Test: Man gebe Bewerbern einen Haufen Ziegelsteine…

Zugegeben, das Ganze ist nicht ernst gemeint und natürlich ein zynischer Test zur Bewerberauswahl. Aber irgendwie… ganz abwegig ist es auch nicht. Auch wenn dabei zahlreiche Stereotype bedient werden: In jedem steckt ein wahrer Kern. Und amüsant ist die Vorstellung allemal: Man nehme mehrere Bewerber, setze sie in einen Raum voller Ziegelsteine, sperre die Tür für einige Stunden zu und schaue was passiert. Was die Kandidaten in der Zeit mit den Steinen anstellen, könnte jedenfalls Aufschluss über jene Positionen geben, für die sie eine Idealbesetzung wären…

Test: Man gebe Bewerbern einen Haufen Ziegelsteine...

Der Ziegelstein-Test: Wer macht was mit den Steinen?

  • Wer die Steine gezählt hat: Buchhaltung
  • Wer die Steine mehrfach gezählt hat: Revision
  • Wer die Steine im Raum verteilt hat: Forschung & Entwicklung
  • Wer die Steine in einem komplizierten System angeordnet hat: Planung
  • Wer nur aus dem Fenster schaut: Strategische Planung
  • Wer schläft: Werkschutz
  • Wer sich mit Steinen bewirft: Betriebsleitung
  • Wer die Steine in kleine Stücke zerbrochen hat: IT
  • Wer aus den Steinen neue Formen klopft: Ingenieur
  • Wer nur herumsitzt: Personalabteilung
  • Wer bereits nach Hause gegangen ist: Marketing
  • Wer nur redet und keinen einzigen Stein bewegt hat: Topmanagement
Weitere Ergänzungen durch Leser:
  • Wer stundenlang auf die Steine eingeredet hat: Vertriebler (Elmar Thiel)
  • Wer die Steine aufeinander geschichtet hat: Zeitarbeiter (Andreas Hünig)
  • Wer die Steine fotografiert, bloggt, twittert und darüber auf Facebook diskutiert: Irgendwas mit Medien (Senad Palic)
  • Wer die Steine zu einem Turm stapelt: Betriebskindergarten (Karin Janig)
  • Wer mehrere Stapel bildet und sich dazwischen setzt: Verwaltung (Nicole Sehl)
[Bildnachweis: lekkyjustdoit by Shutterstock.com]
22. März 2015 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!