TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort „Büro“ assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

5 gute Gründe, einen Jobhopper einzustellen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare tsyhun/shutterstock.com


Eine Reihe von Arbeitgeberwechseln gehören heute zu jeder Biographie dazu. Wer jedoch ein wenig zu häufig von einem Unternehmen ins andere wechselt, erhält schnell den Ruf eines Jobhoppers. Gemeint sind Arbeitskräfte, die es nie lange in einer Firma hält, bevor sie wieder zum nächsten springen. Viele Personaler stehen solchen Kandidaten deshalb kritisch gegenüber, schließlich suchen die meisten Unternehmen langfristige Mitarbeiter, die sich im Team noch entwickeln können und möglicherweise später einmal eine Führungsrolle übernehmen. Allerdings wäre es ein Fehler, Jobhoppern weniger Chancen im Bewerbungsprozess einzuräumen, denn tatsächlich gibt es einige gute Gründe, genau dieses Kandidaten einzustellen… (mehr …)

Job & Psychologie

Unfaires Gehalt: Warum es funktioniert

Von Nils Warkentin // 11 Kommentare igor.stevanovic/shutterstock.com


Sie arbeiten täglich mit den gleichen Kollegen zusammen, haben ähnliche Aufgaben und die gleichen Arbeitszeiten. Am Ende des Monats stellen Sie dann aber fest, dass auf dem Gehaltszettel zum Teil gewaltige Unterschiede auftauchen. Finden Sie das fair? Der erste Impuls ist wahrscheinlich ein deutliches „Nein, die gleiche Arbeit sollte auch gleich bezahlt werden“. Bei genauerer Betrachtung kann es aber sogar fairer sein, Kollegen unterschiedlich hoch zu bezahlen. Das mathematische Gesetz hinter dieser Annahme heißt Power Law Distribution und wird bereits seit Jahren sehr erfolgreich vom Internetgiganten Google angewendet. Warum es funktioniert, Mitarbeiter unfair zu bezahlen… (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Sie nicht alles überdenken sollten

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare PathDoc/shutterstock.com


Auf dem Flur unterhalten sich zwei Kollegen miteinander, Ihr Chef verschiebt das geplante Meeting mit Ihnen oder ein Freund hat sich seit 2 Wochen nicht mehr bei Ihnen gemeldet – auf den ersten Blick alles keine großen Angelegenheiten. Das ändert sich jedoch, sobald Sie anfangen alles zu überdenken. Lästern die beiden Kollegen vielleicht hinter Ihrem Rücken, ist der Chef so unzufrieden mit Ihrer Arbeit, dass er das Meeting verschiebt, um Ihre Abmahnung vorzubereiten und ist der Freund aus einem Grund, der Ihnen bisher entgangen ist, so sauer auf Sie, dass er sich nicht mehr meldet? Sie sehen schon, wo das hinführt. Deshalb der Appell: Überdenken Sie nicht alles… (mehr …)

Job & Psychologie

5 Zeichen, dass Sie schlauer sind, als Sie denken

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Sergey Nivens/shutterstock.com


Auf einer Skala von 1 bis 10: Für wie schlau halten Sie sich selbst? Die Antworten auf diese Frage variieren natürlich von Person zu Person, doch sie lassen sich dennoch in zwei Hauptkategorien unterscheiden. Die einen sind fest davon überzeugt, mindestens eine 8 zu sein, vermutlich aber sogar noch darüber zu liegen. Die zweite Gruppe ist da etwas bescheidener und sieht sich selbst leicht über den Durchschnitt. Wir zeigen, wovon die Einschätzung der eigenen Intelligenz abhängt und an welchen fünf Zeichen Sie erkennen, dass Sie schlauer sind, als Sie vielleicht denken… (mehr …)

Job & Psychologie

So finden Sie den Förderer, den Sie brauchen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Pressmaster/shutterstock.com


Förderer und Mentoren können große Auswirkungen auf die Entwicklung von Fähigkeiten und auch der Persönlichkeit haben. Man lernt von ihnen, profitiert von ihrer Erfahrung, erhält Einblicke, die anderen vielleicht vorenthalten bleiben und das Ganze aus erster Hand. Kurzum: Förderer können ein wichtiger Bestandteil der Karriere sein und diese deutlich schneller voran treiben. Gerade Selbstständige und Gründer orientieren sich oft an bereits erfolgreichen Vorbildern und versuchen so viel wie möglich von ihnen zu lernen. Doch nicht jeder kann davon profitieren, weil erst einmal ein entsprechender Förderer gefunden werden muss. Wir haben einige Tipps gesammelt, wie Ihnen genau dieses Vorhaben gelingen kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Präsentationstechniken: Tipps souverän zu präsentieren

Von Jochen Mai // 11 Kommentare Präsentationstechniken-Rede-Vortrag-Tipps


Es gibt Vorträge, die hallen noch lange nach. Andere verhallen mit ihrem Ende – und das ist auch gut so: stundenlanges Gelaber ohne Struktur, miese Folien, Null Substanz – solche Reden und Referate stammen aus der Vorhölle der Präsentationen. Sicher, manches hat mit Talent zu tun. Das sind aber allenfalls 20 Prozent. Die restlichen 80 Prozent sind reines Handwerk, gutes Präsentieren lässt sich lernen und trainieren – mit den richtigen Präsentationstechniken(mehr …)

Job & Psychologie

Erster Lebenslauf: So schreiben Sie ihn

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Worawee Meepian/shutterstock.com


Mit dem Fortschreiten der beruflichen Laufbahn entwickelt sich irgendwann eine Routine beim Verfassen von Lebensläufen. Man weiß, welche Stationen man unbedingt erwähnen sollte, kennt die Erfolge, mit denen man bei Personalern punkten kann und hat bereits persönliche Vorlieben für Design und Formulierungen entwickelt. Anders sieht es beim ersten Lebenslauf aus: Wer zum ersten Mal auf Jobsuche ist und einen Lebenslauf benötigt, weiß noch nicht genau, was ihn dabei erwartet und mit welchen Argumenten er seine Chancen auf die Stelle erhöht. Wir haben einige Tipps, worauf Sie beim Schreiben des ersten Lebenslaufes achten sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Stunden Tag: Gute Idee oder Utopie?

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare dotshock/shutterstock.com


Für Arbeitnehmer klingt es wie eine Traumvorstellung: Der 6 Stunden Tag hält genau das, was sein Name verspricht. Statt den täglichen acht Stunden am Arbeitsplatz kommt der Feierabend bereits nach sechs Stunden – und das bei gleicher Bezahlung. Es gibt wohl keinen Mitarbeiter, der nicht sofort einen solchen Arbeitsvertrag unterschreiben würde. Wie jedoch zu erwarten stehen Arbeitgeber dieser Idee kritisch gegenüber und befürchten, dass die Arbeit unter der fehlenden Zeit leiden würde. Projekte könnten auf der Strecke bleiben, der Umsatz würde schrumpfen und die kürzeren Arbeitstage würden für Unternehmen ein großes Risiko bedeuten. Ist der 6 Stunden Tag wirklich eine gute Idee oder nur eine Utopie, von der Mitarbeiter sich einen kürzeren Arbeitstag erhoffen? Ein Experiment aus Schweden zeigt, dass die Vorteile bestand haben – und viele der Sorgen unbegründet sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Heikle Fragen: So sprechen Sie den Chef darauf an

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Chefgespraech-Dialog-heikle-Fragen


Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sollte man in der Lage sein, am Arbeitsplatz offen über alles zu sprechen. Dazu gehört es auch, dass Sie Ihrem Chef Fragen stellen können – beispielsweise wenn Sie etwas nicht wissen, einen Rat brauchen oder sich eine genauere Erklärung zu einer Entwicklung wünschen. Klingt in der Theorie wunderbar, doch in der Praxis gibt es einige heikle Fragen, auf die Arbeitnehmer ihren Chef nur ungern ansprechen. Manchmal muss man sich trotzdem überwinden, deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Chef auf einige heikle Fragen ansprechen… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstbestätigung: Mehr Offenheit durch die eigenen Gedanken

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare bbernard/shutterstock.com


Niemand wird gern an die eigenen Schwächen erinnert, da ist es auch kein Wunder, das Ratschläge wie „Du könntest dich aber auch gesünder ernähren“ oft wirkungslos bleiben. Sollten Sie zu jenen gehören, die solche Ratschläge bisher nicht annehmen konnten, bringen amerikanische Forscher vielleicht die Lösung. Demnach soll Selbstbestätigung die Hirnaktivität verändern und dazu führen, dass Ratschläge als wertvoller eingeschätzt und eher umgesetzt werden. Aber auch in anderen Bereichen ist die Selbstbestätigung ein wichtiger Faktor, der uns hilft, Ziele zu erreichen und selbstbewusster zu werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Jobbezeichnungen immer ausgefallener werden

Von Nils Warkentin // 5 Kommentare baranq/shutterstock.com


Scheinbar vorbei sind die Zeiten der guten alten Jobbezeichnungen. Kaum ein Berufsfeld, indem sich nicht die ausgefallensten und kreativsten Titel für Positionen finden, die früher einen relativ simplen Namen hatten. Besonders gern werden dabei Anglizismen verwendet, die in den meisten Fällen gleichermaßen wichtig und verwirrend klingen. Wer weiß schon auf Anhieb genau, welche Aufgaben zum Arbeitsalltag eines IT Operation Managers, eines Business Planning Analyst oder eines Junior Key Account Managers gehört? Eben. Aber Warum werden die Jobbezeichnungen immer ausgefallener? Entscheidend sind dabei zwei Gründe… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Anzeichen, dass Sie KEIN Narzisst sind

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Stefano Cavoretto/shutterstock.com


Wenn Sie es schon einmal mit einem waschechten Narzissten zu tun bekommen haben, erinnern Sie sich gewiss noch daran, wie nervenaufreibend und frustrierend eine solche Interaktion werden kann. Denn dass ein Narzisst sich als die Liebenswürdigkeit in Person sieht, bedeutet leider nicht, dass sein Umfeld dies auch so empfindet. Die Selbstverliebtheit treibt viele eher an den Rand des Wahnsinns. Doch woher wissen Sie eigentlich, dass Sie nicht auch ein heimlicher Narzisst sind? Um ganz sicher zu sein, können Sie auf diese 7 Anzeichen vertrauen, die Ihnen verdeutlichen, dass Sie kein Narzisst sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Vortrag halten: Anleitung für den Auftakt

Von Jochen Mai // 5 Kommentare Vortrag-Rede-Halten-Tipps


Das öffentliche Sprechen vor Publikum gehört heute zu den wichtigsten Disziplinen im Job: Ob bei Kundenpräsentationen, Präsentationen vor der Geschäftsleitung, Stegreifreden im Meeting – Informationen interessant zu vermitteln, gehört zur Kommunikationskompetenz und nicht selten entscheidet es auch darüber, wie intelligent, kompetent und eloquent ein Mitarbeiter wirkt. So mancher Dampfplauderer hat sich so schon zur Beförderung geredet (mancher allerdings auch um Kopf und Karriere). Wie Sie einen Vortrag halten, der ebenso souverän wie sympathisch wirkt, zeigt die folgende Schnellanleitung… (mehr …)

Job & Psychologie

Schlechte Beurteilung? Muss manchmal sein…

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Eviled/shutterstock.com


Die meisten Arbeitnehmer zielen darauf ab, irgendwann einmal die Position einer Führungskraft zu bekleiden. Mehr Verantwortung übernehmen, selbstständige Entscheidungen treffen, ein größeres Mitspracherecht und nicht zuletzt natürlich eine bessere Bezahlung. In den Aufgabenbereich eines Vorgesetzten fallen jedoch nicht nur spannende und herausfordernde Projekte, sondern auch einige unliebsame Aufgaben. Eine davon: schlechte Beurteilungen. Es gibt wahrlich schönere Punkte auf der ToDo-Liste, als einem Mitarbeiter zu sagen, dass er in letzter Zeit eher unterdurchschnittliche Leistungen erbracht hat. Doch manchmal muss es trotzdem sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Unverzichtbar werden: So klappt’s

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare bbernard/shutterstock.com


In Zeiten von befristeten Arbeitsverträgen, Mosaik-Lebensläufen und Mitarbeiterfluktuation scheint es fast so, als wäre jeder Arbeitnehmer auf die ein oder andere Weise austauschbar geworden. Es scheint kaum noch möglich zu sein, beim Chef so viel Respekt und Anerkennung zu erhalten, dass man bei einer anstehenden Kündigung nicht gleich mit dem Schlimmsten rechnet. Aber muss man das wirklich so hinnehmen und mit der Ungewissheit leben? Zu 100 Prozent wird es vermutlich nie klappen, doch Sie können eine Menge tun, um unverzichtbar zu werden. Wir haben einige Anregungen gesammelt und Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen es Ihnen gelingt, vom austauschbaren Mitarbeiter zur unverzichtbaren Fachkraft zu werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstzweifel: Tipps gegen die lähmende Unsicherheit

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Marcos Mesa Sam Wordley/shutterstock.com


Sie sind ein Saboteur des Erfolgs und des Glücks: Selbstzweifel. Gewiss, Zweifel kennt jeder. Gelegentliche Unsicherheit ist völlig normal. Chronisch aber wirkt sie lähmend. Den Betroffenen fehlt das Wohlwollen sich selbst gegenüber. Dem Wunsch nach Zuwendung und Anerkennung steht die permanente Selbstentwertung gegenüber, oft gepaart mit Unterstellungen vom Typ: „Dich mag sowieso keiner“, „Das wird wieder nichts“, „Ich bin einfach zu doof dafür“. Nicht wenige Menschen mit Selbstzweifeln hecheln Trends und Meinungen hinterher, nur um es anderen recht zu machen oder gemocht zu werden. Ein Rennen, das sie nie gewinnen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Wahrnehmungsfehler: Diese stehen Ihrem Potenzial im Weg

Von Nils Warkentin // 5 Kommentare Lightspring/shutterstock.com


Kurzum: Wir sind gerne schlau und lassen andere das auch wissen. Dieses Selbstbild ist aber alles andere als korrekt, denn es gibt die verschiedensten Wahrnehmungsfehler, die das Denken beeinflussen, das Urteilsvermögen trüben und sich sowohl in kleinen als auch in großen Entscheidungen auswirken. Da die Wahrnehmungsfehler meist unbemerkt im Unterbewusstsein passieren, werden sie oft ignoriert. Fälschlicherweise. Denn einige Wahrnehmungsfehler halten Sie davon ab, Ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Daher zeigen wir Ihnen, welche Wahrnehmungsfehler Sie kennen sollten, wie diese sich auf Ihr Potenzial auswirken können und was Sie unternehmen sollten, um ihnen nicht zum Opfer zu fallen… (mehr …)

Job & Psychologie

Entscheidungstechniken: Beispiele und Tipps

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Brian A Jackson/shutterstock.com


Treffen Sie gute Entscheidungen? Eine schwierige Frage, da die Bewertung einer Entscheidung subjektiven Kriterien unterliegt. Treffen zwei Menschen die gleiche Entscheidung, kann der eine vollkommen zufrieden sein und sich selbst für die gute Wahl beglückwünschen, während der andere es kurze Zeit später bereut und sich fragt, warum er sich nicht für eine andere Option entschieden hat. Aber nicht jede falsche Entscheidung ist so offensichtlich. Manchmal trickst unser Gehirn uns aus und gaukelt uns vor, wir hätten eine tolle Wahl getroffen, obwohl wir in Wahrheit eine falsche, unnötige oder sogar schlichtweg dumme Entscheidung gefällt haben. Entscheidungstechniken können dabei helfen, langfristig besser zu entscheiden und einige Fallstricke bereits frühzeitig auszuschalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Leerstück: Versprechen Sie nie mehr, als Sie halten können

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Falling Down - Produktenttäuschung


In einem meiner Lieblingsfilme – Falling down (siehe Video unten) – geht Michael Douglas in die Filiale einer amerikanischen Boulettenbraterkette und bestellt ein Frühstück. Leider ist es gerade ein paar Minuten nach Halbzwölf und Frühstück gibt es nur bis 11.30 Uhr. Die Strategie des Filialleiters ist Nulltoleranz: Frühstück gibt’s nicht mehr, Douglas muss ein normales Menü bestellen. Darüber klinkt der nur leider ziemlich aus und nimmt die gesamte Fast-Food-Filiale samt Gästen mithilfe seiner Maschinenpistole als Geisel.

Die Szene, die daran anschließt, ist inzwischen legendär: Douglas bestellt nun einen Hamburger, packt ihn aus und vergleicht die Schnellnahrung mit dem Foto über dem Tresen: Das Brötchen in seiner Hand ist gar nicht kross und groß, sondern eingefallen und labberig; der Salat ist nicht knackig, sondern welk; das Fleisch nicht üppig und saftig, sondern mickrig und trocken. Also zeigt er auf die Reklame und fragt den Manager: „Kann mir jemand sagen, was mit diesem Bild nicht stimmt?“ (mehr …)

Job & Psychologie

Mittelmanager: Gefangen in der Sandwich-Position

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Photographee.eu by shutterstock.com


Endlich Führungskraft! So mancher Aufsteiger träumt von der Beförderung und diesem Ziel. Doch der Aufstieg hat Tücken. Die meisten befinden sich danach in der sogenannten Position als Mittelmanager – über den eigenen Mitarbeitern, aber unter zahlreichen anderen Managern. Es ist eine typische Sandwich-Position, in der sich zahlreiche Talente aufreiben oder daran abarbeiten und schließlich feststecken. Gut, wer weiß, worauf er oder sie sich einlässt und welche Strategien jetzt wichtig sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgsregeln: Imperative des Aufstiegs

Von Jochen Mai // 16 Kommentare 72StundenRegel-Zeitmanagement


Vom Tellerwäscher zum Millionär – auch Du kannst das schaffen! Diesen Tenor enthalten zahlreiche US-Bücher, die sich mit Aufstiegs- und Karrierefragen beschäftigen. Viele Deutsche empfinden derlei Glaubenssätze als reine Motivationspropaganda: Ein solcher Aufstieg gelingt hierzulande einfach zu selten, meinen sie. Sei es, weil die hiesige Bürokratie oder unternehmerfeindliche Gesetze uns daran hindern oder weil wir Deutsche ein größeres Faible für das Analysieren, Theoretisieren und Legitimieren entwickeln als für das Machen. Und so erscheinen uns die Ratschläge aus Übersee oft als unrealistisches Selbstmarketing-Blabla der Autoren, ihre Bücher allenfalls als Faithbooks, als moderne Sozialmärchen und unseriöse Popcorn-Literatur. (mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltserhöhung vorbereiten: Tricks für mehr Geld

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Geld-Gehaltserhoehung-Korrumpierungseffekt


Die meisten Arbeitnehmer sind mit Ihrem Gehalt unzufrieden. Das spiegelt sich auch in unserer Umfrage (siehe unten), an der sich schon mehr als 3300 Leser beteiligt haben. Resultat: Rund 82 Prozent hätten gerne mehr Geld. Doch was ist überhaupt ein angemessenes Gehalt – und wie sollte man eine Gehaltserhöhung vorbereiten? Tatsächlich scheitern viele Gehaltsverhandlungen genau daran: an schlechter Vorbereitung und falschen Argumenten. Deshalb zeigen wir Ihnen hier, wie Sie mit Ihrer Leistung und dem richtigen Timing punkten können… (mehr …)

Job & Psychologie

Mentale Stärke: 13 Zeichen, dass Sie stärker sind als der Durchschnitt

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Joana Lopes/shutterstock.com


Hand aufs Herz: Wie gehen Sie mit Stress, Problemen und Sorgen um? Die einen stecken solche Krisen scheinbar locker weg, gehen noch gestärkt daraus hervor und wirken, als könnte sie nichts erschüttern. Die zweite Gruppe tut sich mit Problemen schwerer, sieht Schwierigkeiten, wo vielleicht gar keine sind und nimmt sich alles zu Herzen. Was Ihnen fehlt, ist mentale Stärke. Doch was steckt hinter dieser famosen Eigenschaft, mit der sich scheinbar nicht nur das eigene Leistungspotenzial besser ausschöpfen lässt, sondern auch gleich noch Geist, Gefühle und Seele in Einklang bringen lassen? Ein Versuch, mentaler Stärke auf die geheimnisvolle Spur zu kommen… (mehr …)

Job & Psychologie

Diese Fragen verändern alles

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare pathdoc/shutterstock.com


Jeder ist immer auf der Suche nach den Antworten. Dabei sollte man sich erst einmal darauf konzentrieren, die richtigen Fragen zu stellen, die wirklich etwas verändern können. Erst mit diesen Fragen werden die Antworten tatsächlich relevant, doch sind es eben auch diese offenen Fragezeichen, die man sich nur ungern stellt, weil die Antwort nicht jedem gefallen könnte. Von dieser Angst sollte man sich jedoch nicht abhalten lassen, denn die Einsichten, die man erhält, sind oft viel positiver und wichtiger als die Angst. Diese fünf Fragen können alles verändern… (mehr …)

Job & Psychologie

Darum sind so viele Erfolgreiche unglücklich

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Ditty_about_summer/shutterstock.com


Erfolg und gleichzeitig unglücklich? Das passt irgendwie nicht zusammen. Immerhin ist es doch genau das, wonach wir alle auf die ein oder andere Weise im Beruf streben. Mehr Anerkennung, eine höhere Bezahlung, größere Verantwortung – und ist all das erreicht, geht damit das Glück ganz automatisch einher. So zumindest die weit verbreitete Annahme. Leider verhält es sich in der Realität meist ganz anders und viele Erfolgreiche bezeichnen sich selbst als eher unglücklich. Sollte man also besser erst gar nicht erfolgreich werden, sondern sich darüber freuen, dass man ohne Erfolg glücklich und zufrieden ist? Nein, vielmehr kommt es darauf an, den Blickwinkel auf die Leistungen und die Bewertung des eigenen Erfolgs zu überdenken… (mehr …)

Job & Psychologie

Hier offenbart sich wahre Güte im Charakter

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Master1305/shutterstock.com


Manche Menschen scheinen einfach über einen unerschöpflichen Vorrat an Güte zu verfügen. Sie begegnen jedem Menschen freundlich, strahlen eine Herzenswärme aus, die sich kaum in Worte fassen lässt und sorgen durch ihre gesamte Art dafür, dass man gerne in ihrer Nähe ist. Jeder, der einen solch gütigen Menschen kennt, wird nun sicherlich gerade an ihn denken und sich darüber freuen, diese Person zu kennen. Trotz der vielen positiven Assoziationen ist es schwer, genau zu erklären, wie sich die Güte äußert. Oft spürt man es einfach. Doch in manchen Situationen offenbart sich die Güte im Charakter eines Menschen… (mehr …)

Job & Psychologie

Ist Mitarbeiter-Loyalität noch zeitgemäß?

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare leungchopan/shutterstock.com


Es ist eine provokante Frage. Immerhin wünschen Arbeitgeber sich loyale Mitarbeiter, die sich über Jahre im Unternehmen entwickeln, die Firma voranbringen und Verantwortung tragen. Gleichermaßen geben viele Arbeitnehmer an, sich einen festen Arbeitsplatz mit Zukunftssicherheit zu wünschen. Klingt fast so, als könnte alles wunderbar einfach sein. Mitarbeiter suchen langfristige Arbeitsplätze, Unternehmen loyale Mitarbeiter. Das perfekte Paar. Nur die Realität spielt dabei leider nicht mit, denn hier zeigt sich bereits seit langer Zeit der Trend, dass Angestellte spätestens alle paar Jahre weiterziehen. Vor diesem Hintergrund muss also die Frage erlaubt sein, ob Mitarbeiter-Loyalität tatsächlich noch zeitgemäß ist – oder ob nur viel darüber geredet wird… (mehr …)

Job & Psychologie

Personalchef überraschen: Mit der Bewerbung auffallen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare dotshock/shutterstock.com


Es ist das Ziel eines jeden Bewerbers, um sich von der meist großen Zahl der Konkurrenten abzuheben: Mit der eigenen Bewerbung auffallen, einen bleibenden Eindruck hinterlassen und so von Beginn an die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch und damit auf die Wunschposition erhöhen. Doch irgendwie gleichen Bewerbungen sich dann doch oft wie ein Ei dem anderen. Doch kann es wirklich funktionieren, den Personalchef zu überraschen, um sich einen kleinen Vorteil zu verschaffen? Ja, durchaus. Dabei ist allerdings entscheidend, dass dieses Vorhaben richtig angegangen wird, denn auch wenn Aufmerksamkeit das Ziel ist, sollte diese nicht um jeden Preis erzeugt werden, damit Sie auch tatsächlich positiv auffallen und keine böse Überraschung erleben… (mehr …)

Job & Psychologie

Die 9 Arten der Intelligenz

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Gedächtnistraining_Gehirn_Denken


Schulwissen, Allgemeinbildung oder Bauernschläue? Die Frage Was ist Intelligenz? lässt sich nicht so leicht beantworten. Das liegt auch daran, dass Intelligenz für jeden Menschen etwas Individuelles bedeuten kann. Das Intelligenzmodell von Howard Gardner beschäftigt sich mit diesem Problem. Er stellt neun Arten der Intelligenz vor, die über die klassischen Bilder der Intelligenz, wie das logische Denken, hinausgehen. Wie die neun Arten der Intelligenz Ihren Erfolg beeinflussen können… (mehr …)

Job & Psychologie

10 Lektionen, die Sie nicht früh genug lernen können

Von Christian Mueller // 1 Kommentar Lektionen-lernen


„Der kluge Mann macht nicht alle Fehler selber. Er gibt auch anderen eine Chance.“ Das Bonmot von Winston Churchill bringt es auf den Punkt: Viele Erfahrungen müssen Menschen selber machen. Gleichzeitig gibt es Lektionen, die einfach nicht früh genug gelernt werden können. Viele dieser Lektionen gelten nicht nur für den Beruf, sondern auch für viele andere Lebensbereiche. Sicher würden Ihnen die meisten dieser Lektionen früher oder später im (Arbeits)Alltag begegnen. Doch warum sollten Sie die Lektionen erst spät – und durch vielleicht schmerzhafte Fehler – lernen, wenn hunderte andere Menschen die Erfahrung bereits gemacht haben? (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitsschutz: Darauf müssen Sie achten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare SFIO CRACHO/shutterstock.com


Der Arbeitgeber muss einiges beachten, um die Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Werden die Vorschriften nicht beachtet, haftet im Falle eines Umfalls nicht nur das Unternehmen, sondern Angestellte können sich sogar weigern, ihre Arbeitsleistung zu erbringen, wenn der Arbeitsschutz nicht gewährleistet ist. Aber wo finden sich die Vorschriften, an die man sich halten muss und was genau beinhalten diese? Wir zeigen, was Sie beim Arbeitsschutz beachten müssen, um einen ausreichenden Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter zu sichern… (mehr …)

Job & Psychologie

Die Fußstapfen der Eltern: Chance oder Last?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare fabio camandona/shutterstock.com


Nicht selten streben Kinder eine ähnliche berufliche Laufbahn wie die Eltern an. So studieren die Kinder von Ärzten ebenfalls Medizin oder die Sprösslinge eines Handwerkers zieht es ins gleiche Gewerbe. Treten Nachkommen in die Fußstapfen der Eltern, macht es diese meist besonders stolz, doch was bedeutet es für die Kinder? Kann man wirklich davon profitieren, wenn sich der Vater oder die Mutter bereits einen Namen in der Branche gemacht haben oder bedeutet es eher eine große Belastung, wenn man versucht, die manchmal beträchtlichen Fußstapfen zu füllen? Die Antwort ist ein eindeutiges: Es kommt darauf an… (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Arbeitgeber jetzt Bier anbieten

Von Jochen Mai // Keine Kommentare StockLite


Ich selbst hatte schon mal das Vergnügen, den Google-Campus in Hamburg zu besuchen. Abends. Und ich war erstaunt, dass zwischen all den Gratis-Snacks, Gratis-Essen und -Getränken dort auch einige Biersorten im Kühlschrank standen, natürlich frei verfügbar. Auch an anderen Standorten offeriert Google seinen Mitarbeitern Bier als Getränk, wie Laszlo Bock, Senior-Vice-President der People Operations bei Google, bestätigt. Der Internet-Riese aus dem Silicon Valley bildet damit längst keine Ausnahme mehr. Nur warum sponsern immer mehr Arbeitgeber ihren Mitarbeitern das Feierabendbier im Unternehmen? (mehr …)

Job & Psychologie

Straining: Mobbing durch Langeweile

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare KieferPix/shutterstock.com


Wenn es darum geht, einem Mitarbeiter am Arbeitsplatz eine möglichst unangenehme Zeit zu bereiten, um diesen zu einer Kündigung zu bewegen, sind einige Unternehmen leider erschreckend einfallsreich. Da wird gelästert, ausgeschlossen, kritisiert, sabotiert und gemobbt, wo es nur geht. In letzter Zeit hört man dabei immer wieder von einer besonders gemeinen Methoden, dem sogenannten Straining. Gemeint ist mit diesem Begriff das bewusste Entziehen von Aufgaben, der Ausschluss von Entscheidungen, für die ein Mitarbeiter eigentlich verantwortlich wäre – kurz: erzwungene Langeweile am Arbeitsplatz. Aber ist Langeweile im Job immer automatisch ein wirklicher Fall von Mobbing? (mehr …)

Job & Psychologie

So lange dauert es, bis man im neuen Job ankommt

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Neuer-Job-ankommen-akklimatisieren


Keine Frage, es braucht eine Zeit bis man sich – zum Beispiel nach einem Jobwechsel – im neuen Job so richtig wohl fühlt, oder wie es umgangssprachlich heißt: bis man dort angekommen ist. So viele neue Kollegen, Namen und Abläufe, an die man sich erst gewöhnen muss. Es gilt, die Kultur zu inhalieren, Prozesse zu lernen, Gruppendynamiken zu erkennen und natürlich die geheimen Spielregeln, die es in jedem Unternehmen gibt. Aber wie lange dauert dieser Prozess im Schnitt, bis man Teil des Teams und gefühlt akklimatisiert ist? Wissenschaftler haben das jetzt untersucht und Überraschendes herausgefunden… (mehr …)

Job & Psychologie

Protokoll schreiben: Tipps und Vorlage

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Rawpixel.com/shutterstock.com


Der Chef schaut voller Erwartung in die Runde: Und wer schreibt heute das Protokoll? Für die meisten Anwesenden ist diese Frage das Signal, spontan nochmal etwas aus der Aktentasche zu holen, den Kopf dabei möglichst tief unter dem Tisch zu verstecken oder den Blickkontakt auf andere Weise zu vermeiden. Kaum jemand macht es gerne, aber früher oder später trifft es jeden einmal: Protokoll schreiben. So verbringt man dann das gesamte Meeting damit, Notizen zu machen und sich zu ärgern, dass die unliebsame Aufgabe nicht ein anderer übernehmen konnte. Doch so schlimm muss es gar nicht werden. Mit diesen Tipps schreiben Sie das perfekte Protokoll… (mehr …)

Job & Psychologie

Potenzial heben in 5 Minuten

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Potenzial-steigern-Beispiel-01


In Ihrem Job sind Sie tagtäglich gefordert. Damit fordern Sie auch viel von sich selbst. Denn schließlich haben Sie sich hohe Ziele gesetzt und wollen Karriere machen. Doch trotz der Mühe, haben Sie den Eindruck, dass es besser laufen könnte. Sie ärgern sich darüber, Aufgaben auf Ihrer To-do-Liste nicht geschafft und keine Zeit für die wirklich wichtigen Dinge gehabt zu haben. Doch wer den Arbeitstag zufrieden beschließt, wird selbstbewusster, motivierter und geht auch in seiner Freizeit mit mehr Elan die Dinge an. Grund genug, um sich mit dem eigenen Potenzial am Arbeitsplatz zu beschäftigen. Wie Sie Ihr volles Potenzial im Job mit einfachen Mitteln heben… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Anzeichen, dass Sie die Meinung anderer überbewerten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Meinung-anderer-ueberbewerten


Wenn Sie ehrlich zu sich selbst sind: Wie wichtig ist Ihnen die Meinung anderer? Fragen Sie sich regelmäßig, wie Ihre Meinung, Ihr Aussehen oder auch Ihre Ansichten auf Ihre Umwelt wirken oder stehen Sie über diesen Zweifeln und konzentrieren sich nur sich selbst? Zugegeben, es ist ein verbreiteter Wunsch, von seinem Umfeld akzeptiert zu werden und den Vorstellungen von Familie, Freunde und Kollegen zu entsprechen. Wer es damit allerdings übertreibt, stellt sich selbst in den Hintergrund und trifft möglicherweise Entscheidungen, hinter denen er gar nicht steht. Damit es bei Ihnen nicht soweit kommt, zeigen wir Ihnen 6 Anzeichen, dass Sie die Meinung anderer überbewerten und was Sie tun können, um das zu ändern… (mehr …)

Job & Psychologie

7-Minuten-Regel: Retten Sie Ihre Präsentation!

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar Matej Kastelic


Marathon-Monologe sind nicht mehr zeitgemäß, erst recht nicht in einer hypervernetzten Welt, in der eine Ablenkung nur einen Touchscreen-Wisch entfernt ist. Wie lange sollte vor diesem Hintergrund meine Business-Präsentation sein? Eine fixe Antwort gibt es nicht, aber durchaus den einen oder anderen interessanten Ansatz. Wir haben einen für Sie ausgegraben: Die 7-Minuten-Präsentation. So funktioniert sie… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgsrezept: Was bedeutet für Sie Erfolg?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare fotogestoeber/shutterstock.com


Sie kennen sicher auch ein paar typische Zitate zum Thema Erfolg:

  • Eine Erfolgsformel kann ich dir nicht geben; aber ich kann dir sagen, was zum Misserfolg führt: Der Versuch jedem gerecht zu werden.
  • Erfolge muss man langsam löffeln, sonst verschluckt man sich an ihnen.
  • Wer zu früh Erfolg hat, fängt an, sich selbst zu kopieren.
  • Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will.
  • Erfolg ist so ziemlich das letzte, was einem vergeben wird.


Natürlich gibt es noch weitaus mehr Varianten. Und doch haben sie zwei Dinge gemeinsam… (mehr …)

Job & Psychologie

Motivationskick: 9 Sätze für mehr Erfolg

Von Christian Mueller // 1 Kommentar lassedesignen/shutterstock.com


Motivation – bereits das Wort löst bei verschiedenen Menschen ganz unterschiedliche Reaktionen aus. Während manche sofort an externe Anreize wie Boni, Prämien, Zielvorgaben und ähnliches denken, assoziieren anderen damit eher Selbstmotivation und sind davon überzeugt, dass echte Motivation und nachhaltiger Antrieb nur von innen kommen kann. Ich selbst zähle mich zur letztgenannten Kategorie. Natürlich ist mir klar, dass externe Ziele und Faktoren die Motivation beeinflussen. Doch nachhaltige Motivation ist meiner Erfahrung und Meinung nach intrinsisch und kann nur von innen kommen. Daher habe ich heute neun Sätze für mehr Motivation und Erfolg für Sie. (mehr …)

Job & Psychologie

Improvisationstalent: Schlüssel zum Erfolg

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar PathDoc/shutterstock.com


Der Mensch liebt es zu planen. Unablässig ist man damit beschäftigt etwas zu planen: sein Wochenende, seinen Urlaub, seine Karriere… Doch wie sagte John Lennon so schön: Life is what happens while you are busy making other plans. Die Welt, in der wir leben, ist unberechenbar und hochkomplex. Trotzdem erliegt man immer wieder der Illusion, man könnte sich einen allumfassenden Masterplan zurecht legen. Man schmiedet langfristige Pläne, um dann festzustellen, dass alles doch ganz anders gekommen ist. Auch im Job macht man immer wieder diese Erfahrung. Zum Beispiel haben Sie wochenlang an einer Kundenpräsentation gebastelt. Ihre Power-Point-Folien haben Sie bis ins letzte Detail ausgearbeitet. Doch am Tag der Präsentation funktioniert die Technik nicht. Im entscheidenden Moment Improvisationstalent zu beweisen, kann eine solche Situation retten. Die Kunst liegt darin mit diesen unvorhergesehenen Veränderung umzugehen. Wie man lernt, sich im Leben und im Job durchzuwursteln… (mehr …)

Job & Psychologie

Anders denken: 6 clevere Tipps für mehr Ideen

Von Nils Warkentin // 4 Kommentare studiostoks/shutterstock.com


Sie brauchen eine neue Werbekampagne für den Kunden, wollen ein neues Design entwerfen, mit Ihrer Präsentation alle überzeugen… Es gibt unzählige Momente, in denen es darauf ankommt, die richtige Idee zu haben. Doch genau dann, wenn es drauf ankommt, findet sich im Kopf ein großes, schwarzes Loch. Es fallen nur die immer gleiche Dinge ein, die man selbst schon tausendmal gemacht hat oder bei anderen gesehen hat, die es ihrerseits bereits bei jemandem abgeguckt haben. Aber wie gelingt es, anders zu denken und mehr Ideen zu generieren? (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstbetrug: Diese Jobirrtümer sind gefährlich

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Selbstbetrug-im-Job-Kanban


Der Mensch ist ein Meister der Selbsttäuschung. Ganz schön erstaunlich, wenn man bedenkt, dass unser Wahrnehmungsvermögen so komplex ist, dass wir unsere Umwelt bis ins kleinste Atom berechnen können. Geht es allerdings um uns selbst, das eigene Leben, die Karriere erschaffen wir uns eine Wirklichkeit frei nach Pippi Langstrumpfs Motto „Ich mach mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt!“ Selbstbetrug ist etwas völlig Alltägliches: Man stellt sich auf die Waage, sieht die überschüssigen Kilos und redet sich das Ergebnis schön. Es liegt an dem schlechten Wetter der letzten Wochen, dem üppigen Essen der Feiertage und den leckeren Weihnachtsplätzchen. Für das Offensichtliche bleibt man indes blind. Doch aus dem Selbstbetrug entstehen gefährliche Gedanken, die einem nicht nur privat, sondern auch im Job schaden können… (mehr …)

Job & Psychologie

Aufrichtigkeit: Was Ehrliche auszeichnet

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare pathdoc/shutterstock.com


Jeden Tag haben wir es mit einer Vielzahl von verschiedenen Persönlichkeiten zu tun: Kollegen mit denen das Büro geteilt wird, der Vorgesetzte, der im Meeting neue Projekte vorstellt oder die Kunden, denen man bei einer Präsentation auf den aktuellen Stand bringt. Jeder dieser Kontakte bringt seinen eigenen Charakter und unterschiedliche Ziele mit. Doch wie kann man wissen, wann man es mit Aufrichtigkeit und wann mit Heuchelei oder Lügen zu tun hat? Sicherlich ist es falsch, jeden unter Generalverdacht zu stellen und grundsätzlich alle der Lüge zu bezichtigen. Doch genauso ungern wird man an der Nase herumgeführt. Das zeichnet Ehrliche aus… (mehr …)

Job & Psychologie

Inspiration: 30 Ideen, die Sinne zu kitzeln

Von Jochen Mai // 22 Kommentare racorn/shutterstock.com


Kommt schon mal vor: Der Kopf ist völlig leer. Egal, wie sehr Sie sich auch Mühe geben – Sie haben partout keine gute Idee. Null Inspiration. Dann bitte auf keinen Fall jetzt mehr Druck machen: Kreativität lässt sich weder verordnen, noch erpressen. Der Weg zum lichten Moment führt selten über ein geistiges Martyrium, viel öfter entsteht Innovation durch eine Art Gärprozess: Man nehme ein paar Anregungen, lenke sich ab, spreche mit Kollegen oder Freunden darüber und lasse die (gemeinsamen) Gedanken köcheln, blubbern und sich entfalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolg: 15 beeindruckende Eigenschaften

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Pressmaster/shutterstock.com


Im beruflichen Leben werden Sie viele verschiedene Persönlichkeiten kennenlernen: die Kollegen oder Vorgesetzten im eigenen Büro, diverse Kunden in Meetings oder Mitarbeiter der gleichen Branche auf einem Networking-Event. Viele davon verschwinden in der großen Masse, doch einige schaffen es zu beeindrucken und einen lang anhaltenden Eindruck zu hinterlassen. Aber woran liegt das? 15 Eigenschaften, die beeindrucken… (mehr …)

Job & Psychologie

Worauf es beim Erfolg nicht ankommt

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Rawpixel.com/shutterstock.com


Fast jeder strebt auf die ein oder andere Weise nach seinem persönlichen Erfolg. Wie dieser genau aussieht, kann dabei grundverschieden sein. Der eine möchte unbedingt die Beförderung erhalten, um mehr Verantwortung zu übernehmen und eine Führungsposition zu bekleiden. Ein anderer plant, sich selbstständig zu machen und endlich ein eigenes kleines Unternehmen aufzubauen. Wieder andere wünschen sich vielleicht ein wenig mehr Anerkennung vom eigenen Chef oder auch den Kollegen. Egal wie alt und in welcher Position, jeder hat eine Vorstellung davon, was nötig ist, um Erfolg zu haben. Das Problem: Bei dieser Einschätzung liegen wir häufig daneben und konzentrieren uns auf Dinge, auf die es beim Erfolg vielleicht gar nicht so stark ankommt… (mehr …)

Job & Psychologie

Kontrollwahn: Lernen Sie loszulassen

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar bbernard/shutterstock.com


Gehören Sie zu der Personengruppe, die ständig alles im Griff haben muss, die dem Partner hinterhertelefoniert und in jeder Aufgabe von Kollegen mindestens drei Fehler vermutet? Dann zeigen Sie bereits einige Anzeichen von Kontrollwahn. Zwar ist es normal und vollkommen nachvollziehbar, dass man wissen möchte, was um einen herum passiert, doch nimmt dies schon beinahe krankhafte Züge an, sollte man etwas dagegen unternehmen. Doch selbst wer sich dem Problem bewusst ist, tut sich oftmals schwer, seinen Kontrollwahn zu überwinden. Trotzdem ist es möglich… (mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltserhöhung nach Probezeit: Was geht?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Gehaltserhoehung -Probezeit-nachverhandeln


Maximal sechs Monate – so lange dauert die Probezeit. Spätestens danach und beim sogenannten Übernahmegespräch steht fest, ob man festangestellt übernommen wird oder sich nach einem neuen Job umsehen muss. Für viele Berufseinsteiger ist das Ende der Probezeit auch noch mal eine wichtige Zäsur, um das Gehalt nachzuverhandeln. Offenbar hat man seinen Job ja gut gemacht, der Ritterschlag der Festanstellung könnte also ein gutes Argument für eine Gehaltserhöhung nach der Probezeit sein. Aber stimmt das auch – und wie viel lässt sich dabei fordern beziehungsweise heraushandeln? Hier die Antworten… (mehr …)

Job & Psychologie

Glückliche Menschen vergessen das nie

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Shutterstock Premium/shutterstock.com


Warum bin ich nicht glücklich? Eine Frage, die sich wahrscheinlich jeder schon einmal gestellt hat. Damit hat man bereits den ersten Schritt in die richtige Richtung getan und erkannt, dass man etwas ändern möchte. Dabei kann es sich um große Veränderungen handeln, die in einigen Fällen nötig sind, doch manchmal reicht es, sich zu besinnen und die eigene Einstellung zu überdenken… (mehr …)

Job & Psychologie

Mit diesen Fragen beweisen Sie emotionale Intelligenz

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Pressmaster/shutterstock.com


Emotionale Intelligenz wird von vielen Arbeitgebern immer höher eingeschätzt. Im täglichen Kontakt mit Kunden und den Kollegen ist es unerlässlich, sowohl die eigenen als auch die Emotionen der anderen richtig zu interpretieren und entsprechend darauf zu reagieren. Für Personaler ergibt sich daraus die Notwendigkeit, bereits im Vorstellungsgespräch herauszufinden, ob Kandidaten über die nötige emotionale Intelligenz verfügen. Das ist nicht so leicht, schließlich kann man in dieser Situation nur schwer abschätzen, wie sich ein Bewerber im Umgang mit seinen Kollegen verhalten wird. Um sich dennoch ein Bild machen zu können, nutzen die Personalverantwortlichen verschiedene Fragen, bei denen Sie Ihre emotionale Intelligenz unter Beweis stellen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Agilität: Wie Teamworking davon profitiert

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Uber Images/shutterstock.com


Wenn es in Unternehmen ein Zauberwort gibt, lautet es für die meisten Teamwork. Jeder Mitarbeiter soll möglichst ein Höchstmaß an Teamfähigkeit mitbringen, Ziele werden gemeinsam gesteckt und erreicht und gemeinsam soll geschafft werden, wozu der Einzelne nicht in der Lage ist. Das klingt erst einmal vielversprechend, besonders wo Studien immer wieder zeigen, dass die richtige Arbeitsatmosphäre für viele Beschäftigte der wichtigste Faktor im Job ist. Leider ist die Magie hinter dem scheinbaren Zauberwort dann aber doch nicht so groß, denn es ist inzwischen kaum mehr ein Geheimnis, dass die Arbeit im Team der Leistung und den Ergebnissen nicht zuträglich ist. Das Konzept der Agilität liefert einige Ideen, um diese negativen Effekte umzukehren. So kann das Teamworking davon profitieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Kaputte Arbeitsbeziehung: So lässt Sie sich retten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare LUMOimages/shutterstock.com


Ich hasse meine Kollegen – nicht selten würde man seinen Kollegen oder einem ganz speziellen unter ihnen am liebsten den Kopf umdrehen. Wie im Privatleben auch, gibt es im Job Menschen, mit denen man sich auf Anhieb versteht. Man lacht über dieselben Dinge und hat ähnliche Interessen. Doch dann gibt es auch jene Zeitgenossen, die einen mit ihrer Art schlicht in den Wahnsinn treiben. Besonders unterschiedliche Auffassungen von Werten wie Pünktlichkeit oder Zuverlässigkeit sorgen für Konflikte. Im Privatleben meidet man Menschen, mit denen man nicht zurecht kommt, doch im Job geht das nicht. Vielmehr ist man gezwungen, einen Weg zu finden, miteinander zusammenzuarbeiten. Wie sich kaputte Arbeitsbeziehungen retten lassen… (mehr …)

Job & Psychologie

Eigeninitiative: Werden Sie selbst aktiv!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Anze Bizjan/shutterstock.com


Unternehmen sind immer auf der Suche nach motivierten Mitarbeitern, die ihr Bestes geben und sich bei der Arbeit einbringen – und zwar von sich aus, ohne zu jedem Schritt aufgefordert oder angeleitet werden zu müssen. Eigeninitiative steht hoch im Kurs und ist eine begehrte Qualität unter Arbeitnehmern. Gleichzeitig streben auch viele Mitarbeiter danach, im Beruf selbstständig zu agieren und somit Eigeninitiative zu zeigen. Eigentlich eine gute Kombination, um beiden Seiten gerecht zu werden, doch in der Praxis sieht es dann oftmals vollkommen anders aus. Wir zeigen, was sich hinter der Eigeninitiative verbirgt, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und warum es sich lohnt, die Eigeninitiative zu fördern… (mehr …)

Job & Psychologie

Auf 180? 10 Wege sich schnell zu beruhigen

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock.com


Der Kollege hat den Auftrag vermasselt oder Ihr Dienstleister wieder mal eine wichtige Deadline verpennt. Sie kochen vor Wut, es brodelt in Ihnen, am liebsten würden Sie ihm … Jetzt nur die Ruhe bewahren. Einen Wut-Aus-Schalter gibt es an unserem Körper zwar nicht, aber die eine oder andere ganz praktische Möglichkeit, schnell wieder von der Palme herunterzusteigen. 10 Wege, sich schnell wieder zu beruhigen. (mehr …)

Job & Psychologie

Boomerang-Arbeitnehmer: Sag nie Tschüss zum Ex

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Rückkehrer-Boomerang-Mitarbeiter-Heimkehrer


Schon mal etwas von Boomerang-Arbeitnehmern gehört? Zugegeben, das ist wieder so ein neumodischer Anglizismus. Man könnte ebenso gut von Rückkehrern sprechen. Gemeint sind also Arbeitnehmer, die das Unternehmen – aus welchen Gründen auch immer – verlassen haben, doch eines Tages wieder dorthin zurückkehren. Allerdings mit neuen Erfahrungen, vielen Ideen und enormem Potenzial. Das macht sie für ihre Ex-Arbeitgeber beziehungsweise Bald-Wieder-Arbeitgeber zu einer extrem wertvollen Ressource. Eigentlich. Wenn da nicht diese Eitelkeiten wären… (mehr …)

Job & Psychologie

Brücken verbrannt? So bauen Sie sie wieder auf

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare kozirsky/shutterstock.com


Nicht jeder Kontakt – beruflich und privat gleichermaßen – bleibt für die Ewigkeit bestehen. Manche verlaufen einfach im Sand oder man verliert sich mit der Zeit aus den Augen. Manchmal jedoch wird der Kontakt abgebrochen und die Brücke bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Das tut im ersten Moment meist gut und man fühlt sich erleichtert, doch nicht selten kommt irgendwann der Moment, an dem einen diese Brücke noch einmal hätte helfen können. Wo ein Weg war, findet sich aber nur noch Asche. Und jetzt? Selbst verbrannte Brücken lassen sich wieder aufbauen, allerdings ist dies nicht ganz einfach… (mehr …)

Job & Psychologie

Urlaubsreif? 10 Anzeichen, dass Sie überabeitet sind

Von Jochen Mai // Keine Kommentare lassedesignen


Stress ist im Grunde ein wichtiger Mechanismus des Körpers, denn er lässt uns zur Höchstform auflaufen. Cortisol und Adrenalin schießen ins Blut und sorgen dafür, dass Gehirn und Muskeln schneller reagieren. Gesunder Stress macht aufmerksamer, fitter und leistungsfähiger. Zum Problem wird der Stress erst dann, wenn er zum Dauerzustand geworden ist. Und genau das ist bei vielen Arbeitnehmern der Fall. Sie verlangen sich alles ab, stehen unter Dauerstrom und ständigem Leistungsdruck. Doch der Körper ist keine Maschine. Dann schlägt Leistung in Erschöpfung um. Woran Sie merken, dass Sie überarbeitet sind und eine Auszeit brauchen… (mehr …)

Job & Psychologie

So verwandeln Sie Frust in Kreativität

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock


Um leistungsfähig und kreativ zu sein, müssen wir uns wohlfühlen, so eine beliebte These. Dabei entspringen im Chaos oft die besten Ideen. Das gilt auch für unseren inneren Zustand. Wer traurig, wütend oder frustriert ist, kurbelt oft zugleich seine persönliche Kreativschmiede an. Karrierebibel zeigt Ihnen, wie Sie Frust in Kreativät verwandeln. (mehr …)

Job & Psychologie

Job in Gefahr? 11 Warnzeichen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare KieferPix/shutterstock.com


Jeden Arbeitnehmer trifft es hart, wenn er seinen Job verliert und gefeuert wird. Ein doppelter Schlag ist es allerdings, wenn der Jobverlust scheinbar unvorhergesehen kommt und der Betroffene aus allen Wolken fällt. Würde man nur frühzeitig wissen, dass der eigene Job in Gefahr ist, könnte man eventuell mit besonders guten Leistungen noch etwas gegen die drohende Kündigung unternehmen – oder gegebenenfalls bereits nach Alternativen Ausschau halten. Doch kann man wirklich gefeuert werden, ohne vorher etwas mitzubekommen? Theoretisch schon, doch in der Praxis gibt es meistens Warnzeichen. Wir zeigen Ihnen, an welchen Signalen Sie erkennen können, dass Sie bald vielleicht gefeuert werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Spontaneität: Warum sie glücklich macht

Von Jochen Mai // 410 Kommentare Spontaneitaet-spontan-ad-hoc


Pläne geben Sicherheit, aber Spontaneität macht glücklich. Damit meine ich nicht die im positiven Sinne naive Ungezwungenheit, etwa spontan mit einem oder einer Fremden einen Kaffee trinken zu gehen, sondern vielmehr jene charakterliche Eigenschaft, aus heiterem Himmel einfach mal etwas Ungeplantes tun zu können – ohne hinreichenden Grund, einfach so. Darin liegt nicht nur ein wesentlicher Schlüssel des Erfolgs, sondern auch das Geheimnis des Lebensglücks… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Eigenschaften, die Sie liebenswert machen

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Mila Supinskaya/shutterstock.com


Würden Sie sich selbst als einen liebenswerten Menschen bezeichnen? Die Frage scheint nicht schwer zu beantworten, doch ist sie mit Vorsicht zu genießen. Antworten Sie mit Ja, wirken Sie möglicherweise arrogant – also doch nicht so nett, wie Sie sich selbst eingeschätzt haben. Ist Ihre Antwort hingegen ein Nein, lässt Sie Ihre Bescheidenheit in den Augen einiger viel liebenswürdiger erscheinen. Bleibt noch die Frage, was eine liebenswerte Person auszeichnet und sie besonders macht. Wir haben eine Liste mit 6 Eigenschaften zusammengestellt, die Sie besonders liebenswert machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeiten Sie so, als ob Sie schon gekündigt hätten

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Job-kuendigen-Freiheit-Mann-Nachdenklich


Der Rat klingt – zugegeben – reichlich skurril: Arbeiten Sie so, als ob Sie schon gekündigt hätten! Wobei die Betonung liegt auf hätten. Gemeint ist also nicht, den sofort Stift fallen zu lassen, dem Chef mal so richtig frei von der Leber weg zu sagen, was man von ihm hält oder während der Arbeitszeit in Jobbörsen nach Stellenangeboten zu suchen. Dann könnte aus dem Konjunktiv schnell bittere Realität werden. Gemeint ist damit vielmehr ein klassischer Perspektivwechsel – oder die Frage: Wenn ich nur noch drei Monate hier arbeiten würde, was würde ich tun? (mehr …)

Job & Psychologie

Diese 7 Fähigkeiten, geben jeder Karriere den Kick

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Zsido/shutterstock.com


Je nach Ausbildung, Job, Branche und sogar Unternehmen benötigen Sie in jeder Anstellung ein individuelles Set an Fähigkeiten, um sich beruflich weiterzuentwickeln, die Karriereleiter empor zu steigen und einfach beruflich erfolgreich zu sein. So werden logischerweise von einem IT-Experten andere Fähigkeiten erwartet, als von einem Projektmanager oder Marketingleiter. Für die im jeweiligen Job erforderlichen Kenntnisse gibt es kein allgemeines Rezept. Doch es gibt auch Skills, die unabhängig von Job und Arbeitgeber allgemein gefragt sind. Warum Sie diese unbedingt trainieren sollten und welche sieben Fähigkeiten jeder Karriere den Kick geben… (mehr …)

Job & Psychologie

7 schlechte Angewohnheiten, die gut für Sie sind

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com


Jeder Mensch hat seine ganz persönlichen schlechten Angewohnheiten. Die einen prokrastinieren und bringen sich damit ständig selbst in Zeitnot, andere gehen regelmäßig zu spät ins Bett und bekommen nicht genügend Schlaf und wieder andere können sich das Rauchen einfach nicht abgewöhnen. Kurz gesagt: Wir alle haben unsere schlechten Angewohnheiten und viele würden gerne etwas daran ändern. Die gute Nachricht: Vielleicht ist das gar nicht nötig, denn nicht jede schlechte Angewohnheit ist tatsächlich so schlecht wie ihr Ruf. Aus diesem Grund haben wir eine Liste mit sieben schlechten Angewohnheiten zusammengestellt, die tatsächlich gut für Sie sind… (mehr …)

Job & Psychologie

12 Dinge, die Sie besser für sich behalten

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar wavebreakmedia/shutterstock.com


Ein Schwätzchen mit den Kollegen halten, in der Kaffeeküche oder beim gemeinsamen Mittagessen ins Plaudern geraten oder einfach mal eine Runde quatschen, um den Stress ein wenig abzubauen. Die Gesprächsthemen im Büro reichen von anstrengenden Kunden, über die aktuellen Projekte bis hin zu persönlichen Geschichten. Solange es sich um unverfängliche Themen handelt, sind Gespräche unter Kollegen dieser Art eine schöne Gelegenheit, Meinungen auszutauschen und die Arbeitsatmosphäre zu verbessern. Das kann allerdings auch nach hinten losgehen, wenn Sie sich dazu hinreißen lassen, über die falschen Dinge zu sprechen. Gerade im Büro ist nicht jeder Gedanke auch für fremde Ohren bestimmt. Diese 12 Dinge sollten Sie daher besser für sich behalten… (mehr …)

Job & Psychologie

6 Binsenweisheiten, die Erfolgreiche nie glauben würden

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock.com


Binsenweisheiten hört man immer wieder und in den unterschiedlichsten Situationen. Allgemein werden damit Informationen bezeichnet, die zwar als spannend und wissenswert verkauft werden, aber eigentlich keine Erkenntnisse beinhalten, die nicht schon bekannt sind. Glück kann man nicht kaufen oder auch Jeder Mensch ist seines eigenen Glückes Schmied sind Beispiele für solche Binsenweisheiten. Besonders gerne werden sie auch genutzt, wenn etwas schief läuft oder ein Projekt nicht so funktioniert, wie man es sich vorgestellt hat. In ihnen steckt zwar oft ein wahrer Kern, aber nicht alle Binsenweisheiten sind hilfreich und einige sogar kontraproduktiv. Wir haben daher 6 Binsenweisheiten gesammelt, die Erfolgreiche nie glauben würden… (mehr …)

Job & Psychologie

Game of Thrones: Wer ist wer im Berufsleben?

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Helga Esteb


Auch im Berufsleben wähnt man sich bisweilen in einem bizarren Fantasy-Epos. Wie passend, dass gerade die sechste Staffel von Game of Thrones angelaufen ist. Wer von den Fantasy-Charakteren wäre eigentlich wer, würde er sich im Jahr 2016 durch den täglichen Job-Wahnsinn kämpfen? Wir haben die wichtigsten Figuren für Sie spaßeshalber mal aus dem Mittelalter in die Neuzeit verpflanzt. Game of Thrones: Der ist der im Berufsleben anno 2016 … (mehr …)

Job & Psychologie

Wochenende: Was Erfolgreiche jetzt tun

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar bikeriderlondon/shutterstock.com


Thank God It’s Friday! Die Arbeitswoche liegt hinter Ihnen und – wer keinen Brückentag genießt – muss nur noch einige Kleinigkeiten erledigen und die letzten Stunden durchhalten. Und dann heißt es endlich: Ab ins wohlverdiente Wochenende. Endlich die freie Zeit und das (hoffentlich) gute Wetter genießen, auch mal die Füße hochlegen und einfach abschalten, denn der nächste Arbeitstag kommt bestimmt. Wie sieht Ihr Wochenende eigentlich aus? Immer unterwegs, um die Zeit zu nutzen oder entspannen Sie beim süßen Nichtstun? Um Sie vielleicht ein wenig zu inspirieren und Ihnen die Möglichkeiten zu zeigen, haben wir einige Vorschläge zusammengestellt. Was Erfolgreiche am Wochenende tun… (mehr …)

Job & Psychologie

Streitkultur: Diskussionen gehören dazu

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare SFIO CRACHO/shutterstock.com


Spricht man vom perfekten Team, ähneln sich die Vorstellungen meist sehr. Da ist die Rede von einer tollen Arbeitsatmosphäre, freundschaftlichem Kontakt untereinander und einer Arbeitsweise, bei der an einem Strang gezogen wird, um die besten Ergebnisse zu erreichen. Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten scheinen dieser Idee nur im Weg zu stehen. Genau dieser Ansatz ist jedoch verkehrt, denn eine Streitkultur ist enorm wichtig für den Erfolg eines Teams. Es mag verlockend klingen, doch wer sich immer einig ist, kommt nur selten weiter und auch die Leistungen können darunter leiden. Warum Diskussionen dazu gehören und wie Sie eine Streitkultur etablieren, von der am Ende alle profitieren… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Wege, um andere glücklich zu machen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Halfpoint/shutterstock.com


Jeder Mensch möchte glücklicher werden und gibt sich dabei die größte Mühe, um auf seinem individuellen Weg zufriedener zu werden. Allerdings muss es nicht immer nur um die eigene Person gehen, denn auch Freude, Familie und Kollegen wollen glücklich werden. Und genau dabei kann man selbst behilflich sein – und gleichzeitig selbst profitieren, denn andere glücklich zu machen bringt einfach ein gutes Gefühl. Darum zeigen wir Ihnen sieben Wege, um andere glücklich zu machen… (mehr …)

Job & Psychologie

9 Eigenschaften, die Introvertierte interessant machen

Von Nils Warkentin // 3 Kommentare racorn/shutterstock.com


Die ersten Assoziationen, die beim Gedanken an introvertierte Menschen auftauchen, sind in der Regel eher negativ ausgerichtet. Schüchternheit, geringes Selbstbewusstsein oder sogar Unbeliebtheit sind typische Eigenschaften, die einem Introvertierten zugeschrieben werden. Doch es wäre unfair und falsch, eine introvertierte Persönlichkeit nur auf einige wenige Aspekte zu reduzieren. Ebenso falsch wäre es zu behaupten, ein extrovertierter Mensch sei einfach nur laut, schrill und unkonzentriert. Vielen bleiben die positiven Eigenschaften eines Introvertierten nur verborgen, weil dieser seine besten Seiten nicht öffentlich zur Schau stellt. Das bedeutet aber nicht, dass diese nicht dennoch vorhanden sind. 9 Eigenschaften, die Introvertierte interessant machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Hund im Büro: Und das soll funktionieren?

Von Sebastian Wolking // 3 Kommentare Beyer_Bürohund_Verband


Hunde gehören ins Büro, zu Herrchen oder Frauchen. Das ist die Hauptthese von Markus Beyer. Beyer ist Hundehalter und -trainer und hat vor rund zwei Jahren den Bundesverband Bürohund e.V. gegründet. Als Vorsitzender setzt er sich seitdem für ein harmonisches Zusammenspiel der Spezies am Arbeitsplatz ein, berät Unternehmen, die hundefreundlicher werden wollen. Die Hunde-Lobbyisten finanzieren sich hauptsächlich durch Eigenmittel und Spenden, haben nach eigenen Angaben schon 2.500 Förderer. Ein Hund im Büro – wie soll das bitte funktionieren? Karrierebibel hat mit Markus Beyer gesprochen. (mehr …)

Job & Psychologie

Darum schöpfen Sie Ihr Potenzial nicht aus

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare AnastasiaNess/shutterstock.com


Um etwas zu erreichen, erfolgreich zu sein und weiter zu kommen, versucht jeder einzelne sein Potenzial auszuschöpfen. Wer nicht sein Bestes gibt, lässt Chancen ungenutzt verstreichen, scheitert, wo andere weitermachen und muss sich eventuell eingestehen, dass seine Fähigkeiten und seine Motivation nicht ausgereicht haben. Eine Einstellung, die zwar anspornen kann, doch auf der andere Seite auch einen enormen Druck erzeugt. Das Ergebnis: Beim Versuch, das eigene Potenzial bis zum letzten Rest zu nutzen, greifen die meisten zu einer Strategie, die genau das Gegenteil bewirkt. Anstatt bessere Leistungen zu bringen und Ziele zu erreichen, schadet man seiner Gesundheit und bleibt hinter seinen Möglichkeiten zurück. Und trotzdem verfallen viele genau diesem Irrglauben… (mehr …)