Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Job & Psychologie

Durchsetzungsvermögen verbessern: 5 Tipps

Durchsetzungsvermögen-Durchsetzungskraft-verbessern-Frau


Kaum eine Eigenschaft wird von Führungskräften (in spe) so sehr erwartet wie Durchsetzungskraft. Wer sich nicht durchsetzen kann, hat meist das Nachsehen und Nachteile – auch im Privaten. Menschen ohne Durchsetzungsstärke werden öfter übervorteilt, ausgenutzt und auch weniger ernst genommen und respektiert. Ihr Durchsetzungsvermögen zu verbessern, wünschen sich daher viele. Doch geht das überhaupt – und wenn ja: wie? Der folgende Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Durchsetzungsvermögen steigern und ihre Interessen und Ziele besser erreichen(mehr …)

Job & Psychologie

33 Psychotricks, die wirklich jeder kennen sollte

Psychotricks-Effekte-Psychologie


Sie fragen sich, wie Sie sofort das Vertrauen von Fremden gewinnen, kompetenter wirken, kreativer und produktiver werden, mehr Gehalt rausschlagen oder einfachen bekommen, was Sie wollen? Dann sollten Sie unbedingt die folgenden 33 Psychotricks kennen- und anwenden lernen. Denn beruflicher (und privater) Erfolg – das sind allenfalls zehn Prozent Leistung, dafür aber umso mehr Psychologie, Soziologie, Strategie und ein Schuss Travestie. Das wusste schon Henry Ford, Gründer des gleichnamigen Autoherstellers, der davon überzeugt war, dass Erfolg allein darin bestehe, genau jene Fähigkeiten zu haben, die im Moment gefragt sind… (mehr …)

Reputation & Branding

Employer Branding KMU: Wie kleine Unternehmen punkten

Gustavo Frazao by shutterstock.com


Employer Branding gehört für viele Unternehmen – zumindest theoretisch – zu den Aufgaben der Unternehmenskommunikation. Eine steig wachsende Zahl an Unternehmen hat erkannt, dass sich der Aufbau einer positiven Arbeitgebermarke nicht nur in mehr, sondern auch in qualitativ besseren Bewerbungen auswirken kann. KMU sehen zwar meist die Vorteile, tun sich bei der Umsetzung, auch angesichts geringerer Ressourcen, jedoch schwer. Doch auch sie können Employer Branding sinnvoll nutzen(mehr …)

Job & Psychologie

360 Grad Feedback: Die besten Tipps

Dooder/shutterstock.com

Das 360 Grad Feedback findet in der Personalentwicklung vieler Unternehmen Anwendung. Hinter dem Begriff versteckt sich eine Methode, Führungskräfte zu beurteilen und auf diese Weise deren Führungsqualitäten weiterzuentwickeln. Doch obwohl viele Arbeitnehmer Feedbackgespräche als regelmäßige Maßnahme der Personalentwicklung kennen, gehen die Meinungen zum 360 Grad Feedback weit auseinander. Unbestritten ist hingegen, dass die Bewertungsmethode richtig angewandt ein enormes Potenzial hat. Zu oft bleibt dieses allerdings aufgrund von mangelhafter Umsetzung ungenutzt. Aus diesem Grund haben wir die besten Tipps zum 360 Grad Feedback gesammelt und für Sie zusammengefasst… (mehr …)

Job & Psychologie

33 inspirierende Tweets von Albert Einstein

Bokic Bojan


Albert Einstein – Physiker, Nobelpreisträger, Twitterer. Nein, das soll kein verspäteter April-Scherz sein. Vielmehr haben wir mal in Einsteins Zitate-Schatztruhe gewühlt und festgestellt, dass er für den Microblogging-Dienst geradezu prädestiniert gewesen wäre. Hätte es Twitter seinerzeit schon gegeben, dann wären das 33 inspirierende Tweets von Albert Einstein. Achso: Welcher ist Ihr Favorit? (mehr …)

