Trainee Gehalt: So viel gibt es für Trainees

Eine Position als Trainee kann der Einstieg in eine erfolgreiche Karriere sein. Unternehmen bereiten in den Programmen junge Mitarbeiter auf die spätere Arbeit vor und bilden dabei teilweise gezielt spätere Führungskräfte aus, die verantwortungsvolle Posten übernehmen sollen. Klingt vielversprechend und wird als guter Start in die berufliche Laufbahn angesehen. Allerdings sehen viele darin einen Haken: Das Trainee Gehalt steht immer wieder in der Kritik und es gibt Diskussionen darüber, ob Trainees wirklich fair und ausreichend bezahlt werden. Wir schauen uns einmal genauer an, wie es um das Trainee Gehalt steht, wovon es vor allem abhängt und wie viel ein Trainee durchschnittlich verdienen kann…

Trainee Gehalt: So viel gibt es für Trainees

Trainee Gehalt: Ist es wirklich so gering?

Die Chancen, die ein Traineeprogramm bieten kann, sind unbestritten. Die Teilnahme an einem solchen kann die Eintrittskarte in ein Unternehmen sein und das Fundament für die Karriere legen. Wenn es um das Trainee Gehalt geht, sind die Meinungen jedoch nicht so einheitlich. Schnell kommt die Frage auf: Stimmt es wirklich, dass Trainees so schlecht bezahlt werden?

Allgemein lässt sich das nicht beantworten – weder kann man sagen, dass ein Trainee Gehalt grundsätzlich schlecht ist, noch lässt sich das Gegenteil behaupten. Es gibt aber einen ausschlaggebenden Grund, der dafür sorgt, dass beim Thema Trainee Gehalt die Ansichten weit auseinander gehen. Es liegt vor allem daran, dass es keine einheitliche Regelung gibt, was überhaupt ein Traineeprogramm ist und als solches bezeichnet werden darf.

Einige dieser Programme sind eine wirkliche Vorbereitung für angehende Führungskräfte, in denen Young Professionals alles lernen und verschiedene Abteilungen durchlaufen, um im Anschluss im Unternehmen eingesetzt zu werden. Im schlimmsten Fall werden Trainees aber kaum besser als Praktikanten ausgebildet und im Unternehmen auch als solche angesehen. Mit dem Ergebnis, dass natürlich auch die Trainee Gehälter vollkommen unterschiedlich ausfallen und mehrere hundert oder sogar weit über tausend Euro im Monat voneinander abweichen.

Bei solch großen Differenzen ist es leicht nachvollziehbar, dass ein Trainee, der zwischen 15.000 und 20.000 Euro im Jahr verdient mit seinem Gehalt nicht einverstanden ist, während andere Traineeprogramme mit über 50.000 Euro Jahresgehalt punkten können.

Hinzu kommt, dass das Einstiegsgehalt für Trainees oftmals unter dem liegt, was in einem anderen Job verdient werden könnte. Vergleichsweise schneidet das Trainee Gehalt damit zunächst schlechter ab, wobei allerdings oftmals übersehen wird, dass die Bezahlung im Anschluss an das Traineeprogramm noch einmal deutlich steigt und es sich somit langfristig durchaus bezahlt macht.

Diese Faktoren beeinflussen die Höhe des Trainee Gehalts

Trainee Gehalt Bezahlung Geld Höhe Faktoren Trainees bezahlenNicht nur die Gestaltung des Programms entscheidet über die Höhe des Trainee Gehalts. Es sind vor allem zwei Faktoren, die über die Bezahlung bestimmen und großen Einfluss darauf haben, ob Sie als Trainee sehr gut und überdurchschnittlich bezahlt werden oder eher am unteren Ende des Vergleichs landen. Das sind die Branche und die Größe des Unternehmens.

Bei den Unternehmen gilt die Faustregel: Je größer, desto höher auch das Trainee Gehalt. Bei international tätigen Konzernen mit einer großen Mitarbeiterzahl ist die Bezahlung von Traineestellen meist deutlich höher als in kleinen Betrieben mit nur wenigen Angestellten.

In den verschiedenen Branchen gibt es große Unterschiede beim Trainee Gehalt. Finanziell gut aufgehoben sind Sie dabei in den klassischerweise gut bezahlten Branchen. Dazu zählt das Bankwesen, Versicherungen, die Chemie- und Pharmabranche aber auch Automotive, Maschinenbau und die Bauindustrie.

Auf der anderen Seite gibt es Branchen, in denen das durchschnittliche Trainee Gehalt vergleichsweise gering ausfällt. Die Bereiche Tourismus, Werbung und auch der öffentliche Dienst können beim Gehalt nicht mit anderen Branchen mithalten.

Neben diesen zwei großen Faktoren gibt es viele weitere Punkte, die das Trainee Gehalt beeinflussen können. Wie bei der Bezahlung in anderen Jobs darf beispielsweise der Ort der Beschäftigung nicht unbeachtet bleiben. Im Osten Deutschlands fällt die Bezahlung geringer aus, während im Westen und gerade auch im Süden mit einem höheren Gehalt zu rechnen ist.

Auch der Abschluss an der Universität kann sich auf das Trainee Gehalt auswirken. Ein höherer Abschluss bringt dabei eine bessere Bezahlung, mit einem Master können Sie also in der Regel ein besseres Trainee Gehalt bekommen als mit einem Bachelor.

Wie hoch ist das durchschnittliche Trainee Gehalt?

Wenn Sie ein Traineeprogramm machen wollen, sollten Sie sich im Vorfeld genau über die Bezahlung informieren. Das durchschnittliche Trainee Gehalt liegt in Deutschland bei circa 38.000 Euro brutto jährlich, also umgerechnet rund 3166 Euro pro Monat. Das ist wahrlich keine schlechte Bezahlung und die Vergütung für Trainees damit in einem Bereich, der durchaus mit anderen Tätigkeiten mithalten kann oder diese sogar übersteigt.

Durch die großen Unterschiede zwischen Branchen, Unternehmen und einzelnen Programmen ist es jedoch nicht ratsam, sich zu sehr auf den Durchschnitt zu konzentrieren. Die Abweichungen vom Mittelmaß sind in beide Richtungen zu groß und wenn Sie Ihre finanzielle Situation für die Zeit, in der Sie als Trainee tätig sind, wirklich planen wollen, sollten Sie immer auf die Trainee Gehälter und Informationen aus Ihrer individuellen Branche schauen.

Sollten Sie vor dem Einstieg in eine Branche stehen, in denen die Gehälter für Trainees eher gering sind, müssen Sie sich davon aber auch nicht gleich abschrecken lassen. Selbst wenn die Bezahlung anfangs vielleicht nicht ganz das ist, was Sie sich erhofft und vorgestellt haben, so kann es doch genau der Einstieg in den Arbeitsmarkt sein, der Sie Ihren beruflichen Zielen näher bringt.

In diesem Fall kommt es vor allem darauf an, dass die Ausbildung im Traineeprogramm Ihnen möglichst viele Fähigkeiten und Kompetenzen vermittelt, mit denen Sie im Anschluss in eine höhere Position aufsteigen können. Gelingt dieser Schritt, sind auch schnell die Zeiten vergessen, in denen das Trainee Gehalt noch so hoch ausgefallen ist.

[Bildnachweis: Syda Productions by Shutterstock.com]
6. April 2018 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!