Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Bewerbung & Interview

Die 7 Todsünden der Jobsuche

Ollyy/shutterstock.com

Während der Jobsuche kann es schon einmal passieren, dass dem ein oder anderen Bewerber ein Fluch über die Lippen kommt. Das ist vielleicht nicht die feine englische Art, doch bei dem Druck, den viele Bewerber verspüren, durchaus nachvollziehbar. Doch es gibt auch einige Dinge, durch die eine Jobsuche zu einem wirklichen Höllentrip werden kann. In diesen Fällen hilft jedoch keine Reue, sondern Wissen und Arbeit, um etwas daran zu ändern. Die 7 Todsünden der Jobsuche… (mehr …)

Job & Psychologie

Was Schultern über uns verraten

Schulter-Körpersprache-Rücken


Wann immer es um die heimlichen Signale der Körpersprache geht, konzentrieren sich die meisten Artikel auf das Gesicht, die Augen, die Mimik und womöglich auch ein bisschen um die Gesten der Hände und den aufrechten Stand. Über die Schultern liest man dabei so gut wie nie etwas. Zu Unrecht: Schultern lügen nicht – und sie sind ein so dominanter Körperteil, dass sie sich nicht verstecken lassen. Hände kann man hinter den Rücken halten, die Mimik trainieren. Aber die Schultern? Womöglich erinnern Sie sich daran, was Mutti immer geraten hat: „Sitz nicht so krumm, setz dich aufrecht hin: Brust raus, Schultern gerade!“ Mutti wusste mehr, als sie vielleicht ahnte… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung: Falsche Angaben, Lügen und die Folgen

Falsche-Angaben-Bewerbung-Lügen


Es kommt öfter vor, als viele meinen: Mehr als jeder dritte Bewerber macht falsche Angaben im Lebenslauf oder im Anschreiben. Die meisten lügen in der Bewerbung bei Angaben zum früheren Job, den Erfahrungen und Erfolgen. Andere frisieren die Bewerbung bei Praktika, Sprachkenntnissen, Bildungsabschlüssen oder gar Abschluss- und Arbeitszeugnissen. Riesenfehler! Fliegt der Schwindel auf, steht nicht nur die Karriere sondern auch der Arbeitsplatz auf dem Spiel. Falschangaben in den Bewerbungsunterlagen und Lebenslaufkosmetik können zur fristlosen Kündigung führen – auch noch Jahre nach der Probezeit… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung Aufzählung: Mit Bulletpoints punkten

Bewerbung-Bulletpoints-Mann-Laptop-Bahn


Übersichtlich, kurz und auf den Punkt – was für Artikel gilt, trifft auch auf Bewerbungen zu, vor allem das Anschreiben. Angenommen, dieser Artikel wäre eine Bewerbung. Beobachten Sie sich einmal dabei, wie Sie ihn lesen: Zeile für Zeile, Wort für Wort – oder überfliegen (vulgo: scannen) Sie den Artikel nicht erst einmal, um abzuschätzen, was Sie hier finden und ob es zu dem passt, wonach Sie suchen?

Personaler verhalten sich nicht anders: Bei der Menge an Bewerbungsunterlagen, die sie erhalten, bleibt ihnen auch kaum eine andere Wahl. Studien zeigen: Für die erste Auswahl nehmen sich die Entscheider pro Bewerbung kaum mehr als zwei bis drei Minuten Zeit. Lange Textabsätze haben dabei kaum eine Chance. Der Trick: Verwenden Sie mehr Aufzählungen und sogenannte Bulletpoints, um Ihr Anschreiben und den Lebenslauf zu gliedern und strukturieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Jobwechsel: Ja oder Nein?

alphaspirit/shutterstock.com


Einen Job wechselt man nicht mal eben so. Die Entscheidung hat weit reichende Konsequenzen für den weiteren Verlauf Ihrer Karriere und damit für Ihr ganzes Leben. Ein solcher Schritt will gut überlegt sein. Denn wechseln Sie zu oft, werden Sie zum Jobhopper gestempelt. Und dann möchte keine Firma Sie einstellen aus Sorge, Sie würden auch hier nur kurze Zeit verweilen. Bleiben Sie hingegen einer Firma treu und weist Ihr Lebenslauf deshalb nur wenige Wechsel auf, dann gelten Sie als unflexibel und werden ebenfalls nicht eingestellt. (mehr …)

Reputation & Branding

Bewerber finden: Wie Unternehmen Fachkräfte anziehen

Pressmaster/shutterstock.com


„Bewerber suchen ist nicht schwer, sie zu finden jedoch sehr.“ – Diese Abwandlung des bekannte Reimes bringt die Situation und Erfahrung vieler Unternehmen recht gut zum Ausdruck. An Aktivitäten mangelt es beim Thema Mitarbeitersuche meist nicht, doch ob diese die zu den gewünschten Ergebnissen führen und qualifizierte Fachkräfte erreichen, steht auf einem anderen Blatt. Unternehmen, die trotz aktiver Suche nicht fündig werden, sollten einen Schritt zurücktreten, ihrer aktuelle Strategie kritisch hinterfragen und prüfen, wo ihre Wunschmitarbeiter tatsächlich unterwegs sind. Das allein reicht jedoch nicht. Unternehmen sollten Fachkräfte nicht nur ansprechen, sondern auch anziehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgsclub: Was Sie von Bayern München lernen können

prochasson frederic


Deutschlands Vorzeigeverein: Der FC Bayern München feiert heute seinen 115. Geburtstag. Das ist auch für uns ein Grund, mal genauer hinzuschauen. Was macht dieses Gebilde aus dem Fußball-Kosmos so einzigartig? Können wir womöglich etwas von ihm lernen? Ja, können wir. Doch, wirklich. Jetzt hören Sie doch erst mal zu. Hier sind die Argumente: Diese Lektionen erteilt uns der FC Bayern München. (mehr …)

Job & Psychologie

Jobchancen: Attraktivster Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg

kurhan/shutterstock.com

Befinden Sie sich gerade auf Jobsuche und fragen sich, warum es mit dem neuen Job einfach nicht so richtig klappen will? Dann könnte es vielleicht an Ihrem Wohnort liegen. Eine aktuelle Arbeitsmarktstudie zeigt, dass Bewerber in Baden-Württemberg die besten Chancen haben. Doch auch in anderen Bundesländern bietet der Arbeitsmarkt gute Chancen… (mehr …)

Job & Psychologie

Pause machen: Warum Pausen wichtig sind

Gelassenheit-Meditation


Entspannung kann so einfach sein – in Werbespots. Im Alltag sieht das anders aus. Für nicht gerade wenige Menschen ist Entspannen harte Arbeit. Zu hoch liegt der Stresspegel, zu viele Termine drängen sich zu dicht aneinander. Laut einer Umfrage der Gewerkschaft Verdi arbeitet jeder zehnte Arbeitnehmer durch. An Pause machen ist da kaum zu denken. Fehler! Denken Sie trotzdem daran: Der Mensch ist keine Maschine. Wer immer nur Vollgas gibt, riskiert den Totalschaden. Darüber hinaus hat das Pause machen viele positive Effekt, die kaum eine(r) kennt… (mehr …)

Studium & MBA

Praxisanteil im Studium: Tipps für Studenten

Goodluz/Shutterstock.com


Der Ruf nach mehr Praxis im Studium wird in den letzten Monaten immer lauter. Studenten der verschiedensten Fachrichtungen fordern vor allem von Universitäten und Fachhochschulen höhere Praxisanteile, um so ihre Berufs- und Bewerbungschancen zu erhöhen. Doch Bildungseinrichtungen können – und wollen – auf diese Forderung nur langsam reagieren. Wer den Praxisanteil im Studium erhöhen will, sollte als Student selbst aktiv werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Fehlverhalten am Arbeitsplatz: Und jetzt?

Ollyy/shutterstock.com

Am Arbeitsplatz bekommt man so einiges mit – leider nicht immer nur Positives. Denn es kann auch schon einmal vorkommen, dass Sie unfreiwillig Zeuge eines Fehlverhalten am Arbeitsplatz werden. Dieses kann von einem kleinen Patzer bis hin zu einer ausgewachsenen Straftat reichen. Aber was tun? Welche Fehlverhalten häufig vorkommen, welche Strafen die Betroffenen erwarten und wie Sie sich verhalten sollten, wenn Sie ein Fehlverhalten bemerken… (mehr …)

Studium & MBA

Bildungsurlaub: Antrag und Anerkennung

Luna Vandoorne / shutterstock.com


Sonne, blauer Himmel, Strand und das weite Meer – so oder so ähnlich stellen sich viele Arbeitnehmer ihren Urlaub vermutlich vor. Der Bildungsurlaub hat mit diesem Südsee-Idyll jedoch nur am Rande zu tun. Sicher, auch im Bildungsurlaub können Sie andere Länder kennenlernen, doch der Schwerpunkt liegt hier auf dem Wort Bildung. Denn der Bildungsurlaub bietet Arbeitnehmern die Möglichkeit, sich weiterzubilden und die eigene Wissensbasis auszubauen – wenn beim Antrag alles klappt… (mehr …)

Studium & MBA

MBA Checkliste: 50 Kriterien für die Studienwahl

MBA_finanzierung_spruchbild

Der Master of Business Administration – kurz MBA – hat sich nach anfänglichem Widerstand deutscher Unternehmen und Bildungsträger auch in Deutschland als anerkannter Abschluss etabliert. Doch die wachsende Akzeptanz des MBA-Abschlusses zieht leider auch schwarze Schafe an und nicht hinter jedem MBA-Label steht auch ein echter MBA-Studiengang. Als angehender Student sollten Sie daher genau hinschauen. Informationen zu Akkreditierung, Bewerbung, Kosten sowie Kriterien, die Ihnen bei der Wahl des richtigen Studiengangs helfen… (mehr …)

Job & Psychologie

Erledigt! Wie ein kleines Wort motivieren kann

Ollyy/shutterstock.com

Der Arbeitstag neigt sich dem Ende entgegen und sicherlich haben Sie heute wieder einige Aufgaben abgeschlossen. Und welcher Moment ist der Beste? Richtig! Genau der, in dem Sie dem Kunden, dem Chef oder Ihren Kollegen mitteilen, dass das Projekt erledigt ist. Ein einfaches Wort, in dem jedoch sehr viel Energie und Motivation steckt. Wie Sie von dem Wort „erledigt“ profitieren und warum Sie es viel öfter benutzen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Management: Optimisten führen besser

Zurijeta/shutterstock.com

Winston Churchill sagte „Ein Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit. Ein Pessimist sieht eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit“ und trifft damit sehr präzise den Unterschied zwischen beiden Einstellungen. Und dieser Unterschied spiegelt sich nicht nur im Privatleben, sondern auch im Beruf wider. Wo Pessimisten nur Probleme sehen, öffnen sich für einen Optimisten Chancen und Möglichkeiten. Kein Wunder also, dass sich auch in der Führungsqualität große Unterschiede auftun. Was einen wirklichen Optimisten ausmacht und wieso Optimisten besser führen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Ich bin beschäftigt: Warum der Satz schadet

Ollyy/shutterstock.com

Es gibt immer eine Aufgabe, an der Sie gerade arbeiten, auf der To-Do Liste ist kein Ende in Sicht und Zeit für Pausen bleibt nur in Ausnahmefällen – das klingt im ersten Moment nach einem sehr produktiven Arbeitstag. Doch ist beschäftigt sein wirklich gleichbedeutend mit produktiv sein? Ihr Vorgesetzter findet es wahrscheinlich vorbildlich, dass Sie immer etwas zu tun haben, doch es kann sich sogar negativ auswirken. Warum es Ihnen schaden kann, immer beschäftigt zu sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Mit dem Rad zur Arbeit: Pro und Contra

Monkey Business Images

Mit dem Rad zur Arbeit: Die einen praktizieren es schon ewig, die anderen nehmen es sich seit Jahren fest vor – um letztlich doch wieder mit dem Mittelklassewagen vorzufahren. Bevor der fahrradfreundliche Frühling anbricht, wollen wir einmal die wichtigsten Argumente durchgehen. Was spricht für das Zweirad, was dagegen, was sollte ich bedenken? Für und wider das Fahrrad: Bitte wägen Sie ab. (mehr …)

Job & Psychologie

Das TINA- versus TATA-Prinzip

Tina-Prinzip-Totschlagargument


Auf so ziemlich jeder Gedankenautobahn trifft man irgendwann auf einen ebenso schwerfälligen wie manövrierunfähigen Bulldozer mit einer Frau am Steuer, sie heißt: TINA. TINA besitzt den geistigen Horizont eines Wurzelwichts, aber das Auftreten von Rübezahl. Mangelnde Weitsicht und mentale Erstarrung macht sie mit viel Verve und noch größerer Vehemenz wieder wett. Sie ist sicher nicht ganz dumm, aber sie neigt zu Denkblockaden und Verkehrsbehinderungen – insbesondere dann, wenn Herannahende signalisieren, einen Überholvorgang einleiten zu wollen… (mehr …)

Job & Psychologie

Lehrer Burnout: Wie Sie ihn verhindern

Evgeny Vorobiev

Lehrer und Burnout: Diese Begriffskombination erscheint dem Außenstehenden schon fast unnatürlich natürlich. Wie kommt es, dass so viele Pädagogen offenbar überlastet, überfordert, ausgebrannt und ausgelaugt sind? Schon werden Stimmen laut, die professionelle Trainingsprogramme und Hotlines fordern, um den Lehrer-Burnout zu verhindern. Vielleicht sollte man aber mit dem Stressabbau einfach eine Stufe weiter unten anfangen. Wir haben uns einmal bei Experten umgehört und einfache, praktikable Tipps gesammelt: Das können Lehrer im Schulalltag tun, um Stress zu reduzieren. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Online Reputation: Positionierung für Bewerber

Sergey Nivens / shutterstock.com


Ein überzeugendes Anschreiben, ein ansprechender Lebenslauf und eine hervorragende Bewerbungsmappe sind wichtig, reichen in vielen Branchen ab einem gewissen Level jedoch nicht mehr aus, um sich einen Job zu sichern. Neben dem offensichtlich notwendigen Vitamin B spielen auch eine gut aufgebaute Reputation und klare Positionierung eine zunehmend wichtigere Rolle. Vor allem die Online Reputation wird für Bewerber immer wichtiger… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung am Telefon: Sie wissen, es ist gut gelaufen, wenn…

Ollyy/shutterstock.com

Sie haben bei Ihrer Jobsuche eine passende Stelle gefunden und wollen dem Unternehmen Ihr Interesse direkt persönlich am Telefon mitteilen? Schöne Idee, denn durch den vorherigen Kontakt heben Sie sich von der breiten Masse der schriftlichen Bewerbungen ab. Und vielleicht ergibt sich sogar direkt die Möglichkeit eines telefonisches Vorstellungegesprächs. Doch bleibt noch die Frage zu beantworten, was Sie bei Ihrer telefonischen Bewerbung erwartet. Womit Sie am Telefon rechnen müssen und woran Sie erkennen, dass es gut gelaufen ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Motivation im Job: Wie Arbeitnehmer sie erhalten

Franck Boston / shutterstock.com


Motivation im Job – für manchen Arbeitnehmer fast schon ein Fremdwort. Und wirklich nötig ist Motivation auf den ersten Blick in den meisten Jobs nicht, denn die Aufgaben lassen sich auch mit Dienst nach Vorschrift erledigen. Dennoch sollten Arbeitnehmer bewusst und aktiv daran arbeiten, ihre Motivation zu erhalten. Denn die Motivation im Job bringt nicht nur bessere Ergebnisse, sondern erhöht vor allem die Lebensqualität der Arbeitnehmer(mehr …)

Job & Psychologie

Fastenzeit: Worauf es sich zu verzichten lohnt

Ollyy/shutterstock.com

Die Karnevalstage sind vorbei und seit Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen. Dabei geht es mittlerweile nicht mehr nur um den reinen Verzicht auf Nahrung. Viele Menschen nutzen die Zeit, um sich Ihre Gewohnheiten vor Augen zu führen, diese zu hinterfragen und gegebenenfalls etwas daran zu ändern. Warum die Deutschen bereit sind sich einzuschränken und sieben Dinge, auf die es sich zu verzichten lohnt. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Berufstätige Eltern: In diesen Städten haben Sie’s leichter

Pressmaster

Berufstätige Eltern müssen Familie und Job unter einen Hut kriegen. Das ist generell nicht immer leicht, in manchen Städten und Regionen aber noch weitaus schwerer als in anderen. Neue Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, wie gut die einzelnen Städte und Regionen in Deutschland den Bedarf an Betreuungsplätzen abdecken – und dass es noch immer gigantisch große regionale Unterschiede gibt. Wir sagen Ihnen, wo die Situation für berufstätige Eltern vergleichsweise gut und wo sie noch immer miserabel ist. (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolg: Macht häufiges Reisen erfolgreicher?

Peshkova/shutterstock.com

Ein verlängertes Wochenende auf Städtereise, zwei Wochen lang ein Land erkunden oder sogar eine Weltreise über mehrere Monate? Unabhängig ob innerhalb Europas, nach Amerika oder Asien: Reisen macht Spaß! Das allein wäre natürlich bereits Grund genug, sich regelmäßig in ferne Länder zu begeben. Doch bringt häufiges Reisen auch mehr Erfolg? Unsere Antwort: Ja! Welche Eigenschaften Sie durchs Reisen erwerben und wie diese Ihre Karriere voranbringen können(mehr …)

Job & Psychologie

Vitamin B: Wie wichtig ist es im Job?

VitaminB-Beziehungen-Netzwerk


Es gibt viele Arten, wie man Karriere machen kann. Hartnäckigkeit und Disziplin gehören definitiv dazu. Drehbuchautor und Hollywood-Legende Woody Allen befand sogar, dass Dabeisein schon 80 Prozent des Erfolgs ausmachen. Allen neigt allerdings zum Exaltierten, worunter seine Glaubwürdigkeit ein wenig leidet. In einem Punkt aber sind sich alle einig: Vitamin B, also B wie Beziehungen, sind bei der Bewerbung wie auch bei der Beförderung unumgänglich… (mehr …)

Job & Psychologie

Abwarten können: Eine passive Erfolgsstrategie

Abwarten-Entspannen-Zurücklehnen


Manchmal ist das Beste, das man tun kann, genau das Gegenteil dessen, was man tun möchte. Lassen Sie mich das an einem Beispiel verdeutlichen: Viele begabte und sonst rationale Menschen werden unter Druck emotional, hektisch und starten das, was jetzt am gefährlichsten ist – Aktionismus. Dabei wäre Abwarten viel klüger. Zugegeben, manche Probleme ertragen keinen Aufschub. Sie müssen jetzt, hier, sofort gelöst werden. In allen anderen Fällen aber sind Ad-hoc-Entscheidungen und die eigene Ungeduld der größte Feind. So entstehen nur noch mehr Druck und oft nachhaltige Fehler… (mehr …)

Job & Psychologie

Gelassenheit lernen: Nur die Ruhe!

Gelassenheit-im-Job-Gelassenheitsformel


Es gibt viele Gründe (im Büro) aus der Haut zu fahren. Die Folgen sind allerdings weniger gut: Verspannung, Verwirrung, Kontrollverlust, Frustration. Ordentlich Dampf abzulassen, bringt zwar kurzfristig Erleichterung und baut Magengeschwüren vor. Besser aber ist, der Ärger erst gar nicht hochkochen zu lassen – oder kurz: gelassener zu werden. „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“, sinnierte einst Balu, der Bär aus dem Dschungelbuch. Und er hat Recht: Gelassenheit ist die neue Gemütlichkeit… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Young Professionals: Tipps für den Berufsstart

Pressmaster / shutterstock.com


Jung, hochqualifiziert, motiviert, ehrgeizig und… mehr oder weniger erfolgreich. So könnte die etwas zugespitzte Beschreibung der viel gerühmten Young Professionals aussehen. Die frisch gebackenen Fachkräfte stellen neue, teilweise hohe Ansprüche an potenzielle Arbeitgeber, bringen ihrerseits jedoch auch frischen Wind und neue Ideen in Unternehmen ein. Young Professionals stehen theoretisch zahlreiche Optionen und Berufswege offen, die es praktisch jedoch auch zu nutzen gilt. Mit Strategie und Engagement ist das jedoch definitiv möglich… (mehr …)

Job & Psychologie

Oscar Verleihung: 10 Filmcharaktere, die tolle Kollegen wären

Featureflash / Shutterstock.com

Oscar-Verleihung voraus: Am Sonntag werden zum 87. Mal die wichtigsten Filmpreise der Welt verliehen. Erinnern Sie sich eigentlich noch an die Leinwand-Helden, mit denen Sie als Kind gerne mal für einen Tag getauscht oder denen Sie im realen Leben liebend gerne nachgeeifert hätten? Bestimmt tun Sie das. Aber haben Sie sich auch schon mal überlegt, mit welchem Filmcharakter Sie sich im Büro gut verstehen würden? Wer ein richtig toller Kollege wär? Nein? Wir jetzt schon. Karrierebibel proudly presents: 10 Charaktere der Filmgeschichte, die richtig tolle Kollegen wären. (mehr …)

Job & Psychologie

Reichtum: Die ersten 10 Berufsjahre entscheiden

Reichtum-10-Berufsjahre


Die ersten zehn Berufsjahre sind die entscheidenden – und zwar für Ihren späteren Reichtum. In dieser vergleichsweise kurzen Zeit entscheidet sich, wer später das große Geld verdient und wer nicht. Ab 40 Jahren jedenfalls tut sich in Sachen Gehalt nicht mehr allzu viel. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Ökonomen um Fatih Guvenen der Landesbank des Bundesstaates New York, die dazu die Lebenseinkommen zahlreicher Amerikaner zwischen 1978 und 2010 verglichen… (mehr …)

Job & Psychologie

10 Einstellungen, die glückliche Menschen gemeinsam haben

Ollyy/shutterstock.com


Glück ist für jeden Menschen einzigartig, doch eins verbindet alle Menschen: Jeder strebt auf seine Art und Weise nach Glück. Aufgrund dieser Individualität erweist es sich oft als schwierig, Ratschläge zu geben, die anderen Menschen zu ihrem Glück verhelfen sollen. Doch es gibt auch einige Gemeinsamkeiten: Zehn Einstellungen glücklicher Menschen… (mehr …)

Job & Psychologie

HBDI Profil: Tipps zur Potenzialdiagnose

Ollyy/shutterstock.com

Jeder Mensch denkt anders. Das scheint auf den ersten Blick sehr offensichtlich, doch aus diesem Wissen lassen sich wichtige Einsichten über die eigenen Potenziale gewinnen. Das sogenannte Herrmann Brain Dominance Instrument (kurz: HBDI) zielt genau auf diesen Punkt ab. Mit Hilfe eines umfangreichen Fragebogens werden die Ausprägungen verschiedener Denkstilpräferenzen ermittelt. Auf dieser Grundlage ist es anschließend möglich, Aussagen über Talente, Fähigkeiten und Potenziale zu treffen. Wie das HBDI funktioniert und wie es Ihnen nutzen kann… (mehr …)

Studium & MBA

Studenten Mindestlohn: Was müssen Arbeitgeber zahlen?

Studenten-Sparen-Tipps


Der 1. Januar 2015 hat nicht nur das neue Jahr, sondern auch den gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro eingeläutet. Dieser gilt auch für Minijobs und – mit Einschränkungen – Praktika. Jobs und Beschäftigungsverhältnisse, die auch für Studenten interessant und relevant sind. Wie bei Gesetzen üblich gibt es jedoch einige Ausnahmen und Sonderregelungen. Wir zeigen, womit Studenten und Arbeitgeber rechnen müssen… (mehr …)

Job & Psychologie

Trainee: Stellen für Nachwuchskräfte

racorn / shutterstock.com


Warum nicht den Berufseinstieg als Trainee wählen? Gerade Hochschulabsolventen bieten Trainee-Programme eine aussichtsreiche Alternative zum Direkteinstieg oder zunehmend befristeten Stellen. Die in mehreren Stufen vermittelten Fähigkeiten und Kenntnissen bereiten die Absolventen bestens auf die Arbeit und Verantwortung als Fach- oder Führungskraft vor. Überdies vermitteln sie umfangreiche Einblicke in das Unternehmen, seine Marken und Kultur. Der Begriff „Trainee“ ist allerdings nicht geschützt, sodass einige Arbeitgeber unter dem Decknamen leider auch schlecht bezahlte Jobs ohne Karriereperspektive anbieten. Im folgenden Dossier erfahren Sie, worauf Sie bei der Auswahl von Trainee-Stellen achten müssen, wie Sie sich bewerben und welches Gehalt Trainees erwartet… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Jobsuche Tipps: Den perfekten Job finden

Mila Supinskaya/shutterstock.com

Schnauze voll? Der Job macht längst keinen Spaß mehr, der Chef spielt auf den Nerven La Paloma und die einzige Herausforderung besteht darin, die Kollegen nicht mit dem wachsenden Frust anzustecken. Alles klassische Symptome für Menschen, die den Job am liebsten schon gestern kündigen würden. Den Job zu quittieren, ist zwar eine Option – aber keine, die man spontan und schon gar nicht voreilig treffen sollte. Erst recht nicht, wenn man frustriert, aufgewühlt und (noch) orientierungslos ist. Womöglich sind Sie – wie die meisten – aber auch auf Ihr Gehalt angewiesen. Nicht wenige entscheiden sich dann – trotz Grummeln im Bauch – statt für den Jobwechsel für die Vogel-Strauß-Strategie: Kopf in den Sand, abwarten und auf ein besseres Jobangebot hoffen… Fatal! Warum Sie stattdessen handeln sollten und Tipps, wie Ihre Jobsuche in drei Schritten gelingt… (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitskollegen: 7 Tipps, Freunde im Job zu finden

Pressmaster/shutterstock.com

Jeden Tag verbringen Sie im Büro mindestens acht Stunden mit Ihren Arbeitskollegen – da ist eine gute Atmosphäre im Team ein entscheidender Faktor für die Zufriedenheit mit dem eigenen Job. Niemand möchte sich den ganzen Tag unwohl fühlen, in der Mittagspause alleine bleiben und das Gefühl haben, von der Gruppe ausgeschlossen zu werden. Manche Menschen finden sehr schnell Anschluss an ihr Umfeld, anderen fällt es dagegen sehr schwer. Doch mit diesen 7 Tipps wird es Ihnen leichter fallen, Freunde im Job zu finden… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Headhunter Panne: Wenn die Bewerbung beim Chef landet

Peshkova/shutterstock.com


Sagen wir es, wie es ist: In der Zunft der Headhunter tummeln sich leider auch unzählige schwarze Schafe, unseriöse Kopfjäger und honorarschindende Outplacement-Experten. Gut beraten ist, wer solche Berater meidet. Allerdings hört und sieht man es den Personalberatern eben nicht immer auf Anhieb an, wie gut und seriös diese arbeiten. Und so kann es im ungünstigsten Fall sogar dazu kommen, dass die eigene Bewerbung über Umwege beim noch aktuellen Chef landet – oder zumindest die Information, dass man sich gerade auf dem Arbeitsmarkt aktiv umhört. Peinlich. Aber was kann man dann noch tun? (mehr …)

Job & Psychologie

Startup Jobs: Was Bewerber wissen sollten

Lee Torrens/shutterstock.com

Dass Startups einen enormen Erfolg erleben können, ist nicht zuletzt durch Beispiele wie Facebook oder Twitter bekannt. Doch wie immer steht vor dem Erfolg eine Menge Arbeit. Jedes Unternehmen fängt einmal klein an und braucht Mitarbeiter für die täglich anfallenden Aufgaben. Bewerber sollten jedoch nicht der falschen Auffassung glauben schenken, dass eine Bewerbung für ein Startup mit der für ein etabliertes Unternehmen gleichzusetzen wäre. Was Startup Bewerber wissen sollten sowie Vor- und Nachteile der Arbeit in einem neuen Unternehmen… (mehr …)

