Ditty_about_summer/shutterstock.com
Es wird zunehmend schwieriger, langfristig bei einem Arbeitgeber erfolgreich zu sein. Jobsicherheit ist in vielen Branchen zu einem Relikt der Vergangenheit geworden und die wachsende Konkurrenz macht es auch nicht einfacher, sich durchzusetzen. Umso entscheidender ist es für den beruflichen Werdegang, beim Arbeitgeber ein wichtiger Mitarbeiter zu werden. Doch wie gelingt das? Wir zeigen, warum wichtige Mitarbeiter nicht nur einen Mehrwert für das Unternehmen bringen, sondern sich auch selbst etwas Gutes tun und wie es Ihnen gelingt, Ihren Wert zu erhöhen...

Warum sollten Sie ein wichtiger Mitarbeiter werden?

Mitarbeiter werden heutzutage oftmals danach bemessen, welchen Wert sie für das Unternehmen mitbringen. Bereits bei der Auswahl von Arbeitnehmern im Bewerbungsprozess wird darauf geachtet, welche Kandidaten einen möglichst großen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten können.

Auf der einen Seite ist das verständlich, schließlich muss jedes Unternehmen am Ende des Tages Gewinne erwirtschaften und am Markt bestehen zu können. Gleichzeitig erhöht es aber auch den Druck auf Arbeitnehmer.

Es profitiert aber nicht nur die Arbeitgeberseite vom Wert eines Mitarbeiters. Auch jeder einzelne Arbeitnehmer tut gut daran, sich zu entwickeln und zu einem wichtigen Mitarbeiter zu werden:

  • Sie werden unersetzlich. Allgemein wird heute angenommen, dass jeder Mitarbeiter austauschbar ist, doch dem lässt sich entgegenwirken. Je wichtiger Sie für Ihren Arbeitgeber - als Person und durch Ihre Leistungen - werden, desto unersetzlicher machen Sie sich für den Betrieb.
  • Sie empfehlen sich für höhere Positionen. Gerade in großen Unternehmen ist es nicht immer leicht, dem Vorgesetzten positiv aufzufallen und aus der Masse der Kollegen herauszustechen. Wichtige Mitarbeiter werden häufiger wahrgenommen, imponieren mit guten Leistungen und werden bei anstehenden Beförderungen häufiger in Betracht gezogen.
  • Sie erhöhen Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Sollten Sie einmal in die Situation kommen, sich auf die Suche nach einem anderen Job zu machen, haben Sie nicht nur mehr Erfolge vorzuweisen, sondern erhöhen auch die Wahrscheinlichkeit, ein gutes Arbeitszeugnis oder auch eine Empfehlung Ihres Vorgesetzten zu erhalten.

Tipps, um Ihren Wert im Unternehmen zu erhöhen

Goodluz/shutterstock.comWerden Sie ein wichtiger Mitarbeiter - das sagt und schreibt sich so leicht. Leider hapert es meist an der Umsetzung, denn es erfordert einigen Einsatz, um sich zu einem Leistungsträger zu mausern und auch die Konkurrenz schläft in dieser Zeit nicht. Zudem möchte man sich nicht beim Vorgesetzten einschleimen, nur um in dessen Gunst zu steigen. Doch was kann man tun, um den eigenen Wert zu erhöhne? Diese fünf Tipps können dabei helfen.

  1. Übernehmen Sie Verantwortung

    Verantwortung zu übernehmen bedeutet auch, ein gewisses Risiko zu tragen. Dies schreckt einige Mitarbeiter ab, doch genau deshalb ist es ein guter Punkt, um sich abzuheben und die eigenen Leistungen zu betonen. Wenn der Chef das nächste Mal mit einer wichtigen Aufgabe oder dem Auftrag eines großen Kunden kommt, schauen Sie nicht möglichst unauffällig zu Boden, sondern zeigen Sie Selbstbewusstsein und nehmen sich der Sache an.

  2. Lernen Sie immer weiter dazu

    Ohne Entwicklung ist langfristiger Erfolg nicht möglich. Dies gilt nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Arbeitnehmer. Verwerfen Sie den Gedanken, dass Sie nach Ausbildung und einigen Jahren Berufserfahrung nichts mehr dazu lernen können. Passen Sie sich an neue Anforderungen an, bilden Sie sich weiter und zeigen Sie die Bereitschaft, sich in neue Themen einzuarbeiten. So können Sie Ihrem Chef zeigen, dass er auch langfristig mit Ihnen planen kann.

  3. Zeigen Sie Hilfsbereitschaft

    Ein Kollege braucht Hilfe bei seinem Projekt oder der Dienstplan muss krankheitsbedingt umgestellt werden? Hilfsbereitschaft ist ein Zug, den viele Arbeitgeber bei ihren Mitarbeiter schätzen und fördern. Ähnliches gilt, wenn es darum geht, neue Mitarbeiter einzuarbeiten oder die Kollegen über den Inhalt eines Seminars oder einer Fortbildung in Kenntnis zu setzen, die Sie besucht haben.

  4. Knüpfen Sie die richtigen Kontakte

    Das alt bekannte Vitamin B hilft auch dabei weiter, den eigenen Wert im Unternehmen zu steigern. Es geht jedoch nicht nur um ein gutes Verhältnis zum Chef, sondern auch um die Kontakte zu anderen Mitarbeitern. Wenn Sie sich mit den Kollegen gut verstehen, können Sie ein berufliches Netzwerk aufbauen, dass Ihren Stand im Unternehmen festigen wird.

  5. Hängen Sie sich rein

    Ohne harte Arbeit geht es in den meisten Fällen nicht, wenn Sie mit Ihren Leistungen überzeugen wollen. Demonstrieren Sie Ihr Engagement, übernehmen Sie auch mal eine zusätzliche Aufgabe oder bringen Sie passende Lösungsvorschläge ein. Kontinuität zahlt sich aus. Tauchen Sie immer wieder als positives Signal auf dem Radar des Chefs auf, wird dieser Sie nach kurzer Zeit als wichtigen Mitarbeiter anerkannt haben.

[Bildnachweis: Ditty_about_summer, by Shutterstock.com]