Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Job & Psychologie

10 Gebote wie Sie Ihr eigener Chef werden

auremar

Wie werde ich mein eigener Chef? Keine einfache Frage, denn Wege in die Selbstständigkeit gibt es viele. Und noch mehr Wege, auf denen sich eigene Chefs verlaufen können. Eine Art innerer Kompass kann Ihnen dabei helfen, um als Selfmade-Chef glücklich und erfolgreich zu werden. 10 Gebote, wie Sie Ihr eigener Chef werden. (mehr …)

Job & Psychologie

Der Trick mit dem Kontrastprinzip

Kontrastprinzip-Psychologie-Effekt


Kennen Sie das sogenannte Kontrastprinzip? Vielleicht nicht unter diesem Namen, aber wahrscheinlich ist, dass Sie es häufiger anwenden, als Sie denken – oder aber regelmäßig dessen Opfer werden. Nur ist Ihnen das vielleicht nicht so bewusst. Genau das macht diese psychologische Masche ja so reizvoll – und gefährlich… (mehr …)

Job & Psychologie

Freelancer: Tipps für freie Selbstständige

Dragon Images by shutterstock.com


Selbstbestimmtes Arbeiten mit Wahl- und Wunschkunden, freie Zeiteinteilung und Unabhängigkeit von Unternehmen und Vorgaben – so oder so ähnlich stellen sich viele die Arbeit als Freelancer vor. Da ist es wenig überraschend, dass Freiberufler sowohl von Angestellten als auch von Unternehmern oft um ihre Freiheit beneidet werden. Doch Freelancer wissen, dass die Freiheit mit dem Preis einiger Herausforderungen und Unsicherheit einhergeht, die angehende Freelancer nicht sehen oder zu wenig Bedeutung bei messen. Daher widmen wir uns heute den wichtigsten Aspekten und Tipps für freie Selbständige… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Selfijobs: Warum das Job-Tinder keine gute Idee ist

Job-Tinder-Apps


Es ist gut vier Monate her, da hat der schwedische Gründer Martin Tall die App Selfiejobs auf den Markt gebracht. Das ist eine Art Tinder bei der Jobsuche: Wie bei der Dating-App legen Arbeitgeber und Bewerber dort Kurzprofile mit Bild oder Video an. Dann wird gewischt: nach links, wenn man den Job oder Kandidaten ablehnt; nach rechts bei einem Match. In dem Fall können beide anschließend in Kontakt treten… Eine gute Idee? Mitnichten! (mehr …)

Job & Psychologie

Spitznamen: Namen sind Nachrichten!

Andrey_Popov/shutterstock.com

Namen sind Nachrichten. Das gilt auch für Spitznamen im Büro. Denn manchmal sagen sie mehr über das Standing eines Kollegen im Team aus, als sich der Erfinder bewusst macht. Weiß der Träger eines Beinamens von diesem, handelt es sich in aller Regel um eine harmlose Neckerei. Anders sieht es jedoch aus, wenn man keinen Schimmer von seinem Spitznamen hat. Das bedeutet häufig nichts Gutes… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Ausbildung in Teilzeit: So geht’s

Jeanette Dietl

Ausbildung in Teilzeit: Ja, das gibt’s und geht wirklich. Das Instrument, das vor zehn Jahren ins Leben gerufen wurde, soll vor allem jungen Eltern mehr Flexbilität in der Berufsausbildung bringen. Welche Vorteile haben Teilzeit-Azubis? Und welche Nachteile? Wir haben die wichtigsten Fakten für Interessenten zusammengetragen. (mehr …)

Job & Psychologie

Urlaubsgeld 2015: Nur jeder Zweite bekommt es

nito/shutterstock.com


Im Juni oder Juli dürfen sich einige Arbeitnehmer besonders über ihre Gehaltsabrechnung freuen: Es gibt wieder Urlaubsgeld. Einige, aber nicht alle: So erhalten 2015 nur rund 43 Prozent die Sonderzahlung, die Mehrheit geht leer aus. Zum Vergleich: 2014 erhielten noch rund 45 Prozent Urlaubsgeld. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung (8.000 befragte Beschäftigte). Aber auch sonst gibt es gewaltige Unterschiede(mehr …)

Job & Psychologie

Fremdsprache lernen: Neben dem Vollzeitjob?

Luis Molinero


Fremdsprache lernen: Ist das neben dem Vollzeitjob überhaupt möglich? Klare Antwort: Ja, ist es. Aber es stellt Sie natürlich vor ein logistisches Problem, nebenher noch Ihr Mandarin oder Serbokroatisch voranzutreiben. Eine Fremdsprache lernen – das ist mühsam und ein Zeitfresser. Zum Glück verfügen wir aber im Jahr 2015 über viele exzellente Hilfsmittel. Die sich mit etwas Kreativität auch prima in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Wir sagen Ihnen, wie Sie neben dem Job eine neue Sprache lernen. (mehr …)

Social Media & Webtools

Social Media Manager: Das zeichnet Sie aus

Gustavo Frazao by shutterstock.com


Es ist keine offizielle Berufsbezeichnung, die Definition der Aufgaben wird nach wie vor diskutiert und dennoch wird die Position immer beliebter. Die Rede ist vom Beruf – wir nennen ihn jetzt mal so – des Social Media Managers.

Immer mehr Unternehmen etablieren die Position, Ausbildungs- und Studiengänge für Social Media Manager schießen wie Pilze aus dem Boden, die Zahl der Bewerber und Interessenten steigt. Social Media Manager haben Konjunktur. Doch das Wachstum ist nicht nur positiv, denn auch die Zahl der schwarzen Schafe wächst und Unternehmen tun sich mit der Auswahl passender Bewerber schwer. Wir zeigen, was Social Media Manager auszeichnet… (mehr …)

Job & Psychologie

Gegenangebot: Warum Sie besser ablehnen

Gegenangebot-Jobwechsel-ablehnen


Irgendwann müssen Sie es dem Chef ja beichten: Sie werden kündigen, den Job wechseln, ein anderes Angebot haben Sie auch schon… Chefs reagieren darauf unterschiedlich: Die einen sind beleidigt, bemosern Ihre Illoyalität, rasten aus – die anderen machen ein Gegenangebot: Gehaltserhöhung sofort, baldig Beförderung nicht ausgeschlossen. Vorsicht Falle! So verlockend das Gegenangebot auch sein mag – es wäre ein Fehler, es anzunehmen. Die Gründe, warum Sie besser ablehnen(mehr …)

Job & Psychologie

Personalführung: Müssen Hierarchien noch sein?

Managerin-Führungsstil


Menschen müssen durch Ideen überzeugt werden – nicht durch Hierarchien. Dieses Statement des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs fasst zusammen, was sich in der Personalführung zunehmend durchsetzt. Sein Credo: Vertraue Deinen Mitarbeitern in dem, was sie tun; gib ihnen die Freiheit, das Neue zu denken und auszuprobieren – das ist der Motor für Innovationen. Und tatsächlich fragen sich immer mehr Unternehmenslenker ganz in diesem Sinne: Müssen Hierarchien noch sein? Eine Spurensuche… (mehr …)

Job & Psychologie

Zuversicht: Die Kraft des Optimismus

Zuversicht-Optimismus-Hoffnung-Tipps


Zuletzt stirbt die Hoffnung. Und tatsächlich: Kaum etwas spornt Menschen so sehr an wie die Kraft der Zuversicht – die Aussicht, dass ihr Vorhaben gelingen kann und Probleme überwunden werden. Derlei Optimismus klingt natürlich zunächst verdächtig nach rosaroter Brille und der Immer hübsch positiv denken!-Soße von zweitklassigen Motivationstrainern. Der Grat zwischen seriöser Lebenshilfe und Scharlatanerie ist schmal, keine Frage. Und doch deuten immer mehr Studien darauf hin, dass Zuversicht eine lange unterschätze Eigenschaft ist, die nicht nur unsere Weltsicht verändert, sondern auch unsere Gesundheit und den Erfolg… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Die Evolution der Bewerbungsgespräche

Evolution


Die Evolution ist nie zu Ende. Auch die des Vorstellungsgesprächs nicht. Früher wurden Berufe vererbt oder im Schnellverfahren vergeben. Heute ist der Bewerbungsprozess ausgeklügelter, stressiger, nervenaufreibender. Wie ist es nur dazu gekommen? Ein kleiner, unterhaltsamer Streifzug durch die ersten 100.000 Jahre menschlicher Bewerbungsgeschichte. (mehr …)

Social Media & Webtools

Google+: Tipps, Tricks und fiese Fehler

GPlus-Logo


Ein wenig erinnert Google+ an Schrödingers Katze: Niemand scheint zu wissen, ob das Netzwerk tot oder quicklebendig ist. Sicher, in den letzten Jahren hat sich bei Google+ viel verändert und so manche attraktive Funktion wurde ausgelagert oder eingestellt. Doch das bedeutet nicht, dass das Netzwerk dadurch irrelevant geworden wäre. Nein, Google+ kann nach wie vor sinnvoller Teil der Kommunikationsstrategie sein – wenn fiese Fehler vermieden und die passenden Tipps beherzigt werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Organisational Burnout: Die paralysierte Firma

Organisational Burnout-Firma-Ausbrennen


Von einem Burnout-Syndrom, zu Deutsch “Ausgebranntsein”, ist die Rede, wenn ein extremer Erschöpfungszustand erreicht ist. Meist kommt es dazu, wenn Druck, Stress und Überlastung im Job zum Dauerzustand werden: Der Körper streikt und schaltet auf Sparflamme. Das passiert aber nicht nur einzelnen Arbeitnehmern, auch ganze Organisationen können ausbrennen. In Krisensituationen ist die Gefahr eines sogenannten organisational Burnouts besonders groß… (mehr …)

Job & Psychologie

Mit Kritik umgehen: Tadel verpflichtet

mit-kritik-richtig-umgehen


Nicht selten ähnelt Meinungsaustausch dem Versuch, Öl mit Wasser zu mischen. Mit Kritik umgehen kann eben nicht jeder. Aber jeder lernen! Kritik ist: Wenn man es netter sagt als man es meint. Das ist leider einer der größten Irrtümer über Kritik. Es stimmt zwar: Kritik will hübsch angerichtet sein, damit der andere sie bereitwillig schluckt. Nur nutzt das alles wenig, wenn in der Soße aus Toleranz und Lieblichkeit die Kernbotschaft absäuft. Oder anders gesagt: Mit Kritik richtig umzugehen, bedeutet zugleich das Kritisieren zu lernen, denn: Tadel verpflichtet… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Lebenslauf-Händler: Vorsicht bei Personalberatern

Lebenslaufhändler-Personalberater


Personalberater können für Ihre Jobsuche sehr nützlich sein. Klassischerweise suchen diese ausschließlich im Auftrag eines Unternehmens Kandidaten für eine spezielle Vakanz. Inzwischen gibt es jedoch eine neue Form der Kandidatenvermittlung: So genannte Lebenslauf-Händler sammeln Kandidatenprofile und schlagen sie dann solchen Unternehmen vor, von denen sie wissen oder glauben, dass dort Bedarf besteht. Dabei geht es oft mehr um Quantität als um Qualität, der Abgleich zwischen Kandidat und offener Stelle bleibt oft auf der Strecke. Woran Sie Lebenslauf-Händler erkennen und was Sie im Umgang mit ihnen beachten sollten… (mehr …)

Social Media & Webtools

Social Media Mythen: Diese Fehler bitte vermeiden

Social-Media-Mythen-01


Ob man jetzt von Content Marketing oder Content Strategien spricht – Social Media gehören immer dazu. Sie sind aus einer runden Online-Strategie nicht wegzudenken. Allen voran die Big Player: Facebook, Twitter, Youtube, Google+, Pinterest. Allesamt bieten diese sozialen Netzwerke spezifische Vor- und Nachteile. Und natürlich müssen Unternehmen auch nicht überall vertreten sein, wichtiger ist eine strategisch sinnvolle Auswahl der passenden Kanäle für den jeweiligen Zweck. Genau an der Stelle aber halten sich einige Social Media Mythen besonders hartnäckig. Noch immer. Es wird Zeit, mit diesen Irrtümern aufzuräumen… (mehr …)

Job & Psychologie

Projektmanagement: Methoden für bessere Projekte

Edyta Pawlowska/shutterstock.com


Im Team gemeinsam ein Ziel verfolgen, ein Problem lösen oder eine Aufgabe erledigen – das erfordert gutes Projektmanagement. In zahlreichen Unternehmen nimmt die Projektarbeit an Bedeutung zu. Viele Arbeitgeber haben die Vorteile der Projektarbeit erkannt und nutzen diese, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Trotzdem fehlt es oft noch immer an den richtigen Voraussetzungen, an konzertierter Umsetzung oder eben einem guten Projektmanagement. Unsere Projektmanagement-Ampel zeigt Ihnen die Dos und Don’ts für erfolgreiche Projekte… (mehr …)

Job & Psychologie

Wie Sie für einen Idioten arbeiten

Luis Molinero by shutterstock.com


Mein Chef ist ein echter Idiot! Wie hat er es denn bitte in diese Position gebracht?” – Dieser, meist wütend und/oder frustriert vorgebrachte, Satz dürfte schon in so manchen Büro gefallen sein. Zahlreiche Führungskräfte beweisen: Die Position als Chef ist nicht zwingend an Intelligenz gekoppelt, von Kompetenz für den konkreten Job ganz zu schweigen. Das könnte Ihnen als Arbeitnehmer egal sein – wenn, ja, wenn Ihnen der Idiot äh Chef nicht das Leben schwer machen würde. Mit unseren Tipps wird die Arbeit für Idioten erträglich… (mehr …)

Job & Psychologie

Jobangebot: Woran die meisten nicht denken

Don_Orion/shutterstock.com

Endlich hat es geklappt: Nach all den Bewerbungen, den langen Wartezeiten, mehreren Vorstellungsgesprächen und dem ein oder anderen Assessment Center haben Sie es schließlich erhalten – das lang ersehnte Jobangebot. Das Hochgefühl, dass Bewerber in diesem Moment verspüren, ist kaum zu beschreiben. Die Mühe hat sich gelohnt, das Selbstbewusstsein wächst und mit dem festen Gehalt lassen sich gleich mehrere Wünsche erfüllen. Doch trotz aller Freude darf man nicht überschwänglich werden. Denn auch wenn ein Angebot einen großen Schritt vorwärts bedeutet, müssen Sie dieses natürlich nicht akzeptieren. Auch wenn Sie dringend auf der Suche nach einem Job sind, ist nicht automatisch jedes Angebot das Richtige für Sie. Sie sollten deshalb unbedingt an alles denken, doch genau das wird bei all der Freude oft vergessen… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Ausbildung Alternativen: Das geht noch

Luis Molinero

Er ist heiß begehrt, manchmal aber unerreichbar: der Ausbildungsplatz der Träume. Denn dass so mancher Jugendlicher am Ende ohne Lehrstelle dasteht, das ist so – trotz der Demographie, trotz der noch immer starken Konjunktur, trotz vieler Betriebe, die tatsächlich händeringend nach Nachwuchs suchen. Aber was mache ich bloß, wenn ich ohne Lehrstelle geblieben bin? Erster Rat: Nach vorne blicken. Wir haben alle Alternativen für Schulabgänger ohne Ausbildungsplatz. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Smartphone-Knigge: Etikette fürs Handy

smartphone-knigge-etikette-meeting

Gehört Ihr Smartphone zu Ihren ständigen Begleitern? Manch einer schafft es kaum, das Telefon noch aus der Hand zu legen und wer das Haus verlässt, prüft, ob er die drei wichtigsten Dinge dabei hat: Schlüssel, Geldbörse, Smartphone. Haben Sie sich auch schon dabei erwischt, wie Sie panisch Ihre Taschen abklopfen, weil Sie dachten, Sie hätten das Smartphone vergessen? Bei einer solch dauerhaften Benutzung sollten eigentlich auch die wichtigsten Regeln bekannt sein. Eigentlich. Denn obwohl es sich um Selbstverständlichkeiten handelt, wird die Smartphone-Etikette immer wieder ignoriert. In unserem Smartphone-Knigge haben wir für Sie noch einmal die wichtigsten Verhaltensregeln für Ihr Handy zusammengefasst… (mehr …)

Social Media & Webtools

Social Media Sucht: 25 Indizien, dass Sie an der Web-Nadel hängen

Social-Media-süchtig-Indizien


Facebook, Twitter, Google+, Pinterest, Swarm, Tumblr, Instagram, Amen. Hand aufs Herz: Können Sie noch ohne? Oder anders gefragt: Wann haben Sie das letzte Mal auf Ihr Smartphone geschaut? Wissen Ihre Freunde, Fans und Follower schon, dass Sie diesen Beitrag gerade lesen? Gefällt er ihnen? Daumen hoch? Tja. Das ist womöglich kein gutes Zeichen. Denn sagen wir es, wie es ist: Es gibt sie – die Social Media Sucht. Soziale Netzwerke können regelrecht abhängig machen. Ob auch Sie schon an der Web-Nadel hängen und ob es bei Ihnen selbst ohne Smartphone piept, verraten Ihnen die folgenden 25 Warnzeichen(mehr …)

Job & Psychologie

Rollen im Job: Welche übernehmen Sie?

