Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Job & Psychologie

Zahlungsmoral: Was tun, wenn Kunden nicht zahlen?

Have a nice day Photo/shutterstock.com


Freiberufler, Selbstständige und Unternehmer kennen das Problem und sie alle haben sich schon einmal darüber geärgert: Die Zahlungsmoral mancher Kunden kann zu einem ernsthaften Problem werden. Dabei könnte alles so schön simpel sein: Man erbringt die Leistung, für die man beauftragt wurde, stellt im Anschluss eine entsprechende Rechnung und diese wird innerhalb der vorgegebenen Frist bezahlt. Soviel zur Theorie, denn die Praxis zeigt immer wieder, dass die Kunden häufig mit dem Begleichen ihrer Rechnungen warten. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann bei Einzelpersonen und kleinen Betrieben sogar bis zur Zahlungsunfähigkeit führen, wenn die Einnahmen mehreren Kunden ausbleiben. Wir erklären, was Sie tun können, wenn die Zahlungsmoral der Kunden zu wünschen übrig lässt… (mehr …)

Job & Psychologie

So finden Sie Ihre größten Talente

Talentsuche-finden-Bibliothek


Affinität zu Zahlen? Umgang mit Menschen? Hang zum Schreiben? Geschick mit den Händen? Unsere Talente sind vielfältig, aber im Einzelfall schwer zu erkennen. Wer seine größten Begabungen noch nicht gefunden hat, kann sie auch auf unbekannten Pfaden ans Tageslicht bringen. 4 Wege, auf denen Sie Ihre Talente finden(mehr …)

Job & Psychologie

5 Anzeichen, dass Sie Ihrem Arbeitgeber egal sind

Arbeitgeber-Egal-Mitarbeiter-Fragen


Jeden Tag hängt man sich bei der Arbeit rein, gibt acht Stunden lang sein Bestes, macht auch mal Überstunden, um Deadlines einzuhalten und Projekte fertigzustellen, vertritt kranke Kollegen und liefert immer gute Ergebnisse ab – nur der Arbeitgeber scheint das alles irgendwie gar nicht wahrzunehmen. Leider ist das ein Problem, mit dem viele Arbeitnehmer zu kämpfen haben. In der Folge leidet nicht nur die Zufriedenheit mit dem Job, sondern auch die Motivation und die Ergebnisse. Dies wiederum merkt der Chef ganz sicher und schon vermehren sich die Probleme. Besser ist es, das Problem frühzeitig zu erkennen und etwas dagegen zu unternehmen. 5 Anzeichen, dass Sie Ihrem Arbeitgeber egal sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Privatsphäre im Job: Was muss ich dem Chef sagen?

Roman Samborskyi/shutterstock.com


Schwangerschaft, Krankheit oder Liebesleben – Die Fragen, die ein Arbeitnehmer beispielsweise während eines Vorstellungsgesprächs, aber auch im Joballtag, gestellt bekommt, können durchaus die Privatsphäre betreffen. Bleibt jedoch die Frage auf Arbeitnehmerseite: Darf ein Chef alles fragen und alles wissen? Natürlich nicht! Doch wo sind die Grenzen zwischen Privatsphäre und Job? Was Sie Ihrem Chef sagen müssen und wann Sie ein Recht zur Lüge haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Mit diesem Verhalten bringen Sie den Chef auf die Palme

Roman Samborskyi/shutterstock.com


Ein gutes Verhältnis zum Chef ist wichtig und kann den Arbeitstag und die gesamte Atmosphäre im Job positiv beeinflussen. Bei manchen Vorgesetzten ist das leicht, andere sind weniger zugänglich. Doch egal, wer im Chefsessel sitzt, es gibt immer einige Kollegen, die es problemlos schaffen, den Blutdruck des Vorgesetzten über die magische Grenze von 180 zu treiben. Vermutlich haben Sie bereits den ein oder anderen Kollegen ausgemacht, auf den diese Beschreibung zutrifft, aber vielleicht gehören Sie manchmal auch dazu – ohne es zu wollen oder überhaupt zu bemerken. Es gibt Verhalten, mit denen Sie jeden Chef auf die Palme bringen. Wir haben die häufigsten für Sie zusammengefasst: (mehr …)

Job & Psychologie

Denkfehler: Wie uns das Unterbewusstsein beeinflusst

Nachdenklich-Denkfalle


Jeden Tag treffen wir eine Vielzahl an Entscheidungen. Angeblich mehr als 20.000. So manche Methoden und Entscheidungshilfen unterstützen uns dabei, bessere Entscheidungen zu treffen. Doch die beste Technik ist nutzlos, wenn uns das Unterbewusstsein einen Streich spielt. Denken ist zwar die Grundlage unseres Handelns, doch kommt es dabei auch regelmäßig zu gefährlichen Denkfehlern. Eine falsch interpretierte Information oder eine falsche Annahme kann schon der Ausgangspunkt für eine gigantische Negativspirale sein… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung am Telefon: Sie wissen, es ist gut gelaufen, wenn…

Ollyy/shutterstock.com


Sie haben bei Ihrer Jobsuche eine passende Stelle gefunden und wollen dem Unternehmen Ihr Interesse direkt persönlich am Telefon mitteilen? Schöne Idee, denn durch den vorherigen Kontakt heben Sie sich von der breiten Masse der schriftlichen Bewerbungen ab. Und vielleicht ergibt sich sogar direkt die Möglichkeit eines telefonisches Vorstellungegesprächs. Doch bleibt noch die Frage zu beantworten, was Sie bei Ihrer telefonischen Bewerbung erwartet. Womit Sie am Telefon rechnen müssen und woran Sie erkennen, dass es gut gelaufen ist… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Zeugnis: Formel bei Entlassung oder Aufhebungsvertrag

Pressmaster


Die Beendigungsformel im Zeugnis gibt an, wann und wie das Arbeitsverhältnis beendet wurde. Haben Sie selbst Ihren Hut genommen? Kein Problem, dann heißt es: Sie verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Was aber, wenn es der Arbeitgeber war, der Tschüss gesagt hat? Mit welchen Formulierungen können Sie dann vermeiden, dass der Zeugnisleser aus dieser Tatsache negative Schlüsse zieht? Dass er eventuell annimmt, Sie seien der Aufgabe nicht gewachsen gewesen oder hätten sich etwas zuschulden kommen lassen? (mehr …)

Job & Psychologie

Schnauze voll? Was uns den Spaß am Job vermiest

Ollyy/shutterstock.com


Das Verhältnis zwischen Chef und Mitarbeitern ist ein Verhältnis voller Missverständnisse. Eines, das enorme Auswirkungen auf das Betriebsklima hat. Vor allem wenn Angestellte chronisch über ihren Boss oder Job klagen. Dann führt das nicht selten zu atmosphärischen Störungen, die auf Leistung, Produktivität, Krankenstand und Fluktuation ausstrahlen. Soweit, so schlecht – und leider so bekannt. Deutlich spannender wird es aber bei der Frage: Was bringt Mitarbeiter überhaupt so weit, dass sie die sprichwörtliche Schnauze voll haben? (mehr …)

Bewerbung & Interview

4 Fragen, die jede Bewerbung beantworten muss

Bewerbung-Fragen-Antworten


Eine perfekte Bewerbung beeinhaltet stets einen konsistenten Lebenslauf sowie ein überzeugendes Anschreiben. Für beide Elemente gibt es zahlreiche mögliche Formen, Tipps und Tricks und potenzielle Ergänzungen – meist mit dem Zweck, mehr aufzufallen. Doch auch gilt hierbei nicht nur das eherne Design-Motto Form Follows Function – viel wichtiger ist (vor allem mit zunehmender Berufserfahrung), dass Sie im Lebenslauf oder Bewerbungsanschreiben darlegen, welche Erfolge Sie erzielen konnten und wie Sie Ihre Arbeitsweise positiv von anderen Kandidaten unterscheidet… (mehr …)

