Anzeige

Arbeitszeiterfassung und Personaleinsatzplanung made in Germany

In der heutigen Zeit wird immer mehr über mobile Geräte abgewickelt. Sei es, dass man von unterwegs aus E-Mails abruft und beantwortet oder sogar die eigenen Arbeitszeiten über mobile Geräte erfasst und verarbeitet. Der technische Fortschritt hat uns dahin gebracht, dass wir die Personalzeiterfassung flexibel handhaben können, ohne direkt am Arbeitsplatz beziehungsweise im Büro anwesend sein zu müssen…

Arbeitszeiterfassung und Personaleinsatzplanung made in Germany

Arbeitszeiterfassung hat sich gewandelt

Die Zeiten haben sich verändert. Allein schon die Tatsache, dass es immer weniger Unternehmen gibt, die mit der guten alten Stechuhr ihre Belegschaft kontrollieren. Einige werden das System sicherlich noch kennen: Am Personaleingang oder beim Pförtner fand man seine Stechkarte vor, die an der Stempeluhr abgestempelt werden musste. Die Realität sieht heute anders aus, denn moderne Programme ermöglichen einen digitalen Stempel, um die Arbeitszeit zu erfassen.

Die Firma eurodata bietet beispielsweise solche Möglichkeiten an. So lassen sich die Arbeitszeiten und natürlich auch die Pausen digital mit edtime erfassen. Die Daten der digitalen Stechuhr werden zudem mit der besagten Webanwendung synchronisiert und stets auf dem Laufenden gehalten. Dazu ist lediglich ein Knopfdruck nötig!

Die App lässt sich beispielsweise via Tablet, Smartphone oder anderen mobilen Geräten bedienen. So kann man also von unterwegs aus, seine Arbeits- und Pausenzeiten digital erfassen. Selbstverständlich werden hier auch alle Aspekte zum MiLoG eingehalten, sodass auch die Dokumentation der entsprechenden Daten ordnungsgemäß abläuft. Gespeichert werden die Daten im Übrigen in der eigenen Cloud von eurodata. Da der Server in Deutschland steht, werden auch die Aspekte des deutschen Datenschutzgesetzes eingehalten. Der Punkt Sicherheit wird bei eurodata großgeschrieben!

Aber nicht nur in Sachen Arbeitszeiterfassung hat eurodata die passende Anwendung angeboten, sondern auch beim Thema Dienstpläne erstellen hat man sich in Saarbrücken Gedanken gemacht.

Hierbei geht es natürlich um die Personaleinsatzplanung, welche in vielen Unternehmen, Betrieben und Firmen über Excel-Dateien abgehandelt wird. Das System ist veraltet, denn Zettelwirtschaften sind out. Heutzutage setzt die ganze Welt auf digitale Lösungen, wie sie ebenfalls von eurodata angeboten werden.

Personaleinsatzplanung kinderleicht gestalten und verwalten

Die Personaleinsatzplanung ist mit der Webanwendung edpep kinderleicht. Anders als bei Excel-Tabellen wird durch den Einsatz einer entsprechenden App die Fehlerminderung gefördert. Dies hat den Vorteil, dass Arbeitszeiten und vor allem auch der Aufwand für das Bearbeiten der entsprechenden Schichtpläne immens gesenkt werden können.

Die Mitarbeiter können mobil agieren und ihre jeweiligen Schichten begutachten, ohne den Betrieb betreten zu müssen. Ebenso wird die Kommunikation untereinander gefördert, was die Personaleinsatzplanung betrifft. Die App edpep arbeitet transparent, ist den MiLoG-Anforderungen im vollen Umfang gewachsen und ermöglicht einen reibungsloseren Ablauf in der Planung der jeweiligen Schichten.

Interessant dürfte zudem sein, dass ebenso Urlaubsanträge, Schichttausch oder auch Krankmeldungen über die Webanwendung kommuniziert werden können. Hier werden Wege verkürzt, Arbeitsabläufe optimiert und Kommunikation gefördert. Wie bereits erwähnt werden sämtliche Daten auf einem Server in einem Hochleistungs-Rechenzentrum in Deutschland gespeichert. Sicherer und schneller geht es schon fast nicht mehr!

[Bildnachweis: PKpix by Shutterstock.com]
17. Juni 2017 Autor: Anzeige

Dies ist ein werblicher und bezahlter Artikel. Für die Richtigkeit der darin gemachten Angaben sowie der enthaltenen Links haftet allein das werbetreibende Unternehmen. Alle Angaben wurden von der Redaktion nicht noch einmal geprüft.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!