Aussagekräftige Bewerbung: Wie unterscheidet sie sich?

Wird in der Stellenanzeige eine aussagekräftige Bewerbung verlangt, sollten Sie hellhörig werden. Natürlich muss JEDE Bewerbung „aussagekräftig“ sein. Wird dies in der Stellenanzeige aber ausdrücklich erwähnt und verlangt, sind damit besondere Anforderungen, Aussagen und Inhalte gemeint. Wer diese vergisst, senkt seine Bewerbungschancen dramatisch. Wir zeigen Ihnen, was alles in eine aussagekräftige Bewerbung gehört und was Sie dabei beachten sollten…

Aussagekräftige Bewerbung: Wie unterscheidet sie sich?

Anzeige

Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

In Stellenanzeigen werden mitunter unterschiedliche Bewerbungsformen genannt und verlangt. Zu den häufigsten gehören:

Und eben die ausführliche Bewerbung. Nicht selten finden Sie in der Stellenausschreibung Sätze und Formulierungen, wie: „Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.“ Oder: „Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum TT.MM.JJJJ. ein.“ Wenn Sie als Bewerber jetzt punkten und überzeugen wollen, sollten Sie wissen, was sich hinter dieser Forderung verbirgt.

Zwei Faktoren sind für eine „aussagekräftige Bewerbung“ entscheidend:

1. Individuell zugeschnittene Unterlagen

Verlangt ein Unternehmen explizit eine aussagekräftige Bewerbung, müssen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen unbedingt individuell auf die freie Stelle und das Unternehmen zuschneiden. Massenbewerbungen haben hier keine Chance. „Individuell“ bedeutet: Anschreiben und Lebenslauf enthalten Firmennamen oder Produktnamen, Ihre Angaben beziehen sich nachvollziehbar auf die freie Position. Und Sie lassen alles weg, was nicht relevant ist. Das gilt zum Beispiel auch für die Anlagen und Arbeitszeugnisse in der Bewerbung. Weiterbildungen sind gut, ja. In die aussagekräftige Bewerbung gehören diese Angaben aber nur, wenn die Fortbildung für den Arbeitgeber einen Nutzen hat.

2. Angabe von Gehaltswunsch und Eintrittstermin

Eine weitere Besonderheit der aussagekräftigen Bewerbung ist die Angabe von Gehaltswunsch und dem frühsten Eintrittstermin im Anschreiben. Diese Informationen sind bei anderen Bewerbungen optional – in der aussagekräftigen Bewerbung sind sie Pflicht. Manchmal verweisen Unternehmen gesondert darauf, dass diese Angaben im Anschreiben zu machen sind. Die Formulierung „aussagekräftige Bewerbung“ ist aber der allgemeine Code dafür.

Anzeige

Aussagekräftige Bewerbung: Gehalt + Eintrittswunsch formulieren

Gerade bei den letzten beiden Angaben – Eintrittstermin und Gehaltsvorstellungen sind viele Bewerber unsicher, was sie schreiben sollen. Schließlich wollen sie sich mit ungünstigen Aussagen nicht die Bewerbungschancen verderben. Als Hilfe und zur Anregung finden Sie im Folgenden einige Beispielformulierungen und Muster für Ihr Bewerbungsschreiben:

Tipps und Formulierungen für den Eintrittstermin

Die genaue Formulierung ist zunächst davon abhängig, ob Sie aktuell noch in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis stehen und daher eine Kündigungsfrist einhalten müssen. Oder ob Sie derzeit arbeitssuchend sind und daher – theoretisch – sofort anfangen können (was Sie aber bitte nicht schreiben). Der Reihe nach…

Beispiele für ein ungekündigtes Arbeitsverhältnis

  • „Ich befinde mich derzeit in einem ungekündigten Beschäftigungsverhältnis und könnte daher bei Ihnen frühestens am TT.MM.JJJJ anfangen.“
  • „Ich stehe Ihnen aufgrund meiner Kündigungsfrist gerne. ab dem TT.MM.JJJJ zur Verfügung.“
  • „Durch meine Kündigungsfrist könnte ich frühstens am TT.MM.JJJJ bei Ihnen anfangen.“
  • „Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen. Somit stehe ich Ihnen frühestens ab dem TT.MM.JJJJ zur Verfügung.“

Beispiele für den Eintrittstermin nach der Ausbildung

Bewerben Sie sich im Anschluss an eine Ausbildung oder ein Studium, sollte auch das aus der Formulierung in der aussagekräftigen Bewerbung hervorgehen:

  • „Voraussichtlich werde ich meine Ausbildung am TT.MM.JJJJ abschließen. Gerne stehe ich Ihnen unmittelbar danach zur Verfügung.“
  • „Mein Studium werde ich voraussichtlich am TT.MM.JJJJ erfolgreich beenden. Im Anschluss würde ich sehr gerne bei Ihnen anfangen.“
  • „Nach meinem erfolgreichen Abschluss an der Universität Musterstadt fange ich sehr gerne sofort bei Ihnen an. Voraussichtlich werde ich noch bis zum TT.MM.JJJJ studieren.“

Beispiele für den Eintrittstermin bei Arbeitslosigkeit

Falls Sie gekündigt wurden und derzeit arbeitslos beziehungsweise „arbeitsuchend“ sind oder aber als bisher Selbstständiger wieder in ein Angestelltenverhältnis wechseln wollen, empfehlen wir Formulierungen, die keinen „sofortigen“ Einstieg enthalten. Das wirkt entweder übermotiviert oder bedürftig. Außerdem wäre es legitim, zwischen zwei Jobs eine kurze Auszeit oder Urlaub zu nehmen…

  • „Ein kurzfristiger Einstieg ist möglich, da ich vertraglich derzeit nicht gebunden bin.“
  • „Ich stehe Ihnen ab dem TT.MM.JJJJ oder früher zur Verfügung, da ich momentan selbstständig bin.“
  • „Ich würde gerne zu meinem Wunschtermin, dem TT.MM.JJJJ, bei Ihnen anfangen. Ein früherer Eintritt wäre auch möglich.“

Egal, wie groß die Not auch ist: Nennen Sie statt „sofort“ lieber den nächsten Ersten eines Monats oder geben Sie zumindest eine kurze Frist als Wunschtermin an. Wenn der Arbeitgeber in spe fragt, ob es nicht auch früher ginge, können Sie immer noch einlenken – und sehen prompt viel souveräner aus.

Tipps und Formulierungen für den Gehaltswunsch

Wenn Sie Ihre Gehaltsvorstellungen angeben sollen, beachten Sie immer folgende Grundregeln: Nennen Sie immer ein BruttoJahresgehalt und formulieren Sie eine möglichst konkrete Zahl („43.820 Euro“). Orientieren Sie sich am aktuellen (Einstieg-)Gehalt. Bei einem Jobwechsel können Sie 10 bis 20 Prozent aufschlagen. Die Gehaltsvorstellungen stehen immer im Schlusssatz des Anschreibens.

Bewährt haben sich hierbei folgende Formulierungen:

  • „Meine Gehaltsvorstellungen liegen bei 46.530 Euro brutto im Jahr.“
  • „Aufgrund meiner Qualifikation und Kenntnisse liegt meine Gehaltsvorstellung bei 46.580 Euro im Jahr.“
  • „Meinen beruflichen Qualifikationen entsprechend empfinde ich ein Brutto-Jahresgehalt von 46.570 Euro als angemessen.“
  • „Ein jährliches Bruttogehalt von 46.720 Euro entspricht meinen Vorstellungen.“
Anzeige

Tipps: So gestalten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

Ziel einer aussagekräftigen Bewerbung ist die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Neben wichtigen Inhalten spielt auch das Bewerbungsdesign eine Rolle. Eine klare Struktur, hohe Übersichtlichkeit und ein prägnantes Layout steigern ebenfalls die Aussagekraft. Auch hierfür haben wir einige Tipps, damit Ihre aussagekräftige Bewerbung ein Erfolg wird:

  1. Gesamteindruck

    Damit Ihre Unterlagen überzeugen, sollten sie wie aus einem Guss wirken. Versuchen Sie einen modernen Lebenslauf zu gestalten – mit deutlichem Bezug zur angestrebten Position und zum Arbeitgeber. Zum Beispiel, indem Sie sich bei der Farbe am Corporate Design oder Logo des Unternehmens orientieren und damit Ihren Lebenslauf optimieren. Wichtig ist, dass das gewählte Design sowohl zu Ihnen als auch zur Branche und zum Unternehmen passt.

  2. Details

    Eine professionelle Bewerbung enthält nicht nur berufliche Stationen, sondern aussagekräftige Details. Nennen Sie dazu im tabellarischen Lebenslauf nicht nur Zeitraum und Job, sondern ebenso – stichpunktartig –, was Ihre Hauptaufgaben und erzielten Erfolge waren. Beispiel:
    Lebenslauf Berufserfahrung Erfolge Beispiel Formulierung

  3. Perspektive

    Die meisten Bewerber fokussieren in Anschreiben oder Lebenslauf auf Ihren eigenen Vorteil oder Berufswunsch. Fehler! Personaler suchen vor allem danach, welchen Mehrwert Sie dem Unternehmen zu bieten haben. Der Trick ist also, die Perspektive des Personalentscheiders einzunehmen: Wonach würden Sie suchen, wenn Sie die Stelle besetzen müssen? Welche Kenntnisse oder Kompetenzen wären Ihnen wichtig? Indem Ihre Bewerbung für einen Leser formulieren, überzeugen Sie diesen auch.

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Designs und kostenlosen Bewerbungsvorlagen. Mehr als 120 professionelle Vorlagen für Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf als WORD-Datei. Inklusive Mustertexte für verschiedene Berufe und Jobs. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.

Zum Download der Vorlagen


[Bildnachweis: Vectorium by Shutterstock.com]

Weiterführende Quellen und Ratgeber
Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

Anzeige
Bewertung: 4,99/5 - 7791 Bewertungen.

Interessante Videos

Hier weiterlesen!

Weiter zur Startseite