Werbung
Werbung

Auslandsjahr: Möglichkeiten, Vorteile & Tipps

Das Auslandsjahr erfreut sich großer Beliebtheit – während der Schulzeit, nach dem Abi oder Studium oder auch für Erwachsene. Immer mehr Menschen zieht es vorübergehend in ein anderes Land, um Leute, Kultur und Sprache besser kennenzulernen. Und natürlich, um sich persönlich zu entwickeln und Erfahrungen zu sammeln. Hier erfahren Sie alles, was Sie zum Auslandsjahr wissen müssen: über die Möglichkeiten, Vorteile und Tipps für ein gelungenes Jahr im Ausland…



Auslandsjahr: Möglichkeiten, Vorteile & Tipps

Anzeige

Was ist ein Auslandsjahr?

Ein Auslandsjahr ist ein zeitlich begrenzter Aufenthalt in einem anderen Land, der klassischerweise 12 Monate dauert. Allerdings sind auch Varianten für 6 oder 9 Monate möglich. Wie genau das Auslandsjahr aussieht, unterscheidet sich je nach Alter, Zeitpunkt und Ziel des Aufenthalts. So hat der Begriff insgesamt vier Bedeutungen:

Auslandsjahr in der Schule: Schüleraustausch

Die häufigste Bedeutung für ein Auslandsjahr ist der Schüleraustausch. Typisch dafür ist die 10. Schulklasse, die nicht in Deutschland, sondern an einer anderen Schule absolviert wird – etwa einer High School in den USA. Austauschschüler sind bei einer Gastfamilie untergebracht, nehmen regulär am Schulbetrieb teil und lernen eine fremde Kultur besser kennen.

Auslandsjahr nach dem Abi: Gap Year

Eine beliebte Form des Auslandsjahr ist das Gap Year nach dem Abitur oder nach Abschluss des Studiums. Bevor der nächste Schritt ansteht – Ausbildung, Studium, Berufseinstieg… – legen Absolventen eine Pause ein. Sie können die eigenen Ziele reflektieren, den weiteren Weg planen, persönlich wachsen und selbstständiger werden.

Auslandsjahr im Studium: Auslandssemester

Kombinieren Sie das Auslandsjahr mit einem Studium, können Sie ein Auslandssemester an einer anderen Universität verbringen. Für ein oder zwei Semester belegen Sie Kurse an einer fremden Hochschule und leben vor Ort – in einer Gastfamilie oder einem Studentenwohnheim.

Auslandsjahr für Erwachsene: Sabbatical oder Sprachreise

Auch Erwachsene können ein Auslandsjahr machen. Eine berufliche Auszeit wird als Sabbatical bezeichnet. Sie werden freigestellt oder nehmen unbezahlten Urlaub und können die Zeit frei gestalten – dabei können Sie auf Weltreise gehen oder das Auslandsjahr an einem Ort verbringen. Beliebt sind auch Sprachreisen für Erwachsene, bei denen Sie intensiv eine Fremdsprache lernen.

Auslandsjahr Abi Schüler Erwachsene Studium Bedeutung Vorteile Tipps Organisationen

Anzeige

Vorteile: Gute Gründe für ein Auslandsjahr

Egal, in welcher Form Sie ein Auslandsjahr planen: Der Aufenthalt in einem anderen Land hat zahlreiche Vorteile. Natürlich kostet es Überwindung, für längere Zeit und alleine woanders zu leben, doch es lohnt sich:

  • Persönliche Entwicklung
    Ein Auslandsjahr bietet unzählige Möglichkeiten für persönliches Wachstum. Sie lernen sich selbst besser kennen, werden selbstständiger, meistern Herausforderungen und stärken Ihr Selbstbewusstsein. Die Entwicklung in einem Jahr im Ausland ist größer, als in mehreren Jahren zuhause.
  • Verbesserte Sprachkenntnisse
    Sie lernen Sprachen am besten, wenn Sie jeden Tag davon umgehen sind. Im Auslandsjahr hören und sprechen Sie die Fremdsprache in jeder Situation. Nach kurzer Zeit machen Ihre Sprachkenntnisse große Fortschritte, nach einem Jahr sind die meisten Teilnehmer auf einem sehr hohen Sprachniveau. Ergänzt wird der Effekt durch entsprechende Sprachkurse.
  • Interkulturelle Kompetenz
    Durch das Auslandsjahr lernen Sie andere Menschen, deren Kultur, Werte und Lebensweisen kennen. Dabei entwickeln Sie interkulturelle Kompetenz, mehr Offenheit und Verständnisse anderen gegenüber.
  • Berufliche Chancen
    Auslandserfahrung wird von vielen Arbeitgebern geschätzt. Bei Bewerbung und Jobsuche ist das Auslandsjahr somit ein Pluspunkt und hebt Sie positiv von der Konkurrenz ab. Gerade in Unternehmen mit internationalen Geschäftsbeziehungen steigern Sie Ihre beruflichen Chancen.
  • Internationale Freundschaften
    In einem Auslandsjahr entstehen oft Freundschaften und Kontakte, die über Jahre oder ein ganzes Leben halten. Gastfamilien oder Freude werden noch Jahre später besucht. Die gemeinsame Zeit schweißt zusammen und schafft eine starke Verbindung.
AnzeigePodcast Ohmyjob Karrierebibel Teaser

Auslandsjahr: Organisationen oder selber planen?

Bei einem Austauschjahr stellt sich die Frage: Wie wollen Sie dieses planen und umsetzen? Eine Möglichkeit ist es, alles in Eigenregie zu planen. Sie kümmern sich um die Reise, Unterkunft, Aufenthalt, alle Anmeldungen… Bei einer Sprachreise als Erwachsener durchaus möglich – bei einem Schüleraustausch jedoch schwierig und mit vielen bürokratischen Hürden verbunden.

Hier können Sie die Expertise von zahlreichen Organisationen nutzen, die sich auf die Planung und Durchführung von Auslandsjahren spezialisiert haben. Hier eine Übersicht einiger bekannter Organisationen, die Sie für eine Zeit ins Ausland bringen können:

Auslandsjahr Stipendium

Zwölf Monate im Ausland zu verbringen, kann eine kostspielige Angelegenheit sein. Wer für ein Jahr einen Schüleraustausch in den USA plant, muss beispielsweise schnell Kosten zwischen 15.000 und 25.000 Euro einkalkulieren und bezahlen. Nur wenige können das finanzieren. Eine Alternative ist das Stipendium für den Auslandsaufenthalt. Hier werden die Kosten übernommen – ganz oder zumindest zu großen Teilen.

Das ermöglicht den Aufenthalt, auch wenn die finanzielle Situation es nicht hergibt. Ein Stipendium kann es von verschiedenen Organisationen oder Stiftungen geben. Passende Angebote können Sie in der Stipendiendatenbank des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) finden.

Datenbank: Jetzt Stipendium finden

Anzeige

Tipps für ein erfolgreiches Auslandsjahr

Verbringen Sie ein Jahr im Ausland, soll es eine erfolgreiche und unvergessliche Zeit werden. Damit das gelingt, haben wir zum Abschluss sechs Tipps für Sie:

  • Legen Sie Ihre Ziele fest

    Überlegen Sie schon vorher, was Sie von Ihrem Auslandsjahr erwarten. Wollen Sie sich selbst entwickeln, Sprachkenntnisse verbessern, die eigene Zukunft planen oder einfach Erfahrungen fürs Leben sammeln? Je genauer Sie Ihre eigenen Erwartungen kennen, desto besser können Sie genau daran arbeiten.

  • Klären Sie die finanzielle Situation

    Zur Vorbereitung gehört in jedem Fall eine Analyse der Finanzen. Wie viel Geld haben Sie? Wie viel Geld brauchen Sie? Informieren Sie sich bei Organisationen über die anfallenden Kosten und bewerben Sie sich rechtzeitig auf ein Stipendium.

  • Lernen Sie früh neue Leute kennen

    Zu Beginn sind Sie nervös und fühlen sich noch unsicher mit der fremden Sprache. Machen Sie nicht den Fehler, sich zurückzuziehen oder gar zu isolieren. Finden Sie schnell Anschluss und lernen Sie neue Leute kennen. Mit Freunden und guten Kontakten gelingt nicht nur der Start leichter – der gesamte Aufenthalt wird zu einem besseren Erlebnis.

  • Holen Sie das Maximum heraus

    Lassen Sie sich voll und ganz auf das Auslandsjahr ein. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, probieren Sie vieles aus, verlassen Sie Ihre Komfortzone und genießen Sie die Zeit. Erinnern Sie sich daran: Es ist eine oft einmalige Gelegenheit in Ihrem Leben. Holen Sie das Maximum heraus, damit Sie sich später nicht ärgern müssen.


Was andere dazu gelesen haben