Anzeige
Anzeige

Bauingenieur: Gehalt, Studium, Aufgaben + Jobs

Gebäude planen, Entwürfe erstellen und präsentieren, die Durchführung organisieren, technische Berechnungen durchführen und die Wirtschaftlichkeit im Blick behalten – als Bauingenieur sind Sie ein Multitalent mit vielen Verantwortungen. Die vielseitigen Aufgaben sorgen für einen spannenden und abwechslungsreichen Job, benötigen aber entsprechende Qualifikationen und Stärken. Wir stellen das Berufsbild Bauingenieur genauer vor und zeigen, was Sie zu Aufgaben, Gehalt und Studium wissen sollten…



Bauingenieur: Gehalt, Studium, Aufgaben + Jobs

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Tätigkeiten: Was macht man als Bauingenieur?

Bauingenieure sind maßgeblich für Planung und Entwurf verschiedener Bauvorhaben verantwortlich. Dazu zählen nicht nur Gebäude, sondern auch Straßen, Brücken, Schienennetze, Flughäfen, Kraftwerke, Windparks oder andere große Bauprojekte. Erste Entwürfe, konkretere Planungen, statistische Berechnungen, Projektmanagement bei der Umsetzung sowie spätere Kontrolle – immer sind Bauingenieure beteiligt.

Die wichtigsten Aufgabenbereiche sind

  • Bauprojekte planen
    Ob im Hoch- oder Tiefbau, ob riesiges Vorhaben oder einzelnes Gebäude: Bauingenieure übernehmen die Planung solcher Projekte und erstellen anhand der Vorgaben und Erwartungen konkrete Entwürfe.
  • Umsetzung prüfen
    Als Bauingenieur prüfen Sie auch, ob Vorhaben überhaupt umsetzbar und wirtschaftlich sind. Dazu analysieren Sie Ausschreibungen oder Pläne von Architekten.
  • Berechnungen durchführen
    Für die Planung des Tragwerks führen Sie die nötigen statistischen Berechnungen durch und entwickeln Lösungen, um den anfänglichen Entwurf in die Tat umzusetzen.
  • Projektleitung übernehmen
    In der Bauphase übernehmen Sie als Bauingenieur die Rolle des Projektmanagers und Bauleiters. Sie kümmern sich um Organisation und koordinieren alle Schritte und Teilprojekte.
  • Materialien beschaffen
    Auch für die Beschaffung von Materialien oder benötigten Gerätschaften zur Baudurchführung sind Sie verantwortlich.
  • Leistungen abnehmen
    Die Kontrolle und Abnahme fertiger Bauleistungen erfolgt ebenfalls durch einen Bauingenieur. Sollten Sie Mängel oder Fehler feststellen, sorgen Sie für eine schnelle und ordnungsgemäße Korrektur.
  • Übergabe durchführen
    Zuletzt erfolgt die Übergabe des Projektes an den eigentlichen Bauherren und Auftraggeber.

Einsatzbereiche für Bauingenieure

Bauingenieure können in diesen Bereichen arbeiten und sich teils schon im Studium auf einen Teilbereich spezialisieren:

  • Hochbau
  • Tiefbau
  • Geotechnik
  • Erd- und Grundbau
  • Bergbau
  • Brückenbau
  • Umwelttechnik
  • Verkehrswegebau und Verkehrstechnik
  • Städtebau
  • Versorgungstechnik
  • Bauinformatik
  • Wasserbau
  • Baubetrieb und Baumanagement
  • Baustofftechnik

Beruf eignet sich für Sie, wenn Sie…

  • sich für Bauwerke und fürs Bauen begeistern.
  • technisch versiert und mathematisch stark sind.
  • kein Problem damit haben, sowohl alleine am Schreibtisch zu sitzen als auch mit Gummistiefeln über die Baustelle durch den Matsch zu waten.

Beruf eignet sich NICHT für Sie, wenn Sie…

  • sich nicht im Geringsten für Bautechnik und Architektur interessieren.
  • nur ungerne Verantwortung übernehmen.
  • nicht ständig von einer Baustelle zur nächsten fahren wollen.



vgwort

Anzeige

Bauingenieur Gehalt

Ingenieure werden gut bezahlt und zählen oft zu den Top-Verdienern. Das gilt auch als Bauingenieur. Bereits das Einstiegsgehalt liegt bei rund 42.000 Euro im Jahr (3.500 Euro monatlich). Starten Sie mit einem Master-Abschluss, kann das Einstiegsgehalt sogar bei rund 4.000 Euro monatlich liegen.

Bauingenieur Gehalt Bezahlung Verdienst Vergleich

Mit einiger Berufserfahrung steigt auch das Gehalt. Bereits nach einigen Jahren im Job können Sie mit einem Durchschnittsgehalt von 4.200 Euro bis 5.000 Euro im Monat rechnen. Das entspricht einem Jahresgehalt von 50.000 Euro bis 60.000 Euro.

Weitere Gehaltserhöhungen gibt es als Teamleiter und Führungskraft. Steigen Sie auf der Karriereleiter auf, ist ein Verdienst von 6.000 Euro bis 7.000 Euro realistisch.

Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Bauingenieur Studium

Vor der Arbeit als Bauingenieur steht ein Studium an der Universität oder Fachhochschule. Ein abgeschlossenes Studium ist Voraussetzung – mindestens müssen Sie einen Bachelor-Abschluss vorweisen. Größere Spezialisierung können Sie durch einen Master-Abschluss erreichen. Bei der Wahl Ihres Studienfaches haben Sie mehrere Möglichkeiten: Typisch ist ein direktes Studium in Bauingenieurwesen.

Doch auch andere ingenieurwissenschaftliche Studiengänge können in eine Laufbahn als Bauingenieur führen. Möglich sind „Wirtschaftsingenieurwesen Bau“, Baumanagement oder „Bautechnik – Bauingenieurtechnik“. Gerade durch entsprechende Spezialisierung können Sie eine Karriere im Bauingenieurwesen beginnen und gezielt anstreben.

In Deutschland gibt es über 100 Standorte, an denen man Bauingenieurwesen studieren kann. Auch ein duales Studium ist möglich, zum Beispiel mit großen Bauunternehmen wie Strabag, Züblin oder Goldbeck als Arbeitgeber. Der Frauenanteil im Bauingenieurstudium steigt seit Jahren. Mittlerweile sind 30 Prozent der Studierenden im Bauingenieurwesen weiblich.

Zentrale Inhalte in einem Studium für Bauingenieure sind

  • Mathematik und Statistik
  • Statik und Festigkeitslehre
  • Bauchemie und Baustoffkunde
  • Bauentwurf und Baukonstruktion
  • Vermessung
  • Stahlbau / Stahlbetonbau
  • Holzbau
  • Geotechnik
  • Straßenbautechnik
  • Bauinformatik und CAD
  • Hydromechanik
  • Wasserwesen
  • Siedlungswasserwirtschaft

Praktika und Werkstudent

Prinzipiell ratsam ist ein Praktikum noch vor dem Studium, um die eigenen Erwartungen mit der Realität abzugleichen. Während des Studiums ist eine Tätigkeit als Werkstudent ein Werkzeug, um frühzeitig Kontakte zu knüpfen und möglicherweise noch vor dem Abschluss den Berufseinstieg einzuleiten.

Anzeige

Jobs: Wo arbeiten Bauingenieure?

Bauingenieure können einen Job bei verschiedenen Arbeitgebern und in zahlreichen Branchen der Privatwirtschaft finden. Stellenangebote gibt es auch von Bauämtern und anderen Einrichtungen des Öffentlichen Dienstes. Jeder sechste Bauingenieur ist den Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zufolge selbstständig.

Besonders häufig gibt es Positionen bei

  • Hoch- und Tiefbau Unternehmen
  • Ingenieurbüros
  • Architektenbüros
  • Öffentliche Verwaltung / Bauämter
  • Stadtwerke
  • Bauindustrie
  • Bauträger

Die 10 größten Bauunternehmen Deutschlands

Das sind die laut Hauptverband der Deutschen Bauindustrie 10 größten Bauunternehmen in Deutschland – und mögliche Arbeitgeber von Bauingenieuren:

  • Hochtief, Essen
  • Strabag, Köln
  • Züblin, Stuttgart
  • Goldbeck, Bielefeld
  • Vinci Deutschland Gruppe
  • Zech, Bremen
  • Max Bögl, Hamburg
  • Kaefer Isoliertechnik, Bremen
  • Bauer, Schrobenhausen
  • Leonhard Weiss, Göppingen

Jetzt Jobs in der Nähe finden



Zukunft: Welche Perspektiven habe ich als Bauingenieur?

Ingenieure – insbesondere Bauingenieure – sind hochqualifizierte Fachkräfte. Das macht sie zu gefragten Arbeitnehmern auf dem Arbeitsmarkt und birgt gute Chancen.

Der Arbeitsmarkt für Bauingenieure steht und fällt mit der Baukonjunktur. Wird viel gebaut, haben sie alle Hände voll zu tun. Liegt die Bauwirtschaft brach, flattern keine Aufträge mehr hinein.

Die vergangene Dekade war für Bauingenieure exzellent. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit verringerte sich die Zahl der arbeitslosen Bauingenieure von 2012 bis 2022 um ein Fünftel auf nur noch 2,2 Prozent. Die Zahl der Erwerbstätigen mit einem Studienabschluss in Bauingenieurwesen stieg von 233.000 im Jahr 2016 auf 252.000 im Jahr 2022 – darunter immerhin 20 Prozent Frauen.

Langfristig stehen die Karrierechancen für Bauingenieure gut. Das gesamte Ingenieurwesen – inklusive dem Baubereich – gilt als Zukunftsmarkt, der weiter wachsen und an Bedeutung gewinnen wird.

Karriere als Bauingenieur

Für Ihren beruflichen Weg stehen Bauingenieure verschiedene Optionen offen. Sie können zum Teamleiter aufsteigen und Personalverantwortung übernehmen. Als Projektleiter können Sie sich um die größten und spannendsten Bauvorhaben kümmern – nicht nur in Deutschland, sondern möglicherweise international. Überall auf der Welt wird die Qualifikation von deutschen Ingenieuren gesucht und geschätzt.

Zudem können Sie sich als Bauingenieur selbstständig machen. So können Sie eigene Aufträge annehmen, ein eigenes Team aufbauen und Ihr Unternehmen vorantreiben.

Bauingenieur Bewerbung: Tipps & Vorlagen

Das vielseitige Aufgabenfeld erfordert ein ebenso umfangreiches Skillset als Bauingenieur. Für die Bewerbung heißt das: Sie müssen nicht nur ein möglichst gutes Studium mitbringen, sondern mit den richtigen Kompetenzen und Soft Skills punkten. Dazu zählen:

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Eigenständige Arbeitsweise
  • Analytisches Denken
  • Problemlösungskompetenz
  • Flexibilität
  • Belastbarkeit

Wollen Sie Bauingenieurwesen studieren, sollten Sie gute Noten und Leidenschaft in Mathematik, Physik, Chemie, Informatik und technischen Schulfächern mitbringen.

Erfolgreiche Bewerbung für Bauingenieure

Für eine erfolgreiche Bewerbung sollten Sie sich auf Ihre Motivation, Ihre beruflichen Ziele sowie Ihren bisherigen Erfahrungen konzentrieren. Machen Sie deutlich: Warum bewerben Sie sich genau bei diesem Unternehmen – und wie wollen Sie Ihre Fähigkeiten dort einbringen? Andere Bewerber bringen ein ähnliches Studium und vergleichbare Qualifikationen mit. Abheben können Sie sich durch Ihre Begeisterung und klaren Mehrwert für den Arbeitgeber.

Nennen Sie dabei Fakten und Beispiele statt leerer Floskeln. Schreiben Sie nicht nur „Schon lange interessiere ich mich für Ihr Unternehmen“, sondern gehen Sie konkret ins Detail, was genau Sie am Arbeitgeber fasziniert und was Sie persönlich damit verbindet. Ein Beispiel:

Seit mehreren Jahren verfolge ich Ihr Unternehmen und bin begeistert von Ihrem Fokus auf umweltschonende Technik und nachhaltiges Ressourcenmanagement. Bereits in meinem Studium habe ich mich auf diesen Bereich konzentriert. In meiner Masterarbeit habe ich mich mit den Auswirkungen verschiedener Bautechniken auf die Natur beschäftigt. Gerne teile ich meine weiteren Ideen mit Ihnen, wie ich mir die ressourcenschonende Zukunft des Bauingenieurwesens vorstelle.

Haben Sie bereits Berufserfahrung, punkten Sie mit erfolgreichen Projekten. Zählen Sie dabei bitte nicht nur einzelne Aufträge auf, sondern erklären Sie, wie Sie durch Ihre Fähigkeiten und Eigenschaften zum Erfolg des Vorhabens beigetragen haben.

Kostenlose Vorlage mit Mustertext

Profitieren Sie von unseren kostenlosen Vorlagen zum Bewerbungsschreiben:

Bewerbung Bauingenieur Vorlage Muster Set Tripple➠ Vorlage / Muster: Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf

Zurück zur Übersicht der Berufsbilder

[Bildnachweis: Dragon Images by Shutterstock.com]

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
KarriereBibel Channels IFrame
Weiter zur Startseite