TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Knigge & Dresscode
Meinung & Ratgeber

Der Business-Knigge verrät, was im Beruf wichtig ist ✔ Tipps für die Büro-Kleidung ✔ Benimmregeln bei der Bewerbung ✔ Tipps fürs Geschäftsessen – hier gratis testen!

Alles begann am Hof von Ludwig XIV. Auf Geheiß des französischen Königs wurden überall sogenannte Etiquettes, kleine Zettel und Schildchen verteilt, die höfische Ge- und Verbote enthielten, auf deren Einhaltung Ludwig großen Wert legte. Es war die Geburtsstunde der Benimmregeln, wie sie heute überall gelten – vor allem aber auf der Arbeit, im Job, im Business. Viele der damaligen Regeln haben sich seitdem gewandelt, verschwunden sind sie aber nie. Ob bei Geschäftsessen, offiziellen Empfängen oder Firmenfeiern: Überall lauern Fettnäpfe bei Manieren und ungeschriebenen Business-Knigge-Regeln.

Aber Achtung: Gute Umgangsformen bestehen darin, zu verbergen, wie viel man von sich selbst und wie wenig von den anderen hält, soll der französische Regisseur Jean Cocteau einmal bemerkt haben. Das sicher zynisch, aber auch nicht ganz falsch. Trotzdem reicht die Wirkung von guten Manieren weit darüber hinaus: Wer den Business Knigge beherrscht, dokumentiert Klasse sowie Stilsicherheit im Umgang mit bestimmten gesellschaftlichen Kreisen und Situationen. Umgekehrt fällt gerade im Job mangelhaftes Benehmen sofort negativ auf.

Sich im Beruf formvollendet zwischen Kollegen, Vorgesetzten und Geschäftspartnern zu bewegen, steigert das eigene Ansehen unmittelbar. Nicht zuletzt, weil es heute immer mehr zur Ausnahme wird und Kompetenz ab einer gewissen Ebene nicht nur eine Frage von Fachwissen und Fachsprache. Auf den folgenden Seiten helfen wir Ihnen dabei, nicht unangenehm auf- beziehungsweise durchzufallen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Business-Knigge-Regeln für den Beruf, auf was Sie bei der Kleidung achten müssen und was es mit spezifischen Dresscodes auf sich hat. Viel Spaß bei der Lektüre!

Knigge & Dresscode

Abwesenheitsnotiz: So verabschieden sich Profis

Von Jochen Mai // 7 Kommentare Abwesenheitsnotiz-Beispiel-Tipps-Frau-Urlaub


Endlich Urlaub! Keine lästigen Anrufe, kein E-Mail-Terror mehr, nur noch abschalten, am Pool liegen und den Gedanken beim Verklären zusehen… Wäre da nicht die Erfindung des Abwesenheitsassistenten und der Abwesenheitsnotiz: Gegenüber Kollegen und Kunden anzukündigen, dass man im Urlaub ist und wie lange damit nicht erreichbar, gebietet schon die Höflichkeit. Allerdings lässt sich das so oder so sagen. Schadenfreude nach dem Motto: Ich hab Urlaub, ihr nicht – Ätsch! sollte in der Abwesenheitsnotiz jedenfalls nicht mitschwingen. Aber auch andere Schnoddrigkeiten kommen bei Empfängern gar nicht gut an… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Interkulturelle Kompetenz: Fettnäpfchen umgehen

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Interkulturelle-Kompetenzen-International-Test


Die Welt wächst zusammen. Dabei ist auch die Arbeitswelt internationaler geworden. Viele deutsche Unternehmen haben Standorte im Ausland, unterhalten Geschäftsbeziehungen zu Partnern auf allen Kontinenten und auch in heimischen Teams arbeiten Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern und Kulturen. Wenn aber Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen aufeinander treffen, sind auch Fettnäpfchen nicht weit. Etwas interkulturelle Kompetenz erleichtert daher das Verständnis für andere Kulturen und hilft, eben diese Fettnäpfchen zu umgehen. Und das lässt sich lernen und trainieren. Zum Beispiel jetzt… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Anrufbeantworter besprechen: Tipps für die Ansage

Von Jochen Mai // 4 Kommentare Maksym Dykha/shutterstock.com


Guten Tag, Sie sind verbunden mit der Mailbox von ___________. Bitte sprechen Sie Ihre Nachricht nach dem Signalton. Jeder kennt die mechanische Stimme des Anrufbeantwortes, die einen begrüßt, wenn der gewünschte Gesprächspartner nicht erreichbar ist. Die Mehrheit der Anrufer legt dann entnervt auf, statt eine Nachricht zu hinterlassen. Falls Sie dies nicht schon längst getan haben, wird es jetzt höchste Zeit diese furchtbare Ansage auszutauschen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie eine Ansage auf dem Anrufbeantworter so gestalten, dass sie besser ankommt… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Flugzeug-Knigge: Benimmtipps an Bord

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Flugzeug-Knigge-Tipps-Benehmen-an-Bord


Passagier-Intensivhaltung. So ließe sich die Enge an Bord eines Flugzeugs auch beschreiben. Dicht gepackt und festgeschnallt harren die Reisenden Reihe für Reihe die ruckelige Ewigkeit zwischen Boarding und Parkposition aus. Gutes Benehmen darf man da nicht zwangsläufig erwarten, miese Laune, Pupsgerüche und einen Krieg um Armlehnen schon eher. Der folgende Flugzeug-Knigge soll das Schlimmste vermeiden helfen und gibt Benimmtipps für die wichtigsten Verhaltensfragen im Flieger… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Gastgeschenke im Ausland: Tipps für Geschäftsreisen

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Gastgeschenke-Ausland-Araber-Expat


Andere Länder, andere Sitten. Wer beruflich viel reist, wird nicht drum herum kommen, sich mit den Gepflogenheiten in anderen Ländern zu beschäftigen. Doch lauern überall Fettnäpfchen: Gute Geschäftsbeziehungen zu ausländischen Partnern aufzubauen, kann zu einer echten Herausforderung werden. Das beginnt schon beim Thema Gastgeschenke. In Deutschland ist es nicht zwingend erforderlich, ein Geschenk zu einem Geschäftstreffen mitzubringen, in den meisten Ländern der Welt ist es jedoch Ausdruck von Wertschätzung und somit Pflicht. Doch was ist ein gutes Gastgeschenk? Und wo? Wir klären auf… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Duzen oder Siezen: So geht es richtig im Job

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Begrüßung-Duzen-Tipps


In den meisten deutschen Unternehmen ist das Siezen an der Tagesordnung. Wer neu im Unternehmen und im Job ist, sollte sich daran auch unbedingt halten – auch wenn einige der Kollegen sich schon untereinander duzen. Nach einigen Wochen, vor allem wenn es die Kollegen von sich aus anbieten, lässt sich gerne zum Duzen übergehen, dann entspricht dies auch meist einer Art Aufnahmeritual. Zu Beginn ist Höflichkeit und Distanz jedoch oberstes Gebot. Was aber, wenn einem der Chef das DU anbietet – vor allem dann, wenn er dies nur ausgewählt tut? (mehr …)

Knigge & Dresscode

Büroliebe: Knigge für Verliebte

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar maradon 333/shutterstock.com


Berufstätige verbringen viel Zeit mit ihren Kollegen und dabei knistert es regelmäßig. Büros sind mehr als Orte der Pflichterfüllung und stundenlanger Meetings. Deutschlandweit verlieben sich Kollegen ineinander und werden oftmals zu Partnern fürs Leben. Prominente Beispiele für die Liebe am Arbeitsplatz finden sich in allen Bereichen: Gerhard Schröder lernte seine Ehefrau, die Journalistin Doris Schröder-Köpf, bei einem Interview kennen; zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt funkte es beim Dreh des Films Mr. & Mrs Smith. Doch eine Beziehung am Arbeitsplatz stellt die Verliebten auch vor zahlreiche Herausforderungen. Do’s und Don’ts für Paare im Job… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Betriebsausflug Knigge: Benimmregeln für Firmenfeste

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Betriebsausflug-Wandertag-Betriebsfeier-Gruppe


Ob Firmenfeier oder Betriebsausflug – beide sind bei Unternehmen ebenso berühmt wie berüchtigt. Es ist gefährliches Terrain für Mitarbeiter, vermintes Gelände, auf dem zahllose Benimm-Fettnäpfchen und Karrierefallen lauern. Häufig liegt das an der pseudo-familiären Atmosphäre auf Betriebsfeiern, die manchen Mitarbeiter dazu verleitet, sämtliche Scheu und Scham fallen zu lassen. Oder die sonst so gepflegten Manieren weichen im Dunst des alkoholischen Überflusses in dramatischem Maße auf. Ausweichen lässt sich dem Gefahrenherd aber auch nicht: Die Teilnahme an Firmenfesten ist in aller Regel Pflicht. Wer fernbleibt und das hinterher nicht gut begründen kann (Blitzdurchfall, Schlechtigkeit, Schwindelei), beleidigt den Gastgeber und entlarvt sich als eigenbrötlerisch… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Dinner-Party Knigge: Achtung Fettnäpfchen!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Rawpixel.com/shutterstock.com


Dinner-Party – das klingt nach leckerem Essen, einem guten Glas Wein, freundlicher Gesellschaft mit lustigen und spannenden Gesprächsthemen. Kurz gesagt: Eine Dinner-Party ist ein Anlass zur Freude. Eigentlich. Denn trotz der eigentlich angenehmen Atmosphäre einer solchen Gelegenheit, gibt es einige Fettnäpfchen, um die man lieber einen Bogen machen sollte. Schließlich möchte man die Dinner-Party genießen und sich nicht den ganzen Abend fragen, ob man auch wirklich einen guten Eindruck hinterlässt. Die gute Nachricht: Die Fettnäpfchen lassen sich mit ein wenig Vorbereitung und einigen Tipps leicht umgehen, so dass einem tollen Abend und dem leckeren Essen nichts mehr im Weg steht… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Business-Knigge: Regeln im Beruf

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Jacob Lund/shutterstock.com


Gutes Benehmen ist im Berufsleben entscheidend. Verhaltensweisen, die im privaten Umfeld völlig in Ordnung sind, können im beruflichen Kontext unangebracht sein. Nur wer souverän auftritt, empfiehlt sich für leitende Positionen. Ihre fachlichen Qualifikationen können noch so überzeugend sein, wenn Ihr Arbeitgeber fürchten muss, dass Sie das Unternehmen nicht repräsentieren können, werden Sie auch nicht für Führungspositionen in Betracht gezogen. Mit den richtigen Umgangsformen können Sie kritische Situationen charmant bewältigen und Ihre Mitmenschen für sich einnehmen. Business-Knigge-Regeln, die jeder kennen sollte, der im Job einen professionellen Eindruck hinterlassen will… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Dressing down: Wer aus der Reihe tanzt, genießt höheren Status

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Down-Dressing-bunte-Socken


Ob Sie zu einer Hochzeit gehen oder zu einem Vorstellungsgespräch: In der Regel werden Sie sich dazu herausputzen, einen Anzug mit Krawatte, ein Kleid oder Kostüm anziehen und sich an den herrschenden Konventionen und Dresscodes orientieren. Eigentlich völlig richtig. Und trotzdem gibt es da immer diesen einen Typen, der zum Anzug pinke Socken trägt oder eine Krawatte deren Farben lauter schreien als Steven Tyler. Bisher hat man angenommen, solche Typen fallen zuerst negativ auf und dann durch. Denkste! Laut einer Studie hat diese Form des Dressing Down durchaus Erfolgspotenzial… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Begrüßung: Knigge-Regeln zur Vorstellung

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Begrüßung-Knigge-Regeln-Tipps


Eine formvollendete Begrüßung ist die erste Visitenkarte und entscheidend für den ersten – hoffentlich sympathischen Eindruck. Doch wie begrüßt man sein Gegenüber richtig? Wer gibt wem zuerst die Hand? Was sagt man dazu und wann wird die Visitenkarte übergeben? Um sich sicher auf dem gesellschaftlichen Parkett zu bewegen, sollten Sie die wichtigsten Knigge-Regeln, Konventionen und Formalia der Begrüßung kennen. Hier sind sie… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Trinkspruch-Knigge: Was sagt man beim Anstoßen?

Von Jochen Mai // 5 Kommentare Kniggeregeln-Trinkspruch


Darauf einen Toast! Nein, natürlich kein labberiges Weißbrot, sondern einen Trinkspruch. Bei fast jedem Fest, jedem Aperitif lassen Gäste gerne Gläser zusammen scheppern und sprechen ein Hoch aus. Ein schöner, alter Brauch – aber häufig falsch durchgeführt. Tatsächlich gibt es beim Zuprosten, toasten und Anstoßen ein paar feste Knigge-Regeln. So darf den ersten Toast der Gastgeber oder (wenn der das Vorrecht abgibt) die ranghöchste Person am Tisch aussprechen. Es wird auch nur mit mit Wein, Champagner oder Sekt angestoßen (Ausnahme: Bier bei Volksfesten), nicht aber mit Longdrink-, Milchkaffeegläsern oder gar Tassen. Bei Geschäftstreffen wird heute oft sogar ganz darauf verzichtet. Vornehmer ist, das Glas lediglich anzuheben, sich zuzunicken und zuzuprosten – und dabei unbedingt Blickkontakt zu halten… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Meeting-Knigge: Tun Sie das bitte NIE im Meeting!

