Jeder kennt sie, Personaler lieben sie und Bewerber fürchten - oder hassen - sie: Brainteaser, auch als Knobelaufgaben bekannt. Große Unternehmen wie beispielsweise Google - bisher berüchtigt für seine zahlreichen Brainteaser in Vorstellungsgesprächen - verzichten zwar zunehmend auf die Rätselfragen, dennoch finden Brainteaser hierzulande nach wie vor ihren Platz in manchen Einstellungstests und Bewerbungsgesprächen. Für Bewerber kann das zwar lästig sein, ein Grund zur Besorgnis ist es jedoch nicht. Denn mit der richtigen Strategie sind Brainteaser kein Problem.

Keine Angst vor Brainteasern im Bewerbungsgespräch

Warum setzen Unternehmen solche Fragen überhaupt (noch) ein? Die Antwort: Weil sie sich davon Erkenntnisse über...

  • ... Problemlösungsfähigkeit
  • ... Kreativität
  • ... Auffassungsgabe
  • ... Denkmuster
  • ... und logisches Denken

des jeweiligen Bewerbers erhoffen. Ob Brainteaser dafür wirklich die beste Lösung sind, ist durchaus umstritten. Dennoch sollten sich Bewerber darauf vorbereiten und sich bei der Beantwortung der Fragen über die Intention des Personalers im Klaren sein.

Die richtige Antwort zählt (fast) nicht

Brainteaser haben dabei eine Besonderheit, die sie von den meisten anderen Fragen deutlich unterscheidet: Die eine richtige Antwort gibt es oft nicht. Sicher, bei manchen Rätselaufgaben gibt es ein definiertes Ergebnis, doch bei vielen Aufgaben sind unterschiedliche Ergebnisse vertretbar.

Die gute Nachricht: Auf das Ergebnis kommt es oft auch nicht primär an. Angesichts der oben beschriebenen Intention sind der Lösungsweg und die Herangehensweise oft deutlich wichtiger als das Ergebnis. Dieser Grundsatz gilt vor allem im Vorstellungsgespräch, bei Einstellungstest liegt der Schwerpunkt meist dann doch auf dem Ergebnis.

Der richtige Umgang mit Brainteaser-Aufgaben im Vorstellungsgespräch lässt sich von diesem Prinzip ableiten. Er gliedert sich in die folgenden fünf Schritte:

  1. Ruhig analysieren

    Nehmen Sie sich zu Beginn Zeit und analysieren Sie Fragestellung und Aufgabe genau. Lassen Sie sich hier nicht von subjektiv wahrgenommenem Druck hetzen. Diese erste Analyse ist für das Verständnis der Frage entscheidend.

  2. Rückfragen stellen

    Apropos Verständnis: Rückfragen sind im Gespräch kein Problem. Fragen Sie daher ruhig nach, wenn Ihnen etwas unklar sein sollte.

  3. Situation zusammenfassen

    Wenn Sie die Situation erfasst haben, fassen Sie diese kurz in eigenen Worten zusammen. Dann beginnen Sie mit der Lösung.

  4. Lösungsweg verbalisieren

    Ihren Lösungsweg sollten Sie dabei verbalisieren. Sprechen Sie Ihre Gedanken laut aus und bieten Sie Ihrem Gesprächspartner so die Möglichkeit, Ihre Vorgehensweise nachzuvollziehen.

  5. Ergebnis begründen

    Stellen Sie dann Ihr Ergebnis vor. Entscheidend: Begründen Sie, wie und warum Sie zu diesem Ergebnis gekommen sind. Nein, Sie sollen sich nicht rechtfertigen. Doch Ihre Methode sollten Sie nochmal verdeutlichen.

Gehirnjogging ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung

Aber auch so lohnt sich das bisschen Denksport. Das klingt zwar nach Leistung, nach Konkurrenz und Wettkampf. Stimmt aber nicht. Unser Gehirn funktioniert wie ein Muskel, der gefordert und trainiert werden will, sonst verkümmert er. Daher ist der einzige, gegen den man dabei antritt, man selbst - und vielleicht noch der innere Schweinehund.