Ollyy/shutterstock.com

Die Aufgabenbereiche, die Sie am Arbeitsplatz übernehmen sollen, sind genau in Ihrem Arbeitsvertrag geregelt. Doch mal ehrlich: Meist dauert es nicht lange, bis die unterschiedlichsten Dinge hinzukommen. Einige davon beruflicher Natur, andere übernehmen Sie freiwillig, da sie Ihrer Persönlichkeit entsprechen. Gemeint sind die Rollen, in die jeder einzelne im Job schlüpft. Diese können positiv sein und Ihren Ruf bei Kollegen und Chefetage steigern. Oder dafür sorgen, dass sich Ihre Karriere auf einem absteigenden Ast befindet. Welche Rollen Sie im Job übernehmen, liegt in Ihrer Hand. Unsere Typologie zeigt Ihnen die häufigsten Rollen, denen Sie im Berufsleben begegnen werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Ausbildung verkürzen: So geht’s

Goodluz/shutterstock.com

Wie lange eine Ausbildung dauert, ist für den jeweiligen Beruf in der zugehörigen Ausbildungsordnung festgelegt und wird im Ausbildungsvertrag des Azubis vermerkt. Manch einem kommt diese Zeit aber viel zu lang vor. Die Lösung: Ausbildung verkürzen! Mit dieser Möglichkeit müssen Azubis sich frühzeitig beschäftigen, denn um die Vorzüge einer verkürzten Ausbildung genießen zu können, muss der Antrag rechtzeitig bei der zuständigen Stelle eingehen. Wir zeigen, wer seine Ausbildung verkürzen kann, was Sie dabei beachten müssen und welche Zeit Sie einsparen können… (mehr …)

Studium & MBA

Universität: Lieber eine große oder kleine Uni?

Ismagilov by shutterstock.com


Der Fokus angehender Studenten liegt in der Regel auf der Studienwahl. Die Suche – und Entscheidung – nach und für das individuell passende Studienfach steht im Mittelpunkt und ist mit viel Arbeit verbunden. Eine weitere, mindestens ebenso wichtige, Entscheidung erhält jedoch viel weniger Aufmerksamkeit: Die Wahl der passenden Universität. Hier wird meist nach Reputation, Umfeld und/oder Nähe entschieden. Doch diese Kriterien reichen nicht immer aus. Eine etwas ungewöhnliche Fragen kann angehenden Studenten helfen, die richtige Wahl zu treffen: Ist für mich eine große oder eine kleine Universität besser geeignet? (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitgeber: Wie Sie Mitarbeiter anlocken

Minerva Studio

Wie erreiche ich potenzielle Bewerber am besten? Eine Frage, um die im Jahr 2015 kein Personaler mehr herumkommt. Schalte ich lieber ein paar neue Anzeigen oder rüste ich meine PR-Abteilung auf? Steck ich mehr Geld in Social Media oder überarbeite ich die Firmenhomepage? Eine aktuelle Studie liefert Hinweise, wo Ihre Ressourcen am besten aufgehoben sind. (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstkritik: Die Kunst, sich konstruktiv zu kritisieren

Selbstsabotage-Selbstkritik-Armdrücken


Von unseren Fehlern lernen wir am meisten. Dieser Lernprozess gehört leider aber auch zu den schmerzvolleren Erfahrungen. Und manchmal kann er sogar das genaue Gegenteil bewirken. Dann etwa, wenn wir mit uns zu hart ins Gericht gehen und die Selbstkritik zur Selbstzerfleischung und Selbstsabotage mutiert: nie zufrieden, nie richtig, nie gut genug – diese Haltung führt in einen inneren Wettlauf mit sich selbst, bei dem es nur einen ewigen Verlierer gibt: uns selbst. Effekt: Viele Menschen kommen sich ein Leben lang unvollkommen, unzulänglich und minderwertig vor, fühlen sich überfodert, resignieren oder werden gar depressiv. Soweit muss es aber gar nicht kommen: Konstruktive Selbstkritik ist zwar eine Kunst – aber auch eine lernbare… (mehr …)

Job & Psychologie

Motivationsmethode: Bestrafen oder belohnen?

Tom Saga

Mitarbeiter motivieren: Das klingt eigentlich ganz leicht, ist in Wahrheit aber verdammt schwer. Dabei gibt es so viele Mittel und Wege: Teamevents, Gehaltserhöhungen, Beförderungen. Wer seine Leute für gute Leistungen belohnt oder zumindest Belohnungen in Aussicht stellt, kann ja so viel nicht falsch machen. Oder bewirken Bestrafungen in Wahrheit viel mehr? Forscher der Washington State haben sich der Frage angenähert und sind zu ganz erstaunlichen Ergebnissen gekommen … (mehr …)