Unter dem Titel “Kurz notiert” fassen wir für Sie Neuigkeiten rund um Social Media, Software-Tools und Gadgets zusammen. Dabei handelt sich um Themen für die wir in der vergangenen Woche keine Zeit gefunden haben, die aber trotzdem erwähnenswert sind. Heute geht es um: +++ die ausgebaute Google+-Integration von Youtube +++ eine Definition der neuen Ultrabooks von Intel #Video +++ Bilder entdecken mit der Facebook-Anwendung Nodes +++ Fakten und Zahlen zu Google+ als Infografik +++

Die ausgebaute Google+-Integration von Youtube

Seit der Überarbeitung des Youtube-Kanal-Designs lassen sich die Profile anderer sozialer Netzwerke prominenter einbinden. Das neueste Netzwerk ist dabei logischerweise Google+. Auf seinem offiziellen Blog hat Youtube vor kurzem die erweiterte Google+-Integration ausführlich beschrieben. Unter anderem lassen sich Playlisten und Videos direkt aus dem Youtube-Kanal heraus auf Google+ teilen. Außerdem wurden die Anmerkungen in Videos um eine ganze Reihe neuer Formate und Optionen erweitert. Diese Anmerkungen sind unten stehenden Screenshot aus dem offiziellen Youtube-Blog zu sehen.

Eine Definition der neuen Ultrabooks von Intel #Video

Intel hat vor einiger Zeit eine neue Generation mobiler Computer angekündigt und diese mit dem markanten Namen Ultrabooks versehen. Auf den ersten Blick wird klar: Diese Computer sind die PC-Antwort auf das Macbook Air von Apple. Doch sowohl die Hersteller als auch die Kunden tun sich noch schwer damit, die Grenzen zwischen Ultrabook und Laptop zu ziehen. Eine Definition des Begriffes hat Intel jetzt als Video auf Youtube veröffentlicht.

Bilder entdecken mit der Facebook-Anwendung Nodes

Die Situation kennen Sie sicherlich: Sie sitzen mit Freunden oder Kollegen zusammen und irgendwann holen alle nacheinander die alten Führerschein- oder Personalausweisfotos raus und das Gelächter ist groß. Etwas ähnliches ermöglicht Ihnen die Facebook-Anwendung Nodes. Die Anwendung sucht automatisch die alten Facebook-Fotos Ihrer Freunde heraus und präsentiert diese in ansprechender Form. Wie bei vielen Anwendungen gilt jedoch auch hier: Sie müssen erst auf “Gefällt mir” klicken und der Anwendung danach den Zugriff auf Ihr Facebook-Konto erlauben, damit es funktioniert. Es liegt ganz bei Ihnen, ob Ihnen das der Spaß wert ist.

Fakten und Zahlen zu Google+ als Infografik

Google+ wächst schnell und wird laufend von Google erweitert. Website Monitoring hat aktuelle Fakten und Zahlen zu Google+ in einer sehenswerten Infografik zusammengestellt. Wenig überraschend liegen die USA auf Platz eines der Länder mit der höchsten Nutzung. Doch auf Platz zwei folgt – zumindest zu meiner Überraschung – Indien und bei den Städten mit den meisten Google+-Nutzern führt sogar Bangalore vor New York. Die Infografik ist definitiv einen genaueren Blick wert.