Warum Sie nicht so erfolgreich sind, wie Sie sollten
Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Sie vielleicht noch erfolgreicher sein könnten? Möglicherweise eine Beförderung, eine Gehaltserhöhung oder der Schritt in die Selbstständigkeit, der Ihnen schon seit geraumer Zeit im Kopf herumschwirrt. Sie haben durchaus einige Ideen und weiterhin Träume, die Sie beruflich erreichen wollen, aber irgendwie scheint es mit dem weiteren Erfolg bisher noch nicht klappen zu wollen. Ein mögliches Problem: Sie schöpfen Ihr Potenzial nicht aus, sondern stehen sich an vielen Stellen selbst im Weg... Wir haben einige mögliche Ursachen aufgelistet, die zeigen können, warum Sie nicht so erfolgreich sind, wie Sie es eigentlich sein sollten...

Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg?

Warum sind andere erfolgreicher als ich? Irgendwann kommt jeder an einen Punkt, an dem er sich mit dieser Frage auseinandersetzt. Bei Freunden und Kollegen scheint die Karriere irgendwie schneller Fahrt aufzunehmen, während man selbst das Gefühl hat, auf der Stelle zu treten. Für Erfolg gibt es kein einheitliches Rezept, das garantieren könnte, nach einem bestimmten Muster auf jeden Fall erfolgreich zu werden.

Was wir unter Erfolg verstehen, ist immer etwas Individuelles: privates Glück, finanzielle Sicherheit, beruflicher Aufstieg. Genau so individuell ist auch der Weg, um erfolgreich zu werden. In beruflicher Hinsicht spielen dabei eine ganze Reihe von Faktoren eine Rolle. Wir haben fünf Eigenschaften für Sie zusammengestellt, die den Erfolg begünstigen können.

  • Ehrgeiz.

    Erfolgreiche Menschen sind oft bereit, härter zu arbeiten, als viele andere. Durch starken Willen und großes Engagement gelingt es ihnen, ihre Konkurrenz hinter sich zu lassen. Der amerikanische Schauspieler Will Smith sagte einmal in einem Interview: "Wenn ich mit jemand anderem auf ein Laufband gehe, werde ich entweder länger und weiter laufen als der andere, oder auf dem Laufband sterben."

  • Geduld.

    Erfolg ist nichts, was Sie von einem Moment auf den anderen erreichen können. Erfolgreiche Menschen wissen, dass auch Rückschläge und Frustration ein Teil des Weges sind. Anstatt sich davon aufhalten zu lassen, behalten sie geduldig das langfristige Ziel im Blick und arbeiten weiter darauf hin.

  • Selbstbewusstsein.

    Es klingt zwar sehr einfach, doch hohes Selbstbewusstsein lässt sich bei vielen erfolgreichen Menschen beobachten. Sie glauben an sich, an die Fähigkeiten, die sie mitbringen und an den Erfolg, den sie früher oder später mit diesen Fähigkeiten erreichen werden.

  • Kommunikationsstärke.

    Damit ist nicht nur gemeint, dass erfolgreiche Menschen gute Redner sind. Sie sind genauso gute Zuhörer und Beobachter. Sie nehmen ihre Umwelt bewusst wahr und bemerken auch die Dinge, die nicht gesagt werden. Durch dieses Kommunikationstalent schaffen sie mit Respekt und Vertrauen die Basis für eine erfolgreiche Zukunft.

  • Leidenschaft.

    Nur wer Spaß an dem hat, was er tut und stolz darauf sein kann, kann auch Erfolg damit haben. Wer seine Aufgaben mit Leidenschaft und Hingabe erledigt, wird sein bestmögliches Ergebnis erzielen und sich immer weiter verbessern. Wenn die Leidenschaft jedoch fehlt, wird auch die Motivation schnell nachlassen.

Doch keine Sorge: Auch wenn Ihnen nicht jede dieser Eigenschaften in die Wiege gelegt wurde, können Sie trotzdem erfolgreicher werden. Zum einen lassen sich viele der Punkte erlernen, zum anderen geht es nicht immer nur darum etwas zusätzliches zu tun, sondern Verhaltensweisen abzustellen, die dem Erfolg im Weg stehen.

Wie erfolgreich will ich wirklich sein?

Erfolg in beruflicher Hinsicht wird oftmals sehr hoch eingestuft. Jeder will beruflich etwas erreichen, sich in seiner Branche einen Namen machen, Verantwortung tragen, natürlich auch Geld verdienen und stolz auf seine Arbeit sein.

Allerdings sollte sich jeder unbedingt der Frage stellen: Wie erfolgreich will ich eigentlich sein? Für manche klingt das eher wie ein Scherz oder eine Fangfrage. Natürlich so erfolgreich, wie irgendwie möglich... kommt es wie aus der Pistole geschossen. Solch ein Ehrgeiz hat sicherlich positive Seiten, doch ist eben nicht jeder für diese Art der steilen Karriere gemacht.

Es gibt sie, die Anführer und Erfolgs-Typen, die an die Spitze wollen und sich mit nichts anderem zufrieden geben können. Solche Gene wurden aber nicht jedem in die Wiege gelegt. Nicht jeder eignet sich automatisch zum Chef und Vorstandsvorsitzenden eines großen Konzerns.

Verstehen Sie das bitte nicht falsch, es geht nicht darum, Ihnen Ihre Ziele auszureden. Es geht lediglich um die Erkenntnis, ob Sie den anvisierten Erfolg tatsächlich aus eigenen Stücken heraus erreichen wollen und Ihre eigenen Ziele verfolgen - oder ob Sie nur versuchen, den Erwartungen der Gesellschaft oder Ihres Umfelds gerecht zu werden.

11 Gründe, warum Sie nicht so erfolgreich sind, wie Sie sollten

loreanto/shutterstock.comAuf die Frage Wie werde ich erfolgreicher? gibt es die unterschiedlichsten Antworten, doch die meisten zählen auf, was man tun sollte, um etwas zu ändern. Manchmal ist es jedoch sinnvoller, sich auf das zu konzentrieren, was man bereits tut und zu hinterfragen, ob man dem Erfolg vielleicht selbst im Weg steht. Denn nicht selten ist man selbst mitverantwortlich, dass man nicht so erfolgreich ist, wie man sein könnte. Diese Dinge können ein Grund dafür sein - lassen sich durch Selbstreflexion aber abstellen.

  1. Sie warten zu viel.

    Wenn Sie nur darauf warten, dass die Dinge sich von alleine in eine bestimmte Richtung entwickeln, werden Sie auch nicht voran kommen. Es liegt in Ihrer Verantwortung Ihre Ziele zu erreichen. Glück und Erfolg fallen nur in den seltensten Fällen vom Himmel.

    In der Regel erfordert es harte Arbeit und Engagement, um die eigenen Ziele zu realisieren. Anstatt zu warten und vom Erfolg zu träumen, sollten Sie diesen verwirklichen. Je früher Sie damit beginnen, desto eher werden Sie Ihre Ziele erreichen.

    Lesen Sie dazu auch:

  2. Sie glauben nicht an sich selbst.

    Manchmal wünschen wir uns einen Erfolg, glauben aber selbst nicht wirklich daran, es schaffen zu können. Die Folge ist ein halbherziger Versuch, der im erwarteten Scheitern endet. Wenn Sie sich selbst den Erfolg nicht zutrauen, wird es auch kein anderer tun.

    Entwickeln Sie das nötige Selbstbewusstsein, um Ihre Ziele in die Tat umzusetzen und lassen Sie sich weder von sich selbst, noch von anderen bereits im Vorfeld einreden, dass Sie etwas nicht schaffen können.

    Lesen Sie dazu auch:

  3. Sie wollen perfekt sein.

    Viele begehen den Fehler, bei sich selbst einen zu hohen Maßstab anzusetzen. Ist man dann nicht in der Lage, den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, führt der Wunsch nach Perfektion schnell zu Frust und Demotivation. Zu erkennen, dass Sie nicht perfekt sind, ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erfolg.

    Nur wer seine Stärken, aber auch seine Schwächen kennt, kann langfristig erfolgreich bleiben. Wer sich seine Schwächen nicht eingesteht, belügt sich selbst und vergibt so vielleicht die Chance, erfolgreich zu werden.

    Lesen Sie dazu auch:

  4. Sie verlieren Ihre Ziele aus den Augen.

    Was bringen die größten Ziele, wenn diese nicht bis zum Ende verfolgt werden? Ablenkungen gibt es viele, doch sollte Sie das nicht davon abhalten, an Ihren eigenen Vorgaben festzuhalten. Erinnern Sie sich selbst an Ihren Fokus. Was wollen Sie erreichen? Was ist dafür nötig? Welche Motivation treibt Sie an?

    Schnellschüsse gehen meist ins Leere, Langfristigkeit hingegen ist auf Erfolg ausgerichtet. Lassen Sie nicht von Ihren Zielen ab, nur weil diese nicht in kürzester Zeit realisierbar sind. Bleiben Sie am Ball und halten Sie sich Ihr Ziel immer wieder vor Augen.

    Lesen Sie dazu auch:

  5. Sie bedauern Ihre Fehler.

    Zu viele Menschen bedauern die Fehler, die Sie in der Vergangenheit gemacht haben. Dabei ist dieser Ansatz komplett falsch. Fehler müssen gemacht werden, um Entwicklung überhaupt zu ermöglichen. Wer sich an den Status Quo klammert und nicht bereit ist, aus den Fehlern, die er macht, zu lernen, wird die auch nichts an der aktuellen Situation ändern können.

    Erfolg ist keine gerade Strecke, sondern er führt häufig über Umwege. Seien Sie dazu bereit, Fehler zu machen, den zusätzlichen Schritt zu gehen, um Ihren Weg zum Erfolg zu finden.

    Lesen Sie dazu auch:

  6. Sie lassen andere entscheiden.

    Entscheidungen werden immer getroffen. Wenn Sie es nicht tun, wird es jemand anders für Sie übernehmen. Am allerwenigsten sollten Sie andere entscheiden lassen, was Sie können oder nicht können. Wenn Sie erfolgreich werden wollen, werden Sie auf Ihrem Weg immer wieder auf Kritiker und Pessimisten treffen.

    Lassen Sie sich von deren Negativität nicht anstecken. Glauben Sie an Ihre Fähigkeiten und folgen Sie dem Motto: Dass jemand anderes etwas nicht schafft, bedeutet nicht, dass Sie es nicht trotzdem schaffen können.

    Lesen Sie dazu auch:

  7. Sie nehmen den einfachsten Weg.

    Erfolg ist nur in Ausnahmefällen einfach. Für die meisten bedeutet es harte Arbeit, Risiko und den richtigen Umgang mit Rückschlägen. Wer jede berufliche Entscheidung trifft, um den einfachsten Weg zu gehen, bleibt hinter seinen eigenen Möglichkeiten zurück.

    Es kostet Überwindung, doch nur mit der richtigen Einstellung und der nötigen Anstrengung können Sie erfolgreich werden. Fällt es Ihnen alleine sehr schwer, kann auch die Unterstützung von Freunden und Kollegen helfen, mit denen man gemeinsam die ersten Risiken eingeht.

    Lesen Sie dazu auch:

  8. Sie kultivieren schlechte Gewohnheiten.

    Sind Sie unpünktlich? Schieben Sie unangenehme Aufgaben gerne vor sich her? Sich seine schlechten Angewohnheiten vor Augen zu halten, ist bereits der erste Schritt. Doch genau so wichtig ist es, diese Gewohnheiten abzulegen, da sie Ihrem Erfolg im Weg stehen können.

    Selbstdisziplin kann Ihnen also dabei helfen, schneller erfolgreich zu werden. Und wer die nötige Willensstärke mitbringt, schlechte Angewohnheiten hinter sich zu lassen, hat diese auch, um seine Ziele langfristig zu verfolgen.

    Lesen Sie dazu auch:

  9. Sie konzentrieren sich auf Ihre Ängste

    Wir alle haben Angst, doch das lähmende Gefühl hält Sie davon ab, wirklich erfolgreich zu werden. Zwar lassen Ängste sich nicht einfach ignorieren, doch sollten Sie nicht die volle Aufmerksamkeit einfordern. Nutzen Sie Ihre Ängste und Zweifel als Signal für mögliche Risiken, aber nicht als Stoppschild.

    Es fällt schwer, doch versuchen Sie nicht nur Ihre Angst zu sehen, sondern weiter zu blicken und die Chancen wahrzunehmen, die sich dahinter verbergen können. Dabei zeigt sich oft, dass viele anfängliche Ängste völlig unbegründet waren.

    Lesen Sie dazu auch:

  10. Sie verlassen sich immer auf andere.

    Ein bekanntes Sprichtwort lautet: Wer sich auf andere verlässt, der ist verlassen. Das trifft leider auch im beruflichen Leben immer wieder zu. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie sich von jedem abschotten sollen und ohne Kontakt zu Ihrer Umwelt ein einsames Leben führen müssen.

    Ein gut funktionierendes Netzwerk kann jeder Karriere auf die Sprünge helfen. Doch gehen Sie nicht davon aus, dass jemand anders Sie den gesamten Weg zum Erfolg tragen wird. Nehmen Sie die Dinge lieber selbst in die Hand.

    Lesen Sie dazu auch:

  11. Sie geben anderen die Schuld.

    Nur wer Verantwortung übernimmt, hat sein Leben selbst in der Hand. Es ist ein Fehler, die Schuld für einen Misserfolg bei jemand anderem zu suchen. Fragen Sie sich lieber: Was hätte ich anders oder besser machen können? Kann ich einen ähnlichen Fehler in Zukunft umgehen und so zum gewünschten Ergebnis kommen?

    Wer die Schuld immer bei anderen sucht, flüchtet sich in Ausreden, anstatt das Problem wirklich anzupacken. Damit bleiben Sie in alten Verhaltensmustern stecken, können sich nicht weiterentwickeln und werden auch nicht erfolgreicher.

    Lesen Sie dazu auch:

small>[Bildnachweis: Brainsil, loreanto by Shutterstock.com]