Aufstieg: Die Karriereleiter steht nicht im Büro
Beruflich vorankommen will jeder. Viele Arbeitnehmer denken, dass Sie nur durch das, was Sie im Job lernen, die Karriereleiter hinaufklettern werden. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Sie neben guten Leistungen im Job tun können? Die wirklich wichtigen Fähigkeiten für den beruflichen Aufstieg lernen Sie nicht im Büro. Insbesondere nach Feierabend bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, an Ihrer Karriere zu feilen.

Berufliche Weiterbildung

Die Mehrheit der Arbeitnehmer ist der Meinung, dass der Arbeitgeber dafür verantwortlich sei, seine Mitarbeiter aus- und fortzubilden. Das ist auch richtig, doch es ist nur eine Seite der Medaille. Jeder Arbeitnehmer steht gleichzeitig auch selbst in der Verantwortung, sich aktiv an der eigenen Aus- und Fortbildung zu beteiligen. Wie sehr Sie Ihren Horizont erweitern, liegt in Ihrer Hand. Das, was Sie nach Feierabend lernen, kann Sie auch im Job weiterbringen. Dieses Wissen kann Ihnen sogar einen Vorsprung verschaffen und Sie brillieren lassen.

Der Nummer 1 Tipp für berufliche Weiterentwicklung

Werden Sie selbst aktiv! Warten Sie nicht auf Angebote Ihres Arbeitgebers. Stellen Sie sich immer wieder neuen Herausforderungen, denn es ist entscheidend, was Sie nach Feierabend dazulernen.

Auf die richtige Einstellung kommt es an. Sie brauchen ein klares Ziel vor Augen. Fragen Sie sich:

  • Wo möchte ich beruflich hin? - Ist es beispielsweise Ihr Wunsch, eine leitende Funktion zu übernehmen oder streben Sie einen Jobwechsel an? Möchten Sie nach der Ausbildung übernommen werden?
  • Was brauche ich, um mein berufliches Ziel zu erreichen? - Brauchen Sie vielleicht einen weiteren Abschluss oder hilft es Ihnen weiter, eine neue Sprache zu lernen, um mit Geschäftspartnern im Ausland besser kommunizieren zu können?

Machen Sie sich einen Plan und starten Sie durch.

Die richtige Planung der Freizeit

Wer abends immer nur auf der Couch sitzt und fernsieht, wird sich nicht weiterentwickeln. Nutzen Sie Ihren Feierabend! Mit Sicherheit ist es nicht leicht sich zu motivieren und dem Drang zu faulenzen zu widerstehen. Es geht auch nicht darum, zum Arbeitstier zu mutieren.

Freizeit, in der Sie sich mit Freunden treffen, ins Kino gehen oder Ihren Lieblingsfußballverein anfeuern, sollten Sie sich immer noch nehmen. Doch die bittere Wahrheit ist, dass wer beruflich erfolgreich sein will, Opfer bringen muss. Irgendwo werden Sie Abstriche machen müssen. Also überlegen Sie sich, was Ihnen in Ihrer Freizeit wirklich wichtig ist. Anschließend machen Sie sich klar, worauf Sie verzichten könnten und womit Sie eine Menge Zeit verschwenden, die Sie möglicherweise besser nutzen könnten. Verbringen Sie beispielsweise Stunden damit auf Facebook zu surfen oder Katzenvideos auf Youtube zu schauen? Schauen Sie gerne mal eine Staffel Ihrer Lieblingsserie am Stück? Solche Zeitfresser gilt es ausfindig zu machen und die frei werdende Zeit anders zu verteilen.

Bleibt noch die Frage: Wie können Sie diese Zeit anderweitig nutzen?

Möglichkeiten sich außerhalb des Büros weiterzubilden

Nomad_Soul/shutterstock.comIm Folgenden finden Sie eine Übersicht mit Vorschlägen, wie Sie sich weiter qualifizieren können. Sie müssen nicht jeden dieser Vorschläge umsetzen. Fangen Sie klein an und suchen Sie sich vielleicht zwei oder drei raus, die Ihnen für Ihre Karriere am meisten bringen. Versuchen Sie Spaß und Arbeit miteinander zu verbinden, dann fällt auch die Motivation leichter. Überreden Sie beispielsweise einen Freund sich Ihnen anzuschließen und nehmen Sie gemeinsam an einem Workshop teil.

  • Lesen Sie mehr

    Lesen bildet ungemein. Es fördert auch den Signalaustausch zwischen verschiedenen Hirnregionen. Zudem stärkt es die Fähigkeit, sich in andere Rollen hineinzuversetzen und bei der Sache zu bleiben. Variieren Sie hier zwischen Romanen und Sachbüchern. Die einen bringen Vergnügen und mit den anderen erweitern Sie Ihren Wissenshorizont.

  • Probieren Sie mehr aus

    Experimentieren Sie in der Freizeit mit neu erlernten Fähigkeiten. Wenn Sie beispielsweise von Ihrem Arbeitgeber eine Einführung in verschiedene Social Media Plattformen wie Snapchat, Pinterest, Tumblr und Co. erhalten haben, üben Sie den Umgang mit diesen zuhause. Auf diese Weise können Sie erste Erfahrungen sammeln, bevor Sie neu Erlerntes im beruflichen Kontext verwenden.

  • Bauen Sie Ihr Netzwerk aus

    Lernen Sie neue Leute kennen, am besten aus Ihrer Branche. Nutzen Sie hierfür beispielsweise Plattformen wie Xing oder LinkedIn. Besuchen Sie fachliche Stammtische in Ihrer Umgebung oder bauen Sie unter Umständen selbst einen auf. Wichtig ist es, dass Sie den Austausch mit anderen suchen. Auf diese Weise können Sie sich über Erfahrungen austauschen, finden eine Anlaufstelle für Probleme und können Ihre Arbeit präsentieren.

  • Suchen Sie sich Vorbilder

    Besonders am Anfang Ihrer Karriere kann es hilfreich sein, Ihren beruflichen Zielen ein Gesicht zu geben. Dies kann der langjährige Mitarbeiter in Ihrem Team sein, aber auch eine erfolgreiche Persönlichkeit, wie Steve Jobs. Studieren Sie diese Person: Wie ist sie zu dem geworden, was sie jetzt ist? Was können Sie von ihr lernen und für ihre eigene Karriere mitnehmen? Am besten funktioniert das, wenn Ihr Vorbild, auch gleichzeitig Ihr Mentor ist und Sie auch ein wenig coacht.

  • Lernen Sie eine neue Sprache

    Die Welt wächst zusammen und viele Unternehmen agieren grenzüberschreitend. Gute Fremdsprachenkenntnisse sind da von Vorteil. Nicht nur Englisch-, sondern auch Chinesisch- oder Französischkenntnisse sind gerne gesehen. Mehrsprachigkeit hat darüberhinaus noch weitere Vorteile, denn sie verbessert die Gedächtnisleistung. Durch das Erlernen einer Sprache trainieren Sie auch Ihre Fähigkeit schnell zwischen zwei unterschiedlichen Aufgaben zu wechseln.

  • Verfolgen Sie Trends

    Interessieren Sie sich dafür, was draußen in der Welt passiert. Was bewegt die Menschen in Ihrem Land im Augenblick? Was bewegt die Menschen in Ihrer Branche? Verfolgen Sie neue Entwicklungen, die Umsetzung neuer Ideen. Achten Sie auch darauf, woran Ihre Konkurrenten gerade arbeiten. Wie setzen diese neue Projekte um.

  • Lernen Sie Ihre Branche kennen

    Informieren Sie darüber, wie Ihre Branche funktioniert: Wer sind die wichtigsten Akteure? Wessen Meinung ist wichtig? Worüber wird gerade diskutiert?

  • Besuchen Sie Fortbildungen

    Eine tolle Möglichkeit sich fortzubilden, bieten Vorträge, Kongresse, Tagungen oder Messen. Dort können Sie sowohl Kontakte knüpfen, als auch aktuelle Entwicklungen verfolgen. Solche Veranstaltungen geben Ihnen einen ersten Eindruck davon, an welcher Stelle Sie später einhaken können. Vielleicht hören Sie auf einer Tagung von einem neuen Tool, das gerade entwickelt wird oder einer neuen Methode. Dieses Wissen können Sie benutzen, um sich tiefergehend damit auseinander zu setzen und schließlich zum Experten zu werden.

  • Schauen Sie über den eigenen Tellerrand

    Damit verhindern Sie, dass Sie zum Fachidioten werden. Informieren Sie sich auch über Branchen, mit denen Sie eng zusammenarbeiten. Zu wissen, was der andere tut und wie er arbeitet, fördert auch das gegenseitige Verständnis. Es schadet nicht, sich damit zu beschäftigen, wie beispielsweise die Rechtsabteilung arbeitet und worauf es denen ankommt, auch wenn Sie im Vertrieb arbeiten. Es geht darum ein Grundverständnis zu entwickeln, dass Ihnen bei Ihrer Arbeit helfen wird.

  • Arbeiten Sie an Ihren Schwachstellen

    Nehmen Sie Kritik an und arbeiten Sie an Ihren Schwächen. Das ist die schwierigste Form der persönlichen Weiterbildung und jene, die am wenigsten Spaß macht. Aber es ist auch die Lohnenswerteste. Haben Sie beispielsweise Schwierigkeiten mit der Kommasetzung oder fällt es Ihnen schwer sich Namen zu merken, dann nehmen Sie sich diese Schwäche gezielt vor und arbeiten daran. Wiederholen Sie noch einmal die Kommaregeln oder machen Sie Gedächtnistraining. Lassen Sie sich dabei von jemandem helfen, dem Ihre Schwächen leicht fallen.

Weitere Artikel zum Thema beruflicher Aufstieg:

[Bildnachweis: Bruce Rolff, Nomad_Soul by Shutterstock.com]