Es gibt kaum jemanden, der nicht Quizduell spielt, Kreuzworträtsel oder Sudokus löst. Für einige steht dahinter der Wunsch, bis ins hohe Alter geistig fit zu bleiben. Andere wünschen sich, ihre Gedächtnisleistung sogar zu steigern, sich Namen besser merken oder Telefonnummer behalten zu können. Doch bringt Gehirnjogging wirklich etwas? Können wir damit unsere Gedächtnisleistung verbessern?

Bringt Gehirnjogging denn etwas?

Befürworter des Gehirnjoggings stellen gerne den Vergleich zwischen Gehirn und Muskeln her: Genau wie ein Muskel lasse sich auch das Gehirn trainieren und die Leistung damit steigern. Doch Wissenschaftler wissen nun, dass diese Annahme nur zum Teil richtig ist. In einem Interview in der Süddeutschen Zeitung erklärte Lutz Jäncke, Leiter des Lehrstuhls für Neuropsychologie an der Universität Zürich, warum:

Alles, was wir intensiv üben, hinterlässt Spuren im Gehirn: Nervenzellen, die Verbindungen zwischen den Zellen oder ganze Hirnareale verändern sich dabei. [...] Die Frage ist nur, ob das auch zu Transfereffekten führt. Das bedeutet, dass auch andere als die trainierten Funktionen verbessert werden.

Das zeigte beispielsweise die Online-Studie des Medical Research Councils der Universität Cambridge und des Senders BBC. Knapp 11 500 Erwachsene im Alter zwischen 18 und 60 Jahren nahmen daran teil. Sechs Wochen lang mussten sie Übungen am Computer auf der Wissenschaftsseite der BBC machen. Dabei trainierten sie unter anderem logisches Denken, ihr Gedächtnis, räumliches Sehvermögen und ihre Konzentrationsfähigkeit. Ihre Gedächtnisleistung wurde vor und nach dem Training getestet.

Das Ergebnis: Die Teilnehmer konnten zwar Ihre Leistung in bestimmten Aufgaben verbessern, aber dadurch änderte sich Ihre Leistung in anderen Bereichen nicht. Das heißt also, nur weil Sie durch Gehirnjogging Ihre Merkfähigkeit verbessert haben, sind Sie nicht automatisch besser im logischen Denken.

In dieser Folge der beliebten Wissenschaftssendung Quarks & Co geht es darum, ob Gehirnjogging jung hält und ob es Wege gibt, den geistigen Abbau im Alter zu verhindern oder zu verlangsamen:

Eine Sammlung mit Denksportaufgaben, Logikübungen und Rätseln

Die folgenden Knobelaufgaben eignen sich ideal dafür, beides herauszufordern: Ihr analytisch-logisches Denkvermögen, Ihre Kreativität und Ihr Querdenkerpotenzial zu trainieren.

Manche Tests stammen (leicht abgewandelt) aus dem gleichnamigen Buch „Brainteaser im Bewerbungsgespräch“. Nicht wenige davon wurden Bewerbern zuweilen in Vorstellungsgesprächen gestellt.

Kennen Sie die Fermi-Fragen?

Der Weg ist das Ziel. Erst recht bei mancher Bewerbung. Dort werden neben typischen Denksportübungen gerne auch sogenannte Fermi-Fragen gestellt. Kennen Sie nicht? Bestimmt! Nur vielleicht nicht unter diesem Namen. Typische Fermi-Fragen sind:

  • Wie schwer ist New York?
  • Wie viele Gärten gibt es in Deutschland?
  • Wie viele Blätter Papier werden an einem Tag in Deutschland kopiert?

Egal, was Sie sagen: Es gibt dabei weder ein Richtig oder Falsch noch eine Musterlösung. Das macht ja gerade den Reiz dieser Fermi-Fragen aus, die auch als Fermi-Problem bezeichnet werden. Vielmehr geht es dabei um eine logische Herleitung und quantitative Abschätzung für ein Problem, zu dem praktisch keine Daten verfügbar sind.

Benannt sind diese Rätsel- und Schätzfragen nach dem Kernphysiker Enrico Fermi, der dafür bekannt war, trotz mangelnder Informationen spontan gute Abschätzungen liefern zu können. So warf er beim ersten Atombombentest (Trinity-Test) Papierschnipsel in die Luft und beobachtete, wie weit diese durch die Druckwelle weggeblasen wurden; daraus konnte er direkt vor Ort die ungefähre Sprengkraft der Bombe abschätzen, lange bevor die Sensormessungen ausgewertet waren.

Um solche Fragen im nächsten Bewerbungsgespräch lösen zu können, brauchen Sie also nicht viel mehr als ein gewisses Allgemeinwissen, gesunden Menschenverstand - und den Mut, laut zu denken.

Der Trick ist, die eigentliche Aufgabe in kleinere Teilaufgaben zu zerlegen und so eine plausible Lösung in mehreren Schritten zu ermitteln. Wie gesagt: Das Ergbenis muss nicht stimmen. Es interessiert eigentlich auch keinen. Was die Anwesenden wissen wollen, ist vielmehr, wie systematisch und analytisch Sie an ein scheinbar unlösbares Problem heran gehen. Und diese Fähigkeit kann man auch im Job gebrauchen.

Auf Wikipedia gibt es hierfür ein schönes Beispiel. Die Frage:

Wie viele Klavierstimmer gibt es in Chicago?

Ein möglicher Lösungsweg wäre so...

Zunächst die Annahmen:

  • Es leben ungefähr drei Millionen Menschen in Chicago.
  • Davon ungefähr zwei Personen in einem Haushalt.
  • In jedem zwanzigsten Haushalt könnte es ein Klavier geben, das regelmäßig gestimmt wird.
  • Klaviere werden ungefähr einmal pro Jahr gestimmt.
  • Es dauert etwa zwei Stunden, ein Klavier zu stimmen, inklusive Fahrzeit.
  • Ein Klavierstimmer hat einen 8-Stunden-Tag, eine 5-Tage-Woche und arbeitet 40 Wochen pro Jahr.

Dann die Rechnung:
(3.000.000 Einwohner) / ((2 Personen pro Haushalt) × (1 Klavier/20 Haushalte) × (1 Mal Stimmen pro Klavier und Jahr)) = 75.000 Mal muss in Chicago pro Jahr ein Klavier gestimmt werden.

Ein Klavierstimmer kann folgende Arbeit bewältigen:
(40 Wochen pro Jahr) × (5 Tage pro Woche) × (8 Stunden pro Tag) / (2 Stunden pro Klavier) = 800 Klaviere kann ein Klavierstimmer pro Jahr stimmen.

Die Lösung:
Demnach müsste es etwa 100 Klavierstimmer in Chicago geben.

Über 40 Brainteaser und Logikrätsel

Zu den Lösungen gelangen Sie, indem Sie unter der jeweiligen Frage auf das Wort "Lösung" klicken. Versuchen Sie es aber bitte erst einmal selbst...

  1. Zum Auftakt ein Bilderrätsel:
    ratselbild


    Lösung
  2. Sie haben neun Kugeln gleicher Größe und gleichen Aussehens sowie eine Apothekerwaage. Eine Kugel ist etwas schwerer als die anderen. Wie wiegen Sie diese aus? Sie dürfen aber nur zweimal wiegen!
    Lösung
  3. Sie sind im einem Raum mit drei Lichtschaltern, die zu drei Glühbirnen im Nebenraum führen. Diese sind von ihrem Raum aus jedoch nicht zu sehen. Finden Sie heraus, welcher Schalter zu welcher Birne gehört. Den Nebenraum dürfen Sie dazu nur einmal betreten!
    Lösung
  4. Sie wollen auf eine Party. Vor Ihnen stehen zwei Türen mit jeweils einem Türsteher. Nur eine Tür führt auf die Party. Und ein Türsteher lügt immer, der andere sagt stets die Wahrheit. Sie dürfen nur eine Frage stellen. Was fragen Sie?
    Lösung
  5. Drei Freunde übernachten in einem Hotel und teilen sich ein Zimmer. Das kostet pro Nacht 30 Euro. Also zahlt jeder 10 Euro. Kurz darauf fällt dem Hotelier ein, dass das Zimmer nur 25 Euro kostet und schickt den Pagen mit 5 Euro zu den Gästen. Der denkt sich: 5 kann man nicht gut durch 3 teilen. Er behält 2 Euro und gibt jedem der Freunde einen Euro zurück. Die drei haben also je 9 Euro bezahlt, macht zusammen 27 Euro. Der Page hat heimlich 2 Euro eingesteckt: 27 + 2 = 29. Wo ist der fehlende Euro hin?
    Lösung
  6. Im Weinkeller von Sir Blake lagern 200 Flaschen, 99 Prozent davon Rotwein. Der Rest ist Weißwein. Wie viele Flaschen muss Sir Blake trinken, damit sich der Anteil des Rotweins auf 98 Prozent reduziert?
    Lösung
  7. Welche der angegebenen Formen kommt in der Reihe als nächstes?
    formenratsel