Job & Psychologie

Erledigt! Wie ein kleines Wort motivieren kann

Ollyy/shutterstock.com


Der Arbeitstag neigt sich dem Ende entgegen und sicherlich haben Sie heute wieder einige Aufgaben abgeschlossen. Und welcher Moment ist der Beste? Richtig! Genau der, in dem Sie dem Kunden, dem Chef oder Ihren Kollegen mitteilen, dass das Projekt erledigt ist. Ein einfaches Wort, in dem jedoch sehr viel Energie und Motivation steckt. Wie Sie von dem Wort „erledigt“ profitieren und warum Sie es viel öfter benutzen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Schweigen können: Einfach mal die Klappe halten

jesadaphorn/Shutterstock.com


Eine typische Filmszene: Der Polizist steht vor der Absperrung und ruft der Meute zu: Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen… Glauben Sie ihm? Eben. So ziemlich jeder Passant wird dadurch erst recht angelockt: Wo es etwas zu verbergen gibt, lauert womöglich eine abenteuerliche Enthüllung. Das Pendant dazu gibt es aber auch im Alltag: redselige Zeitgenossen etwa, die einen mit Informationen versorgen, die man besser nicht gewusst hätte. Nicht nur, weil sich niemand bei klarem Verstand dafür interessiert, zuweilen beunruhigen solche Informationen geradezu und zerstören, was vorher aufgebaut wurde. Schweigen ist Gold. Oder wie es der Kabarettist Dieter Nuhr einmal knackig auf den Punkt brachte: Es gibt Situationen, da sollte man einfach mal die Fresse halten(mehr …)

Job & Psychologie

Mächtige Vornamen: So heißen Bosse

Ashwin/shutterstock


Thomas und Stefan sind die Bosse der deutschen Wirtschaft. Diese beiden Vornamen sind in den Vorständen aller 30 deutschen DAX-Unternehmen am häufigsten vertreten. Das zeigt unsere aktuelle Auswertung aller 197 Vorstands-Vornamen. Was sie auch zeigt: In den DAX-Vorständen sind allein Männer, die Thomas, Stefan oder Michael heißen, gegenüber allen (!) Frauen in der Überzahl … (mehr …)

Job & Psychologie

In 7 Tagen ein besserer Mensch werden

racorn/shutterstock.com


Ein besserer Mensch werden – auf die ein oder andere Weise wollen viele dieses Ziel erreichen. Die Frage ist nur, wie genau man dies erreicht. Muss man gleich die gesamte Persönlichkeit ändern und sich selbst von Grund auf neu erfinden? Nein, ganz so drastisch muss es nicht direkt sein. Manchmal reicht es bereits, wenn man sich die Zeit nimmt und einige Dinge überdenkt und etwas daran ändert. Wir zeigen, wie Sie in sieben Tagen ein besserer Mensch werden können… (mehr …)

Job & Psychologie

5 gute Gründe, einen Jobhopper einzustellen

tsyhun/shutterstock.com


Eine Reihe von Arbeitgeberwechseln gehören heute zu jeder Biographie dazu. Wer jedoch ein wenig zu häufig von einem Unternehmen ins andere wechselt, erhält schnell den Ruf eines Jobhoppers. Gemeint sind Arbeitskräfte, die es nie lange in einer Firma hält, bevor sie wieder zum nächsten springen. Viele Personaler stehen solchen Kandidaten deshalb kritisch gegenüber, schließlich suchen die meisten Unternehmen langfristige Mitarbeiter, die sich im Team noch entwickeln können und möglicherweise später einmal eine Führungsrolle übernehmen. Allerdings wäre es ein Fehler, Jobhoppern weniger Chancen im Bewerbungsprozess einzuräumen, denn tatsächlich gibt es einige gute Gründe, genau dieses Kandidaten einzustellen… (mehr …)

Job & Psychologie

Unfaires Gehalt: Warum es funktioniert

igor.stevanovic/shutterstock.com


Sie arbeiten täglich mit den gleichen Kollegen zusammen, haben ähnliche Aufgaben und die gleichen Arbeitszeiten. Am Ende des Monats stellen Sie dann aber fest, dass auf dem Gehaltszettel zum Teil gewaltige Unterschiede auftauchen. Finden Sie das fair? Der erste Impuls ist wahrscheinlich ein deutliches „Nein, die gleiche Arbeit sollte auch gleich bezahlt werden“. Bei genauerer Betrachtung kann es aber sogar fairer sein, Kollegen unterschiedlich hoch zu bezahlen. Das mathematische Gesetz hinter dieser Annahme heißt Power Law Distribution und wird bereits seit Jahren sehr erfolgreich vom Internetgiganten Google angewendet. Warum es funktioniert, Mitarbeiter unfair zu bezahlen… (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Sie nicht alles überdenken sollten

PathDoc/shutterstock.com


Auf dem Flur unterhalten sich zwei Kollegen miteinander, Ihr Chef verschiebt das geplante Meeting mit Ihnen oder ein Freund hat sich seit 2 Wochen nicht mehr bei Ihnen gemeldet – auf den ersten Blick alles keine großen Angelegenheiten. Das ändert sich jedoch, sobald Sie anfangen alles zu überdenken. Lästern die beiden Kollegen vielleicht hinter Ihrem Rücken, ist der Chef so unzufrieden mit Ihrer Arbeit, dass er das Meeting verschiebt, um Ihre Abmahnung vorzubereiten und ist der Freund aus einem Grund, der Ihnen bisher entgangen ist, so sauer auf Sie, dass er sich nicht mehr meldet? Sie sehen schon, wo das hinführt. Deshalb der Appell: Überdenken Sie nicht alles… (mehr …)

Job & Psychologie

So finden Sie den Förderer, den Sie brauchen

Pressmaster/shutterstock.com


Förderer und Mentoren können große Auswirkungen auf die Entwicklung von Fähigkeiten und auch der Persönlichkeit haben. Man lernt von ihnen, profitiert von ihrer Erfahrung, erhält Einblicke, die anderen vielleicht vorenthalten bleiben und das Ganze aus erster Hand. Kurzum: Förderer können ein wichtiger Bestandteil der Karriere sein und diese deutlich schneller voran treiben. Gerade Selbstständige und Gründer orientieren sich oft an bereits erfolgreichen Vorbildern und versuchen so viel wie möglich von ihnen zu lernen. Doch nicht jeder kann davon profitieren, weil erst einmal ein entsprechender Förderer gefunden werden muss. Wir haben einige Tipps gesammelt, wie Ihnen genau dieses Vorhaben gelingen kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Präsentationstechniken: Tipps souverän zu präsentieren

Präsentationstechniken-Rede-Vortrag-Tipps


Es gibt Vorträge, die hallen noch lange nach. Andere verhallen mit ihrem Ende – und das ist auch gut so: stundenlanges Gelaber ohne Struktur, miese Folien, Null Substanz – solche Reden und Referate stammen aus der Vorhölle der Präsentationen. Sicher, manches hat mit Talent zu tun. Das sind aber allenfalls 20 Prozent. Die restlichen 80 Prozent sind reines Handwerk, gutes Präsentieren lässt sich lernen und trainieren – mit den richtigen Präsentationstechniken(mehr …)

