TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort “Büro” assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Sorgenfrei: 5 Strategien für weniger Stress

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Minerva Studio/shutterstockc.com

Das gesamte Berufsleben von A bis Z durchplanen, nie wieder eine böse Überraschung erleben, auf jede Eventualität vorbereitet sein: Ganz genau so läuft es in der Realität nicht ab. Ein gescheitertes Projekt, eine Meinungsverschiedenheit mit dem Chef oder sogar der kurzfristige Verlust des Jobs – all das haben viele Arbeitnehmer immer im Hinterkopf. Die Reaktion darauf ist in vielen Fällen gleich: Stress, Angst und Sorgen. Diese negativen Gedanken tragen jedoch nicht zur Lösung bei, sondern stellen selbst ein Problem dar. Dagegen lässt sich aber auch etwas unternehmen. Um Ihre Gedanken von Sorgen zu befreien, können diese fünf Strategien helfen… (mehr …)

Job & Psychologie

Verborgene Talente: So finden Sie Ihre

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Olivier Le Moal/shutterstock.com

Spätestens wenn Sie sich auf einen anstehenden Bewerbungsprozess vorbereiten, stehen Sie früher oder später vor der Aufgabe, sich mit Ihren eigenen Stärken und Fähigkeiten auseinanderzusetzen. Das klingt im ersten Moment simpel, schließlich sollte ja jeder wissen, worin er oder sie gut ist. In der Praxis ist das allerdings nicht immer ganz so einfach, denn vielen fällt es schwer, die eigenen Talente überhaupt zu erkennen. Aber nicht umsonst heißt es: Jeder Mensch hat Talente. Es kommt nur darauf an, herauszufinden, welche das sind. Mit diesen Tipps fällt es Ihnen leichter, Ihre verborgenen Talente zu finden… (mehr …)

Job & Psychologie

Crowdfunding: So gibt’s mehr Geld

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Miriam Doerr

Crowdfunding: Eine gar nicht mehr so neue Form der Finanzierung. Auch Sie können das nötige Geld für Ihre Würstchenbude, Studienreise oder das Firmenmobiliar komplett mit Hilfe des Schwarms einsammeln. Britische Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass Crowdfunding Konkurrenzdenken keineswegs ausschaltet, sondern sogar noch verstärken kann. Die Hauptrolle nehmen dabei schöne Frauen ein … (mehr …)

Job & Psychologie

Unfaires Gehalt: Warum es funktioniert

Von Nils Warkentin // 10 Kommentare igor.stevanovic/shutterstock.com

Sie arbeiten täglich mit den gleichen Kollegen zusammen, haben ähnliche Aufgaben und die gleichen Arbeitszeiten. Am Ende des Monats stellen Sie dann aber fest, dass auf dem Gehaltszettel zum Teil gewaltige Unterschiede auftauchen. Finden Sie das fair? Der erste Impuls ist wahrscheinlich ein deutliches “Nein, die gleiche Arbeit sollte auch gleich bezahlt werden”. Bei genauerer Betrachtung kann es aber sogar fairer sein, Kollegen unterschiedlich hoch zu bezahlen. Das mathematische Gesetz hinter dieser Annahme heißt Power Law Distribution und wird bereits seit Jahren sehr erfolgreich vom Internetgiganten Google angewendet. Warum es funktioniert, Mitarbeiter unfair zu bezahlen… (mehr …)

Job & Psychologie

Kunde schweigt: Das können Sie tun

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare STUDIO GRAND OUEST/shutterstock.com

In vielen Positionen gehört der regelmäßige Kontakt zu Kunden zum Tagesgeschäft. Angebote müssen besprochen, die Fristen geklärt und die genauen Vorstellungen des Kunden festgehalten werden. Soweit alles noch keine große Sache – wenn es wie geplant läuft. Denn häufiger als gedacht kommt es zu einer Situation, in der aus dem regelmäßigen Kontakt ein einseitiger Monolog wird. Ein schweigender Kunde bringt so machen Angestellten an den Rand der Verzweiflung. Um Ihnen ein solches Schicksal zu ersparen, stellen wir Ihnen einige Wege vor, wie Sie mit einem schweigenden Kunden umgehen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltsvergleich: Wer verdient am meisten?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare nito/shutterstock.com

