Hotel Atlantic: Wie wählen Sie Bewerber aus?
Das Hotel Atlantic gehört mit seinen fünf Sternen zu den feineren Adressen Hamburgs. Udo Lindenberg residiert hier an der Außenalster, auch diente es seinerzeit als Drehkulisse für den Bond-Streifen "Der Morgen stirbt nie". Aber der Konkurrenzkampf in der Hotellerie ist hart, auch private Zimmervermieter wie AirBnB sorgen für Druck. Worauf achten Fünf-Sterne-Hotels bei Bewerbern? Wie komme ich an einen Job im Atlantic? Karrierebibel hat Personalchefin Sophia Funk gefragt.

"Anzahl der Bewerbungen ist gesunken"

Frau Funk, Gastronomie und Hotellerie gelten als Branchen mit besonders großen Rekrutierungsproblemen: Stellen Sie auch fest, dass die Suche nach geeigneten und motivierten Mitarbeitern immer schwieriger wird?

Positiv ist, dass die Qualität der Bewerber gleichbleibend, wenn nicht sogar höher ist. Die Anzahl der Bewerbungen auf eine Vakanz hingegen ist gesunken. Vielmehr sind es also die Unternehmen, die attraktiv sein müssen, um die Bewerber mit dem höchsten Potential begeistern zu können. Und da sich die Wege, diese zu finden, geändert haben, ist die Bereitschaft zum Umdenken und dazu, die Bewerber auch auf innovative Art und auf ganz neuen Kanälen anzusprechen, erforderlich.

Was ist Ihnen bei einem Bewerber denn besonders wichtig? Und mal ehrlich: Spielt die Optik bei der Bewerberauswahl in der Hotellerie nicht auch eine enorm große Rolle, manchmal sogar die entscheidende?

Begeisterung, Leidenschaft und Spaß an dem, was man tut. Dies ist auch die Basis für strahlende Mitarbeiter, Arbeitgeber und Gäste.

Haben in der jüngeren Vergangenheit spezielle Eigenschaften, Fähigkeiten oder Kompetenzen an Bedeutung gewonnen oder verloren - zum Beispiel im Vergleich zu vor fünf oder zehn Jahren?

Die schnelle Anpassungsfähigkeit, das heißt sich auf neue Situationen einzustellen, umzudenken und flexibel zu agieren, hat im Hinblick auf den technischen Wandel an Bedeutung gewonnen. Die Teamfähigkeit ist aber nach wie vor eine der wichtigsten Soft Skills. Dies wird auch immer so bleiben, denn niemand ist fähig, alles ganz alleine zu vollbringen. Nur, wenn alle Mitarbeiter zusammen agieren, kann das Hotel stärker vorangebracht werden. Heißt: Nur gemeinsam können wir erfolgreich sein.

Was mich in diesem Zusammenhang noch interessiert: Sind in den letzten Jahren eigentlich auch ganz neue Berufsbilder bei Ihnen entstanden?

Tradition hat einen hohen Stellenwert in der Hotellerie. Auch wenn - gerade deshalb - der Berufsalltag in seinen Zügen gleichgeblieben ist, passen sich die Berufsbilder der Zeit an. So sind heute beispielsweise Web- und eCommerce-Manager oder IT-Spezialisten nicht mehr wegzudenken. Digitaler Service und Gästekommunikation sind hier die entscheidenden Schlagworte.

Habe ich als Bewerber mit Hauptschulabschluss eine Chance bei Ihnen?

Wir als Hotel sind Dienstleister und Dienstleistung wird von Mensch zu Mensch erbracht. Da entscheidet nicht der Schulabschluss über die Qualität der erbrachten Leistung. Außerdem kann man alles lernen, solange die Bereitschaft vorhanden ist. Deshalb trainieren wir unsere Mitarbeiter mit externen und internen Weiterbildungsprogrammen und sehen uns in der Verantwortung, diese kontinuierlich zu fördern und zu fordern.

Ich habe mich mal auf Ihre Karriereseite im Netz geklickt und festgestellt, dass es die ausschließlich auf englisch gibt. Geht es bei Ihnen also nicht ohne Englischkenntnisse?

Unsere Karriereseite ist größtenteils auf Englisch. Es ist unsere Aufgabe, eine komplett deutsche Karriereseite zu entwickeln. Alternativ findet man die Stellenanzeigen aber schon jetzt in Onlineportalen wie hotelcareer.de auf deutsch. Nichtsdestotrotz sollte die Bereitschaft, seine Englischkenntnisse weiterzuentwickeln, generell vorhanden sein. Denn gute Englischkenntnisse sind in der Hotellerie mitunter Grundvoraussetzung, insbesondere um sich mit den internationalen Gästen verständigen zu können.

Wie läuft Ihr Bewerbungsprozess ab?

Der Bewerbungsprozess ist je nach Position unterschiedlich. Ein erstes Gespräch mit dem direkten Vorgesetzten und der Personalabteilung findet in jedem Fall statt, um ein Kennenlernen zu ermöglichen. Nach ein bis zwei Tagen stimmen wir uns ab und vereinbaren einen Termin für ein Probearbeiten oder ein zweites Gespräch. Im Falle beiderseitigen Interesses handelt es sich beim nächsten Treffen schon meist um den ersten Arbeitstag.

Zum Schluss die wichtigste Frage: Fühlt sich Udo Lindenberg bei Ihnen immer noch wohl?

Bei so tollen Mitarbeitern kann er sich doch nur wohlfühlen.

Frau Funk, vielen Dank für das Gespräch.

[Bildnachweis: Hotel Atlantic Kempinski Hamburg]