Weihnachtsgrüße: Richtig frohe Weihnachten wünschen

Alle Jahre wieder kommen nicht nur Christkind und Gänsebraten vorbei, sondern auch die Fragen, wie Sie schöne Weihnachtsgrüße schreiben und versenden. Weihnachtsgrüße gehören zum Fest der Liebe und zeigen, dass Sie in der besinnlichen Zeit an Ihre Mitmenschen denken.

Potenzielle Empfänger gibt es genug: Der gesamte Freundeskreis sowie die Familie freut sich über eine Karte – und natürlich sind auch geschäftliche Weihnachtsgrüße ein absoluter Klassiker in der vorweihnachtlichen Post. Die meisten verfahren dabei so: Die Firma bestellt’s, die Druckerei druckt’s, noch schnell eine Unterschrift drauf und fertig sind die Weihnachtsgrüße. Stiller kann man die Heilige Nacht nicht abhaken. Unschön!

Weihnachtsgrüße sind Botschaften – und die sagen mehr als nur nur „Frohe Weihnachten“. Hier finden Sie viele Beispiele, Formulierungen, Gedichte und Texte – damit Sie Ihre Weihnachtsgrüße optimal gestalten können…

Anzeige
Weihnachtsgrüße: Richtig frohe Weihnachten wünschen

Anzeige

Darum sollten Sie Weihnachtsgrüße verschicken

Weihnachtsgrüße sind eine vorweihnachtliche Tradition und finden Jahr für Jahr ihren Weg zu Freunden, Verwandten und beruflichen Kontakten. Doch Weihnachtsgrüße sollten nie aus Zwang verschickt oder als lästige Pflicht betrachtet werden. Sobald Sie eine Weihnachtskarte senden, weil Sie das Gefühl haben, es tun zu müssen, verfehlt diese ihren Zweck.


Weihnachtsgrüße sollten eine ernst gemeinte Geste der Sympathie und des Respekts sein.



Familie und Freunde freuen sich ohnehin, wenn sie mit einem netten Weihnachtsgruß bedacht werden. Doch auch Kollegen, der Chef, Kunden und Geschäftspartner können Sie mit einer Weihnachtskarte in Ihre weihnachtlichen Grüße miteinbeziehen.

Dabei kann es unterschiedliche Gründe geben, im beruflichen Kontext Weihnachtsgrüße zu verschicken. Zum Beispiel als…

➠ Dankeschön für gute Zusammenarbeit
➠ Ausbau und Vertiefung eines Kontakts
➠ Zeichen, dass Sie weiter gemeinsam arbeiten wollen
➠ Erinnerung an bisher gute Geschäfte

Im besten Fall tragen Weihnachtsgrüße somit sogar zum langfristigen Erfolg bei. Unternehmen oder Selbstständige können bessere Beziehungen zu Kunden aufbauen, die weiterhin Aufträge platzieren. Der Zusammenhalt im Team wächst und die Zufriedenheit am Arbeitsplatz steigt.

Anzeige

Weihnachtsgrüße: Kostenlose Texte und Beispiele

Sollen Weihnachtsgrüße verschickt werden, stehen Sie vor der Frage: Was schreibe ich? Ein „Frohe Weihnachten“ ist nicht verkehrt, aber ohne weiteren Text ein wenig kurz. Bei längeren Grüßen sind Verfasser hingegen unsicher.

Kommt es beim anderen wirklich an? Ist es nicht zu langweilig? Zu ernst? All die Zweifel führen dazu, dass nach Inspiration und Ideen gesucht wird. Dabei haben Sie mehrere sinnvolle Alternativen für Weihnachtsgrüße:

  • Sie verschicken einen selbst ausgedachten, individuell formulierten Gruß.
  • Sie greifen auf weihnachtliche Sprüche und Zitate zurück.
  • Sie gehen auf Weihnachten in seiner ursprünglichen Bedeutung ein und nutzen Bibelverse oder religiöse Anspielungen.
  • Sie umgehen religiöse Irritationen und senden einen Jahresendgruß.

Bevor wir Ihnen weitere Tipps und hilfreiche Anregungen geben, wie Sie Ihre Weihnachtsgrüße verbessern können, kommen wir deshalb zunächst zum vermutlich wichtigsten Aspekt: Vielen Beispielen, Texten, Sprüchen, Gedichten und Formulierungen für Ihre Weihnachtsgrüße.

Wir haben eine große Liste mit vielen verschiedenen Weihnachtsgrüßen zusammengestellt – darunter Sprüche, kurze Gedichte, Formulierungen und einfach kurze Sätze, die Sie für Ihre Karte oder Ihren Brief verwenden können:

Formulierungen für Weihnachtsgrüße

➠ Zu dieser besinnlichen Jahreszeit wünsche ich dir, dass du ein wenig zur Ruhe kommst, die Tage mit deiner Familie genießen und Kraft tanken kannst. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

➠ Advent steht für Ankunft und so wünschen wir auch euch, dass Ihr immer dort ankommt, wo Ihr im Leben hinwollt. Frohe Weihnachten und das euch im neuen Jahr alle Wünsche in Erfüllung gehen.

➠ Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen und schon wieder steht das Weihnachtsfest vor der Tür. An Weihnachten gehen Wünsche in Erfüllung und so wünsche ich mir, dass wir weiterhin gute Freunde bleiben und noch viele weitere Feste gemeinsam feiern. Frohe Weihnachten.

➠ Zu Weihnachten wünsche ich Euch angenehme Mußestunden und viele neue Ideen für das kommende Jahr! Viele Grüße nach…

➠ Von Friedrich Nietzsche stammt der schöne Satz: Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden. Hoffentlich wird dieses Weihnachten für dich ein solch stilles und besinnliches Ereignis. Wir wünschen dir und deiner Familie ein frohes Fest.

➠ Zum Fest der Liebe habe ich natürlich auch an dich gedacht und wollte dir mit dieser kleinen Karte eine Freude machen. Ich wünsche dir von Herzen frohe Weihnachten, viel Wärme, Glück und Liebe, wovon auch das kommende Jahr erfüllt sein soll.

➠ Zu dieser Zeit des Jahres sollte es nicht ums Geschäft, sondern um Familie und Zusammenhalt gehen. Ihnen und all Ihren Lieben frohe Weihnachten.

➠ Wir wünschen Ihnen und Ihrem gesamten Team eine frohe Weihnachtszeit und besinnliche Tage.

➠ Zu Weihnachten möchte ich die Gelegenheit nutzen, um dir für deine Liebe und den festen Halt zu danken, den du mir zu jeder Zeit gibst. Frohe Weihnachten und Danke, dass es dich gibt.

➠ Jetzt leuchten die Kerzen überall, doch ich wünsche dir, dass deren Wärme und Geborgenheit dich durch das gesamte Jahr begleitet. Hab ein frohes Weihnachtsfest!

➠ Nehmen Sie sich Zeit, um mit Ihrer Familie die Feiertage zu genießen und zur Ruhe zu kommen. Frohe Weihnachten und auf ein ebenso frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

➠ An der Schwelle zum neuen Jahr möchte ich Dir und Deiner Familie von Herzen die besten Wünsche schicken. Möge Dir und Deinen Lieben das neue Jahr viel Freude bringen. Mit weihnachtlichen Grüßen…

➠ Nutze das Weihnachtsfest, um dich mit deinen Lieben zu umgeben, Sorgen zu vergessen, Streitigkeiten zu verzeihen und Liebe zu empfinden.

➠ Die Besinnlichkeit und der Frieden der Weihnachtszeit lässt sich mit keinem Geld der Welt kaufen. Konzentriere dich auf das, was wirklich wichtig ist. Ich wünsche dir gesegnete Weihnachten.

➠ Zum Fest der Liebe wollen wir euch nur die schönsten und fröhlichsten Weihnachtsgrüße schicken. Genießt diese zauberhafte Zeit.

➠ In der dunklen Jahreszeit bist du mit deiner Güte und deiner Lebensfreude ein wahrer Lichtblick. Behalte dir diese Art. Frohe Weihnachten!

➠ Jetzt wünsche ich Dir von Herzen ein heiteres Weihnachtsfest sowie viel Zuversicht und Energie für das kommende Jahr. Mit großem Dank für unsere besondere Freundschaft.

➠ Der Zauber von Weihnachten ist immer etwas ganz Besonderes und hebt sich vom Rest des Jahres ab. Genieß‘ diese einzigartige Jahreszeit und mach das, was dich glücklich macht. Ich wünsche dir von ganzem Herzen eine frohe Weihnachtszeit und ein glückliches neues Jahr.

➠ Wir wünschen dir die Ruhe, all die Hektik hinter dir zu lassen und Weihnachten als besinnliche Zeit mit der Familie zu verbringen.

➠ Zum näher rückenden Weihnachtsfest wünsche ich dir viel Erholung, Gesundheit und über den Jahreswechsel hinaus anhaltende Freude.

➠ Das Fest der Weihnacht steht vor der Tür. Zu diesem Anlass wünsche ich dir alles Liebe der Welt, Wärme und immer eine geliebte Person an deiner Seite.

➠ An Weihnachten geht es nicht um materielle Dinge, die wahren Geschenke sind Gefühle, Erinnerungen und gemeinsame Zeit.

Gedichte für Weihnachtsgrüße

Zwar ist das Jahr an Festen reich, doch ist kein Fest dem Feste gleich, worauf wir Kinder Jahr aus Jahr ein, stets harren in süßer Lust und Pein.

(August Hoffmann von Fallersleben)


Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke)


Noch einmal ein Weihnachtsfest,
Immer kleiner wird der Rest,
Aber nehm‘ ich so die Summe,
Alles Grade, alles Krumme,
Alles Falsche, alles Rechte,
Alles Gute, alles Schlechte –
Rechnet sich aus allem Braus
Doch ein richtig Leben raus.
Und dies können ist das Beste
Wohl bei diesem Weihnachtsfeste.

(Theodor Fontane)


Bäume leuchtend, Bäume blendend,
überall das Süße spendend,
in dem Glanze sich bewegend, Alt und junges Herz erregend.
Solch ein Fest ist uns bescheret,
mancher Gaben Schmuck verehret;
staunend schaun wir auf und nieder,
hin und her und immer wieder.

(Johann Wolfgang von Goethe)


Hört, wie hell ein Glöckchen klingt, der Kinder Herz vor Freude springt, erfüllt die Welt mit Lichterschein und Weihnachtsfriede kehre ein.

(Oskar Stock)


Hätt‘ einer auch fast mehr Verstand
als wie die drei Weisen aus Morgenland
und ließe sich dünken, er wäre wohl nie
dem Sternlein nachgereist, wie sie.

Dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
seine Lichtlein wonniglich scheinen lässt,
fällt auch auf sein verständig Gesicht,
er mag es merken oder nicht,
ein freundlicher Strahl
des Wundersternes von dazumal.

(Wilhelm Busch)


Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh’ ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus in’s freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schneees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

(Joseph von Eichendorff)


Noch ist Herbst nicht ganz entflohn, aber als Knecht Ruprecht schon. Kommt der Winter hergeschritten, und alsbald aus Schnees Mitten – Klingt des Schlittenglöckleins Ton.

(Theodor Fontane)


Strahlend, wie ein schöner Traum,
steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldenes Licht
auf der zarten Kugeln bricht.
“Frohe Weihnacht” klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt –
hinunter auf die ganze Welt.

(Unbekannt)

Weihnachtsgrüße geschäftlich

➠ Deshalb möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für Ihren Einsatz in diesem Jahr bedanken und hoffe weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich geruhsame Feiertage.

➠ Dass wir im vergangenen Jahr so erfolgreich waren, liegt auch an Ihnen! Dafür möchte ich mich ganz persönlich bei Ihnen bedanken.