Job & Psychologie

Beraterguide A-Z: Wer Ihnen wann weiterhilft

Pressmaster / shutterstock.com


„Der Berater hat ja nur meine Bewerbung optimiert“, sagt der eine. Der andere meckert: „Es gab ja gar keine konkreten Tipps, welcher Job zu mir passt.“ Immer wieder höre ich solche Kritik. Der Markt im Bereich der Karriere- und Berufsberatung ist intransparent. Was Dienstleister genau anbieten, erschließt sich dem Laien oft schon aufgrund der verwirrenden Berufsbezeichnungen nicht. Bringen wir etwas Licht ins Dunkel… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Kündigung vorbereiten: Das sollten Arbeitnehmer beachten

KieferPix / shutterstock.com


Perspektive im Unternehmen, Veränderungen im privaten Bereich oder das hervorragende Angebot eines anderen Arbeitgebers – die möglichen Gründe für eine Kündigung sind vielfältig und zahlreich. Haben Sie die Entscheidung erst einmal getroffen, sollten Sie Ihre Kündigung aktiv vorbereiten. Eine gute Vorbereitung entscheidet mit darüber, ob Sie das Unternehmen im Guten verlassen oder nicht. Und ganz nebenbei schaffen Sie damit auch die Grundlage für spätere Bewerbungen. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Easy Job: Arbeitgeber, die es Bewerbern leicht machen

Minerva Studio

Sorry, wir müssen Sie direkt wieder enttäuschen: Kein Arbeitgeber macht es Bewerbern wirklich leicht. Im Gegenteil, immer mehr Unternehmen führen ihre Kandidaten zuerst in ein verworrenes, nervenraubendes Online-Formular und lehnen Bewerbungen, die über andere Kanäle eintrudeln, kategorisch ab. Aber: Immer mehr Unternehmen erkennen auch, dass der Online-Formulierungsprozess ein Abtörner ist – und versuchen zumindest, ihn nutzerfreundlicher zu gestalten. Eine aktuelle Auswertung präsentiert 30 Arbeitgeber, die das schon ganz gut hinkriegen. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Lebenslauf Design: Tipps für die kreative Bewerbung

Lebenslauf-Design-Bildschirm-Mann


Formal korrekt, fehlerfrei und höflich formuliert – so oder so ähnlich sieht eine ordentliche Bewerbung heutzutage aus. Das Problem dabei: Dieses Wissen haben auch Ihre Konkurrenten um die begehrte Stelle. Wer sich also von der Masse der Bewerber abheben will, gibt sich damit nicht zufrieden, sondern entwickelt seinen eigenen Bewerbungsstil. Immerhin lassen sich mit Design, Layout und sprachlichem Stil mehrere Facetten kreativ gestalten. Bei Bewerbungen ist Kreativität jedoch ein zweischneidiges Schwert: Während das Interesse mancher Personaler dadurch geweckt wird, beurteilen andere solche Bewerbungen als unseriös. Wann eine kreative Bewerbung erfolgsversprechend ist und Tipps, wie Sie diese richtig umsetzen… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Jobwechsel Timing: Den richtigen Zeitpunkt finden

PathDoc / shutterstock.com


Sie planen einen Jobwechsel und wollen den nächsten Schritt in Ihrer Karriere gehen? Dann haben Sie vermutlich zahlreiche Faktoren und Variablen im Blick. Ein Aspekt könnte dabei ein wenig untergehen: Das Timing Ihres Jobwechsels. Für Ihre Erfolgsaussichten ist es jedoch entscheidend – und hängt von deutlich mehr Faktoren ab, als es auf den ersten Blick scheinen mag… (mehr …)

Job & Psychologie

Work-Life-Balance: 5 Antithesen

Deborah Kolb


Die Suche nach der Work-Life-Balance hat sich längst zur Manie entwickelt. Viele jagen dem allseits perfekten Ausgleich von Arbeit und Leben hinterher, obwohl schon der Begriff eine Mogelpackung ist, die uns zwei Extrempole suggeriert, die so gar nicht existieren: Wer arbeitet, lebt – da gibt es keinen Gegensatz. Leben und Arbeit können wunderbar symbiotisch miteinander verbunden sein, einander stärken und befruchten. Tatsächlich kann der Bürokaffee am Montagmorgen nach einem aufreibenden Familienwochenende genauso entspannend sein, wie das Feierabendbierchen auf der Terrasse. Wer meint, er arbeite nur um seinen Lebensunterhalt zu sichern, sitzt einem gefährlichen Irrglauben auf. Wie psychologische Studien zeigen, braucht der Mensch seine Arbeit, um glücklich zu sein… (mehr …)

Studium & MBA

Uniwahl: So wählen Sie die richtige Uni aus

bikeriderlondon

Unis zur Auswahl: Für Abiturienten ist die Endlos-Liste deutscher Universitäten kaum zu überblicken. Und jede einzelne ist anders, hat ein eigenes Innenleben, eigene Regeln. Aber nach welchen Kriterien wähle ich die richtige Uni aus? Wonach gehe ich, um meine weiteren Karriere-Chancen zu erhöhen und andererseits ein angenehmes Studentenleben führen zu können? Wir sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrer Uniwahl achten sollten. (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolg: 15 beeindruckende Eigenschaften

Ollyy/shutterstock.com

Im beruflichen Leben werden Sie viele verschiedene Persönlichkeiten kennenlernen: die Kollegen oder Vorgesetzten im eigenen Büro, diverse Kunden in Meetings oder Mitarbeiter der gleichen Branche auf einem Networking-Event. Viele davon verschwinden in der großen Masse, doch einige schaffen es zu beeindrucken und einen lang anhaltenden Eindruck zu hinterlassen. Aber woran liegt das? 15 Eigenschaften, die beeindrucken… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbungstipps für Ältere: So bekommen Sie den Job

dotshock/shutterstock.com


Jung, dynamisch, lernwillig, formbar. So stellen sich Arbeitgeber den idealen Mitarbeiter vor. Mit der Einführung des AGG, des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes, dürfen sie es zwar so nicht mehr formulieren, weil das diskriminierend wäre. Doch die Wahrheit ist: Es gibt sie nach wie vor – die Altersdiskriminierung auf dem Arbeitsmarkt. Entsprechend schwer haben es Ältere mit der Bewerbung, ab 50plus sinken die Jobchancen sogar rapide… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Zeugnis: Formel bei Entlassung oder Aufhebungsvertrag

Pressmaster


Die Beendigungsformel im Zeugnis gibt an, wann und wie das Arbeitsverhältnis beendet wurde. Haben Sie selbst Ihren Hut genommen? Kein Problem, dann heißt es: Sie verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Was aber, wenn es der Arbeitgeber war, der Tschüss gesagt hat? Mit welchen Formulierungen können Sie dann vermeiden, dass der Zeugnisleser aus dieser Tatsache negative Schlüsse zieht? Dass er eventuell annimmt, Sie seien der Aufgabe nicht gewachsen gewesen oder hätten sich etwas zuschulden kommen lassen? (mehr …)

Bewerbung & Interview

Vorstellungsgespräch beenden: Bitte keine Fehler zum Schluss

Vorstellungsgespräch beenden-Bewerber


Das wäre geschafft: Das Vorstellungsgespräch ist gut gelaufen, auf typische Fragen fielen einem perfekte Antworten ein, der Dialog sprühte vor Engagement und Motivation, und es gelang subtil herausstreichen, warum das zugleich auch eine einmalige Chance für das Unternehmen ist, die Bestbesetzung für die offene Position einzustellen… Doch dann kommt der Schluss – und damit die Chance für einen folgenreichen Patzer(mehr …)

Bewerbung & Interview

Erstauswahl: Wie Ihre Bewerbung sie übersteht

auremar/shutterstock.com

Online Bewerbungssysteme bieten Unternehmen und Bewerbern auf den ersten Blick zahlreiche Vorteile. Die Bewerbung lässt sich schnell und standardisiert abgeben, Bewerber müssen sich nur wenig Gedanken über Layout und Optik machen und Unternehmen können die Bewerbung schnell und effizient scannen und prüfen. Doch genau diese einfach Prüfung kann für Bewerber auch zum Problem werden, denn die Erstauswahl findet bei den meisten Systemen automatisiert statt. Diese automatisierte Erstauswahl muss die Bewerbung erst einmal überstehen, bevor ein Personaler sie zu Gesicht bekommt. Mit der passenden Optimierung ist das jedoch kein Problem… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbsttest Mittelstand: Ist der Mittelstand das Richtige für Sie?