Job & Psychologie

Erster Lebenslauf: So schreiben Sie ihn

Worawee Meepian/shutterstock.com


Mit dem Fortschreiten der beruflichen Laufbahn entwickelt sich irgendwann eine Routine beim Verfassen von Lebensläufen. Man weiß, welche Stationen man unbedingt erwähnen sollte, kennt die Erfolge, mit denen man bei Personalern punkten kann und hat bereits persönliche Vorlieben für Design und Formulierungen entwickelt. Anders sieht es beim ersten Lebenslauf aus: Wer zum ersten Mal auf Jobsuche ist und einen Lebenslauf benötigt, weiß noch nicht genau, was ihn dabei erwartet und mit welchen Argumenten er seine Chancen auf die Stelle erhöht. Wir haben einige Tipps, worauf Sie beim Schreiben des ersten Lebenslaufes achten sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Stunden Tag: Gute Idee oder Utopie?

dotshock/shutterstock.com


Für Arbeitnehmer klingt es wie eine Traumvorstellung: Der 6 Stunden Tag hält genau das, was sein Name verspricht. Statt den täglichen acht Stunden am Arbeitsplatz kommt der Feierabend bereits nach sechs Stunden – und das bei gleicher Bezahlung. Es gibt wohl keinen Mitarbeiter, der nicht sofort einen solchen Arbeitsvertrag unterschreiben würde. Wie jedoch zu erwarten stehen Arbeitgeber dieser Idee kritisch gegenüber und befürchten, dass die Arbeit unter der fehlenden Zeit leiden würde. Projekte könnten auf der Strecke bleiben, der Umsatz würde schrumpfen und die kürzeren Arbeitstage würden für Unternehmen ein großes Risiko bedeuten. Ist der 6 Stunden Tag wirklich eine gute Idee oder nur eine Utopie, von der Mitarbeiter sich einen kürzeren Arbeitstag erhoffen? Ein Experiment aus Schweden zeigt, dass die Vorteile bestand haben – und viele der Sorgen unbegründet sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Heikle Fragen: So sprechen Sie den Chef darauf an

Chefgespraech-Dialog-heikle-Fragen


Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sollte man in der Lage sein, am Arbeitsplatz offen über alles zu sprechen. Dazu gehört es auch, dass Sie Ihrem Chef Fragen stellen können – beispielsweise wenn Sie etwas nicht wissen, einen Rat brauchen oder sich eine genauere Erklärung zu einer Entwicklung wünschen. Klingt in der Theorie wunderbar, doch in der Praxis gibt es einige heikle Fragen, auf die Arbeitnehmer ihren Chef nur ungern ansprechen. Manchmal muss man sich trotzdem überwinden, deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Chef auf einige heikle Fragen ansprechen… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstbestätigung: Mehr Offenheit durch die eigenen Gedanken

bbernard/shutterstock.com


Niemand wird gern an die eigenen Schwächen erinnert, da ist es auch kein Wunder, das Ratschläge wie „Du könntest dich aber auch gesünder ernähren“ oft wirkungslos bleiben. Sollten Sie zu jenen gehören, die solche Ratschläge bisher nicht annehmen konnten, bringen amerikanische Forscher vielleicht die Lösung. Demnach soll Selbstbestätigung die Hirnaktivität verändern und dazu führen, dass Ratschläge als wertvoller eingeschätzt und eher umgesetzt werden. Aber auch in anderen Bereichen ist die Selbstbestätigung ein wichtiger Faktor, der uns hilft, Ziele zu erreichen und selbstbewusster zu werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Jobbezeichnungen immer ausgefallener werden

baranq/shutterstock.com


Scheinbar vorbei sind die Zeiten der guten alten Jobbezeichnungen. Kaum ein Berufsfeld, indem sich nicht die ausgefallensten und kreativsten Titel für Positionen finden, die früher einen relativ simplen Namen hatten. Besonders gern werden dabei Anglizismen verwendet, die in den meisten Fällen gleichermaßen wichtig und verwirrend klingen. Wer weiß schon auf Anhieb genau, welche Aufgaben zum Arbeitsalltag eines IT Operation Managers, eines Business Planning Analyst oder eines Junior Key Account Managers gehört? Eben. Aber Warum werden die Jobbezeichnungen immer ausgefallener? Entscheidend sind dabei zwei Gründe… (mehr …)

Studium & MBA

Brotlose Kunst? Das verdient man als Künstler wirklich

Pavel L Photo and Video/shutterstock


Weltbühne oder Prekariat: Künstler wollen das eine, kriegen aber oft das andere. Eine Studie hat untersucht, welche beruflichen Missstände Tänzer, Sänger und Schauspieler beklagen. Demnach hangeln sich die Schöngeister nicht selten von Job zu Job – und fürchten sich auf breiter Front vor Altersarmut. Große Kunst, brotlose Kunst? Das verdienen Künstler wirklich … (mehr …)

Job & Psychologie

Vortrag halten: Anleitung für den Auftakt

Vortrag-Rede-Halten-Tipps


Das öffentliche Sprechen vor Publikum gehört heute zu den wichtigsten Disziplinen im Job: Ob bei Kundenpräsentationen, Präsentationen vor der Geschäftsleitung, Stegreifreden im Meeting – Informationen interessant zu vermitteln, gehört zur Kommunikationskompetenz und nicht selten entscheidet es auch darüber, wie intelligent, kompetent und eloquent ein Mitarbeiter wirkt. So mancher Dampfplauderer hat sich so schon zur Beförderung geredet (mancher allerdings auch um Kopf und Karriere). Wie Sie einen Vortrag halten, der ebenso souverän wie sympathisch wirkt, zeigt die folgende Schnellanleitung… (mehr …)

Job & Psychologie

Schlechte Beurteilung? Muss manchmal sein…

Eviled/shutterstock.com


Die meisten Arbeitnehmer zielen darauf ab, irgendwann einmal die Position einer Führungskraft zu bekleiden. Mehr Verantwortung übernehmen, selbstständige Entscheidungen treffen, ein größeres Mitspracherecht und nicht zuletzt natürlich eine bessere Bezahlung. In den Aufgabenbereich eines Vorgesetzten fallen jedoch nicht nur spannende und herausfordernde Projekte, sondern auch einige unliebsame Aufgaben. Eine davon: schlechte Beurteilungen. Es gibt wahrlich schönere Punkte auf der ToDo-Liste, als einem Mitarbeiter zu sagen, dass er in letzter Zeit eher unterdurchschnittliche Leistungen erbracht hat. Doch manchmal muss es trotzdem sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Unverzichtbar werden: So klappt’s

bbernard/shutterstock.com


In Zeiten von befristeten Arbeitsverträgen, Mosaik-Lebensläufen und Mitarbeiterfluktuation scheint es fast so, als wäre jeder Arbeitnehmer auf die ein oder andere Weise austauschbar geworden. Es scheint kaum noch möglich zu sein, beim Chef so viel Respekt und Anerkennung zu erhalten, dass man bei einer anstehenden Kündigung nicht gleich mit dem Schlimmsten rechnet. Aber muss man das wirklich so hinnehmen und mit der Ungewissheit leben? Zu 100 Prozent wird es vermutlich nie klappen, doch Sie können eine Menge tun, um unverzichtbar zu werden. Wir haben einige Anregungen gesammelt und Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen es Ihnen gelingt, vom austauschbaren Mitarbeiter zur unverzichtbaren Fachkraft zu werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstzweifel: Tipps gegen die lähmende Unsicherheit

Marcos Mesa Sam Wordley/shutterstock.com


Sie sind ein Saboteur des Erfolgs und des Glücks: Selbstzweifel. Gewiss, Zweifel kennt jeder. Gelegentliche Unsicherheit ist völlig normal. Chronisch aber wirkt sie lähmend. Den Betroffenen fehlt das Wohlwollen sich selbst gegenüber. Dem Wunsch nach Zuwendung und Anerkennung steht die permanente Selbstentwertung gegenüber, oft gepaart mit Unterstellungen vom Typ: „Dich mag sowieso keiner“, „Das wird wieder nichts“, „Ich bin einfach zu doof dafür“. Nicht wenige Menschen mit Selbstzweifeln hecheln Trends und Meinungen hinterher, nur um es anderen recht zu machen oder gemocht zu werden. Ein Rennen, das sie nie gewinnen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Wahrnehmungsfehler: Diese stehen Ihrem Potenzial im Weg

Lightspring/shutterstock.com


Kurzum: Wir sind gerne schlau und lassen andere das auch wissen. Dieses Selbstbild ist aber alles andere als korrekt, denn es gibt die verschiedensten Wahrnehmungsfehler, die das Denken beeinflussen, das Urteilsvermögen trüben und sich sowohl in kleinen als auch in großen Entscheidungen auswirken. Da die Wahrnehmungsfehler meist unbemerkt im Unterbewusstsein passieren, werden sie oft ignoriert. Fälschlicherweise. Denn einige Wahrnehmungsfehler halten Sie davon ab, Ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Daher zeigen wir Ihnen, welche Wahrnehmungsfehler Sie kennen sollten, wie diese sich auf Ihr Potenzial auswirken können und was Sie unternehmen sollten, um ihnen nicht zum Opfer zu fallen… (mehr …)

Job & Psychologie

Entscheidungstechniken: Beispiele und Tipps

Brian A Jackson/shutterstock.com


Treffen Sie gute Entscheidungen? Eine schwierige Frage, da die Bewertung einer Entscheidung subjektiven Kriterien unterliegt. Treffen zwei Menschen die gleiche Entscheidung, kann der eine vollkommen zufrieden sein und sich selbst für die gute Wahl beglückwünschen, während der andere es kurze Zeit später bereut und sich fragt, warum er sich nicht für eine andere Option entschieden hat. Aber nicht jede falsche Entscheidung ist so offensichtlich. Manchmal trickst unser Gehirn uns aus und gaukelt uns vor, wir hätten eine tolle Wahl getroffen, obwohl wir in Wahrheit eine falsche, unnötige oder sogar schlichtweg dumme Entscheidung gefällt haben. Entscheidungstechniken können dabei helfen, langfristig besser zu entscheiden und einige Fallstricke bereits frühzeitig auszuschalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Mittelmanager: Gefangen in der Sandwich-Position

Photographee.eu by shutterstock.com


Endlich Führungskraft! So mancher Aufsteiger träumt von der Beförderung und diesem Ziel. Doch der Aufstieg hat Tücken. Die meisten befinden sich danach in der sogenannten Position als Mittelmanager – über den eigenen Mitarbeitern, aber unter zahlreichen anderen Managern. Es ist eine typische Sandwich-Position, in der sich zahlreiche Talente aufreiben oder daran abarbeiten und schließlich feststecken. Gut, wer weiß, worauf er oder sie sich einlässt und welche Strategien jetzt wichtig sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgsregeln: Imperative des Aufstiegs

72StundenRegel-Zeitmanagement


Vom Tellerwäscher zum Millionär – auch Du kannst das schaffen! Diesen Tenor enthalten zahlreiche US-Bücher, die sich mit Aufstiegs- und Karrierefragen beschäftigen. Viele Deutsche empfinden derlei Glaubenssätze als reine Motivationspropaganda: Ein solcher Aufstieg gelingt hierzulande einfach zu selten, meinen sie. Sei es, weil die hiesige Bürokratie oder unternehmerfeindliche Gesetze uns daran hindern oder weil wir Deutsche ein größeres Faible für das Analysieren, Theoretisieren und Legitimieren entwickeln als für das Machen. Und so erscheinen uns die Ratschläge aus Übersee oft als unrealistisches Selbstmarketing-Blabla der Autoren, ihre Bücher allenfalls als Faithbooks, als moderne Sozialmärchen und unseriöse Popcorn-Literatur. (mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltserhöhung vorbereiten: Tricks für mehr Geld

Geld-Gehaltserhoehung-Korrumpierungseffekt


Die meisten Arbeitnehmer sind mit Ihrem Gehalt unzufrieden. Das spiegelt sich auch in unserer Umfrage (siehe unten), an der sich schon mehr als 3300 Leser beteiligt haben. Resultat: Rund 82 Prozent hätten gerne mehr Geld. Doch was ist überhaupt ein angemessenes Gehalt – und wie sollte man eine Gehaltserhöhung vorbereiten? Tatsächlich scheitern viele Gehaltsverhandlungen genau daran: an schlechter Vorbereitung und falschen Argumenten. Deshalb zeigen wir Ihnen hier, wie Sie mit Ihrer Leistung und dem richtigen Timing punkten können… (mehr …)

Job & Psychologie

Mentale Stärke: 13 Zeichen, dass Sie stärker sind als der Durchschnitt

Joana Lopes/shutterstock.com


Hand aufs Herz: Wie gehen Sie mit Stress, Problemen und Sorgen um? Die einen stecken solche Krisen scheinbar locker weg, gehen noch gestärkt daraus hervor und wirken, als könnte sie nichts erschüttern. Die zweite Gruppe tut sich mit Problemen schwerer, sieht Schwierigkeiten, wo vielleicht gar keine sind und nimmt sich alles zu Herzen. Was Ihnen fehlt, ist mentale Stärke. Doch was steckt hinter dieser famosen Eigenschaft, mit der sich scheinbar nicht nur das eigene Leistungspotenzial besser ausschöpfen lässt, sondern auch gleich noch Geist, Gefühle und Seele in Einklang bringen lassen? Ein Versuch, mentaler Stärke auf die geheimnisvolle Spur zu kommen… (mehr …)

Job & Psychologie

Diese Fragen verändern alles

pathdoc/shutterstock.com


Jeder ist immer auf der Suche nach den Antworten. Dabei sollte man sich erst einmal darauf konzentrieren, die richtigen Fragen zu stellen, die wirklich etwas verändern können. Erst mit diesen Fragen werden die Antworten tatsächlich relevant, doch sind es eben auch diese offenen Fragezeichen, die man sich nur ungern stellt, weil die Antwort nicht jedem gefallen könnte. Von dieser Angst sollte man sich jedoch nicht abhalten lassen, denn die Einsichten, die man erhält, sind oft viel positiver und wichtiger als die Angst. Diese fünf Fragen können alles verändern… (mehr …)

Job & Psychologie

Darum sind so viele Erfolgreiche unglücklich

Ditty_about_summer/shutterstock.com


Erfolg und gleichzeitig unglücklich? Das passt irgendwie nicht zusammen. Immerhin ist es doch genau das, wonach wir alle auf die ein oder andere Weise im Beruf streben. Mehr Anerkennung, eine höhere Bezahlung, größere Verantwortung – und ist all das erreicht, geht damit das Glück ganz automatisch einher. So zumindest die weit verbreitete Annahme. Leider verhält es sich in der Realität meist ganz anders und viele Erfolgreiche bezeichnen sich selbst als eher unglücklich. Sollte man also besser erst gar nicht erfolgreich werden, sondern sich darüber freuen, dass man ohne Erfolg glücklich und zufrieden ist? Nein, vielmehr kommt es darauf an, den Blickwinkel auf die Leistungen und die Bewertung des eigenen Erfolgs zu überdenken… (mehr …)

Job & Psychologie

Hier offenbart sich wahre Güte im Charakter

Master1305/shutterstock.com


Manche Menschen scheinen einfach über einen unerschöpflichen Vorrat an Güte zu verfügen. Sie begegnen jedem Menschen freundlich, strahlen eine Herzenswärme aus, die sich kaum in Worte fassen lässt und sorgen durch ihre gesamte Art dafür, dass man gerne in ihrer Nähe ist. Jeder, der einen solch gütigen Menschen kennt, wird nun sicherlich gerade an ihn denken und sich darüber freuen, diese Person zu kennen. Trotz der vielen positiven Assoziationen ist es schwer, genau zu erklären, wie sich die Güte äußert. Oft spürt man es einfach. Doch in manchen Situationen offenbart sich die Güte im Charakter eines Menschen… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Einzelhandelskaufleute Gehalt: Wie viel sie wo verdienen