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Peinlich-Fauxpas-Meeting


Bei dem Wort Meeting stöhnen die meisten Arbeitnehmer instinktiv auf. Meetings werden mit endlosen Redebeiträgen, Diskussionen, die sich im Kreis drehen und langweiligen Vorträgen assoziiert. Schlimmstenfalls hockt man stundenlang aufeinander, ohne zu einem Ergebnis zu kommen. Kein Wunder, dass manchen Mitarbeitern die Augen zufallen und andere verstohlen E-Mails auf Ihrem Smartphone checken. Doch Vorsicht! Wer sich im Meeting regelmäßig daneben benimmt, hat seine Karrierechancen schnell verbaut. Welche Fauxpas‘ Sie sich in Besprechungen nicht erlauben sollten… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Weihnachtsfeier Idee: Knigge Tipps für Partys

Von Jochen Mai // 7 Kommentare Weihnachtsfeier-Partyknigge


Mit dem Beginn des Advents ist klar: Weihnachten steht vor der Tür. Und das bedeutet auch, dass Glühwein, Girlanden und Geschäftsführeransprachen ihre alljährliche Renaissance erleben – auf der Weihnachtsfeier. Mit Nikolaus-Mützen und Rentiergeweihen bewaffnet, zieht es Chefs und Angestellte gleichermaßen ins geschmückte Großraumbüro oder in ein Restaurant. Doch Achtung: Bei der Weihnachtsfeier lauern einige Fettnäpfchen. Ein ungezwungenes Beisammensein ist grundsätzlich eine schöne Sache, doch sollte dieses nicht zum Karrierekiller werden. Unsere Knigge-Ideen für die Weihnachtsfeier zeigen, worauf Sie achten sollten… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Weihnachtsgrüße schreiben: Texttipps für Kunden

Von Jochen Mai // 4 Kommentare Weihnachtskarte-Gruß-Schreiben


Alle Jahre wieder kommen nicht nur Christkind und Gänsebraten vorbei, sondern auch die Fragen, ob und wie man seinen Geschäftsfreunden Weihnachtsgrüße schreibt. Die meisten verfahren so: Die Firma bestellt’s, die Druckerei druckt’s, noch eine Unterschrift drauf und ab geht die Post. Stiller kann man die Heilige Nacht nicht abhaken. Unschön! Auch Weihnachtsgrüße sind Botschaften, und die sagen immer zweierlei: etwas über den Sender und etwas darüber, was der vom Empfänger hält… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Klogespräch: Der Chef-Pitch im Waschraum

Von Jochen Mai // Keine Kommentare WC-Welttoilettentag-Theorie


Um es gleich vorweg zu sagen: Am Pissoir ist Smalltalk tabu. Wer auf der Herrentoilette des Bürogebäudes seinen Chef trifft, sagt maximal „Hallo“ oder „Guten Tag“. Den Chef auf dem stillen Örtchen (oder auf der Damentoilette die Chefin) von der Seite anzuquatschen oder gar in ein Gehaltsgespräch zu verwickeln, wäre ein schwerer Fauxpas. Die Hand wird schon gar nicht gereicht. Aus Gründen. Wer die Gelegenheit zum Klogespräch dennoch nutzen will, für den bietet sich eine bessere Chance: der Waschraum vor der Toilette… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Toast ausbringen: Tipps für die Tischrede

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare iko/shutterstock.com


Die Gelegenheiten, einen Toast ausbringen zu müssen, sind zahlreich: So könnte ein guter Freund Sie darum bitten, dass Sie auf seiner Hochzeit ein paar Worte sagen; vielleicht wollen Sie aber auch eine kleine Ansprache auf einem Geburtstag halten oder Sie sind Abteilungsleiter und wollen einen kleinen Toast für die Beförderung eines Kollegen ausbringen. Für manche ist bereits die Vorstellung daran ein Albtraum, doch auch für die Zuhörer kann ein Toast mitunter sehr unangenehm werden. Damit Ihre Tischrede zum Erfolg wird, zeigen wir Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Toast unbedingt achten sollten und geben Tipps, wie Sie die Anwesenden mit Ihren Worten begeistern… (mehr …)

Knigge & Dresscode

E-Mail-Knigge: Tipps für bessere Mails

Von Jochen Mai // 1 Kommentar GaudiLab


Berufliche Korrespondenz geht heute oft so: Schnell ein paar E-Mails getippt; Verteiler möglichst groß, Verantwortung dadurch klein; Anrede, Rechtschreibung, Grußformeln – egal. Hauptsache, die Botschaft ist raus. Senden. Klick. Fertig. Das Problem: Spam geht genauso. Was dabei viel zu kurz kommt, ist eine Art Etikette für den guten Ton im E-Schriftverkehr – ein E-Mail-Knigge. Das holen wir jetzt nach… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Geschäftsreise nach Indien: Ermutigen statt kritisieren

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Thomas Engel-Interview


Geschäftsreisen gleichen mitunter kleinen Abenteuern – erst recht wenn die Reise in ein Land geht, das uns und unserer Kultur völlig fremd ist. Beispiel Indien: Hier lauern für Deutsche zahlreiche Fallstricke und Missverständnisse. Thomas Engel (Foto), Absolvent der HHL-Leipzig Graduate School of Management, war in der Fahrzeugindustrie unter anderem für den Anlauf des Volkswagen-Werkes in Indien vor Ort mitverantwortlich. Wir haben ihn zu seinen Erfahrungen mit indischen Geschäftspartnern interviewt. Hier seine Tipps für die Geschäftsreise nach Indien(mehr …)

Knigge & Dresscode

Smartphone-Knigge: Etikette fürs Handy

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar smartphone-knigge-etikette-meeting


Gehört Ihr Smartphone zu Ihren ständigen Begleitern? Manch einer schafft es kaum, das Telefon noch aus der Hand zu legen und wer das Haus verlässt, prüft, ob er die drei wichtigsten Dinge dabei hat: Schlüssel, Geldbörse, Smartphone. Haben Sie sich auch schon dabei erwischt, wie Sie panisch Ihre Taschen abklopfen, weil Sie dachten, Sie hätten das Smartphone vergessen? Bei einer solch dauerhaften Benutzung sollten eigentlich auch die wichtigsten Regeln bekannt sein. Eigentlich. Denn obwohl es sich um Selbstverständlichkeiten handelt, wird die Smartphone-Etikette immer wieder ignoriert. In unserem Smartphone-Knigge haben wir für Sie noch einmal die wichtigsten Verhaltensregeln für Ihr Handy zusammengefasst… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Gesprächseinstieg: Aller Anfang ist (gar nicht) schwer

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Gesprächseinstieg-Gruppe-Smalltalk


Der erste Satz ist der schwerste. Das wissen nicht nur Autoren mit Schreibblockade. Das gilt genauso für Gesprächseinstiege auf Partys, Empfängen, Kongressen und Messen, bei denen fremde Menschen aufeinander treffen und ins Gespräch kommen wollen. Über das lockere Parlieren, den Smalltalk ist schon einiges geschrieben worden. Aber sich überhaupt zu überwinden, jemanden anzusprechen und einen originellen und gelungenen Gesprächseinstieg zu finden, bei dem man auch noch eine reputierliche Figur abgibt – das ist schwer. Aber nicht unmöglich… (mehr …)

Knigge & Dresscode

E-Mail-Voodoo: Was die Anrede verrät

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Mail-Etikette-Intro-Smartphone