Ollyy/shutterstock.com

Nach dem Abschluss stehen ehemalige Studenten vor der Qual der Wahl: Karriere im internationalen Top-Konzern oder doch zum nationalen Mittelständler, der deutlich weniger Bekanntheit genießt? Der Mittelstand verspricht auf den ersten Blick weniger Prestige und internationalen Glamour. Zudem schwingen sofort Assoziationen mit, irgendwo in der Provinz zu versauern. Der Gedanke, dabei womöglich für einen sogenannten Hidden Champion, einen heimlichen Weltmarktführer arbeiten zu können, kommt erst später. Doch natürlich hängt die Eignung für eine Arbeit im Mittelstand immer auch von der Persönlichkeit ab. Machen Sie den Selbsttest: Sind Sie für eine Karriere im Mittelstand geeignet? (mehr …)

Job & Psychologie

Work & Travel Checkliste: Das nicht vergessen!

lassedesignen/shutterstock.com

Den Alltag vergessen, andere Länder sehen und neue Menschen kennenlernen. Wenn Sie auf der Suche nach genau dieser Art des Auslandsaufenthalts sind, könnte ein Work & Travel genau das Richtige für Sie sein. Doch bevor es wirklich losgehen kann, gilt es eine Menge an Planungsaufgaben zu erledigen. Sollten Sie gerade Ihren Work & Travel Urlaub organisieren oder Sie die Planung gerade abgeschlossen haben, zeigt die Work & Travel Checkliste Ihnen, ob Sie auch an alles gedacht haben… (mehr …)

Reputation & Branding

Corporate Blog: Leitfaden für Unternehmen

ra2studio / shutterstock.com

Bis vor wenigen Jahren wurden sie belächelt oder als überflüssiger Luxus abgetan. Doch Corporate Blogs haben in den letzten Jahren eine deutliche Aufwertung erfahren und werden heute von vielen Social Media Managern und Experten mit der Unternehmenswebsite auf eine Stufe gestellt. Das Blog wird für immer mehr Unternehmen zum Zentrum der Online-Kommunikation, hier entsteht der eigene Content, der dann über die sozialen Netzwerke beworben und geteilt wird. Unser Leitfaden hilft Unternehmen dabei, das Potenzial des Corporate Blogs optimal zu nutzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Gesundheitscheck: Probe nach der Bewerbung

lenetstan/shutterstock.com

Die Bewerbungsphase lief gut, Sie wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und konnten auch dort überzeugen und plötzlich verlangt Ihr zukünftiger Arbeitgeber einen Gesundheitscheck von Ihnen? Verständlich, dass Sie im ersten Moment überrascht sind, vor allem, wenn Sie diese Voraussetzung nicht erwartet haben. Aber ist der Gesundheitscheck überhaupt eine wirkliche Voraussetzungen für den Job? Von welchen Arbeitnehmern ein Gesundheitscheck verlangt werden darf, ob Sie dazu verpflichtet sind und die fünf wichtigsten Fragen rund um die Untersuchung nach dem Vorstellungsgespräch… (mehr …)

Job & Psychologie

Weiberfastnacht: Welcher Karnevalstyp sind Sie im Büro?

Elnur

Helau und Alaaf: An Weiberfastnacht bevölkern Krankenschwestern, Schlümpfe und Indianer nicht nur die Kölner Innenstadt, sondern auch zahlreiche Büroflure. Wie steht’s mit Ihnen: Sind Sie eher der Typ Karnevalsprinz oder Faschingshasser? Wir stellen Ihnen die neun Karnevalstypen vor, auf die Sie heute im Büro treffen werden. (mehr …)

Bewerbung & Interview

4 Fragen, die jede Bewerbung beantworten muss

Bewerbung-Fragen-Antworten


Eine perfekte Bewerbung beeinhaltet stets einen konsistenten Lebenslauf sowie ein überzeugendes Anschreiben. Für beide Elemente gibt es zahlreiche mögliche Formen, Tipps und Tricks und potenzielle Ergänzungen – meist mit dem Zweck, mehr aufzufallen. Doch auch gilt hierbei nicht nur das eherne Design-Motto Form Follows Function – viel wichtiger ist (vor allem mit zunehmender Berufserfahrung), dass Sie im Lebenslauf oder Bewerbungsanschreiben darlegen, welche Erfolge Sie erzielen konnten und wie Sie Ihre Arbeitsweise positiv von anderen Kandidaten unterscheidet… (mehr …)

Job & Psychologie

Prokrastination: 50 Tipps gegen Aufschieberitis

Ollyy/shutterstock.com


Na, hatten Sie sich für heute wieder jede Menge vorgenommen? Viele Prioritäten, eine ellenlange To-Do Liste und große Motivation – so beginnen viele Arbeitstage. Doch dann taucht hier eine Ablenkung auf und da hat der Kollege eine Frage und die E-Mails sollten auch mal wieder gecheckt werden… Prokrastination ist allgegenwärtig. Warum? Weil es einfacher ist Aufgaben zu verschieben, als diese zu erledigen. Doch mit den Ausreden ist endgültig Schluss. Eine Typologie der fünf häufigsten Aufschieber und 50 Tipps gegen Aufschieberitis, bei denen sicher für jeden Charakter etwas dabei ist… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Karneval-Knigge: Keine Narrenfreiheit im Büro

Karneval-Knigge-Arbeitsrecht-Tipps


Am kommenden Donnerstag ist es wieder soweit: Punkt 11.11 Uhr bricht in den närrischen Hochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz der Straßenkarneval aus. Weiberfastnacht! Während woanders ganz normal weitergearbeitet wird, herrscht hier der Ausnahmezustand – auch am Arbeitsplatz. Korken knallen, Bier schäumt, es wird gesungen, geschunkelt, gelacht und geküsst. Und das meist noch unter dem vermeindlichen Schutz phantasievoller Kostüme. Fatal. Jeder Jeck ist zwar anders, aber bei manchen Dingen hört der Spaß auf und die anfängliche Stimmungskanone verwandelt sich in einen veritablen Karrierekiller. Jedenfalls, wenn man ein paar wichtige karnevalistische Knigge-Regeln nicht beherrscht… (mehr …)

Job & Psychologie

Büroeinrichtung: So macht sie produktiver

Anchiy/shutterstock.com

Bei mindestens acht Stunden täglicher Arbeitszeit sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass großer Wert auf die Büroeinrichtung gelegt wird. Schon gerade deshalb, weil Sie die Produktivität der Arbeitnehmern und gleichzeitig deren Wohlbefinden steigern kann. Warum Sie Ihr Büro individuell einrichten sollten, wie dies gelingt und was Männer und Frauen bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes unterscheidet… (mehr …)

Studium & MBA

Duales Studium: Ratgeber für Studenten

Robert Kneschke / shutterstock.com


Duale Studiengänge erfreuen sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit und ziehen immer mehr Studieninteressierte an. Neben der – im Vergleich zu Fachhochschul-Studiengängen – teilweise kürzeren Studienzeit dürften hier auch die Vergütung sowie die enge Verzahnung von Theorie und Praxis eine wichtige Rolle spielen. Viele Studenten interessieren sich dafür jedoch nur wenig, sie stellen eher die Frage: Warum sollte ich ein Duales Studium überhaupt in Betracht ziehen? Wir wagen heute eine Antwort und geben praktische und bewährte Tipps zum Dualen Studium. (mehr …)

Job & Psychologie

Konstruktive Kritik: Kritikfähigkeit üben

Pressmaster/shutterstock.com

Ich habe kein Problem mit Kritik, aber sie muss mir gefallen. Dieses zynische Zitat des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain stellt das Kernproblem von Kritik in den Mittelpunkt: Sie ist nie angenehm, kann aber berechtigt sein und sogar gut gemeint. Doch um durchzudringen und etwas zu bewirken, muss sie der Empfänger auch noch als angenehm empfinden, berechtigt oder gut gemeint allein reichen nicht aus. Doch an der Kritikfähigkeit lässt sich arbeiten – sowohl beim Kritiker, als auch beim Kritisierten. Was konstruktive Kritik auszeichnet, wie Sie besser mit Kritik umgehen und was der beste Zeitpunkt ist, um Kritik zu äußern… (mehr …)

Job & Psychologie

Privatsphäre im Job: Was muss ich dem Chef sagen?

Ollyy/shutterstock.com

Schwangerschaft, Krankheit oder Liebesleben – Die Fragen, die ein Arbeitnehmer beispielsweise während eines Vorstellungsgesprächs, aber auch im Joballtag, gestellt bekommt, können durchaus die Privatsphäre betreffen. Bleibt jedoch die Frage auf Arbeitnehmerseite: Darf ein Chef alles fragen und alles wissen? Natürlich nicht! Doch wo sind die Grenzen zwischen Privatsphäre und Job? Was Sie Ihrem Chef sagen müssen und wann Sie ein „Recht zur Lüge“ haben… (mehr …)

Reputation & Branding

Bewerbung per Blog: Tipps für die passive Jobsuche

Sergey Nivens / shutterstock.com


Blogs sind aus der Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Als digitale Tagebücher gestartet, dienen sie heute vielen als Austauschplattform, Einnahmequelle und Marketinginstrument. Nicht wenige haben sich damit ein passives Einkommen geschaffen oder eine Bühne für Ihre Dienstleistungen. Blogs können aber noch mehr: Auch für Bewerber sind sie relevant und wichtig bei der Jobsuche. Die Bewerbung per Blog ist hierzulande noch eher unbekannt – zu Unrecht. Mittels Bewerberblog lassen sich eigene Kompetenzen hervorragend präsentieren und obendrein ein klares Profil für die künftige Karriere aufbauen. Darauf sollten Sie achten… (mehr …)

Job & Psychologie

Interviewtechniken von Headhuntern

Pressmaster/shutterstock.com

Wenn das Telefon klingelt und sich am anderen Ende der Leitung ein Headhunter meldet, ist die Aufregung im ersten Moment groß. Nervosität, Schmeichelei und auch ein wenig Angst vor der unerwarteten und neuen Situation mischen sich durcheinander. Damit Sie optimal vorbereitet sind, wenn ein Headhunter Sie zu einem Gespräch einlädt, stellen wir Ihnen fünf häufige Interviewtechniken von Headhuntern vor und zeigen, mit welchem Verhalten Sie Ihre Chancen maximieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Geschäftsidee: Die besten Ideen der Welt

Ruslan Grumble

Geschäftsidee gesucht: Für potenzielle Gründer ist das Netz ein Ort unbegrenzter Möglichkeiten. Den Beweis liefern wir Ihnen heute gleich mit: fünf Weltklasse-Ideen, die Sie bislang noch nicht kannten. Wer weiß, vielleicht inspiriert sie eine davon ja zu Ihrem eigenen Geniestreich. Fünf der besten Ideen der Welt – zur Nachahmung empfohlen. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung: Alle Tipps zur perfekten Bewerbung

Bewerbung-schreiben-Tipps


Willkommen auf Karrierebibel.de. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen die besten Tipps rund um die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch kostenfrei und von erfahrenen Profis aufbereitet hier zur Verfügung zu stellen (Gratis-Downloads inklusive), damit Sie sich praxisnah und kompetent auf den bevorstehenden Bewerbungsprozess vorbereiten können.

Der folgende Artikel enthält ein umfassendes Kompendium zum Bewerbungsanschreiben, zum Lebenslauf, den Anlagen und Zeugnissen sowie dem Aufbau der Bewerbungsmappe und zahlreichen Mustern und Vorlagen. Trotz all dieser Hilfestellungen ist es uns wichtig zu erwähnen, dass jede Bewerbung immer auch Ihre ganz persönliche Visitenkarte ist. Betrachten Sie unsere Tipps daher bitte in erster Linie als Anregungen. Egal, wie groß die Versuchung auch ist: Schreiben Sie bitte keine der Musterbewerbungen ab. Das erkennen Personaler. So geht es richtig… (mehr …)

Job & Psychologie

Timing: Die Gunst der Stunde nutzen

ollyy/Shutterstock.com


Man kann vieles richtig machen – und trotzdem scheitern: Der Termin mit dem Chef steht seit drei Wochen, die Gehaltsverhandlung ist perfekt vorbereitet, im Gespräch werden vergangene Leistungen sowie der Mehrwert für das Unternehmen betont. Trotzdem würgt der Chef die Debatte ab, er habe gerade selbst eine Budgetkürzung erfahren. Alle müssen sparen. Und wo man gerade zusammensitzt: Wie sieht es eigentlich bei der eigenen Abteilung aus? Sparpotenziale??? Tja. Timing ist alles. Zur rechten Zeit am rechten Ort sein, die Zeichen der Zeit erkennen, die Gunst der Stunde nutzen, den rechten Augenblick abpassen, wissen, was die Stunde geschlagen hat, … – wer im Leben, in der Liebe und im Job den Erfolg will, muss das beherrschen. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerberfrage: Warum haben Sie gekündigt?

