Welche Ausbildung passt zu mir: Tests und Infos

Spätestens im letzten Schuljahr steht für viele eine wichtige Frage an: Welche Ausbildung passt zu mir? Die Ausbildung bildet den Einstieg ins Berufsleben. Sie prägt in der Regel über Jahrzehnte die folgende Karriere und berufliche Tätigkeit. Umso wichtiger, dass Sie wissen, welche Ausbildung zu Ihnen passt. Leider ist es genau diese Tragweite der Entscheidung, die viele angehende Azubis lähmt, verunsichert und zweifeln lässt. Welche Ausbildung passt zu mir? Längst nicht jeder kann dies mit Sicherheit beantworten, selbst wenn die Schulzeit sich dem Ende zuneigt. Hier finden Sie Informationen und kostenlose Online Tests, mit denen Sie die Frage „Welche Ausbildung passt zu mir?“ klar beantworten können…

Welche Ausbildung passt zu mir: Tests und Infos

Anzeige

Welche Ausbildung ist die richtige für mich?

Ein kleiner, glücklicher Teil von Jugendlichen weiß sehr genau, wie die eigene berufliche Laufbahn aussehen soll. Alle anderen müssen sich mit der Frage beschäftigen: Welche Ausbildung passt zu mir? Die Auswahl ist riesig, da müsste sich doch die passende Ausbildung finden lassen. In der Praxis hingegen ist es eine große Herausforderung. Viele angehende Azubis wissen nicht, welche Ausbildung zu ihnen passen könnte. Manche sind sich noch nicht einmal sicher, ob es überhaupt eine Ausbildung sein soll? Schließlich gibt es die Wahl zwischen:

Dualer Ausbildung
Schulischer Ausbildung
Duales Studium
Ordentliches Studium

Nicht selten fällt die Wahl auf ein Studium, um die eigentliche Entscheidung hinauszuzögern: Gerade die Geisteswissenschaften bieten eine Vielzahl an späteren Einsatzmöglichkeiten, so dass einige Studierende darauf vertrauen, schon „irgendetwas zu finden“. Das eigentliche Problem der Berufsorientierung wird so nicht gelöst. Eine Auseinandersetzung mit den persönlichen Neigungen, den Stärken und Schwächen findet nicht statt.

Anzeige

Kostenlose Online Tests: Welcher Beruf passt zu mir?

Diese notwendige Selbstreflexion können Sie durch Online Tests in Gang setzen. Teilweise sind sie mit Begriffen wie „Berufscheck“, „Berufstest“ oder „Berufswahltest“ gekennzeichnet. Durch die Beantwortung von verschiedenen Fragen wird ein persönliches Profil erstellt – und dieses als Grundlage für Vorschläge passender Berufe genutzt. So erhalten Sie neuen Input für die Frage: „Welche Ausbildung passt zu mir?“ Wir haben einige Tests zusammengestellt, die Ihnen bei der Berufswahl behilflich sind:

Teste dich: Welche Ausbildung passt zu mir?

Wir stellen wir Ihnen einen einfachen, kostenlosen Orientierungstest zur Verfügung, um Ihnen bei der Frage „Welche Ausbildung passt zu mir?“ zu helfen. So ein Online Test sollte nicht nur die Interessen, sondern auch die Persönlichkeit berücksichtigen. Beantworten Sie dazu einfach in wenigen Minuten ein paar Fragen zur Selbsteinschätzung und merken Sie sich, welche Antwortmöglichkeit Sie besonders häufig gewählt haben. Die Auflösung folgt unten stehend. Hier kommen Sie kostenlos und ohne Anmeldung zu unserem Online Test:

TEST: WELCHE AUSBILDUNG PASST ZU MIR?


Auswertung des Orientierungstests

Berufe Entdecker

Bei diesem Test können Sie zu Beginn auswählen, ob Sie schon eine Vorstellung haben oder Ihnen noch jede Idee für eine Ausbildung fehlt. Falls Sie noch keine Ausbildung ins Auge gefasst haben, werden Ihnen beim Test verschiedene Bilder gezeigt. Innerhalb von drei Sekunden müssen Sie dann entscheiden, ob Sie in dem gezeigten Bereich arbeiten wollen oder nicht. Anschließend können Sie sich genauer über die Bereiche informieren, die Sie als interessant ausgewählt haben.

Check-U

Check-U ist ein Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit. Im Test sollen verschiedene Stärken ermittelt werden, die zu geeigneten Ausbildungsberufen (oder auch Studiengängen) führen. Aus Ihren Stärken und Interessen werden Berufe abgeleitet, die Ihnen Spaß machen und in denen Sie gut sind.

Borakel

Für die Frage „Welche Ausbildung passt zu mir?“ hat die Ruhr-Universität Bochum das Borakel entwickelt. Über ausführliche Fragebögen und Tests wird ein Profil erstellt, um verschiedene Berufe vorzuschlagen, die zu Ihren Vorlieben passen.

Berufe Checker

Können Sie sich eine Karriere im Handwerk vorstellen, ist der Berufe Checker das richtige Tool für Sie. Durch Einstellung Ihrer individuellen Wünsche können Sie passende Vorschläge erhalten und bekommen Informationen zu mehr als 130 Ausbildungsberufen im Handwerk.

Geva-Test

Der Geva-Test prüft nicht nur berufliche Interessen, sondern auch das bevorzugte Arbeitsumfeld sowie vorhandene Schlüsselqualifikationen. Dabei setzt der Test auf wissenschaftlich fundierte Verfahren zur Ermittlung und Auswertung. Somit liefert der Orientierungstest nicht nur individuelle Berufsvorschläge, sondern auch Ihre Leistungsfähigkeit in verschiedenen Bereichen. Allerdings ist dieser Test kostenpflichtig und wird auf der Seite für 38 Euro angeboten.

Anzeige

Informationsangebote zur Orientierung

Ein Test zur Frage „Welche Ausbildung passt zu mir?“ und Selbstreflexion bringen Sie bereits ein gutes Stück weiter. Wer bereits eine Ahnung hat, wo die persönlichen Stärken liegen, braucht meist genauere Informationen: Wie sieht der Arbeitsalltag von diesem und jenem Beruf aus? Welches Gehalt ist üblich? Welche beruflichen Perspektiven gibt es im Anschluss an die Ausbildung? Die gute Nachricht: Mit der Aufgabe werden Sie nicht ganz allein gelassen. Bereits in der Schule gibt es Informationsangebote, um Sie vor dem Abschluss bei der Frage „Welche Ausbildung passt zu mir?“ zu unterstützen. So erhalten Sie in der Schule oder über die Agentur für Arbeit beispielsweise…

➠ Informationsmaterialien zu verschiedenen Berufs- und Ausbildungswegen
➠ Direkte Vorträge und Fragestunden von Berufsberatern
➠ Beratungstermine bei Mitarbeitern des Arbeitsamtes

Wichtig ist Ihre Eigeninitiative. Verlassen Sie sich nicht nur darauf, dass alle nötigen Informationen an Sie herangetragen werden, sondern fordern Sie diese selbstständig an und fragen Sie nach. Weitere Informationsangebote zur Frage „Welche Ausbildung passt zu mir?“ sind:

Jobprofile im Internet

Für eine bessere Orientierung bei der Frage „Welche Ausbildung passt zu mir?“ helfen auch detaillierte Jobprofile im Internet. Dort erhalten Sie einen sehr genauen Einblick in Ausbildung, Arbeit, Chancen und Karriere in verschiedenen Berufen. Gerade wenn Sie nicht genau wissen, was Sie sich unter verschiedenen Ausbildungsberufen vorstellen können, ist dies ein guter erster Einblick.

Berufsbilder: Einstieg, Karriere & kostenlose Vorlagen

In unserer Übersicht der wichtigsten Berufsbilder und Jobprofile finden Sie alles zur Ausbildung, Studium, Karriere- und Gehaltsaussichten sowie berufsspezifische Tipps und kostenlose Bewerbungsvorlagen. Beispiele:

Krankenschwester
Sozialpädagogen
Kommissionierer
Ingenieure
Schauspieler
Heilpraktiker
Lokführer
Architekten
Zimmermann
Informatiker



Zu den Berufsbildern


300 Ausbildungen & Berufe von A bis Z

Über 300 anerkannte Ausbildungsberufe gibt es derzeit in Deutschland – wir haben Sie in der nachfolgenden Übersicht zusammengefasst. Das und weitere Infos zur Berufswahl finden Sie hier:

Ausbildungsberufe
Orientierungshilfe
Berufswunsch

Sie können sich außerdem auf unserer Jobbörse Karrieresprung.de über zahlreiche weitere Berufe informieren. Dort finden Sie nicht nur Jobbeschreibungen, sondern auch aktuelle Stellenangebote:

Zur Jobbörse

Berufs- und Ausbildungsmessen

Es gibt jedes Jahr zahlreiche Jobmessen, in denen sich Unternehmen genauer vorstellen und Interessenten die Möglichkeit haben, in Kontakt zu treten. Auch spezielle Ausbildungsmessen werden angeboten, wo Sie sich über Ausbildungsberufe und freie Ausbildungsplätze informieren können. Aufgrund der aktuellen Corona-Krise finden diese zum Teil online statt. Bei anderen ist vorab eine Registrierung notwendig.

Informationstage bei Arbeitgebern

Viele Arbeitgeber bieten einen Tag der offenen Tür oder anderen Angebote an, an denen sich Schüler über Ausbildungen und Beschäftigungsmöglichkeiten informieren können. Dort erhalten Sie zudem Eindrücke von Arbeitsabläufen und dem Alltag in einem Job.

Anzeige

Passende Ausbildung durch Selbsteinschätzung

Eine Ausbildung, die wirklich zu Ihnen passt, finden Sie durch die Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten. Dabei geht es um eine möglichst realistische Selbsteinschätzung. Darauf basieren letztlich auch die oben bereits genannten Tests und Fragebögen. Sie müssen hinterfragen, was Sie selbst wollen: Worin sind Sie gut? Wie stellen Sie sich Ihre passende Ausbildung und den späteren Beruf vor? Wir haben einige Fragen aufgelistet, die Ihnen dabei helfen, eine passende Ausbildung für sich zu finden. Denken Sie daran: Es geht in erster Linie darum, dass Sie ehrlich sind und sich wirklich Gedanken über Ihre Antworten machen. Nur so können Sie eine treffende Analyse der eigenen Fähigkeiten, Stärken und auch Erwartungen erhalten.

Was war Ihr erster Berufswunsch?

Gehen Sie in sich und überlegen Sie, was Sie in jungen Jahren unbedingt werden wollten. Studien zeigen, dass 9 von 10 Arbeitnehmern, die einen Job gewählt haben, der Ihren Kindheitsräumen in gewisser Weise entspricht, im Berufsleben glücklicher und zufriedener sind. Natürlich hängt das auch davon ab, in welchem Alter sich der Wunsch äußerst. Wer im Kindergarten Astronaut werden wollte, wird es später schwer haben, genau diesen Job zu ergreifen. Das bedeutet aber nicht, dass dieser Berufswunsch nicht weiterhelfen kann. Unter Umständen ist eine technisch-wissenschaftliche Ausbildung genau das richtige für Personen mit diesem Kindheitstraum.

Wie stellen Sie sich Ihr Berufsleben vor?

Als erste Orientierung für die Frage „Welche Ausbildung passt zu mir“ kann eine grobe Richtung bereits sehr hilfreich sein. Stellen Sie sich eine Arbeit im Büro vor? Wollen Sie Kontakt zu Kunden? Wünschen Sie sich technische Zusammenhänge? Wollen Sie lieber kreativ arbeiten? Selbst wenn Sie nicht gleich sofort bis ins Detail wissen, wie Ihre spätere Arbeit aussehen soll, kommen Sie der passenden Ausbildung trotzdem näher. So können Sie einige Bereiche gleich ausschließen, die Sie gar nicht interessieren.

Was sagen Eltern und Freunde?

Der Blick und Rat von Außen kann Ihnen ebenfalls dabei helfen, eine Antwort auf die Frage welche Ausbildung zu Ihnen passt, zu finden. Ihre Eltern kennen Sie schon Ihr Leben lang und können Sie dementsprechend gut einschätzen. Übrigens können Ihre Eltern Ihnen auch bei der Beantwortung der ersten Frage von oben helfen. Fragen Sie sie gezielt nach Ihren früheren Berufswünschen. Gut möglich, dass Sie auf diese Weise neuen Input bekommen. Auch Freunde und gute Bekannte können die richtigen Ansprechpartner sein – und das aus verschiedenen Gründen.

Sind Sie und Ihre Freunde im gleichen Alter, werden sie sich vermutlich ähnliche Gedanken machen. „Welche Ausbildung passt zu mir?“ fragen Sie sich also nicht allein. Schon das Wissen darum, nicht als Einziger eine Entscheidung treffen zu müssen, kann entlasten. Auf der anderen Seite haben Sie zu Ihren Freunden einen anderen Zugang und Bezug als zu den eigenen Eltern. Das gilt vor allem für die Zeit, in der Sie sich fragen, welche Ausbildung zu Ihnen passt, nämlich die Pubertät. Ihre Freunde können Ihnen Tipps geben, welche Berufe wirklich zu Ihnen passen könnten. Wirklich gute Freunde können Sie nämlich gut einschätzen.

Welche Hobbys und Interessen haben Sie?

Sie müssen nicht nur andere fragen, welche Ausbildung zu Ihnen passt, Sie sollten auch selbst aktiv werden. Gehen Sie in sich und listen Sie Ihre Hobbys und Interessen auf. Seien Sie dabei so ehrlich wie möglich. Gerade deshalb kann es nicht schaden, das allein zu tun. In einer Gruppe von gleichaltrigen Jugendlichen kann Gruppendruck dazu führen, dass Sie andere Antworten geben, als Sie eigentlich möchten.

Welches Fach ist Ihr Lieblingsfach in der Schule?

Wenn Sie wissen, woran Sie Spaß haben und welche Themen Sie interessieren, bekommen Sie schneller eine Antwort auf die Frage „welche Ausbildung passt zu mir?“. Das Lieblingsfach ist dabei ein Anhaltspunkt. Lieblingsfächer haben wir schließlich deshalb, weil uns die Thematik interessiert und Freude bereitet. Schüler, die sich für Mathematik und Naturwissenschaften interessieren, sind in einem eher technischen oder medizinischen Ausbildungsberuf vermutlich gut aufgehoben. Während Schüler mit dem Lieblingsfach Musik eher nach eine Ausbildung im kreativen Bereich suchen sollten.

Wie fällt das Gehalt aus?

Der große Vorteil von Ausbildungen ist aus Sicht vieler Schüler, dass endlich eigenes Geld verdient wird. Aber Vorsicht: Dies trifft fast nur auf betriebliche Ausbildungen zu. Soziale Berufe sind besonders bei Mädchen beliebt und gehören zu den schulischen Ausbildungen. Die Auszubildenden erhalten hier in der Regel keine Ausbildungsvergütung. Auch werden bestimmte Branchen deutlich schlechter als andere vergütet – etwa der Florist im Gegensatz zum Fluglotsen. Eine bessere Vergütung ist von Ausbildungen zu erwarten, bei denen die Betriebe tarifgebunden sind. Seit Beginn dieses Jahres gibt es immerhin eine Mindestvergütung, die der Arbeitgeber nicht unterschreiten darf.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es?

Ein vergleichbar hohes Gehalt in der Ausbildung sollte nicht darüber hinwegtäuschen, welche Entwicklungsmöglichkeiten Sie generell mit einer bestimmten Ausbildung, aber auch in einem bestimmten Unternehmen haben. Wer schon weiß, dass er Industriemechaniker werden will, liebäugelt vielleicht direkt mit den ganz großen Konzernen der Branche. Die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Ausbildung sollte aber nicht nur von Gehalt und Renommee bestimmt werden. Alle wichtigen Aspekte finden Sie in der folgenden Checkliste:

Gratis-Download: Checkliste zur Arbeitgeberwahl

Welche Ausbildung passt zu mir? Wenn Sie sich diese Frage stellen, ist nicht nur die Suche nach dem richtigen Beruf, sondern auch nach dem passenden Arbeitgeber Teil der Antwort. Um diese zu erleichtern, haben wir eine praktische Checkliste (PDF) für Sie zusammengestellt. Wie immer vollkommen kostenlos für unsere Leser.

Checkliste Arbeitgeberwahl Ausbildung Bewerbung

Was andere Leser noch gelesen haben

[Bildnachweis: MilaArt by Shutterstock.com]
Anzeige
15. Oktober 2020 Nils Warkentin Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.


Ebenfalls interessant:
Weiter zur Startseite