Dem Entree haftet mitunter eine schier unerträgliche Bedeutungsschwere an. Wie du kommst gegangen, so du wirst empfangen, lautet ein schon angejahrtes Bonmot. Etwas eleganter, dafür aber auch finaler, klingt: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. In der Regel beziehen sich beide Zitate auf persönliche Begegnungen – auf einen Kongress zum Beispiel, auf ein Meeting oder das Bewerbungsgespräch. Die Wirkungsweise des Intros lässt sich aber ebenso gut auf den Schriftverkehr übertragen – vor allem auf dessen heute alltäglichste Form: die E-Mail… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Telefon Knigge: Besser telefonieren im Job

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com


Moderne Kommunikationsmittel hin oder her – das Telefon ist im Berufsalltag noch immer das Medium Nummer eins. Insbesondere beim Erstkontakt. Damit ist es zugleich eines der wichtigsten Aushängeschilder von Mitarbeitern und Unternehmen. Denn die Art, wie Sie mit Anrufern sprechen oder reagieren, wenn Sie angerufen werden, reflektiert sofort, wie offen und kundenorientiert Sie sind und damit auch das Unternehmen, für das wir arbeiten. Manchmal spiegelt es sogar das Betriebsklima wider – etwa, wenn im Hintergrund keiner Rücksicht darauf nimmt, dass Sie gerade telefonieren müssen. Doch es geht auch anders. Der Telefon Knigge zeigt die Grundregeln für bessere Telefonate im Job, wie Sie im Kundentelefonat überzeugen und welche Typen Ihnen das Leben am Telefon zur Hölle machen können… (mehr …)

Gastbeitrag

Praktikum in China oder Japan: Knigge für Asien

Von Redaktion // Keine Kommentare Stuart Jenner/shutterstock.com

Ein Gastbeitrag von Sonja Dietz

In asiatischen Megacities wie Shanghai oder Tokyo gibt es unzählige international tätige Unternehmen, bei denen Sie bei einem Auslandspraktikum wertvolle Berufserfahrung sammeln können. Aber Vorsicht: Sowohl in Japan als auch in China tickt die Gesellschaft komplett anders. Ohne gründliche Vorbereitung geht gar nichts. Unser Asien-Knigge sagt Ihnen, worauf Sie im Reich der Mitte und im Land der untergehenden Sonne achten sollten. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Karneval-Knigge: Keine Narrenfreiheit im Büro

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Karneval-Knigge-Arbeitsrecht-Tipps


Am kommenden Donnerstag ist es wieder soweit: Punkt 11.11 Uhr bricht in den närrischen Hochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz der Straßenkarneval aus. Weiberfastnacht! Während woanders ganz normal weitergearbeitet wird, herrscht hier der Ausnahmezustand – auch am Arbeitsplatz. Korken knallen, Bier schäumt, es wird gesungen, geschunkelt, gelacht und geküsst. Und das meist noch unter dem vermeindlichen Schutz phantasievoller Kostüme. Fatal. Jeder Jeck ist zwar anders, aber bei manchen Dingen hört der Spaß auf und die anfängliche Stimmungskanone verwandelt sich in einen veritablen Karrierekiller. Jedenfalls, wenn man ein paar wichtige karnevalistische Knigge-Regeln nicht beherrscht… (mehr …)

Gastbeitrag

Business-Knigge Russland: Berufliche Kontakte knüpfen

Von Redaktion // Keine Kommentare TATSIANAMA/shutterstock.com

Ein Gastbeitrag von Markus Eidam

Deutschland und Russland. Deutsche und Russen. Die gemeinsame Geschichte ist lang und bietet – neben einigen schwierigen Zeiten – auch viele positive Geschichten. Sowohl im Business, als auch privat. Dieser Business-Knigge soll Ihnen einen Einblick in die kulturellen Werte und typischen Verhaltensweisen der russischen Bevölkerung geben. So werden Sie Ihren russischen Geschäftspartner, Freund oder Kollegen nicht nur besser verstehen, Sie erhalten – sofern Sie möchten – auch die Möglichkeit, sich anzupassen und Ihren Teil zur Völkerverständigung beizutragen. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Pünktlichkeit: Unpünktlichkeit ist gelebte Arroganz

Von Jochen Mai // 28 Kommentare Denis Tevekov/123rf


Hand aufs Herz: Wann haben Sie sich das letzte Mal verspätet? „Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige“, lautet ein schönes Bonmot. Leider gibt es viele Menschen, die sich gar nicht wie Könige benehmen: Sie kommen zu spät zur Arbeit, zu spät zu Meetings, sie sind säumig bei Projektabschlüssen, genauso wie bei Partys oder Dates. Ein Ärgernis ist das. Sogar ein großes. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Gastgeschenke: Knigge für Mitbringsel

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Gastgeschenke-Knigge


Wer zu Besuch kommt, kommt besser nicht mit leeren Händen. Das wäre ausgesprochen unhöflich. Gastgeschenke – auch Xenien genannt – sind bei (privaten) Einladungen obligat – erst recht wenn sich daran eine Übernachtung (etwa an Silvester) anschließt. Ein kleines Präsent als Dankeschön für die Einladung, wie eine Flasche Wein und ein Blumenstrauß sind das Mindeste. Aber auch ein bisschen langweilig. Die Schriftstellerin Thyde Monnier hat es einmal so ausgedrückt: „Ein Gastgeschenk ist genau so viel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist.“ Und so ist es auch: Es geht nicht darum, wie teuer das Geschenk war, sondern wie viel Individualität und Lebenszeit darin steckt… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Dresscodes: Von Casual bis Business Casual

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Dresscodes-Kniggetipps-Kleiderordnung-Kleiderregeln


Schon immer drückte Kleidung aus, wer zu einer gesellschaftlichen Gruppe gehört – und wer nicht. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts wurden solche Kleiderordnungen für die jeweiligen Stände durch Landsherren, Reichstage oder Stadträte erlassen. Heute dagegen sind moderne Dresscodes nur noch Konventionen, stillschweigende Übereinkünfte seitens eines Gast- oder Arbeitgebers. Dennoch sollte man sich mehrheitlich daran halten. Andernfalls riskiert man den Ruf eines Kleiderrebellen oder ahnungslosen Kretins. Allerdings ist es gar nicht so schwer, im Beruf korrekt gekleidet zu sein: Anzug, Hemd, Krawatte und edle Schuhe sind für Männer in vielen Branchen ein Muss; Frauen dagegen sind meistens in Kostüm oder Hosenanzug, Bluse und Pumps korrekt angezogen. Manchmal ist aber auch etwas weniger Förmlichkeit angesagt: Wir sagen Ihnen, wie Sie bei jedem Anlass richtig angezogen sind… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Weihnachtsmarkt mit Kollegen: Achtung Fettnäpfchen!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Weihnachtsmarkt-mit-Kollegen-Tipps


Der Duft frischer Waffeln, heißer Glühwein, gemütliche Stimmung und weihnachtliche Atmosphäre – Weihnachtsmärkte sind immer einen Besuch wert. In vielen Unternehmen und Abteilungen gehört der gemeinsame Besuch mit Kollegen zur jährlichen Tradition. Solche Ausflüge können den Teamzusammenhalt stärken – oder zu richtig peinlichen Situationen führen. Damit der Weihnachtsmarkt mit Kollegen nicht zum Fiasko wird, sollten Arbeitnehmer die dort lauernden Fettnäpfchen kennen. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Hemden Knigge: Was Mann besser trägt

Von Jochen Mai // 49 Kommentare Herrenhemd-Tipps-Knigge


Durchschnittlich 21,5 Hemden hat ein Mann im Kleiderschrank, hat einmal eine Umfrage ergeben. Kein Wunder: Das Hemd ist das Herzstück im Outfit des Mannes, nicht der Anzug. Der Anzug ist Fassade, eine Notwendigkeit, damit Mann angezogen ist. Erst recht im Job. Am (Business-)Hemd aber lässt sich erkennen, welchen Typ Mann Sie vor sich haben. Denn dabei geht es weniger uniform zu als beim Anzug. Allerdings nehmen sich Männer für die Auswahl ihres Hemds kaum Zeit. Man könnte auch sagen: Es ist ihnen Jacke wie Hose – leider. Gerade einmal 30 Minuten – länger dauert der Hemdkauf im Schnitt nicht. Und über 44 Prozent der Männer kaufen gleich bis zu drei Hemden auf einmal, Hauptsache es passt… Schade. Unser Hemden-Knigge zeigt, worauf Sie bei der Hemdenwahl noch achten sollten… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Schuhe Knigge: Tipps für Businessschuhe und Socken

Von Jochen Mai // 4 Kommentare Business-Schuhe-Mann-Knigge-Herrenschuhe


Schuhe sind Verräter. Ausgelatschte, ungepflegte oder schmutzige Galoschen enttarnen jedes noch so perfekte Outfit als pure Verkleidung. Ungepflegtes Schuhwerk kann ein echter Stolperstein für die Karriere sein (bei der Partnerwahl übrigens auch – Frauen achten besonders darauf!). Das Beste ist natürlich ein Maßschuh aus Pferdeleder. Derlei Business-Schuhe kann sich allerdings nicht jeder leisten. Zur Standardausstattung, die gibt es auch als Konfektionsware, gehören zumindest aber: Ein Paar schwarzer Schnürschuhe. Was Sie sonst noch bei Auswahl beachten sollten, erfahren Sie in unserem Schuh-Knigge(mehr …)

Knigge & Dresscode

Sommer-Dresscode: Bitte so nicht ins Büro!

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Sommer-Kleidung-Dresscode-Knigge


Die Temperaturen klettern. Auf der Straße sieht man Menschen in Flip-Flops, kurzen Hosen und schulterfreien Oberteilen. Doch was im Privaten für Abkühlung sorgt, kann im Job zur Karrierebremse werden. Gerade im Sommer, wenn sich das Büro in eine Sauna verwandelt, greifen manche auf Kleidungsstücke zurück, die nicht zum Büro-Dresscode passen. Deshalb. daher und darum: Was ein passendes Sommeroutfit fürs Büro darstellt und was gar nicht geht… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Anzug Knigge: Der richtige Anzug für jede Figur

Von Jochen Mai // 17 Kommentare Anzug-Tipps-Knigge-Regeln


Das Praktische am Anzug ist ja: Mann ist damit immer sofort angezogen. Ein edles Hemd darunter (nie mit Brusttasche!), passender Gürtel, gute Schuhe, vielleicht noch eine Krawatte, lässiger ohne – fertig. Doch angezogen zu sein, bedeutet nicht automatisch auch gut angezogen zu sein. Tatsächlich begegnen einem im Alltag zahllose Männer in schlecht sitzenden Anzügen, die einfach nicht zu ihrer Figur passen. Denn natürlich haben auch Männer ihre Problemzonen. Deswegen muss es nicht gleich ein Maßanzug sein – der richtige Schnitt reicht manchmal schon… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Berufskleidung: Was darf der Chef bestimmen?

Von Jochen Mai // 4 Kommentare Berufskleidung-Uniform-Dresscode-Arbeitsrecht


Darf der Chef von mir verlangen, Berufskleidung zu tragen? Gehen wir davon aus, dass es sich hierbei um Berufe wie Polizist, Feuerwehrmann, Arzt, Soldat, Pilot, Steward oder Koch handelt, ist die Antwort einfach: Ja. In den meisten dieser Berufe sind die Arbeitnehmer verpflichtet, Berufskleidung zu tragen, weil es dafür ein Gesetz, einen Tarifvertrag, eine Betriebsanweisung oder eben einen entsprechenden Passus im Arbeitsvertrag gibt, die dies genau regelt. Tatsächlich hat der Arbeitgeber, was die Dienstkleidung anbelangt, weitreichende Kompetenzen, wie einige bemerkenswerte Urteile aus dem Arbeitsrecht beweisen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Souverän präsentieren: Reagieren auf dumme Sprüche

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Souveraen-bleiben- praesentieren-cool


Angenommen, Sie halten einen Vortrag vor Kollegen oder eine Präsentation vor Kunden. Natürlich wünschen Sie sich, dass alles wie am Schnürchen läuft. Doch stattdessen werden Sie durch unangemessene Sprüche unterbrochen oder mit kritischen Fragen bombardiert. Manche gehen gar unter die Gürtellinie oder zielen darauf ab, Sie zu diskreditieren. Wie jetzt richtig reagieren? Wir zeigen Ihnen, wie Sie dabei souverän bleiben und dumme Sprüche gekonnt ausmanövrieren… (mehr …)

Gastbeitrag

Umarmen zur Begrüßung: Geht das im Job?

Von Redaktion // 4 Kommentare Umarmen-Begruessung-Umarmung

Ein Gastbeitrag von Rita Seidel

Der erste Eindruck – er beginnt schon mit der Begrüßung. Im Berufsleben ist der Händedruck ein formales Ritual, das immer passt: für ältere Kollegen ebenso wie für neue Teammitglieder. Da macht man nahezu nichts falsch. Aber passt der wirklich immer? Wer morgens das Großraumbüro betritt und eine Kollegenrunde dreht, um jedem einzeln die Hand zu schütteln und einen guten Morgen zu wünschen, würde, nun ja – auffallen. Was wäre also mit der Umarmung? Sie ist deutlich emotionaler und im Job, zumindest im westlichen Kulturraum, als Begrüßungsritual der besonderen Art etabliert… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Körpergeruch: Hilfe, mein Kollege stinkt!

