Studium online: Voraussetzungen, Ablauf, Kosten

Es gibt einige Gründe, warum sich jemand für ein Studium online entscheidet. Manch einer hat nach der Schule eine Ausbildung gewählt – das schnelle Geld im Gegensatz zum langwierigen und theoretischen Büffeln schreckt einige ab. Andere wiederum stellen fest, dass sich ihr eingeschlagener Weg als Karriere-Sackgasse entpuppt. Ein Studium eröffnet nicht nur neue berufliche Perspektiven, sondern ermöglicht oftmals erst den Aufstieg in höhere Positionen. Was Sie sonst noch dazu wissen müssen…

Studium online: Voraussetzungen, Ablauf, Kosten

Online Studium: Ohne Präsenz zum Ziel

Studium online kostenlos Bachelor ohne Präsenz Master Studienbescheinigung BWLLange Zeit war der Begriff Studium synonym mit Präsenzstudium zu verstehen.

Mit dem Fernstudium begann eine neue Ära des Studierens – in Deutschland lange Zeit nur an der Fernuniversität Hagen möglich. Wer sich früher an der größten Universität Deutschlands einschrieb, bekam Lernmaterialien vor allem auf dem Postwege.

Das Internet hat einen weiteren Quantensprung in die Weiterbildung von Arbeitnehmern gebracht. Studium bedeutet nun weder automatisch Präsenzstudium, noch ausschließliche postalische Lernmaterialien in Form von Scripten. Heutzutage ist es möglich, ein Studium online zu absolvieren.

Ein Online-Studium ist zwar eine elektronische Form des Fernstudiums und fällt damit unter das E-Learning: Sämtliche Lernmaterialien können in Audio-, Video- oder Schriftform via Internet den Studierenden zur Verfügung gestellt werden.

Es ist dadurch aber nicht weniger wertig als ein übliches Präsenzstudium: Die Anforderungen, Studieninhalte und der Zeitaufwand sind identisch.

Das Internet eröffnet nicht nur eine andere Form des Studierens, sondern auch andere Formen der Betreuung: Statt sich vor dem Büro die Füße plattzustehen, können Studierende per Chat, Videokonferenzen, E-Mails oder Telefone mit dem Dozenten ihr Studium besprechen.

Studium online kostenlos: Mit Massive open online courses

Der Teufel liegt bekanntlich im Detail: Die Begriffe Studium online, Online-Studium oder studieren werden mitunter sehr flexibel gebraucht. Es kann vorkommen, dass Bildungsangebote unter Fernstudium oder Studium online angeboten werden, de facto aber Fernunterricht gemeint ist.

In diesem Fall wird kein anerkannter Hochschulabschluss erworben. Im Einzelfall sollten Sie also genau klären, welche Bedingungen an das jeweilige Angebot geknüpft sind.

Ein Studium online beziehungsweise Online-Studium bedeutet neben dem selbstständigen Lernen, dass Sie in geringem Umfang Präsenzzeiten an der zuständigen Hochschule haben.

Diese dienen meist der Vertiefung beziehungsweise der Prüfung der gelernten Inhalte. Wer ein Studium online statt in Präsenzzeiten an der Hochschule absolviert, der erwirbt damit einen akademischen Abschluss. Dieser ist nie kostenlos.

Das Minimum sind Semesterbeiträge an staatlichen Hochschulen. An privaten Hochschulen kommen häufig Studiengebühren in unterschiedlicher Höhe auf Sie zu – abhängig von der gewählten Hochschule und der Dauer Ihres Studiums.

Was Sie allerdings tun können, ist sogenannte MOOCS zu nutzen. Hinter dem Kürzel MOOCS für Massive open online courses verbirgt sich die Idee, jedem Interessierten – unabhängig von Vorwissen, Schulabschluss oder sonstigen Begrenzungen – kostenlose Online-Seminare anzubieten.

Diese ersetzen zwar kein Studium online, sind aber ebenfalls ortsungebunden und eine kostenlose Alternative, da sie Studieninhalte vermitteln, die so auch an Hochschulen vorkommen können.

Studium online: Voraussetzungen für die Weiterbildung

Ein Studium online bedeutet vor allem Selbststudium, das heißt, Sie eignen sich das Wissen von zuhause aus an. Um diese Form der Weiterbildung erfolgreich abzuschließen, müssen Sie verschiedene Voraussetzungen mitbringen.

  • Persönliche Voraussetzungen

    Je nach dem, ob Sie das Studium online als Vollzeitmaßnahme oder neben dem Beruf planen, brauchen Sie eine Menge an…

    Die Studieninhalte stehen meist jederzeit zur Verfügung – wann Sie also lernen, ist Ihre Sache. Damit lässt sich das Studium online bequem um Verpflichtungen wie Familie und Beruf legen. Es fordert allerdings genügend Disziplin, den inneren Schweinehund zu überwinden und abends nach dem Job weiterzulernen.

    Oder morgens früh aufzustehen, obwohl man nicht zur Uni muss. Sie haben bei einem Studium online keine direkten Kommilitonen, mit denen Sie gemeinsam in die Mensa gehen oder für Klausuren büffeln. Zwar besteht die Möglichkeit zu Chats und Austausch in Foren, aber das digitale Studieren ist nicht mit dem analogen Studentenleben vergleichbar.

    So oder so werden Sie sich auf Einschränkungen und Doppelbelastung einstellen müssen, wenn Sie sich für ein berufsbegleitendes Studium entscheiden.

  • Formale Voraussetzungen

    Für ein Studium online gelten die gleichen Vorraussetzungen wie für ein typisches Präsenzstudium: Das heißt, üblicherweise wird die allgemeine Hochschulreife (Abitur) vorausgesetzt. Ebenfalls möglich sind die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife (auch als Fachabitur bezeichnet).

    Welche Zulassungsbedingungen im Einzelnen erfüllt werden müssen, hängt von Ihren individuellen Voraussetzungen, dem Studiengang und der Hochschule ab. Denn Bildung ist in Deutschland Ländersache – damit können 16 zum Teil recht unterschiedliche Voraussetzungen gegeben sein, die beispielsweise je nach Fach auch ein Studium ohne Abitur ermöglichen.

    In solchen Fällen wird allerdings meist eine zweijährige Ausbildung nebst dreijähriger Berufspraxis oder ein Meisterabschluss erwartet. Zusätzlich können auf Interessierte je nach Fach Eignungsprüfungen hinzukommen: Zum Beispiel besondere künstlerische Begabung bei künstlerischen Fächern, Sprachnachweise oder Ähnliches.

    Andere Fächer wie Medizin, Psychologie und Biologie haben einen Numerus Clausus (NC), das heißt, es ist eine entsprechend gute Abiturnote notwendig. Für detaillierte Informationen zum jeweiligen Studienfach sollten Sie sich direkt an die jeweilige Hochschule wenden.

Ablauf des Studium online

Neben den technischen Voraussetzungen, die Ihnen die Teilnahme am Studium online ermöglichen, ist eine Medien- und Internetaffinität gefragt. Der Einsatz moderner Medien beinhaltet webbasiertes Lernen (Web-based-Training, WBT) ebenso wie den interaktiven Unterricht, bei dem Sie live mit Webcam und Headset der Vorlesung beiwohnen können.

Letztlich ist ein Studium online zwar überwiegend online, aber nicht ausschließlich. Es kommen verschiedene Lehrmethoden und Vermittlungswege zum Einsatz, die von Studienbriefen über den postalischen Weg bis zum Präsenzunterricht reichen können. Man spricht in diesem Zusammenhang häufig von Blended Learning.

Wer sich für ein Studium online entscheidet, tut dies meist, weil er beruflich noch eingebunden ist und / oder aus anderen (etwa familiären) Gründen den derzeitigen Standort nicht wechseln kann. Rein theoretisch kann ein Online Studium vom letzten Kuhkaff aus absolviert werden – sofern die Internetverbindung denn steht.

Für ein Vollzeitstudium müssen Interessierte wie in einem Vollzeitjob mit 40 Stunden pro Woche rechnen. Wer neben dem Job studiert, absolviert ein Teilzeit-Studium im Umfang von 15 bis 20 Stunden pro Woche.

Zusätzlich müssen Sie mit Präsenzzeiten für Prüfungstermine und inhaltliche Vertiefungen am Wochenende rechnen. Viele Studienfächer erfordern außerdem ein Praktikum. Je nachdem, wie Ihr Studiengang aufgebaut ist, müssen Sie Leistungsnachweise in Form von Hausarbeiten und Test erbringen.

Der Studienabschluss wird durch eine wissenschaftliche Arbeit – für den Bachelor oder Master – erworben.

Kosten und Finanzierung beim Studium ohne Präsenz

Um es vorweg zu sagen: Es gibt keine einheitlichen Kosten für alle Studiengänge. Grundsätzlich sollten Sie beachten, dass zu den reinen Studiengebühren oder Semesterbeitrag häufig noch eine Reihe weiterer Kosten anfallen, etwa solche für Lernmaterialien wie Scripte und Fachbücher.

Wie hoch die Kosten im Endeffekt ausfallen, hängt nicht zuletzt von Ihrer Studiendauer und Ihrer Hochschulwahl ab – staatliche Hochschulen sind für gewöhnlich günstiger als private. Allerdings kann sich auch die Qualität der Lehre unterscheiden, weshalb Sie verschiedene Optionen prüfen sollten.

Für einen Bachelor in BWL an der Allensbach Universität müssen Sie beispielsweise mit 325 Euro monatlichen Studiengebühren rechnen. Nicht enthalten sind darin die Versandkosten für Studienmaterialien, die mit einer monatlichen Pauschale von zehn Euro veranschlagt werden.

Bei einem 6-semestrigen Vollzeitstudium rechnet die Hochschule mit insgesamt 11.700 Euro Studiengebühren.

Mit in Ihre Überlegungen einbeziehen sollten Sie folgende Kosten:

  • Immatrikulations- und Prüfungsgebühren
  • Kosten für zusätzliche Kurse und Tutorien
  • Kosten für Unterbringung und Verpflegung
  • Kosten durch Überschreitung der Studienzeit
  • Reisekosten zum Studienzentrum, für Exkursionen oder Auslandsaufenthalte im Rahmen des Studiums

Wer nicht gerade zufällig 12.000 Euro auf der hohen Kante liegen hat, muss sich also Gedanken über die Finanzierung seines Online-Studiums machen. Dafür haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Sie können Ihren Arbeitgeber um Unterstützung bitten. Dafür muss natürlich ein Mehrwert für ihn durch das Studium online erkennbar sein.
  • Sie werden Stipendiat. Manche Stipendien sind an Leistungen gebunden, andere an die Affinität zu bestimmten Parteien, dritte fördern bestimmte gesellschaftliche Gruppen.
  • Sie nehmen ein Darlehen auf. Wenn Familie und Freunde nicht weiterhelfen können, bleibt Ihnen immer noch die Möglichkeit zum Studienkredit. Mehr zur Finanzierung lesen Sie hier:
[Bildnachweis: ESB Professional by Shutterstock.com]
27. April 2018 Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie arbeitete danach beim Bürgerfunk und einem Münsteraner Verlag. Bei der Karrierebibel widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Kb Buch Werbung 2019
Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!