17 Disney-Zitate, die inspirieren

Walt Disney wusste: „Märchen sind für jeden“. Seit Ewigkeiten begleiten uns die Geschichten aus dem Disney-Märchenreich nun schon. Man muss aber gar kein Freund der quietschbunten Cartoons sein, um hier und da einen fetten Lacher oder eine brauchbare Weisheit mitzunehmen. Wir haben uns quer durch die Disney-Filmgeschichte gegraben und eine bunte Märchentruhe mitgebracht: 17 Disney-Zitate, die man einfach mal auf sich wirken lassen sollte …

17 Disney-Zitate, die inspirieren

Disney: Kein Trick

Vor einigen Wochen hätte dieser Text so angefangen: Einen Disney-Film anzuschauen ist so ähnlich wie einen VW Golf zu kaufen. Man kann sich ziemlich sicher sein, keinen Schrott geliefert zu bekommen.

Und das jetzt schon seit 1937. Damals kam „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ ins Kino, der Debüt-Streifen aus dem Hause Disney. Seitdem ist das Imperium gewachsen, Baustein um Baustein, Film um Film. Wir haben uns einfach mal durch die Archive gewühlt und ein paar Trickfilm-Zitate mitgebracht.

Witzig, nachdenklich, trocken oder einfach nur schön – eine bunt gemischte Pralinenschachtel. Und gar nicht mal nur mit Jobüberzug, sonst hätten wir ja direkt das hier aus dem (zu Unrecht) wenig beachteten „Ein Königreich für ein Lama“ nehmen können: „Äh,wie soll ich es sonst ausdrücken? Du bist entlassen, deine Stelle wird abgebaut, du wirst frühpensioniert, deine Abteilung wird wegrationalisiert, unser Arbeitsverhältnis wird beendet! Reicht dir das? Ich hätt noch mehr!“

Haben wir ein besonders nettes Disney-Zitat vergessen? Wir freuen uns über Vorschläge – bitte posten!

17 Disney-Zitate, die inspirieren

  1. Du kannst doch nicht zulassen, dass ihm nie etwas passiert. Dann passiert ihm doch nie etwas!

    (Findet Nemo, 2003)

  2. Hakuna Matata. Das heißt keine Sorgen!

    (Der König der Löwen, 1994)

  3. Scheine, was du bist, und sei, was du scheinst.

    (Alice im Wunderland, 1951)

  4. Ich hab meine Meinung geändert bekommen.

    (Cars, 2006)

  5. Schon ein Reiskorn kann die Wage kippen… Sieg und Niederlage kann von einem Mann abhängen.

    (Mulan, 1998)

  6. Ok, jetzt heißt es tief Luft holen und dann beim Ausatmen einmal umdrehen und einen Gruß an die Sonne schicken.

    (Bärenbrüder, 2003)

  7. Lieber um Gnade flehen als um Erlaubnis bitten.

    (Der Glöckner von Notre Dame, 1996)

  8. Uns fehlt jetzt nur noch ein Fachmann für Kauderwelsch.

    (Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt, 2001)

  9. Es gibt keinen, der ich lieber sein möchte als ich.

    (Ralph reichts, 2012)

  10. Einfach schwimmen, einfach schwimmen, einfach schwiiiimmen schwiiimmen schwiiimmen.

    (Findet Nemo, 2003)

  11. Ein wahrer Held wird nicht durch die Größe seiner Kraft bestimmt, sondern durch die Größe seines Herzens.

    (Hercules, 1997)

  12. Sie leben unter uns. Durchschnittliche Bürger, durchschnittliche Helden, die ruhig und anonym unsere Welt weiterhin vor Unheil schützen.

    (The Incredibles – Die Unglaublichen, 2004)

  13. Das Herz lässt sich nicht so leicht beeinflussen, aber der Kopf dagegen lässt sich leicht überzeugen.

    (Die Eiskönigin – Völlig unverfroren, 2013)

  14. Verlierer – ess ich zum Frühstück!

    (Cars, 2006)

  15. ‚Der Wind wechselt wohl seine Richtung.‘ – ‚Wechsel ist gut.‘ – ‚Ja, aber nicht so einfach.’

    (Der König der Löwen, 1994)

  16. Es gibt Menschen, die sagen, dass man sein Schicksal nicht verändern kann, dass die Fügung ihren Weg vorschreibt. Aber ich weiß es besser. Das Schicksal liegt in unserer Hand, man muss nur mutig genug sein, es zu erkennen.

    (Merida – Legende der Highlands, 2012)

  17. Probiers mal mit Gemütlichkeit!

    (Das Dschungelbuch, 1967)

[Quelle: imdb.com, filmzitate.info, Bildnachweis: Christian Bertrand by Shutterstock.com]
20. November 2015 Autor: Sebastian Wolking

Sebastian Wolking ist Redakteur der Karrierebibel. Er hat Geschichte, Politikwissenschaften und Germanistik studiert und als Online-Redakteur gearbeitet. Sein Interesse gilt den Veränderungen des Arbeitsmarktes durch die digitale Revolution.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!