Monkey Business Images/shutterstock


Kaufleute im Einzelhandel – diese Kombination zählt noch immer zu den populärsten auf dem deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Grund genug, um ins Detail zu gehen: Was verdienen Kaufmänner und Kauffrauen im Einzelhandel? Welche Arbeitgeber zahlen besser, welche schlechter? Und mit wie viel kann ich nach 20 Jahren Berufserfahrung rechnen? Karrierebibel hat alle Fakten für Sie aufgespürt. Das verdienen Einzelhandelskaufleute(mehr …)

Bewerbung & Interview

Instagram Jobsuche: Tipps für Bewerber

Instagram-Logo-2016


Bewerber nutzen heute schon zahlreiche soziale Netzwerke zur Jobsuche: Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn… Auch einige Karriere-Blogs sind dabei oder werden für das Personal Branding im Rahmen der Bewerbung genutzt. Nur ein Kanal wird dabei bisher regelmäßig übersehen: Instagram. Das Bilder-Netzwerk mag in einigen Branchen keine Rolle spielen, doch sein Potenzial für Bewerber geht über die übliche Nutzung hinaus… (mehr …)

Job & Psychologie

Ist Mitarbeiter-Loyalität noch zeitgemäß?

leungchopan/shutterstock.com


Es ist eine provokante Frage. Immerhin wünschen Arbeitgeber sich loyale Mitarbeiter, die sich über Jahre im Unternehmen entwickeln, die Firma voranbringen und Verantwortung tragen. Gleichermaßen geben viele Arbeitnehmer an, sich einen festen Arbeitsplatz mit Zukunftssicherheit zu wünschen. Klingt fast so, als könnte alles wunderbar einfach sein. Mitarbeiter suchen langfristige Arbeitsplätze, Unternehmen loyale Mitarbeiter. Das perfekte Paar. Nur die Realität spielt dabei leider nicht mit, denn hier zeigt sich bereits seit langer Zeit der Trend, dass Angestellte spätestens alle paar Jahre weiterziehen. Vor diesem Hintergrund muss also die Frage erlaubt sein, ob Mitarbeiter-Loyalität tatsächlich noch zeitgemäß ist – oder ob nur viel darüber geredet wird… (mehr …)

Job & Psychologie

Personalchef überraschen: Mit der Bewerbung auffallen

dotshock/shutterstock.com


Es ist das Ziel eines jeden Bewerbers, um sich von der meist großen Zahl der Konkurrenten abzuheben: Mit der eigenen Bewerbung auffallen, einen bleibenden Eindruck hinterlassen und so von Beginn an die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch und damit auf die Wunschposition erhöhen. Doch irgendwie gleichen Bewerbungen sich dann doch oft wie ein Ei dem anderen. Doch kann es wirklich funktionieren, den Personalchef zu überraschen, um sich einen kleinen Vorteil zu verschaffen? Ja, durchaus. Dabei ist allerdings entscheidend, dass dieses Vorhaben richtig angegangen wird, denn auch wenn Aufmerksamkeit das Ziel ist, sollte diese nicht um jeden Preis erzeugt werden, damit Sie auch tatsächlich positiv auffallen und keine böse Überraschung erleben… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Azubi-Gehälter: So groß sind die Unterschiede

Syda Productions/shutterstock.com


Schon während der Lehrzeit können sich große Gräben auftun. Während Azubis im Bauhauptgewerbe qua Tarif teils über 1.500 Euro monatlich verdienen, kommt so mancher Gebäudereiniger in Sachsen-Anhalt gerade so über die 300 Euro-Marke. Beruf, Region, Lehrjahr: So groß ist der tarifliche Flickenteppich in Deutschland … (mehr …)

Bewerbung & Interview

Online-Bewerbung: 10 Tipps für Online-Formulare

Bewerbung-Student-schreiben


Sagen wir es, wie es ist: Die klassische Bewerbungsmappe aus Papier stirbt aus. Mehr als jede zweite offene Stelle wird heute via Internet besetzt. Zumindest die offiziell ausgeschriebenen. Deutsche Unternehmen veröffentlichen bereits 85 Prozent ihrer Vakanzen auf der eigenen Homepage, schreiben diese zusätzlich per Twitter aus oder nutzen dazu ihre Facebook-Karriereseite oder Online-Jobbörsen. Und Unternehmen wie Audi, Bayer, Commerzbank oder Daimler akzeptieren überhaupt keine Bewerbung auf Papier mehr, sie haben eigens Karriereseiten eingerichtet, wo interessierte Kandidaten spezielle Online-Formulare ausfüllen und Bewerbungsunterlagen hochladen müssen. Schon jedes vierte Unternehmen wünscht sich ausschließlich eine solche Online-Bewerbung – wie auch unser Arbeitgebercheck zeigt. Denn das spart Zeit und Kosten bei der Bearbeitung. (mehr …)

Job & Psychologie

10 Lektionen, die Sie nicht früh genug lernen können

Lektionen-lernen


„Der kluge Mann macht nicht alle Fehler selber. Er gibt auch anderen eine Chance.“ Das Bonmot von Winston Churchill bringt es auf den Punkt: Viele Erfahrungen müssen Menschen selber machen. Gleichzeitig gibt es Lektionen, die einfach nicht früh genug gelernt werden können. Viele dieser Lektionen gelten nicht nur für den Beruf, sondern auch für viele andere Lebensbereiche. Sicher würden Ihnen die meisten dieser Lektionen früher oder später im (Arbeits)Alltag begegnen. Doch warum sollten Sie die Lektionen erst spät – und durch vielleicht schmerzhafte Fehler – lernen, wenn hunderte andere Menschen die Erfahrung bereits gemacht haben? (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitsschutz: Darauf müssen Sie achten

SFIO CRACHO/shutterstock.com


Der Arbeitgeber muss einiges beachten, um die Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Werden die Vorschriften nicht beachtet, haftet im Falle eines Umfalls nicht nur das Unternehmen, sondern Angestellte können sich sogar weigern, ihre Arbeitsleistung zu erbringen, wenn der Arbeitsschutz nicht gewährleistet ist. Aber wo finden sich die Vorschriften, an die man sich halten muss und was genau beinhalten diese? Wir zeigen, was Sie beim Arbeitsschutz beachten müssen, um einen ausreichenden Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter zu sichern… (mehr …)

Job & Psychologie

Die Fußstapfen der Eltern: Chance oder Last?

fabio camandona/shutterstock.com


Nicht selten streben Kinder eine ähnliche berufliche Laufbahn wie die Eltern an. So studieren die Kinder von Ärzten ebenfalls Medizin oder die Sprösslinge eines Handwerkers zieht es ins gleiche Gewerbe. Treten Nachkommen in die Fußstapfen der Eltern, macht es diese meist besonders stolz, doch was bedeutet es für die Kinder? Kann man wirklich davon profitieren, wenn sich der Vater oder die Mutter bereits einen Namen in der Branche gemacht haben oder bedeutet es eher eine große Belastung, wenn man versucht, die manchmal beträchtlichen Fußstapfen zu füllen? Die Antwort ist ein eindeutiges: Es kommt darauf an… (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Arbeitgeber jetzt Bier anbieten

StockLite


Ich selbst hatte schon mal das Vergnügen, den Google-Campus in Hamburg zu besuchen. Abends. Und ich war erstaunt, dass zwischen all den Gratis-Snacks, Gratis-Essen und -Getränken dort auch einige Biersorten im Kühlschrank standen, natürlich frei verfügbar. Auch an anderen Standorten offeriert Google seinen Mitarbeitern Bier als Getränk, wie Laszlo Bock, Senior-Vice-President der People Operations bei Google, bestätigt. Der Internet-Riese aus dem Silicon Valley bildet damit längst keine Ausnahme mehr. Nur warum sponsern immer mehr Arbeitgeber ihren Mitarbeitern das Feierabendbier im Unternehmen? (mehr …)

Job & Psychologie

Straining: Mobbing durch Langeweile

KieferPix/shutterstock.com


Wenn es darum geht, einem Mitarbeiter am Arbeitsplatz eine möglichst unangenehme Zeit zu bereiten, um diesen zu einer Kündigung zu bewegen, sind einige Unternehmen leider erschreckend einfallsreich. Da wird gelästert, ausgeschlossen, kritisiert, sabotiert und gemobbt, wo es nur geht. In letzter Zeit hört man dabei immer wieder von einer besonders gemeinen Methoden, dem sogenannten Straining. Gemeint ist mit diesem Begriff das bewusste Entziehen von Aufgaben, der Ausschluss von Entscheidungen, für die ein Mitarbeiter eigentlich verantwortlich wäre – kurz: erzwungene Langeweile am Arbeitsplatz. Aber ist Langeweile im Job immer automatisch ein wirklicher Fall von Mobbing? (mehr …)

Job & Psychologie

So lange dauert es, bis man im neuen Job ankommt

Neuer-Job-ankommen-akklimatisieren


Keine Frage, es braucht eine Zeit bis man sich – zum Beispiel nach einem Jobwechsel – im neuen Job so richtig wohl fühlt, oder wie es umgangssprachlich heißt: bis man dort angekommen ist. So viele neue Kollegen, Namen und Abläufe, an die man sich erst gewöhnen muss. Es gilt, die Kultur zu inhalieren, Prozesse zu lernen, Gruppendynamiken zu erkennen und natürlich die geheimen Spielregeln, die es in jedem Unternehmen gibt. Aber wie lange dauert dieser Prozess im Schnitt, bis man Teil des Teams und gefühlt akklimatisiert ist? Wissenschaftler haben das jetzt untersucht und Überraschendes herausgefunden… (mehr …)

Job & Psychologie

Protokoll schreiben: Tipps und Vorlage

Rawpixel.com/shutterstock.com


Der Chef schaut voller Erwartung in die Runde: Und wer schreibt heute das Protokoll? Für die meisten Anwesenden ist diese Frage das Signal, spontan nochmal etwas aus der Aktentasche zu holen, den Kopf dabei möglichst tief unter dem Tisch zu verstecken oder den Blickkontakt auf andere Weise zu vermeiden. Kaum jemand macht es gerne, aber früher oder später trifft es jeden einmal: Protokoll schreiben. So verbringt man dann das gesamte Meeting damit, Notizen zu machen und sich zu ärgern, dass die unliebsame Aufgabe nicht ein anderer übernehmen konnte. Doch so schlimm muss es gar nicht werden. Mit diesen Tipps schreiben Sie das perfekte Protokoll… (mehr …)

Job & Psychologie

Potenzial heben in 5 Minuten

Potenzial-steigern-Beispiel-01


In Ihrem Job sind Sie tagtäglich gefordert. Damit fordern Sie auch viel von sich selbst. Denn schließlich haben Sie sich hohe Ziele gesetzt und wollen Karriere machen. Doch trotz der Mühe, haben Sie den Eindruck, dass es besser laufen könnte. Sie ärgern sich darüber, Aufgaben auf Ihrer To-do-Liste nicht geschafft und keine Zeit für die wirklich wichtigen Dinge gehabt zu haben. Doch wer den Arbeitstag zufrieden beschließt, wird selbstbewusster, motivierter und geht auch in seiner Freizeit mit mehr Elan die Dinge an. Grund genug, um sich mit dem eigenen Potenzial am Arbeitsplatz zu beschäftigen. Wie Sie Ihr volles Potenzial im Job mit einfachen Mitteln heben… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Anzeichen, dass Sie die Meinung anderer überbewerten

Meinung-anderer-ueberbewerten


Wenn Sie ehrlich zu sich selbst sind: Wie wichtig ist Ihnen die Meinung anderer? Fragen Sie sich regelmäßig, wie Ihre Meinung, Ihr Aussehen oder auch Ihre Ansichten auf Ihre Umwelt wirken oder stehen Sie über diesen Zweifeln und konzentrieren sich nur sich selbst? Zugegeben, es ist ein verbreiteter Wunsch, von seinem Umfeld akzeptiert zu werden und den Vorstellungen von Familie, Freunde und Kollegen zu entsprechen. Wer es damit allerdings übertreibt, stellt sich selbst in den Hintergrund und trifft möglicherweise Entscheidungen, hinter denen er gar nicht steht. Damit es bei Ihnen nicht soweit kommt, zeigen wir Ihnen 6 Anzeichen, dass Sie die Meinung anderer überbewerten und was Sie tun können, um das zu ändern… (mehr …)

Job & Psychologie

7-Minuten-Regel: Retten Sie Ihre Präsentation!

Matej Kastelic


Marathon-Monologe sind nicht mehr zeitgemäß, erst recht nicht in einer hypervernetzten Welt, in der eine Ablenkung nur einen Touchscreen-Wisch entfernt ist. Wie lange sollte vor diesem Hintergrund meine Business-Präsentation sein? Eine fixe Antwort gibt es nicht, aber durchaus den einen oder anderen interessanten Ansatz. Wir haben einen für Sie ausgegraben: Die 7-Minuten-Präsentation. So funktioniert sie… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbungskiller: Diese Fehler bitte vermeiden

Pretty Vectors/shutterstock.com


Viele Bewerber empfinden bereits die Suche nach einer passenden Stelle als große Herausforderung. In vielen Fällen trifft das auch zu und so benötigt es eine Menge Durchhaltevermögen, um nicht frustriert aufzugeben, wenn auch nach mehreren Wochen nur eine handvoll passender Stellenangebote gefunden wurden. Hat Ihre Suche dann endlich Früchte getragen, erhoffen Sie sich natürlich möglichst viele positive Rückmeldungen auf Ihre Bewerbung. Doch gerade hier lauern viele Fallstricke, mit denen Sie sich selbst aus dem Rennen werfen können. Um Sie vor diesem Schicksal zu bewahren und Ihrer Bewerbung zum Erfolg zu verhelfen, haben wir die häufigsten und gefährlichsten Bewerbungskiller für Sie zusammengefasst, damit Sie diese bitte auf jeden Fall vermeiden… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgsrezept: Was bedeutet für Sie Erfolg?

fotogestoeber/shutterstock.com


Sie kennen sicher auch ein paar typische Zitate zum Thema Erfolg:

  • Eine Erfolgsformel kann ich dir nicht geben; aber ich kann dir sagen, was zum Misserfolg führt: Der Versuch jedem gerecht zu werden.
  • Erfolge muss man langsam löffeln, sonst verschluckt man sich an ihnen.
  • Wer zu früh Erfolg hat, fängt an, sich selbst zu kopieren.
  • Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will.
  • Erfolg ist so ziemlich das letzte, was einem vergeben wird.


Natürlich gibt es noch weitaus mehr Varianten. Und doch haben sie zwei Dinge gemeinsam… (mehr …)

Job & Psychologie

Motivationskick: 9 Sätze für mehr Erfolg

lassedesignen/shutterstock.com


Motivation – bereits das Wort löst bei verschiedenen Menschen ganz unterschiedliche Reaktionen aus. Während manche sofort an externe Anreize wie Boni, Prämien, Zielvorgaben und ähnliches denken, assoziieren anderen damit eher Selbstmotivation und sind davon überzeugt, dass echte Motivation und nachhaltiger Antrieb nur von innen kommen kann. Ich selbst zähle mich zur letztgenannten Kategorie. Natürlich ist mir klar, dass externe Ziele und Faktoren die Motivation beeinflussen. Doch nachhaltige Motivation ist meiner Erfahrung und Meinung nach intrinsisch und kann nur von innen kommen. Daher habe ich heute neun Sätze für mehr Motivation und Erfolg für Sie. (mehr …)

Job & Psychologie

Improvisationstalent: Schlüssel zum Erfolg

PathDoc/shutterstock.com


Der Mensch liebt es zu planen. Unablässig ist man damit beschäftigt etwas zu planen: sein Wochenende, seinen Urlaub, seine Karriere… Doch wie sagte John Lennon so schön: Life is what happens while you are busy making other plans. Die Welt, in der wir leben, ist unberechenbar und hochkomplex. Trotzdem erliegt man immer wieder der Illusion, man könnte sich einen allumfassenden Masterplan zurecht legen. Man schmiedet langfristige Pläne, um dann festzustellen, dass alles doch ganz anders gekommen ist. Auch im Job macht man immer wieder diese Erfahrung. Zum Beispiel haben Sie wochenlang an einer Kundenpräsentation gebastelt. Ihre Power-Point-Folien haben Sie bis ins letzte Detail ausgearbeitet. Doch am Tag der Präsentation funktioniert die Technik nicht. Im entscheidenden Moment Improvisationstalent zu beweisen, kann eine solche Situation retten. Die Kunst liegt darin mit diesen unvorhergesehenen Veränderung umzugehen. Wie man lernt, sich im Leben und im Job durchzuwursteln… (mehr …)

Job & Psychologie

Anders denken: 6 clevere Tipps für mehr Ideen

studiostoks/shutterstock.com


Sie brauchen eine neue Werbekampagne für den Kunden, wollen ein neues Design entwerfen, mit Ihrer Präsentation alle überzeugen… Es gibt unzählige Momente, in denen es darauf ankommt, die richtige Idee zu haben. Doch genau dann, wenn es drauf ankommt, findet sich im Kopf ein großes, schwarzes Loch. Es fallen nur die immer gleiche Dinge ein, die man selbst schon tausendmal gemacht hat oder bei anderen gesehen hat, die es ihrerseits bereits bei jemandem abgeguckt haben. Aber wie gelingt es, anders zu denken und mehr Ideen zu generieren? (mehr …)

Bewerbung & Interview

Vorstellungsgespräch Frisur: Kleiner Trick, große Wirkung

Frisur-Bewerbungsgespräch-Frau


Welche Frisur passt am besten zu Bewerbungsfoto und Vorstellungsgespräch? Zugegeben, die Frage ist vielleicht nicht die zentralste im Bewerbungsprozess. Kaum ein Personaler würde wohl einen Kandidaten danach auswählen (außer ein Frisör vielleicht). Aber Haare und Frisuren nehmen – ebenso wie Kleidung – unbewusst Einfluss auf den sprichwörtlichen ersten Eindruck. Und der erzeugt entweder einen stimmigen Gesamteindruck – oder ein Störgefühl. Tatsächlich kommt sogar die Wissenschaft in Sachen Vorstellungsgespräch Frisur zu erstaunlichen Ergebnissen… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstbetrug: Diese Jobirrtümer sind gefährlich

Selbstbetrug-im-Job-Kanban


Der Mensch ist ein Meister der Selbsttäuschung. Ganz schön erstaunlich, wenn man bedenkt, dass unser Wahrnehmungsvermögen so komplex ist, dass wir unsere Umwelt bis ins kleinste Atom berechnen können. Geht es allerdings um uns selbst, das eigene Leben, die Karriere erschaffen wir uns eine Wirklichkeit frei nach Pippi Langstrumpfs Motto „Ich mach mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt!“ Selbstbetrug ist etwas völlig Alltägliches: Man stellt sich auf die Waage, sieht die überschüssigen Kilos und redet sich das Ergebnis schön. Es liegt an dem schlechten Wetter der letzten Wochen, dem üppigen Essen der Feiertage und den leckeren Weihnachtsplätzchen. Für das Offensichtliche bleibt man indes blind. Doch aus dem Selbstbetrug entstehen gefährliche Gedanken, die einem nicht nur privat, sondern auch im Job schaden können… (mehr …)

Job & Psychologie

Aufrichtigkeit: Was Ehrliche auszeichnet

pathdoc/shutterstock.com


Jeden Tag haben wir es mit einer Vielzahl von verschiedenen Persönlichkeiten zu tun: Kollegen mit denen das Büro geteilt wird, der Vorgesetzte, der im Meeting neue Projekte vorstellt oder die Kunden, denen man bei einer Präsentation auf den aktuellen Stand bringt. Jeder dieser Kontakte bringt seinen eigenen Charakter und unterschiedliche Ziele mit. Doch wie kann man wissen, wann man es mit Aufrichtigkeit und wann mit Heuchelei oder Lügen zu tun hat? Sicherlich ist es falsch, jeden unter Generalverdacht zu stellen und grundsätzlich alle der Lüge zu bezichtigen. Doch genauso ungern wird man an der Nase herumgeführt. Das zeichnet Ehrliche aus… (mehr …)

Job & Psychologie

Inspiration: 30 Ideen, die Sinne zu kitzeln

racorn/shutterstock.com


Kommt schon mal vor: Der Kopf ist völlig leer. Egal, wie sehr Sie sich auch Mühe geben – Sie haben partout keine gute Idee. Null Inspiration. Dann bitte auf keinen Fall jetzt mehr Druck machen: Kreativität lässt sich weder verordnen, noch erpressen. Der Weg zum lichten Moment führt selten über ein geistiges Martyrium, viel öfter entsteht Innovation durch eine Art Gärprozess: Man nehme ein paar Anregungen, lenke sich ab, spreche mit Kollegen oder Freunden darüber und lasse die (gemeinsamen) Gedanken köcheln, blubbern und sich entfalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolg: 15 beeindruckende Eigenschaften

Pressmaster/shutterstock.com


Im beruflichen Leben werden Sie viele verschiedene Persönlichkeiten kennenlernen: die Kollegen oder Vorgesetzten im eigenen Büro, diverse Kunden in Meetings oder Mitarbeiter der gleichen Branche auf einem Networking-Event. Viele davon verschwinden in der großen Masse, doch einige schaffen es zu beeindrucken und einen lang anhaltenden Eindruck zu hinterlassen. Aber woran liegt das? 15 Eigenschaften, die beeindrucken… (mehr …)

Job & Psychologie

Worauf es beim Erfolg nicht ankommt

Rawpixel.com/shutterstock.com


Fast jeder strebt auf die ein oder andere Weise nach seinem persönlichen Erfolg. Wie dieser genau aussieht, kann dabei grundverschieden sein. Der eine möchte unbedingt die Beförderung erhalten, um mehr Verantwortung zu übernehmen und eine Führungsposition zu bekleiden. Ein anderer plant, sich selbstständig zu machen und endlich ein eigenes kleines Unternehmen aufzubauen. Wieder andere wünschen sich vielleicht ein wenig mehr Anerkennung vom eigenen Chef oder auch den Kollegen. Egal wie alt und in welcher Position, jeder hat eine Vorstellung davon, was nötig ist, um Erfolg zu haben. Das Problem: Bei dieser Einschätzung liegen wir häufig daneben und konzentrieren uns auf Dinge, auf die es beim Erfolg vielleicht gar nicht so stark ankommt… (mehr …)

Job & Psychologie

Kontrollwahn: Lernen Sie loszulassen

bbernard/shutterstock.com


Gehören Sie zu der Personengruppe, die ständig alles im Griff haben muss, die dem Partner hinterhertelefoniert und in jeder Aufgabe von Kollegen mindestens drei Fehler vermutet? Dann zeigen Sie bereits einige Anzeichen von Kontrollwahn. Zwar ist es normal und vollkommen nachvollziehbar, dass man wissen möchte, was um einen herum passiert, doch nimmt dies schon beinahe krankhafte Züge an, sollte man etwas dagegen unternehmen. Doch selbst wer sich dem Problem bewusst ist, tut sich oftmals schwer, seinen Kontrollwahn zu überwinden. Trotzdem ist es möglich… (mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltserhöhung nach Probezeit: Was geht?

Gehaltserhoehung -Probezeit-nachverhandeln


Maximal sechs Monate – so lange dauert die Probezeit. Spätestens danach und beim sogenannten Übernahmegespräch steht fest, ob man festangestellt übernommen wird oder sich nach einem neuen Job umsehen muss. Für viele Berufseinsteiger ist das Ende der Probezeit auch noch mal eine wichtige Zäsur, um das Gehalt nachzuverhandeln. Offenbar hat man seinen Job ja gut gemacht, der Ritterschlag der Festanstellung könnte also ein gutes Argument für eine Gehaltserhöhung nach der Probezeit sein. Aber stimmt das auch – und wie viel lässt sich dabei fordern beziehungsweise heraushandeln? Hier die Antworten… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Büroliebe: Knigge für Verliebte

maradon 333/shutterstock.com


Berufstätige verbringen viel Zeit mit ihren Kollegen und dabei knistert es regelmäßig. Büros sind mehr als Orte der Pflichterfüllung und stundenlanger Meetings. Deutschlandweit verlieben sich Kollegen ineinander und werden oftmals zu Partnern fürs Leben. Prominente Beispiele für die Liebe am Arbeitsplatz finden sich in allen Bereichen: Gerhard Schröder lernte seine Ehefrau, die Journalistin Doris Schröder-Köpf, bei einem Interview kennen; zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt funkte es beim Dreh des Films Mr. & Mrs Smith. Doch eine Beziehung am Arbeitsplatz stellt die Verliebten auch vor zahlreiche Herausforderungen. Do’s und Don’ts für Paare im Job… (mehr …)

Job & Psychologie

Glückliche Menschen vergessen das nie

Shutterstock Premium/shutterstock.com


Warum bin ich nicht glücklich? Eine Frage, die sich wahrscheinlich jeder schon einmal gestellt hat. Damit hat man bereits den ersten Schritt in die richtige Richtung getan und erkannt, dass man etwas ändern möchte. Dabei kann es sich um große Veränderungen handeln, die in einigen Fällen nötig sind, doch manchmal reicht es, sich zu besinnen und die eigene Einstellung zu überdenken… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Betriebsausflug Knigge: Benimmregeln für Firmenfeste

Betriebsausflug-Wandertag-Betriebsfeier-Gruppe


Ob Firmenfeier oder Betriebsausflug – beide sind bei Unternehmen ebenso berühmt wie berüchtigt. Es ist gefährliches Terrain für Mitarbeiter, vermintes Gelände, auf dem zahllose Benimm-Fettnäpfchen und Karrierefallen lauern. Häufig liegt das an der pseudo-familiären Atmosphäre auf Betriebsfeiern, die manchen Mitarbeiter dazu verleitet, sämtliche Scheu und Scham fallen zu lassen. Oder die sonst so gepflegten Manieren weichen im Dunst des alkoholischen Überflusses in dramatischem Maße auf. Ausweichen lässt sich dem Gefahrenherd aber auch nicht: Die Teilnahme an Firmenfesten ist in aller Regel Pflicht. Wer fernbleibt und das hinterher nicht gut begründen kann (Blitzdurchfall, Schlechtigkeit, Schwindelei), beleidigt den Gastgeber und entlarvt sich als eigenbrötlerisch… (mehr …)

Job & Psychologie

Agilität: Wie Teamworking davon profitiert

Uber Images/shutterstock.com


Wenn es in Unternehmen ein Zauberwort gibt, lautet es für die meisten Teamwork. Jeder Mitarbeiter soll möglichst ein Höchstmaß an Teamfähigkeit mitbringen, Ziele werden gemeinsam gesteckt und erreicht und gemeinsam soll geschafft werden, wozu der Einzelne nicht in der Lage ist. Das klingt erst einmal vielversprechend, besonders wo Studien immer wieder zeigen, dass die richtige Arbeitsatmosphäre für viele Beschäftigte der wichtigste Faktor im Job ist. Leider ist die Magie hinter dem scheinbaren Zauberwort dann aber doch nicht so groß, denn es ist inzwischen kaum mehr ein Geheimnis, dass die Arbeit im Team der Leistung und den Ergebnissen nicht zuträglich ist. Das Konzept der Agilität liefert einige Ideen, um diese negativen Effekte umzukehren. So kann das Teamworking davon profitieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Kaputte Arbeitsbeziehung: So lässt Sie sich retten

LUMOimages/shutterstock.com


Ich hasse meine Kollegen – nicht selten würde man seinen Kollegen oder einem ganz speziellen unter ihnen am liebsten den Kopf umdrehen. Wie im Privatleben auch, gibt es im Job Menschen, mit denen man sich auf Anhieb versteht. Man lacht über dieselben Dinge und hat ähnliche Interessen. Doch dann gibt es auch jene Zeitgenossen, die einen mit ihrer Art schlicht in den Wahnsinn treiben. Besonders unterschiedliche Auffassungen von Werten wie Pünktlichkeit oder Zuverlässigkeit sorgen für Konflikte. Im Privatleben meidet man Menschen, mit denen man nicht zurecht kommt, doch im Job geht das nicht. Vielmehr ist man gezwungen, einen Weg zu finden, miteinander zusammenzuarbeiten. Wie sich kaputte Arbeitsbeziehungen retten lassen… (mehr …)

Job & Psychologie

Eigeninitiative: Werden Sie selbst aktiv!

Anze Bizjan/shutterstock.com


Unternehmen sind immer auf der Suche nach motivierten Mitarbeitern, die ihr Bestes geben und sich bei der Arbeit einbringen – und zwar von sich aus, ohne zu jedem Schritt aufgefordert oder angeleitet werden zu müssen. Eigeninitiative steht hoch im Kurs und ist eine begehrte Qualität unter Arbeitnehmern. Gleichzeitig streben auch viele Mitarbeiter danach, im Beruf selbstständig zu agieren und somit Eigeninitiative zu zeigen. Eigentlich eine gute Kombination, um beiden Seiten gerecht zu werden, doch in der Praxis sieht es dann oftmals vollkommen anders aus. Wir zeigen, was sich hinter der Eigeninitiative verbirgt, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und warum es sich lohnt, die Eigeninitiative zu fördern… (mehr …)

Job & Psychologie

Auf 180? 10 Wege sich schnell zu beruhigen

Ollyy/shutterstock.com


Der Kollege hat den Auftrag vermasselt oder Ihr Dienstleister wieder mal eine wichtige Deadline verpennt. Sie kochen vor Wut, es brodelt in Ihnen, am liebsten würden Sie ihm … Jetzt nur die Ruhe bewahren. Einen Wut-Aus-Schalter gibt es an unserem Körper zwar nicht, aber die eine oder andere ganz praktische Möglichkeit, schnell wieder von der Palme herunterzusteigen. 10 Wege, sich schnell wieder zu beruhigen. (mehr …)