Von Svenja Hofert // Schreibe einen Kommentar

Was soll ich werden? 7 Methoden, den richtigen Beruf zu finden

Andres Rodriguez/123rfGerade ist das Abi geschafft! Und wenn es jetzt nicht für ein Jahr ins Ausland geht, drängt sich auch Ihnen vielleicht gerade die Frage auf: Was soll ich werden? Immer noch sind junge Leute wenig innovativ bei der Wahl ihrer Ausbildung und des Studiums. Auch dieses Jahr werden ähnliche Lehrberufe und Fächer auf der Wunschliste stehen wie vor zehn Jahren. Wie kommen Menschen in der Berufsfindungsphase auf gute Ideen? Sieben Methoden und deren Vor- und Nachteile… mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Masterplatz: So bestehen Sie das Auswahlgespräch an der Uni

racorn/shutterstock.comWer sich für ein Praktikum oder einen Job bewirbt, kommt um ein Vorstellungsgespräch nicht herum. Doch auch an Universitäten und Fachhochschulen wird immer häufiger auf die sogenannten Auswahlgespräche zurückgegriffen, vor allem bei der Bewerbung für das Masterstudium. Masterplätze gibt es nur wenige, weitaus weniger als Bachelorstudienplätze. Folglich müssen die Hochschulen aussieben, um zu entscheiden, welche Bachelorabsolventen einen der begehrten Plätze erhalten. Worauf die Auswahlkommission bei Ihrer Bewerbung achtet und wie Sie im Auswahlgespräch überzeugen. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Der erste Eindruck: Was dabei wirklich zählt

TreffenDem ersten Eindruck haftet mitunter die unerträgliche Bedeutungsschwere eines Finals an. Studien (PDF) zufolge benötigt er allenfalls 100 Millisekunden, um sich zu manifestieren. Danach steht für uns nahezu unveränderlich fest, wie wir eine Person einschätzen, wer uns als attraktiv, sympathisch, vertrauenswürdig erscheint und wer nicht. Doch was genau prägt diesen ersten Eindruck? Worauf achten wir – oder umgekehrt gefragt: Was muss stimmen, damit wir Fremde für uns gewinnen? Die Psychologie weiß dazu einige überraschende Antworten… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Lehramtsstudenten: Quereinstieg für Absolventen

ra2studio/shutterstock.comDeutschland steuert auf einen massiven Lehrkräftemangel zu, der vor allem Berufsschulen empfindlich treffen wird. Das geht zumindest aus einer Modellrechnung der Kultusministerkonferenz hervor. Zwar gäbe es rein rechnerisch genug Lehrkräfte, doch diese verteilen sich stark unterschiedlich auf die verschiedenen Fächer. Das Resultat könnten bis zu 80.000 fehlende Lehrkräfte in den nächsten zehn Jahren sein. Daraus ergeben sich gute Chancen für Absolventen ohne Lehramtsstudium – und der Quereinstieg lohnt sich. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

So ist’s Recht: Urteile aus dem Arbeitsrecht

Grolls Arbeitsrechtskolumne

kuzma/123rfPeter Groll ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt. Für die Karrierebibel analysiert und kommentiert er regelmäßig wichtige und aktuelle Urteile aus dem deutschen Arbeitsrecht. So bleiben Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Fach- und Führungskräfte stets über ihre Rechte und rechtliche Fallstricke informiert. mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Fehltritt: 10 Fehler, die Sie als neuer Mitarbeiter vermeiden sollten

A Aleksii/shutterstock.comViele halten die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch für die größte Hürde auf dem Weg zum Traumjob. Haben Sie den Job an Land gezogen, ist erst einmal feiern angesagt. Doch damit endet die Anstrengung nicht, denn eine der wichtigsten Phasen, die Probezeit, liegt noch vor Ihnen. Als Neuer im Unternehmen haben Sie vorerst einen schwierigen Stand. Sie müssen Ihren Platz im Team erst finden und die Kollegen müssen sich an Sie gewöhnen. Doch bekanntlich ist aller Anfang schwer. Gehen Sie falsch an die Sache ran, sind Sie Ihren Traumjob ganz schnell wieder los. Wir erläutern die 10 größten Fehler, mit denen Sie sich den Einstieg garantiert vermiesen. mehr

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Social Media Nutzung: Chefs surfen mehr als ihre Mitarbeiter

Rui Vale De Sousa/123rfEs gibt sie noch immer: Manager, die Vorbehalte gegenüber Social Media haben und deshalb die Nutzung am Arbeitsplatz untersagen. Eine Studie von Cecilie Schou Andreassen von der norwegischen Universitetet i Bergen unter 11.000 Beschäftigten deckt allerdings jetzt auf: Genau diese Manager sind es, die Social Media selbst privat und auf der Arbeit am meisten nutzen. Zwar argumentieren die Betroffenen gegenüber den Beschäftigten oft, privates Surfen mindere die Arbeitsleistung – wenn die Chefs aber selbst mal ein paar freie Minuten haben, gilt das offenbar nicht mehr… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Motivationsprobleme: Das richtige Zeitmanagement bei Hausarbeiten

Aaron Amat/shutterstock.comIn knapp drei Wochen endet das Semester. Damit stehen auch die Semesterferien vor der Tür. Es könnten drei Monate voller Zeit zum Entspannen und Reisen sein, wären da nicht die Hausarbeiten. Am Anfang denken die meisten noch: “Ach, die Semesterferien haben gerade erst angefangen. Ich habe noch genügend Zeit”. Angesichts der zwölf vorlesungsfreien Wochen, die vor einem liegen, fällt es schwer sich aufzuraffen und mit der Arbeit zu beginnen. Wie heißt es doch so schön: Ich habe so lange ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe. Irgendwann ist der Moment gekommen, an dem man erstaunt feststellt, dass die Zeit im Handumdrehen vergangen ist und der Abgabetermin immer näher rückt. In einem Hauruck-Verfahren muss nun etwas zusammengezimmert werden. Wir haben einige Tipps für besseres Zeitmanagement. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

15 Weiterbildungsideen, die sich auch im Urlaub umsetzen lassen

Dudarev Mikhail/shutterstock.comDie Sommerpause steht vor der Tür und mit ihr für viele Arbeitnehmer auch der große Sommerurlaub. Tage und Wochen der Erholung helfen dabei, die Batterien wieder aufzuladen und die Arbeit mit neuer Energie anzugehen. Doch Urlaubszeit kann auch Zeit für Weiterbildung sein – ohne das die Erholung darunter leidet. Wir haben heute 15 Weiterbildungsideen für Sie, mit denen Sie Ihre Kompetenz ausbauen und sich dennoch erholen können. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Der neue Karrierekalender: Alle Jobmessen im Juli 2014

Egal ob Sie auf der Suche nach Ihrem ersten Arbeitsplatz oder auf dem Sprung zu einem neuen Arbeitgeber sind – Jobmessen bieten Ihnen das perfekte Umfeld, um Unternehmen und erste Arbeitgeber kennenzulernen. Damit Sie Ihren Jobeinstieg oder Jobwechsel besser planen können, haben wir auch im Jahr 2014 wieder die wichtigsten Jobmessen für Sie in unserem großen Karrierekalender für das gesamte Jahr zusammengestellt. Beachten Sie bitte, dass noch nicht alle Termine für 2014 feststehen, der Kalender wird daher fortlaufend aktualisiert. Im Folgenden finden Sie alle Termine der Monate Juli und August. mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Mehr Gehalt trotz Heimarbeit: Tipps für virtuelle Anwesenheit

bowie15/123rfDas Home-Office – für viele Arbeitnehmer ist es der Inbegriff der Glückseligkeit: keine nervige Pendelei ins Büro, keiner stört, keiner kontrolliert; man arbeitet als wäre man selbstständig. Tatsächlich konnten Studien unlängst nachweisen, dass Heimarbeiter im Schnitt rund 13 Prozent bessere Leistungen erbringen, seltener krank und mit dem Job insgesamt zufriedener sind, ja dem Unternehmen sogar Geld sparen. Aber – und das ist die Kehrseite – sie selbst haben davon nichts. Die Studien zeigen nämlich auch: Trotz besserer Leistungen werden Heimarbeiter seltener befördert und verdienen weniger als ihre anwesenden Kollegen. Was Sie dagegen unternehmen können… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Studienplatzabsage: Wie soll es jetzt weiter gehen?

Marijus Auruskevicius/shutterstock.comSie würden im Wintersemester 2014/15 gerne ein Studium aufnehmen? Dann haben Sie an den meisten Hochschulen noch bis zum 15. Juli Zeit sich zu bewerben. Danach beginnt die Zeit des Wartens. Es vergehen quälende Wochen, in denen Sie sich fragen: Bekomme ich meinen Wunschstudienplatz oder nicht? Doch was ist, wenn Sie eine Studienplatzabsage erhalten? Wie geht es dann weiter? Öffnen Sie die Post und halten einen Ablehnungsbescheid in den Händen, ist die Enttäuschung groß. Der Schock sitzt tief. Sie hatten sich bereits auf das Studium gefreut und Ihnen wird nun schmerzlich bewusst, dass Sie Ihre Pläne unter Umständen ändern müssen. Doch sollten Sie nach einer Absage den Kopf nicht gleich hängen lassen. Wir erklären, welche Chancen Sie noch haben… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Büro-Zombies: Die Macht der lebenden Toten

Zombie-Infografik-300Sie arbeiten Tag und Nacht, fühlen sich ständig nervös, überlastet, panisch? Dann gehören Sie vielleicht auch längst zu den Untoten im Unternehmen – den typischen Büro-Zombies. Für Liebhaber des gepflegten Horrors haben wir hier ein hübsche Infografik aufgetan, die mit dem Sujet des fauligen Splatter-Movies herrlich spielt, der Gruppe der “Working Dead”, die durchaus hochgradig ansteckend sein kann… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Hintergrundmusik: Welche Playlist ist die beste auf der Arbeit?

ollyy/ShutterstockWelche Musik ist die beste auf der Arbeit? “Ganz klar”, würden viele vermutlich antworten, “natürlich meine Lieblingsmusik!” Nick Perham von der Cardiff Metropolitan Universität und Teresa Lesiuk von der Universität von Miami würden ihnen allerdings widersprechen. Sie haben das Zusammenspiel von Hintergrundmusik und Produktivität intensiv untersucht und dabei herausgefunden: Mit Geschmack hat das genauso viel zu tun wie 50 Cent mit Kleingeld. Vielmehr gibt es die optimale Musik für kreative, für stupide Arbeiten und fürs Schreiben und Lesen… mehr

Seite 8 von 535Erste...45678910111213...2030...Letzte

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Growww-Werbung
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln