Businessnische: Tipps für mehr Erfolg

Die Geschäftswelt ist im regen Wandel: Der übliche Handel wird in Nischen geteilt, die alten Medien verlieren die Aufmerksamkeit des Publikums. Die Verbraucher und die Unternehmen verändern radikal ihre Kaufgewohnheiten und Informationskanäle. Infolge dieser Veränderungen blühen Millionen von kleinen Blumen auf – Businessnischen. Es sind kleine Bereiche eines bestimmten Marktes, die bisher wenig oder gar nicht bedient wurden. Wie Sie Ihre Businessnische finden und warum sie wichtig ist…

Businessnische: Tipps für mehr Erfolg

Warum ist die Businessnische wichtig?

Wer mit dem Gedanken spielt, ein eigenes Unternehmen aufzubauen, sollte den Markt kennen, um eine Nische für sich zu finden. Die Businessnische ist ein kleiner Bereich, der potenziell Gewinn bringen kann – indem Sie sie erkunden und ausfüllen, können Sie ein erfolgreiches und wachsendes Geschäft aufbauen. Die Nische kann klein oder groß sein, in der Regel ist es ein eher kleiner Kreis von Verbrauchern, der aber mit der Zeit und passenden Marketingmaßnahmen wachsen kann und somit durchaus über Potenzial verfügt.

Deswegen ist es wichtig, dass Sie sich in dem Markt auskennen, in dem Sie eine Nische suchen – nur so können Sie den potenziellen Gewinn und ein mögliches Wachstum einschätzen. Sie sollten gewisse Expertise nachweisen können, in der Lage sein, die Kunden anzusprechen und zu überzeugen. Vergessen Sie auch die Notwendigkeit des richtigen Netzwerks nicht: Häufig sind es die richtigen Kontakte, der Ihnen den Anfang erleichtern können.

Businessnische: 4P-Strategie

Jede Geschäftsidee dreht sich am Anfang um einen Punkt: Es ist ein Element aus dem Alltag, aus dem privatem Leben oder aus dem aktuellem Job. Bevor Sie sich auf die Suche nach Ihrer Businessnische machen, sollten Sie sich überlegen, um welches Element herum Sie diese aufbauen wollen: um Ihre Passion, um das Publikum, um ein Problem oder um ein Produkt. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Passion

    Möchten Sie das Geschäft um Ihr Hobby, Ihre Leidenschaft oder um ein bestimmtes Thema aufbauen, sollten Sie diese einer genauer Analyse unterziehen: Haben Sie eine Idee, die Sie der Welt präsentieren möchten, besondere Kenntnisse oder ein bestimmtes Thema, das Sie mit dem Publikum teilen möchten? Was noch wichtiger ist: Gibt es bereits Produkte oder Unternehmen, die diese Bereiche bedienen?

  • Publikum

    Analysieren Sie Ihr Jobumfeld, Ihre Familie oder Ihren Freundeskreis – auf diese Weise finden Sie Menschen, die zu potenziellen Kunden werden können. Wird Ihr Geschäft darauf ausgerichtet sein, diesen Menschen eine Dienstleistung, ein Produkt oder Informationen anzubieten? Heute können praktisch alle Interessen ein gewisses Publikum bedienen, sie müssen nur geteilt werden.

  • Problem

    Achten Sie auf Bedürfnisse, Mängel und Nachteile, mit denen Sie im Alltag konfrontiert werden. Gibt es ein Problem, braucht es auch eine Lösung – darauf kann Ihr Geschäft aufbauen. Die Frage ist: Können Sie das Leben der Menschen oder ihre Arbeit mit dieser Problemlösung erleichtern?

  • Produkt

    Schauen Sie sich im Job oder im Privatleben um: Fehlt Ihnen ein Produkt oder Informationen, die eine breite Masse der Kunden ansprechen könnten? Oder haben Sie bereits ein Produkt entwickelt, das Sie verkaufen könnten? Mit einem solchen Produkt können Sie möglicherweise eine Nische füllen, achten Sie aber darauf, realistisch zu bleiben und sich nicht zu sehr in die eigene Idee zu verlieben und dadurch Schwächen zu ignorieren.

Am Anfang gilt: Bloß nichts überstürzen! Nehmen Sie sich die notwendige Zeit, um Ideen zu sammeln und bewerten Sie diese zunächst nicht – legen Sie sich eine Sammlung und haben Sie dabei keine Angst vor Kreativität. So verleihen Sie der Geschäftsidee eine Form. In der anschließenden Analyse ist es Ihr Ziel zu erkennen, welche Idee oder welches Produkt sich am ehesten eignet und sich vermarkten lässt. Dabei müssen Sie durchaus selbstkritisch vorgehen und bereit sein, Ihre eigenen Ideen wieder zu verwerfen.

Businessnische finden: 4 Schritte

Eine Businessnische zu finden ist der erste Schritt zu einem erfolgreichen Unternehmen – dieser Prozess braucht Zeit und Hirnschmalz. Die Suche kann frustrierend und langwierig sein, sie ist aber notwendig: Werfen Sie ein Produkt auf den Markt, das es schon zu Unmengen gibt, geht es einfach in der Menge der Konkurrenz unter. Haben Sie aber etwas Besonderes entwickelt, was die Bedürfnisse der Kunden befriedigt und sie überzeugt, haben Sie gute Chancen auf Erfolg. Folgen Sie diesen Schritten auf der Suche nach Ihrer Businessnische:

  1. Kundenanalyse

    Um eine Nische für sich zu finden, müssen Sie zunächst einmal wissen: Wer sind meine möglichen Kunden? Überlegen Sie sich, welches Bedürfnis Sie stillen oder welches Problem Sie lösen wollen. Wenn Sie wissen, wer Ihre Zielgruppe ist, können Sie auch abschätzen, wie groß diese in etwa sein könnte. Dabei hilft es, wenn Sie sich ein möglichst genaues Bild Ihrer Kunden machen. Wie alt ist Ihre Zielgruppe, was zeichnet sie aus, womit beschäftigen sie sich? Je genauer Sie bei dieser Kundenanalyse sind, desto konkreter können Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung darauf abstimmen.

  2. Gewinnanalyse

    Mit dem Umfang des Zielmarktes sollten Sie auch versuchen, die Kaufkraft der potenziellen Kunden einzuschätzen. Sind diese wirklich bereit, Geld für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu bezahlen? Und wenn ja: Wie viel? Ebenso müssen Sie wissen, welche Stückzahl des Produkts Sie herstellen können und welches Kapital Sie dafür investieren müssen – so können Sie den möglichen Kaufpreis bestimmen, diesen mit den Erwartungen am Markt vergleichen und Ihre Gewinnmarge einschätzen.

  3. Konkurrenzanalyse

    Schauen Sie sich im Marktumfeld um: Gibt es bereits Konkurrenten, die ähnliche Bedürfnisse befriedigen? Nehmen Sie die Zeit für eine Umfeldanalyse – am Markt kann man oft erkennen, welche Produkte oder Marketingmaßnahmen funktionieren. Schauen Sie sich die Konkurrenz an und überlegen Sie, was Sie von Ihnen lernen können und wo Sie sich bewusst abgrenzen wollen. Was können Sie Neues und Einzigartiges anbieten, damit die Kunden sich an Sie wenden und nicht zu den Konkurrenten gehen? Mit diesem Alleinstellungsmerkmal können Sie Ihre Nischen bilden.

  4. Produktprototyp

    Wandeln Sie die Ergebnisse Ihrer bisherigen Schritte in einen Produktprototyp um. So sehen Sie am besten, ob noch Verbesserungen durchgeführt werden müssen oder ob das ganze überhaupt Ihren Vorstellungen entspricht, die Sie am Anfang hatten. Führen Sie auch unbedingt einen Testlauf durch: Passt das Produkt zur anvisierten Zielgruppe? Wären die Kunden bereit, Geld dafür zu bezahlen? Hebt sich das Produkt von der Konkurrenz ab? Die Analyse der Antworten kann Ihnen zeigen, ob Sie eine mögliche Businessnische gefunden haben.

Businessnische: Unternehmensziele und -strategie bestimmen

Die sogenannte SWOT-Analyse ist ein Akronym und steht dafür…

  • Strengths (Stärken)
  • Weaknesses (Schwächen)
  • Opportunities (Chancen)
  • Threats (Risiken)

in einer strategischen Gesamtplanung einander gegenüber zu stellen. Damit dient Sie der aktuellen Positionsbestimmung des Unternehmens (status quo) einerseits und der Strategieentwicklung andererseits. So sehen Sie schon im Businessplan Schwächen oder Risiken, denen Sie dringend mit geeigneten Maßnahmen begegnen müssen, bemerken aber auch, wie Sie im Vergleich zum Wettbewerb dastehen.

Schematisch kann eine sogenannte SWOT-Analyse so aussehen:

SWOT-Analyse-Beispiel-InfoGrafik

Das Suchen einer Busniessnische ist allerdings nur der erste Schritt zu Ihrem Erfolg als Unternehmer, es müssen noch weitere folgen: Einen Businessplan erstellen, Investoren und gegebenenfalls einen Berater suchen, Marketingmaßnahmen planen und analysieren. Haben Sie Ihre Nische aber erst einmal gefunden, können Sie sich darauf konzentrieren, diese auszufüllen und für sich zu nutzen.

[Bildnachweis: LuckyImages by Shutterstock.com]
23. August 2016 Autor: Vera Moor

Vera Moor-Stepanov ist studierte Archäologin und wohnt in Bochum. In der Zeit von Juni bis August 2016 absolvierte sie ein Praktikum bei Karrierebibel.de.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!