Quiz zum Anschreiben: Welchen Eindruck macht Ihre Bewerbung?

In Bewerbungsunterlagen wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt. Der begrenzte Platz soll bestmöglich genutzt werden, gleichzeitig haben Personaler hohe Erwartungen sowie sehr genaue Vorstellungen, was sie in Anschreiben und Lebenslauf sehen und lesen wollen. Kein Wunder, dass Bewerber Stunde um Stunde damit verbringen, an Formulierungen zu feilen, Passagen noch einmal umzuschreiben oder auch noch einmal ganz von vorne zu beginnen. Aber welchen Eindruck macht Ihr Anschreiben wirklich und wie kommen verschiedene Formulierungen, Einstiege und Abschnitte beim Leser an? Wir haben ein kleines Quiz zum Anschreiben zusammengestellt, das Ihnen dabei helfen kann, besser zu verstehen, wie Ihr Anschreiben rüberkommt und was ein Personaler in dem Text möglicherweise sieht und über Sie erfährt…

Quiz zum Anschreiben: Welchen Eindruck macht Ihre Bewerbung?

Quiz zum Anschreiben: Denken Sie aus Sicht des Personalers

Beim Verfassen des Anschreibens machen sich Jobsuchende viele Gedanken. Verständlicherweise will sich jeder von seiner besten Seite präsentieren, die eigenen Stärken prominent im Text zur Geltung bringen, die bisherige Berufserfahrung verdeutlichen, Fähigkeiten und Kompetenzen unterstreichen. Anders klappt es mit einer erfolgreichen Bewerbung wohl auch nicht.

Allerdings wird dabei zu oft nur aus der eigenen Perspektive gedacht und argumentiert. Das scheint zunächst logisch und einleuchtend – schließlich geht es in den Unterlagen um die eigene Person. Um ein wirklich erfolgreiches Bewerbungsschreiben zu verfassen, sollten Sie sich aber vielmehr fragen: Welchen Eindruck macht es beim Personaler?

Schreiben Sie nicht aus Ihrer Sicht, sondern versuchen Sie durch die Augen der Zielgruppe zu blicken. Sie wollen nicht sich selbst überzeugen, sondern den Leser Ihrer Bewerbung und der hat vielleicht andere Prioritäten und Vorstellungen. Im schlimmsten Fall schreiben Sie direkt daran vorbei und müssen sich am Ende über eine Absage ärgern.

Hinzu kommt: Was im Anschreiben nicht grundsätzlich falsch ist, ist nicht automatisch gut. Die ein oder andere Formulierung, die Sie für gängig und vollkommen normal halten, kommt beim Empfänger gar nicht gut an und schon sinken Ihre Chancen auf den neuen Job. Besser ist es, vorher zu wissen, welchen Eindruck das eigene Anschreiben voraussichtlich macht – denn so können Sie wirklich gezielte Verbesserungen vornehmen.

Machen Sie jetzt das Quiz zum Anschreiben

Das Quiz ist simpel: Wir haben einige Fragen zum Anschreiben zusammengestellt, zu denen es jeweils verschiedene Antwortmöglichkeiten gibt. Wählen Sie die Antwort aus, die zu Ihrem Anschreiben passt oder die widerspiegelt, was Sie in einem Anschreiben tun würden.

Im Anschluss finden Sie ein PDF mit den Auflösungen, das Ihnen zeigt, welchen Eindruck die jeweiligen Antworten beim Personaler machen können. Viel Spaß beim Quiz und denken Sie daran, möglichst ehrlich zu antworten!

Welche Anrede wählen Sie im Anschreiben?

  • Sehr geehrter Herr Meier, Sehr geehrte Frau Schmidt,… (A)
  • Hallo Herr Müller,… (B)
  • Sehr geehrte Damen und Herren,… (C)

Welchen Einleitungssatz wählen Sie im Anschreiben?

  • Hiermit bewerbe ich mich auf die Stelle als… (A)
  • Mit meiner Kreativität, Flexibilität und Leistungsbereitschaft möchte ich das Wachstum Ihres jungen Unternehmens unterstützen. (B)
  • Unser freundliches und interessantes Telefonat hat mich in meinem Wunsch, für Ihr Unternehmen zu arbeiten, bestärkt. (C)

Auf welche Ihrer Fähigkeiten gehen Sie in Ihrem Anschreiben ein?

  • Ich nehme meine stärksten Eigenschaften und platziere diese möglichst prominent und weise gezielt darauf hin. (A)
  • Ich gehe auf so viele meiner Vorzüge und Stärken wie möglich ein, um ein umfassendes Bild meiner Fähigkeiten zu zeigen. (B)
  • Ich konzentriere mich auf die Muss- und Kann-Qualifikationen aus der Stellenanzeige. (C)

Wie zeigen Sie, dass Sie eine gute Besetzung für die Stelle sind?

  • Durch die klassischen Begriffe, die jeder Personaler sehen will: belastbar, flexibel, zuverlässig oder auch motiviert. (A)
  • Durch Beispiele meiner bisherigen Erfolge und Erfahrungen und dem Hinweis, wie ich meine Fähigkeiten im neuen Job einsetzen werde. (B)
  • Durch Recherche und Aufzählung der Eigenschaften, die im angestrebten Unternehmen gefragt sind. (C)

Wie bekunden Sie Ihr Interesse an einer Stelle bei diesem Arbeitgeber?

  • Ich zähle die Vorzüge des Unternehmens auf, lobe die Produkte sowie den Erfolg und betone, dass ich schon immer für diesen Arbeitgeber tätig sein wollte. (A)
  • Ich gehe auf meine Laufbahn ein und erkläre, wie der Wechsel zu diesem Unternehmen für beide Seiten eine vorteilhafte Entwicklung ist. (B)
  • Ich erkläre, dass meine bisherigen Bewerbungen noch nicht von Erfolg gekrönt waren und glaube, bei diesem Arbeitgeber gute Chancen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu haben. (C)

Wie gehen Sie mit fehlenden Kompetenzen um, die für den Job möglicherweise benötigt werden?

  • Ich komme den Zweifeln des Personalers zuvor und betone meine schnelle Lernfähigkeit und die Bereitschaft, mir noch nicht vorhandenes Wissen in kürzester Zeit im Job anzueignen. (A)
  • Im Anschreiben nenne ich nur meine Stärken und positive Aspekte, die mich dem Job näher bringen. Ich schade mir nicht selbst, indem ich fehlende Qualifikationen nenne. (B)
  • Ich habe bereits eine Weiterbildung begonnen, um mir diese Fähigkeit anzueignen und gehe im Anschreiben darauf ein, dass ich bis zum Jobeinstieg optimal vorbereitet bin und alle Fähigkeiten mitbringe.

Wie sieht der letzte Satz im Anschreiben aus?

  • Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören. (A)
  • Ich hoffe auf die Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch und verbleibe mit freundlichen Grüßen… (B)
  • Ich freue mich darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Fähigkeiten und meiner Begeisterung überzeugen zu können. (C)

Haben Sie sich Ihre Antworten gemerkt oder notiert? Dann finden Sie zu unserem kleinen Quiz hier die AUFLÖSUNG!

[Bildnachweis: fizkes by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch


27. Juli 2018 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!