Anzeige
Anzeige

Internationales Studium: Mit Doppelabschluss ans Ziel

Zum Studieren ins Ausland? Ein internationales Studium bietet dazu die Gelegenheit. Es ist von Anfang an darauf ausgelegt, nicht nur an einem Hochschulstandort stattzufinden. Neben der Chance, Auslandserfahrung zu sammeln, bietet ein internationales Studium echte Vorteile auf dem Arbeitsmarkt. Wir klären, was ein internationales Studium ausmacht und welche Studiengänge darauf ausgelegt sind. Außerdem: Wie Sie sich mit einem Stipendium finanzieren können…

Internationales Studium: Mit Doppelabschluss ans Ziel

Anzeige

Was ist ein internationaler Studiengang?

Ein internationaler Studiengang findet nicht nur an einer deutschen Hochschule statt. Stattdessen verbringen die Studierenden zusätzlich einen gewissen Zeitraum an einer ausländischen Fakultät. Wie lang der internationale Teil des Studiums dauert, hängt von der individuellen Studienordnung ab – in der Regel sind es aber mindestens zwei Pflichtsemester.

Allerdings ist nicht jedes Auslandssemester automatisch ein internationales Studium. Sie können bei jedem Studiengang ein Semester (oder auch länger) im Ausland studieren. Jedoch besteht der Unterschied darin, dass ein internationales Studium von Anfang an darauf ausgelegt ist und der Aufenthalt fester Bestandteil des Studiengangs ist.

Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss

Darüberhinaus sollten Sie immer genau betrachten, was hinter dem jeweiligen Angebot eines internationalen Studiums steckt. Manchmal ist von international ausgerichteten Studiengängen die Rede, wobei ein Teil der Pflichtveranstaltungen in einer Fremdsprache – oftmals auf Englisch – stattfinden. Ein Auslandsaufenthalt kann ebenfalls dazu gehören, ist allerdings nicht immer vorgesehen.

Wichtig ist außerdem ein Blick auf den Studienabschluss bei einem internationalen Studium. Oftmals erwerben Sie nach erfolgreichem Ende einen sogenannten Doppelabschluss von beiden beteiligten Hochschulen. Diese Studiengänge nennen sich dann „integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss“. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Joint Degree
    Nach Beendigung Ihres internationalen Studiums verleihen Ihnen beide Hochschulen einen gemeinsamen Abschluss.
  • Double Degree
    Sie schließen das internationale Studium mit zwei Abschlüssen ab, nämlich dem Ihrer Heimatuni und dem der Partneruni.
Anzeige

Internationale Studiengänge mit Zukunft

Seit Jahren erfreuen sich internationale Studiengänge zunehmender Beliebtheit. Ein Grund dafür ist die Globalisierung: Alles rückt etwas näher, im Rahmen der Europäischen Union wächst vieles zusammen. Selbst kleinere Unternehmen operieren längst nicht mehr nur auf nationaler Ebene: Sogenannte Hidden Champions sind oft Marktführer in ihrem Segment.

Somit ist es nicht nur für Studierende sinnvoll, sich international aufzustellen, welche die Karriere im multinationalen Großkonzern planen. Entscheidendes Kriterium ist vielmehr die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit internationalen Geschäftspartnern, weshalb ein internationales Studium meist auf Englisch stattfindet. Internationale Studiengänge mit Zukunft sind beispielsweise die folgenden:

International Management

Ganz weit vorne unter den internationalen Studiengängen sind diejenigen, die sich mit Wirtschaft beschäftigen und auf eine internationale Karriere vorbereiten. Dazu gehören solche Fächer wie International Management oder International Business. Teilweise heißen Sie auch International Economics (oder Internationale Wirtschaft) und vermitteln ihren Studierenden die Grundlagen nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Zu den Themengebieten an der TH Ingolstadt gehören beispielsweise Digitale Transformation und Geschäftsmodelle, Nationales und Internationales Rechnungswesen, Kostenrechnung und Kostenmanagement sowie Global Supply Chain Management.

International Marketing

International Marketing können Sie beispielsweise an der Hochschule Niederrhein studieren. Es ist ein Teilbereich in der Wirtschaft und beschäftigt sich mit der Analyse von Problemen in der Wirtschaftspraxis mithilfe vermittelter Methoden. Grundlage ist ein betriebswirtschaftliches Studium, das international ausgerichtet ist. Dabei gilt es die unterschiedlichen Werbestrategien auf den jeweiligen Markt auszurichten. Besonderheit an der HS Niederrhein: Studierende verbringen hierbei ihre Pflichtsemester im Elsass, benötigen also fundierte Französischkenntnisse.

Internationales Recht

Internationales Recht ist Bestandteil vieler internationaler Studiengänge, die sich untereinander in verschiedene Schwerpunkte gliedern. Als angehender Wirtschaftsjurist studieren Sie International Economic Law oder International Business Law. Einen völlig anderen Schwerpunkt können Sie beispielsweise an der Europa-Universität Viadrina studieren. Mit Recht und Politik studieren Sie Inhalte aus den Bereichen Sozialwissenschaften, Jura und Politik. Das gibt Ihnen die Sachkenntnis, um beispielsweise Aspekte des Völkerrechts und die Funktionsweise der Demokratie zu beurteilen.

International Health

Im Gesundheitssektor zuhause ist das International Health Studium. Das ist an den Hochschulorten Berlin, Bochum, Freiburg, Heidelberg und München möglich. Das Studium richtet sich ausdrücklich an Studierte mit Berufserfahrung und baut in der Regel auf ein vorangegangenes Bachelorstudium auf. Im Mittelpunkt steht die medizinische Situation in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen. Studierende beschäftigen sich mit Fragen der Gesundheitsversorgung, Gesundheitsrisiken und Gesundheitspolitik. Die internationale Zusammenarbeit konzentriert sich hierbei auf den Gesundheitssektor und vereint Disziplinen wie öffentliche Gesundheit, Epidemiologie, Tropenmedizin und Gesundheitsökonomie mit Managementwissenschaften und anderen verwandten Fächern.

Internationales Studium: Studiengänge nach Bundesland

Wer sich für ein internationales Studium interessiert und schon konkrete Vorstellungen zur Wunsch-Uni hat, kann auf der Seite Hochschulkompass.de nach Bundesland filtern.


AnzeigeCoaching Kurs Bewerbung Vorstellungsgespräch Angebot

Tipps fürs internationale Studium

Diese Art von Studiengang unterscheidet sich von anderen. Sollten Sie also ein internationales Studium in Erwägung ziehen, gibt es einiges, was Sie vorab bedenken sollten:

Studienwahl

Was soll ich studieren? Bin ich für ein Jurastudium geeignet? Bevor Sie sich für ein internationales Studium einschreiben, sollten Sie solche Fragen zur Studienwahl klären.

Grundsätzlich ist die Bandbreite internationaler Studiengänge zwar groß, aber wirtschaftswissenschaftliche und juristische Anteile nehmen viel Raum ein. Überlegen Sie auch, ob Sie überhaupt zu einem Auslandsstudium bereit sind.

Studienform

Überlegen Sie sich, welche Studienform für ein internationales Studium infrage kommt. Eine Option ist das Präsenzstudium in Vollzeit für Studienanfänger. Mittlerweile gibt es aber auch viele internationale Studiengänge als berufsbegleitendes Studium im Angebot. Diese sind häufig als Fernstudium organisiert und richten sich gezielt an Berufstätige, die ihre bisherige Berufserfahrung vertiefen oder sich neu orientieren wollen.

Alternativ können sich Interessierte für ein duales Studium entscheiden: Das kombiniert nicht nur unterschiedliche Schwerpunkte je nach Land, sondern bereichert um praktische Erfahrung. Hier haben Sie direkt Praxisanteile im Wechsel mit Theorie – auch das wieder ein Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern.

Sprachkenntnisse

Für ein internationales Studium werden oftmals gute bis sehr gute Fremdsprachenkenntnisse vorausgesetzt. Welche genau gefordert sind, hängt davon ab, mit welcher Partner-Universität Ihre Hochschule den Studiengang zusammen gestaltet und in welcher Sprache der Unterricht dort stattfindet. Für die Zulassung zu einem Studium, das Sie laut Studienordnung für zwei Semester an eine französische Universität führt, sollten Sie deshalb darauf vorbereitet sein, Ihre Französischkenntnisse unter Beweis zu stellen.

Üblicherweise reicht dafür der Nachweis eines bestandenen Sprachtests, etwa dem TOEFL- oder IELTS. Für wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge kann der GMAT sinnvoll sein.

Studienleistungen

Der Aufenthalt an einer ausländischen Universität ist grundsätzlicher Bestandteil eines internationalen Studiums. Daher müssen Ihre Leistungen an beiden Hochschulen entsprechend gut sein, um die Prüfungsleistungen erbringen und den Studiengang abschließen zu können. Sollten Sie eine Klausur bei einem klassischen Auslandssemester nicht bestehen, ist dies in der Regel kein großes Drama. Sie holen die Prüfung einfach an Ihrer Heimatuniversität nach oder lassen sich das Modul nicht anrechnen.

Nicht so bei einem internationalen Studium: Hier sind auch alle Klausuren an der internationalen Universität relevant für Ihre Noten und den Abschluss. Somit können Sie bei Nichtbestehen im schlimmsten Fall Ihren weiteren Prüfungsanspruch verlieren und dann droht die Zwangsexmatrikulation.

Anzeige

Internationales Studium: Stipendium & Alternativen

Für ein Auslandsstudium müssen Sie mit Mehrkosten rechnen. Wer nur für eine gewisse Zeit der Heimat den Rücken kehrt, hat meist laufende Kosten. Hinzu kommen häufig höhere Lebenshaltungskosten in der Ferne. Die drei gängigsten Wege zur Studienfinanzierung, wenn Eltern und Studentenjob nicht reichen:

Stipendium

Ganz vorne ist hier das Erasmus Programm. Mit diesem Austauschprogramm fördert die Europäische Union den internationalen Austausch. Vorrangig in der EU, aber auch in anderen europäischen Ländern sowie diversen Partnerländern. Als Erasmus-Stipendiat zahlen Sie keine Studiengebühren und können in verschiedenen Studienabschnitten gefördert werden.

Daneben gibt es zahlreiche weitere Stipendienanbieter, die auch ein Studium im Ausland unterstützen. Gute Studienleistungen sind kein Hindernis, aber auch politisches Engagement kann förderwürdig sein. Informationen erhalten Sie HIER in unserem ausführlichen Dossier. Unterstützung bekommen Sie außerdem durch das Akademische Auslandsamt oder das International Office an Ihrer Hochschule.

Auslands-Bafög

Wer bereits Bafög erhält, kann damit ein Auslandssemester finanzieren. Innerhalb der EU und Schweiz fördert das Auslands-Bafög während der gesamten Studiendauer. Zuschüsse von bis zu 4.600 Euro und anteilige Studiengebühren sind möglich. Fürs Auslands-Bafög können auch bisher nicht Geförderte infrage kommen, da die Förderbeträge grundsätzlich höher liegen. Tipp: Sie sollten wenigstens ein halbes Jahr vor Ihrem Pflichtsemester im Ausland den Antrag stellen.

Studienkredit

Alternativ können Sie einen Studienkredit beantragen. Dafür müssen Sie sich an Ihre Bank wenden und informieren. Die verlangt in der Regel entsprechende Nachweise über Ihr Studium. Das ist lästig, jedoch bietet ein Kredit den Vorteil, dass Sie sich vorher überlegen können, wie viel Geld Sie für die Zeit benötigen. Nachteil sind natürlich die anfallenden Zinsen und die meist langfristige Rückzahlung.

Vorteile eines internationalen Studiums

Ein internationales Studium ist in jedem Fall eine Herausforderung. Denn neben den Schwierigkeiten des Studiums kommen noch die Umstellung an eine neue Universität und die Anpassung an die neue Umgebung hinzu. Abschrecken lassen sollten Sie sich davon jedoch nicht, denn es gibt einige gute Gründe, warum Sie ein internationales Studium aufnehmen sollten:

  • Sie sammeln einmalige Erfahrungen

    Die Erfahrungsberichte über längere Auslandsaufenthalte während des Studiums sind fast immer positiv. Eine andere Kultur, neue Menschen, umgeben sein von einer Fremdsprache – die Zeit im Ausland ist unvergesslich und für fast jeden Studenten empfehlenswert. Warum also nicht diese Erfahrungen mit dem Studium verbinden und einen internationalen Studiengang belegen?

  • Sie erweitern Ihre Sprachkenntnisse

    Egal, auf welchem Level Ihre jeweiligen Sprachkenntnisse sind – durch ein internationales Studium werden diese noch einmal deutlich erweitert. Nichts stärkt Wortschatz und Sprachverständnis so sehr, als jeden Tag mit der Sprache konfrontiert zu sein und diese auch im Alltag zu sprechen. Dabei ist es nicht nur schön, eine Fremdsprache zu verbessern, Sie tun damit auch gleichzeitig etwas für Ihren Marktwert.

  • Sie erhöhen Ihre Jobchancen

    Ein Studium gilt ohnehin als beste Vorbereitung für den Arbeitsmarkt und Akademiker haben vergleichsweise selten Probleme mit Arbeitslosigkeit. Durch ein internationales Studium können Sie Ihre Chancen sogar noch weiter steigern, da Sie durch den Studiengang auch für internationale Unternehmen zu einem gefragten Top-Talent werden. Noch besser ist es, wenn Sie im Ausland auch gleich ein Auslandspraktikum absolvieren und so den ersten Kontakt zu einem Arbeitgeber herstellen können.

  • Sie sammeln begehrte Auslandserfahrung

    Doch auch in Deutschland ist ein internationales Studium bei Personalern gern gesehen, da Sie auf diese Weise eine Menge Auslandserfahrung mitbringen, die bei zahlreichen Unternehmen hoch im Kurs steht. Gerade für international tätige Unternehmen werden Sie damit zu einem besonders begehrten Kandidaten und können sich von anderen Bewerbern abheben.

  • Sie können Ihren Schwerpunkt besser wählen

    Die Zusammenarbeit mit einer anderen Hochschule im Ausland ermöglicht, dass durch ein internationales Studium andere Schwerpunkte gelegt werden, als es bei einem anderen Studiengang möglich ist. Vielleicht handelt es sich um Bereiche, die an der deutschen Universität gar nicht angeboten werden oder ein renommierter Professor lehrt an der Partner-Universität und Sie kommen in den Genuss, bei ihm studieren zu können.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: hanss by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,98/5 - 8135 Bewertungen.
Kostenloser Bewerbungs-Kurs per Mail!
Holen Sie sich hier unseren 7-teiligen E-Mail-Kurs für die perfekte Bewerbung. 7 Tage Online-Coaching - 100% kostenlos - jetzt eintragen!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie in den nächsten 7 Tagen täglich eine neue Folge unseres kostenlosen E-Mail-Kurses. Danach senden wir nur noch unregelmäßig Newsletter mit Hinweisen zu neuen Services oder Angeboten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite