Anzeige
Anzeige

Bewerbungsarten: Übersicht, Vor- + Nachteile, Tipps

Eine Bewerbung gleicht der anderen? Ganz und gar nicht! Nicht nur die Inhalte sind individuell, auch die einzelnen Bewerbungsarten müssen voneinander unterschieden werden. Eine klassische Bewerbung darf nicht mit einer Initiativbewerbung gleichgesetzt oder verwechselt werden. Alle Bewerbungsarten haben besondere Merkmale, die Sie berücksichtigen müssen. In unserer Übersicht stellen wir 13 Bewerbungsarten genauer vor und zeigen deren Vor- und Nachteile für Jobsuchende…


Bewerbungsarten: Übersicht, Vor- + Nachteile, Tipps

Anzeige

13 Bewerbungsarten in der Übersicht

Sie sind auf Jobsuche, haben bereits eine konkrete Stellenanzeige oder einen Arbeitgeber ins Auge gefasst – es folgt die Bewerbung und hoffentlich in den folgenden Schritten die Jobzusage.

Dabei müssen Sie sich für die passende Bewerbungsart entscheiden. Oft geben Unternehmen bereits in der Stellenausschreibung vor, welche Form der Bewerbung erwartet oder bevorzugt wird. Manchmal haben Sie auch selbst die Wahl. In beiden Fällen gilt: Sie müssen die verschiedenen Bewerbungsarten kennen und die Besonderheiten berücksichtigen. Unsere Übersicht zeigt 13 Bewerbungsarten, die Sie kennen sollten:

1. Klassische Bewerbung (Papierform)

Die klassische Bewerbung wird auf Papier ausgedruckt und besteht aus mehreren Dokumenten: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnisse. Optional können ein Deckblatt, Nachweise und Zertifikate über Qualifikationen sowie (falls vom Arbeitgeber gewünscht) ein Motivationsschreiben hinzukommen. Zusammen werden diese als vollständige Bewerbungsunterlagen bezeichnet. Das Bewerbungsfoto ist keine Pflicht, wird aber von Personalern weiterhin bevorzugt.

Bewerbungsarten klassische Bewerbung Vorteile Nachteile

Typischerweise wird die klassische Bewerbung in eine Bewerbungsmappe gelegt oder geheftet. Diese wird auf dem Postweg an den Wunscharbeitgeber geschickt. Wichtig bei dieser Bewerbungsart ist die Vollständigkeit der Dokumente, die richtige Reihenfolge und ein einheitliches Bewerbungsdesign.

Kostenloser Download: 250 Bewerbungsdesigns

Vorteile:

  • Hochwertiger Eindruck
  • Individuelle Gestaltung
  • Keine Massenbewerbungen

Nachteile:

  • Höhere Kosten
  • Längere Erstellung
  • Formale Anforderungen

2. Online-Bewerbung

Durch die Digitalisierung finden auch Bewerbungsverfahren zunehmend online statt. Bei der Online-Bewerbung füllen Sie als Bewerber ein entsprechendes Formular auf der Bewerbungshomepage des Unternehmens aus. In die jeweiligen Felder fügen Sie Ihre Angaben ein und können anschließend mit einem Klick Ihre Bewerbung direkt einreichen. Ihre persönlichen Bewerbungsunterlagen können Sie manchmal als PDF-Datei hochladen und mitschicken.

Nur wenn alle Formulare korrekt ausgefüllt sind, wird Ihre Online-Bewerbung berücksichtigt. Achten Sie daher unbedingt auf Sorgfalt. Vorsicht auch vor zu großen Dateien. Ihre Dokumente sollten als PDF höchstens 5 MB (teilweise sogar weniger) groß sein.

Vorteile:

  • Schnelle und einfache Bewerbung
  • Kostenlos in Erstellung und Versand
  • Digitale Möglichkeiten (Links, Videos…)

Nachteile:

  • Kaum Individualität
  • Vorsortierung durch Software
  • Begrenzter Platz

3. E-Mail Bewerbung

Die Bewerbungformen E-Mail-Bewerbung und Online-Bewerbung werden oft gleichgesetzt. Ein Fehler! Hier reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen digital per E-Mail ein – nicht über das Formular auf der Homepage des Arbeitgebers. Sie erstellen eine digitale Bewerbungsmappe in PDF-Form. Aufbau und Inhalt gleichen dabei der klassischen Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen.

Das Anschreiben gehört dabei NICHT in den Mail-Text. Wir empfehlen, nur einen kurzen und freundlichen Text für die Mail zu verfassen. Verweisen Sie darin auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen im Anhang.

Bewerbungsarten Vorteile Nachteile Email Bewerbung Grafik

Vorteile:

  • Kostenlos in Erstellung und Versand
  • Schneller als Postweg
  • Direkter Ansprechpartner

Nachteile:

  • Beschränkte Dateigröße
  • Seriöse E-Mail-Adresse benötigt
  • Gefahr von Massenbewerbung – Inhalt muss individuell sein

4. Initiativbewerbung

Normalerweise bewerben Sie sich auf ein vorliegendes Stellenangebot eines Arbeitgebers. Anders bei der Initiativbewerbung: Hier hat das Unternehmen offiziell gar keine freie Stelle ausgeschrieben – trotzdem reichen Sie Ihre Unterlagen ein und stellen Sie so beim Personaler vor. Orientieren Sie sich bei den Formulierungen an einem fiktiven Anforderungsprofil.

Da keine direkte Stelle vorliegt, sind Motivation, Engagement und Begeisterung für den Arbeitgeber umso wichtiger. Machen Sie deutlich, warum Sie sich genau bei diesem Unternehmen bewerben wollen. Zeigen Sie großes Wissen über den Betrieb, die Branche und verdeutlichen Sie Ihren Mehrwert und Nutzen, den Sie bei kommenden Marktentwicklungen bringen.

Vorteile:

Nachteile:

  • Großer Zeitaufwand
  • Schwierigere Erstellung
  • Häufige Absagen

5. Kurzbewerbung

Anders als die klassische Bewerbung enthält die Kurzbewerbung einen reduzierten Inhalt. Sie besteht lediglich aus Bewerbungsschreiben und tabellarischem Lebenslauf. Auf diesen zwei bis drei Seiten bringen Sie die wichtigsten Informationen über sich auf den Punkt. Sie zeigen, was Sie können und mitbringen. Bestenfalls wecken Sie damit das Interesse des Arbeitgebers.

Die Kurzbewerbung ist dabei kein vollständiger Ersatz zu anderen Bewerbungsarten. Läuft es gut, bittet der Arbeitgeber in seiner Antwort meist darum, dass Sie weitere Unterlagen oder eine vollständige Bewerbung einreichen. Diese Bewerbungsart kann beispielsweise auf Jobmessen genutzt werden, um einen kurzen und schnell Überblick zu geben.

Vorteile:

  • Kurz und übersichtlich
  • Individuelle Gestaltung
  • Kann leicht mehrfach genutzt werden

Nachteile:

  • Kein Ersatz, eher Vorstufe anderer Formen
  • Doppelte Arbeit
  • Allgemein, wenig auf die individuelle Position angepasst

6. Interne Bewerbung

Eine Bewerbung führt nicht immer zu einem neuen Unternehmen. Die interne Bewerbung richtet sich an eigenen Arbeitgeber. Sie bewerben sich auf eine andere Stelle oder eine andere Position – oft ist damit ein beruflicher Aufstieg auf der Karriereleiter oder zumindest eine Gehaltserhöhung verbunden. Auch wenn Sie Vorgesetze und den Betrieb bereits kennen, umfasst die interne Bewerbung meist vollständige Bewerbungsunterlagen. Allerdings kann es Ausnahmen geben, wenn die Stelle nicht formal ausgeschrieben wurde.

Kernpunkt dieser Bewerbungsart sind Ihre bisherigen Leistungen und Erfolge für den Arbeitgeber. Wie haben Sie diesen bereits voran gebracht? Und wie werden Sie dies auf der neuen Position noch weiter tun?

Vorteile:

Nachteile:

  • Konkurrenz innerhalb des Teams
  • Externe Optionen bleiben ungenutzt
  • Hohe Erwartungshaltung des Arbeitgebers

7. Kreative Bewerbung

Nicht für jeden Job muss es eine schlichte Bewerbung in normalen Format sein. Die kreative Bewerbung ermöglicht mehr Freiheiten und fällt neben der Vielzahl von Standardbewerbungen garantiert auf. Farben, Formate, Bilder – Ihrer kreativen Ader sind kaum Grenzen gesetzt. Allerdings muss diese Bewerbungsart unbedingt zum angestrebten Job und auch zu Ihrer Persönlichkeit passen. In einem kreativen oder künstlerischen Bereich kann es genau die richtige Wahl sein – als Bankkaufmann oder Versicherungsvertreter sind klassische und schlichte Formen besser geeignet.

Vorteile:

  • Kreative Gestaltung
  • Größere Aufmerksamkeit
  • Individueller Stil

Nachteile:

  • Nicht für alle Positionen geeignet
  • Muss zur Persönlichkeit passen
  • Inhalt bleibt wichtiger als Gestaltung

8. Telefonbewerbung

Eine besondere Bewerbungsart ist die Telefonbewerbung. Anders als bei den vielen schriftlichen Varianten stellen Sie sich hier im direkten Telefongespräch bei einem Arbeitgeber vor. Statt Unterlagen einzureichen, greifen Sie zum Telefonhörer. Sie haben persönlichen Kontakt und bleiben in Erinnerung. Dazu müssen Sie unbedingt gut vorbereitet sein. Sie müssen sich selbst, Ihre Stärken, Qualifikationen und Ziele gut präsentieren können. Gleichzeitig sollten Sie umfangreich über das Unternehmen und den Job informiert sein.

Ähnlich wie eine Kurzbewerbung ist die Telefonbewerbung jedoch kein kompletter Ersatz. Es kann Sie einen Schritt näher an den Job bringen, nach dem Gespräch bitten viele Personaler um Bewerbungsunterlagen – in klassischer Form oder per Mail.

Vorteile:

  • Leichte Umsetzung
  • Kontakt zu vielen Unternehmen möglich
  • Sie bleiben in Erinnerung

Nachteile:

  • Kein Ersatz zu anderen Bewerbungsarten
  • Zeitaufwendig in der Vorbereitung
  • Möglicherweise Telefontermin nötig

9. Videobewerbung

Eine moderne Bewerbungsart ist die Videobewerbung. Sie schreiben nicht nur von Ihren Fähigkeiten und Ihrer Motivation, Sie zeigen diese in einem kurzen Video und stellen sich darin vor. Damit heben Sie sich garantiert von der Konkurrenz ab und bleiben dem Personaler im Gedächtnis – Sie müssen es aber auch richtig und vor allem professionell machen.

Zudem müssen Sie im Video authentisch sein. Wer sich komplett verstellt, wirkt unglaubwürdig. Zudem kann nicht jeder gut und frei vor der Kamera sprechen. Es muss zu Ihnen passen und erfordert einige Übung.

Vorteile:

  • Hebt sich von anderen Bewerbungen ab
  • Verdeutlicht Leidenschaft und Motivation
  • Zeigt großes Engagement

Nachteile:

  • Aufwendig in der Produktion
  • Kann billig oder schlecht wirken
  • Ergänzt nur die Bewerbung, ist kein Ersatz

10. Guerilla-Bewerbung

Eine Guerilla-Bewerbung setzt auf das Außergewöhnliche. Sie hält sich an keine klassischen Vorgaben oder Erwartungen zur Bewerbung, sondern überrascht. Manche nutzen eine große Werbetafel zur Jobsuche, andere setzen auf Lego-Figuren, einige verschicken ihre Unterlagen in einem Pizzakarton… Nichts ist unmöglich – es braucht aber Kreativität und Originalität.

Mit solch ungewöhnlichen Aktionen fallen Sie auf, doch auch der Inhalt muss überzeugen. Einfach nur anders sein, reicht nicht aus. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie wirklich etwas aussagen.

Vorteile:

  • Große Aufmerksamkeit
  • Freie Gestaltungsmöglichkeiten
  • Beweist Kreativität

Nachteile:

  • Braucht großen Einfallsreichtum
  • Kann übertrieben und nervig wirken
  • Passt nur in seltenen Fällen

11. Anonyme Bewerbung

In einer anonymen Bewerbung werden Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Familienstand und andere persönliche Informationen NICHT angegeben. Das klingt anfangs widersprüchlich, schließlich geht es in der Bewerbung darum, den Kandidaten bestmöglich kennenzulernen. Ziel der anonymen Bewerbung ist aber: Eine Beurteilung ausschließlich anhand von Qualifikationen, Kompetenzen und der Eignung eines Bewerbers. Das Alter oder die Herkunft sollen keine Rolle spielen, damit keine Diskriminierung möglich ist.

Bei anonymen Bewerbungsarten füllen Sie ein Online-Formular aus. Dabei werden keine personenbezogenen Daten abgefragt. Die erste Auswahl erfolgt damit tatsächlich anonym. Überstehen Sie die erste Auswahlrunde, reichen Sie weitere Informationen ein.

Vorteile:

  • Beugt Vorurteilen und Diskriminierung vor
  • Steigert die Chancengleichheit
  • Leichte Umsetzung durch Formulare

Nachteile:

  • Schwierig für Berufsanfänger ohne Erfahrung
  • Individualität wird nicht berücksichtigt
  • Vorurteile können Auswahl im Vorstellungsgespräch beeinflussen

12. Bewerbungsflyer

Nicht alle Bewerbungsarten werden verschickt – ein Bewerbungsflyer wird erstellt, um ihn auf Jobmessen oder bei Firmenkontaktmessen an potenzielle Arbeitgeber zu verteilen. Gefaltet wie ein typischer Flyer enthält diese Variante ein kurzes Profil so wie wichtige Informationen über Ihre Qualifikationen und Stärken.

Sie eignen sich ideal, um dem Gesprächspartner auf einer Jobmesse ein kleines, aber übersichtliches Dokument zu Ihnen mitzugeben. Wecken Sie im Dialog und mit dem Bewerbungsflyer das Interesse, kann der Arbeitgeber Sie im Nachhinein kontaktieren.

Vorteile:

  • Individuelle Gestaltung
  • Wichtige Informationen in kompaktem Format
  • Bleibt in Erinnerung

Nachteile:

  • Kein Ersatz für andere Bewerbungsarten
  • Aufwendige Erstellung
  • Kann wie nervige Werbung wirken

13. Passive Bewerbung

Meist schickt der Bewerber seine Unterlage direkt an das Unternehmen. Die passive Bewerbung verfolgt einen anderen Ansatz: Sie erstellen ein aussagekräftiges Online-Profil, das Unternehmen, Personalern und Headhuntern überzeugt. Anschließend kommen diese auf Sie zu. Sie bewerben sich nicht aktiv, sondern werden gefunden.

Zahlreiche Jobbörsen bieten diese Möglichkeit an. Sie können ein Profil erstellen und auch Ihren Lebenslauf hinterlegen. Auch Ihre professionellen Social Media Profile (Xing und Linkedin) sind wichtige Faktoren der passiven Bewerbung.

Vorteile:

  • Kann viele Arbeitgeber erreichen
  • Läuft parallel zu anderen Bewerbungen
  • Nutzt den verdeckten Stellenmarkt

Nachteile:

  • Erfordert aktuelle und gut gepflegte Online-Profile
  • Möglicherweise ein langer Prozess
  • Nur Ergänzung zu anderen Bewerbungsarten
Anzeige

Welche Bewerbungsart ist die beste?

Bei so vielen Bewerbungsarten stellt sich die Frage: Welche ist die beste und verspricht die größten Jobchancen? Allgemein lässt sich das nicht beantworten. Es gibt nicht die eine beste oder schlechteste Form. Entscheidend ist, dass Sie richtige Wahl für Ihre Situation treffen. Fordert der Arbeitgeber vollständige Bewerbungsunterlagen und gibt eine Postadresse an? Dann nutzen Sie die klassische Bewerbung. Wollen Sie Ihre Kreativität zeigen und auffallen? Vielleicht passt die kreative Bewerbung zu Ihnen.

Für alle Bewerbungsarten gilt: Sie können Ihnen zum Job verhelfen. Ihre Aufgabe ist es, die richtige zu nutzen.

[Bildnachweis: Golden Sikorka by Shutterstock.com]

Anzeige
Angebot Gratis-Webinar Gehalt Online-Coaching Null EuroGratis-Webinar für alle, die mehr verdienen wollen!

Hol dir 12,5 geniale Tipps, mit denen Du einfach & schnell mehr Gehalt bekommst
...ohne dafür länger oder härter zu arbeiten.
  • Werde zum sofort Verhandlungsprofi und setze Deinen Gehaltswunsch selbstsicher durch.
  • Entkräfte jeden Einwand vom Chef mit cleveren Argumenten.
  • Bekomme endlich das, was Du verdienst und verkaufe Dich nie wieder unter Wert!
(Dauer: 60+ Minuten, deine Anmeldung ist 100% kostenlos.) Jetzt rechtzeitig Platz sichern!
Autor Jochen Mai Angebot Coaching Online-Kurse WebinarJetzt sichern: eBook-Bestseller + Erfolgs-Coachings!
Wir ❤️ es, DICH bei deinem Erfolg zu unterstützen! Starte optimal ins neue Jahr und lege den Startschuss für deinen massiven Durchbruch – mit unserem neuen Bestseller-eBook: "Endlich Erfolg": Schluss mit frommen Vorsätzen! Auf 86 Seiten erfährst du die 3 einfachen Geheimnisse wie Du DEINE Ziele im Leben wirklich erreichst. Eine komplette Anleitung – wissenschaftlich fundiert. Denn das Leben ist zu kurz für irgendwann! Mehr erfahren!
Hol dir den Bewerbungs-Booster + Erfolgsletter!
Dieses Gratis-Coaching bringt dich auf das nächste Level: In nur 5 Videos zur perfekten Bewerbung. DAZU: 2x pro Woche geniale Karrierebibel-Hacks und exklusive Deals. Alles 100% kostenlos!
Success message

Mit der Anmeldung zum Videokurs erhältst du in den nächsten 5 Tagen täglich eine neue Folge unseres exklusiven und kostenlosen Videocoachings zur Bewerbung, danach unseren Newsletter mit wertvollen Karrierehacks oder Hinweisen zu neuen Angeboten oder Deals. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu findest du am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Jobs + Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite