Telefonbewerbung: 6 simple Tipps zum Erfolg + Checkliste

Die Telefonbewerbung kann der erste Schritt zum Job sein. Noch bevor Sie Ihre Unterlagen einreichen und dem Personaler Ihren Lebenslauf vorlegen, machen Sie einen guten Eindruck und der Position vielleicht schon ein Stück näher. Das gelingt jedoch nur, wenn die Telefonbewerbung gut vorbereitet ist und überzeugt. Sonst sinken die Chancen dramatisch. Wir erklären, wann die Bewerbung am Telefon sinnvoll ist und mit welchen Tipps diese zum Erfolg wird…

Telefonbewerbung: 6 simple Tipps zum Erfolg + Checkliste

Anzeige

Ist eine Telefonbewerbung sinnvoll?

Auf der einen Seite ist die Telefonbewerbung eine gute Bewerbungsmethode mit zahlreichen Vorteilen. In der Auswahl für einen Job geht es darum, sich von anderen Kandidaten abzuheben, positiv aufzufallen und dem Personaler im Gedächtnis zu bleiben. All das erreichen Sie mit einer ersten Bewerbung am Telefon. Durch das Gespräch kennt der Personalverantwortlichen Sie, Ihr Interesse und Ihre Motivation bereits.

Hält Ihr Gesprächspartner dann später Ihre Unterlagen in der Hand, erinnert er sich an Sie, den (hoffentlich) netten Austausch und den guten ersten Eindruck, den Sie bereits im Vorfeld hinterlassen haben. Auf der anderen Seite ist eine Telefonbewerbung nicht automatisch sinnvoll und erfolgreich. Wer ohne vorherige Überlegungen beim Unternehmen anruft, sorgt nur für Verwirrung oder ist sogar nervig.

Bei der schriftlichen Bewerbung erinnert der Personaler sich natürlich trotzdem an Sie – nur leider nicht zu Ihrem Vorteil. Bevor Sie zum Hörer greifen sollten Sie sich deshalb immer fragen: Habe ich einen wirklichen Grund für die Bewerbung am Telefon? Eine Telefonbewerbung sollte nicht dem Selbstzweck dienen.

Arten der Telefonbewerbung

Mit dem Begriff Telefonbewerbung können verschiedenen Arten und Zeitpunkte im Bewerbungsprozess gemeint sein. Ganz allgemein kann jeder telefonische Kontakt zwischen Personaler und Bewerber als Telefonbewerbung kategorisiert werden. Konkreter ist eine Unterteilung in…

  • Telefonbewerbung vor der schriftlichen Bewerbung.
    Hier ist die Telefonbewerbung der erste Kontakt zum Unternehmen. Sie rufen an, um Ihr Interesse zu bekunden und weitere Informationen für die Stelle oder den Bewerbungsprozess einzuholen.
  • Anruf nach der schriftlichen Bewerbung.
    Rufen Sie im Anschluss an Ihre Bewerbung an, geht es oft um den aktuellen Stand und die Nachfragen, wann Sie mit einer Rückmeldung rechnen können.
  • Vorstellungsgespräch am Telefon.
    Einige Unternehmen führen Vorstellungsgespräche am Telefon. Dies wird gerade bei großen Bewerberzahlen gemacht, um eine weitere Vorauswahl vor den persönlichen Gesprächen zu ermöglichen.

In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die erste Variante der Telefonbewerbung. Suchen Sie weitere Informationen zu den anderen Punkten, finden Sie diese in unseren Dossiers zum Telefoninterview.

Anzeige

6 Tipps für die perfekte Telefonbewerbung

Die Telefonbewerbung sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es ist mehr als ein schneller Anruf beim Wunscharbeitgeber. Damit Sie punkten können und wissen, worauf Sie achten müssen, haben wir die wichtigsten Tipps zur Telefonbewerbung zusammengestellt:

  1. Bereiten Sie sich vor
    Eine Telefonbewerbung ist kein spontaner Anruf, sondern ein gut vorbereitetes Gespräch. Informieren Sie sich im Vorfeld über das Unternehmen, die angestrebte Position sowie über den Gesprächspartner. Informationen dazu finden Sie in der Stellenanzeige und der Homepage des Unternehmens. Zur Vorbereitung gehört auch die Übung des Telefonats. Proben Sie mit Freunden oder Ihrem Partner. Überlegen Sie sich, wie Sie sich selbst kurz vorstellen und was Sie im Gespräch sagen wollen.
  2. Legen Sie sich Fragen zurecht
    Schon vor dem Anruf sollten Sie wissen, was Sie in der Telefonbewerbung fragen wollen. Das zeigt, dass Sie ein klares Ziel mit dem Telefonat verfolgen und sich nicht erst währenddessen überlegen, warum Sie überhaupt anrufen. Mögliche Fragen sind beispielsweise:

    ➠ Ist die Stelle noch frei?
    ➠ An welchem Standort wird die Position besetzt?
    ➠ Wer ist der Ansprechpartner, an den Sie die Bewerbung richten sollen?

    Achten Sie bei der Auswahl der Fragen darauf, keine Informationen zu abzufragen, die Sie leicht aus der Stellenanzeige entnehmen können.
  3. Drängen Sie sich nicht auf
    Bei der Telefonbewerbung sollten Sie natürlich höflich sein. Neben einem freundlichen Ton zählt auch dazu, dass Sie Ihrem Gesprächspartner das Telefon nicht aufzwingen. Heißt: Fragen Sie zu Beginn nach, ob gerade überhaupt Zeit für ein Gespräch ist. Ist die Antwort „Ja“, haben Sie freundlich und professionell das Telefonat eröffnet. Ist gerade keine Zeit, können Sie einen späteren Termin für die Telefonbewerbung vereinbaren.
  4. Schaffen Sie eine gute Gesprächsatmosphäre
    Lärm und andere Störgeräusche haben in der Telefonbewerbung keinen Platz. Achten Sie darauf, dass Sie eine ruhige Gesprächsatmosphäre schaffen. Ziehen Sie sich für die Zeit in einen Raum zurück, in dem Sie ungestört telefonieren können. Gegen Straßenlärm sollten Sie die Fenster schließen.
  5. Lächeln Sie in der Telefonbewerbung
    Auch wenn es niemand sehen kann: Während der Telefonbewerbung sollten Sie lächeln. Ihre Stimme überträgt den positiven Gesichtsausdruck und wer lächelt, klingt sympathischer, offener und freundlicher. Es mag sich anfangs komisch anfühlen, alleine für sich zu lächeln – deshalb sollten Sie auch diesen Teil vorher üben.
  6. Bedanken Sie sich
    Zum Abschluss der Telefonbewerbung bedanken Sie sich. Der Personaler hat sich Zeit genommen, um Ihnen Fragen zu beantworten und damit weiterzuhelfen. Ein Dankeschön gehört zum guten Ton. Zudem können Sie am Ende noch einmal betonen, dass Sie durch das Gespräch in Ihrer Entscheidung, für das Unternehmen arbeiten zu wollen, bestärkt wurden.
Anzeige

Telefonbewerbung Checkliste: Daran müssen Sie denken

In unserer Checkliste zur Telefonbewerbung haben wir noch einmal die wichtigsten Informationen und Eckpfeiler für Sie aufgelistet:

➠ Entscheiden Sie, ob eine Telefonbewerbung der richtige Weg ist.
➠ Sammeln Sie Informationen über Unternehmen und Gesprächspartner.
➠ Wie wollen Sie sich vorstellen?
➠ Welche Fragen wollen Sie stellen?
➠ Bereiten Sie Antworten auf wahrscheinliche Fragen vor.
➠ Telefonieren Sie in ruhiger Atmosphäre.
➠ Fragen Sie, ob der Zeitpunkt für die Telefonbewerbung passt.
➠ Lächeln Sie während des Gesprächs.
➠ Bedanken Sie sich.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Kakigori Studio by Shutterstock.com]

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

Anzeige
★★★★★ Bewertung: 4,99/5 - 7855 Bewertungen.
18. November 2020 Nils Warkentin Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.


Weiter zur Startseite