Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Job & Psychologie

Was Schultern über uns verraten

Schulter-Körpersprache-Rücken


Wann immer es um die heimlichen Signale der Körpersprache geht, konzentrieren sich die meisten Artikel auf das Gesicht, die Augen, die Mimik und womöglich auch ein bisschen um die Gesten der Hände und den aufrechten Stand. Über die Schultern liest man dabei so gut wie nie etwas. Zu Unrecht: Schultern lügen nicht – und sie sind ein so dominanter Körperteil, dass sie sich nicht verstecken lassen. Hände kann man hinter den Rücken halten, die Mimik trainieren. Aber die Schultern? Womöglich erinnern Sie sich daran, was Mutti immer geraten hat: “Sitz nicht so krumm, setz dich aufrecht hin: Brust raus, Schultern gerade!” Mutti wusste mehr, als sie vielleicht ahnte… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung: Falsche Angaben, Lügen und die Folgen

Falsche-Angaben-Bewerbung-Lügen


Es kommt öfter vor, als viele meinen: Mehr als jeder dritte Bewerber macht falsche Angaben im Lebenslauf oder im Anschreiben. Die meisten lügen in der Bewerbung bei Angaben zum früheren Job, den Erfahrungen und Erfolgen. Andere frisieren die Bewerbung bei Praktika, Sprachkenntnissen, Bildungsabschlüssen oder gar Abschluss- und Arbeitszeugnissen. Riesenfehler! Fliegt der Schwindel auf, steht nicht nur die Karriere sondern auch der Arbeitsplatz auf dem Spiel. Auch Jahre später kann einen die Lebenslaufkosmetik den Job kosten… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung Aufzählung: Mit Bulletpoints punkten

Bewerbung-Bulletpoints-Mann-Laptop-Bahn


Übersichtlich, kurz und auf den Punkt – was für Artikel gilt, trifft auch auf Bewerbungen zu, vor allem das Anschreiben. Angenommen, dieser Artikel wäre eine Bewerbung. Beobachten Sie sich einmal dabei, wie Sie ihn lesen: Zeile für Zeile, Wort für Wort – oder überfliegen (vulgo: scannen) Sie den Artikel nicht erst einmal, um abzuschätzen, was Sie hier finden und ob es zu dem passt, wonach Sie suchen?

Personaler verhalten sich nicht anders: Bei der Menge an Bewerbungsunterlagen, die sie erhalten, bleibt ihnen auch kaum eine andere Wahl. Studien zeigen: Für die erste Auswahl nehmen sich die Entscheider pro Bewerbung kaum mehr als zwei bis drei Minuten Zeit. Lange Textabsätze haben dabei kaum eine Chance. Der Trick: Verwenden Sie mehr Aufzählungen und sogenannte Bulletpoints, um Ihr Anschreiben und den Lebenslauf zu gliedern und strukturieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Jobwechsel: Ja oder Nein?

alphaspirit/shutterstock.com


Einen Job wechselt man nicht mal eben so. Die Entscheidung hat weit reichende Konsequenzen für den weiteren Verlauf Ihrer Karriere und damit für Ihr ganzes Leben. Ein solcher Schritt will gut überlegt sein. Denn wechseln Sie zu oft, werden Sie zum Jobhopper gestempelt. Und dann möchte keine Firma Sie einstellen aus Sorge, Sie würden auch hier nur kurze Zeit verweilen. Bleiben Sie hingegen einer Firma treu und weist Ihr Lebenslauf deshalb nur wenige Wechsel auf, dann gelten Sie als unflexibel und werden ebenfalls nicht eingestellt. (mehr …)

Reputation & Branding

Bewerber finden: Wie Unternehmen Fachkräfte anziehen

Pressmaster/shutterstock.com


„Bewerber suchen ist nicht schwer, sie zu finden jedoch sehr.“ – Diese Abwandlung des bekannte Reimes bringt die Situation und Erfahrung vieler Unternehmen recht gut zum Ausdruck. An Aktivitäten mangelt es beim Thema Mitarbeitersuche meist nicht, doch ob diese die zu den gewünschten Ergebnissen führen und qualifizierte Fachkräfte erreichen, steht auf einem anderen Blatt. Unternehmen, die trotz aktiver Suche nicht fündig werden, sollten einen Schritt zurücktreten, ihrer aktuelle Strategie kritisch hinterfragen und prüfen, wo ihre Wunschmitarbeiter tatsächlich unterwegs sind. Das allein reicht jedoch nicht. Unternehmen sollten Fachkräfte nicht nur ansprechen, sondern auch anziehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgsclub: Was Sie von Bayern München lernen können

prochasson frederic


Deutschlands Vorzeigeverein: Der FC Bayern München feiert heute seinen 115. Geburtstag. Das ist auch für uns ein Grund, mal genauer hinzuschauen. Was macht dieses Gebilde aus dem Fußball-Kosmos so einzigartig? Können wir womöglich etwas von ihm lernen? Ja, können wir. Doch, wirklich. Jetzt hören Sie doch erst mal zu. Hier sind die Argumente: Diese Lektionen erteilt uns der FC Bayern München. (mehr …)

Job & Psychologie

Pause machen: Warum Pausen wichtig sind

ollyy/shutterstock.com

Der Mensch ist keine Maschine. Doch, was so einleuchtend klingt, wird von vielen Arbeitnehmern geflissentlich ignoriert. Laut einer Umfrage von verdi arbeitet jeder zehnte Arbeitnehmer durch. Nur jeder fünfte Arbeitnehmer macht kurze Pausen. Warum? Entweder ist die Arbeitsbelastung zu hoch oder der Chef sieht es ungern, wenn die Mitarbeiter eine Auszeit nehmen. Doch unsere körperlichen Bedürfnisse sind ganz andere. Woran Sie merken, dass es auch bei Ihnen an der Zeit, ist eine Pause einzulegen, wie Sie die Pausen am besten verbringen und warum Pausen so wichtig für Sie sind… (mehr …)

Studium & MBA

Praxisanteil im Studium: Tipps für Studenten

Goodluz/Shutterstock.com


Der Ruf nach mehr Praxis im Studium wird in den letzten Monaten immer lauter. Studenten der verschiedensten Fachrichtungen fordern vor allem von Universitäten und Fachhochschulen höhere Praxisanteile, um so ihre Berufs- und Bewerbungschancen zu erhöhen. Doch Bildungseinrichtungen können – und wollen – auf diese Forderung nur langsam reagieren. Wer den Praxisanteil im Studium erhöhen will, sollte als Student selbst aktiv werden… (mehr …)

Job & Psychologie

5 Fragen, die Sie sofort erfolgreicher machen

Ollyy/shutterstock.com

Manchen Menschen scheint es fast schon spielerisch zu gelingen, erfolgreich zu werden und auch zu bleiben. Auch wenn es durchaus hilfreich sein kann, von erfolgreichen Personen zu lernen, bringt es in der Regel keinen eigenen Erfolg, die beruflichen Schritte eines anderen zu kopieren. Doch das ist auch gar nicht nötig. Denn Sie selbst sind die einzige Person, die wirklich etwas für Ihren Erfolg tun kann. Fünf Fragen, die Sie sich stellen sollten, um erfolgreicher zu werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Büro: 7 schlechte Angewohnheiten am Schreibtisch

Ammentorp Photography

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Auch am Schreibtisch legt er seine liebgewonnenen Sitten nur sehr schwer wieder ab. Obwohl sie manchmal gar nicht gut für ihn sind. Manche der sieben schlechtesten Angewohnheiten am Schreibtisch können wir allerdings gar nicht ablegen, selbst wenn wir wollten. Aber abmildern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das anstellen. (mehr …)

Job & Psychologie

Fehlverhalten am Arbeitsplatz: Und jetzt?

Ollyy/shutterstock.com

Am Arbeitsplatz bekommt man so einiges mit – leider nicht immer nur Positives. Denn es kann auch schon einmal vorkommen, dass Sie unfreiwillig Zeuge eines Fehlverhalten am Arbeitsplatz werden. Dieses kann von einem kleinen Patzer bis hin zu einer ausgewachsenen Straftat reichen. Aber was tun? Welche Fehlverhalten häufig vorkommen, welche Strafen die Betroffenen erwarten und wie Sie sich verhalten sollten, wenn Sie ein Fehlverhalten bemerken… (mehr …)