Kzenon/shutterstock.com


Falls Sie vorhaben, Ihren alten Job zu kündigen und in einen neuen zu wechseln, sollten Sie sich vorab auf eine Frage gefasst machen: Warum haben Sie Ihren letzten Job gekündigt? Zugegeben, die Frage klingt nicht besonders hintersinnig oder tricky, aber sie ist es: Egal, ob Sie Ihren letzten Job langweilig oder Ihren Chef ätzend fanden, ob sie gekündigt haben oder gekündigt wurden – sagen sollten Sie das so auf keinen Fall. Tatsächlich lockt Sie der Interviewer mit dieser Frage in die Vergangenheit: Er interessiert sich für Ihren Frustrationsgrad, ob Sie sich überarbeitet oder unterbezahlt gefühlt haben und ob sie jetzt so unvorsichtig sind, die Gelegenheit zu nutzen, um mal so richtig Dampf abzulassen. Widerstehen Sie der Versuchung… (mehr …)

Job & Psychologie

Ablehnung: Wie Sie damit professionell umgehen

Ollyy/shutterstock.com


Sie erhalten eine Jobabsage, Ihr Wunschstudienplatz wird an einen Konkurrenten vergeben oder im privaten Bereich erhalten Sie einen Korb vom Traumpartner – abgelehnt zu werden, kann ein harter Schlag sein. Sie fühlen sich zurückgewiesen und Zweifeln an Ihren Talenten. Dabei ist die Art und Weise, wie Sie mit Ablehnung umgehen, entscheidend. Versuchen Sie Ablehnung und Zurückweisung in jedem Fall zu vermeiden und verleugnen dafür im Notfall auch Ihre eigene Persönlichkeit oder sind Sie bereit, das Risiko einzugehen und aus möglichen Fehlern zu lernen? Warum Ablehnung Ihnen auch nutzen kann und wie Sie professionell damit umgehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitsplatz: 14 Kleinigkeiten, die Sie glücklicher machen

micro10x

Arbeitsplatz und Glück: Irgendwie klingt diese Kombination nicht richtig. Warum eigentlich nicht? Im Büro sind so viele kleine Glücksmomente versteckt, die nur darauf warten, von Ihnen gehoben zu werden. Dadurch wird aus einem öden noch kein Traumjob, aus einem Miesepeter keine Frohnatur. Aber diese kleinen Dinge des Büroalltags heben Ihre Laune, wenigstens für einen kurzen Moment. 14 Kleinigkeiten, die Sie am Arbeitsplatz glücklicher machen. (mehr …)

Studium & MBA

Studium Generale: Selbstständige Weiterbildung für Arbeitnehmer

wavebreakmedia / shutterstock.com


Ohne berufliche Weiterbildung ist in vielen Berufen der Aufstieg in höhere Positionen fast unmöglich geworden. Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern aktuelles Fachwissen und umfangreiche Qualifikationen. Solange der Arbeitgeber die Weiterbildungsaktivitäten finanziell und/oder durch Freistellung unterstützt, ist das für die meisten Arbeitnehmer auch völlig in Ordnung. Müssen die Kosten jedoch selbst getragen werden, kann die Finanzierung der Weiterbildung allerdings zu einem Problem werden. Glücklicherweise lassen sich Fachwissen und Kompetenzen auch durch selbstständige Weiterbildung ausbauen: Mit einem Studium Generale an deutschen Universitäten und Hochschulen(mehr …)

Reputation & Branding

48.000 Fans: Jeden Tag, dasselbe Facebook-Foto

Toto Cutugno Facebook


Manche Regeln bestätigen sich erst durch ihre Ausnahmen. So raten etwa Social Media Berater landauf, landab ihren Kunden seit Jahren mit nachdrücklicher Vehemenz: „Postet mehr Bilder auf Facebook, die laufen am besten!“ Vor allem starke Bilder, emotionale, abwechslungsreiche… Denkste! Toto Cutugno, ein italienischer Singer-Songwriter, beweist das genaue Gegenteil: Er postet oder ein anderer tut es auf der dazugehörigen Fanseite jeden Tag dasselbe Foto – von Toto Cutugno. Mit ganz erstaunlicher Interaktionsrate und einer wachsenden Fangemeinde von inzwischen knapp 48.000 Fans. Er ist nicht einmal der einzige mit dieser Masche… (mehr …)

Job & Psychologie

Smartphone: Wie es Ihrem Rücken schadet

rangizzz/shutterstock.com

Das Smartphone ist aus der modernen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Schnell noch eine E-Mail von unterwegs verschicken, mobil durchs Internet surfen oder die anstehenden Aufgaben im Kalender eintragen. Die Zahl der nützlichen Funktionen und Apps ist unüberschaubar, doch leider bringt das Smartphone auch negative Seiten mit. Denn die täglich stundenlange Nutzung kann ernsthafte Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben. Wie Smartphone & Co Ihrem Rücken schaden und was Sie dagegen tun können… (mehr …)

Job & Psychologie

Willkommenskultur: Wie Sie Ausländern den Einstieg erleichtern

wavebreakmedia

Willkommenskultur: ein Schlagwort, das Politik und Arbeitgeberverbände gerne predigen. Einwanderer müssten willkommen geheißen, aktiv in Gesellschaft und Arbeitsleben integriert werden. Aber wie sieht eine Willkommenskultur eigentlich konkret aus? Wie füllt man sie am Arbeitsplatz mit Leben? Einfach nur nett und freundlich zu den Neuankömmlingen sein – das ist jedenfalls zu wenig. Wir haben Ideen, wie Sie in Ihrem Unternehmen eine Willkommenskultur etablieren, die ihren Namen auch verdient. (mehr …)

Job & Psychologie

Chef als Freund: Geht das überhaupt?

Pressmaster/shutterstock.com

Nur fünf Prozent der Deutschen sind auf den sozialen Netzwerken mit Ihrem Vorgesetzten vernetzt und 57 Prozent würden eine Freundschaftsanfrage ablehnen. Aber auch im alltäglichen Büroleben können sich viele Arbeitnehmer eine freundschaftliche Beziehung zum Vorgesetzten nicht vorstellen. Doch was, wenn ein guter Freund aus dem Büro nebenan plötzlich befördert wird? Da drängt sich die Frage auf: Kann man überhaupt mit dem Chef befreundet sein? Welche Probleme eine Freundschaft zum Chef mitsichbringt und ob eine solche Freundschaft eine Zukunft hat… (mehr …)

Job & Psychologie

Mieser Tag: Was jetzt hilft

ollyy/shutterstock.com

Das Wetter ist trist, der Arbeitstag lang, anstrengend und stressig und zu Hause wartet noch der Haushalt auf Sie – manche Tage sind einfach nicht zu gebrauchen und Sie würden am liebsten direkt im Bett verschwinden. Doch lassen Sie sich von Ihrer schlechten Laune nicht entmutigen, sondern sagen Sie ihr stattdessen den Kampf an. 10 Tipps, wie Sie einen miesen Tag noch retten können… (mehr …)

Job & Psychologie

Büro: 25 Sätze, die Sie nie zum Chef sagen sollten

auremar

„Hallo Chef!“ – sobald Ihr Vorgesetzter morgens um die Ecke kurvt, fängt das Spielchen an. Was sag ich, was sag ich lieber nicht? Wir reagiere ich auf seine grotesken Anweisungen, wie auf die nächste absurde Bemerkung? Ihre Cleverness (und Höflichkeit) gebietet es, jetzt diplomatisch zu bleiben – und nicht in die aufgestellten Fettnäpfchen zu tappen. 25 Sätze, die Sie nie zum Chef sagen sollten. (mehr …)