TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort “Büro” assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Karriere: Spezialist oder Generalist?

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Spezialisten-Generalisten-Karriere-Arbeitsmarkt


Spezialisierung im Beruf ist ein zweischneidiges Schwert. Oft heißt es: Gefordert wird zwar der Generalist, gefördert und eingestellt aber der Spezialist. Natürlich gibt es auch gegenteilige Meinungen: Manche halten Spezialisten für gelangweilte Fachidioten, während sie die Generalisten zugleich als passionierte Alles-und-Nichts-Könner verunglimpfen. Aber was stimmt tatsächlich? Und wer macht eher Karriere – der Generalist oder der Spezialist? Der Reihe nach… (mehr …)

Job & Psychologie

Personalauswahl: Was Bewerber wissen müssen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Personalauswahl-Lebenslauf-Anschreiben-Bewerbung


Ausbildungs- oder Studienabschlüsse, Zusatzqualifikationen, Berufserfahrung und etwaige Zertifikate und Interessen – all diese belegbaren Kompetenzen und Talente spielen bei der Personalauswahl eine wichtige Rolle. Chefs und Personaler wollen so sicherstellen, dass der Bewerber möglichst perfekt zum Anforderungsprofil der zu besetzenden Stelle passt. Aber seien wir ehrlich: Papier ist geduldig. Zwar legen wir Deutsche nach wie vor großen Wert auf Gedrucktes, weil wir glauben, das beweise mehr. Doch beweisen viele Arbeitnehmerkündigungen und Desaster bei Neueinstellungen, dass die Personalauswahl trotz fachlicher Eignung alles andere als ein Kinderspiel ist. Selbst der Einser-Kandidat kann am Ende im Job versagen oder buchstäblich zur Intelligenzbestie mutieren. Oder anders formuliert: Die sogenannten Soft Skills sind oft verlässlichere Auswahlkriterien – werden aber von manchen Personalern noch immer unterschätzt und von Chefs anders vorgelebt… (mehr …)

Job & Psychologie

Krank in der Probezeit: Darauf bitte achten

Von Jochen Mai // 9 Kommentare R.Ashrafov/shutterstock.com


Wenn Sie gerade erst den Arbeitsvertrag unterschrieben haben kommt eine plötzliche Erkrankung in der Probezeit natürlich besonders ungelegen. Schließlich steht während der Probezeit ja auch Ihre Zuverlässigkeit auf dem Prüfstand – und die müssen Sie erst mal beweisen. Riskieren Sie also gleich die Kündigung und damit den Verlust Ihres Arbeitsplatzes, wenn Sie sich noch in der Probezeit einfach krank schreiben lassen? (mehr …)

Job & Psychologie

Enttäuschungen: Wie Sie damit umgehen

Von Christian Mueller // 2 Kommentare lassedesignen by shutterstock.com

Ihr Kollege hat die Deadline verpasst und wichtige Daten nicht geliefert. Ein Freund sagt das geplante Abendessen wenige Minuten vorher ab, Ihr Partner vergisst den morgens besprochenen Einkauf. All diese Situationen haben eines gemeinsam: Sie bringen Enttäuschungen mit sich. Sie haben sich auf Zusagen verlassen, berechtigte Erwartungen gepflegt – und wurden enttäuscht. Keine schöne, jedoch eine alltäglich und normale Situation. Doch obwohl Enttäuschungen häufig vorkommen, haben viele Menschen keine Strategie, um sie zu überwinden. Weder im Job noch im Privatleben. Doch das lässt sich ändern. (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Perfektion im Job überschätzt wird

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Jack Frog/shutterstock.com

Heutzutage wird der Anspruch an die eigene Arbeit immer größer. Kurz gesagt: Alles muss perfekt sein. Die Präsentation wird zigmal überprüft und geübt und auch das Konzept für einen Kunden muss absolut perfekt sein und darf nicht den kleinsten Fehler aufweisen. Wir wollen Ihnen natürlich nicht empfehlen, bei Ihrer Arbeit auf Sorgfalt zu verzichten, doch die ständige Perfektion, mit der viele Arbeitnehmer zu kämpfen haben, wird überschätzt. Von erfolgreichen Menschen wird erwartet, dass Sie sich immer perfekt geben, da jeder Fehler mit einer Schwäche gleichgesetzt wird, doch die Nachteile der Perfektion überwiegen den Nutzen bei Weitem. Wir zeigen Ihnen, warum Perfektion im Job überschätzt wird und was Sie dagegen tun können… (mehr …)

Job & Psychologie

Herr Pötzsch, wie wird man eigentlich Romanautor?

