Mikko Lemola / shutterstock.comEin gut gemachter Online Lebenslauf ist heute ganz selbstverständlich Teil vieler Bewerbungsstrategien. Im gleichen Maße, in dem sich Online Bewerbung immer weiter durchsetzen, wächst auch die Bedeutung und Verbreitung von Online Lebensläufen, die Arbeitgebern einen schnellen Überblick über den Werdegang des Bewerbers bieten. Damit der Einsatz sich lohnt und zum Bewerbungserfolg beiträgt, sind die individuelle Gestaltung und Strategie entscheidend.

Online Lebenslauf: In fast allen Branchen sinnvoll

Grundsätzlich ist der Einsatz gut gemachter Online Lebensläufe in allen Branchen und Berufen möglich. In sehr konservativen Branchen – beispielsweise im Bereich der Juristen und Anwälte – sind die Chancen eines solchen Online Lebenslaufes, oder generell einer Online Bewerbung, aktuell jedoch noch recht gering. Hier können Online Bewerbungen und zu aktive Präsenzen in den sozialen Netzwerken – das gilt auch für die Bewerbung bei konservativen Unternehmen anderer Branchen – sogar problematisch sein und die Bewerbungschancen reduzieren.

Bewerber anderer Branchen können sich durch einen guten Online Lebenslauf und dazugehörige Online Präsenzen hohe Sichtbarkeit verschaffen und die Aufmerksamkeit potenzieller Arbeitgeber erregen. Die Erwartungen sollten dabei jedoch realistisch sein, denn Online Lebensläufe…

  • … können Interesse erregen, reichen allein oft jedoch nicht aus, um einen Job zu bekommen.
  • … können klassische Bewerbungen noch nicht in allen Bereichen ersetzen.
  • … machen einen traditionelle Lebenslauf – ausgedruckt oder via E-Mail versandt – nicht unbedingt überflüssig.
  • … müssen von anderen Online Präsenzen begleitet werden, um ihr volle Wirkung zu entfalten.

Mit einem guten Online Lebenslauf an sich ist es daher noch nicht getan. Sowohl eine Bewerbungswebseite, idealerweise ein eigenes Bewerbungsblog, sowie gezielt ausgewählte und aktiv gepflegte soziale Netzwerke und Profil sollten Teil einer vollständigen Online Bewerbungsstrategie sein.

Strategien und Tipps für die Online Bewerbung

Sergey Nivens/shutterstock.comBevor sie sich an die Erstellung und Gestaltung es Online Lebenslaufes machen, sollten Bewerber ihre Bewerbungsstrategie entwerfen und den Stellenwert ihrer Online Bewerbung innerhalb ihrer Jobsuche festlegen.

Dabei geht es nicht nur darum, welche Netzwerke sinnvollerweise genutzt werden können, sondern auch um die optimale Gestaltung der eigenen Bewerbungswebseite und die Themenfindung für das Bewerbungsblog. Die folgenden Artikel bieten Ihnen dafür relevante Informationen:

Online Lebenslauf: Beispiele und Tipps

Für Online Lebensläufe gibt es kein festes Layout und – im Gegensatz zu klassischen Lebensläufen – auch keine klaren Regeln. Sicher sollten die wichtigsten Daten und Stationen des beruflichen Werdegangs enthalten sein, doch welche Daten für potenzielle Arbeitgeber relevant sind, ist nicht immer klar.

Viele Bewerber orientieren sich daher inhaltlich am klassischen Curriculum Vitae, nutzen beim Online Lebenslauf jedoch die gestalterische Freiheit, um kreative Ansätze zu verwirklichen. Das ist durchaus sinnvoll, doch auch beim Online Lebenslauf sollte gelten: Form fowllows function. Ein optisch ansprechendes Design ist nur dann sinnvoll und erfolgversprechend, wenn die Übersichtlichkeit erhalten bleibt und interessierte Personal oder Recruiter die wichtigsten Daten schnell erfassen können.

Über einen kreativen Online Lebenslauf im Amazon Design haben wir bereits in einem eigenen Artikel berichtet. Der Ansatz, Online Lebenslauf und Bewerbung an ein Unternehmen anzupassen, kann natürlich das Interesse des Wunscharbeitgebers erregen. Ein so spezifisches Design kann allerdings auch andere potenzielle Arbeitgeber abschrecken. Für Phillipe Dubost hat der Ansatz funktioniert. Wie Sie in folgendem Screenshot sehen, hat er einen Job gefunden.

Lebenslauf_Amazon_Design

Einen etwas generischeren, jedoch keineswegs weniger kreativen, Ansatz verfolgt Paolo Bruno mit seinem Online Lebenslauf. Diesen hat er als Infografik im Facebook Timeline Design angelegt. Auch wenn der Lebenslauf dadurch recht lang wird – Sie finden die vollständige Infografik auf seinem Blog – kann das Design überzeugen und dürfte vor allem für online affine Unternehmen ansprechend wirken.

infografica_fb_PaoloBruno1

Eine etwas andere Alternative stellt der das Pinterest Profil als Online Lebenslauf dar. Diese Form der Online Bewerbung und des Online Lebenslaufes haben wir – mit Unterstützung unserer Lesers Toby Kronwitter – bereits ausführlich in einem eigenen Artikel dargestellt.

Der große Vorteil dieses Online Lebenslauf Formats: Bewerber können sowohl kreative als auch klassische Lebensläufe anbieten und diese sogar auf Branchen zuschneiden. Da die Lebensläufe auf verschiedenen Pinnwänden – die natürlich eindeutig benannt werden müssen – angeboten werden können, lassen sich so sehr spezifische und zugeschnittene Online Lebensläufe präsentieren.

Pinterest Bewerbung

Pinterest kann Ihnen als Bewerber jedoch auch schlicht als Plattform dienen, auf der Sie Ihren Lebenslauf zum Download anbieten. Dieser Ansatz ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie Pinterest bereits für fachliche Inhalte nutzen und im Netzwerk täglich aktiv sind.

Ist das nicht der Fall und verfügen Sie über eine Bewerbungswebseite oder gar ein Blog, ist es sinnvoller, den Lebenslauf dort zu integrieren und zum Download anzubieten. Unabhängig von Gestaltung und Publikation des Online Lebenslaufes versteht es sich von selbst, dass Sie diesen auf Ihren Profilen in den sozialen Netzwerken verlinken und dort regelmäßig bewerben sollten.

11 Tipps für den Online Lebenslauf

Die besten Tools sind für Bewerber wertlos, wenn sie nicht auf Basis einer individuellen Strategie und unter Berücksichtigung relevanter Grundsätze genutzt werden. Daher finden Sie im Folgenden elf Tipps, die beim Einsatz der später vorgestellten Tools zu beachten sind:

Authentizität – Egal für welches Tool Sie sich entscheiden und wie kreativ Sie auch sind: Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Lebenslauf zu Ihrer restlichen Bewerbung passt, authentisch ist und Ihre Person widerspiegelt.
Reduktion – Die meisten der später genannten Tools bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, Ihren Online-Lebenslauf zu gestalten. Diese Wahlmöglichkeit ist zwar grundsätzlich gut, birgt jedoch auch die Gefahr, dass Sie Ihren Lebenslauf überfrachten und zu komplex gestalten. Beschränken Sie sich bitte auf die notwendigen Punkte wie Qualifikation, Werdegang, Kompetenz, Erfolge und relevante Interessen.
Lesbarkeit – So mancher Personaler ist auf eine Brille angewiesen und nicht jeder Monitor stellt Farben naturgetreu dar. Achten Sie bei Ihrem Online-Lebenslauf und den entsprechenden Grafiken daher bitte auf ausreichenden Kontrast und angenehme Farbkombinationen.
Keywords – Blogger haben hier einen gewissen Vorteil: Sie wissen bereits, wie sie Artikel auf Keywords hin optimieren. Da Ihr Online-Lebenslauf auch von Suchmaschinen gefunden werden soll, ist diese Optimierung definitiv wichtig.
Shareability – Wenn Sie mit Ihrem Online-Lebenslauf eine möglichst große Reichweite erzielen wollen – und warum sollten Sie sich sonst online präsentieren(?) – sollten Sie auch auf die Shareability achten. Social Media Sharing Buttons und die grafische Aufbereitung für die verschiedenen Netzwerke sind daher Pflicht.
Strategie – Ein Online-Lebenslauf muss Teil einer Bewerbungsstrategie sein. Nur in Kombination mit aktiver Netzwerkarbeit und einer klaren Suchstrategie kann er zum Erfolg beitragen. Wer sich nur auf einen Online-Lebenslauf konzentriert, wird vom Ergebnis vermutlich enttäuscht sein.
Zielgruppe – Neben Ihren eigenen Vorstellungen sollten Sie bei der Gestaltung Ihres Online-Lebenslaufes auch Ihre Wunscharbeitgeber und die entsprechenden Personaler im Blick haben. Ohne eine Anpassung an die Zielgruppe ist der Erfolg unwahrscheinlich.
Multimedia – Grundsätzlich bietet Ihnen ein Online-Lebenslauf natürlich die Möglichkeit, Videos einzubinden. Ob Sie diese Option nutzen sollten, hängt stark von Ihnen und Ihrer Zielgruppe ab. Video Beispiele finden Sie später im Artikel.
Verlinkung – Wenn Sie über eine eigene Bewerbungswebseite oder ein eigenes Blog verfügen, sollten Sie diese in Ihrem Online-Lebenslauf verlinken. Und natürlich können und sollten Sie den Lebenslauf entsprechend auf Ihrer Webseite einbinden.
Kombination – Ergänzend zu Ihrem Online-Lebenslauf sollten Sie idealerweise auch einen traditionellen Lebenslauf als PDF zum Download anbieten. Auch hier gilt: Der Dateiname sollten das passende Keyword beinhalten, um für Suchmaschinen interessant zu sein.
Fokus – Zu guter Letzt noch eine Bitte: Lassen Sie sich von den zahlreichen Möglichkeiten und Optionen der verschiedenen Tools nicht zu sehr ablenken. Gerade Technik und Social Media affine Bewerber verlieren sich schnell in Details. Wiederstehen Sie dieser Versuchung und konzentrieren Sie sich auf den Sinn und Zweck Ihres Lebenslaufes.

9 Tools für den Online Lebenslauf

Mit den im Folgenden vorgestellten Tools lassen sich optisch ansprechende Online Lebensläufe mit verhältnismäßig geringem Aufwand erstellen. Die Tools können Bewerbern jedoch nur den handwerklichen Teil der Gestaltung erleichtern. Photoshop-Kenntnisse sind mit den Diensten nicht nötig, das kreative Konzept und eine klare Struktur müssen jedoch nach wie vor vom Bewerber verfasst und erstellt werden.

Erfahrungsgemäß besteht vor allem für technisch affine Bewerber die Gefahr, sich in den zahlreichen Möglichkeiten und Gestaltungsoptionen der Tools zu verzetteln. Daher sollten Sie sich bei der Erstellung Ihres Online Lebenslaufes immer wieder klar machen, wozu dieser dient und welche Wirkung Sie damit erzielen wollen.

1. About.me

About.me

Eines der bekanntesten Tools dürft About.me sein. Hier können Bewerber eine Art Online-Visitenkarte erstellen und sich auch optisch in Szene setzen. Das Tool haben wir in einem eigenen Artikel bereits ausführlich vorgestellt.

2. Beyond.com

Beyond.com

Beyond.com ist zwar auch ein Karrierenetzwerk – mit leichten Anleihen an den Platzhirsch LinkedIn – da es in Deutschland jedoch keine nennenswerte Verbreitung genießt, stehen hier andere Aspekte im Vordergrund. Das dort erstellbare Portfolio kann für Bewerber beispielsweise durchaus interessant sein. Allerdings sollte sich jeder Bewerber die Frage stellen, ob die optisch ansprechende Präsentation in diesen Fall einen echten Mehrwert für die eigene Bewerbung – beispielsweise gegenüber der direkten Nutzung von LinkedIn oder Xing – bietet.

3. Careercloud.com

Das Social Resume steht im Zentrum von Careercloud. Nachdem der Bewerber seine verschiedenen sozialen Netzwerke eingetragen hat, aggregiert der Dienst die entsprechenden Daten und erzeugt daraus automatisch Charts, Infografiken und Statistiken. Wer Social Media intensiv für die Bewerbung nutzt und gut vernetzt ist, findet hier ein praktisches Tool.

4. Info.gram

info.gram

Nicht speziell für Lebenslauf oder Bewerbung gemacht, bietet Info.gram dennoch einen einfachen Weg, optisch überzeugende Infografiken zu erstellen. Mit etwas Kreativität lässt sich das Tool daher wunderbar für Online-Lebensläufe und Übersichts-Grafiken verwenden.

5. Kinzaa.com

Kinzaa.com

Dieser Dienst richtet sich speziell an Bewerber und bietet die Möglichkeit, schnell und unkompliziert einen optisch gut aufbereiteten Lebenslauf zu erstellen. Die Daten muss der Bewerber natürlich eingeben und auch bei der Gestaltung sind Anpassungen möglich. Alles in allem ein sehr gutes Tool.

6. Piktochart.com

Auch hier gilt: Der Dienst richtet sich nicht speziell an Bewerber und ist ursprünglich für die Erstellung von Infografiken vorgesehen. Unter den 90 Vorlagen sind jedoch auch zahlreiche, die sich für Lebensläufe und ähnliche Dokumente eignen.

7. Resumup.com

Das einzige Tool in unserer Liste, das nicht direkt für die Erstellung eines Lebenslaufes oder von Infografik gedacht ist. Resumup unterstützt Bewerber durch eine ansprechende Visualisierung bei der Karriereplanung und hilft gleichzeitig dabei, die passenden Kontaktpartner im eigenen Netzwerk zu finden. Wie gut gerade der letztgenannte Aspekt mit der – verhältnismäßig – kleinen deutschen Nutzergruppe funktioniert, ist fraglich. Die Visualisierung kann jedoch hilfreich sein.

8. Re.vu

Re.vu

Sie scheuen den Aufwand einer eigenen Bewerbungs-Homepage und wollen sich trotzdem mit einer Seite in Szene setzen? Dann könnte Re.vu eine Option für Sie sein. Das Tool bietet Ihnen die Möglichkeit, mit geringem Aufwand eine ansprechende Online-Präsenz für Ihre Bewerbungsaktivitäten zu pflegen. Die Präsentation ist dabei sehr zahlen- und datenlastig, Bewerber können recht exakte Statistiken über Aufrufe und Besucherzahlen einsehen.

9. Visualcv.com

VisualCV

Der Name verrät es bereits: Dieser Dienst ist für die Erstellung optisch aufgepeppter, professioneller Lebensläufe gedacht. Wie die meisten anderen Tools sind die Vorlagen jedoch auf das amerikanische Layout ausgelegt, eine Anpassung an deutsche Formate kann schwierig werden. Wer sich allerdings ohnehin international bewirbt, ist hier genau richtig.

Checkliste für den Online Lebenslauf

Melpomene/shutterstock.comAbschließend haben wir noch eine Checkliste mit den wichtigsten Aspekten und Punkten zum Online Lebenslauf für Sie zusammengestellt. Sie umfasst Aspekte aller wichtigen Bereiche und Themen und kann Ihnen als Leitfaden für die Erstellung, Optimierung und Integration Ihres Online Lebenslaufes dienen. Bei aller Begeisterung für die Chancen, die ein dezidierter Online Lebenslauf bietet, sollten Sie die in die sozialen Netzwerke integrierten Möglichkeiten doch nicht vergessen.

So ist beispielsweise eine vollständig ausgefülltes – und bewusst genutztes – Xing-Portfolio in vielen Branchen sinnvoll und kann mehr Arbeitgeber ansprechen, als ein separater Online Lebenslauf. Auch die Integration Ihres Online Lebenslaufes in Ihr möglicherweise vorhandenes Google+-Profil und die enge Verlinkung mit Ihrer Bewerbungswebseite bieten zusätzliche Chancen.

Diese und weitere Aspekte berücksichtigen wir in der folgenden Checkliste. Sie können diese auch als PDF herunterladen.

    Inhalt und Strategie

  • Stimmen Sie die hervorgehobenen Stellen und Qualifikationen auf Ihr Anschreiben ab.
  • Passen Sie die Schwerpunktqualifikationen optisch und durch die Formulierung an die jeweilige Stellenausschreibung an.
  • Nehmen Sie bei Design und Schriftart dezente Anpassungen an das Corporate Design des jeweiligen Unternehmens vor.
  • Überlegen Sie vor der Erstellung, welche Personaler und Zielgruppen Sie mit dem Online Lebenslauf erreichen wollen.
  • Wählen Sie Ihre Keywords mit Bedacht und passend zu Ihrer beruflichen Ausrichtung und Branche aus.
  • Berücksichtigen bei der inhaltlichen und optischen Gestaltung auch, wo und in welchem Kontext Sie den Online Lebenslauf einbinden wollen.
  • Wählen Sie genau aus, welche Quellen oder Arbeitsbeispiele Sie im Online Lebenslauf verlinken und angeben wollen.
  • Referenzen mit Kontaktpartnern sollten Sie nur nach vorheriger Absprache mit den Referenzgebern und deren ausdrücklicher Zustimmung zur öffentlichen Nennung angeben.
  • Wenn Sie ein Bewerbungs- oder Fachblog nutzen, das zu Ihrer Bewerbung oder Ihrem Fachbereich passt, sollten Sie dieses natürlich verlinken und präsentieren.
  • Achten Sie beim Sprachstil Ihres Online Lebenslaufes darauf, einerseits Ihren eigenen Stil beizubehalten, sich jedoch andererseits der branchenüblichen Sprache zu bedienen.
  • Bei der Wahl der individuell passenden Keywords sollten Sie neben Ihrem Jobtitel auch die Stellenangebote potenzieller Arbeitgeber als Inspirationsquelle nutzen und häufig verwendete Worte in Ihren Online Lebenslauf einfließen lassen.
  • Apropos Inspiration: Kreative (Online) Lebensläufe anderer Bewerber können und sollten Sie natürlich als Vorbilder – nicht Kopiervorlagen – nutzen.
  • Fließtext sollten Sie zwar auch im Online Lebenslauf vermeiden, doch aussagekräftige Stichworte und Halbsätze sind – vor allem bei den Schwerpunktqualifikationen – wichtig und sinnvoll.
  • Achten Sie darauf, dass die verwendeten Keywords auch in Ihrem Anschreiben auftauchen.
  • Prüfen Sie, ob die Verwendung von Hashtags bei Ihrer Zielgruppe – die dann Twitter affin sein sollte – sinnvoll ist.
  • Formulieren Sie Halbsätze idealerweise so, dass diese leicht geteilt werden können und sich auch als alleinstehende Zitate eignen.
  • Haben Sie bereits Gastartikel für Fachblogs oder Online Magazine geschrieben, können und sollten Sie diese auch im Online Lebenslauf verlinken.
  • Auch die Webseite Ihrer ehemaligen Arbeitgeber können Sie direkt im Lebenslauf verlinken – wenn Ihnen die jeweilige Stelle wichtig ist.
  • Die Einbindung passender Youtube-Videos – idealerweise Ihres Kanals – kann in Einzelfällen im Online Lebenslauf ebenfalls sinnvoll sein.
  • Überarbeiten Sie Ihren Online Lebenslauf alle paar Wochen, um ihn aktuell zu halten. Beschränken Sie sich dabei auf Detailänderungen oder eine veränderte Struktur, behalten Sie das grundlegende Design jedoch einige Zeit bei.
  • Bieten Sie auch eine PDF-Version zum Download an. Achten Sie dabei darauf, Ihren Namen im Dateinamen unterzubringen.
  • Auch ein Kompetenzprofil kann im Online Lebenslauf verlinkt oder eingebunden werden. Dieses sollten Sie dann ebenfalls zum Download anbieten.
  • Layout und Design

  • Achten Sie von Beginn an auf eine übersichtliche Darstellung, die sich dem Besucher und Leser leicht erschließt.
  • Heben Sie die wichtigsten Punkte und beruflichen Stationen auch optisch deutlich hervor.
  • Orientieren Sie sich bei der Struktur an der chronologischen oder umgekehrt chronologischen Reihenfolge klassischer Lebensläufe.
  • Sollten Sie Ihren Lebenslauf thematisch strukturieren, müssen Sie die Themenfelder eindeutig benennen und kennzeichnen.
  • Achten Sie auf eine klare optische Unterscheidung der verschiedenen Bereiche und Abschnitte.
  • Setzen Sie nicht zu viele Farben und Designelemente ein, beschränken Sie sich auf einige wenige, dafür wiederkehrende Designkennzeichen.
  • Setzen Sie den optischen Stil auch bei der Gestaltung Ihres Anschreibens und Ihre weiteren Bewerbungsunterlagen ein.
  • Nutzen Sie Grafiken und Diagramme, um die wichtigsten Daten und Kennzahlen zu Ihrer Person zu visualisieren.
  • Interaktive Elemente können sinnvoll sein – oder Besucher verwirren und die Seite chaotisch wirken lassen. Setzen Sie diese daher mit Bedacht ein.
  • Gestalten Sie Ihren Online Lebenslauf idealerweise responsive, da auch Personaler immer mehr Tablets und Smartphones nutzen.
  • Inspiration können und sollten Sie sich von anderen Bewerbern und Online Lebensläufen zwar holen, doch die Kopie eines Designs verbietet sich von selbst.
  • Im Online Lebenslauf ist ein professionelles und sympathisches Bewerbungsfoto nicht nur sinnvoll, sondern fast schon Pflicht.
  • Eingebundene Links sollten zwar als solche ersichtlich sein, die Optik jedoch nicht stören oder unangenehm auffallen.
  • Stock-Bilder sollten Sie nur in Ausnahmefällen verwenden und dabei unbedingt auf die passenden Lizenzen und den Bildnachweis achten.
  • Sie können auch mit einer Inhaltsübersicht und Sprungstellen arbeiten, um Personalern den Zugriff auf bestimmte Themenbereiche – die dann in sich abgeschlossen und vollständig sein sollten – zu ermöglichen.
  • Denken Sie bei der grafischen Gestaltung immer an Ihre Zielgruppe und passen Sie sich deren – vermuteter – Erwartung bis zu einem gewissen Grad an.
  • Passen Sie Ihre grafische Gestaltung auch Ihrem Sprachstil an. Zu einem Konservativen Stil passt kein hoch kreatives und ausgefallenes Design.
  • Verwenden Sie niemals Farben oder Designelemente, bei denen Sie sich unwohl fühlen, nur weil diese potenziellen Arbeitgebern gefallen könnten. Sie müssen immer hinter Ihrem Online Lebenslauf stehen können.
  • Gibt es in Ihrer Branche verbreitete Bilder oder optische Muster und bevorzugte Layouts? Dann sollten Sie diese auch als Inspiration für Ihren Online Lebenslauf nutzen.
  • Lassen Sie sich auch von klassischen, schriftlich ausgearbeiteten Lebensläufen inspirieren. Die dort sinnvollen Designansätze lassen sich oft auch online adaptieren.
  • Überschriften sollten Sie idealerweise nicht als Grafik, sondern als für Google lesbaren Text in Ihren Online Lebenslauf einbauen.
  • Achten Sie bei der Gestaltung bitte auch auf ausreichend guten Kontrast und große Schriftarten. So mancher Personaler braucht eine Lesebrille.
  • Tools und Verbreitung

  • Nehmen Sie sich für die Auswahl Zeit und stellen Sie im Vorfeld Ihre individuellen Kriterien zusammen.
  • Denken Sie dabei bitte auch daran, dass Sie den Lebenslauf später einbinden und in den Netzwerken teilen werden.
  • Testen Sie mehrere Tools, entscheiden Sie sich jedoch idealerweise für eines.
  • Prüfen Sie im Vorfeld, wie gut Sie den Online Lebenslauf später in Ihr Blog oder Ihre Bewerbungswebseite integrieren können.
  • Verlinken Sie Ihren Online Lebenslauf von allen Profilen und Netzwerken aus, die Sie für Ihre Jobsuche nutzen.
  • Weisen Sie immer wieder – in unregelmäßigen Abständen und auf unaufdringliche Art und Weise – auf Ihren Online Lebenslauf hin.
  • Nutzen Sie – wenn thematisch möglich – auch nur Teile davon als Grafiken in und für Artikel in Ihrem Bewerbungsblog.
  • Featuren Sie auch einzelne Themenbereiche und Abschnitte Ihres Online Lebenslaufes in den Netzwerken.
  • Verlassen Sie sich nicht nur auf Online Dienste und Tools, erstellen Sie Grafiken und Diagramme auch händisch mit Gimp, Pixlr oder Photoshop.
  • Verzichten Sie auf (zu) viele vorgefertigte Grafiken, die Ihnen auch an hunderten anderen Stellen im Netz begegnen.
  • Bitten Sie Ihre vertrauenswürdigen Kontakt- und Netzwerkpartner darum, Ihren Online Lebenslauf zu teilen und weiterzuempfehlen.
  • Nutzen Sie – wenn möglich – auch Gastbeiträge in Fachblogs dazu, Ihren Online Lebenslauf zu verlinken. Sprechen Sie das jedoch unbedingt im Vorfeld mit dem Hauptautor des Blogs ab.
  • Auf Ihrer Bewerbungswebseite sollten Sie den Online Lebenslauf sowohl einbinden als auch verlinken.
  • Auch in der Signatur Ihrer Bewerbungs-E-Mail-Adresse können und sollten Sie Ihren Online Lebenslauf verlinken und angeben.
  • Informieren Sie sich auch darüber, ob das von Ihnen eingesetzte Online Tool und der so erstellte Online Lebenslauf mit dem Internet Explorer genutzt werden können. Dieser Browser ist in vielen Unternehmen nach wie vor Standard.
  • Je nach Unternehmen sollten Sie in Ihrer schriftlichen Bewerbung auf die Erwähnung des Online Lebenslaufes verzichten. Bei manchen Unternehmen ist eine solche Vermischung von on- und offline Bewerbung nicht erwünscht.
  • Verlinken Sie Ihren Online Lebenslauf keinesfalls ohne thematischen Anlass. Solche kontextlosen Kommentare werden meist nicht nur als Spam ausgefiltert, sie schaden auch Ihrer Reputation.
  • Fügen Sie den Link zu Ihrem Online Lebenslauf auch in Ihre Signatur in Fachforen ein, in denen Sie potenzielle Personaler oder Kontaktpartner vermuten.
  • Spielt Slideshare in Ihrer Branche oder Zielgruppe eine Rolle, können Sie Ihren Online Lebenslauf auch als Slides aufbereiten und auf Slideshare zur Verfügung stellen.
  • Zu guter Letzt sollten Sie sich selbst und Ihren Online Lebenslauf regelmäßig googlen und für bessere Sichtbarkeit optimieren.
[Bildnachweis: Mikko Lemola, Sergey Nivens und Melpomene by Shutterstock.com]