Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Social Media & Webtools

Reichweite steigern: Kein Ruhm ohne Relevanz

Online-Star-Reichweite-Ruhm


Der Artikel wird ein bisschen persönlicher als sonst. Seit mehr als fünf Jahren berate ich Unternehmen in Sachen Social Media, bilde unter anderem an der Technischen Hochschule Köln Social Media Manager aus, halte Vorträge. Zuerst ging dabei vor allem um Corporate Blogs und warum sie sozialen Netzwerken nachhaltig überlegen sind. Inzwischen geht es fast nur noch um Reichweite. Und das ärgert mich. Nicht, weil ich das keinem gönne. Das Gegenteil ist der Fall. Aber es ärgert mich, anfangs immer wieder mit dem Laborieren an Symptomen beschäftigt zu werden, statt gleich die Ursachen anzugehen. Die allerdings erfordern oft schonungslose Ehrlichkeit, unbequemes Umdenken und radikal andere Konzepte… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Vorstellungsgespräch Teilnehmer: Die Runde macht’s

Andrey_Popov/shutterstock.com


So mancher hat es schon erlebt: Sie haben sich auf ein Vorstellungsgespräch unter vier Augen vorbereitet, und auf einmal sitzen Ihnen mehrere Gesprächspartner gegenüber. Sie fragen sich, wer die anderen Personen sind, warum sie dabei sind und wie Sie sich jetzt verhalten sollen. Dieser Beitrag verrät Ihnen, wie Sie solche Überraschungen vermeiden und was Sie bei einer Vorstellungsrunde mit mehreren Interviewern beachten müssen. (mehr …)

Job & Psychologie

Geistige Unabhängigkeit: Abschreckend autonom

Geistig-unabhängig-starke-Frau


Keine Frage, es ist ein Zeichen von Selbstbewusstsein und mentaler Stärke von anderen (geistig) unabhängig zu sein. Solche Menschen wissen, wer sie sind, was sie können, was sie wollen. Die Meinungen der anderen dazu sind für sie allenfalls nützlich, aber nicht maßgeblich. Sie machen ihr Ding, leben ihr Leben. Klasse! Die Attitüde ist ein Schlüssel zum Erfolg. Einerseits. Geistige Unabhängigkeit kann aber auch enorm abschreckend wirken. Das sollte einem zumindest bewusst sein… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Notlügen im Vorstellungsgespräch: Erlaubt?

Syda Productions


Wie Sie das Lügen moralisch bewerten, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Mit der Wahrheit fährt man in der Regel besser. Aber zumindest gesetzlich sind Bewerbern Notlügen im Vorstellungsgespräch erlaubt – als eine Art Notwehrrecht bei unzulässigen Fragen. Denn wer hier die Aussage verweigert, macht sich erst recht verdächtig – und die Stelle ist dann auch meist futsch. Deshalb sind hierbei Notlügen grundsätzlich erlaubt. Wann und wo aber genau? (mehr …)

Job & Psychologie

Vorstellen, aber richtig: 7 charmante Wege

Vorstellen-bekanntmachen-Guten-Tag


Im Laufe unseres Lebens stellen wir uns unzähligen Menschen vor – im Privaten wie im Berufsleben, auf Reisen ebenso wie im Alltag. „Guten Tag, mein Name ist…, darf ich mich kurz vorstellen?“ ist der Klassiker der Selbstvorstellung in solchen Situationen. Daran ist nichts falsch, aber auch wenig Originelles. Dabei sind wir alle fasziniert von einem überraschend sympathischen Gesprächseinstieg und ersten Eindruck, der noch lange nachhallt. Zeit also, über ein paar frische Alternativen nachzudenken, wie wir uns noch vorstellen können… (mehr …)

Studium & MBA

Aufstehen! Wer steht, lernt besser

Stehen-Studentin-lernen


Wer steht, lernt besser. So lässt sich das Ergebnis einer bemerkenswerten Studie um Ranjana Mehta und Mark Benden von der Texas A&M School of Public Health zusammenfassen. Die Forscher beobachteten mehr als ein halbes Jahr lang Studenten, die an Stehpulten sowohl Vorlesungen folgten, als auch später studierten und büffelten. Resultat: Schon nach sechs Monaten hatten die Probanden im Vergleich zu ihren sitzenden Kommilitonen nicht nur mehr gelernt, auch ihre kognitiven Fähigkeiten hatten sich verbessert… (mehr …)

Job & Psychologie

100 Impulse, die Ihr Leben verändern

Creativa Images by shutterstock.com


Muss Veränderung immer radikal, groß und einschneidend sein? So mancher sagt: Ja, wer sich wirklich verändern will tut das ganz oder gar nicht. Bis zu einem gewissen Grad stimmt das zwar, doch auf den zweiten Blick zeigt sich, dass große Veränderung meist aus vielen kleinen Änderungen und Schritten besteht. Wer nach und nach Kleinigkeiten ändert, kann sich enorm entwickeln. Daher haben wir heute 100 Impulse für Sie, die Ihr Leben verändern können… (mehr …)

Job & Psychologie

Freizeitwelt: Wie Hobbys Ihren beruflichen Erfolg beeinflussen

A. and I. Kruk/shutterstock.com


Pflegen Sie Ihre Hobbys! Sie beeinflussen Ihre Bewerbungschancen genauso wie Ihren beruflichen Erfolg. Und jeder Mensch hat ja irgendein Hobby. Mindestens. Lesen, laufen, kochen – so was. Neuerdings kommen vielleicht noch youtuben, skypen oder bloggen dazu. Auch gut. Auf jeden Fall sollten Sie – wenn sie zum anvisierten Job passen – Ihre Hobbys im Lebenslauf erwähnen. Denn 82 Prozent der Personaler sagen in unserem Arbeitgebercheck, dass sie diese Information gerne lesen, weil das das Profil eines Bewerbers abrunde. Hobbys können aber noch mehr: Laut einer Studie sind sie regelrechte Leistungsbeschleuniger(mehr …)

Job & Psychologie

Hirnforscher Hüther: „Belohnungen motivieren nicht“

Franziska Hüther

Gerald Hüther ist Neurobiologe in Göttingen. Seine populärwissenschaftlichen Vorträge haben ihm – neben einigen Kritikern – vor allem eine große Fangemeinde eingebracht, die seine Thesen zu Lernprozessen oder zur neurobiologischen Verankerung von Erfahrungen gierig aufsaugt. Sich selbst betrachtet er als „Brückenbauer“ zwischen wissenschaftlicher Forschung und gesellschaftlicher Lebenspraxis. Kreativität wecken, Motivation fördern, Energie freisetzen – was kann uns Hüther für den Arbeitsalltag mit auf den Weg geben? Wir haben ihn gefragt. (mehr …)

Job & Psychologie

Geistesblitz unter der Dusche: Warum dort?

Unter-der-Dusche-Frau-Ideen-Geistesblitz


Die zündende Idee – viele Menschen finden sie an einem Ort, der auf den ersten Blick nichts damit zu tun hat: unter der Dusche. Der Kognitionsforscher und Scott Barry Kaufman will in einer Studie gar errechnet haben, dass 72 Prozent der Menschen ihre kreativsten Ideen in der Nasszelle gefunden haben. Schon Archimedes erlebte seine heute legendären Heureka-Moment (altgriechisch: „Ich hab’s gefunden!“) in der Wanne – die Dusche war da noch nicht erfunden -, woraufhin er vor lauter Begeisterung nackt auf die Straße gelaufen sein soll. So weit müssen Sie zwar nicht gehen. Trotzdem bleibt die Frage: Warum trifft uns der Geistesblitz so regelmäßig spontan beim Nichtstun? (mehr …)

Job & Psychologie

Telearbeit: Rechte, Vorteile, Nachteile

bikeriderlondon/shutterstock.com


Als Arbeitsplatz wird allgemein der Ort bezeichnet, an dem ein Arbeitnehmer seiner beruflichen Tätigkeit nachgeht. Für viele ist dies gleichbedeutend mit dem Büro, wo jede Woche rund 40 Stunden verbracht werden. Immer häufiger gehört der zentrale und festgelegte Arbeitsplatz jedoch der Vergangenheit an, da die Möglichkeiten der Telearbeit es nicht mehr notwendig machen, ständig persönlich vor Ort zu sein, um gemeinsam zu arbeiten oder ein Projekt voranzubringen. Was sich hinter dem Begriff der Telearbeit verbirgt, welche Vor- und Nachteile das Konzept hat und welche Rechte Mitarbeitern zustehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Kein Spaß: Miesmacher gibt es in jedem Job

PathDoc/shutterstock.com


Diese Geschichte beginnt mit einem Witz:

Zwei Freunde sehen sich nach längerer Zeit wieder. Sagt der eine:
„Du siehst ja furchtbar aus!“
Darauf der andere:
„Kein Wunder – bei meinem neuen Job.“
„Ja, was machst du denn da?“
„Morgens um sechs geht’s los: Zementsäcke schleppen, unfassbar schwer, vom Keller hoch in den fünften Stock, kein Aufzug, keine frische Luft, heiß, Kollegen sind scheiße, nur eine Pause am ganzen Tag, zehn Minuten, so geht das bis sieben Uhr abends…“
„Du lieber Himmel“, sagt der Freund erschrocken, „wie lange machst du das denn schon?“
„Morgen fange ich an.“

Sie schmunzeln vielleicht noch. Womöglich sind Sie von dem Witz jedoch stärker betroffen, als Sie ahnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Tarifvertrag: Darauf bitte achten

Ollyy/shutterstock.com


Wann haben Sie sich das letzte Mal mit dem Thema Tarifvertrag befasst? Wahrscheinlich immer dann, wenn ein großer Streik, beispielsweise der Lokführer oder Piloten, durch die Medien geht und die Forderungen und Angebote der beiden Seiten ausgehandelt werden. Doch nicht über alle Tarifverträge wird so groß verhandelt. Laut der Gewerkschaft ver.di gelten in Deutschland rund 50.000 Tarifverträge, die für viele Arbeitnehmer enorm wichtig sind. Doch welche Arten von Tarifverträgen gibt es, was steht in einem solchen Vertrag und für wen sind die getroffenen Regelungen gültig? (mehr …)

Job & Psychologie

Frühjahrsmüdigkeit: Was tun?

racorn

Noch frühjahrsmüde? Wenn Sie schon wieder nicht aus dem Quark kommen, wenn Ihr Gähnen schon die halbe Belegschaft angesteckt hat, dann sollten Sie etwas dagegen unternehmen. Etwas, mit dem Sie diese permanente Verschnarchtheit aus den Knochen kriegen. Die besten 14 Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit – anwendbar auch in Sommer, Herbst und Winter… (mehr …)

1-2-3-Tipps

Mausarm behandeln: Tipps & Therapie

Alex Veresovich

Mausarm: Klingt putzig, sorgt im Büroalltag aber für hartnäckige Beschwerden. Wer einen Mausarm entwickelt hat, kann oft nur noch unter Schmerzen tippen. Gefährdet sind im Grunde alle Menschen, die einen großen Teil des Tages vor dem Rechner verbringen. Karrierebibel hat für Sie die wichtigsten Tipps zusammengetragen: So erkennen Sie einen Mausarm – und so werden Sie ihn wieder los(mehr …)

Bewerbung & Interview

Qualifikationen in der Bewerbung: Bitte nur Relevantes!

