Social Media Monitoring Tools & Tipps


Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar

Businessnetzwerk: Holen Sie mehr aus Ihrem LinkedIn-Profil heraus

Hand aufs Herz: Wann haben Sie zuletzt Ihr Linkedin-Profil genau angesehen? Viele Nutzer legen Ihr Profil einmal an und verändern es danach nicht mehr. Doch genau das ist ein Fehler. Innerhalb von wenigen Minuten, vielleicht sogar nur als Import des Lebenslaufs, wird das Profil angelegt. Schnell noch ein Foto hinzugefügt und fertig ist das Ding. Herauskommt ein oftmals lückenhaftes und wenig aussagekräftiges Profil. Damit verschenken Sie allerdings wertvolle Möglichkeiten auf sich und Ihre Arbeit aufmerksam zu machen und Ihre Reputation gezielt zu gestalten. Wer sich Zeit nimmt für die Erstellung und regelmäßige Überarbeitung des Profils, entdeckt die Möglichkeiten, die LinkedIn einem bietet, um ein eigenes Netzwerks auf- und auszubauen. Anregungen, wie Sie mehr aus Ihrem LinkedIn-Profil herausholen… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

GROWWW-Studie: Wie social ist Deutschlands Mittelstand?

Growww-MittelstandsstudieAlle reden neuerdings von Content Marketing, von Algorithmen, Blogger-Relations und Content Strategien. Immerhin: Jeder zweite DAX30-Konzern betreibt ein eigenes Corporate Blog. Ein Anfang. Doch vom eigentlichen Rückgrat der deutschen Wirtschaft spricht kaum jemand: dem Mittelstand. Dabei könnte der vor allem von Social Media profitieren – das Internet macht keine Unterschiede nach Umsatz- oder Unternehmensgröße. Daher ist die Kölner Strategie- und Kommunikationsberatung GROWWW jetzt der Frage nachgegangen: Wie social ist Deutschlands Mittelstand eigentlich schon? Die Ergebnisse, die seit heute vorliegen dürften viele überraschen… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Yo: 7 Tipps, wie sich die Gaga-App im Büro nutzen lässt

Ein Gastbeitrag von Sebastian Wolking

Yo-Smarthone-App-TippsFür die einen ist es der endgültige Untergang des Abendlands, für die anderen ein Gag-Gimmick mit hohem Spaßfaktor und wieder anderen ist sie 1,5 Millionen Dollar wert: die neue Smartphone-App Yo. Dabei kann die App, mit der man stets nur dieses eine Wörtchen “Yo” an einen Empfänger versendet, im Job tatsächlich nützlich sein. Wir haben sieben humoristisch-praktische Vorschläge, mit denen sich sogar Zeit sparen lässt… mehr

Von Jochen Mai // 5 Kommentare

Agenturen-Bullshit: Kooperationsanfragen aus der Hölle

Echt-Jetzt-Zweifel-SkepsisIch dachte, ich hätte schon alles gesehen. Ich dachte auch, manche unserer Artikel würden a) zur Aufklärung beitragen und b) wie ein Schutzschild wirken: Wer darüber schreibt, wie man es bitte nicht macht, schafft eine subtile Hemmschwelle. Dachte ich. Das war naiv, vor allem aber zu optimistisch. Heute habe ich gelernt: Es gibt nicht nur PR-Agenturen, die noch immer seelenlose Massenmails verschicken und dabei glauben, irgendwas mit Relations zu machen. Sie unterbreiten einem auch Offerten, bei denen man vor der Frage steht: Was ist die größere Beleidigung – das Angebot selbst oder die Annahme, tatsächlich so doof zu sein, den Bullshit zu glauben? mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Infografik: Was wird in den Social Media wo geteilt?

Social-Sharing-InfografikVermutlich haben Sie selbst auch schon ein paar Inhalte in Ihren sozialen Netzwerken geteilt. Genau genommen hoffen wir das sogar – vor allem, wenn es um unsere Inhalte und Artikel geht. Allerdings – und das weiß jeder, der selbst Inhalte produziert – sind manche Inhalte “teilbarer” als andere, sie verbreiten sich geradezu viral. Fotos gehören ohne Frage dazu, nahezu jeder Zweite teilt sie gerne und häufig. Aber auch Meinungen, was wir gerade so machen oder eben Links zu lesenswerten Artikeln gehören dazu. Nur gilt das nicht für alle Kanäle gleichermaßen. Eine nützliche Infografik schlüsselt das auf… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

DIY: Umfragen auf Google+ ganz einfach selbstgemacht

google presskitUmfrage-Tools sind bei Google+ eigentlich nicht vorgesehen. Das ist die schlechte Nachricht. Zwar erfreu(t)en sich Umfragen schon bei Facebook oder Twitter regelmäßig hoher Beliebtheit. Eine entsprechende Funktion sucht man bei Google+ aber vergeblich. Die gute Nachricht: Sie können sich ein solches Umfrage-Tool auf G+ auch ganz einfach selber basteln – mit einem simplen Trick, und indem Sie ein paar Standard-Funktionen zweckentfremden… mehr

Von Jochen Mai // 7 Kommentare

Content-Inflation: Mit dem Marketing kommt das (reinigende) Gewitter

ollyy/shutterstock.comVergangene Woche sprach ich knapp zwei Stunden vor rund 200 Managern über Content Marketing, über die zunehmende Bedeutung von Corporate Blogs und Magazinen à la Curved.de und wirksame Kommunikations-Strategien. Dabei tauchte am Ende eine Frage auf, die typisch ist für jeden Trend: Aber was, wenn es alle machen? Absolut richtige und berechtigte Frage! Denn wenn der Coporate Content erst einmal exponenziell wächst, stehen wir bald vor einem donnernden Content-Gewitter – mit einigen reinigenden Folgen… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Word Swag: App für Fotoquotes in Social Media

WordSwag-AppAuf Facebook, Pinterest oder Twitter sind sie schon lange der Hit: Text-Bilder oder sogenannte Fotoquotes mit kleinen Aphorismen, Zitaten oder Sinnsprüchen. Eine Art digitaler Abreißkalender. Diese typografischen Bilder selber zu gestalten, ist allerdings eine Menge Arbeit – erst recht, wenn man kein Grafiker ist. Es sei denn, Sie haben WordSwag auf Ihrem Smartphone. Die App ist wie der Grafik-Designer für die Hosentasche… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Content Marketing in Social Media: 3 Thesen für ein besseres Verständnis

Minerva Studios/Shutterstock.comWenn derzeit ein Buzzword durchs Internet jagt, dann ist es das Content Marketing. Die Definitionen dazu, was richtig ist und was nicht, sind Legion. Ich selbst mache keinen Hehl daraus, dass ich den Begriff nicht mag, weil er oft nur dazu dient, altes Denken und alte Maschen im neuen Gewand zu verkaufen. Oder im konkreten Fall: Inhalte ohne Interessanz und Relevanz. Aber mit Content Marketing klingt’s gleich moderner. Am besten noch “strategisches” davor, schon gibt’s dafür Budget. Nur die Inhalte bleiben dabei oft auf der Strecke… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Wedgies: Umfrage-Tool für Blogs und Social Media

Wedgies-Umfrage-ToolGerade entdeckt: Wedgies – ein neues Umfrage-Tool für Blogs, Twitter, Facebook und Tumblr. Die Anwendung ist einfach: Anmelden, Umfrage entwerfen und auf der eigenen Seite per Code einbinden oder auf Sozialen Netzwerken teilen. Dazu generiert das Wedgies für die einzelnen Antwortoptionen jeweils kurze Links, sodass diese auch als Text-Post zum Beispiel auf Facebook funktionieren. Das Tool ist zunächst kostenlos – bis 100.000 Pageviews… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

10 kreative Instagram-Accounts, die Sie inspirieren werden

Smartphone-Foto-InstagramMan kann viele Worte machen – und doch nichts sagen. Bei Bildern ist das meist genau anders herum: Ohne Worte erzählen Sie ganze Geschichten, wecken Emotionen und lösen das aus, was viele in den Social Media so oft vergeblich suchen: den Impuls, die (Bilder-)Geschichten zu teilen. Längst hat sich das Foto-Netzwerk Instagram zu einer solchen veritablen und einflussreichen Größe entwickelt – nicht zuletzt seit der Übernahme durch Facebook. Ich selbst habe dort auch einen Account, der ist aber eher noch ein Sammelsurium diverser Erinnerungen und Experimente. Doch finden sich auf Instagram längst zahlreiche Beispiele, wie sich die Bilder-Profile auch professionell und nicht nur als Schnappschussalbum nutzen lassen… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

In eigener Sache: Wir sind GROWWW

GROWWW.deSeit gut einem halben Jahr bin ich nun selbstständig – als Herausgeber der Karrierebibel sowieso, mehr noch als…

Nach 15 Jahren zwar in leitender Position, aber im Beschäftigtenverhältnis war dies kein leichter Wechsel, aber einer, der mir seitdem viel Freude, neue Freunde und Erfolg beschert hat. Schneller als gedacht. Und so ist daraus – auch schneller als geplant – ein neues Unternehmen entstanden: GROWWWmehr

Von Jochen Mai // 43 Kommentare

Kundenzufriedenheit? Wie das Euromax Kino in Kerpen Kunden vergrault

Transformers-KinogutscheineEs ist schon ein paar Jahre her. Die Kundin, ob ihres Alters schon etwas tatterig, fuhr bei der US-Supermarktkette vor und reklamierte den schlechten Satz Autoreifen, den sie hier gekauft habe. Der Geschäftsführer blieb freundlich, nahm die Reifen kulant zurück und gab der Kundin ihr Geld wieder. Das Besondere daran: Der Supermarkt verkaufte gar keine Reifen! Der Fall drang damals bis in die Presse und das Fernsehen. Es gab zahlreiche positive Berichte, Gratis-Werbung für die Marke und den Geschäftsführer… Ein Paradebeispiel für Servicementalität und betriebswirtschaftliche Cleverness. Das ist die eine Seite. Und dann gibt es da noch die anderen Beispiele: Das war gestern, beim Euromax Kino in Kerpen… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Überschriften-Tipp: Diese 3 Elemente MÜSSEN Sie einbauen

Michal Staniewski/ShutterstockDie Überschrift ist die halbe Miete. Mindestens. Jedenfalls bei Artikeln im Web. Im Print haben Lyrik, Wortspielereien und Alliterationen noch ihre Berechtigung, online aber, wo Suchmaschinen, Keywords und übervolle Newsstreams über die Leserverteilung entscheiden, sind sie fehl am Platz. Dort haben Überschriften die Funktion des Zeitungsjungen von einst: Sie rufen “Extra, Extra!”, lenken Aufmerksamkeit auf sich und geben dem Leser zugleich ein Versprechen, warum es sich lohnt, die nächsten fünf bis zehn Minuten ausgerechnet in diese Lektüre zu investieren. Und das wird immer schwerer, wie etwa David Ogilvy sagt: “80 Prozent der Leser werden Ihre Inhalte nie sehen, weil sie nicht mehr als die Headline lesen.” mehr

Von Jochen Mai // 6 Kommentare

Fav-Guide: 20 Gründe einen Tweet zu favorisieren

KB/TwitterMan kann auf Twitter Tweets zitieren beziehungsweise nachzwitschern (Fachjargon: retweeten). Ebenso kann man den Absendern antworten (reply) oder sie auch direkt anmailen (Direct Message, DM). Aber was bedeutet es, einen Tweet zu favorisieren, auch “faven” genannt? Es ist nur eine kleine Geste, ein Klick auf das Sternchen-Symbol, aber die möglichen Bedeutungen und Interpretationen sind zahlreich… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Personalmarketing Studie 2014: Alles Social Media?

cmgirl/ShutterstockGerade erschienen: Die dritte Auflage der 2010 gestarteten Social Media Personalmarketing Studie. Die Ergebnisse 2014 im Schnellüberblick: Social Media wird immer mehr zum wichtigen Treiber der Arbeitgeber-Attraktivität. Jeder vierte potenzielle Bewerber (26 Prozent) sagt, dass mindestens ein Unternehmen durch seine Social Media Aktivitäten an Attraktivität gewonnen habe – gegenüber früheren Studien (2012: 9 Prozent; 2013: 12 Prozent) ein deutliches Plus um mehr als das Doppelte. Allerdings auch kein Wunder: Rund ein Drittel der untersuchten Unternehmen nutzt Social Media bereits intensiv im Personalmarketing… mehr

Neue Social Media Tools & Tipps ✔ Social Media Tools fürs Monitoring ✔ Social Media Guidelines und Regeln für den Job ✔ Jetzt hier gratis ausprobieren!

An Social Media kommt heute keiner mehr vorbei. Ob Facebook, Google+, Twitter, Youtube, Pinterest, Vimeo, Foursquare, Xing, Linkedin und all die anderen: die sozialen Netzwerk haben längst einen festen Platz in unserem Alltag – im Beruf wie auch im Privatleben. Mit Social Media umgehen zu können, dort souverän zu kommunizieren, sich eine Eigenmarke aufzubauen oder sich gar als Unternehmen transparent und kundenorientiert zu präsentieren, ist heute ein wesentlicher Erfolgstreiber. Für Unternehmen ebenso wie für Selbstständige, Freiberufler oder Angestellte mit Ambitionen.

Doch den Überblick zu behalten, ist alles andere als leicht. Kaum eine andere Branche ist so wandlungsgetrieben wie die der Social Media. Jeden Tag gibt es neue Apps, Tools, Tipps und Tricks. Allein für Twitter haben wir in einem viel beachteten Artikel 140 dieser Webtools zusammengefasst. In dieser Rubrik erklären wir Ihnen die neusten Funktionen und Online-Werkzeuge Schritt für Schritt. Wir zeigen Ihnen in Video-Tutorials und übersichtlichen Anleitungen, wie Sie Social Media optimal für sich persönlich oder Ihr Unternehmen einsetzen und so Mehrwert daraus generieren.

Hinzu kommen zahlreiche Hinweise auf kostenlose Neuerscheinungen, AGB-Änderungen und wie Sie darauf reagieren sollten. Social Media Management ist zu komplex, um es auf die Lektüre weniger Artikel und Tipps zu beschränken. Nutzen Sie diese Rubrik also ruhig auch als Nachschlagewerk und Kompendium für sich. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden!

Jochen Mai Content Strategie
Seite 1 von 5512345678910...2030...Letzte

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Werkstudent
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln