Anzeige
Ads_BA_AD('BS');
Anzeige
Ads_BA_AD('SKY');

Busfahrer: Gehalt, Beruf, Ausbildung + Stellenangebote

Busfahrer steuern Reisebusse oder Busse im öffentlichen Nahverkehr. Sie prüfen und verkaufen Tickets und sorgen dafür, dass alle Passagiere sicher und pünktlich ankommen. Kleinere Schäden am Bus reparieren sie selbst und verstauen auf Reisen das Gepäck der Fahrgäste. Der Frauenanteil in dem Beruf ist weiterhin niedrig. Die beruflichen Perspektiven sind aus mehreren Gründen vielversprechend…



Busfahrer: Gehalt, Beruf, Ausbildung + Stellenangebote

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Busfahrer Jobs

Busfahrer sind für öffentliche Nahverkehrsbetriebe, Stadtwerke oder private Busunternehmen tätig. Jobs gibt es in jeder Region, Stadt oder Gemeinde in Deutschland. Busfahrer ist laut Bundesagentur für Arbeit ein sogenannter Engpassberuf, bedeuetet: für Arbeitgeber ist es zurzeit schwer, neue Busfahrer zu finden und Stellen zu besetzen.

Umgekehrt sind die Jobchancen für Busfahrer gerade optimal: Eine Arbeitslosenquote von Busfahrern ist kaum messbar. Wer eine Stelle sucht, wird mit Handkuss genommen. Übrigens: 14 Prozent aller Busfahrer sind Frauen…
vgwort

Jetzt Jobs in der Nähe finden



Anzeige

Busfahrer Bewerbung

Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist keine Bedingung, um Busfahrer zu werden. Voraussetzung ist aber ein gültiger EU-Führerschein der Klasse D. Der „Busführerschein“ kann im Rahmen einer Ausbildung oder betriebsinternen Schulung erworben werden. Führerscheine der Klasse D werden grundsätzlich nur für 5 Jahre erteilt. Nach erfolgreicher Eignungsuntersuchung verlängert sich ihre Gültigkeit abermals um erneut 5 Jahre.

Führerscheine der Klasse D kann nur erwerben, wer mindestens 23 Jahre alt ist. In Ausnahmefällen können Kandidaten schon ab 21 Jahren an der Fahrprüfung teilnehmen. Die Kosten für einen Busführerschein belaufen sich mitunter auf 4.000 Euro bis 5.000 Euro. Oft übernimmt die Kosten der Arbeitgeber.

Voraussetzungen für Busfahrer

Wer Busfahrer werden will, sollte diese Voraussetzungen erfüllen:

  • Gültiger EU-Führerschein Klasse D sowie Fahrerqualifizierungsnachweis
  • Mindestalter von 23 Jahren, in Ausnahmefällen 21 Jahre
  • Deutsch-Grundkenntnisse zur problemlosen Verständigung (Sprachniveau B1)
  • Gesundheitliche Eignung (Sehtest, Erste-Hilfe-Kurs, medizinisch-psychologische Untersuchung)
  • Bereitschaft zur Schicht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Gepflegtes und freundliches Erscheinungsbild
Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie sind die Arbeitszeiten?

Busfahrer haben oft unregelmäßige Arbeitszeiten, da Busse vor allem morgens und nachmittags während der Stoßzeiten genutzt werden. Darum müssen viele Busfahrer frühmorgens oder spätabends zur Arbeit. Auch setzen viele Busunternehmen Schichtsysteme ein, um den Betrieb rund um die Uhr aufrechtzuerhalten. Das führt in der Praxis häufig zu Nachtschichten und Wochenendarbeit.

Die Arbeitszeiten von Busfahrern sind gesetzlich geregelt. Laut der EU-Verordnung 561/2006 dürfen sie pro Tag höchstens 9 Stunden und in der Woche maximal 56 Stunden arbeiten. Nach einer Lenkzeit von 4,5 Stunden müssen sie stets eine Pause von 45 Minuten einlegen. Zudem ist eine Ruhezeit von mindestens 11 Stunden pro Tag gesetzlich vorgeschrieben.

Der Beruf eignet sich für Menschen, die…

  • die gerne unterwegs sind.
  • kontaktfreudig sind und Spaß am Umgang mit Menschen haben.
  • gute Nerven haben, routiniert und umsichtig sind.

Der Beruf eignet sich nicht für Menschen, die…

  • vor größeren Menschenmengen oder Konfrontationen zurückschrecken.
  • hinterm Steuer unsicher oder ängstlich sind.
  • ein Problem mit Schichtdiensten und Wochenendarbeit haben.
Anzeige

Wie kann ich Busfahrer werden?

Busfahrer werden kann man über eine duale Berufsausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb. Beide Ausbildungen dauern 3 Jahre. Alternativ bieten zahlreiche Verkehrsbetriebe in Deutschland betriebsinterne Schulungen an, die in der Regel nur 3-6 Monate dauern und zu einem Busführerschein führen.

Diese Umschulungen bieten sich insbesondere für Quereinsteiger oder Migranten an. Es ist also möglich, Busfahrer ohne Ausbildung und ohne Führerschein (sofern man diesen nachholt) zu werden.

Ausbildung zum Busfahrer

Im Rahmen der Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb erwerben die Auszubildenden den Führerschein der Klasse D, der dazu berechtigt, einen Bus zu fahren. Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung ab. Die praktische Prüfung ist mit einer Fahrprüfung zu vergleichen. Die Durchfallquote ist aber laut IHK-Statistiken sehr gering.

Gehalt: Was verdienen Busfahrer?

Busfahrer verdienen in der Regel zwischen 2.500 Euro und 3.500 Euro brutto im Monat. Das Einkommen hängt insbesondere von der Berufserfahrung, vom Standort und einer möglichen Tarifbindung ab. Busfahrer im öffentlichen Nahverkehr sind in der Regel im öffentlichen Dienst beschäftigt und werden tariflich bezahlt. Für gewöhnlich werden sie in der Entgeltgruppe 5 im Tarifvertrag Nahverkehr TV-N einsortiert.

In der Ausbildung wandern je nach Ausbildungsberuf, Lehrjahr und Arbeitgeber zwischen 660 Euro und 1.255 Euro brutto im Monat auf das Konto eines Busfahrers bzw. einer Busfahrerin.

Busfahrer Gehalt Verdienst Einkommen Tarif

Hat der Beruf eine Zukunft?

Ja, Busfahrer ist ein Beruf mit Zukunft. Der Stellenwert des öffentlichen Nahverkehrs steigt angesichts der Bedrohungen durch den Klimawandel. Zumindest in den Metropolregionen und Ballungsräumen dürfte er tendenziell ausgebaut werden. Die Berufsaussichten für Busfahrer sind daher hervorragend!

Von den 137.000 Bus- und Straßenbahnfahrern in Deutschland sind nach Angaben des Statistischen Bundesamts 36 Prozent 55 Jahre oder älter, nur 13 Prozent sind jünger als 35 Jahre. Auf die Verkehrsbetriebe kommen damit in den kommenden Jahren noch größere Lücken zu als auf andere Unternehmen.

Zurück zur Übersicht der Berufsbilder

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
Weiter zur Startseite