    Lösung
  8. Wie groß ist der Winkel von Stunden- und Minutenzeiger einer Uhr um 15.15 Uhr?
    Lösung
  9. Welcher Tag ist morgen, wenn vorgestern der Tag nach Montag war?
    Lösung
  10. Lisa hat verschlafen und muss sich beeilen, denn um 10 Uhr hat sie ein wichtiges Vorstellungsgespräch. In ihrem Schlafzimmer ist die Glühbirne kaputt, es ist stockdunkel. Da Lisa nicht sehr ordentlich ist, liegen ihre Socken einzeln im Wäschekorb. Sie hat 68 schwarze und 32 weiße Socken. Wie viele Socken muss sie herausziehen, um ein gleichfarbiges Paar zu haben?
    Lösung
  11. Eineinhalb Hühner legen an eineinhalb Tagen eineinhalb Eier. Wie viele Eier legt ein Huhn an einem Tag?
    Lösung
  12. Das Einzelkind Jochen steht vor einem Gemälde und sagt: "Der Vater des Abgebildeten ist der Sohn meines Vaters." Wer ist auf dem Bild zu sehen?
    Lösung
  13. Sie sitzen im Vorstellungsgespräch und vor Ihnen steht ein quadratisches Glas mit Wasser. Der Personaler fragt Sie: "Ist das Glas halb voll oder halb leer?" Sie sagen: "Halb voll!" Da entgegnet der Personaler: "Dies ist kein Persönlichkeitstest! Messen Sie genau nach!" Sie haben aber weder Lineal noch Stifte oder sonstige Hilfsmittel. Was tun Sie?
    Lösung
  14. Sie haben zwei Schachteln. Eine enthält 50 rote, die andere 50 grüne Kugeln. Sie dürfen mit geschlossenen Augen aus einer der Schachteln eine Kugel ziehen. Falls es eine rote ist, haben Sie gewonnen; falls Sie eine grüne erwischen, verloren. Vorher aber dürfen Sie noch die Kugeln beliebig auf die Schachteln verteilen, um Ihre Chancen zu steigern. Was machen Sie?
    Lösung
  15. Wie geht es weiter: Z – A – Y – B – X – C – ?
    Lösung
  16. Daniel und Isabell laden drei Paare zum Essen ein. Die Leute geben sich teilweise zur Begrüßung die Hand. Später fragt Daniel aus Neugier, wer wie viele Male die Hand geschüttelt hat. Obwohl niemand seinem eigenen Partner die Hand gegeben oder mehrmals derselben Person die Hände geschüttelt hat, gibt jeder eine andere Zahl an. Wie vielen Gästen gab Isabell die Hand?
    Lösung
  17. Eine Frau besitzt zwei Sanduhren. Die eine läuft fünf Minuten, die andere sieben. Sie möchte damit aber 13 Minuten stoppen. Was muss sie tun?
    Lösung
  18. Die Ziffern von 1 bis 9 wurden in eine völlig neue Reihenfolge gebracht, sie lautet: 8 3 1 5 9 6 7 4 2. Welches Ordnungsprinzip steckt dahinter?
    Lösung
  19. Wie lautet der nächste Buchstabe: J F M A M ?
    Lösung
  20. Du hast drei Kanister: einen vollen mit acht Litern und zwei leere mit je 5-Liter beziehungsweise 3-Liter-Fassungsvermögen. Du sollst genau 4 Liter abmessen. Wie stellst du das an?
    Lösung
  21. Was ist mächtiger als Gott, noch böser als der Teufel; die Armen haben es, die Reichen brauchen es, und wer es isst, stirbt daran?
    Lösung
  22. Welcher Buchstabe fehlt?
    buchstabenquarder


    Lösung
  23. Sie fahren mit Ihrem Auto über eine einsame Landstraße in einer eiskalten, gefährlich-stürmischen Nacht. Als Sie eine Bushaltestelle passieren, sehen Sie dort drei Menschen: a) eine alte Dame, die offenbar dem Tode nahe ist und ins Krankenhaus muss; b) einen alten Freund, der Ihnen einmal das Leben gerettet hat; c) Ihren Traumpartner, nach dem Sie schon Ihr ganzes Leben suchen. Das Dilemma: Sie können nur einer Person mitnehmen. Wem bieten Sie den Platz in Ihrem Auto an?
    Lösung
  24. Sie sind in einem Ruderboot auf einem kleinen Teich und haben den Anker geworfen. Wenn Sie ihn wieder einholen – hebt oder senkt sich der Wasserspiegel dann oder bleibt er gar gleich?
    Lösung
  25. Sie sitzen im Vorstellungsgespräch. Der Personaler bietet Ihnen ein Spiel an: Ausgehend von der Zahl 10 addieren Sie beide immer abwechselnd eine Zahl von 1 bis 10. Wer am Ende ganau auf 100 summiert, gewinnt das Spiel. Er fängt an mit 2 - also 10 + 2 = 12. Sie sind am Zug. Aber können Sie das Spiel überhaupt gewinnen?
    Lösung
  26. Wie geht es weiter: 1 – 4 – 10 – 22 – 46 – ?
    Lösung
  27. Zwei Freunde wollen an einer besonders tiefen und breiten Stelle den Fluss überqueren. Am Ufer liegt ein Boot, das aber nur eine Person tragen kann. Beide überqueren trotzdem den Fluss und ziehen zufrieden weiter. Wie machen sie das?
    Lösung
  28. Welcher Würfel gehört zu dem abgebildeten Bastelbogen?
    wurfeltest


    Lösung
  29. Es ist der Tag deines Jobantritts. Doch es gibt zwei Firmeneingänge. Der eine führt wieder nach draußen, der andere ins Unternehmen. Vor jedem Tor steht ein Wärter – einer sagt stets die Wahrheit, der andere lügt immer. Beide kennen die richtige Tür. Du kannst nur einen Wärter und diesen auch nur einmal fragen. Wie lautet die Frage?
    Lösung
  30. Ein Hotelgast kommt morgens in das Restaurant und bestellt ein Frühstücksei. Exakt neun Minuten soll es gekocht werden. Dummerweise hat der Koch aber nur zwei Sanduhren, mit denen er die Zeit messen kann. Die eine braucht vier Minuten bis der Sand durchgelaufen ist, die andere sieben Minuten. Was macht der Koch, um dem Gast dennoch ein 9-minütiges Ei zu servieren?
    Lösung
  31. Die Mutter ist 21 Jahre älter als ihre Tochter. Und in sechs Jahren wird sie fünfmal so alt sein, wie ihre Tochter. Doch wo ist der Vater gerade?
    Lösung
  32. Ein klassischer Kreativitätstest: Sie bekommen eine Kerze, eine Streichholzschachtel mit Streichhölzern und ein paar Reißzwecken. Ihre Aufgabe besteht nun darin, die Kerze an einer an der Wand fest montierten Korkplatte zu befestigen und anzuzünden – jedoch ohne dass das Wachs später auf den Boden tropfen kann. Wie stellen Sie das an (Hier noch eine Illustration dazu)?
    Kreativitätstest


    Lösung
  33. Die Fahrgemeinschaft besteht aus vier Personen. Eines Tages haben die vier einen Unfall. Drei sind schwer verletzt und müssen sofort operiert werden. Zum Glück ist der einzig Unverletzte Chirurg. Er hat in seinem Notfallkoffer aber nur zwei Paar Latexhandschuhe und keine Desinfektionsmittel. Wie kann er trotzdem alle drei steril operieren?
    Lösung
  34. Ein renommierter Pferdezüchter hinterlässt seinen drei Söhnen Jim, Jack und John 17 Pferde. Allerdings mit einer Auflage: Jim soll die Hälfte der Erbschaft bekommen, Jack ein Drittel und John ein Neuntel. Sie dürfen weder ein Tier töten noch sich um das Erbe streiten. Die Brüder sind verzweifelt bis ein Cowboy angeritten kommt und ihnen hilft. Wie?
    Lösung
  35. Bill und Bob liegen tot auf dem Zimmerboden. Durch das geöffnete Fenster weht ein böiger Wind. Neben den Leichen liegen Glasscherben auf dem nassen Teppich. Was ist passiert?
    Lösung
  36. Sie haben eine Gurke, die 1200 Gramm wiegt. Ihr Wassergehalt beträgt 99 Prozent. Wie viel wiegt die Gurke, wenn der Wassergehalt auf 98 Prozent sinkt?
    Lösung
  37. Wie schwer ist Manhattan?
    Lösung
  38. Was wiegt auf dem Mond mehr als auf der Erde?
    Lösung
  39. Wie viel Geld liegt in einem durchschnittlichen Einkaufszentrum auf dem Boden?
    Lösung
  40. BusSehen Sie sich das Bild rechts bitte genau an. Jetzt die Frage: In welche Richtung fährt der Bus? Das ist keine Fangfrage! Vorschulkindern wurde das gleiche Bild gezeigt und dieselbe Frage gestellt - Sie wussten es...
    Lösung
  41. Das Rätsel stammt angeblich von Albert Einstein, der sagte, dass nur 2 Prozent der Weltbevölkerung es lösen könnten. So lautet es: Es gibt fünf Häuser mit je einer anderen Farbe. In jedem Haus wohnt eine Person einer anderen Nationalität. Jeder Hausbewohner bevorzugt ein bestimmtes Getränk, raucht eine bestimmte Zigarettenmarke und hält ein bestimmtes Haustier. Keine der fünf Personen trinkt dasselbe Getränk, raucht dieselbe Zigarettenmarke oder hält dasselbe Tier wie einer seiner Nachbarn. Es gibt folgende Hinweise: Der Besitzer des gelben Hauses raucht Dunhill. Der Mann, der im mittleren Haus wohnt, trinkt Milch. Der Brite lebt im roten Haus. Der Mann, der ein Pferd hält, wohnt neben dem, der Dunhill raucht. Der Norweger wohnt im ersten Haus. Das grüne Haus steht links neben dem weißen Haus. Der Camel-Raucher trinkt gerne Bier. Der Marlboro-Raucher wohnt neben dem, der eine Katze hält. Der Däne trinkt gerne Tee. Der Norweger wohnt neben dem blauen Haus. Der Marlboro-Raucher hat einen Nachbarn, der Wasser trinkt. Der Deutsche raucht West. Der Besitzer des grünen Hauses trinkt Kaffee. Der Schwede hält einen Hund. Die Person, die Gauloise raucht, hält einen Vogel. Wer hat den Fisch?
    Lösung
  42. Die folgende Zahlenreihe beginnt mit einer Vier. Jede Zahl der Folge ist um genau Eins grösser als die Hälfte der nächsten Zahl. Das Ergebnis sieht so aus: 4, X, X, X, ... Aber wie lautet die sechste Zahl?
    Lösung
  43. Sie kennen die Staffelung der Euromünzen: 1 Cent, 2 Cent, 5 Cent, 10 Cent, 20 Cent, 50 Cent, 1 Euro und 2 Euro Stücke gibt es. Angenommen, Ihr Portemonnaie ist sehr klein, und Sie wollen einen möglichst kleinen Barbetrag bei sich tragen. Dennoch möchten Sie alle Centbeträge - einschließlich einem Euro - exakt bezahlen können. Welche Münzen müssen Sie dafür mindestens einstecken?
    Lösung
  44. Verbinden Sie die neun Punkte, die Sie unten sehen. Klingt leicht? Jetzt kommt der Haken: Sie dürfen dafür nur vier Linien verwenden, die Sie ohne abzusetzen zeichnen müssen. Jede Linie muss eine Gerade sein, Kurven sind tabu.



    Lösung
  45. Sie haben zwei Kerzen vor sich, von denen Sie wissen, dass beide jeweils genau eine Stunde brennen. Mit diesen beiden Kerzen sollen Sie jetzt genau eine Viertelstunde messen. Es gibt jedoch ein Problem: Die beiden Kerzen bestehen aus verschiedenen Wachsarten und brennen nicht gleichmäßig ab. Ist also eine zur Hälfte abgebrannt, können Sie nicht davon ausgehen, dass genau eine halbe Stunde vergangen ist.
    Wie schaffen Sie es trotzdem, die Viertelstunde zu messen?
    Lösung
  46. Früh am Morgen verlässt ein Mann schlaftrunken sein Haus. Erst geht er einen Kilometer nach Süden, danach vier Kilometer in Richtung Westen. Dann ist er schlagartig wach: Vor ihm steht ein gewaltiger Bär. Der Mann reagiert instinktiv und rennt so schnell er kann in Richtung Norden davon. Nach genau einem Kilometer erreicht er sein rettendes Haus. Achso: Welche Farbe hat der Bär?
    Lösung
  47. Auf der Firmenfeier fällt Ihnen die Aufgabe zu, den Kuchen für alle zu teilen. Ganz klassisch wollen Sie den Kuchen mit vier Schnitten durch die Mitte in insgesamt acht Teile zerschneiden. Allerdings feiern deutlich mehr als acht Kollegen mit Ihnen. In wie viele Stücke können Sie den Kuchen maximal aufteilen, wenn Sie gerade Schnitte von oben nach unten - also nicht horizontal - machen und diese nicht durch die Mitte führen müssen?
    Lösung
  48. Sie stehen vor einem Fluss und müssen eine Ziege, einen Wolf und einen Farn an das andere Ufer bringen. Dafür steht Ihnen ein Ruderboot zur Verfügung. Das ist aber so klein, dass Sie nur einen der drei - Ziege, Wolf oder Farn - pro Fahrt mitnehmen können. Wenn Sie die Ziege mit dem Wolf allein lassen, wird dieser sich dieser über die leckere Mahlzeit freuen und die Ziege fressen. Lassen Sie die Ziege mit dem Farn allein, wird dieser zum Snack. Wie schaffen Sie es, das Trio an das andere Ufer zu bringen, ohne dass die Ziege oder der Farn gefressen werden?
    Lösung
  49. Jetzt gibt es gleich zwei Fragen: Vor Ihnen liegt ein Würfel auf dem Tisch der die Zahl Fünf zeigt. Frage 1: Welche Zahl sehen Sie, wenn Sie den Würfel zweimal nach vorne kippen? Und Frage 2: Der Würfel zeigt dieses Mal die Zahl Vier. Sie kippen ihn einmal nach vorne. Welche Zahlen könnte der Würfel jetzt zeigen?
    Lösung
  50. Ihr Kollege erzählt Ihnen eine unglaubliche Geschichte: An seinem letzten Geburtstag ist er 41 Jahre alt geworden. Doch nächstes Jahr wird er schon 45! Der Mann ist übrigens nicht verrückt. Wann hat Ihr Kollege Geburtstag?
    Lösung
  51. Herr P. hat vor zwei Wochen in der Abteilung angefangen und ist im ersten Gespräch mit seinem neuen Chef nervös, denn der liebt Logikrätsel. Und tatsächlich beginnt er gleich damit: "Ich wette mit Ihnen, dass ich Ihnen eine Frage stellen kann, auf die Sie die richtige Antwort - es kommt nur "Ja" oder "Nein" in Frage - zwar kennen, mir diese aber nicht nennen können!" Herr P. denkt kurz nach und geht die Wette ein. Daraufhin stellt der Chef seine Frage und Herr P. muss zugeben, dass er verloren hat. Welche Frage hat der Chef gestellt?
    Lösung
  52. Martina hat sich ein Buch von ihrem Kollegen ausgeliehen. Dieses gibt sie am Montag zurück. Am Donnerstag spricht sie ihren Kollegen jedoch nochmals auf das Buch an. Sie behauptet, sie habe zwischen den Seiten 59 und 60 einen 50-Euro-Schein vergessen und fordert diesen von ihrem Kollegen zurück. Der macht sich nicht einmal die Mühe nachzuschauen und bezichtigt Martina der Lüge. Warum kann sich der Kollege dabei so sicher sein?
    Lösung

Denksport-Bonus: 13 Streichholzrätsel

Die folgenden Aufgaben kennen Sie vielleicht noch aus Ihrer Kindheit: Streichholzrätsel. Dabei werden mit Streichölzeln diverse Figuren oder Matheaufgaben gelegt, die es gilt, mit nur wenigen Handgriffen und Veränderungen in ein neues Muster oder eine stimmige Gleichung zu verwandeln.

Das hört sich oft leichter an, als es ist. Denn mitunter wird dabei auch die räumliche Vorstellungskraft gefordert. Die hier ausgewählten zwölf Streichholzspiele gehören schon zu den kniffligeren ihrer Art. Probieren Sie es doch einmal aus...

Um zur Lösung zu gelangen - einfach das jeweilige Bild anklicken! (Oder daheim mit ein paar Streichhölzern selber ausprobieren)

  1. Die folgende Abbildung zeigt eine Giraffe, die nach rechts guckt (jedenfalls mit viel Phantasie). Legen Sie nur ein Streichholz um, damit die Giraffe nach links schaut!
  2. Jetzt geht es ans Rechnen: Die folgende Gleichung stimmt zwar. Trotzdem: Legen Sie nur ein Streichholz um, damit die Rechnung immer noch aufgeht (das Ungleichzeichen ist übrigens verboten!).
  3. Jetzt anders herum: Die folgende Gleichung stimmt nicht. Legen Sie nur ein Streichholz um, damit sie wieder richtig ist!
  4. Gleiches Spiel noch mal: Die dargestellte Gleichung geht nicht auf. Mit dem Umlegen von nur einem Streichholz wäre die Rechnung aber wieder richtig...
  5. Nun folgt der Formenbau: Die folgende Figur zeigt vier gleich große Quadrate. Positionieren Sie vier Streichhölzer so, dass es am Ende nur noch drei gleich große Quadrate sind!
  6. Eine ähnliche Figur, wie gerade - nur diesmal sind es nur drei gleich große Quadrate. Legen Sie dieses Mal nur zwei Streichhölzer um, sodass am Ende zwei Quadrate entstehen.
  7. Ein letztes Mal: Sie haben fünf Quadrate in einer Reihe. Jetzt dürfen Sie sogar sechs Streichhölzer bewegen. Allerdings sollen am Ende vier Quadrate herauskommen...
  8. Sie sehen vor sich die Zahl 100. Verschieben Sie nur zwei Streichhölzer so, dass am Ende das Wort "Cat" dasteht!
  9. Hier hat der Römer falsch gerechnet. Helfen Sie ihm, indem Sie nur ein Streichholz verschieben, damit die Gleichung wieder aufgeht!
  10. Der Bruder des Römers ist leider ebenfalls kein Genie in Mathe. Schon wieder stimmt die Rechnung nicht. Und wieder dürfen Sie nur ein Streichholz verschieben, damit die Gleichung richtig ist.
  11. Vor Ihnen steht ein altes Bauernhaus, das komplett umgebaut werden soll. Bisher zeigt das Portal nach rechts, später soll es nach links schauen - Sie dürfen dazu aber nur zwei Streichhölzer in ihrer Lage verändern...
  12. Die folgende Gleichung stimmt nicht. Durch das Umlegen eines einzigen (!) Streichholzes können Sie jedoch für eine mathematisch korrekte Rechnung sorgen. Wie machen Sie das?
  13. Zum Schluss folgt noch eine echte Kopfnuss: Aus dem umgekippten Segelmast sollen zwei gleich große Vierecke werden. Allerdings dürfen Sie dazu nur zwei Streichhölzer verschieben. Welche und wie?

Erkennen Sie die Inselumrisse?

Falls Sie jetzt gerade so richtig in Fahrt kommen: Kein Problem! Wir haben ein paar mehr Denksportaufgaben im Programm. Falls Sie also noch ein paar Kopfnüsse knacken wollen, dann raten Sie doch welche Inseln sich hinter den sogenannten automobilen Arschgeweihen verstecken...