Unbekannte Berufe: Kennen Sie diese?

Wenn ich einmal groß bin, dann werde ich… Klassischerweise endet dieser Satz mit Pilot, Tierärztin, Lehrerin, Feuerwehrmann, manchmal auch Fußball-Profi, Tänzerin oder Model. Die Traumjobs von Kindern sind seit vielen Jahren immer gleich, auch wenn am Ende natürlich ein viel breiteres Spektrum zur Realität wird. In der Regel bleibt es aber bei den bekannten Berufen, mit denen fast jeder etwas anfangen kann. Eine kaufmännische Ausbildung, ein Informatikstudium, eine Arbeit im Pflegebereich, das Bankwesen oder auch ein Handwerk. Darüberhinaus gibt es aber auch viele unbekannte Berufe, denen viel weniger Aufmerksamkeit geschenkt wird. Das ist nicht nur schade, sondern auch ein Fehler, da Alternativen gar nicht in Betracht gezogen werden. Als Inspiration, um bei der Berufswahl den Blick auch einmal schweifen zu lassen, haben wir einige eher unbekannte Berufe gesammelt…

Unbekannte Berufe: Kennen Sie diese?

Warum haben unbekannte Berufe keine Aufmerksamkeit?

Negativ betrachtet und formuliert könnte man sagen, dass es sicherlich gute Gründe gibt, warum unbekannte Berufe so unbekannt sind und es nicht in die Aufmerksamkeit der breiten Masse geschafft haben. Die Gründe dafür können durchaus verschieden sein, am häufigsten angeführt wird dabei vermutlich, dass die Nachfrage nach Arbeitskräften in dem Bereich einfach nicht groß genug ist und er somit keine Beachtung findet.

Meist sind unbekannte Berufe aber aus einem ganz anderen und weit weniger negativen Grund nicht im Fokus. Sie sind neu und innovativ. Die Arbeitswelt hat sich gerade in den letzten Jahren immer weiter verändert und dabei auch viele neue Arbeitsfelder und Tätigkeiten hervorgebracht. Viele der Berufe, in denen heute gearbeitet wird, gab es vor zehn oder auch weniger Jahren schlichtweg noch gar nicht. Andere Berufe sind hauptsächlich intern in Unternehmen tätig und haben deshalb eine sehr geringe Außenwirkung, die Aufmerksamkeit generieren könnte.

Bis solch bisher unbekannte Berufe die Runde machen, wird es wohl noch einige Zeit dauern – beachtet werden sollten diese aber schon heute, da die Unbekanntheit auch einige Chancen für Jobsuchende bietet.

Schauen Sie auch nach unbekannten Berufen

Unbekannte Berufe Beispiele nicht ignorieren ausgefallene Berufe Kuriose BerufeUnbekannte Berufe werden bei der eigenen Berufswahl und auch während einer Jobsuche kaum beachtet. Wie auch? Wer nicht weiß, dass ein Beruf überhaupt existiert und möglicherweise zum eigenen Profil passt, kann sich auch nicht darauf bewerben. Ein Zustand, bei dem Sie es nicht belassen sollten – denn mit der Unwissenheit schaden Sie sich nur selbst.

Es ist nachvollziehbar, dass Sie sich zunächst in den Berufen umsehen, die Sie kennen und die Sie schon seit geraumer Zeit für Ihre Arbeit ins Auge gefasst haben. An dieser Stelle sollten Sie allerdings nicht aufhören, sondern den Radius erweitern. Tun Sie das nicht, beschränken Sie sich selbst und reduzieren Ihre Chancen, einen Job zu bekommen.

Je häufiger Sie sich bewerben – und je weiter Sie Ihre Bewerbungen streuen können – desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Sie endlich den Job bekommen, auf den Sie schon so lange gewartet haben.

Neben einer Verbesserung der Jobchancen können Sie durch bisher unbekannte Berufe aber auch etwas für Ihre Zufriedenheit tun. Vielleicht ist es ein Job, den Sie bisher noch gar nicht kennen und in Betracht gezogen haben, der perfekt zu Ihnen passt und der all das bietet, was Sie sich von der Arbeit immer erhofft haben.

Die Auswahl an Berufen ist tatsächlich nahezu endlos. Sie müssen nur bereit sein, auch einmal über den eigenen Tellerrand zu blicken und etwas Neues auszuprobieren. Dann finden Sie in einem unbekannten Beruf vielleicht Ihr persönliches Glück.

Kennen Sie schon diese unbekannten Berufe?

Auf unbekannte Berufe werden Sie am besten aufmerksam, indem Sie ein wenig tiefer graben, gründlicher suchen und bei Ihrer Berufswahl und Jobsuche nicht nur an der Oberfläche kratzen. Das ist mit mehr Aufwand verbunden, als durch Freunde oder Familie direkt darauf aufmerksam gemacht zu werden. Doch ist diese Investition von Zeit und Energie nicht vergebens, wenn Sie dabei mehr über Ihre berufliche Zukunft erfahren oder sogar einen Job finden, den Sie so interessant finden, dass Sie sich vorstellen können, darin zu arbeiten.

Um eine ausgiebige Recherche, die auf Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen abgestimmt ist, kommen Sie deshalb nicht herum, wenn Sie unbekannte Berufe finden wollen, die für Sie von Bedeutung sein können. Als Inspiration und um Ihnen zu zeigen, dass es viele recht unbekannte Berufe gibt, mit denen Sie sich bisher noch nicht beschäftigt haben, haben wir einige Beispiele aufgelistet. Dabei sind sowohl einige moderne Berufe als auch eher ungewöhnliche Tätigkeiten, die nur wenige kennen.

  • Chief Happiness Officer

    Ja, Glück können Sie inzwischen zum Beruf machen. Der Chief Happiness Officer ist dafür verantwortlich, für die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter in einem Unternehmen zu sorgen. Dazu gehören Teambuilding-Maßnahmen, Events außerhalb des Büros und natürlich auch die Hilfe bei Stress oder Problemen im Job.

    Ursprünglich stammt die Idee eines CHO aus dem Silicon Valley, wird inzwischen aber inzwischen weiter verbreitet, da mehr Arbeitgeber erkennen, wie wichtig und profitabel es ist, für zufriedene Mitarbeiter in den eigenen Reihen zu sorgen.


  • SEO-Consultant

    SEO-Consultants – oder zu deutsch: Berater für Suchmaschinenoptimierung – ist ein Beruf, der gerade in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat und für viele Unternehmen kaum noch wegzudenken ist. SEO-Spezialisten beschäftigen sich mit der Auffindbarkeit von Seiten und Homepages im Internet. Ein essenzieller Bereich für fast jeden ob nun Dienstleistungen oder Produkte angeboten werden. Wird im Internet ein Suchbegriff eingegeben, profitiert der Anbieter, der ganz in den Suchergebnissen landet.

    SEO-Consultants analysieren, welche Keywords besonders wichtig sind, sind an der technischen Umsetzung beteiligt und müssen auch redaktionell eingreifen, wenn es nötig wird. Auch die langfristige Beobachtung ist sehr wichtig, um zu sehen, wie eine Seite in den Suchmaschinen platziert wird – und was getan werden kann, um dies zu verbessern.


  • Compliance Officer

    Klingt wie einer dieser vielen englischen Berufstitel, mit denen inzwischen viele Positionen wohlklingend benannt werden, ist jedoch ein durchaus wichtiger Beruf und gerade für große Konzerne ein nötiger Posten – dennoch ist der Job des Compliance Officers den meisten kein Begriff und gehört somit definitiv zu den unbekannten Berufen.

    Unternehmen, gerade große Konzerne, müssen sich an viele Regeln und Gesetze halten. Compliance Officer sind dafür zuständig, dass diese eingehalten werden, Gesetzte berücksichtigt und Richtlinien nicht überschritten werden. Zu den Kernaufgaben dieses Berufes zählen die Kontrolle, die Verteilung von nötigen Informationen zwischen Managementetage und den verschiedenen Abteilungen und auch die Organisation und Durchführung von Schulungen, um alle Mitarbeiter über die Grundsätze zu informieren.


  • Bildungs-Controller

    Unternehmen müssen nicht nur jetzt, sondern auch für die kommenden Jahre sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter über die nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen, um allen Aufgaben gerecht zu werden und im besten Fall der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Ein Bildungs-Controller soll genau dafür sorgen und hat zur Aufgabe, das lebenslange Lernen von Mitarbeitern zu überwachen und zu fördern.

    So ist er dafür zuständig, dass die nötigen Fort- und Weiterbildungen durchgeführt werden und zu verhindern, dass es ein Engpass im Unternehmen bei bestimmten Fähigkeiten geben könnte. Dafür ist sowohl wichtig, möglichst treffende Prognosen über kommende Entwicklungen aufzustellen, als auch organisiert darauf zu reagieren.


  • Warm-Upper

    In vielen TV-Shows sieht der Zuschauer zuhause vor dem Fernseher das Publikum im Studio jubeln und klatschen. Damit die Stimmung vor Ort aber wirklich so gut ist, wie Sie vor dem Bildschirm rüberkommen soll, gibt es einen speziellen Mitarbeiter in der Fernsehproduktion – den Warm-Upper.

    Dieser ist im Fernsehen nicht zu sehen, kommt aber als erster auf die Bühne und bringt das Publikum in die richtige Stimmung. Er erzählt einige Witze, macht lustige Spiele und übt sogar mit dem Publikum, wann und wie am besten geklatscht wird, um das beste Ergebnis für die Aufzeichnung oder Live-Sendung zu erzielen.


  • Innovationsmanager

    Innovationen und Neuerungen sind eine wichtige Triebfeder für den Erfolg vieler Unternehmen. Wer stagniert, wird von der Konkurrenz abgehängt und verliert schnell den Anschluss. Ein Innovationsmanger hilft Unternehmen dabei, neue und innovative Ideen zu entwickeln und diese im Anschluss auch auf den Markt zu bringen.

    Als Innovationsmanager sind Sie also die zentrale Stelle, an der alles zusammenläuft, was mit einem neuen Produkt, einem neuen Angebot oder einfach einer neuen Idee im Unternehmen zusammenhängt. Sie organisieren, behalten den Überblick, treiben voran. Für diesen noch recht unbekannten Beruf gibt es keine klassische Ausbildung, die Wege führen entweder über ein Studium im wirtschaftlichen oder technischen Bereich oder über spezielle Lehrgänge.


  • Bombologe

    Wenn Sie bei diesem Jobtitel an Explosionen, Sprengstoff oder ähnliches denken, sind Sie auf der völlig falschen Spur. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen Wort Bombus ab – was Hummel bedeutet. Ein Bombologe ist also ein Hummelforscher, der das Verhalten oder auch die Fortpflanzung dieser Insekten beobachtet, analysiert und untersucht.

    Interessenten kommen diesem unbekannten Beruf am besten über ein Biologie-Studium mit entsprechender Spezialisierung in Zoologie und Insektenkunde näher.


[Bildnachweis: Roman Samborskyi by Shutterstock.com]
26. September 2017 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!