Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Geschichten zum Teilen: 10 gute B2B Beispiele

Shutterstock /  nitoSocial Media bieten Unternehmen die Chance, direkt mit ihren Kunden zu sprechen und mit guten Geschichten und hervorragenden Inhalten auf sich aufmerksam zu machen. So weit, so gut. Doch im B2B-Bereich tun sich viele Unternehmen damit nach wie vor schwer. Immer noch sind Aussagen zu hören wie: “Das mag im Kundengeschäft recht sein, doch auf Unternehmensebene bringen Social Media nichts.” Glücklicherweise belegen zahlreiche Beispiele hervorragender B2B-Kommunikation das Gegenteil. Heute habe ich zehn davon für Sie zusammengestellt. mehr

Von Jochen Mai // 7 Kommentare

Zielstrebigkeit: Wer Ziele hat, lebt länger

Lightspring/ShutterstockMan kann sich viel vornehmen und es doch nicht schaffen. Die Gründe dafür können ganz unterschiedlich sein. Viel wichtiger aber ist, dass man überhaupt Ziele hat und diese verfolgt. “Ich weiß, was ich (noch) will!” Schon dieser Satz, also Zielstrebigkeit, verlängert laut einer aktuellen kanadischen Studie um den Psychologen Patrick Hill von der Carleton Universität das Leben um einige Jahre – und zwar unabhängig davon, welche Ziele eine(r) hat und wie diszipliniert er oder sie diese verfolgt… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Berufsunfähigkeit: Was tun, wenn die Arbeit krank macht?

bikeriderlondon/shutterstock.comWenn man Anfang 20 ins Berufsleben startet, macht man sich über Berufsunfähigkeit keine Sorgen. Man ist jung und gesund. Da fällt es einem schwer sich vorzustellen, dass man irgendwann nicht mehr in der Lage sein könnte, seiner aktuellen beruflichen Tätigkeit nachzugehen. Eine eigene Wohnung oder ein Auto sind für viele Arbeitnehmer in diesem Alter drängendere Kosten. An die Absicherung für den Ernstfall denken nur wenige. Doch die Berufsunfähigkeit ist ein unterschätztes Risiko. Eine schwere Erkrankung kann jeden treffen. Das Problem für junge Arbeitnehmer: Werden sie berufsunfähig und haben nicht lange genug in die Rentenversicherung eingezahlt, besteht kein Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente. Aus diesem Grund lohnt es sich über eine Absicherung nachzudenken. Doch mit einer Absicherung allein ist es nicht getan… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Berufskleidung: Welche Arbeitskleidung darf der Chef bestimmen?

Andresr/ShutterstockHeute bekamen wir eine Mail von einem Leser mit der Frage:

Darf mein Chef von mir verlangen, Berufskleidung zu tragen?

Wir gehen mal davon aus, dass es sich hierbei nicht um Berufe wie Polizist, Feuerwehrmann, Arzt, Soldat, Pilot, Steward, oder Koch handelt. In diesem Fall wäre die Antwort einfach, sie lautet: ja. In den meisten dieser Fälle sind die Arbeitnehmer verpflichtet Berufskleidung zu tragen, weil es dafür ein Gesetz, einen Tarifvertrag, eine Betriebsanweisung oder eben einen entsprechenden Passus im Arbeitsvertrag gibt, die dies genau regelt. Tatsächlich hat der Arbeitgeber, was die Dienstkleidung anbelangt, weitreichende Kompetenzen, wie einige bemerkenswerte Urteile aus dem Arbeitsrecht beweisen… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Ausgegrenzt am Arbeitsplatz: Was jetzt zu tun ist

lightwavemedia/shutterstock.comIhre Mittagspausen verbringen Sie alleine. Niemand fragt Sie, ob Sie mitkommen wollen. Treffen Sie Kollegen in der Kaffeeküche, werden Sie nie in das Gespräch integriert. Und nach dem Wochenende unterhalten sich die Kollegen über den Feierabendumtrunk. Sie wussten natürlich nichts von dem lockeren Treffen – Sie wurden nie eingeladen. Ist das schon Mobbing? Es könnten erste Warnzeichen dafür sein, oft aber stecken andere Gründe hinter der Ausgrenzung. Nicht wenige liegen bei einem selbst… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Clip-Board: Die Wahrheit über Videos auf Facebook

Shutterstock / DusitFacebook ist nach wie vor auf Wachstumskurs und arbeitet intensiv daran, sich klar gegenüber anderen Netzwerken und Diensten zu positionieren und Nutzer noch stärker an sich zu binden. Aktuell ist das Netzwerk vor allem im Videobereich sehr aktiv und versucht, Youtube-Videos auf Facebook durch eigene Video-Formate zu verdrängen. Die kürzlich eingeführte Autoplay-Funktion ist nur der aktuellste Schritt in einer ganzen Reihe von – teilweise subtilen und kaum sichtbaren – Änderungen, die Facebook-Videos für Unternehmen interessant machen. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Bewerbungsflyer: Kandidatenkick für Jobmessen

Gepardu/Shutterstock.comSie kommen neuerdings vermehrt auf Job- und Karrieremessen zum Einsatz: sogenannte Bewerbungsflyer. Dabei handelt es sich in der Regel um ein klassisches DIN-A4 Blatt, das im Querformat beidseitig bedruckt und im Leporello-Format gefaltet wird, sodass durch die Knicke drei Segmente entstehen. Genau genommen sind es sogar sechs mit Vorder- und Rückseite zusammen. Diese Flyer wirken zunächst einmal ungewöhnlich, damit zugleich aber auffällig, und sie sind im Vergleich zu Visitenkarten die inhaltlich substanziellere Alternative, um bei Personalern Interesse zu wecken… mehr

Von Karolina Warkentin // 3 Kommentare

Storyseller: Die Kunst, eine gute Geschichte zu erzählen

Evgeny Atamanenko/shutterstock.comErinnern Sie sich noch daran, wie es war, als Ihre Eltern Ihnen vor dem Einschlafen Geschichten erzählt haben? Seit Anbeginn der Zeit haben sich die Menschen Geschichten erzählt. In diesen Geschichten wurde Wissen weitergeben, Erfahrungen geteilt sowie Werte und Normen vermittelt. Die Fähigkeit eine gute Geschichte zu erzählen, ist auch im Job sehr wichtig. Sie hilft dem Verkäufer dabei den Kunden für sein Produkt zu begeistern, dem Chef sein Team zu motivieren und dem Bewerber den Personaler zu überzeugen. Doch wie wird man zu einem guten Geschichtenerzähler? mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Precrastination: Der Zwang, Dinge sofort erledigen zu müssen

Precrastination-ASAPDas Phänomen der Procrastination (vulgo Aufschieberitis) kennen Sie schon: also die Neigung, Dinge aufzuschieben, die eigentlich dringend erledigt werden müssten. Etwa jeder Fünfte ist davon betroffen. Laut neuen Studien ist ein namensverwandtes Phänomen nicht minder verbreitet: das der Precrastination (eingedeutscht: Prekrastination). Dahinter verbirgt sich das genaue Gegenteil: der Zwang, jedwede Aufgabe so schnell wie nur möglich erledigen zu wollen, Hauptsache weg damit. Oder wie es im Büroslang heißt: asap – as soon as possible… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Mieses Betriebsklima? So helfen Sie die Stimmung zu verbessern

ollyy/shutterstock.comSie gehen nicht gerne zur Arbeit. Woran das liegt? Das Betriebsklima in Ihrem Unternehmen stimmt einfach nicht. Das sogenannte Betriebsklima beschreibt die Stimmung innerhalb eines Arbeitsbetriebes. Es ist vergleichbar mit dem Wetter: Das Betriebsklima kann wie ein wolkenloser sonniger Sommertag sein, oder wie ein dunkler, kalter und verregneter Tag im November. In Ihrem Job hängen dicke schwarze Gewitterwolken. Im Team haben sich Grüppchen gebildet, die aufeinander rumhacken. Es herrscht eine Ellbogenmentalität, die persönlichen Erfolg über eine gute Performance im Team stellt. Ihr Chef betreibt eine Null-Toleranz-Politik, fordert Leistung, Leistung und noch mehr Leistung und setzt alle Mitarbeiter damit gehörig unter Druck. Ein solches Betriebsklima wirkt sich schädlich auf Ihre Arbeitsmoral aus. Doch statt darüber zu jammern und zu klagen, sollten Sie den ersten Schritt machen und versuchen, etwas zu ändern. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Mobile Video: Top 10 Apps, die jetzt jeder braucht

Mobile VideoVideo hat sich in den letzten Jahren als das führende Medium im Online-Bereich etabliert. Nicht nur die enormen Zuschauerzahlen auf Youtube, auch die kontinuierlich wachsende Zahl der Videos auf Webseiten und in den sozialen Netzwerken belegen diese Entwicklung. Ein maßgeblicher Grund für dieses Wachstum: Die Einstiegshürde für die Videoproduktion ist so niedrig wie nie. Schon mit einem aktuellen Smartphone lassen sich qualitativ gute Videos produzieren – mit den richtigen Applikationen, versteht sich. Genau die stelle ich Ihnen heute vor. mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Lücken im Lebenslauf: 8 Tricks diese zu schließen

JWM/KarrierebibelEs kommt schon mal vor: Das Studium erweist sich als Fehlentscheidung und wird abgebrochen; der Berufseinstieg dauert länger als geplant; der Jobwechsel scheitert und man kassiert die Kündigung noch in der Probezeit… Welcher Lebenslauf ist schon perfekt?! Aber so entsteht das, was Personaler durch die Bank aufhorchen lässt: Lücken im Lebenslauf. Diese Zeiten der Nichtbeschäftigung sind an sich kein Problem, sie wecken aber Neugierde und geben Raum für Spekulationen. Nur wie gehen Sie damit um: beschönigen, verschweigen, lügen? Es gibt bessere Alternativen… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Die Wahrheit: Warum Sie den Job nicht bekommen

ollyy/shutterstock.comEs ist zum Verzweifeln. Sie haben Ihre Bewerbungsunterlagen immer wieder überarbeitet und optimiert, ebenso werden Sie immer wieder zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Die Gespräche laufen eigentlich auch ganz gut, schließlich haben Sie sich auf mögliche Fragen vorbereitet und auch gute Rückfragen gestellt. Mehr geht nicht. Und trotzdem erhalten Sie immer wieder eine Absage vom Typ: Leider müssen wir Ihnen mitteilen… Es fühlt sich an wie ein Foul: Unfair! Ein dumpfer Schlag in die Magengrube. Doch meist hat das Gründe. Gründe, die keiner offen ausspricht… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Bauernschläue: Das Erfolgsrezept einfacher Gemüter

Minerva Studios/Shutterstock.comJa natürlich ist irgendwie ärgerlich. Da müht man sich redlich, investiert in seine Qualifikationen, ist fleißig, diszipliniert, hängt sich richtig rein – und kommt doch nicht recht vom Fleck. Und dann ist da irgend so ein Honk, ein Vollexperte für Halbwissen, der weiß eigentlich gar nicht, was er da macht und warum und wird mit Erfolg geradezu überschüttet. Wie kann so was sein? Wie geht das, dass so einer im Job ständig von einer Beförderung in die nächste Gehaltserhöhung stolpert oder als Selbstständiger gar nicht mehr weiß, wohin mit dem Geld, während man selbst auf der Stelle tritt? Die eine Erklärung – ein simples, aber deftiges Bonmot: “Scheiße schwimmt oben.” Die andere: Solche Typen verfügen über Bauernschläuemehr

Seite 20 von 534Erste...10...16171819202122232425...4050...Letzte

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Growww-Werbung
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln