Anzeige
Anzeige

Bachelorarbeit Umfrage: Gestaltung, Aufbau, Auswertung

Eine Bachelorarbeit Umfrage gehört für fast alle Studenten zur Erstellung der Thesis. Die Daten und Auswertungen fließen in die Abschlussarbeit ein und können die Annahme der Forschungsarbeit stützen oder widerlegen. Diese praxisnahen Ergebnisse sind wichtiger Teil des wissenschaftlichen Arbeitens. Aber wie erstellen Sie eine Bachelorarbeit Umfrage? Wir erklären, wie Sie empirische Umfragen gestalten – von der Fragestellung bis zur Analyse…



Bachelorarbeit Umfrage: Gestaltung, Aufbau, Auswertung

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Was ist eine Bachelorarbeit Umfrage?

Die Bachelorarbeit Umfrage ist eine wissenschaftliche Methode zur Erhebung und Auswertung von Daten zu einem Forschungsprojekt. Sie ist zentraler Bestandteil von Abschlussarbeiten an der Universität. Durch die Umfrage werden notwendige Informationen gewonnen, um die Hypothese der wissenschaftlichen Arbeit zu bestätigen oder zu widerlegen.

Unterschieden wird zwischen qualitativen und quantitativen Umfragen. Qualitative Umfragen sind meist offene Fragen und erlauben komplexe und detaillierte Erklärungen durch Befragte. Quantitative Umfragen sind geschlossene und standardisierte Fragen, die konkrete Prozentsätze als Ergebnis liefern und in großen Mengen leichter zu bearbeiten sind. Die Kombination wird als Mixed-Methods bezeichnet.

Verschiedene Wege zur Bachelorarbeit Umfrage

Häufig wird die Bachelorarbeit Umfrage online durchgeführt. Der Fragebogen wird digital erstellt und kann direkt online beantwortet werden. So kann eine größere Reichweite erzielt werden, um genügend Teilnehmer für die Umfrage zu gewinnen. Sie können die Umfrage auch persönlich durchführen und beispielsweise Kommilitonen an der Universität befragen. Seltener sind Umfragen per Post oder am Telefon.

Anzeige

Bachelorarbeit Umfrage erstellen: Ablauf und Auswertung

Die Bachelorarbeit Umfrage ist eine Herausforderung, weil viele Studenten eine solche Datenerfassung bisher nicht machen mussten. Die gute Nachricht: Eine wissenschaftliche Umfrage ist eine lösbare Aufgabe, wenn Sie sich darauf vorbereiten. Hier sind 6 Tipps für den Ablauf und die Auswertung, wenn Sie eine Umfrage für Ihre Bachelorarbeit erstellen:

1. Forschungsfrage festlegen

Mit der richtigen Fragestellung steht oder fällt der Erfolg Ihrer Umfrage. Die Forschungsfrage hat Schon die Formulierung der Forschungsfrage entscheidet über Erfolg und Misserfolg einer solchen Feldstudie. Sie zielt auf das Ergebnis Ihrer Forschungsarbeit ab und muss gut durchdacht sein. Recherchieren Sie in der wissenschaftlichen Literatur und finden Sie einen Aspekt zum Thema, der noch nicht behandelt wurde. Die Formulierung der Fragestellung muss eindeutig und verständlich sein.

2. Forschungsdesign entwickeln

Sie müssen die konkrete Vorgehensweise der Erhebung festlegen und die Methodik bestimmen. Macht eine schriftliche Umfrage Sinn? Sind persönliche Befragungen besser? Dabei entscheidet zum Beispiel, ob die Ergebnisse an soziale Faktoren oder individuelle Merkmale der Befragten gekoppelt sind. Robert Grünwald von der Statistik-Beratung Novustat gibt folgende Tipps:

  1. Hypothese entwickeln
    Annahme über die Ergebnisse, die Sie erhalten: Diese Hypothese können Sie zum Beispiel aus dem Studium von Fachliteratur gewinnen.
  2. Beobachtungsplan erstellen
    Hilfreich sind dafür sogenannte W-Fragen: Wer soll was, wann und wie beobachten?
  3. Beobachtungseinheiten, Variablen + Indikatoren festlegen
    Beobachtungseinheiten sind Personengruppen oder Gegenstände, die betrachtet werden. Eine Variable kann zum Beispiel die Kundenzufriedenheit sein – der zugehörige Indikator wäre etwa die Kundenzufriedenheit über die Anzahl der Wiederkäufe zu bestimmen.
  4. Pre-Test durchführen
    Sie müssen sicher sein, dass Ihre Umfrage wie geplant funktioniert. Wird Ihr Fragebogen verstanden und kann richtig beantwortet werden? Gibt es mögliche Verständnis- oder Interpretationsprobleme?
  5. Nachbesserungen (optional)
    Zeigen sich Probleme, können Sie rechtzeitig nachbessern. So verhindern Sie verfälschte Ergebnisse und damit falsche Schlussfolgerungen für Ihre wissenschaftliche Arbeit.

3. Umfrageelemente planen

Die Bachelorarbeit Umfrage besteht typischerweise aus drei Elementen. Dabei müssen Sie abwägen: Umfangreiche Fragebögen liefern genaue Antworten, eine Dauer von voraussichtlich 60 Minuten schreckt Teilnehmer aber ab. Kurze Umfragen sind weniger detailliert, versprechen aber mehr Antworten. Diese Elemente müssen Sie planen:

  • Einleitung

    Die Einleitung erklärt den Grund und das Ziel der Bachelorarbeit-Umfrage. Sie stellen sich kurz vor und geben ein paar Informationen über das Thema. Komplizierte Begriffe sollten definiert werden. Geben Sie auch an, wie lange die Umfrage voraussichtlich dauert. Zur Einleitung gehört zuletzt eine Einwilligung über die Erhebung und vertrauliche Behandlung von personenbezogenen Daten.

  • Hauptteil

    Den Hauptteil bilden die Fragen – bei umfangreichen Fragebögen in einzelne Themenblöcke gegliedert. Typische Fragearten sind Multiple-Choice-Fragen, Bewertungsfragen (etwa mit einer Skala von 1 bis 5) und offene Fragen. Nutzen Sie kurze Erklärungen zu den verschiedenen Fragen, zum Beispiel „Bitte beantworten Sie alle Fragen“ oder „Mehrfachantworten sind möglich“.

  • Schluss

    Am Schluss werden Alter, Herkunft und Geschlecht des Teilnehmers abgefragt – Sie können auch fragen, ob Interesse am Ergebnis der Umfrage besteht und dieses später per Mail verschicken. Zusätzlich sollten Sie ein Feld für Kommentare, Anmerkungen und Kritik einfügen. Ein wichtiger Punkt zum Schluss ist der Dank für die Teilnahme. Bei persönlichen Umfragen können Sie zusätzlich eine kleine Belohnung (zum Beispiel eine Süßigkeit) hinzufügen.

4. Fragebögen gestalten

Für quantitative Umfragen erstellen Sie einen Fragebogen. Entscheiden Sie sich für Interviews von Teilnehmern oder Experteninterviews, benötigen Sie einen Interviewleitfaden. Für die Erstellung gibt es einige Regeln:

  • Konkret
    Formulieren Sie die Fragestellungen zu konkret wie möglich. Zu allgemeine Formulierungen führen zu ungenauen Ergebnissen.
  • Kurz
    Der Fragebogen muss alle Inhalte abdecken, aber gleichzeitig kurz bleiben. Vermeiden Sie Dopplungen und inhaltliche Überschneidungen. Mehr als 40 Fragen sollten es nicht sein.
  • Verständlich
    Ein guter Fragebogen ist selbsterklärend und verständlich. Es gibt klare Hinweise zu den einzelnen Fragen und Fachbegriffe werden vorab erklärt.
  • Messbar
    Gestalten Sie Ihren Fragebogen so, dass die Ergebnisse messbar sind. Beliebt dafür sind klare Skalenwerte. So lassen sich später Durchschnittswerte, Abweichungen oder prozentuale Ergebnisse ermitteln.

5. Befragung durchführen

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, nun führen Sie Ihre Bachelorarbeit Umfrage durch. Je nach Thema, Ziel und Methode können Sie zufällige Teilnehmer auswählen (Beispiel: alle Kommilitonen, die mitmachen möchten, Familie, Freunde, Bekannte…) oder eine Zielgruppe bestimmen (Beispiel: nur Studenten eines bestimmten Studiengangs). Legen Sie zuvor fest, wie viele Teilnehmer Sie für die Umfrage brauchen. Durch kleine Anreize können Sie die Motivation steigern und Dankbarkeit signalisieren.

6. Umfrage auswerten

Im letzten Schritt werten Sie die Bachelorarbeit Umfrage aus und analysieren die Ergebnisse. Wichtig ist große Sorgfalt, um Fehler in der Auswertung zu vermeiden. Analysieren Sie alle Antworten und Daten mit Hinblick auf Ihre anfängliche Hypothese.

Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Online-Tools für Umfragen

Für Ihre Bachelorarbeit Umfrage gibt es zahlreiche Online-Tools, die Sie bei Erstellung und Durchführung unterstützen. Sie können Fragebögen gestalten, einen Link generieren und diesen an alle Teilnehmer verschicken. Einige Tools bieten sogar Möglichkeiten zur Datenauswertung und Datenpräsentation. Hier eine kleine Auswahl mit nützlichen Umfrage-Tools:


Was andere dazu gelesen haben

Anzeige

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
KarriereBibel Channels IFrame
Weiter zur Startseite