Studium & MBA

Ausbildung: Jobbörsen Übersicht

Syda Productions by shutterstock.com


Der Realschulabschluss oder das Abitur stehen an, die Ausbildung naht und eigentlich müsste die Suche nach einem Ausbildungsplatz ganz oben auf Ihrer Prioritätenliste stehen. Eigentlich. Doch vielleicht geht es Ihnen wie zahlreichen anderen jungen Menschen: Passende Ausbildungsstellen sind gar nicht so leicht zu finden. Die ersten Anlaufstellen für angehende Azubis sind meist die großen und bekannten Jobbörsen. Doch dort gehen Ausbildungsstellen gerne mal – trotz aller Filterfunktionen – in der Masse der Stellenausschreibungen unter. Unsere Übersicht der Jobbörsen für Ausbildungsstellen erleichtert Ihnen die Suche. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Abwesenheitsnotiz: So verabschieden sich Profis

Abwesenheitsnotiz-Beispiel-Tipps-Frau-Urlaub


Endlich Urlaub! Keine lästigen Anrufe, kein E-Mail-Terror mehr, nur noch abschalten, am Pool liegen und den Gedanken beim Verklären zusehen… Wäre da nicht die Erfindung des Abwesenheitsassistenten: Gegenüber Kollegen und Kunden anzukündigen, dass man im Urlaub ist und wie lange damit nicht erreichbar, gebietet schon die Höflichkeit. Allerdings lässt sich das so oder so sagen. Schadenfreude nach dem Motto: Ich hab Urlaub, ihr nicht – Ätsch! sollte in der Abwesenheitsnotiz jedenfalls nicht mitschwingen. Aber auch andere Schnoddrigkeiten kommen bei den Empfängern gar nicht gut an… (mehr …)

Job & Psychologie

Urlaubsvertretung planen: Ich bin dann mal weg

lenetstan/shutterstock.com

Auch wenn das Wetter sich noch nicht vollends danach aussieht, stehen die Sommerferien vor der Tür. Auch an den Arbeitsplätzen ist dies zu spüren, denn für immer mehr Kollegen rückt der lang ersehnte Urlaub in greifbare Nähe. Bevor Sie Ihren Schreibtisch aber für die nächsten Wochen räumen können, steht noch eine wichtige Aufgabe an: Sie müssen Ihre Urlaubsvertretung planen. Denn auch in Ihrer Abwesenheit geht das Geschäftsleben weiter. Kunden müssen betreut, Projekte abgeschlossen und Anträge bearbeitet werden. Die Organisation, wer diese Aufgaben während Ihres Urlaubs übernimmt, ist für den Ablauf unerlässlich. Nur so können Sie am letzten Arbeitstag vor dem Urlaub entspannt sagen Ich bin dann mal weg… (mehr …)

Social Media & Webtools

Berufseinstieg: Social Media Manager

wavebreakmedia by shutterstock.com


Social Media Manager – dieser Beruf, nach wie vor ohne offizielle Definition oder Berufsbeschreibung, zieht in den letzten Jahren immer mehr Studenten an. Naturgemäß steigt dadurch auch die Zahl der Studien- und Seminarangebote. Trotz schwankender Qualität bieten die meisten Bildungsträger eine ordentliche theoretische und fachliche Grundlage. Doch für den erfolgreichen Berufseinstieg, und die Arbeit, als Social Media Manager ist mehr nötig… (mehr …)

Karrierefragen

Karrierefrage: Zwei Bewerbungen ans gleiche Unternehmen?

Sergey Nivens/shutterstock.com

Manchmal kommt man bei der Jobsuche in die glückliche Situation, gleich mehrere Stellenangebote zu entdecken, die den eigenen Vorstellungen entsprechen. Das ist natürlich positiv, schließlich erhöht die Zahl der Bewerbungen auch die Chance auf eine Zusage. Aber wie verhält es sich, wenn Sie zwei Bewerbungen auf unterschiedliche Stellen ans das gleiche Unternehmen senden wollen? Worauf müssen Sie bei dieser Konstellation achten?

Diese interessante Frage wurde auf unserem Schwesterportal karrierefragen.de gestellt. Melden Sie sich doch gleich kostenlos an, werden Teil der Community und beantworten die Frage(mehr …)

Studium & MBA

Als Minderjähriger studieren: So geht’s

Monkey Business Images

Als Minderjähriger studieren – was nach einem Widerspruch in sich klingt, ist an deutschen Uni längst Realität. Die Zahl der U18-Fraktion an den Hochschulen jedenfalls steigt, das verkürzte Abitur und bessere Rahmenbedingungen machen es möglich. Was müssen Sie – oder Ihre Kinder – dabei beachten? Als Minderjähriger studieren: So geht’s. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Anleitung: So meistern Sie jedes Jobinterview

Adam Gregor/shutterstock.com

Den ersten Schritt in Richtung Ihres Traumberufs haben Sie bereits hinter sich gelassen: Ihr Lebenslauf und das Bewerbungsschreiben fanden beim zuständigen Personaler soviel Anklang, dass dieser Sie zum persönlichen Jobinterview eingeladen hat. Im ersten Moment wird dieser Triumph – aus gutem Grund – gefeiert. Danach folgt jedoch in vielen Fällen die große Unsicherheit. Was kommt auf mich zu? Wie bereite ich mich vor? Selbstverständlich ist ein Jobinterview eine individuelle Situation, die von Bewerber zu Bewerber unterschiedlich ablaufen kann. Dennoch gibt es einige Grundsätze, die sich positiv auf ein erfolgreiches Gespräch auswirken. Die wichtigsten dieser Punkte haben wir zusammengefasst. Eine Anleitung, wie Sie jedes Jobinterview meistern… (mehr …)

Job & Psychologie

4 positive Effekte des Alleinseins

Kseniia Perminova/shutterstock.com

Die meisten Menschen sind sich bei einer Frage einig: Alleinsein ist ätzend. Jemand, der die Abwesenheit von Gesellschaft gerne akzeptiert, wird gleich mit einer ganzen Reihe an negativ behafteten Vorurteilen verbunden: langweilig, unsozial, abweisend, oder sogar schlichtweg untypisch. Getreu dem Motto: Wie kann man das Alleinsein nur vorziehen, bleibt bei vielen nichts als Unverständnis. Dabei ist die Erklärung so simpel wie einleuchtend. Alleinsein kann gut tun. Sicher waren auch Sie schon einmal in der Situation, in der Sie niemanden sehen wollte und haben das Alleinsein genossen. Denn trotz des schlechten Rufs, hat das Alleinsein einige positive Effekte. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Jobwechsel nach Familienzeit: Tipps für Arbeitnehmer

Monkey Business Images/shutterstock.com


Die Eltern- und Familienzeit ist für viele Arbeitnehmer ein Weckruf oder zumindest Impuls zur Veränderung. Bei der Rückkehr in den Job stellen sie schnell fest, dass viele Rahmenbedingungen und Anforderungen, die vor der Familienzeit okay waren, jetzt zu Problemen werden. In so manchem Arbeitnehmer regt sich dann der Wunsch nach einem Jobwechsel. Der kann sinnvoll sein und gelingen – wenn er vorbereitet wird und aus den richtigen Gründen erfolgt… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Ausbildung ohne Schulabschluss: So geht’s

Julia Zakharova

Ausbildung ohne Schulabschluss: Wie soll das denn gehen? In der Tat können sich deutsche Personaler wohl keinen unattraktiveren Bewerber vorstellen als den verpeilten Hauptschulabbrecher ohne Abschlusszeugnis. Obwohl er oder sie auf die Lehrstelle vielleicht ganz gut passen würde. Aber was mache ich eigentlich als Bewerber in so einer Situation? Wie überzeuge ich die Betriebe, dass ich sehr wohl eine Chance verdient habe? Wie finde ich ohne Abschluss eine Lehrstelle? Karrierebibel zeigt Wege auf. (mehr …)

Job & Psychologie

Fragen vom Chef: Vorsicht Falle!

Ollyy/shutterstock.com

Dass Chefs ihren Mitarbeitern gerne auch einmal ein paar gemeine und tückische Fragen stellt, ist Ihnen bestimmt aus dem ein oder anderen Vorstellungsgespräch bekannt. Nicht umsonst haben Sie sich wochenlang auf jede Eventualität vorbereitet, haben sich schlagfertige Antworten zurecht gelegt und die gefährlichsten Fallstricke studiert. Die gute Nachricht: Sie haben das Interview gemeistert und den Job erhalten. Die schlechte ist aber, dass es auch im täglichen Berufsleben zu Fragen vom Chef kommen kann, die Sie in die Bredouille bringen können. Wir zeigen Ihnen, bei welchen Fragen eine Falle lauert und wie Sie auch auf schwierige Fragen professionell und elegant antworten… (mehr …)

Job & Psychologie

Karrieresünden: Diese begehen Frauen

KieferPix/shutterstock.com

In vielen Bereichen ist es leider immer noch so, dass Frauen es schwerer haben, als ihre männlichen Kollegen. Trotz ähnlicher oder besserer Ausbildung ist die Zahl auf dem Lohnzettel am Ende des Monats kleiner und auch in Vorständen sind Frauen weiterhin deutlich in der Minderheit. Zu Recht wird dies oft als ungerecht und diskriminierend angeprangert, schließlich sollten Frauen mit gleichen Qualifikationen auch die gleichen Chancen erhalten wie Männer. Aber leider machen Frauen auch einige Fehler, die ihnen das berufliche Leben erschweren können. Die gute Nachricht: Wenn Sie diese Karrieresünden kennen, können Sie sie umgehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Zielstrebigkeit: Ziele erreichen

Zielstrebig-Ziel-anvisieren-Sport


Man kann sich viel vornehmen und doch nichts davon erreichen. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein. Viel wichtiger aber ist, dass man überhaupt Ziele hat und diese verfolgt. “Ich weiß, was ich will!” Allein dieser Satz, also Zielstrebigkeit, verlängert laut einer aktuellen kanadischen Studie um den Psychologen Patrick Hill von der Carleton Universität das Leben um einige Jahre – und zwar unabhängig davon, welche Ziele eine(r) hat und wie diszipliniert er oder sie diese verfolgt… (mehr …)

Studium & MBA

Ausbildung Erzieher: Worauf Sie achten sollten

Robert Kneschke by shutterstock.com


Die Arbeit als Erzieher ist erfüllend, sinnvoll und zukunftssicher – sagen die einen. Die anderen verbinden mit dem Beruf lange Arbeitszeiten, hohe Belastung und schlechte Bezahlung. Doch trotz mancher Nachteile überwiegen für viele jungen Menschen die positiven Aspekte des Berufs. Wer sich für die Arbeit als Erzieher interessiert, steht schnell vor einer Frage: Worauf kommt es bei der Ausbildung zum Erzieher an? (mehr …)

Job & Psychologie

Change Management: Erfolgsfaktoren und Risiken

Tashatuvango/shutterstock.com

Moderne Unternehmen sehen sich immer schnelleren Veränderungen gegenüber. Wer erfolgreich werden oder weiterhin erfolgreich bleiben möchte, muss sich an die ständig wechselnden Anforderungen anpassen – und das in kurzer Zeit, damit gegenüber der Konkurrenz kein entscheidender Wettbewerbsnachteil entsteht. Hierfür brauchen Unternehmen in erster Linie ein funktionierendes Change Management. Was aber mit einem relativ einfachen Begriff beschrieben wird, ist in der Praxis äußerst kompliziert. Nicht umsonst geht ein Großteil aller Change Prozesse schief. Wir zeigen Ihnen, welche Faktoren und Risiken es zu beachten gilt, damit Veränderungen in Ihrem Unternehmen zum Erfolg werden… (mehr …)