Wer verdient mehr? Die Frage wirkt immer so infantil und gerade in Deutschland wird eher ungern über Geld gesprochen. Aber wenn wir ehrlich sind: Wir vergleichen uns ständig mit anderen – auch beim Gehalt. Und hierbei ist es besonders verführerisch, spiegelt doch die Höhe des Jahresgehalts nicht nur die Wertschätzung für die geleistete Arbeit, sie ist zugleich Gradmesser für den gesellschaftlichen Status, den der eigene Beruf besitzt. Wobei das natürlich eine trügerische Wahrheit ist: So mancher Beruf ist für die Gesellschaft enorm wichtig, wird aber mies bezahlt. Andere verkaufen sich da deutlich besser. Der Gehaltsvergleich 2015 zeigt die bestbezahlten Studiengänge und Branchen… (mehr …)

Job & Psychologie

Gesprächstipp: Darf ich bitte ausreden?

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Brian Goodman/shutterstock.com

Sie befinden sich gerade mitten in einem Gespräch oder einer Diskussion – möglicherweise sogar mit Ihrem Vorgesetzten – und plötzlich kommt ein anderer Kollege hinzu, schneidet Ihnen mitten im Satz das Wort ab und versucht so das Gespräch auf ein völlig neues Thema zu lenken. Das ist nicht nur unprofessionell, sondern auch höchst unfreundlich. Doch wie können Sie sich gegen dieses Verhalten wehren? Die beste Strategie ist es, sich erst gar nicht unterbrechen zu lassen. Das ist aber wie so oft leichter gesagt als getan. Mit diesen Tipps bleiben Sie im Gespräch souverän und lassen sich von einem unfreundlichen Kollegen nicht unterbrechen… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Anzeichen, dass Sie KEIN Narzisst sind

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Stefano Cavoretto/shutterstock.com

Wenn Sie es schon einmal mit einem waschechten Narzissten zu tun bekommen haben, erinnern Sie sich gewiss noch daran, wie nervenaufreibend und frustrierend eine solche Interaktion werden kann. Denn dass ein Narzisst sich als die Liebenswürdigkeit in Person sieht, bedeutet leider nicht, dass sein Umfeld dies auch so empfindet. Die Selbstverliebtheit treibt aber viele eher an den Rand des Wahnsinns. Doch woher wissen Sie eigentlich, dass Sie nicht auch ein heimlicher Narzisst sind? Um ganz sicher zu sein, können Sie auf diese 7 Anzeichen vertrauen, die Ihnen verdeutlichen, dass Sie kein Narzisst sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Schüler: Reiches Elternhaus, mehr Erfolg

Von Sebastian Wolking // 6 Kommentare Katy Spichal

Reiche Eltern: Sind sie Fluch oder Segen? Eindeutig ein Segen, wenn man der Studie eines amerikanischen Forscherteams Glauben schenkt. Demnach tragen Kinder aus gut situierten Familien nicht nur teure Markenklamotten mit sich herum – sondern sogar ein größeres Hirn als ihre ärmlichen Altersgenossen. Wie ist das zu erklären? (mehr …)

Job & Psychologie

8 Gründe, warum Kaffeetrinker erfolgreicher sind

Von Nils Warkentin // 3 Kommentare Sofia Andreevna/shutterstock.com

Das Wochenende war wieder einmal viel zu kurz und der Wecker hat auch eindeutig zu früh geklingelt? Gegen die schlechte Laune und vor allem gegen die Müdigkeit hilft am frühen Montag – aber auch an jedem beliebigen anderen Tag – eine heiße Tasse Kafffee. Bei manch einem zaubert schon allein der Duft des frisch gebrühten Getränks ein Lächeln auf das verschlafene Gesicht. Andere brauchen regelmäßig über den Tag verteilt ihre Koffeindosis, um leistungsfähig zu bleiben. Egal ob Sie zu der Sorte gehören, die Kaffee als Morgenritual zelebrieren oder diesen nur schnell runterstürzen, während Sie schon halb aus der Tür sind – 8 Gründe, warum Kaffeetrinker erfolgreicher sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Einstellungseffekt: Der Feind des Besseren ist das Gute

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Einstellungseffekt-denken-macht-dumm


Der Feind des Guten ist das Bessere. So kennen Sie das Bonmot normalerweise. Schließlich lässt sich alles irgendwie verbessern, und das streben wir ja eigentlich auch an. Nette Theorie. Leider zu optimistisch. Wahr ist nämlich auch: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Und hat er erst einmal eine gute Lösung gefunden, interessiert er sich kaum noch für die bessere. Einstellungseffekt nennen Psychologen das tückische Phänomen der geistigen Befangenheit, das etwa Ärzte zu falschen Diagnosen und Richter zu Fehlurteilen verleitet… (mehr …)

Job & Psychologie

Querdenker: Welcher Denkertyp sind Sie?

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Konformität-Gruppenzwang


Querdenker haben es schwer. Sie gelten als Unruhestifter, Außenseiter, Abweichler. Nicht umsonst ist wohl die sprachliche Verwandtschaft von Querdenker und Querulant so nah. Wer anders denkt als die Masse, gehört folglich einer Minderheit an. Und Minderheiten haben keine Macht. Ihnen fehlt es an genügender Zustimmung und Konformität. Doch weit gefehlt: Querdenker sind nicht nur außergewöhnliche Denkertypen – ohne Menschen wie diese gäbe es keinen Fortschritt. Sie bringen frischen Wind, sorgen für Neuerungen und Veränderungen. Damit sind Sie für Unternehmen ein wertvolles Gut – wenn diese sie zu schätzen wissen. Wie Sie selbst zum Querdenker werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Apple Watch & Co: Machen Wearables produktiver?

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Alexey Boldin / shutterstock.com


Der Verkaufsstart der Apple Watch hat die Diskussion um Wearables neu entfacht und diese verhältnismäßig junge Technikkategorie vielen Menschen bekannt gemacht. Smartwatches, Fitnessarmbänder, intelligente Kleidung, Mini-Drohnen… die Liste der Wearables ist lang. Eine Frage taucht in der Diskussion immer wieder auf: Machen Wearables produktiver? (mehr …)

Job & Psychologie

Schlafforschung: Wer schläft am längsten?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Schlafforschung-Schlafdauer


Gesunder Schlaf ist vor allem regelmäßiger Schlaf und dauert im Durchschnitt sieben Stunden. Darin sind sich Schlafforscher inzwischen einig. Tatsächlich kommt das auch in Deutschland ganz gut hin. So schläft der Durchschnittsdeutsche unter der Woche rund sieben Stunden, am Wochenende sind es sogar acht Stunden. Das ist das Ergebnis einer groß angelegten Schlafstudie des DIW. Allerdings sind das eben nur Durchschnittswerte. Betrachtet man einzelne Personengruppen, offenbaren sich dramatische Unterschiede(mehr …)

Job & Psychologie

7 Dinge, die Sie besser für sich behalten

Von Nils Warkentin // 4 Kommentare Monkey Business Images/shutterstock.com

Auf der Arbeit kommt man schnell mit den Kollegen ins Plaudern. Während einer gemeinsamen Kaffeepause oder beim Mittagessen unterhält man sich über die anstrengendsten Kunden, die neuesten Projekte oder ein anstehendes Event. Solange es sich um unverfängliche Themen handelt, sind Gespräche unter Kollegen dieser Art eine schöne Gelegenheit, um Stress abzubauen, Meinungen auszutauschen und die Arbeitsatmosphäre zu verbessern. Das kann allerdings auch nach hinten losgehen, wenn Sie sich dazu hinreißen lassen, über die falschen Dinge zu sprechen und dabei Ihre private Meinung äußern. Gerade im Büro ist nicht jeder Gedanke auch für fremde Ohren bestimmt. Diese 7 Dinge sollten Sie daher besser für sich behalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Weltenbummler: Mit diesen Jobs sehen Sie die Welt

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare soft_light/shutterstock.com

Die Definition eines Traumjobs ist für nicht ganz einfach, immerhin spielen dabei eine Menge persönlicher Kriterien eine große Rolle. Für den einen geht es dabei um das große Geld, für den anderen um flexible Arbeitszeiten und für manche kommt es auf die Vereinbarkeit von Job und Familie an. Für einen Weltenbummler ist die Sache eindeutig: Er möchte einen Job, bei der er reisen kann und dabei die verschiedensten und exotischsten Orte der Welt besucht. Mit einem Job, der sich Tag für Tag im ewig gleichen Büro abspielt, ist dies leider nicht zu erreichen. Doch mit diesen Jobs können Weltenbummler durch ihre Arbeit etwas von der Welt sehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Gruppeninterview: So fallen Sie positiv auf

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar baranq/shutterstock.com

Gruppeninterviews sind seit einigen Jahren vor allem bei größeren Unternehmen mit zahlreichen Bewerbern fester Bestandteil des Bewerbungsprozesses. Aus Sicht der Unternehmen ist diese Methode durchaus sinnvoll, denn so können mehrere Bewerber gleichzeitig getestet und eine qualifizierte Vorauswahl getroffen werden. Bei Bewerbern sind Gruppeninterviews allerdings eher unbeliebt und stellen eine Herausforderung dar. Immerhin muss man nun nicht nur den potenziellen Arbeitgeber von sich überzeugen, sondern sich gleichzeitig im direkten Vergleich mit anderen Bewerbern behaupten. Mit der richtigen Strategie, können Sie sich jedoch von der Masse abheben und fallen im Gruppeninterview positiv auf… (mehr …)

Job & Psychologie

Leidenschaft: Ein Plädoyer für mehr Passion

Von Jochen Mai // 8 Kommentare Passion-Leidenschaft-Erfolg


Wir Menschen werden von Euphorie und Hingabe enorm angezogen, wir bewundern sie regelrecht. Mag der Held im Epos am Ende auch untergehen – er stand für seine Sache ein und brannte dafür. Leider manchmal sogar buchstäblich. Doch wofür wir ihm Respekt zollen, ist eine Eigenschaft, die alle Erfolgreichen eint: Leidenschaft für die eine Sache. Leidenschaft lässt uns durchhalten, wenn Rückschläge oder Kritiker kommen; Leidenschaft überdauert kurzfristige Begeisterung; sie lässt unsere Augen funkeln, wenn wir von unseren Ideen oder Erfolgen erzählen und die Passion steckt Menschen an, die es sehen und hören. Oft gibt Leidenschaft den entscheidenden Ausschlag, ob wir auf Fortune oder Fiasko zusteuern… (mehr …)

Job & Psychologie

Fortbildung: Lohnen sich Online-Kurse?

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Robert Kneschke / shutterstock.com


Fortbildungen – mancher Arbeitnehmer liebt sie und würde seine Kompetenz am liebsten jeden Monat vertiefen. Andere stehen ihnen skeptisch gegenüber und tun vor allem Pflichtfortbildungen, die vom Arbeitgeber vorgegeben werden, als unnötig oder überflüssig ab. Egal wie Sie als Arbeitnehmer zu ihnen stehen: Fortbildungen gehören heute zu jedem Beruf und jeder Karriere. Unter all den Angeboten und Fortbildungsarten erfreuen sich Online-Kurse großer Beliebtheit. Doch beliebt heißt nicht automatisch gut, daher stellt sich die Frage: Sind Online-Kurse als Fortbildung sinnvoll? Und lohnen sich Fortbildungen überhaupt? (mehr …)

Job & Psychologie

Piepsstimme: Hohe Frequenz als Karrierekiller?

Von Sonja Dietz // 2 Kommentare Sergey Nivens/shutterstock.com

Per se ist eine zu hohe, piepsige Stimme sicher kein Karrierekiller. Beschönigen wollen wir die Diagnose Piepsstimme aber auch nicht. Denn in aller Regel wird sie mit Unsicherheit und mangelnder Kompetenz assoziiert. Betroffene müssen sich zum Beispiel in Meetings mehr anstrengen, um zu überzeugen. Das ist ein Weg. Oder Sie trainieren Ihre Stimme. Ein Joe Cocker wird so sicher nicht aus Ihnen, aber die folgenden Übungen verschaffen Linderung… (mehr …)

Job & Psychologie

Studenten-WG: Die besten Tipps zur Studentenbude

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare racorn/shutterstock.com

Mehr als jeder dritte Student (37 Prozent) wohnt heute in einer Studenten-WG. Damit ist diese Art zu wohnen die beliebteste unter Studierenden. Danach folgen “Hotel Mama” (30 Prozent), eine eigene Wohnung (24 Prozent) und das Studentenwohnheim (9 Prozent). Die Vorteile liegen ja auch auf der Hand: Es ist geselliger mit anderen Kommilitonen zusammen zu wohnen und in der Regel bis zu 35 Prozent billiger als in der eigenen Bude. Den meisten Studenten ist das bekannt. Und so wird es zunehmend schwer eine gute WG zu finden oder zu gründen. Allein in München kommen inzwischen rund 100 Bewerber auf ein WG-Zimmer. Die besten Tipps, wie es mit Ihrer Studenten-WG dennoch klappt… (mehr …)

Job & Psychologie

Egalness: Das passiert, wenn Sie die Meinung anderer ignorieren

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Jirsak/shutterstock.com

Was denken meine Kollegen darüber? Wie kommt das wohl bei meiner Familie an? Soll ich meinen Freunden überhaupt davon erzählen? Es sind diese und ähnliche Fragen, mit denen Sie sich täglich beschäftigen müssen, wenn Sie die Meinung anderer überbewerten. Verständlicherweise wollen Sie von Ihrer Umwelt akzeptiert und gemocht werden, doch wer sich verstellt, um dies zu erreichen, schadet sich selbst und baut gleichzeitig Beziehungen auf Lügen auf. Konzentrieren Sie sich Ihre eigene Meinung von sich selbst, können Sie nicht nur ehrlicher, sondern auch glücklicher werden. Oder anders: Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Sie heute in der gleichen Position wären, wenn Sie die Meinung anderer immer ignoriert hätten? Welche positiven Effekte die Egalness mitbringt… (mehr …)

Job & Psychologie

Sorgen: Von der Belastung zur Chance

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Photographee.eu / shutterstock.com


Wann haben Sie sich das letzte Mal Sorgen gemacht? Vermutlich nicht allzu lange her. Doch jetzt die spannende Frage: Wann waren Ihre Sorgen das letzte Mal berechtigt? Wann ist das befürchtete Ereignis oder Problem tatsächlich eingetreten? Hier dürften die Antworten variieren, doch in vielen Fällen erweisen sich Sorgen als unbegründet und übertrieben. So sehr Sorgen auch belasten: Sie beruhen lediglich auf individuellen Annahmen, Vermutungen und vorweggenommenen Ereignissen. Sorgen können belasten – oder zu Chancen und Warnzeichen werden. Jeder hat in der Hand, wie er oder sie Sorgen nutzt… (mehr …)

Job & Psychologie

Studenten-Seelsorge: Hier werden Sie geholfen

Von Sonja Dietz // Keine Kommentare wavebreakmedia/shutterstock.com

Studenten – immer gut drauf und dauernd auf Achse. Soweit das Klischee. Die Wahrheit sieht oft anders aus. Die, die bei der telefonischen Studentenseelsorge anrufen, berichten von Ängsten, Stress und Sorgen. Und die Zahl der Anrufenden steigt konstant. In immer mehr Unistädten haben so genannte Nightliner ein offenes Ohr für sie. Bei der telefonischen Studentenseelsorge können sie Dampf ablassen, einfach mal Quatschen und ihr Herz ausschütten. Dabei können sie sich einem ganz besonderen Verständnis für ihre Probleme sicher sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Geschäftsidee entwickeln: Die besten Tipps

Von Nils Warkentin // 3 Kommentare Peshkova/shutterstock.com

Eine zündende Idee zum richtigen Zeitpunkt und schnell kann aus einem kleinen Vorhaben ein ausgewachsenes Business werden. In vielen Fällen scheitert es nicht am Willen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Häufig hört man stattdessen Sätze wie: “Mir fehlt es bisher einfach an der richtigen Idee“. Nun könnte man kritisieren, dass dies ein Zeichen für mangelnden Willen oder ein zu geringes Engagement ist. Da aber mit der Selbstständigkeit immer auch ein Risiko verbunden ist, lässt sich das zögerliche Verhalten durchaus verstehen. Um Ihnen aus den Startlöchern zu helfen, zeigen wir Ihnen die besten Tipps, um eine Geschäftsidee zu entwickeln… (mehr …)

Job & Psychologie

ToDo-Listen: Tipps für mehr Produktivität

Von Jochen Mai // 1 Kommentar ArtFamily


Dinge geregelt kriegen. Das ist das Motto in unserer schnelllebigen, oft komplexen und überladenen Welt aus Informationen, Konversationen, Applikationen. Das ultimative Gegenmittel dazu: die To-Do-Liste. Sie ist – ganz simpel – eine Aneinanderreihung von zu erledigenden Punkten, übersichtlich herunter geschrieben und bereit zum Abhaken. Doch warum brauchen wir solche Listen überhaupt? Warum ist das seit Generationen ein psychologisches Erfolgsmodell? Nur weil die To-Do-Liste so einfach ist? Nein, sagen Wissenschaftler, die Psychologie dahinter ist viel komplexer… (mehr …)

Job & Psychologie

Networking Event: Wie Sie Gespräche elegant beenden

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Semisatch/shutterstock.com

Auf einem Networking Event ein Gespräch zu beginnen und erfolgreich zu führen, ist bereits der erste wichtige – und für viele auch der schwerste – Schritt. Zu einem gelungenen Gespräch gehört allerdings auch ein gelungener Abschluss, deshalb sollten Sie sich bis zum Schluss konzentrieren und eine passende Verabschiedung parat haben. Denn leider wird auch das netteste und interessanteste Gespräch von einer unfreundlichen Abfuhr am Ende überschattet. Diese Tipps helfen Ihnen dabei, Gespräche elegant zu beenden, ohne Ihren Gesprächspartner dabei zu verletzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Lebenslanges Lernen: Warum Sie nie aufhören sollten

Von Sonja Dietz // 2 Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Die dreizehn Schuljahre sind überstanden, danach folgt vielleicht noch ein Studium, eine Ausbildung und einige Praktika – doch dann ist es geschafft – Sie haben alles gelernt, was Sie brauchen. Diese ironische Darstellung stimmt natürlich ganz und gar nicht. Im Gegenteil: Wer sich daran hält, wird es im späteren Berufsleben schwer haben, sich durchzusetzen. Lebenslanges Lernen – was zunächst wie ein Urteil klingt, birgt für Arbeitnehmer große Chancen – beruflich, privat sowie für die Persönlichkeitsbildung und -entwicklung. Es gibt viele Gründe, warum auch Sie nie aufhören sollten, Ihr Wissen zu erweitern… (mehr …)

Job & Psychologie

Bleibender Eindruck: So werden Sie erinnert

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Pressmaster/shutterstock.com

Während eines Praktikums, Ihrer Ausbildung oder Ihrem ersten Job haben Sie sicherlich viele neue Leute kennengelernt und versucht, sich deren Namen und Gesichter so gut wie möglich einzuprägen. Doch wie sieht es andersherum aus? Einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, ist in der Berufswelt ein entscheidender Faktor. Die besten Kontakte nützen Ihnen nichts, wenn diese sich nicht mehr an Sie erinnern. Sind Sie sich also sicher, dass Ihre Mitmenschen und Arbeitskollegen sich auch nach einer längeren Zeit noch an Sie erinnern? Vielleicht sogar dann, wenn der Kontakt nur relativ kurz war? Tipps, damit Sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen und positiv im Gedächtnis bleiben… (mehr …)

Job & Psychologie

10 Indizien, dass Sie außergewöhnlich sind (und es nicht wissen)

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ruslan Grumble/shutterstock.com

Viele haben in ihrer Kindheit immer wieder gehört, dass sie etwas ganz Besonderes sind. Selbstverständlich sind Kinder, gerade für die Eltern, etwas Außergewöhnliches. Doch mit den Jahren geht den meisten Menschen dieses Gefühl verloren. Man schwimmt mit dem Strom, geht in der Masse unter und sieht sich nicht mehr als außergewöhnlich, sondern als Teil des großen Ganzen. Dabei muss dies nicht sein und eine wichtige Rolle spielt auch die eigene Wahrnehmung, denn oft bleibt das Besondere gerade bei der eigenen Person unbemerkt. 10 Indizien, dass Sie außergewöhnlich sind und es vielleicht nicht einmal wissen… (mehr …)