Online-Bewerbung-Systeme für Unternehmen

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungs-System Ähnliche Hinweise und Aufforderungen finden sich heute auf vielen Karriereseiten der Unternehmen. Immer mehr Arbeitgeber wissen die Vorteile von Online-Bewerbungen zu schätzen. So lassen sich die Kandidaten im ersten Durchgang nicht nur automatisiert auswerten, sondern auch intern deutlich einfacher bearbeiten und weiterleiten. Allerdings stehen Unternehmen, die sich diese Vorteile erschließen wollen, vor einer Frage: Wie lässt sich ein solides Online-Bewerbungs-System installieren? Hier ein paar Tipps dazu sowie entsprechende System-Anbieter…

Online-Bewerbung-Systeme für Unternehmen

Online-Bewerbungs-Systeme: Tipps und Tools für Unternehmen

Die perfekte Lösung für jedes Unternehmen gibt es nicht. Verschiedene Anbieter und Tools buhlen zwar um die Aufmerksamkeit und das Geld der Unternehmen und preisen ihre Vorzüge in den schillerndsten Farben an. Wie bei der Auswahl von Content Management oder Customer Management Systemen sollten Sie aber auch bei der Evaluation von Online-Bewerbung-Systemen unbedingt mit einem Pflichtenheft, klaren Kriterien und Zielen arbeiten. Die wichtigsten Aspekte sind:

  • Erwartungen und Ziele an und für das Online-Bewerbungs-System
  • Funktionsumfang und Stabilität des Systems
  • Benutzerfreundlichkeit – sowohl für Mitarbeiter als auch für Bewerber
  • Erweiterbarkeit und potenziell wichtige Zusatzfunktionen
  • Kompatibilität zur bestehenden Infrastruktur
  • Integrationsmöglichkeiten in etablierte Workflows der Personalabteilung
  • Sicherheit der Daten gegen unbefugten Zugriff und Datenverlust
  • Anschaffungskosten, laufende Kosten und Wartung/Support

Tools und Anbieter für Online-Bewerbungs-Systeme

Im Folgenden stellen wir die aus unserer Sicht sinnvollen Tools und Anbieter für Online-Systeme vor. Unserer Auswahl basiert sowohl auf unserer eigenen Erfahrung, als auch auf den Erfahrungen von Kollegen, Coachees und Kunden als auch unserer umfangreichen Recherche. Dennoch können und wollen wir hier keine abgeschlossene und alle Tools umfassende Liste bieten. Daher freuen wir uns, wenn Sie uns in den Kommentaren auf fehlende Tools hinweisen. Achten Sie bitte darauf, in Ihren Kommentaren auch Ihre Erfahrungen und die Gründe für Ihre Empfehlung zu nennen und verzichten Sie bitte auf werbliche Kommentare, die wir löschen werden.

Die Reihenfolge haben wir alphabetisch gewählt, sie stellt keine Wertung dar:

  • Access

    Neben dem reinen Online-Bewerbungs-System bietet access auch Verwaltungsoptione für Personaler und Lösungen für das interne Personalmanagement. Die Bewerbungsformulare und Systeme lassen sich in Unternehmens Webseiten integrieren und dem CI des jeweiligen Unternehmens anpassen. Dennoch handelt es sich bei access um eine reine Webapplikation, bei der die Daten auf access-Servern gespeichert werden. Ob diese in Deutschland oder im Ausland stehen, geht aus der Webseite nicht eindeutig hervor.

  • Concludis

    Neben den fast schon klassischen Online-Bewerbungs-Formularen bietet Concludis Unternehmen auch die Möglichkeit, eigene Stellenbörsen in die Corporate Webseite zu integrieren. In Kombination mit E-Assessment-Tools und einer automatisch Lebenslaufanalyse – die bei concludis unter dem Namen CV-Reader läuft – versucht der Anbieter so, das Komplettpaket für den Bereich E-Recruiting bereitzustellen. Zum Thema Datensicherheit sind auf der Webseite leider keinen genauen Informationen verfügbar.

  • MHM

    Rein vom Funktionsumfang deckt die E-Recruiting-Lösung aus dem Hause MHM alle Bedürfnisse und Anforderungen von Unternehmen ab. Bewerbungsformulare, eine zentrale Verwaltung und Bearbeitung der Bewerberdaten und eine lückenlose Bewerbungshisotrie sind Schwerpunkte, mit denen das Unternehmen wirbt. Auch hier handelt es sich um einen reinen Webdienst, das Unternehmen garantiert jedoch, dass die Daten nur auf deutschen Servern gespeichert werden.

  • Recruiterbox

    Recruiterbox bietet mit seiner E-Recruiting-Lösung alle relevanten Leistungen und Funktionen für Unternehmen an. Der Anbieter wirbt damit, dass der Einstieg und Test des Produkts kostenlos möglich ist und das neben dem E-Recruiting auch die Bearbeitung der Bewerbung im Team mit dem Tool verwaltet werden können. Einziger Wehmutstropfen: Es handelt sich um einen Webdienst, dessen Server vermutlich in den USA stehen. Aus Datenschutzperspektive dürfte das für manche Unternehmen problematisch werden.

  • Smartrecruiters

    Die Lösung aus dem Hause Smartrecruiters will die Gesamtlösung für alle Recruiting- und Personalbedürfnisse von Unternehmen sein. Neben dem Bewerbungsporzess können hier auch die Personalverwaltung sowie die Analyse der Mitarbeiter und ihrer Leistung vorgenommen werden. Eine interessante Funktion bietet die integrierte Facebook-Applikation, mit der Stellenanzeigen auch im größten sozialen Netzwerk gepostet werden können.

  • Softgarden

    Mit seiner E-Recruiting-Lösung konzentriert sich Softgarden nicht nur auf den Bewerbungsprozess, sondern vor allem auf den folgenden Auswahl. und Analysepart. Neben umfangreichen Berichten zu Bewerbern stehen auch der integrierte Talentpool und die Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen im Mittelpunkt des Angebots. Auch Softgarden bietet die Integration von Facebook an, der Einstieg ist für kleine Unternehmen kostenlos möglich.

  • Umanits

    Der Bereich des E-Recruitings wird von der Lösung aus dem Hause Umantis zwar abgedeckt, der Schwerpunkt liegt hier jedoch auf dem Bewerbermanagement. Antsprechend fokussiert sich der Anbieter auch darauf, die Bearbeitung und Verwaltung der Bewerber innerhalb eines HR-Teams komfortable und einfach zu gestalten. Wer seinen Schwerpunkt ebenfalls auf diesen Bereich legt, ist mit dieser Lösung daher gut bedient.

  • Workable

    Workable bietet eines der flexibelsten Systeme fürs E-Recruiting und die Erstellung von Online-Stellenangeboten an. Unternehmensseiten und Stellenangebote lassen sich in kürzester Zeit erstellen, die Bearbeitung eingehender Bewerbungen und Daten ist kollaborativ mit jedem Browser möglich. Diese Flexibilität hat jedoch einen Haken: Es handelt sich um einen Webdienst, der seine Daten auf US-amerikanischen Servern speichert. Ob dieser Aspekt ein Problem darstellt, müssen Sie individuell entscheiden.

[Bildnachweis: fizkes by Shutterstock.com]
11. Dezember 2013 Autor: Christian Mueller

Christian Müller ist Coach und freier Autor. Bei der Karrierebibel schreibt er vor allem über Themen zu Social Media, Studium und Ausbildung.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!