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Gerald von Foris

Oliver Pötzsch hat das geschafft, wovon viele Hobby-Schriftsteller träumen. Er hat das Schreiben zum Beruf gemacht – zum Hauptberuf. Seit 2008 hat der 44-jährige Münchener einen Vertrag beim altehrwürdigen Ullstein-Verlag in der Tasche, seine Historienromane haben es seitdem auf Millionen Nachttische in aller Welt geschafft. Aber wie kommt man da hin? Wie wird man eigentlich Romanautor? Wir haben ihn ganz einfach gefragt – und einige ernüchternde, aber auch motivierende Antworten erhalten. (mehr …)

Job & Psychologie

Mentorensuche: So gewinnen Sie einen Mentor

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Monkey Business Images/shutterstock.com

Erfolgreich zu werden ist ohnehin eine schwierige Angelegenheit, doch wird es noch komplizierter, wenn Sie es vollkommen alleine schaffen wollen. Sie haben wahrscheinlich schon die verschiedensten Geschichten von diversen Self-Made-Millionären oder Unternehmern geschafft, die sich scheinbar alles alleine aufgebaut und erarbeitet haben. Zwar gibt es einige Erfolgsgeschichten, die ohne die Hilfe anderer auskommen, doch sind dies die Ausnahmen. Auch wenn es trotzdem nicht einfach wird, erhöhen Sie Ihre Chancen durch einen Mentor dennoch spürbar. Dieser kann Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen oder Sie vielleicht auch vor dem ein oder anderen Risiko warnen, dass Sie möglicherweise unterschätzt hätten. Doch die Mentorensuche ist leider nicht so einfach. Daher zeigen wir Ihnen einige Tipps, wie Sie einen Mentor für sich gewinnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Rede Blackout: Und jetzt?

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Sergey Nivens

Die große Rede und dann das: ein gigantischer Blackout, der sämtliche Hirnregionen und das Sprachzentrum komplett lahm legt. Unangenehm! Was jetzt? Was mache ich um Himmels willen, wenn ich mit beiden Füßen auf dem Schlauch stehe? Die besten Tipps gegen Rede-Blackouts. (mehr …)

Gastbeitrag

Kompetenzentwicklung: Mitarbeiter als Unternehmenskapital

Von Christian Mueller // 1 Kommentar Pressmaster by shutterstock.com

Ein Gastbeitrag von Franz-Peter Staudt

Die Anforderungen an die Unternehmen und die Mitarbeiter sind durch immer schnellere gesellschaftliche, strukturelle und technologische Entwicklungen geprägt. Die heutigen Organisationsstrukturen, wie flache Hierarchien und dezentrale Organisationseinheiten, erfordern auf allen Ebenen kompetente Mitarbeiter. Kompetenzen sind der entscheidende Wettbewerbsfaktor und müssen professionell erfasst, gesteuert und entwickelt werden. Sie wollen wissen, wie man Kompetenzen entwickeln kann, und suchen nach praxistauglichen Umsetzungstipps? Dann ist dieser Artikel genau richtig. (mehr …)

Job & Psychologie

Wie Sie als Chef Vertrauen aufbauen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Monkey Business Images/shutterstock.com

Wenn es mit der Beförderung endlich geklappt hat, ist die Freude zunächst einmal riesengroß. Die Bemühungen haben sich ausgezahlt und endlich haben Sie es geschafft und haben sich eine Führungsposition erarbeitet oder erhalten sogar gleich die Verantwortung für eine gesamte Abteilung. Zu Ihrem Aufstieg kann man Ihnen nur gratulieren, doch haben Sie sich schon genauere Gedanken darüber gemacht, was in nächster Zeit auf Sie zukommen wird? Besonders wenn Arbeitnehmer sich in einem Unternehmen hochgearbeitet haben, kommen viele Dinge in der neuen Rolle als Chef sehr überraschend – dazu gehört auch, dass Sie das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter erst einmal aufbauen müssen. Wir zeigen, wie Ihnen das gelingt… (mehr …)

Job & Psychologie

7-Minuten-Regel: Retten Sie Ihre Präsentation!

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Matej Kastelic

Marathon-Monologe sind nicht mehr zeitgemäß, erst recht nicht in einer hypervernetzten Welt, in der eine Ablenkung nur einen Touchscreen-Wisch entfernt ist. Wie lange sollte vor diesem Hintergrund meine Business-Präsentation sein? Eine fixe Antwort gibt es nicht, aber durchaus den einen oder anderen interessanten Ansatz. Wir haben einen für Sie ausgegraben: Die 7-Minuten-Präsentation. So funktioniert sie. (mehr …)

Job & Psychologie

Zeitfresser: Diese 5 lassen sich vermeiden

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare GaudiLab

Zeitfresser lauern überall: im Büro, der Kaffeeküche, auf und neben dem Bildschirm. Was im Grunde gar nicht weiter schlimm ist, schließlich sind wir ja keine Industrie-Roboter. Manchmal aber müssen wir mit unserem Zeitbudget besonders sparsam haushalten, um produktiver zu werden, um der ungeliebten Überstunde aus dem Weg zu gehen. Hier sind 5 Zeitfresser, die sich vermeiden lassen. (mehr …)

Job & Psychologie

8 Indizien, dass Sie das Zeug zum Chef haben

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Minerva Studio by shutterstock.com


Eine Führungsposition steht ganz oben auf der Liste Ihrer Karriereziele? Dann sind Sie damit nicht allein, Studien zeigen, dass ungefähr 60 Prozent aller Studenten ein ähnliches Ziel verfolgen. Das bedeutet jedoch nicht, dass auch 60 Prozent der Arbeitnehmer eine Führungsrolle anstreben. Denn trotz des Wunsches sind sich viele nicht sicher, ob sie in einer Führungsposition richtig sind. Absolute Sicherheit gibt es zwar nicht, doch Sie können an acht Indizien fest machen, ob Sie das Zeug zum Chef haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Sind Sie passiv-aggressiv? 8 Anzeichen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Jeder Mensch hat seine eigene Art und Weise, um mit Schwierigkeiten und auch Diskussionen umzugehen. Die einen suchen den Weg nach vorne, scheuen keinen Streit und machen ihrem Frust auch gerne einmal lautstark Luft. Es gibt aber auch Personen, die zu passiv-aggressivem Verhalten neigen. Sie bringen ihren Missmut indirekt zu Ausdruck, zeigen nach außen oft ein anderes Gesicht und sind durch eine besonders negative Grundeinstellung geprägt. Es ist nicht schwer zu erraten, dass dies sowohl für die betroffene Person, als auch für Ihr Umfeld, zu mehr Problemen führt, als es löst. Daher die Frage: Sind Sie passiv-aggressiv? Diese acht Anzeichen verraten es Ihnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Berufswahl: Test und Hilfe

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Sergey Nivens/shutterstock.com

Tierarzt, Ingenieur, Feuerwehrmann, Anwalt, Modedesignerin oder gar Manager? Die Möglichkeiten bei der Berufswahl sind nahezu unendlich, aber trotzdem muss sich früher oder später jeder für einen Beruf entscheiden. Leichter gesagt, als getan! Denn häufig herrscht bei der Berufswahl große Unsicherheit, die in vielen Fällen auf fehlende Informationen zurückzuführen sind. Gerade Schüler, bei denen diese Entscheidung unmittelbar bevorsteht, wissen nicht, was sie nach ihrer schulischen Laufbahn werden sollen. Wir zeigen, wo Sie Informationen finden, die Ihnen bei der Berufswahl helfen, wie Sie Ihren Berufswunsch konkretisieren und woran Sie erkennen, dass Sie mit Ihrer Berufswahl gute Aussichten auf Erfolg haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Fernbeziehung: Tipps für die Liebe auf Distanz

Von Jochen Mai // 7 Kommentare Fernbeziehung-Wochenendbeziehung-Tipps


Immer wieder sonntags kommt der Abschied… Glaubt man den Statistiken, kennen rund vier Millionen Doppel-Karrieren-Paare das: Sie leben in einer Fernbeziehung oder Wochenendbeziehung. Rund jeder Zweite war zumindest schon mal zeitweise in der Situation: Unter der Woche leben und arbeiten beide an weit entfernten Standorten, das Wochenende gehört dann der Partnerschaft. Doch die Liebe auf Distanz hat so ihre Tücken: Neben dem Warten aufs Wochenende und dem Vermissen des Partners kommen oft noch (unerfüllte) Erwartungen und vertagter Streit dazu. Tipps, wie die Fernbeziehung dennoch gelingen kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Angst vor Entscheidung: Wie überwinden?

Von Christian Mueller // 1 Kommentar wavebreakmedia by shutterstock.com


“Nun entscheiden Sie sich doch endlich.” – Eine alltägliche Aufforderung, die an der Theke im Supermarkt genau so ausgesprochen wird wie vor der Eisdiele oder auf dem Wochenmarkt. Täglich trifft jeder Menschen dutzende Entscheidungen, die meisten unbewusst und ohne groß nachzudenken. Und dann gibt es die – scheinbar – schwerwiegenden Entscheidungen mit großer Tragweite. Sie stehen häufig im Job an – und verursachen vielen Arbeitnehmern und Führungskräften Bauchschmerzen. Soll das Projekt wirklich fortgeführt werden? Können Sie dem Kunden entgegenkommen? Ist die Beförderung der richtige Schritt? All diese Fragen laufen auf Entscheidungen hinaus. Entscheidungen, die dem einen oder anderen aus zahlreichen Gründen nicht leicht fallen. Dann steht eine Frage im Raum, die einer Antwort bedarf: Wie überwinden Sie die Angst vor Entscheidung? (mehr …)

Job & Psychologie

6 einfache Tricks für mehr Glück

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Rafal Olkis/shutterstock.com

Wenn Menschen gefragt werden, wonach sie in ihrem Leben streben, ist Glück in vielen Fällen weit oben auf den Listen. Schwieriger wird es allerdings, wenn es darum geht, wie dieses Glück erreicht werden kann. Oft ist von weitreichenden Veränderungen die Rede: die komplette Veränderung der beruflichen Situation, eine Weltreise, um den Kopf wieder frei zu bekommen oder auch die Gründung einer eigenen Familie. Je nach individueller Situation können all diese Dinge sicherlich zu mehr Glück fühlen, doch manchmal reicht auch deutlich weniger. Schon kleine Veränderungen können Ihnen dabei helfen, jeden Tag ein bisschen glücklicher zu sein. Wir haben sechs einfache Tricks für mehr Glück für Sie zusammengefasst… (mehr …)

Job & Psychologie

Meeting Horror: Diese 6 machen Sie fertig

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Meeting-Teilnehmer-Langeweile

Meeting: Nicht selten ein Synonym für Horror. Wenn wertvolle Minuten verschleudert, Nerven strapaziert und auch die letzten Klarheiten beseitigt werden, dann haben wir es meist mit einem ganz normalen Exemplar dieser Gattung zu tun. Welche Meetings sind besonders gruselig? Und wie könnte man sie erträglicher machen? Wir haben uns dazu ein paar Gedanken gemacht. Diese sechs Meetings treiben Sie regelmäßig in den Wahnsinn … (mehr …)

Job & Psychologie

Hey Chefs: Sagt mal wieder DANKE!

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Danke-Notiz


Es war zwar eine US-Umfrage, wie es sie immer wieder zur Arbeitsmotivation gibt. Doch das Ergebnis war erstaunlich: 81 Prozent der Beschäftigten sagten, sie würden mehr und länger für ihren Chef arbeiten, wenn der nur etwas dankbarer wäre. 70 Prozent meinten gar, sie würden sich sofort besser fühlen, wenn der Chef öfter “Danke” sage. Aber: Nur 10 Prozent gaben an, Ihr Boss sagt wenigstens ab und an mal Danke. Überhaupt Dankbarkeit: Ein einfaches Dankeschön kann eine so große Wirkung haben. Das wollten wir dann aber genauer und von unseren Lesern auf Facebook wissen. Doch die Antworten waren erschütternd… (mehr …)

Job & Psychologie

Lohnabrechnung selbst erstellen: Mit diesen Tools klappt’s

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Rawpixel/shutterstock.com

Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Lohnabrechnung an einen externen Anbieter abzugeben. Die Angebote reichen vom Steuerberater, über ausgewiesene Experten im Internet bis hin zu diversen Webseiten, die alle guten Service, zufriedene Kunden und Datensicherheit versprechen. In einigen Fällen ist diese Vorgehensweise auch sinnvoll, doch Sie können die Lohnabrechnung auch selbst erstellen. Allein der Gedanke daran löst bei einigen Unternehmern bereits Angst und Schrecken aus, doch mit den richtigen Tools ist dies durchaus möglich – und bringt sogar noch einige Vorteile mit. Warum es sich lohnt, die Lohnabrechnung selbst zu erstellen und mit welchen Hilfsmitteln es Ihnen gelingt… (mehr …)

Job & Psychologie

Ausbeutung: So stoppen Sie diese!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare ra2studio/shutterstock.com

Der ein oder andere Gefallen am Arbeitsplatz trägt zu einer besseren Arbeitsatmosphäre bei, sorgt für ein stärkeres Teamgefühl und kann sogar dazu beitragen, gemeinsam bessere Leistungen zu erbringen. Wird es aber immer mehr zur Regel, dass unliebsame Aufgaben bei den Kollegen abgeladen werden, ist die Grenze zwischen einem Gefallen und böswilliger Ausbeutung schnell überschritten. Haben Sie es aber erst einmal so weit kommen lassen, ist der Weg zurück besonders steinig. Um die Kollegen oder auch den Chef in die Schranken zu weisen, ist Vorbeugung daher die beste Strategie. Welche Mitarbeiter besonders häufig zum Opfer von Ausbeutung werden, woran Sie diese erkennen und wie Sie die Ausbeutung am Arbeitsplatz stoppen… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Typen, von denen sich Gründer fernhalten sollten

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare NakoPhotography/shutterstock.com

Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihre aktuelle berufliche Situation zu verändern und sich selbstständig zu machen? Dann stehen Sie vor einem großen Schritt, denn ein eigenes Unternehmen zu gründen ist eine der größten Herausforderungen, der Sie sich in Ihrem Berufsleben stellen können. Dabei sind nicht nur viele fachliche Probleme zu lösen. Auch der Umgang zum bereits bestehenden Umfeld und neuen Kontakten kann zu Schwierigkeiten führen, denn leider wird nicht jeder Ihre Entscheidung nachvollziehen können. Einige äußern nur Ihre Meinung, andere hingegen können zum ernsthaften Problem oder sogar zum Klotz am Bein werden. Von diesen 6 Typen sollten sich Gründer deshalb besser fernhalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Choleriker im Büro: Erste Hilfe!

Von Jochen Mai // 1 Kommentar dotshock


Je enger der Raum, desto schneller entwickelt sich der Streit, soll Schopenhauer einmal gesagt haben. Doch es geht noch eine Stufe höher – dann, wenn Sie es mit einem Choleriker im Büro zu tun bekommen. Jene Menschen, die ihrer Wut und Aggression freien Lauf lassen.

Das wirkt im Job nur leider immer recht unprofessionell und unsouverän. Und sympathischer machen einen die vielen Kurzwörter, die wir hier aus Rücksicht auf sensible Leser nicht notieren, auch nicht wirklich, allenfalls menschlicher. Aber wie sollte man dann mit dem Frust und Ärger umgehen – insbesondere dem der anderen? Was, wenn der Kollege aus der Haut fährt, schimpft und schnaubt und das Fremdschämen schon zur physischen Qual wird? So gehen Sie am besten mit einem Choleriker im Büro um. (mehr …)

Job & Psychologie

Betriebsblindheit: Die gefährliche Routine im Job

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Jeder kennt sie, einige Mitarbeiter beklagen sich über sie und Vorgesetzte geben gerne vor, in ihrem Unternehmen würde sie keine Rolle spielen. Die Rede ist von der Betriebsblindheit. Mit den Jahren hat sich eine immer größere Routine eingeschlichen, die leider nicht nur positiv ist. Zwar kann Routine bei einigen Aufgaben helfen, um weniger Zeit und Energie aufzuwenden, doch wenn es zur Betriebsblindheit kommt, wird die Routine schnell zur Gefahr – für Ihren Job oder sogar für das gesamte Unternehmen. Haben Sie dieses Problem jedoch erkannt, können Sie die nötigen Schritte einleiten, um der Betriebsblindheit den Kampf anzusagen. Wir zeigen, wie Ihnen das gelingt… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Anzeichen, dass Sie die Meinung anderer überbewerten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare stroblowski/shutterstock.com

Wenn Sie ehrlich zu sich selbst sind: Wie wichtig ist Ihnen die Meinung anderer? Fragen Sie sich regelmäßig, wie Ihre Meinung, Ihr Aussehen oder auch Ihre Ansichten auf Ihre Umwelt wirken oder stehen Sie über diesen Zweifeln und konzentrieren sich nur sich selbst? Zugegeben, es ist ein verbreiteter Wunsch, von seinem Umfeld akzeptiert zu werden und den Vorstellungen von Familie, Freunde und Kollegen zu entsprechen. Wer es damit allerdings übertreibt, stellt sich selbst in den Hintergrund und trifft möglicherweise Entscheidungen, hinter denen er gar nicht steht. Damit es bei Ihnen nicht soweit kommt, zeigen wir Ihnen 6 Anzeichen, dass Sie die Meinung anderer überbewerten und was Sie tun können, um das zu ändern… (mehr …)

Job & Psychologie

Betriebssport: 9 Alternativen zu Fußball

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar BlueSkyImage

Betriebssport: Ein guter Ausgleich für gestresste Sitzarbeiter. Wie aber bringen Sie Ihre Mannschaft in Form? Klassiker wie Kicken und Badminton stehen natürlich ganz oben auf dem Trainingsplan, aber es geht auch ausgefallener. Wir haben 9 Alternativen zu Fußball für Sie zusammengestellt. Vielleicht ist ja genau die richtige Idee für Ihre Truppe dabei. (mehr …)

Job & Psychologie

10 Lektionen, die Sie nicht früh genug lernen können

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Gustavo Frazao by shutterstock.com


“Der kluge Mann macht nicht alle Fehler selber. Er gibt auch anderen eine Chance.” – Winston Churchill bringt es mit seiner Aussage auf den Punkt: Viele Erfahrungen müssen Menschen selbst machen, doch es gibt Lektionen und Erfahrungswerte, die einfach nicht früh genug gelernt und erworben werden können. Viele dieser essentiellen Lektionen gelten nicht nur für den Beruf, sondern auch für viele andere Lebensbereiche. Sicher würden Ihnen die meisten dieser Lektionen früher oder später im (Arbeits)Alltag begegnen. Doch warum sollten Sie die Lektionen erst spät – und durch vielleicht schmerzhafte Fehler – lernen, wenn hunderte andere Menschen die Erfahrung bereits gemacht haben? (mehr …)

Job & Psychologie

Konflikte: Warum Sie nicht mit jedem auskommen müssen

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Pressmaster/shutterstock.com

Spätestens immer dann, wenn im Büro mal wieder eine Diskussion oder gar ein Streit ausbricht, stellen sich viele Arbeitnehmer immer wieder die selbe Frage: Können wir uns nicht einfach vertragen und miteinander auskommen? Eine scheinbar einfacher und durchaus nachvollziehbarer Wunsch, denn gerade besonders harmoniebedürftige Menschen leiden unter den ständigen Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten am Arbeitsplatz. Aber ist es wirklich möglich, dass im Büro immer alle einer Meinung sind und niemals unterschiedliche Ansichten aufeinander treffen? Die kurze Antwort: Nein, das ist nicht möglich. Denn Konflikte gehören zum täglichen Leben dazu. Die gute Nachricht ist aber, dass Sie gar nicht mit jedem auskommen müssen – und das ist sogar gut für Sie und den Arbeitgeber… (mehr …)