Von Jochen Mai // 11 Kommentare Stinken-Stinker-übelrichen-Kollege


Bei den derzeit hohen Sommer-Temperaturen und Hitzegraden von mehr als 30 Grad im Büro kann es schon mal vorkommen: Körpergeruch. Körperausdünstungen sind an sich völlig normal, die körpereigene Klimaanlage reguliert über den Schweiß unsere Temperatur und beugt so einem Hitzschlag vor. Der Geruch, der dabei entsteht, ist allerdings ein unangenehmes Nebenprodukt. Und irgendwie auch ein Tabuthema. Jedenfalls traut sich kaum einer, dem Kollegen oder der Kollegin zu sagen, dass er oder sie unangenehm riecht – freundlich ausgedrückt. Das hat eben nichts mehr mit objektiver Leistungsbeurteilung zu tun, nichts mit sachlicher Kritik – das Urteil „Du stinkst“ ist immer persönlich… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Tipps für gepflegte Hände und Fingernägel

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare Gepflegte-Hände-Frenchnails


Wenn es darum geht, worauf Frauen bei Männern als erstes achten, dann stehen Hände ganz oben auf der Liste. Nicht nur deswegen sollten Männer (Frauen aber auch) auf gepflegte Hände achten. Auch im Berufsalltag ist dieses Detail wichtig: Es gehört zu jenen Kleinigkeiten, denen eigentlich keine Beachtung geschenkt wird, solange damit alles in Ordnung ist. Ist das aber nicht der Fall, bleibt (unbewusst) ein negativer Eindruck zurück. Deswegen müssen Sie zwar nicht gleich wöchentlich ins Nagelstudio gehen, um gepflegte Hände zu haben. Mit ein bisschen Aufmerksamkeit und Zeit lässt sich das auch ganz einfach zu Hause erledigen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Blusen-Knigge: Diese Blusenarten sollten Sie kennen

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Frau-Bluse-Weiß-Knigge


Die meisten Business-Kombinationen macht die richtige Bluse erst komplett. Blusen finden sich mittlerweile in fast jedem Kleiderschrank. Dabei ist der Begriff allerdings heute so vage geworden, dass sich nur noch schwer eingrenzen lässt, was noch Bluse und was schon ein Shirt ist. Um ein wenig Klarheit in das Sprachwirrwarr zu bringen, haben wir deshalb einen Blusen-Knigge samt Liste der häufigsten Blusenarten zusammengestellt und wie sich diese optimal kombinieren lassen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Corporate Fashion: Hat die Uniform Vorteile?

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Stewardess-Uniform-Corporade-Dresscode


Kleidung spricht. Aus dem Grund lautet zum Beispiel eine ganz alte Erfolgsregel: Kleide dich nicht für den Job, den du aktuell ausübst, sondern für die Position, die du demnächst haben möchtest. Man kann das oberflächlich finden, trotzdem funktioniert es – wie zum Beispiel Hochstapler immer wieder eindrucksvoll beweisen. Die Masche funktioniert allerdings nur in Unternehmen, in denen kein allzu strenger Dresscode herrscht und damit Platz für eigene Akzente mittels Kleidung besteht. Es gibt aber auch die anderen Unternehmen – die mit einem nahezu uniformen Dresscode. Oder wie es im Fachjargon heißt: mit einer Corporate Fashion. Die hat Vorteile, aber auch Nachteile… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Duft-Knigge: Wie Gerüche wirken

Von Jochen Mai // 106 Kommentare Duft-Geruch-Knigge-Psychologie-Flirt


Geld stinkt nicht – aber Erfolg duftet. Ob wir jemanden sprichwörtlich riechen können oder nicht, entscheidet meist unsere Nase. Besonders einflussreich sind die Haare. Ihre Duftoberfläche ist nicht nur riesig, wir kommen auch häufig mit ihnen in Berührung. Jedes Mal wenn wir unsere Freunde, Kollegen und Bekannten begrüßen oder beglückwünschen, sie dazu kurz in den Arm nehmen und vielleicht noch ein paar angedeutete Küsse links und rechts über ihre Schulter werfen, schnuppern wir am Schopf. Mit unterschiedlicher Wirkung. Wie Gerüche wirken… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Accessoires-Knigge: Die richtige Armbanduhr

Von Karolina Warkentin // 4 Kommentare Knigge-Tipp-Armbanduhr-Accessoires


Im Geschäftsleben ist zu viel Schmuck verpönt – zu laut, zu aufdringlich, latent unseriös wirkt das. Lediglich ein paar Accessoires werden toleriert – wie zum Beispiel die Armbanduhr. In Zeiten von Smartphones ist sie längst kein notwendiges Schmuckstück mehr, für Herren aber häufig das einzig sichtbare Accessoire und ein Statussymbol bleibt sie allemal… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Anrede-Knigge: Sehr geehrte Damen und Herren

Von Jochen Mai // 14 Kommentare E-Mail-Anrede-Tipps-Beispiele-Knigge


Aller Anfang ist leicht. Wer einen Brief oder eine E-Mail formuliert und sich nicht viele Gedanken über eine geeignete Anrede machen will, der schreibt einfach „Sehr geehrte Damen und Herren„. Kann man so machen, daran ist nichts falsch. Allerdings wirkt eine solche Anrede auch unpersönlich, kalt und distanziert: Wer sind denn diese Damen und Herren? Kurz: Einer solchen Anrede fehlt die gute Seele. Doch es gibt längst Alternativen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Schöne Grüße: Grußformeln für Geschäftsbriefe

Von Jochen Mai // 14 Kommentare Pressmaster/shutterstock.com


Ein typisches Ende: „… bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen“ – Noch eine Unterschrift, dann ist der Geschäftsbrief fertig: förmlich, formelhaft, langweilig. Papier ist zwar geduldig, aber zeitgemäß ist das irgendwie nicht. Oder kurz: Es liegt ein wenig Staub darauf. Sicher, falsch ist die Grußformel MfG nicht, insbesondere bei einem Erstkontakt kann man damit nichts verkehrt machen. Doch sehen moderne Grußformeln in Geschäftsbriefen inzwischen anders aus. Es geht wieder etwas lockerer zu – manchmal allerdings auch zu locker… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Gürtel-Knigge: Dresscodes für das Business-Accessoire

Von Jochen Mai // 40 Kommentare Gürtel-Regeln-Knigge-Dresscodes


Stil ist das richtige Weglassen des Unwesentlichen. Das Business-Outfit der Herren lässt hierzu allerdings nicht allzu viel Spielraum, noch weniger für den individuellen Stil. Schmuck, ein besonderes Make-up oder Frisuren-Variationen bleiben in der Regel der Frauenwelt vorbehalten. Bei Männern bleiben da oft nur die Armbanduhr, Manschettenknöpfe, ein Einstecktuch – und der Gürtel. Der gehört ohnehin zum Standard-Outfit, ist aber zugleich modisches Accessoire, das einigen Dresscode-Regeln unterliegt. Worauf Sie bei der Gürtel-Auswahl achten sollten… (mehr …)

Knigge & Dresscode

20 nach 4 Stellung: Ich bin fertig

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Jochen Mai/Karrierebibel


Na, wer hätte diese Frage beantworten können: „Wer sollte sich mit der 20 nach 4-Stellung auskennen?“ Günther Jauch stellte diese Frage gestern Sebastian Langrock in seiner Quiz-Show Wer wird Millionär? – es war die Millionen-Frage. Und Sebastian Langrock kannte die richtige Antwort: Kellner. Denn die 20 nach 4 Stellung beschreibt die typische Lage des Essbestecks: Messer und Gabel liegen dabei parallel auf 4 Uhr – und das deutet dem Servicepersonal an: „Ich bin fertig.“ (mehr …)

Knigge & Dresscode

Business Make-Up: Anleitung und Tipps

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Make-up-Tipps-Business-Lippenstift


Verstellung funktioniert im Berufsleben nicht. Jedenfalls nicht dauerhaft. Das Gleiche gilt für die Schminke. Gutes Make-up wirkt niemals wie angemalt. Zwar kann es im Business schon einmal Schwachstellen und Müdigkeit kaschieren, vor allem aber unterstreicht es – genau wie modische Kleidung und Accessoires – die Persönlichkeit. Wie das geht? Statt zu überdecken und abzulenken, setzen Sie lieber kleine Akzente und betonen Sie Ihre Vorzüge – am besten um die Augen. Da soll ja der Gesprächspartner möglichst hinschauen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Niesen-Knigge: Sagt man noch Gesundheit?

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Hatschi-Niesen-Naseputzen


Ha… Haaa… HATSCHI!!!! – „Gesundheit!“ – Achso, darf man das überhaupt noch zu einem Kollegen sagen, wenn der niesen muss? Gerade in der kalt-feuchten Jahreszeit kommen Niesattacken häufiger im Büro vor. Mit Beginn des Pollenfluges und der Heuschnupfen-Saison aber auch. Nur wie reagiert man darauf laut Knigge und Benimmregeln heute korrekt? Und gibt es überhaupt so etwas wie einen Knigge fürs Niesen? Doch der Reihe nach… (mehr …)

Knigge & Dresscode

High Heels im Job: Wie hohe Absätze wirken

Von Jochen Mai // 11 Kommentare Highheels-Absätze-hoch


Die Mode schert sich leider allzu wenig um Tragekomfort oder Sicherheit. Das gilt besonders für die von Frauen so geliebten Schuhe, insbesondere High Heels. Die Höhe, auf der es sich am bequemsten und ungefährlichsten laufen lässt, ist bei vielen Anlässen leider auch die langweiligste Variante, wenn nicht sogar gänzlich unangemessen. In vielen Branchen liegt die klassische Absatzhöhe zwischen zweieinhalb und vier Zentimetern, bei festlichen Anlässen sind wiederum eher sechs bis neun Zentimeter hohe High Heels angebracht. Die haben jedoch erstaunliche Nebenwirkungen – auch psychologische, wie Studien zeigen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Kleiderfarbe: Welche passt ins Büro?

Von Jochen Mai // 4 Kommentare Kleiderkniggefarben


Darf ich so indiskret sein und fragen, welche Farbe Sie heute tragen? Also nicht im Gesicht, sondern vielmehr bei der Kleiderwahl. Blau oder Grün? Klasse, alles richtig gemacht! Achso, Sie tragen heute Rot… Kann man natürlich machen, besser aber nicht. Der psychologische Effekt von verschiedenen Farben ist alles andere als esoterischer Schnickschnack. Das haben verschiedene Experimente immer wieder gezeigt. Nicht nur an den Wänden nehmen Farben Einfluss< auf unsere Aufmerksamkeit, auch direkt am Körper entwickeln Kleiderfarben mitunter suggestive Kraft. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Einstecktuch falten: Tipps und Falttechniken für die Pochette

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Einstecktuch-falten-Anleitung


Ja, es hat etwas Förmliches, Dandyhaftes – das Einstecktuch, auch Kavalierstuch oder Pochette genannt. Aber es erlebt gerade eine kleine Rennaissance und läuft der Krawatte latent den Rang ab. Jedenfalls bei modischen Outfits, die nicht an strenge Dresscode-Regeln gebunden sind. Und obwohl das Einstecktuch als reines Accessoire zu einem Anzug oder Jacket gedacht ist (bitte niemals Taschentücher dafür nutzen!), gibt es längst etliche Falttechniken und Kombinationen, die ganz unterschiedliche Wirkung haben. Doch wie wird so ein Einstecktuch nun richtig gefaltet? (mehr …)

Knigge & Dresscode

Handschlag: Richtig Hände geben

Von Jochen Mai // 10 Kommentare Handschlag-goldener-Hände-schütteln-01


Ein Handschlag dauert in der Regel nicht länger als drei bis vier Sekunden. Längeres Händedrücken bleibt eher engen Freunden vorbehalten. Und: Geschüttelt wird dabei bitte nie! Gerührt aber auch nicht. Händeschütteln ist ein Fauxpas; wer sich begegnet, gibt und drückt sich die Hand. Allerdings schwingt in der Geste mehr mit, als viele vielleicht denken: Der Händedruck ist nicht nur eine bloße Begrüßung – er ist ein nonverbales Signal, mit wem man es zu tun hat. So entscheidet er nicht selten darüber, ob wir unser Gegenüber auf Anhieb sympathisch finden oder nicht… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Modemasche: Feinstrumpfhosen-Spray im Test

Von Redaktion // 3 Kommentare Feinstrumpfhose-Nylons


Die Meinungen zu Feinstrumpfhosen und den Nylon-Zwang im Büro gehen weit auseinander. Die meisten Stil-Beraterinnen raten in konservativen Branchen und erst recht bei Kundenkontakt zum leichten Beinkleid. Andere, wie zum Beispiel First Lady Michele Obama lehnen es eher ab. Was im Winter durch Laufmaschen und kneifenden Sitz eine Plage ist, kann sich in der heißen Sommerzeit zur Tortur steigern. Allerdings hat die Schönheitsindustrie hierfür längst eine Lösung entwickelt: aufsprühbare Feinstrumpfhosen. Klingt kurios, fanden wir auch – und haben die Sprühstrümpfe deshalb gleich getestet… (mehr …)

Knigge & Dresscode

BH im Büro: Geben Sie der Eitelkeit ein Körbchen

Von Redaktion // 23 Kommentare BH-Körbchen-Büro


Wer professionell sein will, muss leiden. Vor allem wir Frauen. Und eigentlich nervt das doch ziemlich, oder? Blasen in den Pumps, kneifende Strumpfhosen und mangelnde Bewegungsfreiheit im Blazer. Dabei wäre frau in Jogginganzug und Sneakers mindestens genauso produktiv, wenn nicht gar produktiver. Glücklicher auf jeden Fall. Doch aufgepasst: Es gibt ein Hintertürchen – die Unterwäsche. Die sieht (im besten Fall) keiner. Und gerade dort geht im Berufsleben Funktionalität eindeutig vor Ästhetik. Wozu acht Stunden oder mehr leiden, wenn den Unterschied kein Mensch bemerkt? Obendrein kann der falsche BH auch noch einigen Schaden anrichten. Damit machen wir jetzt aber Schluss… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Mann trägt Bart: Tipps zum Trimmen

Von Jochen Mai // 10 Kommentare Vollbart-Hippster-Bart-trimmen


Lange Zeit galt er als uncool, out und völlig undenkbar für einen Mann, der jung, dynamisch und gepflegt wirken wollte: der Bart. Seit einiger Zeit aber feiert der Bart ein enormes Comeback, gilt als lässig, männlich und wird wieder kunstvoll rasiert, getrimmt, gezwirbelt, geflochten, gefärbt und sogar parfümiert. Wie hieß es so schön in der Antike: Barba decet virum – der Bart macht den Mann. Aber gilt das auch im Job? Die kurze Antwort lautet: Ja, Barttragen ist auch im Büro kein tabu mehr. Vielleicht noch nicht in allen konservativen Branchen und bei älteren Chefs. In den meisten anderen Branchen und Berufen wird der Bart aber längst toleriert – mit einer Einschränkung: gepflegt muss er sein… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Schal binden: Kniggeregeln für Schalträger

Von Jochen Mai // 83 Kommentare Männerschal-binden


Ursprünglich war der Schal ein Kleidungsstück, das die Bewohner von Kaschmir zierte. Erste Erwähnungen eines Schals finden sich jedenfalls in einem Reisebericht aus dem 17. Jahrhundert. Dort im Himalaya webten sie aus der Wolle der Kaschmirziege rechteckige oder quadratische Tücher, die über Kopf und Schultern getragen wurden. Nach Europa kam der Schal erst im 18. Jahrhundert als großes, quadratisches oder rechteckiges Umhängetuch aus Wolle oder Seide. Zunächst war es ein wärmendes Kleidungsstück, dann wurde es zum modischen Accessoire… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Krawatten-Knigge: Fauxpas beim Bindegewebe

Von Jochen Mai // 74 Kommentare Krawatte-knoten-Kniggeregeln


Die Krawatte – in der Freizeit eher selten, gehört der Schlips oder Langbinder im klassischen Business-Umfeld zum absoluten Mode-Muss. Bei Männern jedenfalls. Weil die Krawatte aber auch noch eines der auffälligsten Styling-Accessoires ist, lässt sich dabei auch genauso auffällig viel falsch machen. Und was wird dabei nicht alles falsch gemacht… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Trinkgeld Knigge: Wo gibt man wie viel Tip?

Von Jochen Mai // 12 Kommentare Trinkgeld-Kellnerin-Tipps


Als Zeichen der Zufriedenheit, insbesondere mit dem Service, gibt man Trinkgeld. Vor allem im Ausland. Das ist nicht nur höflich – in vielen Serviceberufen wird das Extrageld im Gehalt mit einkalkuliert. Das heißt: Das Grundgehalt der Mitarbeiter ist so niedrig, dass sich ein geringer oder gar kein Tip am Monatsende in der Kasse bemerkbar macht. Ob man nun Trinkgeld, Tip, Service Charge, Schmattes, Pourboire, Bakschisch oder Mancia dazu sagt – die jeweiligen Sitten und Margen variieren von Land zu Land… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Gefährliche Handzeichen: Was Gesten bedeuten

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Victory-Handzeichen-Reise-Ausland


Die Mission war heikel. 1995 reiste der US-Kongressabgeordnete Bill Richardson in den Irak, um mit dem damaligen Präsidenten Saddam Hussein über die Freilassung von zwei Amerikanern zu verhandeln. Als sich Richardson hinsetzte, kreuzte er dummerweise seine Beine so, dass Hussein seine Schuhsohlen sehen konnte. Ein schwerer Affront! Wütend verließ der irakische Präsident sofort den Raum und brach die Verhandlung ab. Richardson hätte es besser wissen sollen: Die Schuhsohle gilt in vielen arabischen und asiatischen Kulturen als schmutziger Teil am Menschen. Sie jemandem zu zeigen, ist eine schwere Beleidigung. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Quiz: Sind Sie fit fürs internationale Parkett?

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Quiz-Internationales-Parkett-Geschäfsreise


Interkulturelle Kompetenz ist in einer globalisierten Wirtschaftswelt essenziell, um mit Kollegen und Kunden respektvoll umzugehen. 95,9 Prozent der deutschen Führungskräfte finden die exakte Kenntnis internationaler Benimmregeln im Geschäftsalltag sehr wichtig und erfolgsrelevant. Gleichzeitig tun sich gerade die deutschen Manager mit gutem Benehmen auf internationalem Parkett erstaunlich schwer. Die einen gebärden sich viel zu direkt und drängen auf einen schnellen Abschluss, statt ihr Gegenüber erst einmal kennenzulernen. Andere setzen sich mit dem Reiseland zu wenig auseinander und verschenken so wertvolle Sympathiepunkte. Vor allem in China, Frankreich, USA, Japan, Russland und Indien treten deutsche Geschäftsleute regelmäßig in einen Fettnapf. Apropos: Wie parkettssicher fühlen Sie sich im Ausland? (mehr …)

Knigge & Dresscode

Reisetipps für gefährliche Länder

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Reiseinformation-gefährlich-Ausland


Einmal kurz nicht aufgepasst und plötzlich ist alles weg – ein Horrorszenario für Urlauber. Taschendiebe, Trickbetrüger und Abzocker warten auf unbedarfte Touristen. Häufig sind Touristen leichte Beute: abgelenkt von der Umgebung und voll bepackt mit Bargeld und teuren Wertsachen sind sie ein ideales Überfall-Ziel. Die meisten achten ohnehin mehr auf die Sehenswürdigkeiten vor ihnen, als auf die Menschen um sie herum. Sind Bargeld, Reisedokumente, EC-Karten und Wertsachen aber erst einmal gestohlen, ist es vorbei mit der Erholung. Panik breitet sich aus: Was mache ich jetzt nur? An wen kann ich mich wenden? Tipps, wie Sie sich vor Diebstahl schützen können und was Sie im Ernstfall tun sollten… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Gratulation: Richtig Glückwünsche überbringen

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Glückwunsch-Karte-schreiben-Formulierung


„Der Schmeichelei gehen auch die Klügsten auf den Leim“, erkannte schon der französische Dramatiker Molière. Nun geht es beim Gratulieren sicher nicht um Manipulation. Schließlich will man dem Jubilar, dem Geburtstagskind, dem Erfolgreichen in erster Linie eine Freude machen, seine Leistung anerkennen und die Beziehung pflegen. Glückwünsche überbringen bleibt dennoch eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Egal, wem Sie gratulieren wollen – dem Chef, dem Kollegen, dem Kunden –, wichtig ist, dass Sie dabei ein paar Grundregeln beachten… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Tischmanieren: Knigge-ABC für Geschäftsessen

Von Jochen Mai // 32 Kommentare Rido/shutterstock.com


Bei keinem anderen Bereich assoziieren die Menschen so stark gutes Benehmen wie bei Tisch (und bei Geschäftsessen). Tischmanieren haben die größte Außenwirkung, gelten als Indiz für Noblesse und eine gute Kinderstube – und sind zugleich ein häufiger Stolperstein. Besonders für Bewerber, aber für Geschäftspartner in spe. Gefürchtet ist dabei das Hummeressen (zu Unrecht), unterschätzt werden regelmäßig Spaghetti (reines Knigge-Kamikaze) und selbst eine profane Suppe wird manchem zum Manieren-Verhängnis. Muss aber nicht. Denn die wichtigsten Tischmanieren haben wir hier als Knigge-ABC für Geschäftsessen für Sie zusammengestellt – auch als Gratis-PDF zum Download. Diese Benimmregeln sollte wirklich jeder kennen, besser noch beherrschen… (mehr …)