia

Trauerkarte: Kind verstorben

Sehr geehrte Familie Beispiel,

mit großer Bestürzung habe ich vom tragischen Tod Ihres Sohnes erfahren. Er ging viel zu früh. Seien Sie meiner aufrichtigen Anteilnahme in dieser schweren Stunde versichert.

Ich wünsche Ihnen für die Zeit der Trauer alle nötige Kraft und blicke mit Ihnen hoffnungsvoll in die Zukunft.

Mein herzliches Beileid
Max Muster

Trauerkarte für älteren Menschen

Liebe Trauerfamilie,

wir sind immer noch fassungslos und in tiefer Trauer mit Ihnen, seit wir vom Tod Ihres Großvaters erfahren haben. Die Nachricht vom Tod hat uns tief erschüttert.

Wir erinnern uns noch gut an einige gemeinsame Spaziergänge mit den Hunden und die tollen Gespräche. Sie werden uns sehr fehlen.

In den schweren Stunden des Abschieds möchten wir Ihnen unsere aufrichtige Anteilnahme zu dem schmerzlichen Verlust Ihres Vaters aussprechen.

Unser tief empfundenes Mitgefühl
Familie Muster

Trauerkarte für entfernte Bekannte

Liebe Frau Beispiel,

aus der Zeitung habe ich heute vom plötzlichen Tod Ihres Ehemannes erfahren. Ich bin darüber enorm erschüttert – mir fehlen die Worte.

Ich möchte Ihnen und Ihrer Familie hiermit mein aufrichtiges Beileid aussprechen. Falls ich Sie unterstützen kann (zum Beispiel mit dem Hund rausgehen), rufen Sie mich bitte an. Ich helfe gerne.

Für die kommende Zeit wünsche ich Ihnen viel Kraft, Trost und Zuversicht.

In freundschaftlicher Verbundenheit
Martina Muster

Trauerkarte für die verstorbene Mutter

Meine liebe Emma,

ich bin noch immer fassungslos und voller Schmerz seit ich erfahren habe, dass Deine Mutter so plötzlich verstorben ist. Die Nachricht vom Tod hat mich unendlich traurig gemacht.

Von ganzem Herzen möchte ich dir meine tief empfundene Anteilnahme und mein herzliches Beileid aussprechen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, wie sich dieser Verlust für dich anfühlt – aber mit meinen Gedanken und meiner Trauer bin ich in dieser schweren Zeit ganz bei dir. Zögere nicht, mich anzusprechen, wenn Du Hilfe brauchst.

Nimm dir alle Zeit, die Du für die Trauer brauchst. Ich wünsche Dir, viel Kraft und Hoffnung aus dem Beistand deiner Familie und Freunde.

In mitfühlender Trauer
Alina

Trauerkarte für Patenonkel

Liebe Klara,

anlässlich des plötzlichen Todes Deines Onkels ____ möchte ich Dir mein herzlichstes Beileid aussprechen. Ich teile Deine Trauer über den schweren Verlust und hoffe, dass Deine Trauer bald zu einer liebevollen Erinnerung wird.

Onkel ____ war mir immer ein wertvoller Mentor und seine weisen Worte werden mich ein Leben lang begleiten.

Ich bin in dieser schweren Zeit des Abschiednehmens mit meinem Herzen und meinen Gedanken ganz bei Dir. Wenn ich dir helfen kann – sag Bescheid!

In Dankbarkeit und Anteilnahme
Michael

Trauerkarte: Nach langer Krankheit

Sehr geehrte Familie Muster,

wir teilen Ihren Schmerz und Ihre Trauer. Wir haben in der langen, schweren Zeit mit Ihnen gehofft, gebangt, gebetet – und müssen Ihnen nun leider doch unsere tiefe Anteilnahme und unser von Herzen empfundenes Beileid aussprechen. Es macht uns unendlich traurig, dass die Krankheit nun doch über den starken Lebenswillen gesiegt hat.

Wir hoffen, dass Sie in den Gedanken und Erinnerungen an glückliche Zeiten etwas Trost finden. Wir fühlen uns Ihnen in dieser Zeit der Trauer eng verbunden und behalten _____ als einen liebenswerten und mitfühlenden Menschen in Erinnerung.

In aufrichtiger Anteilnahme
Bea Beispiel


Trauerkarte Schreiben Beispiel1

Grundregeln: Wie schreibe ich meine Anteilnahme?

Wenn Sie eine Trauerkarte schreiben, ist das Wichtigste, dass Sie die Karte persönlich formulieren. Es ist nicht falsch, Trauersprüche zu nutzen nach dem Muster: „Mein aufrichtiges Beileid zum Verlust Ihres Mannes/Ihrer Mutter/… – Ihr Max Muster“. Bei weniger Bezug zum Verstorbenen kann die Formulierung passen – bei größerer Verbundenheit sollten Sie die Beileidskarte oder Kondolenzkarte und die tröstenden Worte aber individueller und emotionaler formulieren.

Regeln für herzliches Beileid:

  • Handschriftlich
    Eine Trauerkarte sollten Sie nicht am Computer tippen. Schreiben Sie die gedruckte Karte immer von Hand. Die krakelige Handschrift ist zweitrangig. Die persönliche Geste zählt.
  • Fehlerfrei
    Bemühen Sie sich um größtmögliche Sorgfalt – schon aus Respekt gegenüber dem Verstorbenen. Schreiben Sie die Karte lieber 1-2mal auf einem Schmierzettel vor, prüfen Sie die Rechtschreibung und finden Sie die richtigen Worte für Ihr Mitgefühl.
  • Taktvoll
    Trauer ist etwas sehr Persönliches. Zeigen Sie ruhig Emotionen, aber vermeiden Sie leere Floskeln oder gutgemeinte Ratschläge vom Typ: „Die Zeit heilt alle Wunden.“ Oder: „Du musst jetzt stark sein.“ Solche Phrasen spenden keinen Trost und wirken daher wenig pietätvoll.

Häufige Fehler bei Beileidskarten

Leider lässt sich bei Trauerschreiben oder Beileidsschreiben auch einiges falsch machen. Diese – leider häufigen – Fehler sollten Sie beim Verfassen eines Kondolenzschreibens nicht machen:

  • Inhaltsleere oder pietätlose Floskeln
  • Fehlender, persönlicher Bezug zum Verstorbenen
  • Schwarzer Rand um die Trauerkarte
  • Mangelhafte Rechtschreibung, formell falsche Adressierung
  • Statt Mitgefühl eigene Trauer betonen
  • Negative Anspielungen über den Verstorbenen

Wann wird der Trauerkarte Geld beigelegt?

In manchen Regionen Deutschlands besteht der Brauch, die Trauerkarte zusammen mit einem Geldschein zu verschicken. Das Geld und die Spende darin sind in der Regel für Blumenschmuck oder die Grabpflege gedacht. Um Missverständnisse zu vermeiden, schreiben Sie den Verwendungszweck – kurz! – dazu. Zum Beispiel: „Für Blumen“. So wird die Geste nicht falsch und negativ aufgefasst.

Trauerkarte schreiben kurz tröstende Worte Vorlage Beispiele Formulierungen Aufbau Inhalt Sprüche Trauersprüche Kondolenzkarte Beileidskarte liebevoll herzlich Anteilnahme


Was andere dazu gelesen haben