Job & Psychologie

8 Angewohnheiten, die Sie erfolgreicher machen

Maglara/shutterstock.com

Erfolg ist nur in Ausnahmefällen ein plötzlich auftretendes Phänomen. In der Regel ist es ein lang andauernder Prozess, der mal schneller und mal langsamer voran schreitet. Großen Einfluss auf den Erfolg haben deshalb auch die Angewohnheiten, die wir uns im täglichen Berufs- aber auch Privatleben angeeignet haben. Das schlechte Angewohnheiten der Karriere im Weg stehen können, ist allgemein bekannt. Bleibt allerdings die Frage, welche Angewohnheiten sich besonders positiv auf den Erfolg auswirken. Wir haben uns ein wenig umgesehen und acht Angewohnheiten gesammelt, die Sie erfolgreicher machen können. (mehr …)

Job & Psychologie

Job-Rotation: Tipps für den Rollenwechsel

Konstantin Chagin

Job Rotation – das klingt nach munterem Bäumchen-wechsel-dich-Spiel, ist aber ein ernstzunehmendes Personalinstrument. Unternehmen stellen so ganz gerne Jungkräfte auf den Prüfstand, Mitarbeiter erweitern ihren Horizont – und mitunter ihre Perspektive. Vielleicht ist eine Job Rotation ja auch für Sie persönlich – oder Ihr Unternehmen – sinnvoll. Aber was ist das eigentlich? Wir erklären es Ihnen. (mehr …)

Social Media & Webtools

Social Media Einstieg: Was Sie wissen sollten

Rawpixel by shutterstock.com


Social Media werden von vielen, auch uns, heute als selbstverständlicher Bestandteil der Unternehmenskommunikation und des Personal Brandings beschrieben. Allein die Zahl der Ratgeber, Blogartikel, Videos, Workshops und Seminare zum Thema kann den Eindruck erwecken, dass Social Media völlig normal geworden sind. Doch ein Blick in die Praxis zeigt, dass das ganz und gar nicht der Fall ist. Studien zeigen, dass Deutschland nicht nur in der generellen Nutzung, sondern auch im Unternehmenseinsatz bei den Social Media international hinterherhinkt. Ein Grund: Der Start in die sozialen Netzwerke kann überwältigend wirken. Daher haben wir heute die wichtigsten Tipps für den Social Media Einstieg zusammengestellt… (mehr …)

Job & Psychologie

Behandeln Sie sich selbst gut genug?

GaudiLab/shutterstock.com

Wenn es in Job oder auch im Privatleben wieder einmal Stress gibt, eine Deadline die andere jagt, Überstunden anfallen und auch zu Hause einiges drunter und drüber geht, bleibt eine Person in der Regel zuerst auf der Strecke: Sie selbst. Die Prioritäten verschieben sich immer weiter, Anforderungen werden erfüllt, doch die eigenen Bedürfnisse kommen zu kurz. Dabei gilt gerade in beruflicher Hinsicht der Grundsatz: Wer langfristig Erfolg haben möchte, muss sich selbst gut behandeln. Aber ehrlich betrachtet, denken Sie, dass Sie immer gut mit sich umgehen? Wenn Ihnen diese 9 Anzeichen unbekannt vorkommen, sollten Sie daran etwas ändern… (mehr …)

Reputation & Branding

Offenheit im Job: Bitte weniger preisgeben

bikeriderlondon/shutterstock.com


Mit innerbetrieblichen Bekenntnissen ist es wie mit Medizin: Die Dosis macht das Gift. Ein bisschen Freimut, etwas Mitteilsamkeit, ein gesundes Maß an gegenseitigem Vertrauen ist eine feine Sache. Das verbessert das Betriebsklima und – glaubt man manchen Studien – kann sogar die Produktivität steigern. Zu viel Enthüllung aber, und die Leute sehen nur noch einen nackten Kaiser. Wie viel Offenheit im Job ist also tatsächlich sinnvoll? (mehr …)

Job & Psychologie

Rede Regeln: 7 Grundregeln für Keynotes

Keynote-Grundregeln-Tipps


Man kann über alles reden – nur nicht über 20 Minuten. Das amüsante Bonmot ist zwar ein wenig zugespitzt, bringt aber auf den Punkt, was viel zu viele Langzeit-Oratoren und Powerpoint-Präsentäter ignorieren: Eine gute Rede (neuerdings auch Keynote genannt) ist ein Exzerpt, kein Gelaber. Statt einem Spannungsbogen zu folgen, bleiben die Vorträge langweilig, inspirieren kaum und erinnern allenfalls an Frontalunterricht. Dabei gibt es ein paar simple Grundregeln für jede Keynote – die sieben goldenen Gesetze für eine richtig gute Rede… (mehr …)

Job & Psychologie

Wahrnehmungsstörung: Wir können nicht nicht wahrnehmen

Wahrnehmungsstörung-Test-Beispiel-Farben


Das mit dem Durchblick ist so eine Sache. Zwar nehmen wir nicht immer alles wahr. Wir sind aber auch nicht in der Lage, unsere Wahrnehmung daran zu hindern, immer so viel wie möglich wahrzunehmen. Oder in kurz: Unsere größte Wahrnehmungsstörung ist, wir können nicht nicht wahrnehmen. Aus der Hirnforschung weiß man inzwischen, dass unsere fünf Sinne (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen) das menschliche Gehirn in jeder Sekunde mit rund 11 Millionen Bits Informationen versorgen. Das entspricht rund 1,4 Megabyte – der Größe einer alten Floppy-Disk. Im gleichen Zeitraum verarbeitet unser Bewusstsein aber nur 40 bis 50 Bits. Der Rest, soweit er überhaupt verarbeitet werden kann, wandert ins Unterbewussstsein. Und bringt es dort mitunter kräftig durcheinander, was Sie gleich mal testen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Sie nicht danach fragen, was Sie wollen

Charaktere_die_ihr_unternehmen_zerstören_Beten_Bitten_Denken_Konzentrieren


Tatsächlich tun sich zahlreiche Menschen unglaublich schwer damit, für ihre Wünsche, Pläne und Ziele einzustehen. Oder etwas knapper ausgedrückt: danach zu fragen, was Sie wollen. Seien es flexiblere Arbeitszeiten, mehr Gehalt oder eine berufliche Veränderung – es fehlt die nötige Durchsetzungskraft. Scheinbar. Dahinter stecken aber meist vier klassische Gründe, warum wir uns nicht überwinden können, für uns selbst einzutreten und deshalb auch weniger erreichen, als wir könnten(mehr …)

Job & Psychologie

Brainstorming: Regeln, Methoden, Tipps

Brainstorming-Regeln-Gruppe-Team


Einfach hinsetzen, nachdenken und die Geistesblitze zählen: So einfach funktioniert Brainstorming leider nicht. Gute Ideen zu finden, ist oftmals harte Kopfarbeit, mehr Frust als Lust. Insbesondere in Meetings ist es oft so, dass sich die Teilnehmer keineswegs gegenseitig befruchten, sondern vielmehr behindern, blockieren und lähmen. Forscher um den Sozialpsychologen Wolfgang Stroebe von der Universität Utrecht kamen gar zu dem Ergebnis, dass Gruppen insgesamt weniger und auch weniger gute Ideen als Einzeldenker produzieren. Ein Grund dafür: Damit Brainstorming funktionieren kann, braucht der Freigeist trotzdem ein paar feste Regeln… (mehr …)

Social Media & Webtools

Mobile Video: Alle Tools, alle Apps

1000 Words / Shutterstock.com


Mobile Video, also die Videoproduktion mit Smartphones und Tablets, hat in den letzten Jahren einen gewaltigen Boom erlebt. Denn mit dem technischen Fortschritt hat auch die Qualität der verbauten Kameras zugenommen. In Kombination mit Zusatzequipment und immer besseren Apps sind Smartphones und Tablets heute nicht nur gute Kameras, sondern auch Schnitt- und Post-Produktion-Tools. Kurz gesagt: Mit mobile Video lassen sich viele Videoformate mit geringen Budget produzieren, auch für Unternehmen. Vorausgesetzt, Sie nutzen die passenden Tools und verfügen über das nötige Know How… (mehr …)