➠ Ich hoffe, dass Sie sich an den kommenden Weihnachtstagen ganz Ihrer Familie widmen können und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Start ins neue Jahr! Daher: Genießen Sie die Festtage und verbringen Sie harmonische und erholsame Tage im Kreis Ihrer Lieben. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen im neuen Jahr die nächsten Herausforderungen zu meistern!

➠ Vor Weihnachten sollte der Stress der Arbeit auch einmal ruhen. Genießen Sie die Feiertage, haben Sie ein besinnliches Fest und erfreuen Sie sich an der Zeit mit Ihren Liebsten.

➠ Zum Ende des Jahres möchte ich Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen sowie für unsere harmonische Zusammenarbeit danken. Ihnen und Ihren Mitarbeitern wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest, kommen Sie gut ins neue Jahr!

➠ Wir wünschen Ihnen und Ihrem gesamten Team: Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und erfolgreiche Geschäfte im kommenden Jahr. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

➠ Für ein weiteres Jahr vertrauensvoller Partnerschaft danke ich Ihnen herzlich. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ins neue Jahr. Gesegnete Weihnachten wünscht Ihnen…

➠ Am Jahresende möchte ich Ihnen für die gute Zusammenarbeit danken und besinnliche Weihnachtstage wünschen. Ich hoffe, Sie können sich in den nächsten Tagen erholen, und ich freue mich auf die Fortsetzung unserer Geschäftsbeziehung im neuen Jahr!

Weihnachtsgrüße auf Englisch

➠ We hope you have a nice Christmas and a prosperous New Year.

➠ We wish you and your staff a merry Christmas and good health in the coming year.

➠ With best wishes to you and your family. Have a merry christmas.

➠ Have a wonderful Christmas and a Happy New Year!

➠ Holiday greetings and best wishes for a peaceful/prosperous New Year.

➠ There is no better time than the holidays to say Thank You for your business.

Unsere Weihnachtsgrüße und Beispiele für Karten haben wir auch noch einmal als kostenloses PDF für Sie zum Download bereit gestellt. So können Sie sich diese gleich abspeichern und jederzeit noch einmal nachschlagen.

Anzeige

Weihnachtsgrüße schreiben: Tipps für Karten

Weihnachtsgrüße zu verschicken, sollte Spaß machen. Sie müssen keine dreiseitigen Briefe zu verfassen – eine Postkarte reicht meist schon. Wer hier aber etwas Lebenszeit und Mühe investiert, hebt sich deutlich von der Masse ab und kann einer Beziehung mehr Tiefe schenken.

Aus dem Grund sollten zum Beispiel E-Mail-Postkarten und SMS allenfalls guten Freunden vorbehalten bleiben. Gerade im Geschäftsleben kann dies sehr unpersönlich wirken und eher einen negativen Eindruck machen. Motto: Weihnachtsgrüße gehören zwar dazu, Mühe machen will ich mir für dich aber nicht.

Schneeball-Mails, die sichtbar an mehrere Empfänger versendet wurden, sind deshalb genauso tabu wie Grußkarten mit verzweifelt witzigen oder obszönen XMAS-Motiven. Sowas wirkt unseriös und mal ehrlich: Niemand möchte so einen Weihnachtsgruß bekommen, weshalb er sofort im Altpapier landet.

Damit bei Ihre geschäftlichen Weihnachtsgrüßen der bestmögliche Eindruck entsteht, haben wir einige Tipps gesammelt:

  • Individualisieren
    Gestalten Sie Ihre Weihnachtsgrüße etwas persönlicher – und zwar nicht nur durch eine Unterschrift. Nett und schnell: ein kleines Comic-Bild, ein Zitat handschriftlich an den Rand geschrieben, etwas Bastelschmuck. Allenfalls wenn Ihnen überhaupt nichts einfällt, können Sie auf die bodenständige Formel zurückgreifen: „Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit, Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen frohe Weihnacht und viel Glück und Erfolg im kommenden Jahr!“ Sie gewinnen damit zwar keinen Grimmepreis, haben aber an den anderen gedacht.
  • Beifügen
    Manche Menschen mögen das: Statt einer Weihnachtskarte verschicken Sie ein großformatiges Foto von der eigenen Familie im Weihnachtsoutfit und schreiben ein paar persönliche Zeilen auf die Rückseite. Alles nicht schlecht und sicher sehr persönlich. Im Business-Umfeld aber vielleicht etwas zu persönlich. Das sollte wirklich nur der Familie und sehr guten Freunden vorbehalten bleiben.
  • Adressieren
    Schicken Sie die Karten, wann immer möglich, nicht ins Büro, sondern nachhause. Das wirkt viel persönlicher und dokumentiert so, dass sich Ihre Sympathien nicht nur auf das Geschäft beschränken. Schicken Sie eine solche Karte an einen Kunden, Kollegen oder Mitarbeiter, sollten Sie allerdings dennoch eine formale Anrede wählen (Herr…, Frau…) – es sei denn, Sie sich schon perdu.
  • Besonderheiten
    Etwas tricky ist natürlich Weihnachtsgrüße an Kollegen, Kunden oder Mitarbeiter zu senden, die einer anderen Religion oder Kultur angehören. Hier sollten Sie besser eine neutrale Karte wählen – also keine Weihnachtsmänner oder christlichen Motive. Wünschen Sie den Leute lieber „frohe Tage“ oder eine „besinnliche Zeit im Kreis der Familie“. Das heißt ja nicht, dass Sie Ihre eigene Religion verleugnen müssen. Ein Vers aus der Bibel ist durchaus erlaubt – vielleicht aber auch hier etwas Neutrales und nicht gerade etwas in der Art: „Jesus sagt: Ich bin der Weg, die Wahrheit und die Auferstehung.“
  • Verpacken
    Weihnachtskarten verschickt man – anders als gewöhnliche Postkarten – immer in einem Kuvert. Dabei zeigt die Vorderseite der Karte auf die Rückseite des Kuverts, so dass sie beim Öffnen als erstes erscheint. Schreiben Sie auf die Rückseite des Umschlags aber immer auch Ihre Adresse. So weiß der Empfänger sofort, von wem die Aufmerksamkeit stammt und hat zugleich die Chance, sich zu revanchieren.
  • Zugaben
    Nur wenige Präsente machen Freu(n)de. Wenn Sie also schon etwas zur Karte dazu geben, sollten die Präsente unbedingt zum Schenkenden passen. In vielen Unternehmen ist die Annahme von Präsenten, die einen bestimmten Wert übersteigen, ohnehin wegen Vorteilsnahme verboten. Will man den Beschenkten nicht in Gewissenskonflikte stürzen, sollte die Gabe schon deshalb nicht mehr als 30 Euro kosten. Zudem soll sich der Nehmer nicht verpflichtet fühlen etwas zurückzuschenken. Im Zweifel entfaltet eine herzliche Grußkarte deshalb mehr Wirkung. So wusste die Schriftstellerin Daphne du Maurier: „Ein freundliches Wort kostet nichts, und ist dennoch das Schönste aller Geschenke.“

Wer deutlich persönlicher sein will, muss handwerken. Gegen den Eindruck einer Massenwurfsendung sprechen kleine Beigaben, wie…

  • ein aufgeklebter Strohstern
  • eine Zimtstange
  • Collagen aus Goldpapier
  • eine verzierte Schleife.

Das kommt immer an, weil darin unbezahlbar Wertvolles steckt: Lebenszeit.

Anzeige

Der richtige Zeitpunkt für Weihnachtsgrüße

In Deutschland beginnt die Weihnachtszeit mit dem ersten Advent. Höhepunkt ist das Weihnachtsfest, dessen Feiertage der 25. und 26. Dezember sind. Auch wenn Heiligabend offiziell kein Feiertag ist, läutet er Weihnachten in Deutschland ein, denn Bescherung ist hierzulande bereits am 24. Dezember.

Üblich ist es, Weihnachtsgrüße in der Adventszeit zu verschicken, wobei sich die Grüße häufen, je näher Heiligabend rückt. Wenn Sie Ihre Weihnachtsgrüße eine gute Woche vor Weihnachten abschicken, sind Sie somit auf der sicheren Seite.

Zu bedenken ist jedoch: Dies gilt bei regionalen und inländischen Weihnachtsgrüßen. International sind Bräuche und Daten abweichend. Das fängt mit unterschiedlichen Kalendern an, geht mit unterschiedlichen Traditionen weiter und hört bei unterschiedlichen Religionen auf. Da gilt es, interkulturelle Kompetenz zu beweisen.

So begehen andere Länder die großen Feierlichkeiten bereits am Nikolaustag, wie etwa die Niederlande, und wiederum andere feiern gar kein Weihnachten. Einige Besonderheiten anderer Länder mit ihren Weihnachtstraditionen haben wir für Sie aufgelistet:

USA

Die USA sind ursprünglich in ihren Weihnachtsbräuchen christlich geprägt. Begangen wird das Fest am Morgen des 25. Dezember. Geschenke bringt Santa Claus in der Nacht vom 24. auf eben diesen 25. Dezember. Bei den Weihnachtsgrüßen wird oft großer Wert auf „political correctness“ gelegt: Um alle Kulturen möglichst miteinzubeziehen, wird statt „Merry Christmas“ gerne „Happy Holidays“ gewünscht. Auch „Season’s Greetings“ ist als Formulierung möglich.

Russland

Die orthodoxe Kirche in Russland richtet sich nach dem julianischen Kalender. Weihnachten wird deshalb mit 13 Tagen Verzögerung am 7. Januar gefeiert. Die Geschenke werden hier nicht vom Weihnachtsmann, sondern von Väterchen Frost (Djed Moros) zusammen mit seiner Enkelin Schneeflöckchen (Snegurotschka) gebracht.

Russische Weihnachtsgrüße lauten „Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva!“

Großbritannien

Weihnachten in Großbritannien bedeutet, dass am 25. Dezember der große Tag der Bescherung ist. Wie in den Vereinigten Staaten, Australien und Neuseeland (die allesamt den britischen Weihnachtsbrauch übernommen haben), werden die Geschenke in der Nacht zum ersten Feiertag gebracht und unter dem Weihnachtsbaum drapiert.

Im Unterschied zu den USA werden die Geschenke von Father Christmas gebracht, der ebenfalls durch den Kamin das Haus betritt und Socken mit Kleinigkeiten befüllt. Ebenfalls eine britische Besonderheit ist der erste Feiertag, den die gesamte Familie um 15 Uhr vor dem Fernseher verbringt: Da hält die Queen ihre jährliche Weihnachtsansprache.

Indien

Der große und vielfältige Subkontinent ist überwiegend hinduistisch geprägt. Weihnachten ist dennoch offizieller Feiertag. Ein christlicher Bevölkerungsanteil von weniger als drei Prozent, macht bei mehr als einer Milliarde Menschen immerhin 25 Millionen Christen. Auf Hindi wird Weihnachten als „Bada din“, großer Tag, bezeichnet.

Ein typisch indischer Weihnachtsbrauch ist das Überreichen einer Zitrone an das Familienoberhaupt. Damit werden Glück und Erfolg für die Zukunft gewünscht.

Mit „Shubh Naya Baras“ wünscht man auf Hindi frohe Weihnachten. Da allerdings nicht in allen Teilen Indiens Weihnachten gefeiert wird, kann es ratsam sein, Ihre Geschäftspartner darauf hinzuweisen, wie Sie und Ihr Unternehmen verfahren.

Was andere Leser noch gelesen haben

[Bildnachweis: 4 PM production by Shutterstock.com]
Anzeige
1. Dezember 2019 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt mehr als 20 Jahre als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.


Ebenfalls interessant:

Weiter zur Startseite