Job & Psychologie

Bildungsurlaub: Antrag und Anerkennung

Luna Vandoorne / shutterstock.com


Sonne, blauer Himmel, Strand und das weite Meer – so oder so ähnlich stellen sich viele Arbeitnehmer ihren Urlaub vermutlich vor. Der Bildungsurlaub hat mit diesem Südsee-Idyll jedoch nur am Rande zu tun. Sicher, auch im Bildungsurlaub können Sie andere Länder kennenlernen, doch der Schwerpunkt liegt hier auf dem Wort Bildung. Denn der Bildungsurlaub bietet Arbeitnehmern die Möglichkeit, sich weiterzubilden und die eigene Wissensbasis auszubauen – wenn beim Antrag alles klappt… (mehr …)

Studium & MBA

MBA Checkliste: 50 Kriterien für die Studienwahl

MBA_finanzierung_spruchbild

Der Master of Business Administration – kurz MBA – hat sich nach anfänglichem Widerstand deutscher Unternehmen und Bildungsträger auch in Deutschland als anerkannter Abschluss etabliert. Doch die wachsende Akzeptanz des MBA-Abschlusses zieht leider auch schwarze Schafe an und nicht hinter jedem MBA-Label steht auch ein echter MBA-Studiengang. Als angehender Student sollten Sie daher genau hinschauen. Informationen zu Akkreditierung, Bewerbung, Kosten sowie Kriterien, die Ihnen bei der Wahl des richtigen Studiengangs helfen… (mehr …)

Job & Psychologie

Erledigt! Wie ein kleines Wort motivieren kann

Ollyy/shutterstock.com

Der Arbeitstag neigt sich dem Ende entgegen und sicherlich haben Sie heute wieder einige Aufgaben abgeschlossen. Und welcher Moment ist der Beste? Richtig! Genau der, in dem Sie dem Kunden, dem Chef oder Ihren Kollegen mitteilen, dass das Projekt erledigt ist. Ein einfaches Wort, in dem jedoch sehr viel Energie und Motivation steckt. Wie Sie von dem Wort “erledigt” profitieren und warum Sie es viel öfter benutzen sollten… (mehr …)

Karrierefragen

Karrierefrage: Bekommen nur extrovertierte Menschen eine Beförderung?

Ollyy/shutterstock.com

Im Büro tummeln sich die unterschiedlichsten Charaktere – doch ist es dabei von Vorteil, ein extrovertierter Mensch zu sein? Oder anders gefragt: Helfen offene und kontaktfreudige Charaktereigenschaften dabei, eher eine Beförderung zu erhalten, obwohl ein ruhigerer Kollege vielleicht die besseren Fähigkeiten mitbringen würden? Diese Frage beschäftigt auch die Leser auf unserer Schwesterseite Karrierefragen. Melden Sie sich doch auch an und beteiligen Sie sich mit Ihrem Wissen und Ihren Meinungen direkt an der Diskussion zu dieser Frage(mehr …)

Job & Psychologie

Management: Optimisten führen besser

Zurijeta/shutterstock.com

Winston Churchill sagte “Ein Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit. Ein Pessimist sieht eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit” und trifft damit sehr präzise den Unterschied zwischen beiden Einstellungen. Und dieser Unterschied spiegelt sich nicht nur im Privatleben, sondern auch im Beruf wider. Wo Pessimisten nur Probleme sehen, öffnen sich für einen Optimisten Chancen und Möglichkeiten. Kein Wunder also, dass sich auch in der Führungsqualität große Unterschiede auftun. Was einen wirklichen Optimisten ausmacht und wieso Optimisten besser führen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Ich bin beschäftigt: Warum der Satz schadet

Ollyy/shutterstock.com

Es gibt immer eine Aufgabe, an der Sie gerade arbeiten, auf der To-Do Liste ist kein Ende in Sicht und Zeit für Pausen bleibt nur in Ausnahmefällen – das klingt im ersten Moment nach einem sehr produktiven Arbeitstag. Doch ist beschäftigt sein wirklich gleichbedeutend mit produktiv sein? Ihr Vorgesetzter findet es wahrscheinlich vorbildlich, dass Sie immer etwas zu tun haben, doch es kann sich sogar negativ auswirken. Warum es Ihnen schaden kann, immer beschäftigt zu sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Mit dem Rad zur Arbeit: Pro und Contra

Monkey Business Images

Mit dem Rad zur Arbeit: Die einen praktizieren es schon ewig, die anderen nehmen es sich seit Jahren fest vor – um letztlich doch wieder mit dem Mittelklassewagen vorzufahren. Bevor der fahrradfreundliche Frühling anbricht, wollen wir einmal die wichtigsten Argumente durchgehen. Was spricht für das Zweirad, was dagegen, was sollte ich bedenken? Für und wider das Fahrrad: Bitte wägen Sie ab. (mehr …)

Job & Psychologie

Das TINA- versus TATA-Prinzip

Tina-Prinzip-Totschlagargument


Auf so ziemlich jeder Gedankenautobahn trifft man irgendwann auf einen ebenso schwerfälligen wie manövrierunfähigen Bulldozer mit einer Frau am Steuer, sie heißt: TINA. TINA besitzt den geistigen Horizont eines Wurzelwichts, aber das Auftreten von Rübezahl. Mangelnde Weitsicht und mentale Erstarrung macht sie mit viel Verve und noch größerer Vehemenz wieder wett. Sie ist sicher nicht ganz dumm, aber sie neigt zu Denkblockaden und Verkehrsbehinderungen – insbesondere dann, wenn Herannahende signalisieren, einen Überholvorgang einleiten zu wollen… (mehr …)

Job & Psychologie

Lehrer Burnout: Wie Sie ihn verhindern

Evgeny Vorobiev

Lehrer und Burnout: Diese Begriffskombination erscheint dem Außenstehenden schon fast unnatürlich natürlich. Wie kommt es, dass so viele Pädagogen offenbar überlastet, überfordert, ausgebrannt und ausgelaugt sind? Schon werden Stimmen laut, die professionelle Trainingsprogramme und Hotlines fordern, um den Lehrer-Burnout zu verhindern. Vielleicht sollte man aber mit dem Stressabbau einfach eine Stufe weiter unten anfangen. Wir haben uns einmal bei Experten umgehört und einfache, praktikable Tipps gesammelt: Das können Lehrer im Schulalltag tun, um Stress zu reduzieren. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Online Reputation: Positionierung für Bewerber

Sergey Nivens / shutterstock.com


Ein überzeugendes Anschreiben, ein ansprechender Lebenslauf und eine hervorragende Bewerbungsmappe sind wichtig, reichen in vielen Branchen ab einem gewissen Level jedoch nicht mehr aus, um sich einen Job zu sichern. Neben dem offensichtlich notwendigen Vitamin B spielen auch eine gut aufgebaute Reputation und klare Positionierung eine zunehmend wichtigere Rolle. Vor allem die Online Reputation wird für Bewerber immer wichtiger… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung am Telefon: Sie wissen, es ist gut gelaufen, wenn…

Ollyy/shutterstock.com

Sie haben bei Ihrer Jobsuche eine passende Stelle gefunden und wollen dem Unternehmen Ihr Interesse direkt persönlich am Telefon mitteilen? Schöne Idee, denn durch den vorherigen Kontakt heben Sie sich von der breiten Masse der schriftlichen Bewerbungen ab. Und vielleicht ergibt sich sogar direkt die Möglichkeit eines telefonisches Vorstellungegesprächs. Doch bleibt noch die Frage zu beantworten, was Sie bei Ihrer telefonischen Bewerbung erwartet. Womit Sie am Telefon rechnen müssen und woran Sie erkennen, dass es gut gelaufen ist… (mehr …)

Job & Psychologie

7 falsche Gedanken, die Sie demotivieren

Ollyy/shutterstock.com

Gehen Sie voller Elan und Tatendrang an neue Aufgaben oder fehlt Ihnen bereits vorher jede Motivation und Sie würden es am liebsten direkt bleiben lassen? Sollten Sie sich eher zur zweiten Kategorie zählen, könnte der Grund dafür in Ihren Gedanken liegen. Denn die falschen Gedanken können die Motivation schnell auf ein Minimum reduzieren. Sieben demotivierende Gedanken, vor denen Sie sich in Acht nehmen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Motivation im Job: Wie Arbeitnehmer sie erhalten

Franck Boston / shutterstock.com


Motivation im Job – für manchen Arbeitnehmer fast schon ein Fremdwort. Und wirklich nötig ist Motivation auf den ersten Blick in den meisten Jobs nicht, denn die Aufgaben lassen sich auch mit Dienst nach Vorschrift erledigen. Dennoch sollten Arbeitnehmer bewusst und aktiv daran arbeiten, ihre Motivation zu erhalten. Denn die Motivation im Job bringt nicht nur bessere Ergebnisse, sondern erhöht vor allem die Lebensqualität der Arbeitnehmer(mehr …)

Job & Psychologie

Fastenzeit: Worauf es sich zu verzichten lohnt

Ollyy/shutterstock.com

Die Karnevalstage sind vorbei und seit Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen. Dabei geht es mittlerweile nicht mehr nur um den reinen Verzicht auf Nahrung. Viele Menschen nutzen die Zeit, um sich Ihre Gewohnheiten vor Augen zu führen, diese zu hinterfragen und gegebenenfalls etwas daran zu ändern. Warum die Deutschen bereit sind sich einzuschränken und sieben Dinge, auf die es sich zu verzichten lohnt. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Berufstätige Eltern: In diesen Städten haben Sie’s leichter

Pressmaster

Berufstätige Eltern müssen Familie und Job unter einen Hut kriegen. Das ist generell nicht immer leicht, in manchen Städten und Regionen aber noch weitaus schwerer als in anderen. Neue Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, wie gut die einzelnen Städte und Regionen in Deutschland den Bedarf an Betreuungsplätzen abdecken – und dass es noch immer gigantisch große regionale Unterschiede gibt. Wir sagen Ihnen, wo die Situation für berufstätige Eltern vergleichsweise gut und wo sie noch immer miserabel ist. (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolg: Macht häufiges Reisen erfolgreicher?

Peshkova/shutterstock.com

Ein verlängertes Wochenende auf Städtereise, zwei Wochen lang ein Land erkunden oder sogar eine Weltreise über mehrere Monate? Unabhängig ob innerhalb Europas, nach Amerika oder Asien: Reisen macht Spaß! Das allein wäre natürlich bereits Grund genug, sich regelmäßig in ferne Länder zu begeben. Doch bringt häufiges Reisen auch mehr Erfolg? Unsere Antwort: Ja! Welche Eigenschaften Sie durchs Reisen erwerben und wie diese Ihre Karriere voranbringen können(mehr …)

Job & Psychologie

Vitamin B: Wie wichtig ist es im Job?

VitaminB-Beziehungen-Netzwerk


Es gibt viele Arten, wie man Karriere machen kann. Hartnäckigkeit und Disziplin gehören definitiv dazu. Drehbuchautor und Hollywood-Legende Woody Allen befand sogar, dass Dabeisein schon 80 Prozent des Erfolgs ausmachen. Allen neigt allerdings zum Exaltierten, worunter seine Glaubwürdigkeit ein wenig leidet. In einem Punkt aber sind sich alle einig: Vitamin B, also B wie Beziehungen, sind bei der Bewerbung wie auch bei der Beförderung unumgänglich… (mehr …)

Job & Psychologie

Abwarten können: Eine passive Erfolgsstrategie

Abwarten-Entspannen-Zurücklehnen


Manchmal ist das Beste, das man tun kann, genau das Gegenteil dessen, was man tun möchte. Lassen Sie mich das an einem Beispiel verdeutlichen: Viele begabte und sonst rationale Menschen werden unter Druck emotional, hektisch und starten das, was jetzt am gefährlichsten ist – Aktionismus. Dabei wäre Abwarten viel klüger. Zugegeben, manche Probleme ertragen keinen Aufschub. Sie müssen jetzt, hier, sofort gelöst werden. In allen anderen Fällen aber sind Ad-hoc-Entscheidungen und die eigene Ungeduld der größte Feind. So entstehen nur noch mehr Druck und oft nachhaltige Fehler… (mehr …)

Job & Psychologie

Gelassenheit lernen: Nur die Ruhe!

gelassenheit-lernen-gelassener-werden


Es gibt viele Gründe (im Büro) aus der Haut zu fahren. Die Folgen sind allerdings weniger gut: Verspannung, Verwirrung, Kontrollverlust, Frustration. Ordentlich Dampf abzulassen, bringt zwar kurzfristig Erleichterung und baut Magengeschwüren vor. Besser aber ist, der Ärger erst gar nicht hochkochen zu lassen – oder kurz: gelassener zu werden. “Probier’s mal mit Gemütlichkeit”, sinnierte einst Balu, der Bär aus dem Dschungelbuch. Und er hat Recht: Gelassenheit ist die neue Gemütlichkeit… (mehr …)