In diesem Alter ist die Wahrscheinlichkeit am größten, Millionär zu werden

Zugegeben, manche Menschen hecheln dem Traum, „Millionär“ zu werden, ein Leben lang hinterher, ohne das Ziel je zu erreichen. Und letztlich wissen wir alle: Geld allein macht nicht glücklich, es erleichtert nur manches. Wer aber trotzdem das Ziel verfolgt, reich zu werden (und zwar mit mindestens 1 Million Euro) – für den haben wir eine interessante Studie ausgegraben: Tatsächlich gibt es ein statistisches Durchschnittsalter, in dem Millionäre genau das wurden, was sie heute sind: Millionäre. Nur liegt dieses Alter nicht da, wo es die meisten vermuten…

In diesem Alter ist die Wahrscheinlichkeit am größten, Millionär zu werden

Millionär werden: In diesem Alter ist die Wahrscheinlichkeit besonders hoch

Vorweg muss man natürlich noch erwähnen, dass sich die Studie auf US-Daten bezieht. Damit ist sie zwar statistisch nicht 1:1 auf Deutschland übertragbar, aber selbst für amerikanische Verhältnisse überschreiten die einstigen „Tellerwäscher“ die Millionen-Schwelle erst spät.

So lauten die Studienergebnisse denn auch kompakt:

  • Die durchschnittliche Millionärin erreicht diesen Status im Alter von 58,5 Jahren.
  • Der durchschnittliche US-Millionär wird dies im Alter von 59,3 Jahren.
  • Geschafft haben das beide – Mann und Frau – im Durchschnitt damit, dass sie 20 Prozent Ihres Einkommens zu nahezu 80 Prozent in Aktien investiert haben.

Auch hier muss man wieder dazu sagen: Natürlich ist es wesentlich leichter die Millionen-Grenze mit einem höheren Einkommen zu erreichen – 20 Prozent von 5000 Euro im Monat sind eben mehr als 20 Prozent von 2000 Euro.

Bemerkenswert an dem Ergebnis sind aber zwei andere Punkte: Millionäre werden die Menschen im Schnitt erst an der Grenze zum 60. Lebensjahr (also im Durchschnitt recht spät). Und: Sie werden es vor allem durch beherzten und konsequenten Konsumverzicht. Ein Fünftel des Einkommens zu sparen, ist eben kein Pappenstil. Für untere Einkommensgrößen sogar nahezu unmöglich.

So oder so lässt sich daraus lernen: Wenn Sie reich werden wollen, brauchen Sie Geduld. Und Sie sollten sparen – möglichst viel und das gesparte Geld investieren Sie am besten an der Börse. So steigern Sie die Wahrscheinlichkeit, eines Tages (oder mit Anfang 60) Millionär zu werden. Zumindest statistisch.

[Bildnachweis: studiostoks by Shutterstock.com]
29. November 2017 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!