Ollyy/shuitterstock.com


Kompetenz, Erfahrung, Qualifikation – diese drei Aspekte machen den Inhalt jeder Bewerbung aus. Passen diese zur ausgeschriebenen Stelle und ist der Bewerber dann noch menschlich und persönlich kompatibel zu Team und Unternehmen, stehen die Chancen für eine Zusammenarbeit in der Regel gut. Doch gerade die Qualifikationen können den Erfolg und die Chancen einer Bewerbung spürbar beeinträchtigen, da manch Kandidat auf Quantität statt auf Qualität setzt. Hier kommt es aber auf die gezielte Auswahl an, die nicht nur mit fachlichen Kriterien zu tun haben sollte… (mehr …)

Job & Psychologie

KonMari-Methode: Ordnen Sie Ihr Leben neu

Jack Frog/shutterstock.com


Aufräumen empfinden die meisten Menschen als lästige Arbeit, die aber dennoch nötig ist, um nicht im absoluten Chaos zu versinken. Nichtsdestotrotz würde wohl jeder seine Zeit gerne anders nutzen. Vielleicht kann die KonMari-Methode Ihre Einstellung zum Aufräumen ändern. Diese wurde durch das Buch The Life-Changing Magic of Tidying up von Marie Kondo bekannt und erfreut sich – trotz ihrer zugegebenermaßen drastischen Vorgehensweise – großer Beliebtheit. Wir erklären, wie die KonMari-Methode funktioniert, wie Sie damit Ihr Leben neu ordnen können und welche Effekte uns so oft davon abhalten, mehr Ordnung zu schaffen… (mehr …)

Testbericht-Rezension

Business-Bücher: Diese sollten Sie 2016 lesen

LoloStock/shutterstock.com


2016 wird ein interessantes Jahr. Es lehrt Sie zum Beispiel, wie Sie mit Mathematik Ihren Alltag würzen und wie Sie sich für die Zukunft der Arbeit fit machen. Wie Sie Körpersprache richtig einsetzen und wie Sie als introvertierter Unternehmer durchstarten. Karrierebibel hat für Sie die erste literarische Vorschau des Jahres zusammengestellt: 7 Bücher aus dem Bereich Business und Karriere, die Sie interessieren könnten… (mehr …)

Job & Psychologie

Precrastination: Der Zwang, Dinge sofort erledigen zu müssen

Ollyy/shutterstock.com


Das Phänomen der Procrastination (vulgo Aufschieberitis) kennen Sie schon: also die Neigung, Dinge aufzuschieben, die eigentlich dringend erledigt werden müssten. Etwa jeder Fünfte ist davon betroffen. Laut neuen Studien ist ein namensverwandtes Phänomen nicht minder verbreitet: das der Precrastination (eingedeutscht: Prekrastination). Dahinter verbirgt sich das genaue Gegenteil: der Zwang, jedwede Aufgabe so schnell wie möglich zu erledigen, Hauptsache weg damit. Oder wie es im Büroslang heißt: asap – as soon as possible… (mehr …)

Job & Psychologie

Firmenwagen: Was Sie wissen müssen

Minerva Studio/shutterstock.com


Ein Firmenwagen wird in vielen Branchen immer noch als Statussymbol angesehen. Je teurer das Auto, desto höher das Ansehen des Mitarbeiters. Marken wie Mercedes, Audi und BMW stehen für Exklusivität. Steigt man aus einem solchen Wagen aus, färbt dieses Image auf den Fahrer – und das damit verbundene Unternehmen – ab. Viele Unternehmen nutzen den Dienstwagen auch als Anreiz für ihre Mitarbeiter, denn noch immer ist es eine der beliebtesten Zusatzleistungen. Doch wer darf alles Dienstwagen fahren? Welche Marken sind besonders beliebt? Lohnt sich ein Firmenwagen finanziell und was müssen Mitarbeiter dabei beachten? Wir klären die wichtigsten Fragen zum Thema Firmenwagen und zeigen, welche Kosten damit für den Arbeitnehmer verbunden sein können… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Überzeugen im Vorstellungsgespräch: Bitte nicht labern!

Kzenon/shutterstock.com

Vorstellungsgespräche dauern in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten. 30 Minuten sind dabei allerdings eher die Unteruntergrenze, also wenn es eher schlecht läuft. Wenn es gut läuft, dauern sie tendenziell länger. Entsprechend bleibt viel Zeit zum Reden – oder Labern. Es gibt Menschen, die reden viel, sagen aber nichts. Zumindest nichts Relevantes. Statt eines flammenden Plädoyers für ihre Motivation und Worten, die vor Inspiration und Engagement nur so sprühen, kommen ihnen in selbstquälerischer Hingabe Sätze über die Lippen vom Typ Besinnungsaufsatz: „… und dann … und dann … und dann …“ Sagen wir es, wie es ist: Labern im Vorstellungsgespräch ist ein Jobkiller… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Auswandern Europa: Die besten Jobaussichten

Sean Pavone


Auswandern Europa: Arbeiten in Bella Italia, an den Fjorden Norwegens oder in der Traumstadt London – was in der Vorstellung oft himmlisch klingt, entpuppt sich in der Realität nicht selten als unüberwindbare Herausforderung. Gute Planung ist zwingend erforderlich, bevor man den Fuß über die Landesgrenze setzt. Dazu zählt nicht nur, de schönsten Strände und kuriosesten Bräuche des Wunschlandes zu kennen, sondern vor allem die wirtschaftlichen Gegebenheiten. Wir übernehmen das für Sie – und sagen Ihnen, in welchen vier europäischen Ländern die Rahmenbedingungen für Europa-Auswanderer momentan am besten sind. (mehr …)

Job & Psychologie

Nachfragen: Wer richtig fragt, hat mehr Erfolg

Frage-stellen-Wozu-Warum


Eigentlich ist es ganz einfach: Wer etwas nicht weiß, stellt eine Frage und hofft auf eine passende Antwort. Doch Fragen können viel mehr: Sie können Gespräche oder Diskussionen lenken oder manipulieren und beim Gesprächspartner ein erwünschtes Verhalten auslösen. Um dieses rhetorische Mittel richtig einzusetzen, muss man sich allerdings genauer mit Fragen und dem Nachfragen beschäftigen: In welchen Situationen lassen sich Fragen besonders gut einsetzen? Welche Fragetechniken gibt es? Und welche Fragen sollte jeder stellen? Hier finden Sie dazu auch die Antworten… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung Call Center Agent: Alle Tipps

Syda Productions by shutterstock.com


Egal ob Sie Fragen zu einem Produkt oder eine Reklamation haben oder aus anderen Gründen Kontakt zu Unternehmen aufnehmen: Die Chancen stehen gut, dass Sie es mit einem Call Center zu tun haben. Trotz Online-Kanälen spielt der telefonische Kontakt nach wie vor eine wichtige Rolle, mehr als eine halbe Million Menschen arbeiten in Deutschland in Call Centern. Der Job als Call Center Agent dient so manchem Arbeitnehmer als Durchgangsstation, andere arbeiten dauerhaft in diesem Bereich. Sowohl die Arbeit als auch die Bewerbung als Call Center Agent haben es in sich… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Karrierecoaching: Den richtigen Karriereberater finden

Outplacementberatung-Gespräch-Berater


Karrierecoaching – der Begriff löst bei Menschen ganz unterschiedliche Reaktionen aus. Die einen halten es für wirkungslose Geldmacherei, die anderen schwören darauf und sehen im Coaching oder in der Karriereberatung eine wichtige Unterstützung bei Ihrer Karriere. Ehrlicherweise muss man sagen: Die Wahrheit liegt zwischen den beiden Extremen. Tatsächlich gibt es im Markt eine Menge Scharlatane und unseriöse Anbieter, die ihre Klienten eher auf Abwege führen. Es gibt aber auch zahlreiche professionelle Karrierecoaches, die ihr Klientel spürbar voranbringen. Wie auch Sie den richtigen Karriereberater finden(mehr …)

Job & Psychologie

6 ungeschriebene Gesetze im neuen Job

Syda Productions/shutterstock.com

Viele bisher unbekannte Gesichter, eine neue Umgebung und Aufgaben, die Sie erst einmal kennenlernen müssen: Der Einstieg in einen neuen Job ist nicht nur aufregend, sondern meistens auch anstrengend. Sie wollen alles richtig machen, dem Chef imponieren, bei den Kollegen gut ankommen und gleichzeitig noch für sich selbst einen guten Start ins neue Arbeitsverhältnis hinlegen, bei dem Sie sich wohlfühlen können und die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit legen. Ganz schön viel für die Anfangszeit. Damit dabei alles glatt läuft und Ihnen der Traumstart gelingt, den Sie sich wünschen, sollten Sie diese 6 ungeschriebenen Gesetze für den neuen Job beachten… (mehr …)

Job & Psychologie

Sind Sie richtig motiviert? 9 Anzeichen

racorn/shutterstock.com


Unternehmen wünschen sie sich von allen Mitarbeitern, Vorgesetzte versuchen sie in ihrem Team hervorzurufen und man selbst wünscht sich oft, man hätte mehr davon: Motivation ist im Berufsleben ein wichtiger Faktor, der zu Höchstleistungen anspornen kann und dessen Fehlen zu ernsthaften Problemen führen kann. Doch gibt es Hinweise auf die eigene Motivation? Natürlich kann man sich auf das eigene Bauchgefühl verlassen, doch es gibt noch weitere Indizien, die Sie – und auch Ihr Chef – bei der täglichen Arbeit bemerken können. Diese 9 Anzeichen zeigen Ihnen, dass Sie in Ihrem Job motiviert sind… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Azubi Gehälter: Das verdienen sie

Andrei Korzhyts/shutterstock.com


Das ganz große Geld verdient man als Azubi noch nicht. Was aber nicht bedeutet, dass es nicht schon während der Lehrjahre erhebliche Einkommensunterschiede zwischen den Berufen geben würde. Ein Mechatroniker verdient während der Ausbildung deutlich mehr als ein Metallbauer, eine Industriekauffrau wesentlich mehr als eine Medizinische Fachangestellte. Für fast alle gilt immerhin: Die Azubi-Gehälter haben im vergangenen Jahr spürbar angezogen. Karrierebibel sagt Ihnen, womit Azubis rechnen können. Und in welchen Jobs besonders viel und wo besonders wenig gezahlt wird. (mehr …)

Job & Psychologie

Sinne schärfen: 10 Übungen

Scharfe-Sinne-Wahrnehmung


Sinne sind das Tor zur Welt. Sie sind mehr als reine Wahrnehmung: Sehen, hören, riechen, tasten, fühlen, schmecken – all diese Sinneswahrnehmungen haben nachhaltigen Einfluss auf die Lebensqualität eines Menschen. Wir nehmen unser Umfeld und die Umwelt nicht nur intensiver wahr – all die Reize und Impulse erweitern zugleich unseren Horizont, bringen uns auf neue Gedanken und Ideen und eröffnen uns so nicht zuletzt auch ganz neue (berufliche) Chancen. Wenn Sie sich auch schon gewünscht haben, Ihre Sinne schärfen beziehungsweise besser riechen, hören oder schmecken zu können, haben wir hier ein paar einfache Übungen für den Alltag… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung Interessen: Welche sollte ich nennen?

Bewerbung-Interessen-Lebenslauf


Lesen, Fotografieren, Reiten, Bloggen, … Jeder Mensch hat irgendwelche Interessen. Aber auch wenn die Vorlieben zum Spektrum unserer Persönlichkeit gehören: Nicht alle Interessen gehören in die Bewerbung. Ein Lebenslauf ist schließlich keine Beichte. Auch wenn es heißt, dass Bewerbung und Lebenslauf „lückenlos“ und „vollständig“ sein sollen, dürfen Sie bei dem Punkt wählerisch, ja sogar selektiv sein. Relevant ist nur, was zur angestrebten Stelle passt – und die richtigen Subbotschaften vermittelt… (mehr …)