Fake-Stellenanzeigen: Identitätsklau bei der Jobsuche
Eine gefährliche Masche zum Identitätsklau grassiert derzeit im Internet: gefälschte Stellenanzeigen. Der STERN berichtet dabei von internationalen Betrügerbanden, die Fake-Stellenanzeigen schalten, um so an die persönlichen Daten der Bewerber zu kommen und anschließend damit entweder einkaufen oder die Daten weiterverkaufen. Erste Fälle gäbe es bereits in Großbritannien und den USA. Entsprechend wichtig sei es, vor der Bewerbung die ausschreibenden Arbeitgeber sowie die Kontaktangaben zu prüfen - zur Not mit einem Kontrollanruf im Unternehmen.

[Bildnachweis: Tashatuvango by Shutterstock.com]